zwischenzeilig


  • „Mould“ von burcumbaygu


    Für @Cyndaquil. Sie weiß schon warum.
    Abgabendump und -archiv. Kommentare zu neueren Werken sind willkommen und werden nach Möglichkeit retouniert :)






  • Hallo Silence! :D


    Oh mann, so viel Auswahl! Da fiel es mir jetzt schon schwer was zu finden. Hab mich aber für deine Abgabe zu der ersten Runde im Saisonfinale entschieden, weil ich als Leiterin da ja nicht voten konnte.


    Ein Gespür für Worte
    Erstmal muss ich bissl wegen der Formatierung von dem Text meckern, weil die gerade später einen etwas durcheinander bringen lässt, wer nun spricht: Nathan oder Marie. Das ist gerade bei ihrem Treffen in der Bibliothek am Ende des Textes relativ missverständlich.
    Ansonsten mag ich den Text aber sehr. Ich find's spannend, wie du aus einer zufälligen Begegnung diese Bekanntschaft gemacht hast und gerade diese Liebe zu Büchern von Marie so schön darstellst. Anfangs empfand ich Nathan zwar als charmant, aber die Aussage mit der Untoten war dann doch etwas frech. Gerade gegenüber jemanden, den man kaum kennt. Da hat es mich dann doch überrascht, dass er sich zu ihrem ersten Treffen in der Bibliothek doch so schick macht.
    Es war auch recht überraschend, dass Marie blind ist. Du hast sie zwar schon zu Beginn "anders" dargestellt, aber ich hatte nicht auf Blindheit getippt, eher auf reine Schüchternheit. Da fand ich dann auch die plötzlichen Berührungsängste von Nathan ganz gut umgesetzt -- ich denke mir, so würde es vielen gehen, wenn sie das herausfinden. Man weiß dann erstmal nicht, wie man damit umgehen soll. Da hat mir dann das Ende, wo Marie ihm vorliest doch sehr gefallen. Vor allem, weil Vorlesen so eine schöne Aktivität ist! Schon fast eine "bindende" Aktivität, das fand ich schön umgesetzt.
    Der letzte Satz ist schon sehr berührend, dass Marie sieht, wenn sie liest. Ich hatte bisher noch keine Gespräche mit blinden oder stark sehbehinderten Personen, aber ich könnte mir vorstellen, dass es für manche sicherlich so ist. Allgemein ist es schön, dass Geschichten fast jeder Person auf die ein oder andere Art zugänglich gemacht werden können.
    Wirklich eine schöne Geschichte, hat mir sehr gefallen. Hoffentlich liest man auch 2018 von dir! (: