Neuer Promotion-Trailer zum 22. Pokémon-Film veröffentlicht

  • Zitat von Weltenbummler Johnson

    Hatte kürzlich in meiner WG ein Gespräch über "Der König der Löwen". Ich freue mich wirklich auf das Remake, besonders nach der genialen Umsetzung in Detektiv Pikachu, aber meine WG steht dem kritisch gegenüber. Konnte zuerst nicht verstehen wieso doch einer konnte es mir doch sehr einleuchtend erklären. Was Disney so besonders macht, ist die Darstellung der Gestik und der Mimik in ihren Trickfilmfiguren. Besonders Scar wurde im Trickfilm mit den verschiedenen Gesichtsausdrücken, seiner Figur und seiner Färbung extrem gut inszeniert. Bei den bisherigen Trailer kam dieses Schurkenhafte bei Scar einfach nicht so zur Geltung. Er sieht ZU sehr aus wie ein normaler Löwe. Das gleiche gilt auch beim Remake des ersten Filmes, um Arrior zu zitieren: "anhand von Ash merkt man wieder, dass 3D-Modelle nicht für Anime-typische Gesichts"reaktionen" gemacht sind." Dies trifft auf der König der Löwen, dort anstatt 3D-Modelle eher "reelle 3D Modelle" wie auch auf Pokémon zu. Ich möchte nicht behaupten, dass dies bei allen Filmen so ist, fand da Detective Pikachu sehr gut gemacht, die Emotionen kamen durch die Gesichtsausdrücke mehr als gut zur Geltung, jedoch bei einigen ist dies der Fall.

    Gerade das finde ich gut tbh. Scar war nicht DER Schurke, für den ihn der Film darstellen wollte. Find es gut, wenn man ihm etwas Klischeehaftigkeit nimmt.


    Zum neuen Pokemonfilm... schweig ich mal aus. :mellow:

    Er hat seinen Bruder umgebracht und seinen Neffen wollte er ebenfalls umbringen lassen. Für mich sind das genug egoistische Gründe für das einfache Schurkenbild.


    Bei der Szene mit Pikachu kommen meiner Meinung nach die Emotionen nicht so sehr zur Geltung, wie im Original, kann aber momentan auch daran liegen, dass man nur die Szene in einem Trailer zu Gesicht bekam und nicht den ganzen Spannungsaufbau des Filmes miterlebt hat.

    “We do have a lot in common. The same air, the same Earth, the same sky.
    Maybe if we started looking at what's the same instead of always looking at what's different,

    ...well, who knows?”

    - Meowth Mauzi

  • Das sieht aus wie eine Animation aus dem 90ern. Ich geh jetzt ins Bett, das hat mir jeden Willen den Trailer noch länger anzugucken genommen. :mellow:


    An sich war das schon okay für einen Kinderfilm und wahrscheinlich hat man einfach Hyänen in der Wildnis beobachtet un dgedacht, das wären nunmal schon echte Mistviecher (aus menschlicher Sicht gesehen). An sich nehm ich die Handlung einiger Disneyfilme nun nicht so ernst, aber wenn du es genau betrachtest, wollte Scar dennoch einen alleinherrschenden König stürzen (mit seinen Mitteln...), der für Ungleichheit in seinem Land sorgte. Then again, du solltest Tiere nicht an menschlicher Moral messen, aber Tiere haben nunmal auch keine Regierungssysteme und sind nicht so wie bei Disney vermenschlicht.

    Ich fand's auch im neuen, animierten Dschungelbuchfilm toll, wie Shere Khan nicht mehr bloß der große, böse Tiger war. Ich meine, das beruht auf realen Situationen, in denen Wildtiere tatsächlich eine solche Panik vor Menschen bekommen und sie legit fürchten. Shere Khan fürchtet demzufolge jedes Menschenkind aus sehr guten Gründen, genauso wie Menschen ihn fürchten.

  • Die Pokemon da sind schrecklich, ich mag den Film nur, weil es Pokemon ist.

    Ich weiß, der Punkt ist sehr subjektiv, da das Aussehen von Pokémon bekanntermaßen Geschmacksache ist, aber:
    Was genau stört dich denn am realistischem Design der Pokémon in "Meisterdetektiv Pikachu"?

    Und vor allem: Wie hätten sie es deiner Meinung nach sonst umsetzten sollen? Die 3D-Modelle aus X/Y klauen und da einfach reinkopieren?


    Es ist nun einmal ein Realfilm, damit die Pokémon nicht aussehen wie billig reinanimiert, brauchten sie ein realistisches Design. Was ihnen (meiner Meinung nach) geglückt ist. Jedes einzelne Pokémon fügt sich, aufgrund dessen, dass es ein realistisches Design hat, perfekt in jede einzelne Szene ein und es wirkt so, als wären diese Tiere real und nicht im nachhinein eingefügt.

  • Du hast es dir schon selbst beantwortet. Es ist nicht mein Geschmack, ich hätte lieber einen Zeichentrickfilm gesehen.

    Ja, ignorier halt meine Fragen, warum auch nicht :ahahaha:


    Es gibt bereits 21 Pokémon-Anime-Filme (22, wenn man das Mewtu-Special dazu zählt), aber dennoch haben sich diese, wenn man von Japan absieht, immer nur in ihrer eigenen Fanbase bewegt und es seit dem 3. Film kein Pokémon-Film mehr in die Kinos geschafft hat; Stichwort Nischenmarkt Anime.

    TPC will (verständlicherweise) Pokémon an die breite Masse heranführen und die Fans wünschen sich schon seit Jahrzehnten einen Pokémon-Realfilm. Der Wunsch hat aber zuerst in Pokémon Apokélypse geendet.

    Mit "Meisterdetektiv Pikachu" bekamen wir einen Realfilm, der nicht nur das Ziel von TPC erfüllte, sondern dazu bei (soweit ich das mitbekommen habe) nahezu allen Fans ebenfalls sehr gut ankam.

    Warner Bros war ein zufriedenstellender Film für die Fans sogar so wichtig, dass sie sich beim Design der Pokémon bei beliebten "Real-Fan-Artworks" bedient hatten (wenn ich mich richtig erinnere, haben sie den Künstler sogar zum Designteam dazugezogen)