Harry Potter (News: Neuer Film angekündigt)

  • Oh interessant. :D


    Kurz meine Gedanken zur Fantastic Beasts-Reihe und was daraus werden könnte:
    Ich denke, als etwas episodischere Fernsehserie, in der sich Newt in jeder Folge einem Tierwesen gegenübersieht, würde das Konzept am besten daherkommen und ja, das wäre eine Realserie, die ich schauen würde. Das hätte sicher etwas sehr Simples und darin läge sicher ein eigener Charme. :heart:
    Der Film hat mir aufgrund verschiedener Aspekte unglaublich gut gefallen, zumindest bis zum Ende und dann naja lol, ... aber ich hab die Befürchtung, dass die Tierwesen und andere Kreaturen ganz aus dem Hauptfokus der Story verschwinden werden. Obwohl mich die Vorgeschichte ja schon irgendwo interessieren würde, nur wäre sie imo in einem anderen Konzept besser aufgehoben gewesen?
    Newt ist einfach nicht derselbe Charaktertyp wie Harry und ähm... er hat nicht dieses Feuer, das er für ein "Kriegsdrama" bräuchte? ^^" Er will einfach nur lernen und bei seinen Tierwesen sein und mir hätte ein Serienkonzept oä. gefallen, das genau dies in den Mittelpunkt stellt.
    Leider geht mir an manchen Stellen das Fandom am Nerv, mit der wichtigsten Fragen der Fragen (oder wie es scheint): Wird Dumbledore nun als schwul dargestellt oder nicht?
    Ich meine, ich verstehe das alles und so, aber insgesamt sitze ich doch da und denke: Ist mir im Prinzip wurst. Ich würde gerne in Zukunft einfach gerne nur noch mehr Tierwesen sehen... !?

  • Leider geht mir an manchen Stellen das Fandom am Nerv, mit der wichtigsten Fragen der Fragen (oder wie es scheint): Wird Dumbledore nun als schwul dargestellt oder nicht?

    Weil es halt nun einmal wichtig ist.


    Es ist eben die Frage ob es Repräsentation gibt oder nicht.


    Es ist auch die Frage danach, aus welchem Holz Rowling geschnitzt ist. Denn sie hatte ja nun einmal sehr viel Spaß sich in dem (ohnehin nicht ganz passenden): "Oh, schaut mal wie tolerant sie ist! Dumbledore ist schwul." zu sonnen. Nur um nun, da sie etwas damit riskieren oder sich gar wirklich mit dem Thema auseinandersetzen müsste, den Rückzieher zu machen.


    Es ist auch die Frage danach, warum man überhaupt einen Plot über Tierwesen, auf einmal der Dumbledore/Grindelwald-Konflikt reinspielen muss, wenn man dazu überhaupt nichts neues reinbringen will.


    Es ist halt ein klassischer Fall von, wie der Ami sagen würde: "Eating your cake and having it, too." Auf der einen Seite will Rowling die Anerkennung dafür haben, divers zu sein (was sie halt ohnehin schon nicht wirklich ist), auf der anderen Seite will sie aber nichts dafür tun, schon gar nichts riskantes. Schon gar nichts, was das schöne, heteronormative Weltbild ihrer Welt kaputt machen würde.


    Ich sehe es nun einmal als eine vergebene Chance, nach allen interessanten Dingen, die Fantastic Beasts mitgebracht hatte.


    Newt ist, wie du schon sagst, ein interessanter Charakter, der nicht typischen Heldenklischees entspricht. Aber das ist egal, wahrscheinlich wird er nun doch in das Heldenklischee reingedrückt, um eine Story über Grindelwald und vor allem Dumbledore (denn offenbar ist es kein HP ohne Dumbledore) zu machen.


    Der Plot über die Tierwesen wäre auch interessant gewesen und hätte dem ganzen einmal einen ganz anderen Charme gegeben, aber nein, jetzt muss es doch was 0815-episches sein.


    Dann hätte man zumindest den einen interessanten Punkt an der ganzen Sache mit Dumbledore und Grindelwald aufbringen können, die einen Unterschied zu "Another evil Wizard" gemacht hätte: Dass es für Dumbledore hart ist, weil er Gefühle für Grindelwald hat. Aber nope. Auch das geht nicht.


    Kurzum: Es sieht soweit ganz danach aus, als hätten sie schon mit Film 2, alles, was in irgendeiner Form an der Reihe hätte innovativ/interessant sein können, abgesägt.


    Das einzige, was bleibt, ist Jacob.

  • @Alaiya
    Das ist mir, aber es ging mir in dem Post darum, was mir persönlich wichtig ist und da steht eben: "Macht man etwas aus dem Konzept und was macht man daraus?" für mich selbst wirklich im Vordergrund. Dieses "Im Harry Potter-Franchise wird irgendwie mehr über Pärchen und Darstellung bestimmter Charaktere geredet", geht mir eben irgendwann auf den Nerv. Bei anderen Fandoms stört es mich nicht so sehr, aber bei Dingen, die man in erster Linie für das Worldbuilding mag usw. schon.^^"

  • Ich sehe es durchaus auch als einen Worldbuilding-Aspekt an, ob es Homosexualität in der Welt gibt, und wie damit umgegangen wird.


    Generell ist mir per se auch egal, ob Dumbledore nun schwul ist. Weil ich Dumbledore als Charakter eh nicht leiden kann und ihn furchtbar finde. Aber Rowlings Rückzieher, halt "Eating the Cake and Having it, too" geht mich an. Sehr sogar.


    Wenn dafür ein anderer Charakter offen LGBTIQ+ wäre, wäre es mir ja eins. Aber ... Das wird ja auch nicht passieren.

  • Ich sehe es durchaus auch als einen Worldbuilding-Aspekt an, ob es Homosexualität in der Welt gibt, und wie damit umgegangen wird.


    Generell ist mir per se auch egal, ob Dumbledore nun schwul ist. Weil ich Dumbledore als Charakter eh nicht leiden kann und ihn furchtbar finde. Aber Rowlings Rückzieher, halt "Eating the Cake and Having it, too" geht mich an. Sehr sogar.


    Wenn dafür ein anderer Charakter offen LGBTIQ+ wäre, wäre es mir ja eins. Aber ... Das wird ja auch nicht passieren.

    Sicherlich, nur... es ärgert dich doch auch, wenn du Digimon-FFs ohne Digimon findest, oder? ^^ So in etwa fühle ich manchmal mit dem HP-Fandom.
    Pärchen, Pärchen, ist Dumbledore schwul?, Charakter X ist ganz gemein und das sollte so nicht sein!, Grindelwalds Darstellung ist blöd, Pärchen, ist Dumbledore schwul?


    Und im Allgemeinen: Die Geschichte mit dem Obscurus fand ich unglaublich gut und ich hatte da in der ersten Hälfte des Films und darüber noch die Hoffnung, dass Fantastic Beasts noch etwas mehr eine "Newt bereist die Welt und erlebt solche Einzelschicksale"-Reihe werden würde, mit einem Handlungsstrang als roten Faden am Rande. Aber irgendwie kann das Kino nicht ohne "dem großen Knall" leben. ^^"
    Ich mag solche Handlungen sehr, wenn sie passen, aber das ist eben nicht überall der Fall.

  • Und im Allgemeinen: Die Geschichte mit dem Obscurus fand ich unglaublich gut und ich hatte da in der ersten Hälfte des Films und darüber noch die Hoffnung, dass Fantastic Beasts noch etwas mehr ein "Newt bereist die Welt und erlebt solche Einzelschicksale"-Reihe werden würde, mit einem Handlungsstrang als roten Faden am Rande. Aber irgendwie kann das Kino nicht ohne "dem großen Knall" leben. ^^"

    Da stimme ich dir ja auch absolut zu. Ich finde es prinzipiell Scheiße, dass Dumbledore überhaupt eine Rolle spielt.


    Das ist für mich ja hier effektiv das hüpfende Komma. Ich finde es absolut beschissen und fühle mich total verarscht, dass Dumbledore und Grindelwald hier drin eine Rolle spielen sollen. Das hier sollte Newts Geschichte sein. Eine Geschichte, über Newt und magische Tierwesen. Von mir aus mit einem Backdrop zum Thema Zauberer/Muggel-Verhältnisse und internationale magische Gesellschaften.


    Ich fand es im ersten Teil schon so scheiße, als Depplwald daher kam. Aber gut, damit hätte ich als One Time leben könenn.


    Bei allem, das wir aber zu Teil 2 wissen, frage ich mich: Wo sind denn die Titelgebenden magischen Tierwesen?


    Nein, man musste Dumbeldore und Grindelwald reinstopfen. Weil ... Weil halt.


    Und ich sitze halt da: Okay, wenn ihr schon unbedingt Dumbledore reinstopfen müsst, dann bleibt zumindest dabei, ihn schwul zu machen, anstatt hier weiter auf homophob zu tun! <.<


    Wie gesagt, ich hätte liebendgerne darauf verzichtet, Lawledore zu sehen und auf Deppelwald sowieso. Aber wenn Schon Lawledore und Deppelwald, dann ... Sorry, ist es einfach nur Assi die Beziehung der beiden rauszulassen.

  • Hab gestern dieses Spiel begonnen und hm... die Grafik ist tatsächlich gut und ich war glücklich, dass ich mein eigenes Haus wählen konnte, aber man kann kaum selbst etwas tun. :(


    Zu den Unterrichtsräumen und Personen wird man hingebracht und auch im Unterricht darf man nur klicken. Das allerhöchste der Gefühle ist es einem Muster für einen Zauberspruch nachzuzeichnen.

    Dass man für Tapferkeit, Empathie und Wissen Punkte gewinnen kann, mag ich ja, aber ich täte gerne durch Hogwarts wandern und selbst mit den Dingen interagieren statt "nachmachen, nachmachen, nachmachen" anzuklicken.


    Merula ist bisher eine schlechte Ausrede für eine Antagonistin.

    Wie sieht die Geschichte der anderen Häuser aus?


    Aber Snape war bisher eh der Beste: "Willkommen das erste Mal zum Zaubertränkeunterricht und wenn ich Ihre verwirrten Gesichter sehe, könnte es auch gerne das letzte Mal sein." I love this Sass! 😂


    Aber guckt, meine ist hübsch. x3




  • Soo, Hogwarts Mystery spielt sich echt nicht so angenehm, sogar für ein Mobile Game. Wenn die Energie halt dauernd weg ist, die man zu wirklich allem braucht und man deshalb keine 10 Minuten am Stück spielen kann, ist das nicht grade spaßig. So allgemein gibt es aber auch von der Energie abgesehen ein paar Sachen, die ich verbesserungswürdig finde. Klar, man kann von einem Mobile Game nicht allzu viel erwarten, aber es wäre schon toll gewesen, wenn man sich in Hogwarts etwas freien bewegen könnte. Die Grafik finde ich nämlich wirklich gut und da hätte ich richtig bock alles zu erkunden. Etwas herausfordernd könnte das Spiel auch sein. Zwischen ein paar mal Muster nachfahren und Fragen beantworten ist alles was man tun kann auf den Bildschirm zu tappen.

    Ansonsten stört es mich immer ein kleines Bisschen, wenn man bei sowas wie einem Spiel praktisch unendlich kreative Freiheit hat, Charaktere wie im Buch beschrieben aussehen zu lassen (was ja bei Filmen nicht so einfach ist), und sich dann aber trotzdem wieder an den Schauspielern orientiert, die den Charakteren aus den Büchern nicht wirklich gleich kommen. Dumbledore z.B mag ich als Michael Gambon überhaupt nicht.

    Trotz all dieser negativen Punkte ist das Spiel okay, wenn man sich mit dem Energie-Problem abgefunden hat. Werde also jetzt erstmal dranbleiben, nicht zuletzt weil ich grade zum ersten mal die Bücher beendet habe und sie so toll fand, dass ich mich jetzt unbedingt mit irgendwas beschäftigen muss, das mit Harry Potter zu tun hat.

  • Was glaubt ihr müsste passieren, dass sie Johnny Depp als Grindelwald fallen lassen? Er wurde ja jetzt angezeigt weil er angeblich jemanden am Set von 'City of Lies' in betrunkenem Zustand geschlagen haben soll. Ich mag ihn als Grindelwald sowieso nicht und würde mich freuen, wenn die Rolle neu besetzt wird. Dass das schwierig wäre ist mir klar, aber es hat in der Vergangenheit ja auch schon funktioniert. Mads Mikkelsen wäre in meinen Augen richtig perfekt für die Rolle, da er optisch viel besser passt und in Hannibal bewiesen hat, dass er Charaktere spielen kann, die sehr charmant, intelligent und manipulativ sind. Bei dem könnte ich mir wenigstens vorstellen, wie er Leute erfolgreich einlullt und sich sogar Dumbledore in ihn verknallt. Bei Johnny Depp habe ich die Befürchtung er spielt seine Rolle eher in Richtung Jack Sparrow und das passt einfach überhaupt nicht mit dem Bild zusammen, das ich aus den Büchern von Grindelwald gewonnen habe.

    Ich habe Fantastic Beasts gesehen bevor ich die Bücher kannte und mochte die Harry Potter Filme sonst nie besonders, insofern war mir Grindelwald total unbekannt. Aber selbst ohne irgendein Vorwissen kam mir Johnny Depp in dieser Szene total unpassend vor. Es war alles richtig heavy von der Stimmung her und ernst, aber sobald auf einmal ein weißblonder Johnny Depp da saß war ich total aus dem Moment gerissen und musste mich beherrschen nicht zu lachen.



    Edit: Ein neues Bild aus dem zweiten Teil von Fantastic Beasts wurde veröffentlicht, auf dem ein jüngerer Dumbledore und Newt zu sehen sind.

    Newt haben sie echt super gecasted, er sieht hier sogar aus wie eine jüngere Version von Eddie Redmayne.

    An Dumbledore stören mich aber ein paar Kleinigkeiten. Zum Beispiel verstehe ich nicht, wieso sie ihm nicht Klamotten geben, die seinen in den Büchern beschriebenen Klamotten wenigstens ähneln. Es gibt absolut keinen Grund, warum er sich in der Schule anziehen würde wie ein Muggel. Außerdem sieht es aus als würde er hier Verteidigung gegen die dunklen Künste unterrichten. Sein Fach war doch aber Verwandlung, oder?

  • Mir gefällt es auch überhaupt nicht, was sie mit den alten Charakteren in Fantastic Beasts machen. An sich finde ich es echt geil, dass sie diese Franchise nutzen, um sowohl die Geschichte von Newt, als auch bereits bekannte Ereignisse zu zeigen und somit zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen. Jedoch geht mir dieses zwanghafte Casting von Hollywood berühmtheiten echt auf die Nerven.
    In den Harry Potter filmen waren fast ausschließlich eher "kleinere" Schauspieler, die meist zu ihren Rollen gepasst haben. Jude Law als Dumbledore finde ich ja noch okay, ihn identifiziert man eigentlich mit keinem anderen Charakter aus irgendeiner Franchise, aber JOHNNY DEPP? Ein Schauspieler, den so ziemlich jeder mittlerweile mit Jack Sparrow und anderen verrückten Charakteren identifiziert? Kann ich absolut nicht nachvollziehen, vor allem nicht als Grindelwald. Sowohl von der Persönlichkeit, als auch vom Aussehen (welches bereits im siebten und achten Film vorkam und völlig überhaupt keine Ähnlichkeit zu dem FB Design hat) passt das eifach nicht. Mal von Johnny Depps privaten Problem ganz abgesehen. Colin Farrell hätte bleiben und dieser ganze Identitätsplot anders ablaufen sollen.

    Ich finde es auch extrem schade, dass Dumbledor x Grindelwald nicht näher beleuchtet wird, vor allem in der jetzigen Zeit wo solche Themen immer mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit bekommen und Rowling vor Jahren schon ein Statement dazu gemacht hat. Hoffentlich überlegen sie es sich noch anders, haben ja noch 3 weitere Filme Zeit dazu.

  • Menari

    Er sieht mehr wie ein Versicherungsvetreter aus als nach dem Direktor einer Zauberschule. :'D Aber wer weiß, vielleicht macht's ja in der Szene Sinn.


    Spielt ihr das Mobilegame eigentlich noch? Es ist so zach. Nachdem man einige Male rumgeklickt hat, ist die Energieleiste wieder entleert und ich schließ das Spiel um den Akkuladestand zu schonen. Öffnest du es wieder, lädt das Ganze nochmal, bis nach ein paar Klicks wieder nichts zu tun ist. Hab es schließlich deinstalliert. :confused:

  • Bastet Ich spiele noch und bis auf ein paar Bugs funktioniert alles ganz normal. Hab aber schon von einigen gelesen, die das gleiche Problem haben. Jam City macht da echt nen scheiß Job wenn man bedenkt wie simpel das Spiel sowieso schon gestaltet ist. :/



    Gestern wurde ein Interview mit Jude Law und seiner Rolle als Dumbledore veröffentlicht:

    http://www.the-leaky-cauldron.…-fantastic-new-interview/


    Das Thema Dumbledore ist schwul wird auch angesprochen:

    Zitat

    As for whether or not Dumbledore’s personal relationship with Grindelwald would be explicitly explored, Law reminded fans to take a long view of the story, saying:

    “Jo Rowling revealed some years back that Dumbledore was gay. That was a question I actually asked Jo and she said, yes, he’s gay. But as with humans, your sexuality doesn’t necessarily define you; he’s multifaceted. I suppose the question is: How is Dumbledore’s sexuality depicted in this film? What you got to remember this is only the second Fantastic Beasts film in a series and what’s brilliant about Jo’s writing is how she reveals her characters, peels them to the heart over time. You’re just getting to know Albus in this film, and there’s obviously a lot more to come. We learn a little about his past in the beginning of this film, and characters and their relationships will unfold naturally which I’m excited to reveal. But we’re not going to reveal everything all at once.”

    Ich hatte gehofft, dass es vielleicht in einem späteren Film gezeigt wird, insofern ist dieses Statement ja irgendwie positiv? Die Frage ist halt auch wie viel JK Rowling da überhaupt mitzureden hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es an ihr scheitern würde, Dumbledore offen in einem der Filme als schwul zu bestätigen.

  • Es ist ein neuer Trailer für Phantastische Tierwesen raus


    https://www.youtube.com/watch?v=_Z3MDgrVBw0



    Ich find immer noch, dass Dumbledore ausschaut wie ein zwielichtiger Zirkusdirektor/Hütchenspieler...


    Aber die Effekte sind super^^



    Aber Johnny Depp ist eine absolute Fehlbesetzung... da hätte man gleich The Rock als Voldemort nehmen können


    John Malkovich wäre als Grindelwald sooo passend...

  • Die Effekte sehen IMHO grausig aus. Nicht ganz so schlimm wie die im Aquaman Trailer (Ich meine WTF ist da passiert?), aber an einigen Stellen schon schwer grausig.


    Generell macht mich der Trailer noch skeptischer, als ich ohnehin schon war, nachdem die ganze Depp-Klamotte so abgelaufen ist und man meinte, unbedingt SCHON WIEDER alles sich um (einen nicht explizit schwulen) Dumbledore drehen zu lassen. Und der Trailer ... Da sind massiv viele Action Setpieces zu sehen. Ich habe fünf Stück gezählt. Wir können davon ausgehen, dass jedes davon 5 bis 10 Minuten in Anspruch nimmt, was wahrscheinlich bedeutet, dass der Rest der Laufzeit damit verbracht wird, von einem der Setpieces zum nächsten zu Hetzen. >.<


    Das einzig positive an dem Trailer ist Jacob. Ich will mehr Jacob. Jacob war das beste am ersten Film.


    Ins Kino werde ich allerdings garantiert nicht. WB und Rowling kriegen mein Geld dafür nicht. Ich warte eher, bis der Film irgendwann auf Netflix oder Prime ist.

  • Du hast recht, diese schwarzen Katzen(?) schauen schlimm aus, aber die Zauber gefallen mir.

    Dass es ein Actiongehetzte wird, hab ich schon nach dem ersten Teil befürchtet, aber das ist offenbar, was die Masse der Kinobesucher will (neben pseudolustigen Sprüchen...)


    Jacob bester, wobei ich den Niffler aus dem ersten Teil noch besser fand (so kuschlig^^)


    Ich werd mir den Film wahrscheinlich auch ned im Kino anschauen, aber auf Bluray hol ich ihn mir denk ich schon

  • Jacob war mir ehrlich ziemlich egal, aber Newt und Credence will ich unbedingt wiedersehen. Und Quinny ist wirklich toll. 👌

    Worauf ich mich am meisten freue, ist endlich etwas von und über Nicolas Flamel sowie einige neue Tierwesen zu sehen.

    Ansonsten, wenn man nun schon etwas über Dumbledore sehen soll, dann bin ich auch gespannt darauf, was man mit der gesamten Reihe aufführen will. Wirklich jammern werd ich erst am Ende, sollte es mir nicht gefallen. xD


    Von Dumbledore hab ich meine Meinung über die Jahre ziemlich geändert. Früher fand ich seine Taten und damit ihn scheiße und doppelmoralisch, weil er so große Reden hält, aber nun mag ich ihn irgendwie dafür, dass er aus Verzweiflung heraus diese fragwürdigen Entscheidungen trifft, die eben scheiße sind und bleiben. Er ist ja auch sehr doppelmoralisch, weil er halt die große Reden hält, aber am Ende selbst nicht für alles eine ideale Lösung weiß.

    Solche Charakterisierungen mag ich eben ziemlich gern. Es ist viel ehrlicher Menschen als unehrlich und eben etwas scheinheilig darzustellen, am Ende ist jeder bei irgendeiner Sache so. Wenn es dem Charakter irgendwo leidtut und er falsche Entscheidungen nicht gerne aus Bosartigkeit oder Blutdurst etc. getroffen hat, kann ich leichter eine "es ist eben so passiert / shit happens"-Einstellung annehmen und den Charakter nicht wirklich hassen.


    *hust* Trotz allem muss er nicht wie ein zwielichtiger Zirkusdirektor aussehen. xD

    Vom Charakterdesign her find ich, wie gesagt, Grindelwald furchtbar, aber zumindest in der deutschen Synchro klingt er doch recht ernsthaft, also hab ich noch Hoffnung. Da ist nichtmal Depp Schuld, der hat bestimmt wenig am Outfit mitzureden.


    Zurück zum Trailer: es sind leider wirklich zu viele Actionszenen, aber die Animation ist insgesamt sehr schön, eben vor allem von den Zaubern und so einigen Kleinigkeiten, und einige Seiten haben versprochen, dass der gesamte Teil noch düsterer als der Erste wird. Obwohl mich das Ende oder letzte Drittel des ersten Films schon mitgenommen hatte. Darauf spring ich gerne an und warte, ob dem wirklich so sein wird. :haha:


    Die Art, wie Grindelwald Propaganda betreibt, ist auch sehr interessant. "Magie blüht nur in außergewöhnlichen Seelen" ist die einfachste Methode, um den Wert seiner Hörer zu steigern und sie auf andere Muggels als Menschen von weniger Wert herabsehen zu lassen. Auch wenn magischer Rassismus oft nach dem Prinzip funktioniert, erinnert mich grad sehr an Magi lol, aber Rassismus funktioniert im Allgemeinen nunmal so.

    Was ich auch immer schon gut fand war, dass seine Anhänger nicht durch die Bank durch als Idioten mit dem IQ eines Schimpansen dargestellt werden, sondern sich eben auch jemand Gebildetes und eigentlich Intelligentes wie Dumbledore darunter befindet.


    Eine Freundin und ich bestellen uns schonmal brav Vorprämierekarten, sobald es möglich ist. :bigheart:

  • Just leaving this here^^


    Wäre HAMMER, wenn das so kommen würde :thumbsup:


    (vor allem, weil kein Wort von Online gesagt wird^^)

    Ich hab keine große Hoffnungen, dass das echt sein muss. Allerdings lasse ich mich gerne überraschen, falls es das sein sollte. ^^


    Hab den Trailer noch zwei-dreimal gesehen und meine Begeisterung für Newt würde echt abnehmen, wenn er genauso umgesetzt wird. Sie sagt zu ihm: "You are too good, Newt. There isn't a monster you couldn't love."
    Er ist ja ein ganz knuffiger Typ und dass er vor allem seine Tierwesen liebt, macht ihn sehr sympathisch, aber andererseits hat der Schauspieler diesen Dackelblick für ihn und ich hoffe dann doch, dass er dazu gezwungen wird auch andere Seiten von sich zu zeigen.

    Diese "too good und too pure"-Charaktere sind so furchtbar idealistisch und unecht, das stößt mir mittlerweile schon auf. Das hat nichts mit Guthrzigkeit zu tun. Auch gutherzige Menschen sind nicht too good & too pure for this world und können hassen und Wut empfinden.

    Da hoff ich schon fast, dass die Handlung ihn zwingt auch eine nicht-so-gute-Seite zu zeigen und irgendetwas tut, was mir nicht ganz so sympathisch oä ist, DANN kann ich ihn richtig gerne mögen lol; das ist ein Charaktertyp, der mir nun momentan schon raushängt (vor allem, da ich seit hunderten Kapitel Aladdin aus Magi ertragen muss und... das ist genug!). xD


    Beim zweiten und dritten Mal ansehen: Die Katzen sehen echt seltsam aus. Nicht "nicht schön-seltsam", aber absichtlich so designt, irgendwas stimmt an deren CGI IMO einfach nicht.

    Aber gerade die Zauber sehen wirklich gut aus und diese Frau in der Schwebe, die die Stiegen hinaufbefördert wird etc., das sind Bilder, die immer noch sehr stark auf mich wirken und wirklich gut aussehen, finde ich. :bigheart: