Mass Effect I, II, III & Andromeda

  • http://i918.photobucket.com/al…Effect-Logo-Wallpaper.png



    »You exist because we allow it. And you will end because we demand it.«
    - Sovereign











    Entwickler: BioWare, Demiurge Studios, Edge of Reality
    Herausgeber: Electronic Arts, Microsoft Studios
    Serie: Mass Effect
    Plattformen: PlayStation 3, Xbox 360, Microsoft Windows
    Datum der Veröffentlichung: 16. November. 2007


    Die Spiele der Mass-Effect-Reihe gelten als Action-Rollenspiele, mit einer großangelegten Sciene-Fiction-Handlung, die unter anderem vom langjährigen BioWare-Mitarbeiter und Romanautor Drew Karpyshyn geschrieben wurde und ursprünglich auf eine Trilogie hin ausgerichtet war.


    In der Mass-Effect-Reiche, oder auch Reaper-Trilogie genannt, schlüpft der Spieler wahlweise in die Rolle des weiblichen oder männlichen Menschen Commander Shepard, um die Bedrohung durch eine außerirdische Rasse zu bekämpfen, die das intelligente Leben der gesamten Galaxie auszulöschen droht.


    Der vierte Teil, Mass Effect Andromeda, in der Mass-Effect-Serie hat allerdings nichts mit der Triologie zu tun und spielt zudem in einer völlig anderen Galaxie.





    Handlung


    Der erste Teil der Serie stellt den Beginn der Trilogie dar und handelt von Commander Shepard, ein Soldat der Allianz der Menschen, der auf einer geheimen Mission im Namen des Rates ein altes Artefakt der »Protheaner« bergen soll. Als sich dabei allerdings unerwartete Probleme ereignen, erfährt er von einer drohenden Invasion einer unbekannten Rasse und bekommt den Auftrag als neu ernannter Spectre, eine Spezialeinheit des Rates, weitere Informationen zu sammeln und die mögliche Bedrohung abzuwenden.


    Während des Spiels trifft der Spieler einige andere Charaktere, die er rekrutieren und damit zu einem Mitglied seiner Crew machen kann. Im Weltraum kann man mit seinem Raumschiff navigieren und dabei verschiedene Planeten und Orte ansteuern. Teilweise kann man auch auf ihnen landen.
    Die Kämpfe laufen in Echtzeit ab und basieren auf dem Einsatz von Schusswaffen, Techniken oder der so genannten »Biotik«. Von allen Crewmitgliedern sind immer Shepard sowie zwei weitere Mitglieder als Gruppe gemeinsam aktiv. Die Gruppenmitglieder können im Gegensatz zu Shepard nicht direkt gesteuert werden, sondern nehmen nur Befehle auf. Die Geschichte wird durch Dialoge und Missionen vorangetrieben und verändert sich anhand dessen, was der Spieler macht oder was er für Entscheidungen trifft.
    Die Entscheidungen im Spiel werden in "paragon" (blau) und "renegade" (rot) eingeteilt und je nach dem, wie sich der Spieler entscheidet, bietet das in bestimmten Situationen Vor- und Nachteile. Allgemein bekannt ist, dass der blaue Weg als "freundlich" und der tote Weg als "unfreundlich" dargestellt wird. Eine wirkliche Verallgemeinerung kann an dieser Stelle allerdings nicht vorgenommen werden, da sich das Entscheidungssystem in Mass Effect ohnehin durch alle Teile der Triologie zieht.



    Charaktere


    Commander Shepard
    Der Hauptcharakter des Spiels und die Figur, die der Spieler kontinuierlich im Spiel selbst verkörpert. Zu Beginn des Spiels hat man die Möglichkeit, einen weiblichen oder männlichen Charakter mit individuellem Aussehen zu erstellen. Darüber hinaus bieten sich noch weitere Möglichkeiten, seinen Spielcharakter einen eigenen Charme zu verleihen; beispielsweise die Wahl einer speziellen Klasse oder die Erstellung einer Hintergrundgeschichte.
    Man selbst hat außerdem die Möglichkeit, mit einem der Crewmitglieder eine Romanze bzw. "Beziehung" einzugehen. Je nach dem wer das ist, bietet das neue und teilweise auch lustige Dialogoptionen.


    Garrus Vakarian
    Garrus ist ein turianischer Citadel-Offizier, der sich Commander Shepard im Laufe der Geschichte anschließt. Neben seinem recht eigenen Humor besitzt er zudem noch einige recht interessante Meinungen, der er dem Spieler nur zu gern auf der Reise durch die Galaxie mitteilt. Eine Besonderheit an Garrus ist, dass er sich - je nach dem, wie sich der Spieler entscheidet - eher "renegade" oder "paragon" verhält, was auch in den folgenden Teilen des Spiels noch bemerkbar ist.
    Garrus ist eine Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Urdnot Wrex
    Wrex ist ein kroganischer Söldner und schließt sich Shepard recht früh im Spiel an. Er selbst ist ziemlich direkt, immer für einen guten Spruch zu haben und regelt die Dinge auf seine Art. Im Gegensatz zu den meisten anderen Kroganern ist Wrex allerdings recht besonnen und denkt nach, bevor er handelt.
    Wrex ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Tali'Zorah nar Rayya
    Tali ist eine quarianische Technikern, die ihre sogenannte Pilgerreise angetreten ist und früher oder später auch ein teil von Shepards Crew wird. Sie ist zuvorkommend und freundlich, wenngleich sie dennoch stets ihre eigenen Ansichtsweisen vertritt.
    Tali ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Liara T'Soni
    Liara ist eine Asari und hat ihr Leben der Wissenschaft verschrieben. Da sie selbst so gut wie nie mit anderen Alien in Kontakt getreten ist, sondern eher ihrer Arbeit in protheanischen Ruinen nachgekommen ist, ist sie zu Beginn sehr schüchtern und weiß nicht so recht, wie sie auf verschiedene Dinge reagieren soll. Sie verhaspelt sich öfter mal oder fasst Dinge vollkommen falsch auf - dennoch kann sich die Crew auf ihre Fähigkeiten verlassen.
    Liara ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Ashley Williams
    Ist eine Allianzsoldatin und wird mehr oder weniger von Shepard gerettet. Als Teil der Crew ist Ashley nicht sonderlich gut auf Aliens zu sprechen und ist ein großer Verfechter der Allianz. Sie ist loyal und hängt zudem auch sehr an ihrer eigenen Familie, da sie dem Spieler des Öfteren etwas von dieser erzählt.
    Ashley ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Kaidan Alenko
    Ist ein Allianzsoldat und ist der Charakter, den man von Anfang an an Board der Normandy hat. Er ist recht eigen, allerdings immer zur Stelle, wenn man ihn braucht.
    Kaidan ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Jeff "Joker" Moreau
    Was wäre ein Raumschiff ohne Piloten? Jeff, allgemein bekannt unter dem Namen Joker, ist eben jener Pilot! Er ist ironisch, sarkastisch und sich nicht zu schade in den ungünstigsten Momenten noch einen draufzusetzen, indem er unqualifizierte Kommentare abgibt. Allerdings ist er ebenso loyal und hilfsbereit, wenn ihn die Crew mal wieder braucht.
    Joker ist kein Begleiter; der Spieler kann dennoch mit ihm an Board des Schiffes interagieren.


    Dr. Chakwas
    Ist quasi die medizinische Fachangestellte an Board der Normandy und kümmert sich um Verletzungen jeglicher Art. Durch ihre lockere und fröhliche Art fällt es Dr. Chakwas sehr leicht mit jeglichen Persönlichkeiten zurecht zu kommen.
    Sie ist kein Begleiter; der Spieler kann dennoch mit ihr an Board des Schiffes interagieren.


    David Anderson
    Anderson ist quasi der Vorgesetzte vom Spieler. Er kennt Commander Shepard schon eine ganze Weile und man merkt deutlich, dass er ihn/sie wertschätzt. Letztendlich ist es auch Anderson, der einem die Normandy "schenkt" bzw. welcher Commander Shepard zum Befehlshaber des Schiffes ernennt. Je nachdem wie sich der Spieler entscheidet, kann Anderson ab einem bestimmten Zeitpunkt Mitglied des Rates werden.
    Anderson ist kein Begleiter.


    Saren Aterius
    Saren ist der Hauptantagonist im ersten Teil der Triologie. Er ist ein abtrünniger Spectre und Shepard erhält den Auftrag, Saren und seine Machenschaften zu stoppen. Am Ende kommt man dahinter, dass Saren gar nicht mal so "böse" ist, wie der Spieler vlt. zunächst annahm und das hinter der ganzen Geschichte noch wesentlich mehr steckt, als nur ein einfacher abtrünniger Spectre ...
    Saren ist kein Begleiter.



    Soundtracks


    Neben dem unglaublichen Spielerlebnis, was einem die Mass-Effect-Spiele bescheren, besitzt die Triologie auch einen unfassbaren Soundtrack. Damit dieser nicht in der Fülle an Informationen untergeht, hier eine Liste der bekanntesten Soundtracks aus dem ersten Teil.


    Zu der Playlist auf YouTube geht es hier: Klick.




    DLCs


    Kollisionskurs
    Sie fügt der Galaxienkarte im laufenden Spiel ein weiteres erkundbares Sonnensystem mit einer neuen Nebenmission hinzu. Shepard muss darin verhindern, dass Terroristen vom Volk der Batarianer einen Asteroiden auf den von Menschen kolonisierten Planeten Terra Nova lenken.


    Pinnacle Station
    Shepard erhält die Einladung auf eine geheime Raumstation der Allianz. In Form von Arenakämpfen kann Shepard dort 13 Kampfmissionen absolvieren, die dem Ziel dienen, den Turianer Vidinos von den Kampffähigkeiten der Menschen zu überzeugen.

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk

    Einmal editiert, zuletzt von Mollymauk ()


  • »Assuming direct control.«
    - Harbinger





    Datum der Erstveröffentlichung: 26. Januar 2010
    Entwickler: BioWare
    Herausgeber: Electronic Arts
    Plattformen: Xbox 360, PlayStation 3, Microsoft Windows



    Handlung


    Der zweite Teil der Serie setzt in der Handlung kurze Zeit nach dem Ende des ersten Teils an. Zentrale Figur ist wieder Commander Shepard, der gerade auf einer Mission im Weltraum unterwegs ist und dabei durch den überraschenden Angriff eines Unbekannten sein Schiff, seine Crew und sein Leben verliert. Das Cerberus-Syndikat, das ihn wiederbelebt, schickt ihn mit einem neuen Schiff in den Kampf gegen eine neue Bedrohung.


    Die Spielreihe wurde von Anfang an als Trilogie konzipiert. Daher ist es möglich, den eigenen Charakter aus dem ersten Teil in Mass Effect 2 zu importieren und auf den im Vorgängerteil getroffenen Entscheidungen aufbauend weiterzuspielen. Dies wirkt sich direkt auf viele Gespräche und Aktionen aus, jedoch nicht auf den Verlauf der Haupthandlung. Alternativ kann ein neuer Charakter erstellt werden, dessen Vorgeschichte jedoch vordefiniert ist.
    Im Gegensatz zum ersten Teil kann Shepard je nach getroffenen Entscheidungen im Verlauf der Handlung auch sterben, was gleichbedeutend das Ende des Spiels ist. Allerdings betrifft das nicht nur Shepard - man sollte in diesem Teil gut auf seine Kameraden Acht geben ...



    Charaktere


    Commander Shepard
    Natürlich ist die eigene Spielfigur auch in diesem Teil der Hauptcharakter. Man stellt allerdings bereits zu Beginn des Spiels fest: Vieles hat sich geändert. Nicht nur man selbst, nein, auch die Charaktere - Freunde, wie Feinde - haben sich verändert. Nachdem man ohnehin von der gesamten Galaxie für tot erklärt worden ist, beginnt nicht nur ein Wettlauf gegen die Zeit und den Feind, sondern stellt man sich selbst die Frage: Wer war und ist man nun zwei Jahre später?
    Natürlich gibt es in diesem Teil auch wieder die Möglichkeit, eine Romanze mit einem Crewmitglied einzugehen. Entweder man bleibt seiner Flamme aus dem ersten Teil treu oder man betrügt sie mit jemand anderem. Oder aber man fängt überhaupt erst einmal eine an, wenn man im ersten Teil darauf verzichtet hat.


    Miranda Lawson
    Miranda ist ein Cerberus-Offizier und die Leiterin des Projekts "Lazarus", was den Spieler zurück ins Leben gerufen hat. Sie ist eine sehr selbstbewusste und Ziel orientierte Frau und lässt sich von niemanden so leicht unterbuttern. Die Liebe zu ihrer Schwester Oriana ist nur allzu deutlich erkennbar, wenn man Miranda näher kennengelernt hat und einige sehr interessante Unterhaltungen mit ihr führt.
    Miranda ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Jacob Taylor
    Jacob ist ein Cerberus-Techniker, welcher früher allerdings mal bei der Allianz gedient hat. Durch Unzufriedenheit in einigen Punkten hat er der Allianz allerdings den Rücken gekehrt und arbeitet seitdem für Cerberus - vertrauen tut er der Organisation dennoch nicht so richtig. Er ist ein sehr direkter Mensch und neigt auch dazu, seine voreiligen Schlüsse des Öfteren als einzige Möglichkeit anzusehen - wenn man ihn allerdings vom Gegenteil überzeugt, dann sieht er dies auch ein und entschuldigt sich in den meisten Fällen auch für seine Starrsinnigkeit.
    Jacob ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Garrus Vakarian
    Wie auch im ersten Teil ist Garrus erneut ein Teil der Crew. Nach Shepards vermeintlichen Tod ist er allerdings spurlos verschwunden, sodass nicht einmal Cerberus ihn aufspüren kann. In den zwei Jahren hat der Turianer einiges erlebt und man erkennt auch deutlich, dass er sich im Laufe der Zeit verändert hat. Nach einigen Zufällen jedoch stößt er erneut auf Shepard und schließt sich ihm/ihr wieder an.
    Garrus ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Grunt
    Ist ein Kroganer, welchen man - mehr oder weniger - geschenkt bekommt. Er gilt als "perfekter" Kroganer, da er im Gegensatz zu seinen Kameraden nicht von der Genophage befallen ist. Wie auch Wrex ist Grunt ein Kroganer, der vorher nachdenkt, ehe er handelt. Allerdings ist er im Vergleich noch sehr jung und stellt des Öfteren den ein oder anderen Scheiß an, was im Grunde allerdings eher amüsant als ein Problem ist.
    Grunt ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Samara
    Samara ist eine Asari-Justikarin und gebunden an ihren Kodex, was gerade im Bezug auf Shepards Mission des Öfteren mal interessante Gespräche offenbart. Durch ihr sehr hohes Alter ist Samara allerdings sehr weise und hat durchaus ein paar sehr interessante Gespräche, die sie mit dem Spieler führt, wenn dieser sie darauf anspricht.
    Samara ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Jack "Subjekt Zero"
    Jack ist ein Mensch, an dem in ihrer Jugend allerlei Experimente durchgeführt wurden, sodass ihre biotische Kraft gesteigert wurde. Sie ist aggressiv und direkt, tut was sie will und man bekommt öfter mal das Gefühl vermittelt, als wenn Jack alles und jeder scheißegal ist. Es ist kein Geheimnis, dass sie nicht gut auf Cerberus zu sprechen ist und das ist gerade im Bezug auf die Crew sehr amüsant zu beobachten, da fast das gesamte Schiff aus Cerberusangestellten besteht.
    Jack ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Mordin Solus
    Mordin ist ein salarianischer Wissenschaftler und Arzt. Dank seiner Erfahrung und seinem Wissen hilft er Shepards Crew nicht nur einmal aus der Klemme. Hinzu kommt seine - für einen Salarianer normale - Art, sehr schnell zu sprechen und auch laut zu denken, was Gespräche mit ihm einmalig macht.
    Mordin ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Thane Krios
    Thane ist ein Drell und dazu ein Attentäter. Der Spieler merkt außerordentlich schnell, dass Thane kein gewöhnlicher Attentäter ist, da er zuvorkommend, hilfsbereit und freundlich ist. Je näher man ihn kennenlernt, desto deutlicher wird auch, warum Thane so ist, wie er nun einmal ist. Seine Vergangenheit ist stellenweise nun mal nicht so rosig, wie man zunächst meinen könnte.
    Thane ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Tali'Zorah nar Rayya (vas Normandy)
    Auch Tali wird man im zweiten Teil wiedersehen, da man sie im Verlauf des Spiels auf einem Planeten trifft und ihr hilft. Auch Tali hat sich in den letzten zwei Jahren verändert - sie hat nicht nur ihre Pilgerreise abgeschlossen, sondern ist mittlerweile auch eine wichtige Persönlichkeit in ihrem eigenen Volk. Und in Kombination mit Legion wird es an Board der Normandy niemals langweilig werden ...
    Tali ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Legion
    Wenn es ein Crewmitglied gibt, was man nicht erwarten würde, so ist das Legion. Er schließt sich der Crew zwar relativ spät an und sorgt aber gerade zu Beginn seiner Zeit auf dem Schiff für einigen Aufruhr; denn: Er ist ein Geth. Allerdings sollte man ihn keinesfalls mit den Geth aus dem ersten Teil der Triologie verwechseln - er ist in vielerlei Hinsicht anders. Und das stellen die Crewmitglieder nach und nach fest; nicht zuletzt auch Tali.
    Legion ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Zaeed Massani
    Zaeed ist ein Söldner und eine recht einzigartige Persönlichkeit. Er ist hart im Nehmen und weiß genau, was er will und was nicht.
    Zaeed ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden. (DLC-Charakter)


    Kasumi Gato
    Kasumi ist proffesionelle Diebin und schließt sich der Crew, wenn man es denn will, auch recht früh an. Dadurch, dass sie ein DLC-Charakter ist, besitzt sie zudem eine eigene Quest, die unabhängig vom Hauptspiel gespielt werden kann.
    Kasumi ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden. (DLC-Charakter)


    EDI
    EDI ist die künstliche Intelligent der Normandy und raubt Joker wohl jeden Nerv. Nicht nur, weil sie recht schnell lernt, was den Lieben am meisten aufregt, sondern auch, weil sie eine recht untypische KI ist. Sie befragt den Spieler sehr oft nach bestimmten Verhaltensmuster der Menschen oder warum man etwas so oder so macht. Je nach dem, wie sich der Spieler entscheidet, wird EDI ebenfalls eher Richtung "paragon" oder "renegade" gehen.
    EDI ist kein Begleiter; der Spieler kann dennoch an Board des Schiffes mit ihr interagieren.


    Jeff "Joker" Moreau
    Natürlich ist auch Joker in diesem Teil wieder mit von der Partie. Er ist nach wie vor der Pilot des Schiffes und immer für einen guten Spruch zu haben.
    Joker ist kein Begleiter; der Spieler kann dennoch an Board des Schiffes mit ihm interagieren.


    Natürlich gibt es noch eine ganze Menge mehr Charaktere, die man im Spiel trifft - oder sogar wieder trifft! Man muss nur aufmerksam genug durch die Spielwelt gehen.



    Soundtracks


    Wie auch der erste Teil, besitzt der zweite Teil einen ebenso wundervollen Soundtrack! Im Gegensatz zum ersten Teil haben dieses Mal sogar alle aktiven Crewmitglieder einen eigenen Soundtrack.


    Zu der Playlist auf YouTube geht es hier: Klick.



    DLCs


    Absturzstelle der Normandy
    In dieser kurzen Mission kann Shepard die Absturzstelle der ersten Normandy erkunden und die Dienstmarken von verstorbenen Besatzungsmitgliedern finden.


    Zaeed – Der Preis der Rache
    Shepard muss den Söldner Zaeed Massani als neuen Begleiter rekrutieren. In einer eigenen Mission, bei der Zaeed den Anführer der Söldnergruppe Blue Suns tötet, muss Shepard die Loyalität des Söldners gewinnen.


    Feuergänger Pack
    Shepard erhält Zugriff auf den Hammerhead (ein gepanzertes Fahrzeug) und fünf neue Missionen, an deren Ende er ein Protheaner-Artefakt findet.


    Kasumi – Gestohlene Erinnerungen
    Shepard kann die Meisterdiebin Kasumi Goto als Begleiterin rekrutieren und muss anschließend ihre Loyalität in einer eigenen Mission gewinnen, bei der sie die Graybox ihres ermordeten Geliebten Keiji aus den Händen eines Waffenhändlers und Schmugglers stiehlt.


    Overlord
    Shepard muss in fünf Missionen einen Vorfall untersuchen, bei dem eine virtuelle Intelligenz außer Kontrolle geraten ist.


    Shadow Broker
    Shepard muss Liara T'Soni aus dem ersten Mass Effect helfen und besiegt mit ihr schließlich den Shadow Broker. Dabei steht Liara T'Soni als vorübergehende Begleiterin zur Verfügung, zudem ist ein Anknüpfen an eine eventuelle Romanze mit ihr aus dem Vorgänger möglich.


    Mass Effect Genesis
    In Mass Effect Genesis wird die Handlung des ersten Teils in Comicform nacherzählt, wobei die sechs wichtigsten Entscheidungsmöglichkeiten erneut getroffen werden. Diese Erweiterung richtet sich insbesondere an Spieler, die das erste Mass Effect nicht gespielt haben oder keinen Charakter importieren möchten.


    Die Ankunft
    Bei dieser Erweiterung handelt es sich um die abschließende Mission von Mass Effect 2, die zum dritten Serienteil überleitet. Shepard muss die Wissenschaftlerin Dr. Amanda Kenson aus den Fängen der Batarianer befreien. Nach deren Rettung wird deutlich, dass die Ankunft der Reaper unmittelbar bevorsteht. Die einzige Möglichkeit, dies zu verhindern besteht darin, das Massenportal des Bahak-Systems zu zerstören. Dies würde jedoch eine Art Supernova auslösen und alle batarianischen Kolonisten in dem System töten.

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk


  • »Take. Earth. Back.«
    - Trailer






    Datum der Erstveröffentlichung: 6. März 2012
    Herausgeber: Electronic Arts
    Entwickler: BioWare, Straight Right
    Plattformen: Xbox 360, PlayStation 3, Wii U, Microsoft Windows



    Handlung


    Der abschließende Teil der Reaper-Trilogie dreht sich, aufbauend auf den beiden vorherigen Spielen, um Shepards Kampf gegen die kriminelle Organisation Cerberus sowie die nun in der Milchstraße angekommenen Reaper. Das erste Angriffsziel der Reaper ist dabei die Erde. Commander Shepard befindet sich zum Zeitpunkt des Angriffs auf der Erde. An Bord der Normandy muss er vom Planeten fliehen und die Citadel-Völker für den Abwehrkampf gegen die Reaper einen und organisieren.


    Als erstes Spiel der Serie beinhaltete Mass Effect 3 neben der Einzelspielerkampagne auch einen kooperativen Mehrspieler-Modus. Durch die optionale Spielfunktion Galaxy at War wurden Mehrspieler- und Einzelspieler-Modus außerdem miteinander verknüpft, sodass sich Erfolge im Mehrspieler-Modus positiv auf die finale Konfrontation der Einzelspielerkampagne auswirken.


    Charaktere


    Commander Shepard
    Wie würdest du reagieren, wenn dein Heimatplanet nun von der Bedrohung angegriffen wird, von der du seit jeher gewarnt hast? Wütend, Traurig? Im letzten Teil der Triologie liegt es natürlich an Shepard die nun unvermeidliche Zerstörung der Reaper aufzuhalten. Auch wenn ihm zu Beginn niemand geglaubt hat: Nun sehen sie es mit ihren eigenen Augen: Die Reaper sind kein Mythos.
    Auch in diesem Teil kann man als Shepard natürlich eine Romanze weiterführen oder eingehen. Interessant zu erwähnen wäre an dieser Stelle, dass einige Romanzen aus dem zweiten Teil nur weitergeführt werden können - also wenn man sich im zweiten Teil nicht für diese Person entschieden hat, so kann man es im dritten Teil auch nicht.


    Garrus Vakarian
    Was wäre ein Shepard nur ohne einen Vakarian? Richtig. Auch in diesem Teil steht einem Garrus natürlich als Kamerad zur Seite und setzt alles daran, diesen Krieg zu beenden. Man erfährt in diesem Teil ein wenig mehr über Garrus' Familie, da diese nun auch mit dem Auftauchen der Reaper in Gefahr geraten sind.
    Garrus ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Liara T'Soni
    Während Liara im zweiten Teil eher nur passiv zu sehen war, so unterstützt sie Shepard im dritten Teil allerdings endlich wieder aktiv und schließt sich ihm im Kampf gegen die Reaper an. Durch ihre Position als Shadow Broker hat Liara viele Informationen und Daten zur Verfügung, die der Crew mehr als nur helfen.
    Liara ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    James Vega
    James ist ein Allianzsoldat und flieht zusammen mit Shepard zu Beginn des Spiels von der Erde. Auch wenn James am liebsten da geblieben wäre, um die Erde zu verteitigen, so weiß er, dass man sich nun auf ihn verlässt. James ist ein sehr geselliger Mensch und gibt Shepard im Laufe des Spiels auch einen eigenen Spitznamen, was deutlich macht, dass er Shepard gern hat.
    James ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Tali’Zorah nar Rayya (vas Normandy)
    Auch Tali ist natürlich wieder mit dabei im finalen Kampf und begleitet Shepard. Ihre Rolle ist sehr wichtig, da man im Laufe des Spiels eine wichtige Entscheidung treffen muss und wenn Tali am Leben ist, kann sie einen in dieser Hinsicht unterstützen, das ... bestmögliche Ergebnis zu erzielen.
    Tali ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Kaidan Alenko/ Ashley Williams
    Während er/sie im zweiten Teil alles andere als loyal gegenüber Cerberus ist und damit auch Shepard den Rücken zukehrt, so begleiten er/sie Shepard allerdings im dritten Teil wieder. Natürlich gilt es einiges an Gesprächsstoff aufzuholen und sich über das vergangene Jahr auszutauschen. Mit der Zeit wird deutlich das Kaidan/Ashley nach wie vor ein Freund von Shepard ist und das daran niemand etwas ändern kann.
    Kaidan/ Ashley ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    EDI
    Nachdem man die KI im zweiten Teil kennengelernt hat, so begleitet sie einen natürlich auch im dritten Teil erneut! Durch einige Umstände bekommt sie sogar einen "Körper" und kann das Begleiten wesentlich besser in die Tat umsetzen, als zuvor. Es ergeben sich ein paar äußerst amüsante Gespräche zwischen ihr und Crewmitgliedern und auch für den weiteren Verlauf des Spiels, hat EDI eine sehr wichtige Rolle.
    EDI ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Javik
    Wenn man dachte, dass Legion der ungewöhnlichste Begleiter ist, dann hat man die Rechnung wohl oder übel ohne Javik gemacht. Nicht nur, dass er sämtliche Vorstellungen von Liara über den Haufen wirft, sondern auch noch ein recht sarkastischer Zeitgenosse ist, macht ihn zu einem mehr als nur amüsanten Begleiter. Und die Tatsache, dass er ein Protheaner ist, könnte in vielerlei Hinsicht ebenso für Aufsehen innerhalb des Spiels sorgen. (DLC-Charakter)
    Javik ist ein Begleiter und kann mit auf Missionen genommen werden.


    Wie auch im zweiten Teil gibt es in Mass Effect 3 unglaublich viele Charaktere, die einem wieder über den Weg laufen. Besonders im Citadel DLC bieten sich unfassbar viele Möglichkeiten, bekannte Gesichter erneut zu sehen und Gespräche zu führen. Es lohnt sich auch in diesem Teil aufmerksam durch die Galaxie zu reisen!



    Soundtracks


    Wie auch schon bei den beiden vorherigen Teilen kommt hier eine kleine Liste mit den schönsten Soundtracks des dritten Teils.


    Hier geht es zur Playlist auf YouTube: Klick.




    DLCs


    Aus der Asche
    Der DLC beinhaltet einen neuen Begleitcharakter, der aus dem von den Reapern vor 50.000 Jahren ausgelöschten Volk der Protheaner stammt. Shepard besucht außerdem in einer Zusatzmission den Planeten Eden Prime, auf dem er im ersten Teil der Serie während der Verfolgung Sarens erstmals auf die Spuren der Reaper gestoßen war.


    Wiederauferstehung-Multiplayer-Erweiterung
    Sie beinhaltet zwei neue Karten, sechs neue Multiplayer-Charaktere und vier neue Ausrüstungsgegenstände.


    Rebellion-Multiplayer-Erweiterung
    Sie beinhaltet zwei neue Karten, sechs neue Multiplayer-Charaktere und drei neue Waffen.


    Extended Cut
    Sie erweitert die drei verschiedenen Endsequenzen um zusätzliches Filmmaterial und fügt eine vierte Endsequenz, die Fortführung des Vernichtungs-Zyklus der Reaper, ein.


    Leviathan
    In einer neuen Questreihe sucht Shepard nach dem Leviathan. Dieses sagenhafte Wesen hat in der Vergangenheit einen Reaper getötet und soll daher als Verbündeter gewonnen werden. Im Laufe der Questreihe erhält man Informationen über die Entstehung und Ziele der Reaper.


    Omega
    Die Erweiterung spielt auf der aus Mass Effect 2 bekannten Raumstation Omega, die inzwischen von Cerberus besetzt wurde. Omegas gestürzte Herrscherin Aria plant gemeinsam mit Shepard die Rückeroberung der Station.


    Abrechnung
    Sie fügt sechs neue Multiplayer-Charaktere, sieben Waffen, fünf Waffen-Mods und zwei Ausrüstungsgegenstände hinzu.


    Citadel
    In dieser Erweiterung geht es um eine Verschwörung gegen Shepard auf der Citadel, die der Spieler aufklären muss. Im Laufe des DLC trifft man auf ehemalige Crew-Mitglieder der vorherigen Teile, wovon einige, wie Urdnot Wrex, temporäre Squad-Mitglieder sind.



    Fragen/ Diskussionen zur Triologie


    Allgemein
    - Wie hat euch die Triologie gefallen?
    - Würdet ihr etwas verändern wollen, wenn ja, was?
    - Wie seid ihr auf die Spielreihe aufmerksam geworden?
    - Wie findet ihr die Soundtracks? Welches ist euer Liebster?
    - Wie hat euch das Prinzip von "paragon" und "renegade" gefallen? Gut oder war es zu leicht zu durchschauen?
    - Wie lange habt ihr gebraucht, um alle drei Teile zu spielen?
    - Wie empfandet ihr die Veränderungen, die von Mass Effect 1 zu Mass Effect 3 stattgefunden haben?


    Story und Charaktere
    - War die Story durchweg gut durchdacht? War sie für euch schlüssig und logisch?
    - Welcher Arc bzw. welche Mission hat euch am Besten gefallen und welche fandet ihr nicht gut?
    - Wie findet ihr das Prinzip der Romanze? Habt ihr jemanden geromanced, wenn ja wen?
    - Wie findet ihr das Charakterdesign? Waren die Charaktere authentisch?
    - Wer ist euer Lieblingscharakter und warum? Wen mochtet ihr überhaupt nicht und warum?
    - Wie fandet ihr es, dass man die Charaktere durch die Triologie wieder treffen konnte?
    - Wie fandet ihr die Dialogoptionen und die Gespräche allgemein designed?
    - Wie fandet ihr die verschiedenen Alienrassen? Welche mochtet ihr und welche nicht?
    - Reaper: Geeignet Bedrohung oder unglaubwürdig?
    - Allianz vs. Cerberus: Wen mochtet ihr mehr?
    - Antagonisten allgemein: Waren sie eurer Meinung nach gut umgesetzt? Gab es überhaupt richtige Antagonisten oder ist es eher Ansichtssache?
    - Für welches Ende habt ihr euch entschieden und warum?


    DLCs
    - Wie fandet ihr die einzelnen DLCs? Welches mochtet ihr am Meisten und welches am Wenigsten?
    - Was sagt ihr zu der DLC-Wirtschaft des Spiels?


    Kampfsystem und Fähigkeiten
    - Wie fandet ihr die Gestaltung der Kämpfe?
    - Welche Klasse habt ihr am Liebsten gespielt und welche überhaupt nicht?
    - Levelsystem: War es gut oder eher schlecht?
    - Waffen: Welche mochtet ihr am Meisten und welche gar nicht?
    - Kombinatorik der Fähigkeiten: Habt ihr sie angewandt (zB Biotik oder Technik)?

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk



  • Datum der Erstveröffentlichung: 21. März 2017
    Entwickler: BioWare
    Herausgeber: Electronic Arts
    Serie: Mass Effect
    Plattformen: PlayStation 4, Xbox One, Microsoft Windows




    Handlung


    Mass Effect Andromeda ist ein neuer Teil der Mass Effect Reihe. Es stellt keinen direkten Bezug zu der Triologie dar - es spielt in einer völlig anderen Galaxie. Das Spiel erscheint am 21. März diesen Jahres und bietet bereits jetzt schon einige sehr interessante Eindrücke. Auf der offiziellen Seite kann man die verschiedenen Trailer anschauen, bereits einige Charaktere kennenlernen und außerdem der Andromeda Initiative beitreten.


    Wie auch Mass Effect 3 wird Mass Effect Andromeda einen Mehrspielermodus haben; allerdings wird sich dieser dieses Mal nicht auf den Einzelspielermodus auswirken.



    Fragen/ Diskussionen zum Spiel


    Allgemein
    - Habt ihr euch das Spiel vorbestellt?
    - Auf was freut ihr euch am Meisten?
    - Habt ihr bestimmte Wünsche, was die Handlung oder Charaktere angeht?
    - Was spricht euch bisher am Meisten von dem an, was man bisher vom Spiel mitbekommen hat?
    - Seid ihr der Andromeda Initiative beigetreten?
    - Glaubt ihr, dass Andromeda auch ein Mehrteiler wird?
    - HYPE!?

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk

  • Hallo,
    wie ich lese ist da jemand mehr als nur Überzeugt von der "Saga".
    Schade find ich in nur in dem Thread, das es zu ... naja spärlich Information bietet,
    dafür das das ME Universum so groß ist ^^


    Das ganze liest sich mehr wie ein Promotion Briefing.
    Mal ne Frage, soll es hier ausschließlich um die Games gehen oder allgemein ums Mass Effect Universum, weil du weder großartig die Story noch irgendwelche nebenhandlungen erwähnst (Geschweige denn diverse Vorgeschichten bzgl Kolonien, Chars und Leben :x)


    edit: und ja ME:A CE ist vorbestellt schon seit ankündigung eigtl :3

  • Hallöchen,
    das Problem an so eine großen Fandom (wie es Mass Effect nun mal ist, haha), dass es sehr schwer ist, da auf viel einzugehen, ohne den Leser mit einer Wall of Text zu erschlagen. Ich habe es mit Absicht erst einmal so kurz wie möglich gehalten und bin nicht auf alles eingegangen (z.B. fehlen auch ein paar wichtige Charaktere wie der Illusive Man oder Aria T'Loak). Allerdings werde ich den Startpost nach und nach erweitern, sodass fehlende Dinge hinzukommen. Auf alles eingehen kann ich jedoch dennoch nicht, weil es bei einer Triologie schlicht und ergreifend einfach zu viel für einen Beitrag wäre. Ich hoffe, dass man das nachvollziehen kann. (Allein für das, was dort steht habe ich drei Tage a 4h gebraucht).^^'


    Und das Topic ist an sich eigentlich für die gesamte "Welt" (ha ha) von Mass Effect gedacht - also was in den Spielen passiert, aber auch die Vorgeschichte und Co. kann hier besprochen werden. Wie gesagt, ein paar Dinge werde ich im Laufe der Zeit noch hinzufügen.

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk

  • Na das klingt doch dann schonmal gut ^^  
    weil ich ehrlich gesagt, schon etwas erschrocken war xD
    Aber eine Wall of Text hätteste auch mit dem Tab menü umgehen können oder nicht? ^^"


    Kannst du dann nicht auch den Titel abändern? Also würde dann "Mass Effect" alleine nicht reichen?



    b2t: wer war denn so dein Leiblingschar und dein lieblings moment, bisher?

  • Das Problem an solchen Topics ist unter anderem auch, dass man die Leser auch nicht allzu stark spoilern will oder darf, wenn sie eventuell noch nicht alle Teile gespielt bzw. nicht zu Ende gespielt haben. Da wäre es dann auch unvorteilhaft, wenn man direkt zu viele Informationen im Topic selbst drin stehen hat. Bei Beiträgen wäre es insofern etwas anderes, da diese die Wenigsten komplett lesen und weil man diese auch kennzeichnen kann - täte man das beim Topic, würde es sehr schnell unübersichtlich werden. ^^


    Und nein, da es von Mass Effect auch noch andere (Spiel-)Ableger gibt und man auf den ersten Blick erkennen sollte, welche Spiele genau das Topic behandelt (damit nicht einer auf die Idee kommt eventuell zu Mass Effect Andromeda ein neues Thema zu erstellen, weil nicht ersichtlich ist, dass dieses hier auch behandelt wird), sollte es weiterhin so gekennzeichnet werden. Sieht zwar nicht ganz so schön aus, wenn der Titel derartig lang ist, aber man gewöhnt sich schon dran.


    Und ich beantworte dann auch gleich mal noch deine Fragen mit. =)




    Wer ist euer Lieblingscharakter und warum? Wen mochtet ihr überhaupt nicht und warum?
    Ich glaube es ist verdammt schwer, diese Frage überhaupt zu beantworten. Ich mag nämlich eigentlich alle Charaktere auf ihre eigene Art und Weise. Nicht zuletzt weil ich auch der Meinung bin, dass jeder etwas an sich hat, was man einfach mögen muss. Sei es eine bestimmte Eigenart oder aber einfach nur wie die Figur in einer bestimmten Situation handelt. Aber ja, ich gebe zu: Ich habe dennoch den einen oder anderen Liebling.
    Thane Krios - Holy fuck. Ich liebe ihn. Daher war es auch in meinem ersten Playthrough nicht etwa Garrus, den ich geromanced habe, sondern Thane. Einerseits hat er eine unglaublich geniale Stimme (deutsch, aber auch seine englische - oder gerade seine englische! - Stimme ist einfach nur hammer) und andererseits mag ich sein gesamtes Charakterdesign. Einerseits ist seine Hintergrundgeschichte nicht ohne und er ist für mich prinzipiell einfach jemand, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Zwar hätte man mit seiner Loyalitätsmission noch ein bisschen mehr machen können im zweiten Teil, aber na ja, das ist eher Luxuskritik und es betrifft ja auch nicht ihn als Charakter, haha. Wobei ich es schon recht amüsant fand, dass er einem quasi von seiner toten Frau erzählt und man direkt sagt, dass man an ihm interessiert ist, lmao. Aber nun gut, haha.
    Mordin Solus - Hach, ja. Unser lieber durchgeknallter salarianischer Wissenschaftler. Ich muss sagen, dass ich ihn auch unglaublich gern habe. Besonders, weil er singt! Ich meine ...!? Wie genial war das bitte, haha. Aber auch seine Kommentare, wenn man ihn innerhalb des Schiffes zwischen den Missionen angesprochen hat ... waren stellenweise einfach nur genial. Ebenso seine Erklärung, dass er ja nicht an Shepard interessiert sei und ihr keine falsche Hoffnungen machen will - genial. Einfach nur genial. xd Im dritten Teil fand ich sein Wiedersehen auch toll, wenngleich es in meinem Playthrough ... nicht gut ausging, heul. Aber er ist toll; einfach weil er für das steht, was er sagt und für diejenigen da ist, die seine Hilfe brauchen.
    Javik - Ja, ich liebe den Protheaner. Ich meine ... wie selten lustig ist es eigentlich, wenn man ihn kontinuierlich mit auf Mission nimmt (besonders mir auf Thessia! xD)? Nicht nur seine trocken-sarkastischen Bemerkungen zu bestimmten Sachverhalten sind einmalig, sondern auch einfach seine gesamte Art, wie er anderen gegenüber tritt. Aber na ja, ich wäre wohl auch so, wenn ich 50.000 Jahre später aufwache und feststelle, dass ich der Letzte meiner Art bin. Auch innerhalb des Citadel-DLCs ist Javik jemand, der für allgemeine Belustigung sorgen kann, haha. Ich mag ihn einfach.
    Nazara - Alle, die jetzt nicht wissen, wer das ist: Hört Legion aufmerksamer zu, wenn er euch was erzählt! Ich habe auch mit Absicht, ihren richtigen Namen gewählt und nicht den Herkömmlichen, weil ich Nazara vom Klang einfach unglaublich schön finde. Davon abgesehen: Sie haben verdammt noch mal Namen! Wie toll das einfach mal ist, lol. Ohnehin mag ich die Kollegen ohnehin sehr gern, wenngleich sie ja "eigentlich" die Antagonisten darstellen sollen. Zumindest größtenteils. Aber na ja, egal (ratet mal, welches Ende ich nicht genommen habe. Richtig!). Ich habe einen Narren an Nazara gefressen - allein das Gespräch im ersten Teil mir ihr war... holla. Liebe. Einfach nur Liebe! Nazara ist wohl der Charakter, den ich quasi am meisten mag, hehe.
    Garrus Vakarian - Wie könnte er nicht hier stehen? Garrus ist einfach mit einer der besten Charaktere. Allein schon, weil er einen seit Teil 1 kontinuierlich begleitet und immer einen guten Spruch parat hat. Letztendlich habe ich ihn auch in meinem zweiten Playthrough geromanced und well, bereut habe ich es keine Sekunde lang. Garrus ist einfach ein ... Cutie. In vielerlei Hinsicht, haha. Außerdem: Ich kenne so gut wie keinen, der den Guten nicht mag, lol.
    Legion - Muss ich das erklären? Es ist Legion. Er ist ein Geth, aber nicht irgendein Geth ... er ist quasi einfach der Geth. Allein was man mit ihm zusammen erlebt im zweiten und dritten Teil spricht schon für sich (besonders das im dritten Teil). Aber auch sein Charakterdesign ist einfach nur toll. Das gilt im Übrigen auch für EDI - sie mag ich mitunter aus den gleichen Gründen (was den Bezug zu organischen Leben vs. Synthetischen Leben angeht. Bzw. wie die Beiden selbst zu diesem Thema stehen).


    Das waren so gesehen meine absoluten Lieblinge... mögen tue ich wie gesagt alle, weswegen ich den zweiten Teil der Frage dementsprechend damit auch schon beantwortet habe, haha. Außer vlt. Kai Leng hat bei mir ein paar viele Minuspunkte gesammelt, wegen ein paar ... Dingen, die er im dritten Teil gemacht hat bzw. für die er letztendlich verantwortlich gewesen ist. Aber na ja, wenn man sich seine Hintergrundgeschichte im Kodex durchliest, dann merkt man recht schnell, dass er an und für sich auch einmal ein sehr cooler Mensch war.



    Welcher Arc bzw. welche Mission hat euch am Besten gefallen und welche fandet ihr nicht gut?
    Suicide Mission. Diese. Mission. War. So. Unglaublich. Geil.
    Da hat für mich einfach alles gepasst - die Atmosphäre, der Soundtrack dazu und auch einfach das es quasi das Finale vom zweiten Teil gewesen ist, hat einiges an "Feels" ausgelöst, als ich die Mission das erste Mal gespielt habe. Übrigens: Bei mir haben alle überlebt und ich bin heute noch wahnsinnig froh (und stolz, lol) darüber. Allein schon die Tatsache, dass man hier quasi jedem Teammitglied eine wichtige Aufgabe geben konnte bzw. musste, hat das ganze unglaublich authentisch gestaltet. Aber auch die einzelnen Cutscenes waren einfach nur: wow.
    Dann habe ich aber auch noch das Citadel-DLC unglaublich gern. Und ich glaube ich muss auch nicht erklären warum. xd

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk