Mini-Tutorials [Sammelthema]



  • Mini-Tutorials


    Tipps, Tricks und die kleinen Dinge



    Willkommen im Sammelthema für Mini-Tutorials. In diesem Thema könnt ihr Tutorials posten, die so wenige Arbeitsschritte aufweisen, dass sich kein eigenes Thema dafür lohnt.. Darüber hinaus auch Tipps und Tricks, wie man bereits fertige Werke erweitern kann, um ihnen das gewisse Etwas zu verleihen. Im zweiten Beitrag sind einige Beispiele für solche "Mini-Tuts" und Tipps zu finden. Zur weiteren Orientierung hier ein paar konkretere Kriterien

    • Anzahl der Schritte und Schwierigkeit
      Die Anleitung sollte nicht mehr als zwei oder drei Schritte beinhalten. Darüber hinaus sollte es sich bei diesen Schritten um einfache Handlungen handeln, die schnell und simpel erfolgt sind.
      Zum Beispiel "Schritt #1: Male eine getrocknete Blume mit Farbe an; Schritt #2: Drücke die bemalte Seite auf einen Untergrund und erhalte einen schönen Stempel als Dekoration".
    • Erweiterung/Ergänzung zu bereits bestehenden Hauptwerken
      Manchmal möchte man kein ganzes Tutorial erstellen, wenn man nur eine Erweiterung eines fertigen Werkes beleuchten will. Das fällt dann unter Tipps und Tricks und sollte natürlich ebenfalls schnell und einfach umzusetzen sein.
      Zum Beispiel "Hey, ich erzähl dir jetzt nicht, wie man eine Geburtstagskarte aus Papier bastelt, aber ich zeig dir, wie man Papiermotive mit nur einem Schritt dreidimensional wirken lässt".
    • Tipps/Tricks zur Vereinfachung der Bearbeitung, Erweiterung oder Recycling von Werken
      Wenn man etwas weiß, das anderen das Basteln und Werkeln erleichtern könnte, aber ebenfalls kein ganzes Tutorial dafür benötigt (oder schreiben will), kann man den Ratschlag auch hier posten. Ebenfalls Ideen, die zeigen, wofür man bestimmte Materialien oder Werkzeuge nutzen kann, wenn das vom üblichen Nutzen abweicht. Weiterhin gilt, dass es sich um eine kurze und einfache Anleitung handeln sollte.
      Zum Beispiel "Ein Tipp, wenn euer Windows-Colour-Bild kaputt geht: Verarbeitet es zu einem Mosaik!", "Dafür kann FIMO ebenfalls genutzt werden".

    Bei Unsicherheit könnt ihr euch per Privater Konversation an das Kunst- und Handwerk-Komitee wenden. Im Grunde kann man hier nichts falsch machen. Wenn ihr das Gefühl habt, dass eure Idee/Anleitung nicht unbedingt ein eigenes Thema rechtfertigt, seid ihr hier wohl richtig. Die Moderation behält es sich natürlich vor, zu große Tutorials in eigenständige Topics umzuwandeln und umgekehrt.



    Was soll mein Beitrag beinhalten?


    • Eine Dokumentation der wenigen Schritte als Bild ist nicht nötig, das Endresultat muss allerdings als Bild angehängt werden und es muss selbstverständlich von euch selbst gemacht worden sein
    • Eure Idee/euer Ratschlag sollte von euch selber ausprobiert worden sein. Einfach nur entdeckte Ideen aus dem Internet zu posten ist weniger hilfreich, da man nicht weiß, ob die Umsetzung gelingt
    • Koch- bzw. Backtipps gehören ins Rezeptethema, Produkt-Reviews hier hin, Fragen in dieses Thema


    Übersicht

    Liste der bisherigen Mini-Tutorials
    Nachtleuchtendes FIMO als Bild-Dekoration
    Muffinförmchen und Lichterketten
    Pflanzenstempel
    Ölkreide-Muster
    Rubbelbilder selber machen
  • Hier findet ihr einige Beispiele für Mini-Tutorials.


    Nachtleuchtendes FIMO als Bild-Dekoration

    Mit FIMO kann man allgemein viel gestalten. Aber abgesehen von irgendwelchen Skulpturen oder Schmuck, kann man das nachtleuchtende FIMO gut für Effekte auf Bildern nutzen. Als Beispiel hier ein Nachthimmel und Glühwürmchen. Dazu einfach an den gewünschten stellen ein kleines Stück FIMO mit dem Heiß- oder Schnellkleber befestigen. Ergibt nachts einen schönen Effekt.


    Beispielbilder:
    .:.



    Muffinförmchen und Lichterketten-Kombo

    Wer schöne und billige Dekoration für das Zimmer oder auch Partys will, kann eine gewöhnliche Lichterkette mit Papier-Muffinförmchen dekorieren. In der Mitte des Muffinförmchens ein Loch stechen und das Lämpchen durchstecken. Hält gut, kann leicht ausgewechselt werden und sieht schöner aus als eine gewöhnliche Lichterkette.


    Beispiel:



    Pflanzenstempel

    Ein hübscher Tipp für langweiliges Packpapier sind Stempel. Die kann man sich auch ganz einfach aus vertrockneten Blumen oder, in meinem Fall, Blättern machen. Einfach die Rückseite des Blattes (Rückseite, weil dort die Blattadern meist stärker ausgeprägt sind) mit Wasser- oder Acrylfarbe dünn bestreichen und auf die Unterlage drücken. Natürlich kann man so gut wie alles als Stempel nutzen; auf dem Beispielbild wurden die roten Kreise mit einem breiten Stiftdeckel gemacht.


    Beispiel:



    Ölkreide-Muster

    Mit Ölkreide kann man schöne Effekte erarbeiten, was man eigentlich schon in der Grundschule lernt. Aber solche Tricks vergisst man gerne wieder. Jedenfalls mit weißer Ölkreide auf weißem Papier etwas zeichnen oder schreiben und dann mit Wasserfarben drüber malen. Da die Farbe nicht gut an der Kreide hält, kann man sie leicht wegwischen. Oder auch wegkratzen um Muster auf das Bild zu arbeiten.


    Beispielbilder:
    .:.



    Rubbelbilder selber machen

    Wer kennt diese Gewinnspiele nicht, wo man etwas frei rubbeln darf? Das kann man ganz einfach zu Hause nachmachen:
    1) Gewünschtes Bildchen/Zahl/whatever auf Papier malen
    2) Mit Ölkreide darüber malen
    3) Mit Nagellack über die Kreide malen
    Fertig ist das Rubbelbildchen. Durch die Ölkreide kratz sich dann (zum Beispiel mit einer Münze) der Nagellack sehr einfach weg ohne das gezeichnete Bild zu beschädigen.


    Beispielbilder:
    .:.

  • Blumen färben

    Manchmal findet man einfach nicht die passende Farbe im Blumenladen oder die Blumen sind zu teuer. Da kann man sich mit einer weißen Blume - zum Beispiel eine Rose, die meist billiger ist als farbige Rosen - aushelfen. Dafür braucht man nur Lebensmittelfarbe ins Wasser geben. Je dunkler/intensiver die Farbe (z. B. Blau, Rot), desto stärker der Effekt. Mittlere Farben wie Grün sind ebenfalls noch gut sichtbar, allerdings merkt man Farben wie Gelb weniger (es ändert sich dennoch etwas, nur ist das nicht so Gelb wie man es sich vorstellt). Wer mehrere Farben will (ja, das geht!) kann den Stengel der Blume spalten (je nach Dicke bis zu vier Teile) und alle gleichzeitig in unterschiedliche Behälter stecken. Vorsicht, dass das Konstrukt nicht umfällt.



    Links ursprüngliche Rose, rechts mit Blau, Grün und Gelb gefärbt.




    Schneeflocken aus Heißkleber

    Eine sehr schnelle und einfache Dekorations-Idee, wenn man eine Heißkleberpistole zu Hause hat. Einfach eine Schneeflocke auf Backpapier mit dem Kleber malen (man kann eine Schablone unter das Backpapier legen) und dekorieren. Entweder sofort mit Kunstschnee/Glitzer etc. solang es noch klebt, oder abwarten bis der Heißkleber getrocknet ist und dann mit Farbe/Glitzer/etc. bepinseln. Wenn der Kleber richtig trocken ist, kann man die Schneeflocke vom Backpapier ablösen und fertig!