~Glaze~´s glasierte Galerie [Endlich ! Ein Update :3]

  • Hallu :),
    Update und Bla.




    Beide Kohlestift und 4B Bleistifte.


    ___
    Onel
    Danke nochmal für deine Kritik,
    dass Ezio so unscharf ist liegt teilweise an meinem Scanner und
    vielen falschen Einstellungen aber, okay :3


    @Loreena
    Auch dir Danke^^
    Aber ich arbeite nicht mit Gimp sondern Paint Tool Sai :/,
    sorry sollte ich das vergessen haben zu erwähnen...
    Ansonsten weiss ich grade wirklich nicht was ich noch groß sagen soll ausser "Danke"
    dass du dir immer so eine Mühe machst :bear:



    ___


    Abfotografiert weil, ... aus Gründen.


    LG
    Glaze

  • Hallo (mal wieder^^)


    ___


    Applebloom



    Ho-oh³



    Merry



    ___


    ^^
    ~Glaze

  • Heyho
    lass ich mal wieder etwas Kritik bzw eine Meinung da zu den Bildern :)


    Applebloom: Gefällt mir ziemlich gut , da kann nur sagen : Tolle Leistung 8-)


    Ho-oh³: Sieht interessant aus , weil ich Ho-oh noch nicht so gesehen habe und sage dazu das es von der Farbe ziemlich kräftig ist, was den Kopf gut betont von Ho-oh :)


    Merry: Dazu kann ich nur sagen man erkennt ihn und dazu Kritik weiter zu geben kann ich leider nicht weil ich selber kein Zeichner bin bzw nicht genau beschreiben sollte was man verbessern könnte


    Diesmal ist es etwas kürzer aber hoffe mal es ist okey was ich geschrieben habe :)


    MfG Onel

  • Hallöchen ^^





    Und einem eigenen Spoiler unwürdig^^


    Onel


    Ein herzliches "Danke", wie immer^^
    Und hast du noch irgendeine Idee zu Pichu, mir fällt so garnichts ein...


    Lg
    Glaze

  • Ich gebe wiedermal meine Meinung ab zu den Bildern :D


    ich finde das beide Bilder ziemlich gut gelungen sind und ich wüsste nichts wirklich dazu weiter zu sagen :thumbup:
    Und dein Spoiler find ich lustig und passt voll und ganz zu den bildern die du größten Teils malst :)


    Zu dem Pichu kannst du ja als Beispieldas Bild nehmen was ich als Avatar hab so als vorlage
    hmm sonst musst du einfach selber was raus suchen was du denkst das passen könnte bin da nicht so kreativ :/


    Schreibe beim nächsten Kommentar bitte etwas mehr. ~Noxa

  • Hi


    ___
    Heute nur Links sorry^^

    Drache :

    *klick*
    (Das mit dem weißem Rand hab ich schon bemerkt ;) )

    Zitat


    Ich wollte wirklich Gewalgons Drachen Alvrericjas zeichnen,
    aber ich hatte heute nicht genug Zeit.
    Also ist das nur ein Testbild mit irgendeinem Drachen (oder einem unfertigen Alvrericjas).
    (Ich zeichne ihn/sie bald noch ;) )


    Luna :
    *klick*
    Naja...
    Luna halt^^


    Taubenirgendwas :
    *klick*

    45min., für meine Oma im Krankenhaus...

    Vorlage
    ___


    Onel
    Ich werds versuchen^^


    ~

  • [tabmenu][tab=x]Huhu Glaze :)
    Versprochen ist versprochen und dementsprechend kommentiere ich dieses Mal auch gleich per Topic und nicht nur im Gästebuch - ausgesucht habe ich mir, wie du vielleicht schon geahnt hast, eine deiner beiden Bleistiftzeichnungen nämlich Falcon. Eule hat es mir allerdings auch angetan, auch wenn hierfür ähnliches gilt wie für dein erstes Werk, und wenn du möchtest, kann ich hierzu auch noch etwas sagen.
    [tab=Falcon]Hier hast du dir meiner Meinung nach schon eine sehr schöne Vorlage gesucht, da das Foto wirklich tolle und unterschiedliche Farben und dadurch gute Kontraste bietet, an sich aber auch einfach ein interessantes Motiv hat. Ich persönlich habe ja auch einfach eine Schwäche für Vögel und ganz besonders auch für Papageien, Adler, Eulen und Falken - perfekt für mich also.
    Der Titel ist passend und schlicht, ich persönlich mag auch englische Titel zugegebenermaßen ganz gerne, da sie etwas Elegantes an sich haben. Für Bleistiftzeichnungen eignen sich überlange kreative Ergüsse auch nicht immer, weshalb auch den Titel mag.
    Was auf deiner Vorlage ja besonders heraussticht, ist der intensive Blick, in dem etwas Stolzes und zugleich Beobachtendes/Fixierendes steckt. Den hast du in deiner Version sehr gut eingefangen, das Auge ist insbesondere was die Stellung betrifft zwar verändert, die Wirkung des Blickes allerdings ziemlich unverändert, nur dass ein leicht sehnsüchtiger und weicherer Zug um das Auge liegt, der da allerdings nicht stört und dem Bild eine angenehme Atmosphäre verleiht.
    Die restliche Pose hast du relativ originalgetreu übernommen, nur dass deine Perspektive etwas seitlicher ist, wodurch das Auge auch frontaler wirkt (Wobei dieses ohnehin weniger seitlich ist als auf der Vorlage, unter anderem, da der fast ungefiederte Abschnitt davor bei dir kleiner ausfällt). Übernommen wurde auch die Anatomie korrekt, allerdings wird bei den Details klar, dass du etwas grober gearbeitet hast, als es die kleinen Details auf der Vorlage vielleicht erfordern. Ich denke, das ist zu einem großen Teil auch deinen Stiften zu zuschreiben - vielleicht könntest du da besser spitzen und eine größere Palette an verschiedenen Stärken nutzen und durch unterschiedlicher starkes Aufdrücken deren Vorzüge nutzen. Das ist aus meiner Sicht auch das größte Manko, das einige weitere mit sich zieht - deine relativ dicken und nicht immer ganz deckenden Striche, bei denen die eigentliche Federstruktur gar nicht mehr so herauskommt verhindern ein ausgearbeiteteres Gefieder mit Mustern, die auch vom Shading unterscheidbar sind. Zugleich lässt das die Zeichnung aber auch unsauberer wirken, gerade deine Abschlüsse am unteren Rand, die ja auch nicht ganz ordentlich sind, verstärken diesen Eindruck. Am Kopf hingegen ist die eine begrenzende Linie zu deutlich erkennbar, da hätte es mir gefallen, wenn du dich etwas von der Vorlage abgewandt und keine ganze Linie genutzt hättest, sondern diese mit all deinen Federstrichen gebildet hättest. Auch wenn es auf der Vorlage vielleicht anders ist - allgemein finde ich persönlich es immer erstrebenswerter, einen eigenen Touch in die Bilder zu bringen. Hierbei sollte man natürlich vorher reflektieren, was positiv ist und übernommen werden sollte und was man vielleicht als Fanart eigener, kreativer oder besser umsetzen kann. Um jedoch zum eigentlichen Shading zurückzukommen:
    Dieses fehlt mir ebenso wie die Muster - Ich weiß, es ist nicht einfach, beides zu kombinieren, aber beispielsweise durch die Übergänge möglich - Muster haben oftmals plötzlichere Übergänge als Schatten und werden feiner eingezeichnet. Der Übergang von Schatten hingegen verläuft im Optimalfall weicher und breiter, sodass hier durch Einsatz von weicheren, gespitzten Stiften noch immer Details und Lowlights eingezeichnet werden können.
    Schau, dass du außerdem deckend einen Grundton malst und darauf die einzelnen Federstränge einzeichnest, am besten je nach Lichteinfall mit dünneren oder dickeren Linien. Details können in den Grundton dann mit dunkleren/kräftigeren Stiften ergänzt werden.
    Mehr Kontraste sind auch allgemein ein wichtiger Aspekt, obwohl ich da zum Teil auch immer ein wenig die Scanner im Verdacht habe (sollte anspornen, am besten selbst doppelt so stark zu arbeiten) :)
    Übrigens würde ich mich freuen, künftig ähnlich deinen Ponys Werke von dir zu sehen, welche nicht abgezeichnet wurden. Vielleicht kannst du auch erstmal einen Übergang nutzen, indem du Dinge aus deiner Umgebung zeichnest, das, was beispielsweise gerade auf deinem Tisch liegt. Dann hast du noch immer eine Vorlage, aber sie gehört dir, alleine schon die Auswahl und eigene Anordnung verschafft eine individuellere Note ^^


    Zusammenfassung:
    + Motiv
    + Atmosphäre
    + Blick
    + Allgemeine Umsetzung der Vorlage
    - Zu dicke Striche
    - Zu wenig deckend
    - Stellenweise unsauber
    - Shading und Muster nicht / teilweise übernommen
    - Kontraste fehlen
    - Wenig Individualität
    -> Spitzer :)
    -> Grundtöne, auf die die Details übertragen werden
    -> Differenzierteres Arbeiten mit den Medien
    -> Suchen von eigenen, alltäglichen Vorlagen und weniger aus dem Internet
    [tab=Schlusswort]So, ich hoffe du konntest mit meinem Feedback etwas anfangen :)  
    Über mehr Zeichnungen von dir, auch einmal von anderen Objekten als Tieren, beispielsweise Natur oder Menschen würde ich mich freuen. Ebenso, wenn diese aus deinem Leben entstammen oder auch mal einen Hintergrund enthalten. Ansonsten finde ich deine Bilder jedoch sehr interessant, entfernt erinnern sie mich auch an dieses Lied (Mein Lieblingslied ^^"). Viel Spaß beim weiteren Werkeln und denk an das Benachrichtigen :)
    [/tabmenu]
    ~ Silence

  • Hi :3,
    ein "etwas" digital lastiges Update :

    ____________________


    Aftermaths OC



    Thunderlane



    Spitfire - Day and Night




    @ Loreena/Silence


    Vielen Dank für deine Kritik :3
    ich hab keine Ahnung was ich sagen kann ausser das ich es mir - wie immer - sehr zu Herzen nehmen werde :3
    und das das Lied echt schön ist *.*


    Achso da ich jetzt Ferien habe zeichne ich quasi ununterbrochen d.h. bei den nächsten Updates sollten Menschen dabei sein (wahrscheinlich Assasinen xD) Lara Croft

  • [tabmenu][tab=x]Huhu Glaze :)
    Dieses Mal schaffe ich es rechtzeitig, einen Kommantar hier zu lassen. Zwar sind hier keine Zeichnungen vorhanden, aber dafür gefällt mir dein Update insgesamt betrachtet besser als dein letztes - letztlich spürt man, dass dir das Digitale Arbeiten liegt und du hiermit inzwischen auch viel Erfahrung sammeln konntest. Hm, ich beginne mal mit Aftermath
    [tab=Aftermath]Eine etwas andere Technik, man erkennt im Gegensatz zu früheren Werken deine Lines kaum, ein Stil, den ich immer wieder mag, da er natürlicher wirkt. Besonders im Kontrast zu den harten Splatterbrushes sind die weichen Übergänge interessant. Mir gefällt diese Idee, und ich würde auch so weit gehen, zu sagen, dass du die Splatterbrushes mit dem OC hättest verbinden können, dass also der plastische OC an seinen Rändern splattert ... Klingt vielleicht etwas umständlich haha. Fände ich tatsächlich aber mal interessant zu sehen :)
    Während Splatter von einigen auch häufig mit Blut assoziiert werden, hast du sie hier sehr das Motiv stützend und passend eingesetzt, um einen schlichten, aber wirkungsvollen Hintergrund zu erzeugen. Wiegesagt hätte ich mir aber eine stärkere Verbidung zum eigentlichen Motiv gewünscht.
    Dann mal direkt zu diesem; Die Perspektive finde ich passend - sehr klassisch im Halbprofil, und zusammen mit der Pose gut umgesetzt. Die Pose finde ich wirklich gelungen - Du hast eine schöne Dynamik und viel Ausdruck eingefangen. Auch anatomisch fällt nichts weiter negativ auf - Ich denke die Flügel sind bei den Ponys klassischerweise so klein und mich stört es nicht. Was ich etwas kritisieren kann, sind die Rundungen der Beine, da der Körper so immer etwas weich wirkt, als ob er in sich zusammenfiele - das betrifft die oberen Beine vor allem. Diese sollten ab dem Kniegelenk etwas gerader sein. Was dann mehr an deiner Schattierung liegt, sind einige Drehungen und Verläufe, die durch die Schatten nicht ganz richtig angedeutet sind. Deine Hinterbeine kannst du durch Schatten etwas weiter voneinander distanzieren. Übrigens vermisse ich auch Hufe. Bin mir gerade nicht sicher, wie es mit den anderen Ponys steht, aber hier würde sich das weiche Shading mit Hufen gut machen, da der Körper noch vielfältiger wirkt. Die vorhandenen Details sind hübsch, aber nicht sehr zahlreich - die Zeichnung bzw das Symbol ist soweit ich mich erinnere bei allen Ponys etwas dunkler als die Hauptfarbe, etwas Blaues wäre falls nicht sicher auch ganz interessant gewesen :)
    Die Deckkraft der Farbe hätte ich aber etwas heruntergestellt - also die braune, damit es natürlicher wirkt und sich besser an den restlichen Körper anfügt. Ansonsten finde ich deine Coloration hübsch und angenehm kontrastreich, könnte wiegesagt durch Hufe oder ähnliches etwas vielfältiger werden. Außerdem stört mich der sehr grüne Splatter im HG ein wenig.
    Aber kommen wir zum prägnantesten Teil - Das weiche Shading!
    Wie bereits erwähnt bin ich einfach ein Fan von soetwas, da sich auch in der Realität selten solch eindeutige kontrastreiche Konturen abheben, tenenziell sogar eher hellere. Im Großen und Ganzen ist dir dies hier auch gelungen, allerdings entdecke ich ein paar Stellen, an denen mir eine Shadingstufe fehlt, oder wo man diese anders hätte platzieren können. Ein gutes Beispiel ist der elle Unterbauch oder die "Hüfte", wo mir über dem Symbol ein Highlight fehlt. Zusätzlich müssten die beiden jeweils hinteren Beine weitaus dunkler sein - Trau dich!
    Kontraste schaffen meist eine interessante Wirkung und oftmals ist es sogar besser, ein wenig zu übertreiben, als zu seicht zu schattieren. Das hängt aber auch vom Stil ab und ich denke du bist nicht der Mensch für die brutalsten Helligkeitsunterschiede. Dennoch, die Kernaussage bleibt - Da das Licht von rechts oben zu kommen scheint, müssten einige Teile, wie beispielsweise die Beininnenseiten dunkler sein, da sie der Lichtquelle größtenteils abgewandt sind. Am Hals hättesr du etwas die Drehung verdeutlichen können, die ja sehr stark abgewandt vom restlichen Körper (Fast schon zu abgewandt!) ist, indem du den linken Außenrand und die Unterseite des Halses etwas dunkler schattierst, zudem fehlen am Kopf der Schatten der Haare und des Kopfes unter dem Kinn und ein Highlight am hinteren Ohr. Da solltest du überlegter und sauberer agieren. Es hilft, sich eine Lichtquelle einzuzeichnen, falls du dies noch nicht tust. So lässt sich die Richtung des Lichts einfacher nachvollziehen.
    Aber eins muss ich definitiv noch anmerken; vergleicht man dieses Werk mit deinem Seemops dann wird wirklich klar, welch gewaltiger Sprung dazwischenliegt. Während du als ich dich das erste Mal kommentierte, erkennbar am Anfang des Digital Arts standest, hast du inzwischen deinen Stil gefunden und dich sehr weiterentwickelt. Ich denke, wenn du so weiterarbeitest, wirst du auch die letzten Kritikpunkte bald angehen und bewältigen können. Bleib eben dran ^^


    Zusammenfassung:
    + Weiche Übergänge
    + Splatter
    + Dynamik
    + Ausdruck
    - Rundungen der Beine
    - Verlauf des Shadings an einigen Stellen
    - Hier und da fehlt Shadingstufe & Teils fehlende Kontraste
    -> Anatomiestudien, hinhalten des eigenen Arms vors Gesicht (Ist er rund?), ansonsten denke ich liegt das auch ein wenig an den Ponys selbst, ich würde trotzdem vorziehen, wenn du etwas logischer arbeitest
    -> Zeichne dir die Lichtquellen ein!
    -> ... Trau dich - Bei Spitfire ist dir das teilweise schon wirklich gelungen :)
    [tab=Spitfire]Sugoi - Das ist von dir?! Haha bisher mein absolutes Lieblingswork von dir, insbesodere die Night Version <3
    Auf diese werde ich hier auch hauptsächlich eingehen. Allgemeine Dinge gelten natürlich für beide Versionen und falls ich etwas zur Day Version sagen muss, werde ich das entsprechend kennzeichnen.
    Ja, das Auffallendste sind natürlich die gerade in der Night Version bunten Farben, und ebenfalls in dieser deine spezielle Technik, bei der du die Körperfarbe ausradiert hast. Ich finde das eine Spitzenidee, es macht sich unglaublich gut und du hast allgemein die beiden Themen "Tag" und "Nacht" durch Farben, Schattierung und Helligkeit sehr gut umgesetzt. Auf mich wirkt das Bild verträumt und Version zwei erinnert mich entfernt an einen Disneyfilm ... Hm Bärenbrüder? Oder Poccahontas? Oder Mulan? In einem dieser kam ein ähnlich effektvoller Hintergrund ins Spiel, als sich jemand verwandelte. Der Name klingt auch irgendwie magisch und passt dementsprechend gut zum Bildinhalt. Im Gegensatz zu deinem vorigen Bild bist du hier eher Richtung Portrait gegangen und hast nur einen Teil des Körpers abgebildet. Da ein Hintergrund vorhanden ist gefällt mir das hier so auch besser. Haltung, vor allem aber auch Blick sind dir definitiv gelungen und stützen diesen magischen Eindruck. Das Pony wirkt ruhig und ein wenig geheimnisvoll, nicht wild, tolpatschig oder stolz, das muss ich bei dir auch loben, da du deinen Ausdruck wirklich variierst. Was mir an der Haltung jedoch eher negativ auffällt, ist das am Vorderkörper, was ich erst nach einigen Minuten erkannt(?) habe - Ich denke es stellt ein ausgestrecktes Bein dar. Problematisch ist, dass dieses bei der geraden, normal stehenden Pose unnatürlich stark ausgestreckt aussieht und zusätzlich zu kurz ist - ist es denn ein Bein. In diesem Falle würde ich dir wirklich zu einer ruhig stehenden Pose raten, solange es wirklich den Eindruck stützt.
    Auch die hinter dem Fell versteckte Nase vermisse ich etwas, so sieht es eben aus, als ob es keine hätte, da keine andeutenden Linien vorhanden sind. Außerdem scheint mir der Schweif etwas zu weit vorne zu sein, aber so genau kann ich das nicht beurteilen, da ich mit den Ponys ja nicht so viel zu tun habe haha ^^"
    Dafür beeindrucken mich Mähne und Schweif in ihrer Struktur, da du viele einzelne Strähnen herausgearbeitet und aufwendig schattiert und coloriert hast. Auch die Zeichnung bzw das Symbol finde ich wunderschön. Mich würde interessieren, ob dieses Pony (Ich denke es ist kein OC, sonst hättest du dies extra erwähnt, oder?) häufiger so bunt dargestellt wird, insbesondere wenn nicht finde ich diese Idee nämlich wiegesagt beeindruckend :)
    Die Colorierung ist dir wunderbar gelungen, viele Lines stehen im Kontrast zur Füll-/Hintergrundfarbe und das gibt einen starken Effekt. Die Farben gefallen mir auch besser als bei der Dayversion, der dortige Kontrast im unteren Bereich des Bildes ist nicht sonderlich harmonisch, das Blau hebt sich zusehr ab, ohne einen sanften Übergang zu haben und im restlichen Bild fehlt etwas der Bezug zum Pink, während die Farben hier alle rege auftauchen (Lediglich das Lila ganz unten geht etwas in Richtung des Pinks, hat allerdings einen sanfteren Übergang zum Körper). Dennoch könntest du hier auch bläuliche Töne nutzen, solange sich dein Motiv von diesen einigermaßen abzeichnet (Ich denke genau deshalb hast du auch zu Lila gegriffen). Ansonsten finde ich die Farben magisch und klasse, insbesondere die ausradierten Stellen sind sehr speziell. Durch deine außergewöhnliche Technik wirkt auch gleich dein Shading intensiver und interessanter, beispielsweise an Hüfte und Bein mit dem Gelb. Dieses könntest du allerdings etwas weniger intensiv durchscheinen lassen oder den besser noch den Übergang dazu ein wenig verlängern können, da es so etwas plötzlich komplett gelb ist und dein Bild gerade im Hintergrund eher sanfte Verläufe aufweist (Wobei ich es ja wirklich faszinierend finde, wie du teilweise das Gegenteil von Aftermath getan hast). Dann sollte der untere Hinterkopf bei beiden Bildern etwas dunkler sein. Das Halsfell ist aber sehr interessant, mit den helleren Lines in der Nightversion. Ich verstehe nur den gleichfarbigen Bereich links darüber nicht ganz - gehört das noch hinzu oder ist das die verschollene Nase? ^^
    Weißt ja andere Farben und ein anderes Shading auf. Vielleicht solltest du darauf achten, dass man die Teile in deinen Werken gut erkent, wobei das eher in solchen Werken als in Aftermath ein Thema ist. Ansonsten hast du eine gründliche und schöne Technik, vor allem an den Lines auch sehr sauber. Im Kontrast dazu steht der bunte Hintergrund mit seinen deutlichen Einflüssen auf den Bildinhalt. Ein absolut faszinierendes Bild und für mich bisher dein eindeutiger Höhepunkt. Es zeigt, dass du mehr mit Hintergründen arbeiten solltest ^_~


    Zusammenfassung
    + Farben!
    + Hintergrund
    + Symbol
    + Interessantes Shading
    + Lines, meist kontrastreich und heller als die Füllfarbe
    - (Vom Betrachter aus) rechtes Vorderbein
    - Nase
    - Hinterkopf nicht/kaum schattiert
    -> Anatomie verinnerlichen :)
    -> Nase andeuten, nicht ganz verdecken lassen, oder einen größeren Teil des Gesichts verstecken
    -> Lichteinflüsse am ganzen Körper anwenden
    [tab=Schlusswort]Hihi, das wars für heute wieder von mir :)
    Aus Spitfire könnte ich mir echt eine Signatur basteln, ich liebe das Bild. Danke übrigens für das Benachrichtigen ^^
    [/tabmenu]
    ~ Silence

  • Hallo^^,
    warum lass ich mir eig immer so viel Zeit... ?
    Naja :

    _____


    Nightmare Moon *Wip*



    Tomb Raider



    Und noch mehr...



    + 1 Wip : Pinkie Underwater




    @Silenece
    Yay~
    Ich freu mich jedes Mal so über deine Kommentare :)


    Spitfire
    Ja das ist von mir x), ich glaub bei Bärenbrüder wars so ;)
    Als Signatur... Ja, ich denke das ist ne gute Idee :3


    Wie-ich-schon-wieder-nicht-weiss-was-ich-schreiben-soll~
    Trotzedem nochmals "Danke"

  • Hallo,
    Bin krank, deswegen grad etwas mehr in den letzten Tagen^^


    _____


    [tabmenu]
    [tab=Pinkie Underwater]
    [subtab=X]
    Begonnen am 5.4.13, 13.00, denn ich bin krank :(
    [subtab=1]
    http://oi49.tinypic.com/kedq44.jpg
    Bis jetzt ca. 40 min.
    Wasser ist schon fertig :D
    [subtab=2]
    http://oi47.tinypic.com/244v5ls.jpg
    [subtab=3]
    http://oi49.tinypic.com/11raa9z.jpg
    [subtab=4]
    http://oi48.tinypic.com/72c1no.jpg
    [subtab=5 und Ende]
    http://oi50.tinypic.com/2yvus1i.jpg


    Fertig. Ungefähr 2 Stunden :3
    Wie immer mit Sai^^
    Unglaublich gerne Kritik :3

    [/tabmenu]

  • Hi,
    neues Update :)

    _____


    Defeated



    Titellos



    _____

    Ja, das wars auch schon^^

  • Hey Glaze,
    Ich hab meinen Kommentar an dir, schon lange fertig geschrieben ^^, jetzt sollte ich ihn aber auch posten, oder? Gerade eben da dir bis jetzt noch keiner was zu deinen Bildern geschrieben hat. Und da ich besonders was den Bleistift-Zeichnungen angeht, schon etwas an Erfahrung gesammelt habe, pick ich mir mal dein Tomb Raider Bild heraus (sry dass ich mir gerade ein altes Bild rausgesucht hab, hoffe du hast nix dagegen) ;)


    Auf den ersten Blick gefällt es mir sehr gut, gerade da du solche Artworks sehr gut hinbekommen kannst (wie zBsp. dein Assassins-Creed Bild) , und dabei weiss ich, wie schwer es ist, solche Bilder zu malen. Was mich aber besonders bei deinen Traditionellen Bildern stört ist, dass diese Bilder meistens so schmutzig/unsauber und recht wild aussehen. Dass liegt wahrscheinlich daran dass du deine Outlines die du mit Bleistift gezogen hast, während du daran arbeitest, mit deiner Hand verwischst, deshalb wirkt dein Bild auch so verschmiert, mein Tipp: Beim Malen mit dem Bleistift nimm immer ein kleines Stück Blatt Papier, welches du immer unter deiner Hand legst wenn du mit Bleistift malen willst, damit du die Linien auch nicht verwischst, und dein Blatt auch schön sauber bleibt. Hoffe du hast das verstanden, wenn nicht, einfach mal anschreiben und ich erkläre es nochmal ;)
    Durch die verschiedenen Linien wirkt das Bild recht detailreich, besonders die Haare gefallen mir, jedoch denke ich, könnte das Ganze ruhig sauberer aussehen. Versuche immer sanfter zu arbeiten bzw. ziehst du beim Skizzieren ganz sanft die Linien und versuche deine Linien nicht zu viel auszuradieren da dies dein Bild ruinieren kann. Die kleinen Radierreste kannst du auch mit einem Pinsel o.ä. wegmachen damit deine Hand auch nicht die Bleistift Linien verwischt ;)


    Was du bei Bleistift-Zeichnungen auch beachten musst, ist, dass nicht alle Flächen den gleichen Farb-Ton haben sollen. Bzw. malst du mit verschiedene Bleistift-Stärken, je nachdem wo hell und wo dunkel ist. ZBsp. malst du das Gesicht mit einem hellen Bleisift (oder du drückst einfach ganz leicht drauf) und bei anderen dunkleren Stellen drückst du entwerder stärker drauf, oder du verwendest eine etwas dunklerer Bleistift-Stärke, wie zBsp. 3B. Ich persönlich benutze die Stärken 2H, HB und 3B. Versuche mit verschiedenen Stärken zu arbeiten, damit deine Bilder noch viel plastischer und realisticher aussehen. Die Flächen die besonders hell bzw. heller als alle andere Flächen sind, könnte man Weiss lassen ;) Bei deinem Bild sieht noch alles richtig eintönig aus, man erkennt zBsp. nicht wirklich ob nun die Hose oder das Hemd dunkler ist. Hoffe du konntest das jetzt verstehen ;)


    Beachte auch, dass deine Bleistifte beim Kritzeln auch immer ganz angespitzt sein sollten, damit man die Linien auch ruhig gut und sauber erkennen kann. Versuche auch nicht flächig mit den Bleistift zu arbeiten und gerade bei Bleistift-Zeichnungen darf man nicht mit Taschentuch verwischen, Verwischen darfst du deine Bleistift-Linien nicht, da diese dann eher wie mit Kohle-erstellten Bilder aussehen, so wurde mir das jedenfalls erklärt ^^"
    Zu den Proportionen usw. will ich dir jetzt nix sagen, da ich dir nur ein paar allgeimeine Tipps zu Bleistiften geben wollte, aber ihre Arme scheinen mir ein wenig zu dick zu sein, findest du nicht?^^


    So, hoffe du konntest etwas mit meinem Kommentar anfangen, und dass du auch alles gut verstanden hast und ich nicht irgend so 'nen Quatsch gelabert hab xD
    Bis bald ~

  • Wie lange das letzte Update schon her ist...
    ___


    (neu -> alt)


    A moonlit lake



    Spitfire



    Don't panic



    etc.



    ___

    @Constantino/Soren (hör auf deinen Namen zu ändern :evil: )


    Hi^^, danke für deinen Kommi erstmal.


    Manno, ich weiß immer nicht was ich antworten soll,
    ausser
    das ich das mit dem Papier mal ausprobieren werde und das die Arme auf den zweiten
    Blick wirklich viel zu dick aussehen :whistling:
    Naja, danke nochmal und ich hoffe du nimmst mir die kurze Antwort nicht übel :pika:


    ___

  • Commissions ? Was meinst du, ist es einen Versuch wert ? 8

    1. Ja (8) 100%
    2. Nein (0) 0%

    Oha, ich hab mir ja sehr viel Zeit gelassen :whistling:
    Also eigentlich hab ich eine Frage bzw. ein kleines Problem...
    ___



    ___


    Achso ja, uhmm... Ich glaube ich hab da noch ne Frage,
    ich würde gern auf Deviantart Commissions machen (Nur Ponies und nur für wenige Points...),
    bin mir aber nicht so ganz sicher ob es einen Versuch wert ist ..?
    (Na, also ich hab schon Bekannte gefragt ob es eine gute Idee ist, aber äh..., ich bin mir nicht sicher ob sie lügen um mich nicht
    zu verletzen oder es ernst meinen :huh: . Also dachte ich ich frag mal hier.)



    LG
    Glaze^^


    /E Oha, das ist ja mal richtig schick formatiert o.O

  • Hallo Glaze! ^^


    Ich lasse dir einmal nur eine kleine Kritik da, weil ich das kritisiren nich so drauf hab...



    Da ich mich nicht so ( =gar nicht) mit digitalem zeichnen auskenne hoffe ich, dass die Kritik trotzdem hilfreich ist^^


    lg
    Tigerstorm

  • Hallo^^,
    ich konnte jetzt fast 2 wochen nicht mehr zeichnen, weil ich einen zweiten Monitor (27 Zoll) gekauft hab,
    und ich erstmal nicht mit meinem Grafiktablett zurechtgekommen bin...

    ___



    Blazing Twilight



    ___


    @Tigerstorm
    Danke erstmal^^
    Zum Flügel : Jap, er ist durchsichtig, aber mit Absicht^^, er ist auch - zumindest denke ich mal - auch richtig dort wo er ist,
    ich denke mal Ponies können ihre Flügel unabhängig voneinander nach oben und nach unten strecken,
    selbst wenn nicht, dann ist er halt gebrochen :rolleyes:
    Mir fällt grad auf, dass die anatomie sowieso etwas verkorkst ist...



    Damit danke nochmal und zurück ins Studio

  • Hey Glaze,


    Da du noch keinen Kommentar zu deinem neuesten Bild, Blazing Twilight, bekommen hast, möchte ich das gerne übernehmen :).


    Auf den ersten Blick finde ich das Bild schon einmal sehr eindrucksvoll, da es eine interessante Atmosphäre hat: ein wenig düster, aber auch irgendwie mysteriös, verträumt? Man möchte das Bild auf jeden Fall länger als nur einen Augenblick betrachten!
    Zu den Proportionen muss ich wohl nicht viel sagen – du hast schon Einiges an Erfahrung und besonders bei den Ponies viel Übung! Außerdem hast du Twilight Sparkle irgendwie sehr elegant dargestellt, wie ich finde, denn die Umrisse sind fließend und weich. Und das Feuer war die Arbeit definitiv wert! Meiner Meinung nach ist es eines der schwierigsten Motive überhaupt, wenn man es relativ realistisch darstellen will, aber das ist dir schon sehr gut gelungen. Natürlich ist es nicht hundertprozentig realistisch, aber genau so, wie es wohl am besten zu deinem Stil passt. Du hättest es an den Enden höchstens noch ein wenig transparenter gestalten können. Toll sind aber auch die Funken und die schwach glühenden „Feuerschwaden“ auf der linken Seite. Die Bildkomposition selbst finde ich sehr gut gelungen und bin der Meinung, dass ein richtiger Hintergrund hier wohl eher störend gewesen wäre und von dem leuchtenden Feuer und dem Pony selbst abgelenkt und die Atmosphäre gestört hätte. Nur das Horn stört mich ein wenig, da es fast exakt am rechten Rand aufhört und damit irgendwie hervorsticht und das Bild in zwei Hälften zerschneidet. Besser wäre es gewesen, wenn du den Hintergrund rechts noch ein Stückchen weiter gezeichnet hättest.
    Deine Farbwahl ist großartig, denn deine Bilder sind immer sehr farbenfroh und trotzdem harmonisch. Auch hier ist dir eine interessante, sehr schöne Colo gelungen. Allerdings stechen die schwarzen Wimpern in dem hellen Gesicht sehr stark hervor, weshalb ein dunkles Braun vielleicht eine bessere Wahl gewesen wäre. Was mich aber ebenfalls fasziniert, sind die Farbübergänge, die sehr weich sind, ohne die Schatten zu „verwaschen“ wirken zu lassen. Diese sind bei Feuer natürlich recht schwierig zu setzen, erscheinen mir in deinem Bild aber richtig.


    Insgesamt kann ich sagen, dass du einen sehr schönen, farbenfrohen und wiedererkennbaren Stil hast, bei dem mir auch das Linienlose sehr gut gefällt. Auch dieses Bild ist dir wirklich gut gelungen und das Feuer ist beeindruckend. Du bist wirklich schon sehr gut! Und dein „Spitfire – Day and Night“-Bild finde ich übrigens auch echt toll und so schön bunt :).


    Insgesamt ist das hier leider ein ziemlich kurzer Text geworden, aber ich hoffe, dass du ihn trotzdem hilfreich findest :)


    LG, Roque Lugia

  • *bäääh, Staub, igitt*


    Hey Leute,
    ich bin dann auch endlich mal wieder zurück und es tut mir auch wirklich
    Leid das solange keine Updates mehr kamen...




    neu -> alt


    Falling Scootaloo



    Bonbon


    The Pink One






    Roque


    Danke für deine Kritik, auch wenn sie schon soo lange her ist,
    ich kann dazu nicht mehr wirklich viel sagen ausser "Danke" und "Sorry"





    Danke fürs durchlesen !
    -Snowy