Oliver Salz - ein Musik YouTuber

  • Hey mein Name ist Oliver,


    die gute @Jenna hat mir im Laufe des Tages an meine Pinnwand gepostet, dass ich doch hier ein Topic zu meinem YouTube Kanal eröffnen soll.


    Ich erzähle am besten erst mal von mir:
    Mein Name ist Oliver und ich habe es mit meinem Künstlernamen mir einfach gemacht und einfach mein Nachnamen angehangen. Zack - Oliver Salz.
    Ich selbst mache seit 2006 Musik. Ich spiele Bass, Gitarre, Drums, Keyboard und Ukulele. Schon seit vielen Jahren spiele ich in verschiedenen Bands.
    Doch vor 2 Monaten habe ich dann angefangen mit einem YouTube Kanal. Ich bin selbst Songwriter wie man aus den Playlisten entnehmen kann. Zur Zeit konzentriere ich mich etwas auf das Covern von Songs. Mittlerweile habe ich ein kleines Netzwerk von Musikern um mich herum mit dennen ich arbeite.


    Mein Musikalischer Weg:
    Ich würde ihn als beschwerlich bezeichnen. 2003 fand die kommerzalisierung von Gangsta-Rap in Deutschland statt, und ich als Junge mit 11 Jahren mittendrin. Natürlich versuchte man das auch zu machen. Man nahm sich sein 10 Euro Mikrofon alle Instrumentals die man so auf CD's fand und begann zu schreiben und aufzunehmen. Natürlich alles andere als gut. 2006 wechselte ich damals die Schule, ich kam an eine Schule bei der die musikalische Förderung in Vordergrund stand. Ich lernte Gitarre spielen und kam in die Schülerband. Das Rapding habe ich noch nicht aufgegeben. Bis 2015 versuchte ich es tatsächlich mit Rap und musste dann aber feststellen, dass ich aus dem Genre rausgewachsen bin.(Ich bin zu alt für Promobeefs, ich disse den und den etc.) Mir strebte es schon 2014 handgemachte Musik mit Rap zu vereinen. Dies gelang mir nicht in dem Maß das es mich zufrieden stellte. 2017 ergriff ich meine Gitarre und fing an zu basteln. Akustische Gitarre mit simplen Pop-Sound. Ich bin an einem Punkt angekommen an den ich wieder hinter dem stehe was ich mache.


    Der Punkt an dem ich heute stehe:
    Meine Einflüsse sind stärker ausgeprägt und hörbar als je zu vor. Wenn ich mich selbst beschreiben müsste wäre es eine Mischung aus Ed Sheeran und Sportfreunde Stiller. Gitarre Ed Sheeran auch ein wenig vom Musikalischen Flow her aber Gesang klar etwas rudimentär aber ok wie von Sportfreunde Stiller.


    Gestern habe ich einen Song als Cover veröffentlicht den ihr euch gerne anhören könnt:
    Oliver Salz - Melodie (Cro Cover)


    Der Song ist an die Unplugged Version von Cro angelehnt. Inspiriert wurde ich von Susan H. eine Niederländische YouTuberin. Wie schon in einen anderen Bereich hier im Forum erwähnt. Habe ich endlos viele Spuren aufgenommen und immer was nachgebessert so das aus einer anfänglichen Version die nur Gitarre und Stimme enthielt eine vollinstrumentierte Version wurde.


    Aufgenommen, gemischt, gemastert habe ich das ganze selbst.
    Schaut gerne auf meinen YouTube Kanal vorbei!


    Hier werde ich schonmal verraten das ich bereits heute mit einen neuen Coversong angefangen habe :)


    Wenn ihr fragen habt dürft ihr diese auch gerne stellen. Selbst technische Fragen zur Aufnahme und das Mixing werde ich beantworten.

  • Hallo Suicune0610 ,


    erstmal ein verspätestes herzlich Willkommen im Bereich! Freut mich zu sehen, wenn neuere User gleich im Fanworkbereich vorbei schauen und dann auch noch so talentiert sind. Aber nun denn, kommen wir mal zu deinem Cover zu Melodie von Cro.


    Ich finde es mega cool, dass du dich selbst begleitest. Nicht jeder kann Gitarre spielen und es klingt echt gut. Die anderen Instrumente hast du auch selbst aufgenommen? Auf jeden Fall eine echte Meisterleistung instrumentalisch, finde ich toll. Auch die Mische ist echt gut geworden, da hast du was auf dem Kasten. Großer Fan bin ich von dem Rap von 1:37 - 1:49, wow klingt das nice! Du bist richtig im Flow und haust die Wörter mit ner lässigkeit und kraft raus, einfach cool. :D Leider ist an manchen Stellen dein Einsatz versetzt, d.h. mal zu früh und mal zu spät, vor allem merkbar bei den Übergängen zu "Und alles beginnt sich zu drehen" es wirkt manchmal so, als würdest du den Einsatz verpassen und 1-2 Achtel zu spät einsetzt. Dadurch verschiebt sich natürlich alles und es wird Asynchron. Ich glaube, würdest du diese Asynchronität nicht in dm Cover haben, wäre es noch besser. Deine Stimme passt super zum Song, die Mehrstimmigkeit vor allem am Anfang würde ich weglassen. Mehrstimmig ist schwierig, wenn es wirklich nicht 1 zu 1 drauf ist und das merkt man auch hier. Es klingt nicht ganz so schön. Ich mag deine Stimme alleine viel lieber, da wirkt sie auch viel kraftvoller. Ansonsten ist es sehr angenehm dir zuzuhören. :)

    Ich geh auch mal kurz auf dein anderes Cover ein, hab mich bisschen durchgehört. :D
    Eure Version von Bonnie und Clyde ist echt schön, gefällt mir sehr gut! Leider gehst du da etwas unter, aber deine Gesangsstimme ist sehr angenehm und gefühlsvoll. Am besten du machst deine Spur dort etwas lauter, damit dich die kräftige weibliche Stimme nicht überdeckt. Zusammen harmoniert ihr echt gut und es ist schön zu hören.


    Hoffe du kommst bald mal wieder dazu ein neues Cover aufzunehmen, da schlummert sicherlich noch einiges in dir! :)

    Liebe Grüße, Willi. :)

  • Oh Hi Willi ,


    Danke für die Kritik. Ja taktlich bin ich tatsächlich in Sachen Gesang noch was am wackeln, es ist halt was ganz anderes als Rap.
    Tatsächlich ist das ganze Instrumental samt Mische und Mastering von mir... Refekltierend betrachtet nach fast 8 Monaten hätte man an einigen Stellen noch mal Feilen können vor allem was die Vocals an geht, aber jeder fängt mal i.wann an und da ist kontruktive Kritik wie die deine schon sehr hilfreich :) Ich hab in der Zeit auch neues Equipment ausprobiert. In der zwischen Zeit von Melodie bis heute sind auch schon wieder Songs entstanden, aber ich kam nicht dazu Videos zumachen und diese ganz fertig zu stellen, aber bald dann wieder :)

    Danke auch fürs reinhören in Bonnie und Clyde der Part von mir ist unabhängig von LinCey entstanden. Song war länger auf der Festplatte und dann hab ich drüber gesungen. LinCey wollte es dann in der Version behalten :)


    Im großen und ganzen ist da noch Luft nach oben :)