Kurze Frage — Schnelle Antwort #2

  • Ich habe noch eine Frage. Ich habe für ein anderes Tutorial dieses Repo geklont. https://gitlab.com/nanuchi/techworld-js-docker-demo-app


    Jetzt möchte ich das lokal via node.js ausführen. Nicht in einem Docker, sondern wirklich normal lokal. Das Tutorial sagt mir leider nicht, wie ich das machen kann, weil es dieses Wissen offenbar voraussetzt ...


    Kann da jemand kurz erklären, wie das funktioniert?

  • Bräuchte auch mal ein paar Meinungen und Input von euch zu meinem "Montags-PC". Er ist jetzt 3 Jahre alt und die Zipperlein werden mehr.

    Prozessor Intel(R) Core(TM) i3-8100 CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 4 Kern(e), 4 logische(r) Prozessor(en), 8GB Arbeitsspeicher

    Intel(R) UHD Graphics 630 mit aktuellem Treiber

    1. Festplatte SSD 128 GB fürs Betriebssystem -> Quickstart Option wurde deaktiviert

    2. Festplatte HDD 2 TB für die Medienspeicherung


    Folgende Problemchen treten immer mal wieder auf und lassen sich nicht replizieren um ihnen auf den Grund zu gehen:

    - kleine Grafikfehler wenn die Außentemperatur konstant über 25°C ist und ich über den PC einen Stream (z. B. Netflix, SD-Qualität) laufen lasse und nebenbei z. B. im BB Forum unterwegs bin und Beiträge tippe -> Webbrowser Firefox

    - Die 2. Festplatte wird immer mal wieder nicht erkannt mitten in der Session, beim Starten wird sie jedoch immer angezeigt. Für den Fall dass die Festplatte nicht sichtbar ist wird sie aber immer noch als Hardwarekomponente angezeigt und ist auch im BIOS aufgelistet.


    Eigentlich mache ich ja nichts großartiges mit der Kiste. Keine Games, eben eine Arbeitskiste auf der ich nebenbei einen Stream/Musik laufen lasse wenn ich was mache. Ein bisschen Bildbearbeitung mit Gimp...


    So der größte Experte in Sachen PC bin ich nicht, aber auch kein totaler Noob. Deswegen wundert mich das alles echt sehr. Überlaste ich den PC einfach konstant mit dem "bisschen Zeug" - also kann er das schon nicht mehr verarbeiten was ich mit ihm machen will?

  • Habe jetzt vorsichtshalber mal alle wichtigen Daten von der HDD runtergeholt, gesichert und einiges auf die SSD (Dokumente) verschoben. Sicher ist sicher. Das Tool HWINFO habe ich jetzt auch mal geladen. Alles grün zumindest bein normalen sufern. Werde das gleich mal testen wenn ich einen Stream Laufe lasse und nebenbei noch was anderes mache. Sollte ich das jetzt immer im Hintergrund aktiv laufen lassen mortiferus93 ?


    Ich vermute so richtig geht das mit den Zickereien erst wieder los wenn die Außentemperatur nach oben geht :unsure:

  • Wenn der Rechner 3 Jahre alt ist, würd ich mal das System entstauben, sofern nicht bereits passiert. Gerade in den Grafikkarten sammelt sich Staub recht gerne an und die Kühlleistung nimmt ab. Durch den Hitzestau kann die Grafikkarte runtertakten um die Temperatur zu regulieren, wenn sie merkt, dass die Kühlung nicht ausreicht. Das kann zu Grafikproblemen, rucklern o.ä. führen.

    Bei der HDD kann das alles mögliche sein. Bei SSD's kann schon ein Firmware Update/Treiber update (je nach Hersteller) helfen, aber bei ner HDD sollte das eigentlich nicht nötig sein. SATA Port wechseln kann helfen, ansonsten würde ich mal die Platte testweise in ein anderes System schrauben und schauen, obs auch da Probleme gibt, dann kannst du das Problem wenigstens auf die Platte isolieren und ggf. eine neue organisieren.

  • Wenn die Oberfläche fast identisch ist, mit der von der Ps4, müsstest du die rechte Taste drücken, also Option, und dann auf Update.

    Bin mir aber nicht 100% sicher.


    Glaube es nur, weil das UI der Ps3 und das der Ps4 in ähnliche Richtung gingen.

  • Guten Morgen,


    Ich habe da etwas eigenartiges an meinem PC festgestellt.

    Mal fährt er ruckzuck hoch, in knapp etwas über zehn Sekunden und mal braucht er fast eine halbe Minute.

    Woran liegt das?

    Es ist definitiv kein Virus auf dem Rechner

  • Nope, updates hatte ich ein paar Tage vorher schon installiert gehabt.


    Es ist nämlich so, abends nach der Arbeit, möchte ich ein bisschen youtube schauen, oder etwas spielen, mit Familie chatten, oder, oder, oder.


    Rechner fährt in ca 12-15 Sekunden hoch.

    Nach zwei bis drei Stunden schalte ich diesen aus.

    Am nächsten Abend schalte ich diesen wieder ein, dann, aus welchen Gründen auch immer, braucht er fast eine halbe Minute zum Hochfahren.

    Ich habe nichts neues installiert, oder gelöscht, zumindest nicht in letzter Zeit.


    Ich habe etwa zwei Wochen vorher ein neues Spiel gekauft und installiert.

    Aber eigentlich nichts, was den Rechner in die Knie zwingen würde.

  • braucht er fast eine halbe Minute zum Hochfahren.

    Das ist ja schon jammern auf höchsten Niveau - wie's mein Ausbilder sagen würde.


    Ich vermute mal, wenn er in 12-15 Sek hochfährt, war er in dem Hybridmodus und wenn er 30 Sek braucht, war er komplett heruntergefahren.
    Um diese Vermutung zu bestätigen, genügt es schon, wenn du dein PC mal neustartest (also wirklich die Auswahl "Neustarten" auswählen) und dann mal schaust, wie lang er braucht, bis er wieder hochgefahren ist.

  • Es ist nämlich so, abends nach der Arbeit, möchte ich ein bisschen youtube schauen, oder etwas spielen, mit Familie chatten, oder, oder, oder.

    Und die 15 Sekunden länger sind da halt schon recht hinderlich... :)



    Ich habe da etwas eigenartiges an meinem PC festgestellt.

    Mal fährt er ruckzuck hoch, in knapp etwas über zehn Sekunden und mal braucht er fast eine halbe Minute.

    Woran liegt das?

    Es ist definitiv kein Virus auf dem Rechner

    Mit diesen dürftigen Infos lässt sich über dein Problem keine sichere Aussage treffen.


    Als allererstes würde ich einmal sicherstellen, ob die Startzeit tatsächlich so schwankt:

    Ereignisanzeige aufrufen, Stoppuhr-Daten anzapfen

    In puncto Präzision ist die Ereignisanzeige ergiebiger als simples Schätzen und die Stoppuhr. Zum Start des Bordmittels drücken Sie Windows-R und geben eventvwr ein. Alternativ funktioniert der Befehl eventvwr.msc – welchen Sie verwenden, ist Geschmackssache. Auch lässt sich die Management-Konsole für die Eventvwr-Nutzung heranziehen (Win-R drücken, mmc eingeben, dann mit Strg-M die Ereignisanzeige als sogenanntes Snap-in hinzufügen). Hangeln Sie sich im linken Fensterbereich mit Doppelklicks durch zu der Rubrik "Anwendungs- und Dienstprotokolle > Microsoft > Windows > Diagnostics-Performance > Betriebsbereit". Keine Sorge, verzögerte Reaktionen auf Mausklicks auf die genannten Kategorien-Einträge sind nichts Ungewöhnliches. Selbst wenn die Hardware des PCs performant ist, kommt es hier mitunter zu Wartezeiten. Ähnliches tritt übrigens bei der Windows-Aufgabenplanung auf, die sich aufgrund eines Performance-Lags reproduzierbar aufhängt. Es ist nicht bekannt, dass Microsoft hier in naher Zukunft nachbessert. Womöglich stören Sie sich in der Ereignisanzeige an einer schlechten Übersicht – es fällt schwer, die Beschriftungen zu lesen. Dann schaffen Sie schnell Abhilfe: Maximieren Sie das Ereignisanzeige-Fenster und ziehen Sie die Spalten mit gedrückter Maustaste größer.


    Schau mal bitte dort nach und liefer uns evtl. mal einen Screenshot davon.

    Danach kannst du mit Ccleaner oder im Task-Manager unter Autostart mal prüfen, was alles nach einem Windows Start ausgeführt wird - manches benötigt dafür bereits beim Booten entsprechende Ressourcen.


    Ich habe nichts neues installiert, oder gelöscht, zumindest nicht in letzter Zeit.


    Ich habe etwa zwei Wochen vorher ein neues Spiel gekauft und installiert.

    Aber eigentlich nichts, was den Rechner in die Knie zwingen würde.

    Wie willst du das beurteilen?

    Wenn ein Spiel beim Startup von Windows noch irgendwelche Hintergrundprozesse wie Auto-Updater oder ähnliches startet, dann kann das durchaus auch auf die Startzeit Auswirkungen haben. Auch hier würde es helfen, zu wissen, was für ein Spiel installiert wurde.


    Danach würde mir die Festplatte einfallen: SSD oder HDD? Fragmentiert ja nein? Schonmal nen Checkdisk gemacht?