Die Grenzweltler

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

  • Die Grenzweltler



    ©Roger Dean


    "Wir bringen das Chaos durcheinander, geh'n dem Himmel auf den Grund
    Und verschlucken alle Dunkelheit bis hinter'm Horizont
    Zeigen Universen Grenzen auf, bring'n Stumpfes auf die Spitze"
    ©Prezident mit Mythos und Antagonist ~ Einerseits Gleich


    Hallo und herzlich Willkommen zu meiner neuen FF!
    Ich wollte schon länger mal eine Geschichte schreiben, die auf keinem Fandom basiert und hier ist mein erster Versuch. Ich sitze schon eine ganze Weile an der Idee für diese Geschichte und habe nun endlich genug Zeit vor mir hergeschoben, um sie auch mal anzufangen. Das Genre ist am ehesten Sci-Fi, allerdings lege ich keinen Fokus auf Technologien oder ähnliche Aspekte des Genres, dennoch ist die Geschichte am ehesten dort einzuordnen.
    Dies ist das erste Mal, dass ich eine Geschichte schreibe, in der ich nicht weiß, was nach einem bestimmten Punkt geschehen wird. Ist vielleicht etwas unheimlich, aber gleichzeitig auch recht spannend für mich. Deshalb kann ich nicht garantieren, dass die Geschichte immer harmlos bleiben wird. Ich empfehle die Geschichte daher ab zwölf Jahren, was die Gewalt angeht.
    Ich bin kein großer Freund von Inhaltsangaben, Welt- und Charakterbeschreibungen, weshalb es diese auch nicht geben wird. (Zumal jede Inhaltsangabe das erste Kapitel spoilern würde)
    Dafür bin ich aber ein großer Freund von bedeutungsvollen Namen / Bezeichnungen. Ich versuche eigentlich immer, jedem Namen eine Bedeutung beizumessen und man kann zu einem gewissen Grad immer vom Namen auf "das Benannte" schließen. Dazu muss man es aber erstmal schaffen, die Namen so zu interpretieren, wie ich sie mir gedacht habe, was sehr schwer werden könnte, da ich häufig um zwei Ecken referenziere. Wer mag, kann aber gerne versuchen zu erraten, wieso ich welchen Namen gewählt habe.
    Bevor es losgeht noch ein Dank an meine Betaleserin, @_Luna_ :blush: . Sie ist toll und ihre Geschichte Schicksalspfade kann ich nur empfehlen.


    Also dann, viel Spaß beim Lesen! Ich freue mich über jegliches Feedback ^^
    Lg, Jefi


  • Hallo Jefi,


    ich hab mich mal in deine Grenzweltler reingelesen und fühlte mich recht schnell an diverse Geschichten erinnert, in denen der Hauptcharakter von jemand Fremdem quasi überfallen und zu einem neuen Job gebracht wird. Du hattest anfangs Sci-Fi erwähnt und daher war ich anfangs noch verwundert darüber, dass die Geschichte im Jahre 2010 spielen soll. Die Aufmachung als Tagebucheinträge bzw. so, dass man als Leser immer genau weiß, welcher Tag zu welcher Uhrzeit gerade herrscht, machen es übersichtlich und man kann dem Plot so sicherlich auch gut folgen.
    Dass dann der Fremde auch explizit nach dem Jahr fragt, hat es für mich dann aber schon klar ersichtlich gemacht, dass mit dem fast unveränderten Job als Taxifahrer und der Sci-Fi-Einstufung wohl Zeitreisen auf dem Plan stehen - was sich am Ende auch bestätigt hat. Interessant an der Stelle, dass du dich für ein Boot entschieden hast (eventuell wäre ein Name noch ganz treffend gewesen, so wie man es normalerweise mit dem DeLorean aus Back to the Future macht) und dass die Reise offenbar recht spontan auf dem Meer stattgefunden hat. Das hatte wohl sicher etwas mit der Uhrzeit zu tun und dass genau an dieser Stelle zu dieser Zeit Anomalien stattgefunden haben, oder irre ich mich?


    Grundsätzlich fand ich den Anfang aber schon mal gut zu lesen. Die Charaktere sind greifbar und bodenständig und sie machen so auch bisher keinen üblen Eindruck. So weit passt auch alles und ich freue mich schon, wenn es weiter geht.


    Wir lesen uns!

  • Hallo @Jefi,


    Der Name deines Topics hat mich angesprochen, weshalb ich dir gerne mein Feedback dalassen würde. Auch wenn schon länger nichts mehr von dir gepostet wurde hoffe ich dennoch, dass es nicht nur bei Kapitel 1 bleibt :)


    Nun, ich liebe Sci-fi und deine Geschichte fängt genau so an, wie ich sie mag. Man versteht überhaupt nicht, wer jetzt genau weshalb und mit wem an jenem Ort ist, aber du schreibst so flüssig und spannend, dass man genau das auch braucht. Ohne diese Verwirrung wäre deine Geschichte vorhersehbar und das darf in diesem Genre einfach nicht sein. Ich finde deine Idee/dein Stil sehr spannend, die Textabschnitte mit Zeitangaben zu versehen. Alleine wegen des Titels und der Zeitangaben war mir klar, dass wir Zeitsprünge machen werden und eventuell auch in Parallelwelten wechseln werden- ich mag sowas sehr! Und ich wäre sehr gespannt, wie es weiter geht.


    Du hast angesprochen, dass du die Namen gewissenhaft wählst, leider kann ich aus Finn und Grim noch nicht besonders viel herausziehen, da die Charaktere für mich noch nicht ganz deutlich heraustreten, schliesslich sind wir erst am Anfang und so viele Anhaltspunkte gibt es noch nicht. Finn ist anscheinend ein irischer Name, der sowas wie „der Blonde“ oder auch „der Wanderer“ bedeuten kann. Ob du das damit gemeint hast weiss ich nicht :) Bei Grim musste ich an die Gebrüder Grimm mit ihren Märchen denken, aber auch hier weiss ich natürlich nicht, ob ich da richtig liege...


    Alles in allem empfinde ich deinen Stil als sehr angenehm, du beschreibst die Geschehnisse gerade genug, würde dir aber raten manche Dinge eher zu um und- beschreiben anstatt sie auszusprechen. (Gerade die Szene in der das Boot verschwindet). Du hast die Atmosphäre aber sehr gut rübergebracht und ich würde gerne weiterlesen :)


    Dies ist das erste Mal, dass ich eine Geschichte schreibe, in der ich nicht weiß, was nach einem bestimmten Punkt geschehen wird. Ist vielleicht etwas unheimlich, aber gleichzeitig auch recht spannend für mich.

    Solche Aussagen erinnern mich immer an J.R.R. Tolkien. Er hat Herr der Ringe auch verfasst ohne zu wissen, wie die Geschichte ausgehen wird. Das ist für den Autor die spannendste aber auch schwierigste Reise.


    Deshalb kann ich nicht garantieren, dass die Geschichte immer harmlos bleiben wird. Ich empfehle die Geschichte daher ab zwölf Jahren, was die Gewalt angeht.

    Dazu empfehle ich dir dieses Topic. Du kannst Texte, bei denen du nicht sicher bist ob sie den Regeln entsprechen aber auch an ein Mitglied des Fanfiction-Komitees senden.


    Bis bald!