Merkwürdige Zusammenkunft

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Prolog: Schatten der Vergangenheit



    Montag Morgen, der 24. März des Jahres 5E312
    „Guten Morgen, biste auch wieder wach, mein Sohn? Wie war der Schlaf? Ich hoffe gut. Wie du weißt, ist das hier nicht mehr Trois Ponts, Basse-Bodeux/Éllyséés.
    Nun, ich sehe dir an, dass dich das recht wenig interessiert. Am besten stellt du dich deiner Nachbarschaft vor.“, spach die Mutter von Sakumi. Sakumi nickte seiner Mutter zu und eilte aus der Tür. Kaum als er aus der Tür war, knallte er mit voller Wucht gegen seinen Älteren Bruder, Xander. Xander selbst schüttelte nur seinen Kopf. Sakumi aber beachtete seinen Bruder nicht. Bald ist er alt genug um nach Windhelm oder Weißlauf zu ziehen. Doch, bis es soweit ist, ist er lieber in der Umgebung von Tusrenstein. Tusrenstein selbst liegt in einer Talmulde, deren Grenzen die Ausläufer des Iierallgebirges sind. Sakumi beeilte sich und holte seine Rüstung und Waffen bei seinem Freund Luca ab. Luca sagte ihm, dass es bald Zeit sei, den Mystery Dungeon in der Höhle im Norden zu erkunden, denn es hieß, dass die Legionen durch diese Höhle einen Weg über Bravil zur Kaiserstadt bauen wollten. Sakumi ließ sich das nicht 2x sagen und rannte Luca hinterher.


    Standort auf der Karte des Kontinents Tamriel:
    |Östlicher Gebirgspass
    |Tusrensteiner Wiesen


    Kurz darauf auf den Tusrensteiner Wiesen, dem Offiziellen Östlichen Gebirgspass:
    Sakumi und Luca sind in einen Hinterhalt geraten und versuchen sich gerade aus der Bredouille zu ziehen, mit mäßigen Erfolg aber. Man sieht den beiden Jugendlichen die Gefahr an. Luca hat mittlere Schnittwunden, während Sakumi Tiefe Fleischwunden hat. Auf Wundersame Weise konnten es die beiden schaffen, lebend und an einem Stück aus dieser Falle zu kommen. Als sie dann darauf Abends zurück zu Ihren Eltern kehrten, machten dies Rambazamba. Logischerweise. Sakumi hatte, lt. Eltern einfach sich zu viel vorgenommen, was ihm zum Verhängnis wurde. Xander bot an, dass er seinen kleinen Bruder traineren würde, sodass er mit den Mobs bis nach Bravil problemlos fertig würde. Die Eltern dankten Xander und erlaubten Xander seinen Vorschlag. Xander selbst bereitete seine HA für den Freitag vor. Als er fertig wurde, gab es Essen.


    Den Morgen darauf, Dienstag, 25.03. 5E312:
    „Guten Morgen, Bruder. Hast du Lust, einige neue Tricks zu lernen?“, fragte Xander Sakumi.

    "Das Leben selbst vergeht. Die Taten derer die du getan hast aber werden je nachdem wie Erfolgreich jene waren, nicht vergessen werden. In unglücklichen Fällen können Ärzte wie Hua Tuo können einen gar Unsterblich machen. Tja, seit meinem Unfall mit Hua im Jahre 120 lebe ich seit 90 im Aussehen eimes 30 Jährigen. Auch wenn mein Alter von 1929 Jahren etwas gewöhnungsbedürftig ist.", Lynneth Bucherstede, Lu Bus Bruder (25.02.2019)

    Einmal editiert, zuletzt von Lynneth Bucherstede ()

  • Sakumi nickte seinem Bruder Xander zu. Also konnte so Xander beginnen, mit seinem Vortrag.
    „Bevor ich dich angreife, solltest du die Grundlagen kennen, Bruderherz. Stell dich genausohin wie ich.“, erklärte Xander. Sein Bruder reagierte sofort, sodass Xander selbst nahtlos weitersprechen konnte. Sie gingen die Grundgriffe, sowie die ersten einfachen Kustgriffe durch, sodass Sakumi, wenn er irgenwann diese Griffe beherrscht, immer Bessere, kompliziertere und unvorhersehbare Schwertgriffe lernt. Als die beiden Geschwister fertig waren, rief die Mutter zum Essen. Sie ließen sich das nicht Zweimal sagen und waren im nu im Haus. „Gut, dass ihr da seid,“, meinte die Mutter, „ich muss euch was wichtiges mitteilen. Ich habe das Wissen, dass Sakumi von einem Legaten der Sturmtruppe der Kaiserlichen Armee rekrutiert werden sollte. Wenn dem so ist, Sakumi, sag mir,warum tust du das? Nein, nein, sag nix. Ich kann es mir denken.“
    Irgendwie ist den Geschwistern die Lust am Essen vergangen.

    "Das Leben selbst vergeht. Die Taten derer die du getan hast aber werden je nachdem wie Erfolgreich jene waren, nicht vergessen werden. In unglücklichen Fällen können Ärzte wie Hua Tuo können einen gar Unsterblich machen. Tja, seit meinem Unfall mit Hua im Jahre 120 lebe ich seit 90 im Aussehen eimes 30 Jährigen. Auch wenn mein Alter von 1929 Jahren etwas gewöhnungsbedürftig ist.", Lynneth Bucherstede, Lu Bus Bruder (25.02.2019)

  • Hallo Thalfradin,


    find's schön zu sehen, dass du hier im Bereich dein erstes Thema veröffentlicht hast. In dem Zusammenhang möchte ich dir gern nahelegen, den Startpost vielleicht mit Informationen zur Geschichte zu füllen. Es gibt dazu einen interessanten Guide, der ein paar Tipps dazu gibt. Grundsätzlich wichtig sind, wie erwähnt, Informationen zur Geschichte, etwa ob es selbst erfunden ist oder ob es auf etwas basiert (in deinem Fall wäre das anhand der Namen The Elder Scrolls), vielleicht eine Genre-Übersicht und Kapitelübersicht für die spätere Verlinkung. Da stehen dir alle Möglichkeiten offen.


    Die Geschichte selbst ist bisher noch recht mager. Die Einführung ist sehr abrupt, es gibt kaum Erklärungen zu dem, was passiert und darüber hinaus ist es schwer, sich zu orientieren. Zumindest mit Windhelm und Bravil hatte ich ein paar Anhaltspunkte, dass es sich dabei um die Welt von The Elder Scrolls handelt. Zudem verhält sich Sakumi zurzeit noch ziemlich passiv. Ich würde dir empfehlen, ihn mehr in Gespräche einzubinden, um ihn besser vorstellen zu können. Als Hauptcharakter trägt er die Verantwortung der Geschichte und daher sollte er auch von Anfang an als Sympathieträger und starker Charakter agieren, mit dem man während des Lesens die Geschichte kennenlernt. Wenn du dich auf ihn konzentrierst, kannst du die Welt aus seiner Sicht besser darstellen und hast so dann auch die Gelegenheit, die Geschichte laufen zu lassen.


    In diesem Sinn: Wir lesen uns!

  • Natürlich antwortete Sakumi auf die Frage der Mutter: „Ganz einfach! Ich will was von Tamriel sehen, und nicht ewig und drei Tage in diesem langweiligen Ort sitzen! Deswegen hatte ich mich bei der Kaiserlichen Armee beworben. Und zu deiner anderen Frage: Mir war es durchaus bewusst, Mutter, dass ich noch zu wenig Erfahrung im Schwertkampf habe. Deswegen bin ich ja auch direkt mit Xander zum Übungsfeld gegangen. Du weißt ja, wie ich ja sonst bin.“- „Ja, leider. Nun, da ich den wahren grund weiß, kann ich in einigen Monaten sagen, dass du bereit zur Kaiserlichen Armee bist. Keine Sorge, deine Bewerbung wurde natürlich angenommen. Das hatte mir unser Wachposten gesagt. Aber… wie steht es um deine Verletzung, die du vor einigen Wochen dir zugezogen hattest? Ich sehe gerade, dass da ein gewisses Heilmittel her muss…“ Xander eilte zur Örtlichen Apotheke und fragte Yusumi nach dem Arzneimittel. Nur musste Yusumi Xander sagen, dass das Heilmittel nicht da sei, weil die Lieferung schon lange überfällig sei. Mit leeren Händen kehrte Xander zur Mutter zurück. Xander fragte sich noch immer, ob diese Wunde nun vergiftet oder einfach nur so so seltsam ist. Selbst die Mutter kann das ihm nur schlecht sagen, da sie das leider auch nur wage erkennen kann. Es klopfte an der Tür. Xander machte die Haustüre auf. Ihr Nachbar, Toyotomi, trat in die Stube ein und erkundigte sich nach dem Gesundheitszustand von Sakumi. Als er die Antwort erhielt sagte er noch: „Xander. Ich habe eine wichtige Mitteilung für dich. Hier, dieser Brief geht an dich. Er stammt von Olivilara aus Trois Ponts, Basse- Bodeux. Kannst du mir irgendwie erklären, wo dieses… Éllyséés liegt?

    "Das Leben selbst vergeht. Die Taten derer die du getan hast aber werden je nachdem wie Erfolgreich jene waren, nicht vergessen werden. In unglücklichen Fällen können Ärzte wie Hua Tuo können einen gar Unsterblich machen. Tja, seit meinem Unfall mit Hua im Jahre 120 lebe ich seit 90 im Aussehen eimes 30 Jährigen. Auch wenn mein Alter von 1929 Jahren etwas gewöhnungsbedürftig ist.", Lynneth Bucherstede, Lu Bus Bruder (25.02.2019)

  • Hallo, @Thalfradin Sturm-Sucher!


    Eine Elder Scrolls-Geschichte? Na, da muss man doch zugreifen ;)


    Sakumi scheint ein Typ zu sein, dem die Gewohnheit und Sicherheit der Familie mit den Jahren Leid geworden sind. Er will in die Welt hinausziehen, was vermutlich auch zum großen Abenteuer der Geschichte führen wird.
    Um sich besser in die Situationen und Figuren, die du vorstellst, hineinversetzen zu können, ist es hilfreich, wenn du ein bisschen mehr von den Szenen erzählst, in denen wir uns bewegen. Wie kommen die Figuren von a nach b, und warum? Was denken sie, was fühlen sie, was betrachten sie vielleicht auf ihrem Weg? Wichtig ist auch, dass du dem Leser Informationen gibst, um gut in die Welt eintauchen zu können. Eine Einführung kann z.B. so aussehen, dass du erstmal beschreibst, wo wir sind, warum wir dort sind, was deine Figuren da machen o.Ä. Oh, Allgemeine Infos vor dem ersten Teil der Geschichte, die das Fandom erläutern, helfen auch, falls man sich da nicht so auskennt. Ich konnte die Orte jetzt etwa zuordnen, aber anderen fällt es vielleicht etwas schwerer, sich die Welt vorzustellen, in der wir uns hier bewegen.
    Versuch auch, darauf zu achten, beim Fließtext zu bleiben: Abkürzungen oder Zahlen sollte man eher vermeiden und aufzählende EInschübe wie in deinem zweiten Post auch. Du kannst ja mal versuchen, den entsprechenden Teil auszuformulieren und zu schauen, was dabei herauskommt!
    Mir gefällt übrigens, dass du den letzten Teil mit dieser Frage beendest. Das weckt Interesse auf ihre Beantwortung. Man erwartet, mehr über diese Orte im nächsten Teil zu erfahren, und solche Art von Erwartung ist gar nicht mal so schlecht!


    Freut mich, dass du direkt in den Bereich eingestiegen bist und hoffe, du bleibst uns noch lange erhalten!


    Liebe Grüße,


    ~ Sheo

  • Sorry, werde erstmal meine TES Wikia FF hier im BB zuende Schreiben. Dann mach ich diehier weiter.

    "Das Leben selbst vergeht. Die Taten derer die du getan hast aber werden je nachdem wie Erfolgreich jene waren, nicht vergessen werden. In unglücklichen Fällen können Ärzte wie Hua Tuo können einen gar Unsterblich machen. Tja, seit meinem Unfall mit Hua im Jahre 120 lebe ich seit 90 im Aussehen eimes 30 Jährigen. Auch wenn mein Alter von 1929 Jahren etwas gewöhnungsbedürftig ist.", Lynneth Bucherstede, Lu Bus Bruder (25.02.2019)