Wie erstelle ich einen eigenen Charakter?

  • Hallo nochmal Evo-Evoli =)
    Das Erste, was ich gedacht habe: Du solltest eine Figur lieber nicht nach einem sehr bekannten Spielcharakter benennen, deren Namen zumindest jedem geläufig ist. Klar, Zelda ist ein "normaler" Name, aber du weckst bestimmte Assoziationen beim Leser.


    Auf der anderen Seite: Du solltest einen Charakter auch nicht zu einseitig gestalten. Auch fröhliche Personen sind nicht immer gut gelaunt. Normale menschliche Emotionen sollten zB. bei jedem vorhanden sein. Wenn sich alle fürchten, zornig sind oder trauern, wirkt ein Charakter unsympathisch, wenn er dennoch seine "happy go lucky"-Einstellung beibehält. So als Beispiel.
    Um dir vielleicht ein genaueres Bild von ihr zu machen, solltest du sie auch länger ausformulieren. Nur für dich. Es sind recht wenig Eigenschaften vorhanden, wie ich finde.
    Protagonisten leben von Vielschichtigkeit, trau dich ruhig auch widersprechende Charakterzüge zu geben und etwas auszudifferenzieren. Kein Mädchen ist NUR feminin oder burschikos (was nur ein umgedrehtes Klischee ist), niemand ist nur gut gelaunt oder miesepetrig. ;)


    LG

  • Yahou liebe BisaCom!


    Ich bin zwar kein wirklicher Anfänger was das Schreiben betrifft, aber ich habe vor 'bald' eine große Pokemon Story zu beginnen, die Handlung und die tiefgreifenden Details sind sogut wie fertig durchdacht und schreibbereit, nun fehlt mir allerdings noch eine kleine Sache. Die verschiedenen Trainer, Koordinatoren, Züchter, Sammler usw. die es in einer Region so gibt. Deshalb bin ich hier und suche Leute die vielleicht, Lust und Spaß daran haben sich genau solche Charaktere auszudenken! Ich habe ein kleines Formular erstellt, mit den Grundinformationen die ich für einen neuen Charakter brauche, selbst verständlich könnt ihr noch viel mehr Details mit einbringen wenn ihr wollt. Also fände ich es super wenn ihr vielleicht die ein oder anderen Trainer erstellt (oder vielleicht sogar einen Trainer der euch selber widerspiegelt?) und mir damit helft meine Story individueller zu gestalten. Ich werde die Story sicherlich auch hier im Forum ausstellen sobald eine gewisse Anzahl an Kapiteln fertig ist! Und vielleicht erkennt ihr dann den ein oder anderen Charakter wieder! ;3

    Anmerkung: Ich gestalte meine Geschichte etwas realistischer als man den Anime vielleicht kennt, ich lasse zB nicht 10 jährige Kinder in die riesige gefährliche weite Welt hinaus, weshalb die Charaktere ruhig so im Alter von 15-20+ sein können. Denn ich finde, das ist so das Alter wo man wirklich auf sich selbst aufpassen kann! Zudem werde ich auch unlogische Dinge wie *Glurak speiht einem Feuer ins Gesicht* Nicht einfach umspielen als wäre nichts gewesen, 'wenn' soetwas mal vorkommen sollte. Ich will mehr realismus mit einbringen, aber auch nicht zuviel! ;3
    Doch was 'Brutalität' angeht werde ich mich selbstverständlich in Grenzen halten, denke ich, wobei ich ein Mensch bin der Drama liebt. Wie seht ihr das? Brutalität, Jaa..? oder eher Nein? Oder nur nicht zuviel? xD


    Im übrigen spielt die Geschichte anfangs in Hoenn! :3


    Ich danke euch jetzt schon vielmals und hoffe auf gut Ergebnisse!


    Hier gehts zum Formular! ^w^


    EDIT: Natürlich werde ich alle Ersteller eines Charakters namentlich, am Ende der Geschichte oder des Kapitels, erwähnen und mich bei ihnen für ihre Mithilfe bedanken! Es wäre nett, wenn ihr mir die Formulare Privat zuschickt! :3 Im übrigen suche ich ganz dringend mehr Koordinator-Charaktere, da Wettbewerbe eine große Rolle spielen.

  • Was sagt ihr zu meinem Charakter?


    Vorstellung & Steckbrief über Pokemontrainer John (das ist nur ein Animecharakter)


    Hey Leute,


    ich bin John und ich bin seit 2 Jahren der König von Alabastia. Ich habe die PKMN-Liga, die Jotho-Liga und Hoenn-Liga erfolgreich alle unter den Top 3 bestritten. In der Welt aus der ich komme findet außerdem eine Meisterliga statt an der man teilnehmen darf, wenn man mind. 3. in allen 3 Ligen war.
    Nachdem ich Pokemon-Meister wurde versuchte ich mich auch an Wettbewerben, musste aber nach 2 Niederlagen feststellen, dass Koordinator werden doch was ganz anderes bedeutet, als PKMN-Meister werden. Nach sehr langem, harten Training in dem ich verstand, wodrum es bei Wettbewerben geht, versuchte ich erneut mein Glück bei den brandneuen XL-Wettbewerben in der Champion-Region, wo bereits die Meisterliga stattgefunden hat und gewann meine 5 Bänder. Dann beim Festival erreichte ich auch das Finale, was ich nur knapp nach sehr hartem Kampf gewinnen konnte. Selbst Siegfried, den Drachenmeister konnte ich schon besiegen.


    Steckbrief:
    Name: John
    Alter: 28
    Wohnort: Alabastia (zeitweise zwischendurch Zweiblattdorf, da ich durch das kleine Haus nicht mit Hikari in Alabastia leben konnte)
    Familienstand: seit 10 Jahren glücklich verheiratet
    Familie: Frau: Hikari (das japanische Pedant zu Lucia :-D), Tochter: Mira
    Größter Erfolg: Pokemon-Meister 1999 durch Sieg in der Meisterliga


    Etwas über meiner Heimat:
    Einst war Alabastia nur ein kleiner Wohnort im Südwesten Kantos. Da schon länger geplant war, das kleine Dorf zu einem riesigen Königreich umzubauen beschloss John zu seiner damals verlobten Freundin Hikari nach Zweiblattdorf zu ziehen, versprach aber seiner Mutter schnellstmöglich wieder nach Hause zu kommen, sobald alle Bauarbeiten beendet seien. 5 Jahre vergingen und in Alabastia waren Spuren der Veränderungen klar sichtbar. Wie versprochen kehrte John, nachdem sogar ein Königspalast erbaut worden war, wieder nach Hause zurück. Allerdings nicht allein, sondern mit Hikari im Schlepptau. Was zu dem Zeitpunkt keiner aus Johns Familie ahnte: Die Gemeinde hatte beschlossen John zum neuen Oberhaupt von Alabastia zu ernennen. John heiratete nach seinem 18. Geburtstag Hikari und wurde erst zum Bürgermeister, dann zum König ernannt. Drachenmeister Siegfried war sauer darüber, da John ihn noch nie schlagen konnte und somit seiner Meinung nach nicht das Recht hatte als König oder PKMN-Meister zu regieren. Wütend forderte er den frisch gebackenen König heraus (das ganze hinter Prof. Eichs Labor auf der Wiese), verlor jedoch. Lange danach kam Mira zur Welt. 8 Jahre später tauchte Giovanni, der Boss von Team Rocket in Alabastia auf, es gelang ihm John gefangen zu nehmen, das Volk eine Gehirnwäsche zu verpassen und somit die Macht an sich zu reißen. Es entbrannte ein fürchterlicher Krieg bei dem Prof. Eich zu Tode kam (er wurde von Giovanni nach einem Giftanschlag umgebracht). Mira, damals noch ein kleines 8 jähriges Mädchen, aber bereits Trainerin (John hat eine neue Regel eingeführt, die es Kindern ab 8 Jahren erlaubt, als Trainer die Regionen zu bereisen) und Gewinnerin der PKMN-Liga in Kanto, gelang es ihren Vater zu befreien und sie kehrten zum Palast zurück, wo dann ein erbitterter Pokemon-Kampf zwischen John und Giovanni entbrannte, sogar die beiden Kontrahenten prügelten sich selber. John gewann und Giovanni wurde festgenommen. John verurteilte ihn zum Tode durch Erschießung, zweifelte aber schon kurz nach der Hinrichtung an seiner Entscheidung. Zur Zeit leben alle Bewohner von Alabastia fröhlich dahin und man darf drauf gespannt sein, welches Abenteuer als nächstes geschehen wird.

  • Huhu @Pokefan1988 =)
    Ich hoffe, du bist nicht beleidigt, wenn ich etwas Kritik anbringe. Also let's go:


    Was mir beim Durchlesen auffällt: Du neigst sehr zu Extremen.
    Muss John all diese Ligen gewonnen haben? Reicht nicht die Kantoliga. Schließlich wissen wir durch die Spiele, in denen das stark angedeutet wird, dass das Champdasein kein Titel, sondern ein Job ist. Ein Job mit mit viel Verantwortung und ich bin mir nicht sicher, ob ein Mensch allein so viele Champtitel tragen und gleichzeitig König sein kann. Auch sein Tag hat nur 24 Stunden. ^^
    Da kommt die Frage auf: Warum König, wenn es davor keinen gab? Käme er nicht perfekt damit davon Bürgermeister zu sein? ;)


    Außerdem ist er mit Hikari verheiratet und mit der Gefahr, dass ich nicht Recht habe, ist John ähnlich alt wie du. Kann es sein, dass John ein bisschen ein Self Insert ist? ;) An einem Self Insert ist nichts Schlimmes, pass nur auf, dass er nicht zu stark wird. =)


    Warum hat John die Regel eingeführt mit 8 schon die Region zu bereisen? Sonderregel wegen seiner Tochrer? Mit 10(!) ist das schon schlimm genug. Kennst du 8jährige Kinder? Die gehen wegen allem petzen und sind alleine sogesehen einfach nicht lebensfähig. ^^" Muss ein Kind mit 8 Jahren Champ werden? Das sieht für mich nach einem Ding der Unmöglichkeit aus.


    Zusammengefasst finde ich, dass deine Charaktere sehr überpowert wirken. Das Problem dabei ist, dass sie Dinge tun, die für normale Menschen weit außer Reichweite liegen, weil niemand so nah an die Perfektion herankommt bzw. so viele so hohe Positionen besetzen kann. Da der Leser weiß, dass jede Situation gut bewältigen werden wird, geht auch die Spannung verloren.
    (Muss der Prota seinen Gegner zum Tod verurteilen!? ^^" Es ist nur, es passt irgendwie sonst nicht zu der Welt, die du zeichnest, in der 8jährige auf Reise gehen dürfen.)


    Außerdem schreibst du wenig über John selbst (seine Persönlichkeit, seine frühe Vergangenheit, was ist ihm wichtig, …), sondern eine Zusammenfassung der Handlung.


    LG Bastet :)

  • Erstmal danke für deine Kritik.


    Ich gestalte meine Charas öfters so mächtig.


    Die Spiele haben keinen Bezug auf das was ich mit meinem Chara meine. Ich habe die Sinnoh und Einall Region bewusst weggelassen, da meine Story begonnen hat, bevor diese wirklich existent waren. Als Sinnoh bekannt war, hab ich die Situation ,John zieht nach Zweiblattdorf, mit reingenommen.


    Die Story von John dem Champ spielt ein wenig fernab der Pokemon-Welt, die wir aus dem Anime oder aus den Spielen kennen.

  • Das ist mir schon klar, aber gerade deswegen verwundert es mich, dass man mit 8 Jahren Champ wird (nicht real) und trotzdem zum Tode verurteilt werden kann (zu grausam für diese Welt, in der man mit 8 auf Reise gehen kann).
    Schau, du postest doch in das Topic, weil du Kritik wolltest, du musst sie nicht anmehmen, aber dir muss auch klar sein, dass es sie nicht jeden gefällt oder es Kritik gibt. ;)

  • Mira ist nicht so ein Quengelkind, glaub mir, sie ist schon sehr reif für ihr Junges Alter.



    Zitat von Bastet

    trotzdem zum Tode verurteilt werden kann

    John zweifelt ja kurz nach der Hinrichtung an seiner Entscheidung. Fakt ist jedoch, er hasste Giovanni, auch lange vor dem Mord an Prof. Eich und Giovanni hasste John, weil dieser einst seine Pläne schon einmal vereitelt hat. Aber deine Frage war ja, warum man mit 8 schon Ligen gewinnen kann (Champ wird man erst, wenn man die Meisterliga gewinnt, mit dem mind. 3. Platz in Kanto, Jotho und Hoenn qualifiziert man sich lediglich für die Meisterliga).


    Es ist eine einfache Antwort:
    Regeländerung
    Die betrifft alle 8-jährigen Kinder, die in Alabastia wohnen (also nicht weltweit), so auch Mira.
    Im Vergleich dazu musste John erst das 10. Lebensjahr erreicht haben, weil er zu dem Zeitpunkt ja noch kein König war.
    Alabastia ist halt ein Königreich geworden, wer sich den Befehlen von John widersetzt, dem erwartet auch eine Verurteilung und später eine Strafe.
    Giovanni ist da halt sehr brutal ans Werk gegangen (nicht nur Mord an Samuel, er hatte eventuell auch vor John zu erledigen und er hat zu allem Überfluss noch fast das gesamte Volk gegen John aufgehetzt, er hat schlicht und einfach Schande über Alabastia gebracht, was Johns Wut echt zum überlaufen brachte), wurde dem entsprechend auch hart bestraft.
    Aber wie schon erwähnt, zweifelt er daran, ob es richtig war Giovanni gleich hinrichten zu lassen, er ist einfach nicht der Typ der für den Tod ist. Warum er zweifelt, wird, zumindest jetzt noch nicht, erklärt.


    PS:
    Sag mal ignorierst du mich?
    Ich kann weder an deiner Pinnwand posten, noch Konversationen starten.

  • Ich habe vor einigen Minuten mitbekommen, dass es hier eigentlich auschließlich um Pokemon geht.. Allerdings finde ich gerade keine andere Seite, auf welcher ich mich bei meinem Steckbrief verbessern lassen könnte. Hoffentlich seit ihr nun nicht zu sehr bestürzt..
    Jedenfalls:


    Name: Shiro
    Nachname: Unbekannt (Bzw. nicht vorhanden)
    Tarnnamen: (1) Felicity Cromwell, (2) Madeline Mccann, (3) Cecilia Hathaway, (4) Julietta Schneider
    Rasse: Neuernannte Göttin der allgemeinen Mythologie. (Würde zu lange dauern, um es zu erklären)
    Blutgruppe: AB+ (Bedeutet, dass sie anpassungsfähig, rational denkend aber auch vergesslich und kritisch ist.)
    Geburtsdatum: 17.02.7985 v. Chr. (10000 jahre alt.. Entwicklung gleicht der einer Zehnjährigen mit viel Erfahrung.)
    Myers-Briggs-Tyindikator: INTP;der Introvertierte, der Intuitive, derDenker, der Flexible
    Größe: 148cm
    Gewicht:24kg
    Sternzeichen: Wassermann
    Haarfarbe: Natürlich: weiß Tarnung: (4,2) hellblond, (3) blutrot
    Augenfarbe: Hellgrau mit einem dunkelgrauen Ring um die Iris und einem goldenem Ring um die Pupille.
    Getarnte Augenfarbe: (2) impulsives grün mit goldenen Sprenkeln und dunkelgrünem Rand um die Iris.
    (3) strahlend, goldene Augen. (4) Dunkelblaue, finstere Augen mit schwarzem Rand um die Pupille.
    Hautfarbe: Sehr, sehr blass.
    Gesicht: Insgesamt eine eher ovale aber dennoch schmale Gesichtsform, dessen Proportionen mathematisch fast schon zu genau erscheinen. Demnach verhältnissmäßig große Augen mit Wimpern nicht zu lang, nicht zu kurz. Eine mittelgroße "stupsnase" Nase mit kleinem "Buckel" am Nasenbein. Dieser folgt ein kleiner, schmaler Mund mit kleinem, rundem Amorbogem und rosigem Teint.
    (Gilt Teint nur für die Hautfarbe oder darf dieses Synomym auch wie hier verwendet werden?) Desweiteren finden außerdem noch ein Kinn sowie die allzubeliebten Wangenknochen und deren aufliegende Wange ihren Platz, welche, soweit ich das sehe, ein wenig ihrer Animevorliebe, welche sich erst später entwickelt, Ausdruck verleihen. Wo diese doch erst diesen kindlich, niedlichen Touch hervorheben.
    Körper: Ihrem Alter ensprechend, sind ihre gewissen Reize noch nicht viel bis garnicht ausgeprägt. Was natürlich auch an ihrer Unterernährung liegen könnte, wo es doch für Götter bis zu einem gewissem Grade nicht lebensnotwenig ist, Nahrung zu sich zu nehmen.. Aber davon gehen wir nunmal nicht aus. Desweiteren könnte man ihre Statur als normal bezeichnen, denn Zehnjährige bereits so beschreiben zu versuchen wie eine Achzehjährige ist etwas unschlüssig. Wobei man dennoch die fast vollständig verheilte Brandnarbe nicht vergessen sollte, welche sie sich bei der Rettung einer Phoenixmutter zugezogen hatte und sich an ihrem rechtem Unterarm, nahe der Hand befindet. Der Heiler teilte ihr mit, diese würde sich innerhalb der nächsten sieben jahre regenerien. So unwahrscheinlich es auch klingt, aber die letzten überbleibsel müssten in den nächsten zwei Jahren verschwunden sein. Das heißt, falls sie nicht vergisst ihren Heiltrank täglich zu sich zu nehmen. Wo waren wir? Achja.. Nirgenwo mehr, weshalb wir einen neuen Themenbereich anfangen..
    Eltern: Shi und Inochi (zwei Drachen/Berater/Freunde/wie ihr sie auch nennen wollt, welche ihrem heweiligem 'Meister' Izanami oder Izanagi dienen, welche ihr hoffentlich aus der japanischen Mythologie kennt.)
    Freunde: Ihr„Aufpasser“ Kagayaki (Drache), Jashin (Gott der jap. Mythologie) und ihre beste, aber auch oft nervige und anhängliche Freundin Lillith (Mensch, Spitzname; Lilly)
    Haustiere: Raben amens Hugin (wörtlich: der Gedanke), welcher eigentlich Odins Haustier ist, ihr aber auf ihrem Weg mitgegeben wurde. Später allerdings, nimmt sie außerdem ein verwahrlostes Phoenixbaby auf,welches sie eilífð nennt. (Ausprache: Elife)
    Herkunft: Sie kommt aus einer Art Paralleluniversum, gleich dem unserem, in welchem Wesen leben die die meisten Menschen als Gottheiten bezeichnen würden. Mehr oder weniger ist es auch die Welt, in die man kommt, wenn man tot ist.
    Wohnort: Ihr aktueller Wohnort ist eine Art abklatschte des Landes Japan, wo sollte eine japanische Göttin auch sonst wohnen. Genauergesagt, wohnt sie in der Residenz der Ewigkeit. Wer sich darunter etwas besonderes vorstellt liegt zwar nicht komplett falsch, hat aber dennoch unrecht.
    Hobbys/Interessen: Lesen, Geschichten schreiben, Sprachwissenschaft, Magie, Mytholgie (Auch jene kennen diese..), Psychologie, Philosophie, Politik
    Charaktereigenschaften: Da ihr sehr facettenreicher Charakter genauso flatterhaft ist, wie es selbst manchmal zu sein scheint, ist es sehr schwer diesen zu beschreiben.. Aber im großem und ganzem ist sie unfassbar klug, zugern auch altklug. Wissbegierig, kritisch, angeberisch, ironisch,rechthaberisch, perfektionistisch und schadenfroh. Obwohl die Eigenschaftsliste unendlich lang ist und teilweise Eigenschaften doppelt auftreten werde ich sie dennoch einmal herein kopieren:
    abergläubisch,distanziert, abwesend, altklug, altmodisch, wiedersprüchlich,anspruchsvoll;wählerisch, Wenn angebracht; aufsässig, besserwisserisch, Zur Not;scheinfromm, diabolisch, Je nach Situation auch dreist, durchtrieben,manchmal flatterhaft/flegelhaft, haarspalterisch, heimtückisch,heuchlerisch, hochmütig, vergesslich, kritisch, kamerascheu,penibel, perfektionistisch; will immer die beste sein/ möchte immeralles perfekt machen, manipulativ, neunmalklug, manchmalorientierungslos, je nach Situation; unselbstständig, sadistisch;schadenfroh, rechthaberisch, aalglatt, abgeklärt,abgründig, absprachefähig, abstraktionsfahig, abwartend, achtsam,adrett, akkurat, ambitioniert, analytisch, anständig;höflich,förmlich, attraktiv, auffallend, anpassungsbereit/anpassungsfähig, aufgeschlossen,aufmerksam,ausgefuchst, So gut wie immer ausgeglichen, Manchmal barmherzig,hochbegabt, begeisterungsfähig, belesen, beredt, diskussionsfreudig,vornehm, duldsam, ehrgeizig, eigensinnig, engagiert, erhaben,experimentierfreudig, facettenreich, frohnatur optimistisch,geheimnisvoll, geistreich, generös, glaubwürdig, hellhörig,hygienisch, hyperkorrekt, idealistin, intellektuell, ironikerin,rational denkend, kalkulierend, kompetent, listig, nachsichtig,niveauvoll, ordentlich, querdenkend, schlagfertig, sprachbegabt,weltoffen, belehrt,
    Gleichermaßendevot wie auch dominant, Jenach Situation direkt wie auch schüchtern, Bei nicht häufigvorkommenden Wutausbrüchen; allerliebst, düster,detailorientiert/detailverliebt, Je nach Person; ehrfürchtig,
    Jenach Situation einfallslos/einfallsreich, rätselhaft/geheimnisvoll,Im Schein gehemmt, Im Vergleich zu einem Mensch;allmächtig/allwissend, häuslich, nachdenklich,hellseherisch,individualistisch, launisch (Im gutem Sinne), Urteilt je nachSituation objekt- sowie subjektiv


    Fähigkeiten; Sie ist mit der Zeit eine wunderbare Schauspielerin, was bewirkt das sie sogut wie jede Situation allmählich meistert. Außerdem verfügt sie über eine sehr gute Merkfähigkeit, wird aber wiedersprüchlicherweise immer wieder von Vergesslichkeit geplagt. Hauptsächlich wenn es um Angelegenheiten geht, welche sie nicht interessieren. Durch den Schachkurs, welchen sie durch Lilith beigetreten ist, entdeckte sie zudem noch ihre strategische Seite, welche aber dennoch ausbaufähig ist. Desweiteren beherrscht Shiro bis zu einem gewissem Maße Zeit & Raum, ebenfalls im höchstem Maße ausbaufähig. Solange sie ihre Flügeljacke anhat, ist es ihr auch möglich zu fliegen, Wie jedem Gott, ist es ihr möglich leblosem Leben einhauchen, was sie allerdings doch noch üben müsste. Auch noch gäbe es da ihre Sprachbegabung, Wortgewandtheit, Spionagefähigkeit, Heilkräfte und ihr Talent Informationen herauszufinden, was sie dennoch gerne anderen überlässt.
    Schwächen:Teamarbeit, Kritikunfähig, lässt sich verhältnissmäßig leicht ablenken, Schwäche für Himbeeren
    (Insbesondere das Eis "Heiße Liebe")
    Angewohnheiten:Fingernägelkauen, tagträumen, immerwenn möglich herumkritzeln, summen irgendwelcher Lieder


    Ich arbeite an diesem Charakter sicher bereits seit 5 Monaten. Obwohl, die Idee besteht seitdem. Aber das hier wäre die aktuelle Überarbeitung.
    Ehm, jedenfalls: Dankeschön, ich hoffe auf baldige Antwort.

  • Hallo ShiroShadou,


    man merkt, dass du dir viele Gedanken um den Charakter gemacht und dabei ebenfalls beachtet hast, ihn sehr facettenreich zu gestalten. Die vielen Charaktereigenschaften lassen sich im Großen und Ganzen auch zusammenfassen, da diese Auflistung ziemlich unübersichtlich ist und du davor ja schon geschrieben hast, dass Shiro sehr flatterhaft ist. In diesem Sinne solltest du dich auf einige Kerneigenschaften beschränken, wie sie die meiste Zeit anzutreffen ist und diese konsequent für den Charakter durchziehen. Andere Situationen erfordern da schon mal andere Eigenschaften, aber diese sind unter "flatterhaft" eigentlich gut zusammengefasst.
    Übrigens: Gott-Status und viele verschiedene Fähigkeiten lassen sie dezent übermächtig erscheinen, auch wenn diese Fähigkeiten noch nicht gut ausgeprägt sind. Das möchte ich nur einmal eben anmerken. Die Liste der Schwächen ist hingegen verhältnismäßig kurz und ließe sich noch weiter ausbauen.
    Ansonsten empfinde ich den Steckbrief als ganz ordentlich ausgearbeitet. Falls du noch eine Fleißaufgabe erledigen möchtest, kannst du dich gerne um eine Hintergrundgeschichte bemühen, falls diese nicht zu viel vorweg greift, um sie auch für den interessierten Leser greifbarer zu machen. Wie kam sie zum Beispiel aus dem Paralleluniversum in diese neue Welt? Auch das nur als kleine Anmerkung.


    ~Rusalka

  • Dankeschön,


    dessen bin ich mir bewusst. Ich wollte lediglich alle Eigenschaften auflisten, welche ich mir für sie vorgestellt hatte.
    Die gekürzte Liste wäre wissbegierig, besserwisserisch, penibel, perfektionistisch, ironisch, schadenfroh, flatterhaft, manipulativ und durchaus aber auch höflich und charmant. Die Fähigkeit des Schauspielerns soll auf ihr flatterhaftes Verhalten anspielen, da sie es liebt sich in neue Rollen zu begeben. Also, selbsterfundene Rollen. Außerdem, ich habe mir erlaubt ihr diesen Status zu geben, da ich vor hatte von diesem dennoch nur sehr selten von Gebrauch zu machen. Sozusagen für Nebensächlichkeiten, welche nicht weiter von Belang sind.
    Auch vielleicht einfach, um eine logischere Erklärung für ihr späteres Auftauchen in so manchen Animes, oder anderweitigen Bücher zu finden. Bei den Schwächen dachte ich mir, sie mit einigen wenigen starten zu lassen welche nach und nach allerdings zunehmen. Was das für einen Sinn hat, möchte ich nicht weiter erkären. Die Hintergrundgeschichte ist bereits längst ausgearbeitet, gehört allerdings bereits zum Buch weshalb ich nun nur eine kurze Erklärung schreibe:


    Geheimes wissen über die Parallelwelt, also über unsere, wurde nun nicht mehr versteckt gehalten sondern in Büchern abgedruckt. Ein Exemplar für jede der "allwissenden" Bibliotheken. Shiro, welcher nach ihrem Schlulabschluss wirklich langweilig war, ging an eben diesem Tag in die Bibliothek. Kurz bevor sie die Hoffnung aufgegeben hatte ein Buch zu finden, welches sie interessieren würde, kam die.. man könnte es Lieferung nennen. Jedenfalls faszinierte sie die Welt darin so sehr, dass sie sich nichts lieber wünschte als dorthin zu können um alles über diese Welt herauszufinden. Doch sie glaubte die wäre nur ausgedacht, ganz normale Belletristik nunmal. Durch mehrere weitere Geschehnisse wurde ihr aber dann doch klar, dass es eher zur Kategorie Sachbuch zu gehören schien. Es kam dazu, dass sie einen Antrag beim Ministerium für, ich nenne es einmal Außerweltliche Reisen, stellen musste. Nach vielen Rechtswiedrigkeiten wurde dieser aber abgelehnt. Sie entwickelte mit der Hilfe Kagayakis, Shis und Odins einen Plan. Letztendlich konnte ihr "Spiel" wie sie es später im nachhinein nennt, endlich beginnen.

  • Die gekürzte Liste an Charaktereigenschaften ist auf jeden Fall schon mal übersichtlicher und so kann ich mir unter Shiro nun wesentlich mehr vorstellen als noch zuvor mit der riesigen Liste. Das schauspielerische Talent ist dann natürlich schon eine eigene Fähigkeit und erklärt sich, wie bereits erwähnt, weitestgehend von selbst. Selbiges gilt somit auch für die Hintergrundgeschichte und du schaffst damit das Interesse, mehr erfahren zu wollen; wie ein kleiner Klappentext eben. Was du im Endeffekt angibst, ist ohnehin dir überlassen und wenn du die Schwächen erst mit der Zeit ergänzen willst, ist das natürlich in Ordnung. So kannst du auch für den ein oder anderen Überraschungseffekt sorgen. Insofern empfinde ich die Verbesserungen als gelungen!