NPL 2017: Feedbacktopic

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

  • Mein Feedback hatte ich schon in der Orga Gruppe etwas verlauten lassen, allerdings wollte ich es doch noch einmal etwas ausführlicher zusammenschreiben.
    Im Folgenden ein paar der Punkte, wo ich finde, dass diese NPL etwas schief gelaufen ist:



    Recreate 1 hätte nie passieren dürfen

    Bei der Partie bluri vs void entstand auf der Seite von void ein DC. Da der Timer nicht abschaltbar war, erlangte bluri so zunächst einen Sieg. Von der Leitung wurde hierfür allerdings kurzfristig ein "Recreate" beschlossen (zu dem kurzfristig später mehr). Ein Recreate ist die Möglichkeit auf dem Smogtours Server mit Hilfe der Showdown Admins und Kommandos ein Spiel nachzubauen. Diese Lösung hatte einige Probleme, auf die ich nun eingehen werde:


    - Zu diesem Zeitpunkt waren die Teams der beiden Spieler nicht der Leitung bekannt. Die Situation war natürlich sehr sehr klar, sodass es nicht möglich sein sollte, viel zu ändern, allerdings kann soetwas immer möglich sein (in BW letztes Jahr fehlten uns manchmal Evs oder Moves, wovon der Gegner nicht wusste. Mit Hilfe eines DCs, könnte man soetwas offensichtliches, was drauf sein sollte, geltendes dann schnell dran editieren und so einen Kampf gewinnen, den man nicht hätte gewinnen sollen). In anderen Szenarien ist die Feststellung der Attacken dann sogar unmöglich, in so einem Szenario könnte man mit Hilfe eines DCs einfach sein halbes Team abändern und so den Kampf unfair gewinnen. Falls kein Team eingeschickt wurde, kann! die Turnierleitung meiner Meinung nach nicht für einen Recreate argumentieren, es ist schlicht unmöglich, da es sich nicht über die Sets sicher sein kann, wenn es vor dem Kampf nicht die Information über das Team erhalten hat. Trotzdem wurde diese Entscheidung getroffen, was eine Büchse der Pandora öffnet.


    - Ein Recreate kann! keine Option sein, wenn wir nicht vom Bisaboard Leute haben, die für soetwas verantwortlich sind. Es kann doch keine ernsthafte Regelung getroffen werden, wo Personal von einem komplett anderem Forum und Server dafür verantwortlich ist unsere Matches nachzuerstellen. Falls wir den Bisaboard Server hätten und dort das jemand machen könnte, könnte man das vielleicht eher überdenken, aber so kann das nicht eine Regelung sein, die auf Dauer durchgeführt werden kann, vor allem, da wir es uns so wirklich mit den Leuten verscherzen (nervt natürlich auf Dauer) und die natürlich auch einfach irgendwann nein sagen werden.



    Überstürzte Bauchentscheidungen (Was Recreate 1 eingebrockt hat)

    Die Frage ist dann natürlich: Wie genau konnte Recreate 1 passieren? Hier könnte ich jetzt eine Person in der Leitung persönlich angreifen, allerdings weiß sie selber, dass sie gemeint ist. Die Entscheidung vom Recreate 1 wurde meines Erachtens einfach durch eine Bauchentscheidung durch einen Leiter getroffen. Bevor irgendeine große Diskussion entstehen konnte und bevor die Leitung unter sich überhaupt das durchdiskutiert hatte, wurde gesagt, dass das so gemacht wird und ich als Manager hatte kaum die Wahl, als damit dann zu leben, obwohl mir schon bewusst war, dass das eine absolut schlechte Entscheidung war. So etwas ist einfach untragbar von einer Leitung und ist nur ein Beispiel für mehrere solcher Entscheidungen, wo sich die Leitung nicht vorher beraten hatte. Die Leitung muss geschlossen vorgehen, vor allem muss sie aber auch eine Ahnung haben, was sie tut und nicht jeder sagt mal das, oder das, oder das und erklärt das als Leitungentscheidung. Das hat mir vor einer Person, nachdem so etwas passiert ist, komplett den Respekt genommen, da ich bei ihr nicht mehr identifizieren konnte, ob es jetzt einfach eine Bauchentscheidung war, oder ob das wirklich eine Leitungsentscheidung war.


    Fehlende Kommunikation und vor allem unterschiedliche Kommunikation der Leitung (Was Recreate 1 eingebrockt hat)


    Dass man sich als Leitung nicht immer einig ist, ist vollkommen ok und das verstehe ich auch, allerdings finde ich es nicht ok, wenn ihr als Leitung jeweils in andere Richtungen geht und nicht geschlossen da steht. Argumentieren ist schön und gut, aber Aussagen zu treffen, die schon ziemlich definitiv aussehen, finde ich sind dann nicht mehr ok. Generell hätte jede Entscheidung unter euch kommuniziert werden müssen, was allerdings nicht der Fall war, damit ihr wisst, welche Entscheidungen ihr tragt und nicht einige Leitungsmitglieder plötzlich erst im Nachhinein davon erfahren und dann natürlich verständlich empört sind. Das hat natürlich wieder Kontext zum Recreate 1.


    Die fehlende Existenz einer öffentlichen Verkündung von Leitungsentscheidungen

    Da im Orga Chat teilweise die Grenzen zwischen Meinungsabgabe und Entscheidung verschwammen, war es teilweise problematisch eine wirkliche Entscheidung der Leitung nachzuvollziehen. Das wurde vor allem durch die Bauchentscheidungen nicht besser gemacht. Desweiteren hatten Spieler keine Chance bei vielen Entscheidungen irgendwie informiert zu werden, außer über die Manager, was eine Turnierbetrachtung von außen quasi unmöglich macht.
    Ich finde es für eine mögliche weitere NPL sehr wichtig, dass Entscheidungen der Leitung öffentlich verkündigt werden. Dafür kann sogar ein extra Topic angelegt werden und dann hat man alle Entscheidungen schön sortiert unter einem Deckel, es ist für alle einsehbar, was jetzt eine entgültige Entscheidung ist und es lässt sich als nicht Manager nachvollziehen, was aktuell los ist.



    Inkonsequenz bei Entscheidungen


    Als Leitung mag man manchmal vielleicht unpopuläre Entscheidungen treffen, aber selbst wenn man diese Entscheidungen einmal getroffen hat, muss man zu ihnen stehen. Schlimmer aber noch, als nicht zu ihnen stehen, ist einfach zu sagen, dass die Entscheidung nicht mehr gilt und es jetzt anders gemacht wird. Dies war in dieser NPL der Fall bei einer Entscheidung, wovor im wahrsten Sinne des Wortes sogar noch das Wort "entgültig" verwenden wurde. Persönlich finde ich es unmöglich etwas zu entscheiden, zu sagen, dass es entgültig ist und dann die Entscheidung zu widerrufen. Mir wurde hier der ganze Respekt vor der Leitung genommen.



    Es wirkte so, zumindest am Anfang, als würde nur ein Teil der Leitung existieren

    Vor allem am Anfang gewann man schnell den Eindruck, dass die Leitung nur eine Ein-Mann-Armee wäre. Es kam so vor, dass die meiste Arbeit nur von einer Person getragen wird und die andere Seite der Leitung sich auf dieser Arbeit ausruhte. Falls dies nicht so gewesen ist, dann darf man mich gerne korrigieren, aber der Eindruck wurde definitiv verschafft.



    Fehlende Bestrafungen aus für mich unersichtlichen Gründen (keine Antwort)


    Falls man diese NPL verfolgt hat, wird man auch erfahren haben, dass unser Team, die Vileplumes, nicht ganz skandalfrei gewesen waren. Es konnte belegt werden, dass qwily und Leru die ganze NPL über Zugriff auf die Accounts von bluritdrachee besaßen und bluritdrachee keins der NPL Matches absolvierte. Die Beweise zielen ordentlich in die Richtung, dass qwily auch in dieser NPL aktiv beteiligt sein soll, allerdings ist das noch nichtmal der Punkt, warum es hier Konsequenze hätte geben müssen! Diese NPL wurden Mazar und Freestylerking ihres Amtes als Manager enthoben, da sie Bescheid wussten, dass Leru gewisse Doppelaccounts besaß und das taktisch für sie nutzen wollten. Qwily war hier (auch Manager) in einer ganz ähnlichen Lage. Die ganze NPL über wusste er von der Tatsache, dass bluritdrachee seine Spiele nicht selber spielt, hatte Zugriff und kann ihn natürlich auch gut und gerne genutzt haben. Selbst nachdem der Leru Skandal herauskam, kam kein Wort von qwily zur Aufklärung der Geschichte. Erst als bluritdrachee die Geschichte zugab, konnte dies nicht mehr geleugnet werden. Aufgrund der Konsequenzen bei Mazar und Freestylerking ist es für mich absolut unverständlich und meiner Meinung nach unmöglich, dass qwily Manager bleiben durfte, vor allem, da er sich schon mehrfach Fehlverhalten in Form von Beleidigungen erlaubt hatte. Auf meine Anfrage, wieso dies so ist, kam keine Antwort.


    Hierzu würde ich noch sagen, dass ich hoffe, dass entsprechende Konsequenzen, in Form eines permantenten Turnierbans, noch folgen werden. Turniermanipulation sollte im Strategie Bereich als einer der höchsten "Straftaten" angesehen werden und dementsprechend auch so bestraft werden.



    Beleidigungen und ähnliche Dinge werden geduldet


    Beleidigungen und ähnliche Dinge wurden diese NPL geduldet und nicht bestraft, was meiner Meinung nach nichts mit dem Bisaboard zu tun haben sollte. Wenn ich mich recht entsinne existiert im Forum eine recht strenge Etiquette und die hätte diese NPL absolut durchgezogen werden sollen, da sich hier ein Nährboden gefunden hat für solche Sachen. (z.B. Ich durfte öffentlich mehrfach als "Hurensohn" beleidigt werden, bei dem was auf dem Discord Server teilweise abging will ich gar nicht erst anfangen. Es gab für nichts davon irgendwelche merkbaren Konsequenzen).
    Auf dem Verhaltenskodex wurde hier mit Füßen getreten.



    Zulassung von gewissen Personen als Manager


    Sucht euch die Manager bitte besser aus. Ich verstehe, dass es wenig Anmeldungen gibt, aber trotzdem kann man deswegen nicht jede dahergelaufende Person als Manager nehmen. Die Probleme, die man sich damit holt, hat man bei einigen Managern diese NPL ja gesehen.



    Verwendung von eingeführten Regelungen


    Bitte verwendet auch eingeführte Sachen. Eine Replaypflicht ist eine Pflicht, wo eine Nichteinhaltung eine Konsequenz nach sich ziehen muss. Dann zu sagen "hat ja eh niemand so ernst genommen", obwohl zu dem damaligen Zeitpunkt jede Person dies eingehalten hatte, ist absolut kein Argument. Dasselbe kann ich zum Team Einschicken sagen. Wenn ihr eine Möglichkeit zum Team Einschicken schafft, damit Leitungsentscheidungen bei DCs ermöglicht werden können, dann nutzt sie bitte auch. Andernfalls bin ich der Meinung, falls ihr kein Team der Seite habt, welche z.B. DCt ist, könnt ihr nicht auf ihrer Seite argumentieren oder Entscheidungen treffen. Das Team ist dann selber Schuld, hat keinen Anrecht auf ein Rematch und bekommt dann eben den Loose. Trotzdem wurde diese NPL anders entschieden, was ich nicht nachvollziehen kann.



    Leru Sache


    Hier muss ich die Leitung positiv loben. Ihr konntet natürlich nichts für den ganzen Skandal, habt aber gut agiert, die DAs ausfindig gemacht und Komplizen ausfindig gemacht. Dazu ein Lob.



    Fazit


    Prinzipiell bin ich nach dieser NPL aber einfach nur enttäuscht, natürlich auch von der Leitung, aber auch generell von Teilen der Szene, die hier durch meiner Meinung nach fehlende Moderation einen guten Nährboden gefunden hat, sich wie sonst was zu benehmen. Die Spitze des Eisberges waren dann natürlich die ganzen Leru Skandale. Deswegen werde ich nächstes mal auch nicht managen, mir fehlen für nochmal so etwas einfach die Nerven. Damit steh ich allerdings auch nicht alleine, aus meinem Team haben mir einige gesagt, dass dieses Turnier eine Katastrophe für die Repräsentierung der deutschen Community war und sie nicht mehr daran teilnehmen werden.

  • Mich von der nächsten NPL auszuschließen, weil man auf einen erfolgsgeilen nicht-involvierten Idioten zu hören, ohne mit mir jemals gesprochen zu haben.


    Auf Benes Text oben geh ich erst gar nicht drauf ein, ein Versuch sich gut darstellen zu lassen und leider auch noch funktioniert

  • Mich von der nächsten NPL auszuschließen, weil man auf einen erfolgsgeilen nicht-involvierten Idioten zu hören, ohne mit mir jemals gesprochen zu haben.


    Auf Benes Text oben geh ich erst gar nicht drauf ein, ein Versuch sich gut darstellen zu lassen und leider auch noch funktioniert

    Wenn du mit meinen Punkten nicht übereinstimmst, hoffe ich, dass du darauf eingehst!
    Alles, was ich genannt habe, war Kritik und wenn du mit der nicht einverstanden bist, dann hoffe ich, dass du deine Seite der Geschichte dazu äußerst!

  • fand diese npl lustig
    sie hat spaß gemacht und @MeLevies hat einen tollen job gemacht


    die ganzen "affären" waren auch wirklich lustig als zuschauer, für die leitung und bestimmte manager wahrscheinlich weniger, aber der unterhaltungsfaktor war definitiv gegeben



    danke an @FLG der mich kaufen wollte, du hast mir den spaß an DPP wieder gezeigt



    freue mich schon aufs nächste mal :)

  • Mich von der nächsten NPL auszuschließen, weil man auf einen erfolgsgeilen nicht-involvierten Idioten zu hören, ohne mit mir jemals gesprochen zu haben.


    Auf Benes Text oben geh ich erst gar nicht drauf ein, ein Versuch sich gut darstellen zu lassen und leider auch noch funktioniert

    Ein Mensch kann sich nicht selbst gut darstellen lassen.


    Es hält dich keiner davon ab, dich zu verteidigen. Angesichts der Beweislast weißt du aber wohl selbst am besten, warum bislang kein solcher Versuch von dir kam.



    Danke an die Leiter fürs Organisieren. Die meisten von euch spielten Pokemon schon, als man noch nicht zu solchen Mitteln greifen musste, um an ein wenig Ruhm zu gelangen. Dementsprechend kein großer Vorwurf von mir, dass entsprechende Vorkehrungen nicht getroffen wurden. Leider wurde abermals bewiesen, warum jedes kleinste Detail beachtet und jede noch so kleine Lücke im Regelwerk geschlossen werden muss. Das ist traurig, aber nicht eure Schuld. Ich hoffe, ihr macht weiter, lernt daraus und lasst euch nicht unterkriegen.