To Aru Majutsu no Index

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Puh. Es ist schon ein Weilchen her seitdem ich mich intensiver mit dem Index-Verse befasst habe, aber ich probiere mich hier trotzdem mal an einer Antwort.


    Was haltet ihr von dem Anime?
    Ich sage es mal so, schlecht ist der Anime nicht - aber auch unvollständig. Mir fehlen einfach die ganzen Events noch, die noch nicht animiert wurden. Von dem was bereits da ist, sieht man teilweise die spätere Relevanz noch nicht, was schon was ausmacht wenn man dann nicht die Light Novels weiterliest. Ein paar Ereignisse wurden zwar auch im Vergleich zur Light Novel ausgelassen oder leicht verändert (Der Aureolus Izzard-Klon sowie der Mörder-Subplot während Angel's Fall fallen mir da spontan ein), aber das sind Einbußen mit denen man leben kann.


    Welcher Charakter hat euch am besten gefallen?
    Wenn man nur von den Charakteren ausgeht, die schon eingeführt wurden, würde ich mal zu Styl Magnus tendieren. Mit Wissen der Gesamtstory auf jeden Fall Hamazura Shiage. In Anime selbst hatte er in den letzten beiden Folgen von S2 zwar schon einen Auftritt, was allerdings nur seine Einführung war. Im erweiterten Kreis fallen dann noch Tsuchimikado Motoharu, Itsuwa und Acqua of the Back rein. Saiai Kinuhata von ITEM hat auch so ihren Charme.


    Hamazura ist einfach nur... episch. Was er als Level 0er und ohne so eine praktische Fähigkeit wie sie Touma hat leistet verdient einfach nur Respekt, und gesunden Menschenverstand hat er auch en Masse. Nicht zu vergessen: "Being a coward is awesome!". Das Zitat muss man einfach lieben.


    Welche Esperfähigkeit fändet ihr am praktischsten/hättet ihr am liebsten?
    Puh, schwierige Frage, da viele Fähigkeiten irgendwo praktisch sind, es allerdings die Frage ist wie effizient man diese nutzen könnte. WIrd schließlich nicht oft genug erwähnt, dass eine Esper die für die Fähigkeit notwendigen Berechnungen alle selbst ausführen muss, und Fehler teilweise auch Konsequenzen haben (Stichwort Awaki). Am ehesten würde ich wohl zu Tsuchimikado's Fähigkeit tendieren - klar, nicht so ausgeprägt und man weiß nie wann sie scheitern könnte, aber ein paar Extraleben mehr haben nie geschadet.


    Religion oder Wissenschaft?
    Wieder nicht so einfach, auch wenn ich eher zur Wissenschaftsseite tendiere, gerade weil dort mehr interessante Charaktere versammelt sind als auf der Magie-Seite. Ja, Religion/Magie hat auch ein paar interessante dabei, aber auf der Wissenschaftsseite ist das meiner Ansicht nach viel präsenter. Und beide Seiten haben eh ihre internen Probleme, also denke ich mal die Entscheidung alleine auf den Charakteren zu basieren ergibt schon Sinn.


    Mit welchem Mädchen würde Touma am besten zusammenpassen?
    In meinen Augen so ziemlich Itsuwa, gerade weil es einfach spontan entstanden ist, anstatt auf irgendeiner Rettungsaktion von Touma zu basieren. MisakaXTouma, IndexXTouma und KaoriXTouma existieren zwar alle, sprechen mich dann aber in meinen Augen weniger an. Mag zwar sein dass Kaori und Misaka bei der Fanbasis die beliebteste Wahl sind, aber naja.
    Was ich mir allerdings vorstellen könnte, auch wenn die beiden nur eine einzige winzige Begegnung im Railgun-Manga hatten, iirc: Saten Ruiko. Sozusagen zwei der Normalos im Index-Verse, aber irgendwo... irgendwo könnte das vielleicht passen. Ist allerdings nur spekulativ, da es nie irgendwelche relevanten Begegnungen zwischen den beiden gab.

  • So, dann will ich mich auch mal zu diesem Anime äußern.


    Was haltet ihr von dem Anime?
    Im Großen und Ganzen hat er mir schon recht gut gefallen. Die erste Staffel fand ich ziemlich interessant und spannend, die einzelnen Geschichten sind gut inszeniert worden. Die zweite Staffel fand ich hingegen teilweise ziemlich lahm. Ich musste mich durch die Episoden, in denen es ausschließlich um Magie und kirchliche Angelegenheiten geht, richtig durchquälen, weil ich sie schlichtweg uninteressant fand. Warum das so war, kann ich nicht genau begründen. Mag vielleicht daran gelegen haben, dass mir auf der magischen Seite kein Charakter wirklich sympathisch ist und ich die Umsetzung der Geschichten lahm fand. An beiden Staffeln hat mich übrigens gestört, dass die Story recht zusammenhangslos ist. Mir wäre es um einiges lieber gewesen, wenn die Handlung einem roten Faden gefolgt wäre, und ich hätte mir auch mehr Interaktion zwischen der Seite der Magie und der Seite der Wissenschaft gewünscht. Das Setting an sich finde ich nämlich ziemlich genial. An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass ich die Light Novel noch nicht gelesen habe und daher auch nicht weiß, ob und inwiefern die Geschichten im Anime Einfluss auf den weiteren Handlungsverlauf haben.


    Das Spin-off Toaru Kagaku no Railgun hat mir auf alle Fälle besser gefallen als die Hauptserie, zumal ich auch der Meinung bin, dass Mikoto ein besserer Hauptcharakter ist als Touma. Sie besitzt in meinen Augen schlichtweg mehr Dynamik und Tiefe, was man vor allem im Sisters-Arc in Railgun S sehen konnte. Touma fand ich hingegen als Hauptcharakter recht langweilig, zumal er auch einige typische Shounen-Held-Eingenschaften besitzt (z.B. würde er sein Leben für seine Freunde aufs Spiel setzen, auch wenn er diese vielleicht seit wenigen Tagen kennt). Und Index ist schlichtweg eine kleine Nervensäge, deswegen war ich auch froh darüber, dass sie in Railgun keine Rolle spielt.


    Welcher Charakter hat euch am besten gefallen?
    Ohne Zweifel hat mir Accelerator am besten gefallen. Ich muss zugeben, dass ich nur wegen ihm überhaupt mit Index angefangen habe. Einerseits gefällt mir Accelerators soziopathische und mordlustige Art sehr gut, andererseits hat mich auch seine Charakterentwicklung ziemlich beeindruckt. Ich fand es schlichtweg genial, wie er versucht hat, Last Order zu retten, obwohl er zuvor über 10.000 Sisters mit Freude abgeschlachtet hat. Dass er auch nach dem Vorfall mit Last Order Spaß am Töten hat, macht seinen Charakter in meinen Augen auf eine gewisse Art nochmal um einiges interessanter.
    An zweiter Stelle auf meiner Favoritenliste steht Mikoto. Sie ist eine Tsundere, die oft ein jungenhaftes Verhalten an den Tag legt, und mir gefallen solche Charaktere in der Regel ziemlich gut. Dass Mikoto auch eine Vorliebe für kindische Sachen hat, finde ich ebenfalls sehr süß. Ansonsten habe ich ja vorhin schon erwähnt, dass sie mehr Dynamik und Tiefe als Touma besitzt. Daher finde ich es auch ein wenig schade, dass sie im Index-Anime eine eher untergeordnete Rolle spielt.


    Welche Esperfähigkeit fändet ihr am praktischsten/hättet ihr am liebsten?
    Das ist schwierig zu beantworten. Um ehrlich zu sein, gefällt mir Mikotos Fähigkeit am besten, weil sie vor allem in Railgun ziemlich episch dargestellt wird. Praktischer finde ich jedoch Accelerators Vektorenkontrolle. Die könnte einem den Alltag ganz schön erleichtern. Doch auch Kurokos Teleportationsfähigkeit wäre sehr praktisch. Mit Psychokinese könnte man allerdings auch so einiges anstellen.


    Religion oder Wissenschaft? Begründet!
    Beide Seiten haben ihre Vor- und Nachteile, aber ich tendiere mehr zur Wissenschaft. Liegt wohl auch daran, dass ich zwar an Gott glaube, aber kein wirklich religiöser Mensch bin und mich die Wissenschaft mehr fasziniert. Außerdem wird die Kirche im Anime nicht unbedingt in einem guten Licht dargestellt und die Wissenschaft hat viel interessantere und praktischere Errungenschaften. Allein schon die Bildungsstadt ist ziemlich genial und ich würde nur zu gerne dort leben. Des Weiteren hat die Wissenschaftsseite meiner Meinung nach die besseren Charaktere parat.


    Mit welchem Mädchen würde Touma am besten zusammenpassen?
    Diese Frage kann ich nicht wirklich beantworten, denn mir ist es an sich egal, ob Touma ein Mädchen abkriegt und welches. Abgesehen von Mikoto, denn sie shippe ich bereits mit Accelerator. Es ist zwar offensichtlich, dass Mikoto in Touma verknallt ist, aber in meinen Augen passt sie besser zu Accelerator, wobei ich irgendwie nicht erklären kann, warum das so ist. Generell finde ich es auch sehr schade, dass die beiden nach dem Sisters-Arc nicht mehr direkt etwas miteinander zu tun haben (im Anime zumindest).

  • Die nächste große Ankündigung wird wahrscheinlich entweder in der August-Ausgabe des Monthly Dengeki Bunko-Magazins erfolgen. Ansonsten waren glaube ich noch 1 oder 2 Index-Events im Laufe des Sommers angekündigt.


    Ich glaube, wir können uns alle schonmal auf Index 3 einstellen. :thumbsup:


    http://www.youtube.com/watch?v…feature=player_detailpage


    Die finale Ankündigung gibts dann im Oktober!

  • Da es mir öfters vor die Augen kam und ich den Anime gesehen habe, gebe ich meinen Senf dazu.
    Erstmal es kann sein, dass der Plot in den Light Novels noch weiter geht und dass er dort besser zusammenläuft.
    Soll ja einen Krieg geben und dafür könnte das einfügen von so unglaublich vielen unwichtigen Nebencharakteren gedient haben.
    Aber selbst dann bleibt mir doch etwas die Spucke weg, wenn ich einige Handlungsabschnitte sehe.
    Ich haus einfach mal raus, ehrlich gesagt finde ich den Anime beschissen und es ist einer meiner absoluten Hassanimes.

    und natürlich auch solche epischen Momente, wie die Kopfschussszene sind einfach nur genial. Am besten finde ich aber, dass gerade das Mädchen, das er zuvor ohne Skrupel tausende Male umgebracht hat, letztendlich zum einzigen Menschen wird, der ihm etwas bedeutet.

    Gerade das hat mich gestört. Es war ein totaler Mindfuck und ein Stinkefinger für alle Zuschauer. Und zwar mehrfach.
    Er erklärt seine Fähigkeit. Dass er alles berechnen muss und dass er nur sich, oder Mini Misa retten kann.
    Und was ist? Er rettet erst sie und hält dann den Schuss vor dem Hirn auf. Es geht also doch beides.
    Genau wie der Moment als Index bestehende Magie ablenkt. Aber um Magie zu kontrollieren müsste man selbst Magie anwenden.
    Ihre Begründung sie würde sie nicht anwenden, sondern nur lenken ist somit extrem schlecht.
    Und der Typ in der ersten Folge der 2. Staffel der in seiner eigenen Blutlache fast ertrank, oder das 2. Teleportermädchen das von Schutt begraben wurde, oder eben dieser extrem beliebte blonde Kerl, ist schon lange her deshalb kenne ich die Namen nicht mehr, der in diesem Magiekreis stand und Blut hustete mit der Absicht sich zu opfern, nur um dann zu trollen, das ihm dann doch gut ging.
    Jedes mal wenn jemand klar verletzt wird, mit dem Tod ringt, ist nach Sekunden alles weg. Es wird einfach ein billiger Ausweg gesucht der erklärt warum es doch ging, oder man tut so als sei die Verletzung nicht so krass.

    Jede Folge, in der Accelerator vorkommt, ist für mich eine gute Folge.

    Ich mag den Kerl und seine Fähigkeit auch am meisten, aber na ja.

    Die Quote präferiert aber eindeutig Frauen. Bisher hat Touma nur 3 relevanten, männlichen Charakteren die Fresse poliert, aber signifikant mehr Frauen. Deshalb wird Kamachi ja auch manchmal Sexismus nachgesagt... also neben seinem, seit New Testament immer schlimmer werdenden, Loli-Fetisch :P  

    Weil allgemein extrem viele Frauen vorkamen. Wahrscheinlich sogar mehr als Männer. Deshalb denke ich nicht, dass das was ausmacht.

    dass es sich so extrem auf Index und Touma beschränkt hat und ich beide nicht unbedingt mag.

    Jeder einzelne verdammte Kampf endete gleich. Touma wird schwer verletzt, schafft es dann aber doch alleine mit einem Faustschlag den Kampf zu beenden. Das war mir irgendwann zu eintönig, weils jedes mal so war. Teamwork? Nö, wir haben ja unseren Instantwin.

    weil Index abgesehen von den ersten halbes Dutzend Folgen, plötzlich nahezu unwichtig geworden ist.

    Das hat mich auch geärgert. Wo ist denn der in der Beschreibung prophezeite Krieg zwischen beiden Seiten?
    Man sah bisher nicht mal klare Seiten, immer nur einzelne Personen, oder Organisationen. Und jeder hatte sein eigenes ganz unabhängiges Ziel und vor allem, VOR ALLEM, hatten 99% der Gegner nichts mit Index am Hut. Niemand interessierte sich für die Zauberbücher in ihrem Hirn, bis auf den Typen in Folge 1, Staffel 2. Und neben bei, Toumas Gedächtnisverlust war auch nicht gerade erwähnenswert für die Handlung.

    Aber er war zumidnest nicht einfach böse, um böse zu sein, und er hatte auch keine Zerstörungswut. Höchstens sowas wie ein bisschen Größenwahn.

    Ahhhh, kommen wir also zum Kern der Kritik und ja ist etwas sehr kritisch geschrieben, denn der Frauenanteil und die kreativen Fähigkeiten sind auf jeden Fall ein Pluspunkt. Die Musik ist auch gut.
    Aber, bitte. Acccelerator hatte ein Motiv. Er war so stark, dass keiner gegen ihn ankommen konnte, deshalb fühlten sich einige Punks provoziert und zerdepperten seine Bude, oder forderten ihn heraus. Mehrfach. Zumindest kam es so im Rückblick rüber.
    Nun bot ihm ein Wissenschaftler an, einfach noch mächtiger zu werden "damit es fast eine Sünde ist" ihn herauszufordern.
    Er machte es also nur um endlich seine Ruhe zu bekommen, obwohl er eh fast unbesiegbar ist.


    Der Stinkefinger Nr 3. Mini Misa.
    Sie sagte zu Beginn, er hätte Kontakt herstellen wollen. Wäre sie ihm egal gewesen hätte er nicht mit ihnen geredet.
    Er hat sie also nur sexuell belästigt, weil er sie dazu bringen wollte aufzugeben, da so das Projekt nicht weitergehen könnte.
    Indem er sagt sie hätte nen sexy Hintern... Ja, das macht ihr total Angst.
    Und wie viele tötet er am Tag, bitte? Er war gleichalt als das Projekt anfing und er hat mehr als 1000 getötet.


    Der 3. Stinkefinger und einer meiner Favoriten.
    Die Frau mit dem Kreus auf der Zunge, ihr Beweggrund warum sie die Wissenschaft so hasst und Toumas Appell warum sie diese nicht hassen soll. Ja, also erinnert ihr euch? Kleiner Bruder tot, Achterbahnunglück, es wurde behauptet das Teil wäre sicher, Wissenschaft ist dran schuld. Toumas Antwort: Aber die Wissenschaft hat die Achterbahn gebaut um den Menschen Freude zu bringen.
    Ne Mann die wollten einfach ihren Job machen, ihr Geld verdienen und dann nach Hause. Und einen toten Bruder wiegt diese Entschuldigung ja voll auf.


    Kurz zusammengefasst was mich stört, die Beweggründe der Charaktere sind unrealistisch, alles dreht sich nur um Touma und alle Kämpfe sind extrem einseitig, kein erkennbarer durchgehender Plot, Index ist meist völlig unwichtig, entgegen der Beschreibung, zu viel Fanservise, die Art wie Charaktere überleben ist meist unrealistisch und erzwungen. (Ach ja und der Chamäleontyp, der von Stahlträgern erschlagen wurde und am Ende nochmal auftaucht, man die Liste ist endlos lang)

  • @Sunaki:


    Ich stimme zu, dass der Index-Anime ziemlich verhunzt wurde. Viele Dinge, die in den Novels vorkamen wurden abgeändert oder sogar komplett entfernt, sodass sich jemand, der nur den Anime kennt, kaum auskennen wird. Touma und Index sind in den Novels weit weniger nervige Charaktere, mein Liebling Accelerator kommt öfter vor und generell wird auf mehr Dinge näher eingegangen als im Anime. Wenn dich das Setting wirklich gar nicht interessiert, werden dir auch die Novels oder der Railgun-Manga wahrscheinlich nicht besser gefallen, aber grundsätzlich ist beides um einiges besser als der Index-Anime.
    Ich möchte außerdem anmerken, dass die ersten beiden Staffeln von Index nur eine Art Prolog darstellen, deshalb passiert da auch noch nicht allzu viel. Auch Toumas Gedächtnisverlust, Accelerators Charakterwandel und der Konflikt zwischen Academy City und den Magiern werden später thematisiert.


    Ich würde dir empfehlen, dir die ersten 16 Folgen von Toaru Kagaku no Railgun S anzuschauen (den Rest kannst du skippen, weil es nur Filler ist), dann wirst du sehen, was für ein enormes Potenzial dieses Franchise haben kann, wenn die richtigen Leute beteiligt sind.

  • Ich würde dir empfehlen, dir die ersten 16 Folgen von Toaru Kagaku no Railgun S anzuschauen (den Rest kannst du skippen, weil es nur Filler ist), dann wirst du sehen, was für ein enormes Potenzial dieses Franchise haben kann, wenn die richtigen Leute beteiligt sind.

    Ich kenne alle Serien und finde auch das Railgun und dann Railgun S schon ein ganzes Stück zugelegt haben.



    Ich stimme zu, dass der Index-Anime ziemlich verhunzt wurde. Viele Dinge, die in den Novels vorkamen wurden abgeändert oder sogar komplett entfernt, sodass sich jemand, der nur den Anime kennt, kaum auskennen wird.

    Hatte ich befürchtet. Ich hoffe wirklich die sind nicht so flach wie im Anime und vor allem, dass da nicht so dermaßen krass viel Fanservice vorkommt.

    Wenn dich das Setting wirklich gar nicht interessiert, werden dir auch die Novels oder der Railgun-Manga wahrscheinlich nicht besser gefallen

    Doch das Setting ist schon recht gut. Deshalb rege ich mich auch darüber auf, dass es keinen durchgehenden Plot und so viele Schwächen gab. Und ein paar Logiklücken wie diese ganzen unsterblichen. Man hätte ruhig mehr daraus machen können, weil es Potenzial hatte.
    Zumindest in Bezug auf den Anime. Deshalb erlaube ich mir auch kein endgültiges Urteil über das ganze Francise, denn ich kenne den Rest nicht der offensichtlich noch weiter geht.


    Ach ja, und ich hoffe dass im Krieg dann auch Leute umkommen. Außer bei den Acceleratorfolgen kam im Anime nie jemand um, hab ich immerhin auch mal erwähnt.