Fußball-Diskussionsthema 2019/2020

  • nicht den garantierten Spannungs- und Unterhaltungsfokus wie andere Sportarten


    Mal abgesehen davon, dass meiner Meinung nach absolut keine Sportart einen "garantierten Spannungs- und Unterhaltungsfokus" bietet, sind Spannung und Unterhaltung bei mir zumindest nicht die primären Gründe, um ein Spiel live im Stadion anzusehen. Es ist vielmehr die Stimmung, die einen Stadionbesuch wert macht. Auf einem großen Fernseher lässt sich das Geschehen ohnehin viel besser verfolgen, mit zig HD-Kameras und Slow-Motion-Wiederholungen.


    Ansonsten stimme ich @Saaryannik in der Hinsicht völlig zu. Gerade die deutsche Bundesliga ist für loyale und laute Fans international bekannt, und auch ganz allgemein betrachtet gibt es keine einzige Sportart, die so eine Fankultur aufweist wie der Fußball. Klar gibt's auch Schattenseiten wie Gewalt und Hools, aber so eine Gänsehautstimmung wie in manch europäischen und südamerikanischen Fußballstadien kann man sonst in keiner anderen Sportart erleben. Genau diese Fankultur hebt den Fußball meiner Meinung nach von restlichen Sportarten ab.


    Ich bin auch nicht der Hardcore-Stadionbesucher, aber hin und wieder schaut man sich dann doch ein Spiel vom SCR an, und die unglaubliche Atmosphäre im Hanappi (und jetzt im Happel-Stadion) hab ich bisher noch nie bereut.

  • Letztendlich bleibt es zum Glück sowieso jedem selbst überlassen, wie er mit seiner Liebe zum Verein umgeht. Ob man nun sein Zimmer in die Vereinsfarben hüllt, jedes Spiel im Stadion verfolgt, sich bei Auswärtsspielen sogar nicht von weit entfernten Zielen abschrecken lässt oder lieber gemütlich vor dem Fernseher sitzt. Was ist nun ein richtiger Fan und was nicht? Glaubt wirklich jemand, das pauschal sagen zu können? Der Begriff "Fan" wird heutzutage nun einmal relativ inflationär gebraucht. Und eine Sportart wie der Fußball lebt nun einmal von allen möglichen Sorten. Wie hat Uli Hoeneß einst so schön gesagt? - "Ohne die Leute aus den Logen, denen wir das Geld aus der Tasche ziehen, hätten wir heute keine Allianz Arena."


    Wie ich heute bereits geschrieben hatte, war ich damals sehr oft beim 1. FC Köln im Stadion. Ein Fan dieses Vereins bin ich nicht, aber ich habe die Spiele immer sehr genossen, auch weil es toll war, diverse Spieler mal aus nächster Nähe zu sehen. Mein letzter Stadionbesuch liegt allerdings schon fast sieben Jahre zurück, seitdem habe ich das RheinEnergieStadion nur noch bei Konzerten von innen gesehen. Meine Begeisterung für Fußball hat in den letzten Jahren doch extrem nachgelassen. Wobei, eigentlich fing das schon mit dem Schiedsrichter-Skandal um Robert Hoyzer an, der mittlerweile elf Jahre zurückliegt. Ich frage mich seitdem immer, wie viele manipulierte Spiele ich im Stadion oder vor dem Fernseher seitdem gesehen habe, ohne es zu wissen. Und nun, wo die Skandale wie Pilze aus dem Boden sprießen, habe ich den Spaß an diesem Sport fast komplett verloren. Vielen meiner Freunde geht es ähnlich. Aber sind wir deswegen jetzt alle keine Fußball-Fans mehr?

  • P.S. kA was alles über Leipzig diskutiert wurde, aber IHR SEID NUR EIN BRAUSELIEFERANT

    Sowas liest oder hört man ziemlich oft, dass die Stadt Leipzig mit in den Dreck gezogen wird.
    Durfte mir vor nicht all zu langer Zeit mal anhören, in einer "sh...t" Stadt zu leben, nur weil die Person einen Hass auf RB hat.
    RBL selbst mag ich oder hasse ich nicht. Dafür gibt es für mich keinen Grund.
    Mit der Stadt bin ich logischerweise verbunden - und würde mich freuen, mal wieder einen Leipziger Verein
    in der 1. Bundesliga zu sehen.
    Zudem könnten sie die Bundesliga auch etwas auffrischen.
    Den oben angesprochenen "Anti-Fan" von RB, genau wegen solcher hat der Klub bei mir eine gewisse Sympathie.
    Umso mehr sie gehasst werden und die Stadt und deren Bewohner mit einbeziehen, umso mehr sie verzweifeln,
    wenn RB gewinnt oder aufsteigen würde, und behaupten, dass RB-Fans keine richtigen Fans sind.
    Das ist meine Begründung, weshalb ich nicht gegen RB Leipzig bin.
    Was ist eure Begründung zu eurer Meinung? Hassen kann jeder, es sollte aber einen Grund haben.



    Ich selbst verfolge Fußball insgesamt 2/3 meines Lebens, ca. 15 Jahre.
    Beschäftige mich hobbymäßig auch sehr mit Mannschaften weltweit, deren Transferpolitiken, Statistiken, usw.
    Dabei haben sich mir nicht nur Sympathien für einige Mannschaften und Spieler entwickelt.
    Fast von Beginn an hatte ich 2 Lieblingsteams, wo ich auch jeweils mindestens einmal im Stadion sein wollte,
    auch wenn die Distanz bei dem einen groß und bei den anderen sehr groß war.
    Ich wünsche beiden Teams den größten Erfolg, den sie schaffen können.
    Bei jedem wichtigen Tor, bei jeden gegnerischen Standard oder Torchancen fühle ich, als ob sich mein Magen umdreht.
    Jeden Sieg spürst du noch den Morgen danach und bist glücklich, bei einer folgenschweren Niederlage das Gegenteil.
    Das Gefühl hat man nur bei der Mannschaft, die man wirklich ins Herz geschlossen hat.
    Da kann diese noch so erfolgreich sein, ein "Erfolgsfan" bist du da sicherlich nicht.

  • Granville steht im Viertelfinale

    Die US Granvillaise aus der westlichen Normandie hat den Zweitligaaufsteiger Bourg-Peronnas aus der Coupe de France geworfen. Nach dem 2:1 von Zweitligist FC Sochaux gegen die große AS Monaco und der Qualifikation vom Gazélec Ajaccio bei Regionalligist Saint-Malo (CFA West) (2:1) hat Tommy Untereiner in der 98. Minute den FÜNFTLIGISTEN (CFA II) in die Runde der letzten Acht befördert.


    Außerdem:
    Leverkusen - Bremen 1:3
    Stuttgart - Dortmund 1:3
    West Ham - Liverpool FC 2:1 nV


    Ogbonna (120'+1) schoss die Reds brutal aus dem FA-Cup. Solange morgen good ol' VfL 1848 gewinnt ... :saint:

  • Dortmund mit guter Leistung gegen Stuttgart, die mich aber schon überrascht haben. Kann man diese Leistung weiter abrufen, hat man mit dem Abstieg gar nichts mehr zu tun. Viel eher kann man nochmal nach oben schauen und angreifen.


    Morgen hoffe ich auf Hertha und Bochum. Es wird mal wieder Zeit, dass die Bayern von nem unterklassigen Team aus dem Pokal gekegelt werden und Guardiola so schon unruhige letzte Monate beschert werden. Verbeek hat es treffend formuliert, ein Unentschieden reicht einfach nicht. Genau mit so einer Einstellung sollten die Bochumer morgen in das Spiel gehen. Sie können eigentlich nur gewinnen. :)


    Im Coupe de France spielt morgen ja auch Sarre-Union gegen Lorient. auch irgendwie überraschend, dass die soweit gekommen sind. Wenn ich meinen Führerschein schon hätte, wäre ich dort mal hingefahren. Sind von mir ja bloß vielleicht 30km entfernt :D

  • Sarreguemines ist letzte Runde gegen dieses Granville rausgeflogen, ist also ebenfalls sehr, sehr weit als Fünftligist der Lorraine gekommen. (: Das ist von Saarbrücken nun wirklich in Katzensprung entfernt, genau wie deine direkten Nachbarn von US Forbach, deren Stade du Schlossberg ich im April besichtigt hatte. :D Die spielen auch CFA 2.
    Auf Sarre-Union, die kleinen Elsässer, hoffe ich morgen natürlich auch! Leider liegt SU nicht an der Bahnlinie, sonst hättest du da wirklich hinfahren können!


    Tor von Granville (98'):


    Bochum hat nix zu verlieren und wurde das letzte Mal durch ein peinliches Tor von Robben aus dem Pokal gestoßen. Ja, wenn Bayern 89 Minuten lang mit seinen Verhältnissen lang nicht vorne ist, ist das sehr wohl peinlich. Ich hoffe, VfL macht das Spiel seines Lebens morgen!


    Hier sind ein paar Fotos vom Stade du Schlossberg (Forbach, CFA 2, 6.000 Plätze) und dem dazugehörigen Schlossberg. (:


  • Sarre-Union hats leider nicht geschafft. Bochum gegen die Bayern auch geflogen, wobei sie in der ersten Halbzeit mit den Chancen eigentlich schon fast in Führung gehen müssen. Bayern einfach gnadenlos effektiv und mit der ersten Chance auch die Führung. Dann dieser Elfmeter (über den ich keine Worte verliere) und das Spiel ist gelaufen. Schade, da war eigentlich sehr viel mehr drin.


    Sehr coole Bilder aus Forbach übrigens. Das sind von mir gerade mal 10km entfernt (allgemein sinds bis zur Grenze gerade mal 2km von meinen zuhause, da kann ich hin gehen :D). War zwar noch nie dort, aber den Turm kenn ich auch. Den kann man von der Autobahn auf französischer Seite sehr gut sehen. Echt lustig, wenn man was sieht, was eigentlich direkt um die Ecke liegt ^^

  • Schade, Bochum war in den ersten 20 Minuten die klar bessere Mannschaft, und dann kam das Tor von Lewandowski bzw. der Elfmeter (und die meiner Meinung nach unberechtigte rote Karte). Aber auch nach dem 1:0 und der Roten hat Bochum eigentlich gut dagegen gehalten. Das Endergebnis mit 3:0 ist meiner Ansicht nach zu hoch ausgefallen.

  • Schade, Bochum war in den ersten 20 Minuten die klar bessere Mannschaft, und dann kam das Tor von Lewandowski bzw. der Elfmeter (und die meiner Meinung nach unberechtigte rote Karte). Aber auch nach dem 1:0 und der Roten hat Bochum eigentlich gut dagegen gehalten. Das Endergebnis mit 3:0 ist meiner Ansicht nach zu hoch ausgefallen.

    Jan Simunek ist gerannt und kann aus der Geschwindigkeit nicht so gut abbremsen. Kollidiert leicht mit Robben und Plopp liegt der unten.


    Die Rote Karte hat dem VfL das Genick gebrochen. Gegen solche spielstarken Mannschaften bist du in Unterzahl machtlos. Hervorragend, Schiri, eine Träne weniger, die kawaii Matthias Sammer-kun diese Nacht vergießen musste.


    Auch in Frankreich blieben an den anderen beiden Spieltagen die Überraschungen aus, in einem Duell auf Augenhöhe setzte sich der FC Nantes im Atlantik-Derby bei Bordeaux mit 4:3 nV (2:2 nach 90 Min) durch, Sigthorsson durfte aber nur das 2:2 beisteuern. FC Sochaux (Ligue 2) und Granville (CFA 2) sind die letzten beiden Underdogs.


    Wie befürchtet bekommen leider Bayern (zuhause gegen Bremen) und Dortmund (bei Hertha) das Finale auf dem Silbertablett serviert, um bloß keinen anderen in diesen Genuss kommen zu lassen. Ähnlich der PSG, der nach einer Stunde erst mit dem Toreschießen begann und Lyon mit 3:0 besiegte. Wenigstens erhält Hertha ein Pokalheimspiel, selbst wenn es nicht für den großen Coup reichen sollte. Aber so nah dran waren die lange nicht mehr.


    Bayern - Bremen
    Hertha - Dortmund


    Sochaux - Nantes
    ASSE - PSG
    Granville - Marseille
    Lorient - Gazélec


    Aus Partie 1 und 4 werden zumindest zwei Halb-Außenseiter das Semifinale erreichen. Und vielleicht hat Saint-Étienne ja Glück, zuhause gegen den PSG.

  • Die Ergebnisse der heutigen 15:30 Spiele der 1. Bundesliga:


    Dortmund - Hannover 1:0
    Darmstadt - Leverkusen 1:2
    Stuttgart - Hertha 2:0
    Wolfsburg - Ingolstadt: 2:0
    Werder Bremen - Hoffenheim 1:1


    Dortmund hat mit dem ersten Tor außerhalb des Strafraums in der 1. Bundesliga (2015/2016) durch Henrikh Mkhitaryan gewonnen und damit 3 Punkte auf sein Konto gutgeschrieben. Wolfsburg kann wieder siegen, während Stuttgart mit dem Sieg die Jagd auf die Champions League Plätze eröffnet hat. 5 Darmstädter haben wohl keine Lust nächste Woche gegen Bayern (alle 5 haben heute im Spiel gegen Leverkusen eine gelbe Karte kassiert, daher gelbgesperrt). Bremen hält Hoffenheim mit dem Unentschieden weiter auf Distanz.


    In der französischen Liga muss sich PSG mit einem Unentschieden (0:0) gegen Lille begnügen. Damit ist die Meisterschaft wieder spannend.

  • Champions League, wenn ich das lese... So sehr ich mich aktuell freue: Ich glaube, der VfB Stuttgart und auch seine Fans, die schnell immer das Träumen anfangen, tun gut daran, eher die Blicke nach unten als nach oben zu richten und zu schauen, dass man mal wieder einen ruhigen Saisonendspurt erlebt, schnell nichts mehr mit dem Abstieg zu tun hat und einen gesicherten Mittelfeldplatz erreicht. Man gewinnt sicher nicht jedes Spiel und es hatte auch seine Gründe, weshalb man die letzten Jahre immer dick unten dabei war.


    @gone (unten): Den Großteil der Ironie habe ich ja schon verstanden, aber da war mir zu viel anderes Ernstes dabei, sodass es nicht immer eindeutig ist. ^^

  • Vegeta: Das war ironisch gemeint. Auch die Meisterschaft in der französischen Liga ist durch das Unentschieden heute nicht spannend geworden.


    EDIT: Holger Badstuber hat sich erneut verletzt und fällt für 3 Monate aus (und damit quasi für den Rest der Saison). Er erlitt im Training eine Sprunggelenksfraktur und wurde bereits operiert.


    Quelle: Klick


    Sehr bitter für Badstuber. Wieder ein Rückschlag, den er verarbeiten muss. Damit der nächste Innenverteidiger, der bei Bayern ausfällt (neben Boateng und Martinez). Wünsche ihm eine schnelle Genesung.

  • Man kann gegen den FC Bayern München und seine Spieler sagen, was man will, aber die Leidensgeschichte von Holger Badstuber ist mittlerweile einfach nur noch tragisch. Die ganzen schweren Verletzungen gehen längst auf keine Kuhhaut mehr. Und trotzdem kämpft er sich immer wieder durch und ruft am Ende bessere Leistungen ab als Spieler, die eine Saison ohne Verletzung überstehen. Wo könnte Badstuber bloß ohne diese ganzen Rückschläge stehen...

  • Oje, der arme Badstuber. Das gleiche gilt für Leute wie Daniel Bierofka oder Daniel Ziebig, die auch ständig vom Verletzungspech verfolgt waren ...


    PSG mit dem 4. Unentschieden, diesmal in der Coupe de la Ligue-Vorschau gegen Lille, außerdem gelingt dem abgeschlagenen ESTAC der zweite Sieg im 26. Spiel, wieder auswärts beim Mitaufsteiger Gazélec, und der der FC Nantes katapultiert sich nach langer, langer Zeit wieder auf einen Platz, den er vor dem großen Sturz 2002 eher gekannt hat, nämlich den Platz 4. Toulouse FC gurkt nach dem Abstiegsgipfel gegen Montpellier nun stolze 8 Punkte hinterher. Da sieht es für Hoffe nach dem 1:1, das eigentlich zu wenig war, dann doch noch besser aus.


    FC Nantes - FC Lorient 2:1
    Stade de Reims - Bastia 1:0
    Montpellier - Toulouse 2:0
    En Avant Guingamp - Bordeaux 2:4
    Gazélec - ESTAC Troyes 2:3


    Außerdem spielte der FC Metz vor über 11.000 Zuschauern in seinem Stade Saint-Symphorien überragenden Fußball, nur am Ende stimmten die Tore nicht. Der HAX-HAC aus Le Havre nahm unverdient die Punkte (1:0) mit, obwohl die Grenats eines der besten Spiele der Saison zeigten. Metz bleibt nur durch die Tordifferenz auf dem letzten Aufstiegs Platz 3, gefolgt vom Red Star 93 (43), Le Havre AC (41) und Racing Lens (40, spielt am Montag gegen VAFC).


    Chelsea haut Newcastle zusammen, 5:1, vielleicht geht am Ende doch noch etwas nach oben. Wenn ManU so weiter macht, 1:2 beim Drittletzten Sunderland ... da wird van Gaal sicher wieder vorgeworfen, er wolle zurücktreten. :assi:


    Duisburg verliert gegen den Karlsruher SC (0:1) den Anschluss, während Heidenheim ein Metz-Spiel mit eigenem Treffer gegen Sandhausen (1:1) erlebt.


    Köln bringt die Adler aus Hessen in Bedrängnis, 3:1 und 21 Punkte aus genauso vielen Spielen für Frankfurt, das ist beängstigend.



    Außerdem hat Olympiakós Piräus die Möglichkeit verspielt, am nächsten Spieltag die Meisterschaft zu erhalten. Der bis dato ungeschlagene Tabellenführer wurde vom Aufsteiger und Zweiten AEK Athen in doppelter Unterzahl mit 1:0 durch einen Elfernachschuss (78') bezwungen. Nach 22 von 30 Spieltagen konnte Olympiakós 61 von 66 Punkten erlangen, während AEK mit 45 trotz des Sieges maximal Platz 2 anstreben kann.

  • Das Spitzenspiel in der englischen Premier League zwischen Arsenal und Leicester endet 2:1 für die Gastgeber. Nach zwischenzeitlichem Rückstand dreht Arsenal die Partie durch die Tore von Walcott (70. Minute) und Welbeck (95. Minute) und bleibt somit weiter im Titelrennen. Die Vorlage zum Siegtreffer kam von Mesut Özil. Jamie Vardy brachte die Gäste in der 45. Minute durch ein Foulelfmeter in Führung. Allerings mussten die Gäste die Partie ab der 54. Minute mit einem Mann weniger bestreiten, da Simpson die Gelb-Rote Karte kassierte. Durch den Sieg beträgt der Rückstand von Arsenal auf Leicester nur noch 2 Punkte.

  • Bin mal so frei, über die schon vergangenen Partien des DFB Pokals zu sprechen. Zumindest das, was ich noch einigermaßen in Erinnerung habe. Starker Auftritt der Bremer in Leverkusen, die im Pokal richtig gut aufspielen. Das Halbfinale ist wirklich mehr, als ich den Bremern zugetraut habe. Aber man schmeißt ja nicht einfach so mir nichts, dir nichts Gladbach und Leverkusen raus.
    Schön, dass es der BVB auch geschafft hat. Ich muss allerdings gestehen, dass ich aufgrund von Unwissen das Spiel verpasst habe, weil ich nicht wusste, dass diese Woche DFB Pokal war. Die Erfolge von Bayern und Hertha waren zu erwarten, auch wenn es für Hertha eng wurde.
    Echt bitter so kurz nebenbei erwähnt, was Badstuber wiederfahren ist. Dem Mann bleibt echt keine Verletzung erspart. :(


    Nun spielen also die Berliner zuhause gegen Dortmund, während Bayern zuhause Bremen empfängt.
    Mich persönlich enttäuscht es, dass die Berliner im Halbfinale gegen den BVB ran muss. Ich hätte mir diese Paarung gerne im Finale gewünscht, Berlin hätte im Halbfinale lieber gegen Bremen spielen sollen und die Borussia erneut auf die Bayern. Für die Bayern ist es beinahe ein Freilos, da Bremen auf dem Papier keine Chance haben kann, aber warten wir es mal ab.


    Zum Abschluss bleibt mir noch meine Finalpaarung zu erwähnen, die ich gerne sehen möchte. Bayern wird sich wahrscheinlich nicht vermeiden lassen, wobei ich den Bremern die Hoffnung nicht rauben möchte und bei der anderen partie muss ich fast schon weinen. Ich hab oben nicht umsonst erwähnt, dass ich dieses Spiel eher im Finale sehen würde, da beide es verdient hätten, dort zu stehen. Wenn ich aber gaaaaanz ehrlich bin... ich möchte als Borussia Fan natürlich die Dortmunder dort sehen, aber die Hertha spielt eine so überragende Saison, die verdienen es genauso sehr. Und ich muss ja nicht großartig erwähnen, dass sich ganz Berlin für ihre Mannschaft wünscht, ein Finale daheim zu spielen. Als Dortmund Fan soll der BVB dort stehen, aber ich möchte in Anbetracht der Tatsachen, dass Hertha ins Finale einzieht. Denen gönne ich es einfach so sehr, denn wer weiß, ob sie nächste Saison nochmal so weit kommen.

    nakayoshi dango te wo tsunagi ookina marui wa ni naru yo


    machi wo tsukuri dango boshi no ue minna de waraiau yo
    usagi mo sora de te wo futtemiteru dekkai otsukisama
    ureshii koto kanashii koto mo zenbu marumete

  • Schöner Assist von Messi:


    Messi


    Wie der Kommentator die Szene feiert.


    Wenn wir uns alle wieder beruhigt haben, kann ich ja fortfahren.


    Joel Matip wird seinen auslaufenden Vertrag bei Schalke 04 nicht verlängern und wechselt nach der Saison ablösefrei zum FC Liverpool.


    Quelle: Klick

  • Ich meine, mich daran erinnern zu können, dass ein Elfmeter schon einmal auf diese Art und Weise ausgeführt wurde. Allerdings weiß ich nicht mehr, wer ihn geschossen hat bzw. wann das gewesen ist. Allerdings ist damals schon die Debatte aufgekommen, ob Elfmeter dieser Art überhaupt erlaubt sind. Aus diesem Grund weiß ich nicht, warum diese Vorarbeit von Messi plötzlich als Innovation gilt. Wahrscheinlich liegt das an seinem Namen.


    Auf der anderen Seite finde ich es aber auch übertrieben, dass er und sein Verein aufgrund dieser Aktion wieder als die personifizierte Arroganz angesehen werden. Lionel Messi ist im Weltfußball nun einmal einsame Spitze und hat da oben so gut wie keine Konkurrenz. Soll er auf sein Können, das er nun einmal hat, verzichten, nur damit die anderen eine Chance haben? Also, ich habe ja auch immer absichtlich auf mein Einserzeugnis verzichtet, damit die anderen im Vergleich zu mir nicht so schlecht dastehen. Nur, damit ihr Bescheid wisst. :rolleyes: