Tonari no Kaibutsu-kun [My little Monster]

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild








  • Shizuku Mizutani ist das, was viele von uns eine Musterschülerin nennen würden - kühl, strebsam und eigentlich die ganze Zeit nur am Lernen. Außerdem mag sie wohl ein wenig langweilig sein - ihr ganzer Alltag dreht sich nur um die Schule und gute Noten. Dementsprechend genervt ist Shizuku (oder auch "Mitty"), als sie mit der Aufgabe betraut wird, dem jungen Haru Yoshida, der seit dem ersten Schultag nicht am Unterricht teilgenommen hat, Aufzeichnungen des Unterrichts vorbeizubringen. Haru wird in der ganzen Syoyo High School gemieden, nachdem er mehrere Schüler krankenhausreif geprügelt haben soll. Als sich die beiden schließlich begegnen, stellt Shizuku fest, dass Haru eigentlich ein gutherziger Mensch, der vielleicht eine ziemlich verdrehte und eigenartige Art an sich hat, aber dennoch "harmlos" ist und man keinerlei Grund hat, sich vor ihm zu fürchten. Der eigenartige Junge ist sofort von Shizuku hingerissen und wünscht sich, dass die beiden Freunde werden. Obendrein gesteht er ihr sofort seine bodenlose Liebe und verspricht für sie wieder den Schulalltag anzugehen. Doch Shizuku bleibt weiterhin nur an ihren Lehrbüchern und Aufzeichnungen interessiert ...


    INFORMATIONEN






    CHARAKTERE

    ______


    Shizuku Mizutani ist die Protagonistin von Tonari No Kaibutsu-kun und eine relativ kalte Persönlichkeit. Weil sie als Kind sehr wenig Aufmerksamkeit erfahren hat, ist sie in sich gekehrt und interessiert sich wenig für andere Menschen, manchmal handelt sie sogar äußerst selbstsüchtig. Gute Noten stellen für sie den Mittelpunkt ihres Lebens dar und es scheint ihr vollkommen egal zu sein, was andere Menschen, auch ihre Mitschüler, von ihr halten. Es gibt jedoch Momente, die über den Verlauf der Geschichte immer mehr werden, in denen sie Gefühle zulässt und auf andere Menschen, besonders ihre Freunde, Rücksicht nimmt.
    Yoshida Haru, der sich auf den ersten Blick wie ein typischer "Schläger" verhalten mag und ein sehr aggressives und gewaltliebendes Verhalten an den Tag legt, ist eigentlich ein sehr naiver, schüchterner und schlichtweg verirrter junger Mann, der sich zu Shizuku hingezogen fühlt und eine sehr einzigartige Beziehung zu ihr im Laufe des Anime/Manga aufbaut. Obwohl Haru die Schule länger nicht besucht hat, erbringt er fabelhafte Leistungen und das scheinbar ohne große Mühe. Deshalb ist Shizuku am Anfang sehr kalt und unfreundlich ihm gegenüber, denn sie hasst es, wenn sie nur die Zweitbeste sein kann, und den Platz der Besten an jemand anderen abtreten muss.
    Asako Natsume ist ein hübsches junges Mädchen, doch glaubt man, dass sie deshalb viele Freunde hat und sich in der Schule großer Beliebtheit erfreut, liegt man sehr falsch. Außerhalb des Internets hatte Natsume nie wirkliche Freunde, bis sie Haru und Shizuku kennenlernt. Durch ihr gutes Aussehen macht ihr so mancher schöne Augen, doch letztendlich wird Natsume ihr kleines, unschuldiges Herz gebrochen, deswegen hält sie ihr Aussehen und auch Männer auch eher für einen Fluch, als einen Segen. In der Schule schneidet sie wie eine klassische "Dumpfbacke" ab und verfügt im allgemeinen nicht über herausragende Intelligenz, ist aber ein liebenswertes, sensibles Mädchen, der ihre Freunde mehr als alles andere auf der Welt bedeuten.
    Sōhei Sasahara ist der beste Freund von Asako Natsume und erfreut sich großer Beliebtheit an der Syoyo High School. Durch sein freundliches, höfliches und zuvorkommendes Auftreten schließt er schnell Freundschaften. Er ist sehr fröhlich und extrovertiert, gesprächfreudig und sozial. Hinter dieser bunten Fassade steht jedoch ein Junge, der manchmal zu sehr an andere, als an sich selbst denkt und auch eine gewisse Reife und Ernsthaftigkeit an den Tag legen kann. Obwohl er Gefühle für Asako Natsume verspürt, steht ihr Glück vor seinem eigenen und er unterstützt sie in ihrem Liebesleben.


    DISKUSSION
    Wie hat euch Tonari No Kaibutsu-kun gefallen?
    Habt ihr den Anime gesehen und/oder den Manga gelesen?
    Falls beides zutrifft - was hat euch besser gefallen?
    Welcher ist euer Lieblingscharakter und mit wem könnt ihr euch gar nicht anfreunden?
    Welches Pärchen gefällt euch am besten?
    Welches ist euer Lieblingskapitel/eure Lieblingsszene/eure Lieblingsfolge?
    Seid ihr mit dem Ende der Geschichte zufrieden oder hättet ihr euch etwas anderes vorgestellt?





  • Ich gehe mal den Fragekatalog noch nicht durch, da ich gerade heute mit dem Anime begonnen habe und erst bei Folge 5 bin. Finde es aber selber interessant dann die Entwicklung meiner Meinung zu sehen.
    Vom Plot her finde ich Tonari no Kaibutsu bisher recht interessant. Zwar haben wir wieder die recht typischen antisozialen Menschen, die langsam beliebt werden (irgendetwas in die Richtung ist es doch immer), aber es ist mal anders aufgesetzt. Was ich definitiv nicht erwartet hätte, wäre die schnelle Entwicklung der ersten zwei Episoden. Das, was manch ein Romance-Anime in einer Staffel nicht hinkriegt, wurde hier in zwei Folgen gepackt und man hätte meinen können, dass jetzt nichts mehr für den Rest übrig bleibt. Den "Plot-Twist" fand ich etwas lustig und irgendwie recht passend für einen jungen Menschen, aber dennoch etwas seltsam, weil ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl hatte, dass es wirklich eine andere Form der Liebe ist (ehrlich gesagt hatte ich bis dahin kein bisschen Liebe gesehen und stimme Shizuku zu, dass der Junge das bloß mit dem neu gefundenem Gefühl einer fürsorglichen Freundschaft verwechselt hat. Denn auch in sexueller Hinsicht schien er zu dem Zeitpunkt nicht wirklich an ihr interessiert). Etwas anders ist der Plot aber definitiv und ich schaue gespannt weiter.


    Von den Charakteren mag ich bisher vor allem Sasahara. Mit den anderen konnte ich noch nicht so recht warm werden und muss mal schauen, was da hinter den Persönlichkeiten steckt. Shizuku ist mir zwar durchaus sympathisch (genauso wie Haru), aber die stehen noch so auf der Kippe, dass ein Fehler im Plot mir das sehr einfach kaputt machen könnte. Sasahara hingegen wirkt wie ein recht normaler Schuljunge, hat aber eine sehr liebevolle Art an sich. Wirkt authentisch und ist kein Extrem wie die anderen drei Figuren der "Clique". Mit Natsume kann ich bisher nicht viel anfangen, auch wenn ich es ansprechend finde, dass der Aspekt einer Identität im Internet mit ihr aufgezogen wird. Hoffe jetzt einfach mal, dass die ganzen Details, die bisher die Charaktere ausgemacht haben, nicht plötzlich unter den Teppich gekehrt werden.


    Manga habe ich bisher nicht gelesen, aber wie ich mich kenne, werde ich nach dem Anime auch da reinschauen.