Das BisaBoard-Magazin: Ausgabe 10




  • EDITORIAL



    Redaktion
    Chefredaktion
    @evolve & @Noire




    Redakteure
    @Cassandra, @Indigo, @Jenna & @meridian




    Layout
    @Noire




    Grafiken
    @effizient & @Indigo
    Liebe Leserinnen und Leser!




    Bereits zur zehnten Ausgabe dürfen wir euch begrüßen! In dieser wird Bisa euch private Einblicke in Ryos Leben zeigen, die Mosaik-Aktion ist farbig zu sehen und auch BisaGossip darf nicht fehlen. Doch Künstler aufgepasst: Jenna war wieder für euch unterwegs!




    Inhalt
    1. Bisasam fragt nach - Ryo
    2. Kolumnen
    __2.1 Danke!
    __2.2 BisaGossip
    __2.3 It's summer time! BisaBoard-Fantreffen
    __2.4 Das BisaBoard-Magazin stellt sich vor: Indigo
    3. Werbeeinschaltungen
    __3.1 rasende Reporterin Jenna
    4. Fun & Lifestyle
    __4.1 Mosaik-Aktion





    Bisasam fragt nach: Ryo


    Heute hat Bisa für euch wieder einen besonderen User: @Ryo. Er ist ein bekannter User und war bis zur Kurzem noch als Chatmoderator tätig. Für uns hat er private Sachen erzählt, so unter anderem seine Anfänge oder seine Beziehung zu Adurna. Ihr seid interessiert? Dann schaut doch ins Interview!



    Hallo Ryo! Schön, dass du Zeit gefunden hast.

    Danke für die Einladung!

    Du bist zwar ein allbekanntes Gesicht, doch sicherlich gibt es auch ein paar User, die dich noch nicht kennen. Stell dich doch kurz bitte vor.

    Also ich bin Ryo, in echt heiße ich Henrik, bin 20 Jahre alt und ich bin seit fast acht Jahren im BisaBoard unterwegs. Hauptsächlich kennt man mich aus dem Chat, wo ich bis vor kurzem noch Moderator und aus dem Mafia-Bereich, wo ich bis vor einigen Tagen noch Komiteemitglied war. Außerdem betreue ich den Retro-Samstag und bin auch für die BisaFans-Facebookseite mit zuständig.

    8 Jahre schon, was für eine lange Zeit! Wie bist du denn überhaupt in Kontakt mit dem Pokémon-Franchise gekommen bzw. hast du dann deinen Weg ins BisaBoard gefunden?

    Jo, die Jahre sind echt schnell vergangen. Hauptsächlich kam ich durch meinen besten Freund David zu Pokémon, den ich auf dem Gymnasium kennenlernte, die ganze Geschichte erzähle ich in einer bald erscheinenden Ausgabe des Retro-Samstages. Ins BisaBoard kam ich über die BisaFans-Hauptseite, die ich schon länger kannte, da ich mich dort über Events wie den ?-Öffner oder die Mitgliedskarte informiert hab.

    Interessant, ist denn dein Freund David auch noch ein aktiver Pokémon-Fan?

    Nicht mehr so ganz, zumindest spielt er die Spiele eher selten, auch wenn er Pokémon Sonne noch gekauft hat und auch zu Pokémon GO kann ich ihn selten überreden. Aber grundsätzlich hat er noch Interesse an Pokémon und er ist auch gespannt auf die neuen Editionen, die für die Nintendo Switch erscheinen werden.

    Die neuen Editionen, mal sehen was uns da erwartet. Bist du ebenfalls gespannt darauf? Eventuell überrascht uns GameFreak mit einem neuen Typen oder ganz anderen neuen Spielmechaniken! Hast du irgendwelche Wünsche oder Erwartungen an die neuen Editionen?

    Ich bin auf jeden Fall gespannt, hauptsächlich sogar auf die Region, wobei manche ja auch ein Kanto-Reboot vermuten. Aber egal, welche Region es wird, ich hoffe auf eine lebendige Welt, die sich wirklich echt anfühlt und bei der es Spaß macht, sie zu erkunden - möglichst ohne Cutszenes alle drei Meter. Einen neuen Typen muss es nicht geben, ich bin mit den 18 aktuellen Typen schon zufrieden, aber für neue Mechaniken bin ich immer offen. Cool fände ich es, wenn man Legendäre aus anderen Regionen nicht einfach in Portalen findet, sondern durch Portale in die jeweiligen Regionen an ihren Fangort reist und Orte wie die Azuria-Höhle oder die Drachenstiege einen neuen Anstrich bekommen.

    Man merkt schon, dass du die älteren Generationen gerne, zumindest in gewissen Teilen, im neuen Glanz sehen möchtest. Unter anderem sind die älteren Generationen und deren Features, Bugs, Konzepte etc. Thema beim Retro-Samstag. Doch was genau ist der Retro-Samstag und wie bist du zu diesem Format gekommen?

    Der Retro-Samstag ist eine Reihe von Artikeln, welche sich mit den älteren Pokémon-Spielen, aber auch mit anderen Inhalten der Pokémon-Welt aus über 20 Jahren Pokémon beschäftigt, dabei erscheint innerhalb einer Staffel jeder Samstag ein neuer Artikel, die zweite Staffel ist ja vor einigen Tagen gestartet. In das Team kam ich über die Bewerbungsphase, weil ich das Konzept direkt interessant fand, mich beteiligen wollte und daher eine Bewerbung abgeschickt habe.

    Klingt sehr interessant! Kannst du uns schon ein paar vorab Informationen nennen für Themen, die wir in den nächsten Samstagen erwarten können?

    Da möchte ich jetzt natürlich nicht zu viel vorwegnehmen, haha. Ich kann aber sagen, dass es interessante Themen sind, unter anderem ein Artikel zu einem Feature, welches es schon seit einigen Generationen nicht mehr gab, sowie eine Fortsetzung zu einem Artikel aus der ersten Staffel.

    Ich freue mich darauf und die User sicherlich auch!Momentan bist du nur noch als Mitarbeiter im Facebookteam und im Bisatainment, doch bis vor kurzem warst du auch noch als Chat-Moderator und Mafia-Mitarbeiter unterwegs im Forum. Wie kam es denn dazu, dass du deine Zuständigkeiten abgegeben hast?

    Ich finde beide Bereiche noch immer toll und man wird mich auch weiterhin dort sehen, jedoch fehlt mir für eine aktive Mitarbeit momentan leider die Zeit und auch die Motivation. Ich habe im Laufe der letzten Wochen festgestellt, dass ich eigentlich nur noch in den Chat gehe, weil ich es ja irgendwie muss und auch im Mafiabereich habe ich bemerkt, dass ich eigentlich überhaupt keine Lust habe, Runden zu leiten, weshalb ich die Posten konsequenterweise abgelegt habe.

    Das ist natürlich sehr schade. Hoffentlich kommt mit dem gewonnenen Freiraum die Lust wieder. Wie viele auch wissen dürften, bist du mit @Adurna, einer sehr künstlerischen Userin, zusammen. Wie habt ihr euch damals kennengelernt?

    Durch das Fanwork-Wichteln 2015, da war sie einer der Leute, die die PNs verschickt haben, indem man erfahren hat, wen man zu bewichteln hat. Ich weiß zwar nicht, wieso ich da mitgemacht habe - immerhin bin ich völlig unbegabt was Fanwork angeht, aber sie hat mir die PN geschickt und wir sind dort ins Gespräch gekommen. Irgendwann hat sie dann einfach nicht mehr geantwortet (voll fies, ich weiß), bis sie mir dann im April nach ihrer Beförderung eine PN geschickt hat. Schnell haben wir angefangen zu skypen, haben das Glurak-Board getrollt und kamen dann auch recht schnell zusammen, das ist mittlerweile schon über zwei Jahre her.

    Zwei Jahre schon, herzlichen Glückwunsch euch beiden! Gab es denn Momente, in denen das BisaBoard eure Beziehung, auf welche Weise auch immer, erschwerte?

    Das BisaBoard war eigentlich nie ein Problem, auch wenn Sophie es nicht immer so toll findet, wenn ich den ganzen Tag vor ner Mafiarunde hocke und keine Zeit für sie habe. Bin aber immerhin immer früh gestorben in den letzten Runden, haha. Das größere Problem ist eigentlich eher die Entfernung, die setzt einem auf Dauer ganz schön zu und ich bin froh, dass das Ganze bald ein Ende hat!

    Das Ganze hat bald ein Ende, wie darf ich denn das deuten?

    Ich ziehe im Mai endlich nach Bayern und fange dann im September eine Ausbildung zum Fachinformatiker an, Die Wohnung habe ich auch schon und ich bin gespannt, wie das dann so sein wird. Ist ja auch meine erste eigene Wohnung, der Kühlschrank füllt sich dann leider nicht mehr von alleine, haha.

    Das ist doch mal was, viel Erfolg dabei! Hoffentlich fällt deiner Familie der Abschied nicht ganz so schwer. Ich danke dir für die vielen privaten Einblicke und die Zeit, dir du dir genommen hast!

    Gern geschehen, vielen Dank für die Einladung!






    Danke! Danke? Danke ...

    geschrieben von @meridian


    Ein einfaches Wort! Und wer kennt es nicht? Nun, das war eine Funfrage - das Wort kennen in der Tat Einige nicht. In Anbetracht der Tatsache, dass das mehr als nur traurig ist, wollte ich diese Gelegenheit einfach mal nutzen, um auf ein so simples und doch weitreichendes kleines Wort eingehen. In erster Linie kennt es der Ottonormalverbraucher wohl aus der Kindheit, wenn er etwas geschenkt bekommen hat und die Eltern hinter einem standen mit den Worten »Und nun sag schön brav "Danke"«. Amüsant, wenn man bedenkt, dass man eigentlich darum gebeten (!) wird, sich zu bedanken. Aber hey, als Kind hat man das neuste Spielzeug von Oma in der Hand und malt sich zeitgleich schon aus, wie man es am besten die Treppe runtersausen lassen kann; dass man da nicht direkt an ein kleines bescheidenes Wörtchen denkt, sei einem verziehen.
    Aber danach? Wenn wir älter werden? Wann sagen wir da "Danke"? Nun, ich habe festgestellt, dass man es durchaus nicht oft tut. Oder nicht so oft, wie man es sollte? Ach, was weiß ich! Tatsache ist, dass in der heutigen Zeit Vieles als zu selbstverständlich angesehen wird. »Ach, du hältst mir die Tür auf, obwohl du eigentlich beide Arme voll mit Einkaufsgut hast? Pft. Das ist ja wohl klar!«, »Du hörst mir stundenlang zu, wenn ich vollgeheult davon berichte das irgendein Typ/Mädel, mich hat sitzen lassen? HALLO? Wir sind Freunde, ist ja wohl klar, dass ich dir tagelang damit auf den Geist gehen kann!?«, »Mama kocht für mich, wenn ich sie mal wieder besuche und hat mir die Couch zum Schlafen fertig gemacht? Tzk, ist ja wohl klar, wenn ich sie besuchen komme und warum eigentlich nur die Couch?« ... ja, ich könnte noch stundenlang weiterer solcher Sätze hier hinklatschen. Ich denke, ich wisst worauf ich hinaus möchte. Das Problem ist nicht, dass man nicht ständig "Danke" sagt, nein, nein, irgendwann würden sich andere wohl auch fragen, ob man einen an der Klatsche hat. Das Problem ist viel eher, dass man es schlicht und ergreifend vergisst, dass nicht alles, was andere Menschen für einen tun, selbstverständlich ist. Natürlich sagt man gerne mal zu der besten Freundin/ besten Freund »Hey, es ist für mich selbstverständlich, dass ich für dich da bin«, aber einfach mal ein "Danke" hintendran vom Gegenüber zu hören ... macht einen dennoch glücklich, was? Oder einfach ein Lächeln geschenkt bekommen, wenn man jemanden einen Gefallen getan hat - nicht jedes "Danke" muss laut ausgesprochen werden.
    Grundlegend betrachtet ... sollte man sich immer mal wieder die Frage stellen, ob man für etwas dankbar ist oder nicht. Und sollte man es sein - sagt es doch einfach auch mal eurem Gegenüber! Zeigt ihm, dass ihr euch über seine Mühen freut. Es sind die kleinen Dinge im Leben, die so viel ausmachen können. Und sei es nur ein lieb gemeintes Danke, wenn euch ein Passant die Tür aufhält! Denkt einfach mal dran, wenn ihr durch die Welt lauft!
    Ach so ... und - natürlich - Danke, dass ihr diesen kleinen bescheidenen Text gelesen habt! :>


    BisaGossip: Coming home

    geschrieben von @evolve


    ■ NRW, London, Tokio: KyoN ist wieder da! Das sagen zumindest die jüngsten Gerüchte aus dem Mafia-Bereich. Unlängst hat sich dort ein neuer Spieler hervorgetan, der vor allem mit seiner Aktivität in der ersten bis zur vorletzten Nacht geglänzt hat. Diverse Quellen munkelten nun, dass solch ein unglaublicher Spielstil nur das perfekt-trollige Meisterwerk des berühmt berüchtigten @Taurosvorbereiter sein kann. Bleibt abzuwarten, wie das Mafia-Team rund um den Rückkehrer @Jadama mit dieser Thematik umgeht.
    Letzter ist übrigens wohl gleichzeitig der erste Komiteeler, der sein eigenen Beitritt ankündigenmusste, da das jedem seiner Kollegin zu peinlich war. In einer kurzen Sequenz konnte ich Moderator @Herkules zu der "Ernennung" befragen, der mir nur folgendes mitteilen konnte:
    Herkules: "S.O.S."

    :pika:

    ■ Irgendwo in Deutschland: Das neue Traumpaar an der Spitze des GFX-Bereichs! Nachdem sich @Naoko und @Indigo über das BBO-Team "Hot Dogs" kennenlernten, sich dort bei Abgaben zu Fanclub und Co. gegenseitig halfen, abwechselnd beim Quizduell-Turnier gewinnen ließen und Geburtstags-Topics füreinander erstellten, ist es nun so weit: Naoko hat sich Indigo in die Moderations des GFX-Bereichs geholt. Mal sehen, was wir hier noch erwarten dürfen, das Magazin bemüht sich natürlich mit allen Kräften um ein Interview! Bis dahin aber schon einmal viel Erfolg bei der Zusammenarbeit ;-)



    It's summer time! Sonne, Strand und Heiterkeit bei den Bisaboard-Treffen

    geschrieben von @evolve



    Die Blüten blühen, die Sonne sonnt, die Vögel vögeln. Der Sommer naht!
    Und mit den sommerlichen Temperaturen beginnen nicht nur Grill- und Freibad-Saison, sondern auch die Zeit der Sommer-Treffen im Bisaboard - eine neue Reihe im Magazin!
    Der Mai macht an seinem letzten Wochenende den Anfang mit dem alljährlichen Japan-Tag. In Düsseldorf treffen sich Jahr für Jahr über eine halbe Millionen Fans der japanischen Kultur und genießen zusammen einen Tag voller Ramen, Rummel und Ritualen rund um das Land der aufgehenden Sonne am Rheinufer. Auch das BisaBoard ist wie immer mit einer größeren Gruppe am altbekannten Ort vorzufinden. Also seid doch einfach mal dabei und kündigt hier euer Kommen an!


    Das BisaBoard-Magazin-Team stellt sich vor: Indigo


    Hallöchen,


    man kennt mich im BisaBoard mittlerweile unter zahlreichen Namen und Pseudonymen – „Galileo“ oder kurz „Leo“, „Indigo“, „Blue“, „Hirntüte“ oder auch ganz einfach nur „Max“ dienen hierbei als die bekanntesten Beispiele – und ich gehöre mit meinen frischen siebzehn Jahren zu den jüngsten Autoren des Magazins. Meinem Alter zu schulden, gehe ich aktuell noch in die elfte Klasse eines Gymnasiums in der Nähe von Magdeburg, der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, dem Land der Frühaufsteher, welche Tatsache ich jedoch alleine auf mich bezogen nicht unterstreichen kann.


    Ich würde mich selbst, da wir hier selbstverständlich unter uns sind, als einen kreativen Menschen bezeichnen, der neben seinen drei großen Leidenschaften, dem Schreiben, der Fotografie und der Bildbearbeitung, noch andere kreative Tätigkeiten, zum Beispiel das Singen oder je nach Laune auch das Zeichnen, verfolgt. Aus diesem Grund würde ich später sehr gerne einen Beruf mit diesem kreativen Spielraum, beispielsweise Buchhändler, Fotograf oder Grafikdesigner, ausführen. Außerdem beschäftige ich mich liebend gerne mit all möglicher Mythologie, am liebsten mit der griechischen, germanischen sowie slawischen, schaue für mein Leben gerne die unterschiedlichsten Filme und Serie mit Tendenz Emotion, Fantastisch und Horror, bin durch und durch ein Mensch der Musik, insbesondere der Popmusik und der klassischen, und spiele selbstverständlich wie gefühlt jeder in meinem Alter Videospiele, wobei ich hier nahezu ausschließlich auf Nintendos Konsolen setze.


    Um ehrlich zu sein, habe ich ganz wie bei einer Entführung von Außerirdischen – welch' phänomenaler Vergleich – vergessen, wie und vor allem warum ich im BisaBoard gelandet bin: theoretisch könnte ich wie der Großteil der Bisafans durch das Eingeben einer beliebigen Frage auf das Forum gestoßen sein, andererseits erinnere ich mich aber noch, dass damals ein paar Leute in einem anderen Forum, in dem ich nun mittlerweile inaktiv bin, über das BisaBoard geredet haben, was mich neugierig gemacht hat, sodass ich es aktiv in den Weiten des Internets suchte – ihr dürft euch also einfach frei aussuchen, welche dieser zwei Ansätze ihr als wahr empfinden wollt. Jedoch bin ich mir noch ziemlich sicher, wie ich zu Pokémon allgemein kam, denn diese Geschichte begann an Weihnachten vor elf Jahren, zu welchem Zeitpunkt ich im Alter von gerade einmal süßen sechs Jahren vom Weihnachtsmann meine erste eigene Konsole mit passendem Spiel, Pokémon Diamant-Edition, geschenkt bekam.







    Hallo, rasende Reporterin Jenna hier!


    Zu Beginn habe ich eine brandheiße Neuigkeit für euch; und zwar startet Mitte des Monats eine neue Aktion im Fotografie-Bereich, die das Wort „Snap!“ Im Titel trägt. Worum genau es dabei gehen soll, habe ich aber leider nicht in Erfahrungen bringen können. Was wäre denn eure Vermutung? Lasst es mich unbedingt unten lesen!
    Ansonsten wartet der FanFicition-Bereich derzeit noch auf Abgaben für das Thema „Zeitreise“, vielleicht möchtest du ja mal an einem Wettbewerb teilnehmen, dann wäre das deine Chance! Für Genaueres hier das Informationstopic: Wettbewerb #05, Abgabeschluss ist der 13. Mai.
    Zum Schluss möchte ich gerne abseits von Wettbewerben und Aktionen von euch wissen, ob mein monatlicher Ausblick euch schon zu einer Teilnahme gebracht hat, oder ob ihr einen Vote entdeckt habt, den ihr sonst verpasst hättet. Lasst es mich per Beitrag wissen!






    M O S A I K - A K T I O N

    In der letzten Ausgabe hattet ihr die Möglichkeit Teil des großen Mosaik-Bildes zu werden. Viele von euch waren fleißig und haben die Chance genutzt. Jetzt können wir euch ein tolles, vielseitiges und überraschendes Bild vorstellen! Das Original-Bild wurde von @Cáithlyn bereit gestellt und bestand aus insgesamt 48 Mosaik-Stücken. Über 21 User haben sich beteiligt und gemeinsam ein neues Bild kreiert. Bunt, unvorhergesehen, kreativ - unser Mosaik-Bild!



    Original von @Cáithlyn



    DIE TEILNEHMER
    Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer für die schönen Mosaik-Stücke und für das Feedback! Es geht ebenfalls an den FanArt-Bereich ein Danke raus; für die Werbung, die doch so einige Bereichsuser angelockt hat.


    @Acario @Adurna @Akatsuki @Akemie @Aprikose @Cáithlyn @Cassandra @Claike @Creon @dusk @Feliciá @Forumsdackel @Lenessia @*Miro* @Noire @Rabenblau @Ryo @Shakkou @Shiny Endivie @ShinyRaupylein777 @Yarako



    INTERESSANTES ZUM BILD

    • Nur zwei Personen haben sich ans traditionelle Handwerk getraut: @*Miro* und @ShinyRaupylein777! Insgesamt sind es drei Stück geworden. Findet ihr sie?
    • Die meisten freiwilligen Teilchen stammen von @Shakkou mit insgesamt vier Stück!
    • Unfreiwillig, aber mit viel Liebe, durfte @Akatsuki ganze sieben anfertigen ♥
    • Eine kleine Überraschung versteckte @Claike in Form eines Sprites in seiner Abgabe. Habt ihr sie schon entdeckt?
    • Das "leerste" Teilchen beinhaltete nur zwei Striche und befindet sich im Fell von Voltilamm (Stück 03x04). Es wurde von @Cassandra übernommen, weil sie es nicht übers Herz brachte, es irgendwem zu schicken.


    UNSER MOSAIK-BILD



    Weiter geht es dann nächsten Monat mit einem neuen Bild! Wir freuen uns auch über Einsendungen, die wir als nächstes Mosaik-Bild nutzen können. Wenn ihr Lust habt, dann schreibt @Cassandra für weitere Informationen und wichtige Anforderungen zum Bild eine Nachricht. Details können dann geklärt werden.


    Meme des Monats:

    erstellt von @Indigo

    Gotta catch 'em all.





    Wir danken allen Lesern und Leserinnen für ihre Aufmerksamkeit, freuen uns über Feedback und eure Teilnahme. Wir werden im Laufe des Monats auch ein Feedbacktopic eröffnen, in dem ihr eure Meinung zu den Ausgaben nennen könnt, wir freuen uns über jeden Kommentar dazu! Die nächste Ausgabe des Magazins erscheint voraussichtlich am 1.Juni. Bisa dahin: viel Spaß im BisaBoard!

  • Diese Ausgabe hab ich ein wenig selektiv gelesen, weil mich persönlich nicht alles interessiert hat. Das macht aber nichts, gerade deshalb ist das Magazin ja auch so vielfältig, damit jeder etwas findet. Möchte auch mal ganz allgemein das Magazin-Komitee für ihre Arbeit loben, die sie sich mit der Erstellung hier jedes Mal aufs Neue machen!


    Mir hat in dieser Ausgabe das Interview mit @Ryo gefallen, weil es doch ganz spannend auf diese Art ein paar Dinge zu erfahren, die ich jetzt noch nicht wusste. Find ich also eine schöne Sache -- an der Stelle auch von mir viel Erfolg beim Umzug! Bayern kann ein wenig anstrengend sein, aber lass dich nicht unterkriegen. (:


    Der kurze Text von @meridian ist ein schöner Denkanstoß, wenn es um das Miteinander geht. Es ist wirklich wichtig sich zu bedanken, vor allem auch, wenn es um Kleinigkeiten geht. Ich hab da so schnell ein schlechtes Gewissen, dass ich zu der Sorte Mensch gehöre, ich bedanke mich recht viel -- wenn ich von einer netten Tat nicht gleich so überrumpelt bin, dass ich ganz sprachlos bin.


    Die Mosaik-Aktion find ich ja jedes Mal wieder herrlich! Zum einen ist das Ausgangsbild von @Cáithlyn sehr niedlich, zum anderen find ich es immer beeindruckend, wie jedes einzelne Teil für sich besonders ist und dadurch auch das Endergebnis ganz einzigartig wird. Wenn auch nur eines dieser Teile anders gestaltet wäre, hätten wir ein anderes Bild am Ende bekommen. Ich könnte gar nicht sagen, welches Teilchen ich besonders schön finde, weil sie alle auf ihre Art hübsch sind. Sehr schön auch die Kombination aus traditionellen und digitalen Mitteln hier zu sehen. (:


    Bin schon gespannt, was die nächste Ausgabe so alles enthalten wird!