Bellchens Schreibtisch - oder auch Kritzelwerkstatt

  • Hallo Leute,


    vor fast genau einem Jahr hatte ich angefangen wieder zu zeichnen, bzw. meine alte Geschichte rauszukramen und daran weiter zu arbeiten.

    Nun ist es soweit, dass ich gerne beides a bissl trennen würde.

    Grund: Ich würde gerne Zeichnungen und Kritzeleien online stellen, die nicht in die Geschichte passen (und vllt auch andren Kram ^^).

    Außerdem bin ich selber immer neugierig auf Dinge die vor der eigentlichen Story waren wie zB. ConceptArts.


    Ich selbst zeichne schon seit ich denken kann. Schuld daran war wohl schon als Kind meine zu große Fantasie. Kinderbücher hatte ich nie, sondern sehr skurrile Schinken. Unter anderem ein Wilhelm Busch Album oder ein kleines Büchlein mit seltsamen insektenartigen Charakteren. Leider besitze ich davon nichts mehr.

    Ein weiteres Fable waren, oder sind, Märchen.

    Später war ich dann vom Animestil einfach begeistert und bin schlicht dabei geblieben.



    Meine Werkzeuge haben sich damals auf Bleistift (HB), Radiergummi und normales Druckerpapier beschränkt. In meiner Jugendzeit hatte ich auch Buntstifte. ^^"

    Damals habe ich noch sehr viel abgepaust und zusammengeschustert. Danach kam das abmalen bzw. verändern und erst vor etwa 5 Jahren habe ich angefangen komplett selber alles zu zeichnen... dementsprechend sah es auch aus...


    Zuerst würde ich mal mit Bildern anfangen, die schon über 10 Jahre auf dem Buckel haben und mit die ersten Ideen waren (Namen waren teilweise noch andere:




    Diese sind mehr oder weniger teilweise abgezeichnet und verändert (die Posen). Eine meiner damaligen Vorbilder war zB Yuu Watase (Fushigi Yuugi).


    Das erstmal dazu. Alles wird natürlich noch ausgeweitet.


    Bis die Tage


    Update 10.02.19:


    Ich werde alle Bilder weiter unten einfügen. Dafür bitte runterscrollen ^^.


    bellchen Evoli

  • Da bin ich wieder und es geht weiter ^^:


    Zu obrigen Charakteren gehört auch noch folgendes Gruppenbild. Das Müsste Ende 2010 gewesen sein, hab das Datum vergessen zu vermerken:




    ...

    Nachdem ich die obrigen Bilder fertig gestellt hatte, geschah lange Zeit nichts, was ich bis heute bereue...

    2011 hatte ich zumindest wieder angefangen zu schreiben, gezeichnet habe ich nur "im Kopf". Ab und zu fand ich im Netz oder in Mangas Bilder von Charakteren, welche meinen ähnlich sahen. So hat sich wohl über die Jahre einiges festgesetzt.

    Im Januar 2018 hab ich wieder versucht anzufangen und war mehr oder minder geschockt ^^". Ich konnte entweder alles super, oder nichts mehr... wie meine ich das? Ganz einfach:

    Augen skizzieren ging ohne Probleme. Gesichtsformen oder Hände waren dagegen eine reine Katastrophe... Ich also altes Zeug rausgeholt und habe versucht meine eigenen Sachen neu zu zeichnen (das wird sogar bei einigen Zeichnern direkt praktiziert). Rausgekommen sind folgende Charaktere bzw Skizzen:




    Erstmal bis hierhin. Werde am WE weitermachen ^^.


    *winkt*


    Bellchen

    Evoli

  • Hi!

    Ich finde deinen Stil richtig nice, er erinnert mich ziemlich an 90er Anime und da ich deren Stile sehr toll finde, ist das ein Lob. :D Wobei 80er Anime oft einen noch tolleren Stil haben weil F L O O F

    Anyway, hm, was gibt es so zu sagen. Proportionen bekommst du gut hin und auch deine Strichführung wirkt angenehm und gekonnt. Viele Leute haben oft Probleme damit, wie sie Falten in Kleidung zeichnen sollen, aber auch das läuft bei dir ganz gut.

    Manchmal wirken Proportionen, gerade die Gesichtsproportionen, etwas off, aber auch nur manchmal. Gerade bei der Dreiviertelansicht scheinst du dich da noch ein wenig schwer zu tun. Aber ich Genius lese auch gerade, dass das deine alten Bilder sind, bei denen die Probleme auftreten.

    Und joa, bei den Redraws sieht man deutlich deine Verbesserung.

    Zu Colouration oder so kann ich leider gar nichts sagen, da du keine neuen colourierten Bilder hast. Würde aber, im Vergleich zu den Alten, die Schattierungen etwas stärker machen. Bzw auch verschiedene Farben nehmen. Wenn du bei dem blauen Gewand zum Beispiel Braun zum Schattieren nimmst (oder ein sehr dunkles Orange), dann bricht das das Blau und die Schattierungen werden dunkler und tatsächlich auch ein wenig natürlicher.


    Aber ja, mehr kann ich gar nicht sagen. Bleib auf jeden Fall weiter am Ball, denn wie gesagt, ich finde deinen Zeichenstil richtig toll. :D


    Tüdelü~

  • Servus und guten Morgen ^^,

    erstmal vielen vielen Dank für deinen Kommentar Stan The Man ^^.

    Ja die ersten Bilder sind älter und ich hatte ne Phase, da war Farbe nicht "in"... wobei ich da immernoch net zu rande komme (mit normalen Stiften). An der Stelle danke für den Tipp mit den verschiedenen Farben, hätte ich au mal selbst drauf kommen können >.>. Ich weiß och wie ich mir geärgert hab, dass die Schattierung so schlecht funst xD.

    Mittlerweile zeichne ich fast nurnoch am PC und da funst das ja ganz anders.

    So neunziger is der Stil aber garnet xD. Die Gesichter haben sich dahingehend nur verändert. Aber ja, man merkt wohl, wann ich angefang hab ^^".


    Im Laufe des Tages gibts wieder nen Update.

  • Nabend alle miteinander. Ich hab mal alles durchsucht und die Skizzen von vor nem Jahr gefunden. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch kein Zeichentablet und hab mir mit dem geholfen was ich hatte. Das war in dem Fall Bleistift, Razze und Paint ^^". Dabei hab ich die Bilder zerschnibbelt und wieder zamgesetzt, um Fehler auszugleichen, oder Körpergrößen zu vergleichen. Durch Spiegelung sind mir dabei Fehler aufgefallen.





    Am meisten hat mich in dieser Phase geärgert, dass die Charaktere iwie keine Persönlichkeit hatten... sie entsprachen null dem was in meinem Kopf war.



    Bis hierhin.

    Insgesamt hatte ich sehr große Probleme mit dem ganzen Kram. Ich wechselte viel durch, suchte sehr viel im Netz um Referenzen zu finden, die den Charakteren ähnelten. Viel gefunden hatte ich allerdings nicht.

    Durch das Querlesen fand ich einige Toturialvideos in denen gemeint wurde, das der Kopf und die Hand unterschiedlich schnell "leveln". D.h. du erkennst Fehler mit den Augen, kannst sie aber mit der Hand noch nicht ausbügeln. Oder deine Hand zeichnet gut, aber dein Kopf erkennt es nicht usw. Ausmerzen konnte ich das nur durch viel üben und hier gehts das nächste Mal weiter ^^.


    Noch ein angenehmes Wochenende

    bellchen

    Evoli

  • Ich muss morgen wieder arbeiten >> määhhh....

    Daher lade ich nochmal was hoch.


    Also, wo war ich? Genau! Ich glaube im Mai habe ich mir endlich ein Zeichenbrett zugelegt, da ich schlicht nicht weiterkam und es war die beste Entscheidung!

    Anfangs hatte ich zwar meine Mühe und ich fragte mich, wie das andre hinkriegen, so tolle Sachen zu zeichnen, aber durch stetiges üben, geht es immer besser.

    Zusätzlich bestellte ich mir zwei Manequin, also aufstellbare Puppen zum abzeichnen, welche ich auch zur Zeit immer mal wieder nutze.


    Zwischendurch habe ich mal drauf los gezeichnet und versucht die Charaktere mit nem normalen Bleistift "einzufangen".

    Rausgekommen ist dann das:



    Und mein erster Versuch am Tablet endete so:


    Ich scannte also weitere Skizzen ein und schraubte dran rum, wobei ich Taichi nochmal komplett neu zeichnen musste. Als Referenz nahm ich ältere Skizzen:



    Minaco habe ich von der Skizze übernommen, aber auch dran rumgeschraubt:




    Die anderen Charaktere könnt ihr auch in der Geschichte sehen, außer ihr wollt sie hier noch einmal haben. Würde mich da über Rückmeldung freuen.


    Mittlerweile hat sich alles entwickelt und neueste Bilder wären diese:




    Soooo, das wars dann erstmal, aber Neues folgt auf jeden Fall, denn ich bin noch lange nicht fertig xD ^^.


    Evoli

  • Soooo, hab mal den zweiten Nebencharakter, Shiori fertiggestellt. Ist auch schon in der Story eingefügt. Gebraucht hab ich wieder relativ kurz.



    Ich hab das Gefühl ich müsste bei den Schatten langsam mehr Schichten einfügen. Zwar mag ich das Verwischen nicht und liebe das Plakative, aber es könnte denk ich noch mehr Tiefe vertragen.


    Bellchen

    Evoli

  • Hallo bellchen !


    Ich wollte dir mal einen kurzen Kommentar hinterlassen, weil mir dieser Absatz aus deinem letzten Update aufgefallen ist:

    Zitat

    Zwar mag ich das Verwischen nicht und liebe das Plakative, aber es könnte denk ich noch mehr Tiefe vertragen.

    Die fehlende Tiefe in deiner Coloration ist nicht zwingend aufgrund von fehlenden "Schichten" da. Bei dir liegt das, meiner Meinung nach, schlichtweg daran, dass die Farben deiner Schatten a) zu hell sind und entsprechend schön fast in den Basecolors verschwinden und B) zu nahe an der Sättigung und der Grundfarbe als solche dran sind.


    Zu Punkt a): Sanfte Schatten sind nicht immer "falsch". Ist ein Objekt stark beleuchtet, sind natürlich auch die Schatten, die es gibt, entsprechend hell. Damit das aber entsprechend "stimmig" aussieht, braucht man in einem Bild Context Clues wie eine klar gekennzeichnete Lichtquelle. Zielst du nicht auf diese Effekt ab ist es ratsam, etwas mutiger zu sein, was die Dunkelheit deiner Schatten betrifft. Das bedeutet in deinem Fall: Arbeite mit stärkeren Schatten. Das sieht am Anfang meist einfach sehr seltsam aus, sobald du aber alle Schatten gesetzt hast, wird dir das Gesamtbild dann doch stimmig erscheinen. Da du jetzt digital arbeitest hast du außerdem den Vorteil, deine Schatten nachträglich nochmal zu bearbeiten. Je nachdem welches Programm du benutzt kannst du die Ebene so lange du willst mit Tools wie Sättigung, Kontrast und Helligkeit ausrichten, bis du das Gefühl hast, dass sie passt. Entsprechend: trau dich ruhig. Hier hast du ein paar Beispiele, bei denen ich versucht habe, bewusst einen hohen Kontrast zwischen Licht und Schatten zu setzen. Dadurch bekommt ein Bild automatisch sehr viel mehr Tiefe. Man kann es natürlich auch so weit treiben wie Comic Bücher oder auch Persona 5- hier wird oft sogar komplett mit Schwarz als Schatten gearbeitet und das funktioniert, wenn man es kann, auch ganz ausgezeichnet.


    B) ergibt sich stellenweise auch aus den Beispielbildern oben. Gezeichnete wirkt plastischer, wenn Schattenfarben nicht bloß aus etwas dunkleren Tönen bestehen als die Flatcolors. Haut tendiert zum Beispiel zu einem Rotton oder sogar etwas Violett- beobachte deine Umgebung und studiere Bilder von Profis und du wirst sehen, dass Schatten (und auch Highlights) meist aus anderen Farben bestehen als man ursprünglich so denkt. Dieses Video zeigt den Unterschied zwischen einer Einfarb-Schattierung und Schatten mit Untertönen sehr gut.


    Dazu muss aber gesagt sein, dass Shading ein gigantisches Thema ist. Von Values über Farbenlehre bis hin zur richtigen Balance zwischen warmen und Kalten Tönen und wie sich welche Farbe auswirkt, das alles kann man gar nicht mal eben erklären oder gar lernen. Entsprechend würde ich dir raten, Stück für Stück an diesem Thema zu arbeiten. Durchforste mal das Netz, es gibt so viele gute Tutorials und Guides zu diesen Themen, dass du mit Sicherheit etwas findest, was für dich hilfreich ist. Wichtig ist, dass du dich traust, deine Coloration etwas ausdrucksstärker zu machen. Denn das schöne an einer gut gelungenen Colo ist, dass das Lineart noch so messy und die Pose noch so gewöhnlich sein kann, das Bild wirkt trotzdem sehr viel besser.


    Ein bisschen Lob möchte ich dir aber auch geben: Deine Anatomie ist schon auf einem guten Weg. Ich kenne diesen Stil irgendwoher, habe ihn bisher aber noch nicht so häufig benutzt gesehen, weil er doch im Verhältnis zu anderen Manga Stilen recht realistisch ist, was die Proportionen betrifft. Hier und da wirken die Hälse noch etwas "wonky" (bei Yura Fuji zum Beispiel) aber im Großen und Ganzen kommt das hin. Ich hoffe, dass du demnächst auch etwas Material von dynamischeren Posen hast, denn die sind eine echte Challenge und zeigen gut, wo noch Probleme liegen und woran man noch arbeiten kann.


    Das wars soweit dann auch von mir. Wenn du Fragen hast, melde dich ruhig! (:

  • So, jetzt kann ich antworten ^^.


    Erstmal danke für die Tipps! Du hast Recht, beim PC kann man echt rumprobieren. Momentan bin ich dazu allerdings zu faul, geb ich au offen zu, da ich die Charaktere endlich vom Grund her abhaken will. Wo ich das Ganze aber versuchen werde, ist beim nächsten Kapitelbild.


    Dazu muss aber gesagt sein, dass Shading ein gigantisches Thema ist.

    Oh ja, das ist mir au scho aufgefallen. ~.~


    Denn das schöne an einer gut gelungenen Colo ist, dass das Lineart noch so messy und die Pose noch so gewöhnlich sein kann, das Bild wirkt trotzdem sehr viel besser.

    Hehe, ich versteife mich immer sehr auf die Linien, einfach weil ich vorher sogut wie nie mit Farbe gearbeitet hab und nur Linien als Mittel genutzt hab ^^".

    In die Richtung von Persona hät ichs ganz gerne, aber net mit schwarz xD. Einfach das Plakative ^^.


    Verhältnis zu anderen Manga Stilen recht realistisch ist, was die Proportionen betrifft.

    Jup, deswegen mag ich diesen auch sehr gerne. Ob das noch andere Zeichner so machen, kann ich dir aber net sagen ^^".

    "wonky"

    Was ist das? xD

    Ich hoffe, dass du demnächst auch etwas Material von dynamischeren Posen hast, denn die sind eine echte Challenge und zeigen gut, wo noch Probleme liegen und woran man noch arbeiten kann.

    Puuhh, mein PC ist grad beim Doktor... Ich hatte erstmal vor die ganzen Charaktere fertig zu machen, aber vllt komm ich zwischendrin zum Bild von Kapitel 2. Das wird dynamischer.


    Und ich melde mich, sollte ich Fragen haben. Vielen lieben Dank ^^


    Evoli

  • So, ich hab endlich meinen PC wieder. Der war beim Doktor...


    Wollte eigentlich nur was ausprobieren und das endete mit der Fertigstellung von Yakis Vater Kenji. Ich hab hier bissl mit den Schatten versucht zu spielen und denke, dass es schon besser ist, als bei den Vorgängern.



    Er findet später noch seinen Platz in der Charakterübersicht ^^.


    Bis denn

    Evoli

  • Vorweg sage ich schon mal, dass ich mich zeichnerisch gar nicht mit Menschen auskenne. Ich wollte dir einfach nur mal ein kleines Lob da lassen.

    Insgesamt sei gesagt, es gibt irgendwie immer zwei Sorten von Menschen, entweder können sie Männer zeichnen, oder Frauen. Du gehörst für mich auf jeden Fall hauptsächlich zur ersten Sorte. Also wow, deine Männer sehen wirklich toll aus die Schultern sind super in Form gebracht und die Proportionen sind wirklich toll. Es ist sehr erfrischend sowas zu sehen, wenn die meisten Künstler sich eher auf Frauen spezialisieren. Besonders der Doktor gefällt mir extrem gut.


    Deine Frauen sehen insgesamt auch gut aus, allerdings sieht man (als Beispiel das Bild "Mizu", dass da besonders beim Oberkörper die weiblichen Schultern und auch die Boobies nicht so gut zur Geltung kommen. In erster Linie ist das natürlich nicht schlimm, besonders auch kleinere Brüste sind ab und an doch mal eine willkommene Abwechslung, aber bei fast allen Frauen sieht es so aus als wären sie praktisch eine Flachbrust. Ich denke ein wenig mehr Shading zur Betonung dieser würde nicht Schaden. Besonders bei dem Bild "Aya" sieht es extrem androgyn aus, wo ich persönlich ohne den Rock nicht mal gedacht hätte, dass es eine Frau ist.


    Ich hoffe diese kleine Kritik hilft dir, auch wenn ich im Menschen zeichnen eigentlich gar nichts zu melden habe. XD

  • Hallo Happily


    Erstmal vielene lieben Dank für deine Kritik ^^. Das hilft immer, auch wenn du dich angeblich nicht auskennst XD.


    Also wow, deine Männer sehen wirklich toll aus die Schultern sind super in Form gebracht und die Proportionen sind wirklich toll. Es ist sehr erfrischend sowas zu sehen, wenn die meisten Künstler sich eher auf Frauen spezialisieren. Besonders der Doktor gefällt mir extrem gut.

    Dass viele nur Frauen zeichnen ist mir auch schon aufgefallen. Ist wohl klickbedingt. Frauen werden eher angeschaut als Männer (vermutlich), was ich net wirklich verstehe ^^"

    Du gehörst für mich auf jeden Fall hauptsächlich zur ersten Sorte.

    Das find ich voll lustig xD. Bis vor einem Jahr hab ich Männer nämlich gehasst ^^. Ich musste extrem viel üben, um das einigermaßen hinzubekommen. Deshalb freut mich deine Antwort sehr ^^.

    als Beispiel das Bild "Mizu", dass da besonders beim Oberkörper die weiblichen Schultern und auch die Boobies nicht so gut zur Geltung kommen.

    Das könnte zum Teil aber an den Klamotten liegen. Wenn ich die Körper vorzeichne sieht man schon, dass da was drunter is ^^"

    aber bei fast allen Frauen sieht es so aus als wären sie praktisch eine Flachbrust.

    Kann zusätzlich an der Perspektive liegen. Ich hab viele Toturials angeschaut und mich versucht dran zu halten. War vielleicht nicht allzu förderlich.

    Bei Yura sieht man zB. dass es au anders geht, aber die steht dementsprechend au da.

    Ich denke ein wenig mehr Shading zur Betonung dieser würde nicht Schaden

    Das ist wohl das Hauptproblem, welchem ich mich momentan auch annehme. Ich schattiere zu seicht. Die alten Bilder habe ich aber nicht nochmal überarbeitet.

    Ist also in Bearbeitung ^^.

    Besonders bei dem Bild "Aya" sieht es extrem androgyn aus, wo ich persönlich ohne den Rock nicht mal gedacht hätte, dass es eine Frau ist.

    Bei Aya bin ich au unzufrieden. Sie sollte sehr zierlich wirken und au wenig obenrum haben, aber iwas ist da schief gelaufen. Das mit dem androgyn ist mir aber noch nicht aufgefallen ^^".

    Ihr Typ sollte eher in die Richtung von Nonon (Kill la kill) oder Futaba (Persona 5) gehen. Hinzu kommt die Bluse, welche sehr locker sitzt. Da Abhilfe zu schaffen wird eh ne Herausforderung. Muss daher einige Chars nochmal neu zeichnen, aber das mache ich später ^^". Vorher sollten noch alle Nebencharaktere fertig werden.

    Aber ich vermute, dass das Kreuz weiter hinter muss (mehr S-Form).


    Evoli

  • Sooo, ich hab nun au Katoro fertig gekriegt.



    Er sollte eher unsympathisch wirken, was zumindest meinem Mitbewohner gegenüber funst ^^. Das Gesicht war der Horror ~.~, ich habs einfach ewig net hinbekommen. Sogar abzeichnen ging nicht.

    Leider gefallen mir hier die Schatten an der Kleidung nicht so wirklich, aber ich wollt einfach mal fertig werden ^^". Habs dann erstmal so gelassen. Denke, es fällt nicht allzu ins Gewicht. Aber in ein paar Jahren, werd ich wohl beide Hände über dem Kopf zusammenschlagen und mich fragen: "Wie konntest du das nur so stehen lassen?!"...


    Evoli

  • Servus, hab mich jetzt doch wieder an was gesetzt und was ausprobiert. Sollte ein Teil der Lightnovel werden. Ist aber nur ein Teil, der Rest kommt noch.


    Mir hats viel Spaß gemacht und ich weiß net, ob nur mir das einfacher fällt, oder obs dadran liegt, dass ich wenig mit Farbe gearbeitet hab und mir da die Übung fehlt (oder ich mag Mangas einfach ^^").


    Was hier anders ist, ist das Fehlen von Schraffierung und ich finds ganz intressant. Was die Linien angeht bin ich wohl zu pedantisch. Die müssen iwie akurat in eineinanderlaufen und wenn da iwo n Loch is muss ich das sofort stopfen (OCD?).



    Mir gefällts ganz gut in der Vorteil in den bis jetzt schon colourierten Bildern ist, dass ich in SAI einfach die Farbe rausnehm kann und so die Töne scho hab ^^".


    Bis denn


    Evoli


    Edit: Vllt hat jemand ne Idee wegs dem Hintergrund. Der wirkt find ich zu stark ohne Schraffur. Werd da morgen wohl nochmal drüber schauen.

  • Hey bellchen !

    Kleiner Kommentar zu Katoro, weil du ja sagtest, dass du Schwierigkeiten mit ihm hattest.

    Zuerst einmal fällt mir sein Hals auf, der doch etwas zu dick und zu lang geworden ist. Lange Hälse können funktionieren (wäre schlecht für mich wenn nicht *hust*), dann müssen aber auch die restlichen Proportionen entsprechend "lang" sein. Ein guter Stil zeichnet sich durch eine gewissen Balance in seinen Bestandteilen aus, finde ich, jeder muss ins Gesamtbild passen. Dadurch dass deine Charaktere relativ realistisch gehalten und dadurch etwas gedrungen sind, fallen überlange Körperteile sehr stark auf. Ich gehe davon aus, dass du hier versucht hast, ihn nach oben schauen zu lassen, und generell wirkt der Hals dadurch etwas länger, das ist richtig. Ist nur eine Frage der entsprechend für deinen Stil passenden Länge, das muss man erproben. ^^

    Colorationstechnisch folgenden Rat: nicht jedes Material wirft gleich stark Falten und nicht jedes Material hat stark auffallende Highlights. Eine Weste aus mattem Stoff ist etwas steifer als ein Hemd. Ersteres wird kaum Falten werfen und durch seinen matten Stoff auch keine weißen Highlights haben (eventuell sogar gar keine) , letzteres schon sehr viel mehr. Einer dieser Plastik-Anoraks dagegen wird erst dann richtig aussehen, wenn man viele Highlights setzt (und die dann auch noch richtig, für sowas empfehle ich immer Referenzen). Denk also bei der Coloration, aber auch schon beim zeichnen selbst darüber nach, aus welchem Stoff die Kleidung ist. Ein Hemd wird mehr Falten werfen, eine Jeans dagegen ist wieder sehr steif und hat nur an bestimmten Stellen oft Falten (Knie, Schritt, eventuell Hüften, hängt auch wieder vom Schnitt der Jeans ab), auch hier empfehle ich Referenzen. Keine Angst davor die auch für solche "Kleinigkeiten" zu benutzen, je mehr du damit arbeitest, desto mehr bekommst du eine Gefühl und das kann einen großen Unterschied machen.


    Ansonsten noch einmal kurz zu Schatten: Bedenke, dass Körper keine platten Flächen sind. Beine sind Zylinder, grob gesagt, und werden sie von der einen Seite angestrahlt, dann hat ihre andere Seite meist einen Schatten. Generell können (weiche!) Schatten an den Seiten von 3D Objekten für etwas mehr Tiefe sorgen, wenn sie richtig eingesetzt sind, auch hier wieder - > Referenzen.


    Ein letzter, eher persönlicher Tipp: Du kannst mal versuchen, die Outlines im Nachhinein noch entsprechend einzufärben, damit du nicht helle Outlines in einem dunkleren Farbfeld hast. Es gibt Stile, die halten das bewusst bei, muss aber ehrlich zugeben, dass ich nie begriffen habe, wie genau die es schaffen, dass es gut aussieht. :X das scheint ne besondere Kunst für sich zu sein.


    Anyways, soviel dazu! Weiter so, ich finds super, dass du so konsequent weiterarbeitest und dich ausprobierst (:


    Bis demnächst!

    Caithlyn

  • Servus,


    hab mir nen neues Programm geholt (Clip Studio Paint) und bin maßlos überfordert... So derbst viele Möglichkeiten sind echt Hammer, aber gleichzeitig blick ich nix und finde auch keine Tastenkürzel. So kommts, das ich die Outlines lieber in SAI zeichne und anschließend nach CSP exportiere.


    Raus gekommen ist mein erster Versuch mit Fasterfolien:

    Bin fürs erste ganz zufrieden und bin schon zum Nächsten übergegangen.


    Edit: Bild ich mir das ein, oder is hier scho wieder der Hals zu lang ~.~...


    Evoli

  • Servus, lange ists her. Ich hab mich wieder mal hingesetzt und eine, schon lange im Kopf rumspukende, Idee von Orions Waffe umgesetzt.



    Im Endeffekt nicht viel anders, als normale japanische Schwerter. Rein vom Nutzen her passt das so. Das einzig Auffällige ist der Feuerkorb am Griff aus dem die Flammen schießen. Eine andere Idee hatte ich bisher nicht. ^^" Mal sehen, was mir noch einfällt.



    Evoli

  • Tjo, wies so kommt setzt man sich vorn PC und überlegt. Einiges schwirrt durch den Kopf: Waffen der Charaktere, Sidechars, Manga und ein älterer Kommentar:

    Also habe ich eine gängige Praxis versucht und einen "Redraw" von Aya gezeichnet. Das Ergebnis gefällt mir ganz gut, auch wenn mir noch immer was nicht passt...



    Ich hab das Gefühl die Schultern stimmen nicht ^^".


    Evoli