fiat lux! ღ

  • [font=arial]




    Salvete!


    Für alle Unwissenden, das ist lateinisch für "seid gegrüßt", denn genau das sollte der Fall sein. Falls ihr euch wundert, wo ihr hier seid, das hier ist mein Fanarttopic, mittlerweile sogar mit überarbeiteten Startposts! Schaut euch ruhig um, aber erwartet nicht zu viel - es hat schon verdammt viel Überwindung gekostet, überhaupt ein Topic zu erstellen. Brr. Wobei ich Fortschritte mache. Denke ich. =,D


    Warum habe ich es dann getan? Nun, das war eine richtig banale Sache. Und zwar sitze ich so im Lateinunterricht und unser Lehrer, angesichts eines Referates über den Konjunktiv im Hauptsatz, schreibt "Fiat Lux" an die Tafel. Mein erster Gedanke war: "Hey, das ist Iussiv, das weiß ich." Mein zweiter allerdings ist mehr von Bedeutung. "Das wäre mal ein richtig epischer Name für ein Topic im BisaBoard." (Deswegen auch die ganzen lateinischen Titel und Überschriften hier. Yay for consistency!)


    Und als dann mein Blick auf meinem Collegeblock, der deutlich mehr Zeichnungen als Schulmaterial enthält, fiel, war die Sache schon so gut wie beschlossen. Außerdem wollte ich mal einen Startpost mit Rosa als Hauptfarbe haben. Das hat dann sein Übriges getan. Auch, wenn das frühere Rosa schöner war, aber nun ist es eben dieses!



    p i n g e r e



    Aber warum zeichne ich? Seit wann? Womit? Nun ja, diese Fragen sind ziemlich leicht zu beantworten. Ich habe Spaß daran, ich habe schon immer gezeichnet, und meistens zeichne ich mit ... Allem möglichen, eigentlich.
    Vorzeichnungen werden natürlich mit Bleistift gemacht, Linien ziehe ich mit dem ersten nach, das mir in die Hände kommt. Früher waren es zumeist Kugelschreiber, mittlerweile eher Fineliner. Erst vor Kurzem habe ich überhaupt erst angefangen, richtig zu skizzieren, was meine Proportionen und Posen signifikant verbessert hat, als die Strichmännchen, die früher als Skizzen herhalten mussten, es jemals vermochten, haha.
    Wenn ich digital arbeite, ist Paint Tool SAI mein Programm, wobei ich auch GIMP besitze. Früher musste ich mich da noch mit der Maus abquälen, heutzutage besitze ich ein Grafiktablett, das Wacom Intuos Pen & Touch Small, ohne das ich schon nach so kurzer Zeit nicht mehr leben kann! Jetzt zeichne ich auch mehr digital als früher - aus gegebenen Gründen. Tatsächlich hab ich wirklich das Gefühl, digital mittlerweile besser zu sein als traditionell, was creepy ist. Aber gut, damit muss ich wohl leben ...



    [align=center]f u l m e n



    Was euch vielleicht noch interessieren könnte, ist, wer ich eigentlich bin. Nun ja, mein Name ist Molnija, wie man sieht, gern auch Nija (darauf hör ich wohl am besten, wenn ihr mich mal in einer Menschenmenge verliert, schreit einfach "NIJA DU FLAUSCHKUGEL"), was übersetzt "Blitz" bedeutet (deshalb auch das "fulmen", da "Molnija", so schön es auch klingt, nicht lateinisch ist, sondern russisch, sonst würde da "molnija" stehen), und abgesehen vom Zeichnen bin ich in weiteren kreativen Bereichen tätig. Diese wären Fanfiction und Musik, man findet mich auch schon mal fotografierend und (momentan eher weniger) GFXend. Wie, ich übernehme das BisaBoard? Ach waaaas. Ich doch nicht.


    Ich bin übrigens 17 Jahre alt und momentan Psychologiestudentin, yay!


    Wenn ich in der Schule nicht gerade zeichnete, befand ich mich am liebsten im, wer hätt's gedacht, Lateinunterricht. Der ist leider nur zweimal die Woche und so mussten sowohl Collegeblöcke als auch diverse Kugelschreiber unter meinen mehr oder minder kreativen Ergüssen leiden. Ich bereue nichts. (Fun Fact: die meisten meiner Bilder entstaden in Chemie und Erziehungswissenschaften, in Chemie machten wir meist Gruppenarbeit und da war es dem Lehrer eigentlich relativ egal, was wir machen, solange wir ein gutes Ergebnis zustande kriegen, und EW war halt einfach langweilig. ^^" Mittlerweile kritzle ich aber eher zuhause am Rechner oder auch auf Fahrten oder random beim Rumsitzen.)





  • i m a g i n a e s--l u n a e



    Ihr seid allerdings nicht hier, weil ihr meine zeichnerische Lebensgeschichte hören wollt, sondern um meine Bilder anzuschauen. Seid gewarnt, vor allem die alten gebe ich nur mit Augenkrebswarnung raus, huch. Aber wenn ich mich nicht verbessern wollte, wär ich ja nicht hier, näch?


    Unterteilt habe ich die Bilder nach dem Zeichenstil und dann wiederum nach Fanart (= Bilder zu bereits existierenden Fandoms) und Original Art (= Bilder zu eigenen Geschichten oder solche ohne ebendiese). Digitales findet ihr im "ars"-Tabmenü, Traditionelles im "lucis"-Tabmenü. Im Letzteren lege ich euch auch "F.A.I.L." (Fehlerhaftes, Angefangenes, Inkonsequentes, Langsames) zu Herzen, wo ich den ganzen Kram hintu, der eine wirkliche Erwähnung dann doch nicht wert ist.


    Da ist natürlich noch die Frage, was ich überhaupt male. Oder besser gesagt zeichne, denn die meiste Zeit ist es nun einmal das. (Malen ist bei mir alles, wofür man "Schmierfarben", also zB einen Farbkasten, braucht ... Wobei Digital eine Grauzone ist, die mir Kopfzerbrechen bereitet.) Was ihr hier findet werdet, sind Mangafiguren, da ich diese nun einmal am liebsten zeichne. Dabei handelt es sich meist um OCs, also eigene Charaktere, sei es nun zu eigenen Geschichten oder zu bereits existierenden, dann und wann werdet ihr vielleicht mal einen Canon-Charakter (einen, der bereits existiert - also zum Beispiel wäre Harry Potter einer, aber eine erfundene Hexe aus Hogwarts ein OC) finden, dies kommt aber seltener vor.


    DAS TRADITIONELLE TABMENÜ IST NOCH NICHT FERTIG ÜBERARBEITET OKAY NIJA OUT


    Jetzt will ich euch nicht mehr länger aufhalten. Wer will, kann auch gern bei meinem DeviantArt-Account, lucumia, vorbeischauen, den update ich momentan sogar, yay. owo Und meine Tabmenüs sowie die Bilder darin sind alphabetisch geordnet, haha.


    [tabmenu][tab=a]Meine digitalen Bilder sind hier zu finden.
    [tab=r][subtab=Fire Emblem: Awakening]Meine Obsessioooooooooooooooooooooooon.
    Hauptsächlich Bilder meiner knuffigen MU, Arythmia!










    [subtab=Pokémon]Wir sind hier immerhin in einem Pokémonforum!! >=(






    [subtab=Starwish PreCure! ★]Vor einiger Zeit habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, eine Pretty Cure Fanseries zu entwerfen und literarisch umzusetzen. So langsam nehmen vor allem die Charaktere Form an und hier präsentiere ich euch meine Entwürfe zu ihnen, ansonsten werden auch Szenenbilder folgen.


    Bislang gibt es hier aber nur das wirklich alte Bild der Leadcure, die nicht wirklich die Leadcure ist ... Ugh, das muss ich neu machen. Die Idee ist aber noch nicht aufgegeben!



    [tab=s][subtab=Eigenes]Hier findet ihr die geistigen Ergüsse, die meinem eigenen Gehirn entsprungen sind!


    [/tabmenu]
    [tabmenu][tab=l]

    Hier findet ihr meine traditionellen Bilder.


    [tab=u][subtab=Vampire Academy]

    Eine meiner liebsten Buchreihen ist Vampire Academy von Richelle Mead, klar, dass ich dazu auch zeichne.




    [subtab=Shugo Chara!]Die Story um Amu und ihre kleine Schutzgeister ist einfach toll! Bilder sind absolut notwendig.



    [subtab=Pokémon]

    Das hier ist ein Pokémonforum, also habe ich gefälligst auch Bilder zu diesem tollen Fandom zu posten.




    [tab=c][subtab=OCs ohne Hintergrundgeschichte]Manchmal kommt es einfach vor, dass ich irgendeine Figur ohne Namen kritzele.



    [tab=i][subtab=F.A.I.L.]F.A.I.L. steht für "Fehlerhaftes, Angefangenes, Inkonsquentes & Langweiliges" und bezeichnet eben das. Bilder, die ich für zu schlecht erachte, sie wirklich auszustellen, aber die irgendetwas an sich haben, dass ich sie mögen möchte. Aber seid gewarnt - der Mist ist noch schlechter als der Rest meiner Galerie.


    Ich erwarte keine Kritik, diese Bilder dienen einzig der Unterhaltung. xD Wenn ihr's nicht lassen könnt, kritisiert's ruhig, aber viel bringen wird's nicht.
    [subtab=F]Alles, was einige wirklich blöde Fehler enthält, findet ihr hier.
    [subtab=A]Alles, was angefangen und nie beendet wurde, findet ihr hier.



    [subtab=I]Alles, wobei ich irgendwann die Lust verloren und den Rest einfach irgendwie hingeschmiert habe, findet ihr hier.
    [subtab=L]Alles, was einfach zu öde ist, um weder in die Galerie aufgenommen noch vorenthalten zu werden, findet ihr hier.
    [tab=s]Wenn ihr hier angekommen seid, habt ihr meine Galerie überlebt, was eine ganz schöne Leistung ist. Glückwunsch dafür und ein Herzkonfekt! Herzkonfekt


    Wenn ihr wiederkommen möchtet, dürft ihr das, ich würde mich darüber freuen - aber ich würde verstehen, wenn ihr dankend ablehnen würdet... Auf jeden Fall wünsche ich euch an dieser Stelle noch einen schönen Tag. Unterwegs kommt ihr sicherlich noch durch den Flur, geht doch mal durch diese eine schöne Tür, dahinter liegt nämlich mein Partnertopic.


    Valete![/tabmenu]
    [align=justify][font=arial]



  • Hallo Nija,


    es ist ja nun schon einige Tage her, dass du uns deine Galerie taufrisch präsentiert hast, daher denke ich, wird es nun Zeit für den ersten Kommentar! :-)


    Einerseits finde ich es sehr schön und kreativ, dass du und deine Freundin sozusagen Partnertopics habt. Andererseits könnte es sein, dass das die Kommentatoren ein wenig abschreckt. So ein bisschen hat man das Gefühl, man wäre gezwungen, in beiden Galerien einen Text zu hinterlassen, damit keine von euch "bevorzugt" bzw. enttäuscht ist. Wenn man aber nur Zeit für einen Kommentar hat, dann lässt man es lieber ganz sein. Ich weiß nicht, ob die anderen Künstler hier auch so denken, aber so ging es mir vor 2 Tagen, als ich das erste Mal einen Blick in eure beiden Galerien warf. Na ja, mal sehen wie viel ich in dieser Nacht noch schaffe, aber ich werde versuchen, beide Galerien mit einem Beitrag zu bereichern.


    Aber nun erstmal zu dir und deiner Galerie: Das Intro ist wirklich sehr schön verfasst. Sowohl optisch als auch inhaltlich finde ich deinen Text sehr ansprechend. Zwar ist Latein nicht gerade meine Lieblingssprache gewesen (sie klingt genauso hart wie deutsch, brrrrr), aber die anderssprachigen Titel verleihen der Galerie etwas erfrischend exotisches. Zudem laden sie dazu ein, sich die Erläuterungen durchzulesen. Sehr geschickt! ;-)


    Ich will mir zwei Bilder von dir vorknüpfen, wobei ich ersteres nur kurz ansprechen will: Kaitlyn de Lacorte
    Ich finde es absolut großartig, dass du dir so viele Gedanken zu einem Trainer machst! Man sieht ja oft Bilder von OCs, aber dass du dir eine Hintergrundgeschichte ausgedacht hast und auch die Mühe, ihren gesprochenen Text aufzuschreiben, ist super. Sowas habe ich noch so gut wie nirgendwo gesehen. Da ist es auch gar nicht so schlimm, dass die Zeichnung selbst etwas schief geraten ist. Eigentlich wollte ich noch sagen, dass du mal ihre Pokemon mit zeichnen sollst, aber dann hab ich deine Verlinkung entdeckt. ^^" Übrigens gefallen mir die kleinen Details an ihrer Kleidung, z.B. die Bänder und besonders die Spitze am Kleid. Jedenfalls, ich freue mich schon SEHR auf die kommenden Trainer-Profile!


    Nun aber zur etwas tiefergehenden Kritik: Cure Nebula


    Ein sehr bunter, flippiger Charakter. Ich kenne jetzt die Geschichte zum Charakter nicht, aber spontan würde ich sie für einen Rockstar halten. ^^
    Du hast sehr viele Details eingebaut, was bedeutet, dass es viele Baustellen gibt, an denen man noch was ändern/verbessern kann. Dennoch sei an dieser Stelle erwähnt, dass du im Umgang mit der Farbgebung sehr erfahren wirkst, zumal du sehr sauber gearbeitet hast. Du scheinst schon viel Ahnung von Anatomie zu haben, da du die Proportionen großteils gut getroffen hast. Auch die super sauberen Outlines beeindrucken mich.


    Na gut, fangen wir mal an... mit der Anatomie.
    Wie gesagt, die Proportionen hast du gut getroffen. Der Kopf hat die richtige Größe, den Torso finde ich äußerst schön (obwohl er sehr schmal ist, aber es gibt ja - vor allem im Manga - auch so schlanke Menschen), die Brüste sind nicht so übermäßig groß wie man es leider oft sieht, sondern passen perfekt zu dem Mädchen. Die Beine wirken auch passend lang.
    Nur sehe ich da ein dickes "No go". Oder besser gesagt, ich sehe es nicht... nämlich die Füße. Füße abzuschneiden ist schon in der Fotografie ein grober Anfängerfehler, bei Zeichnungen sieht es aus wie "ich kann es nicht und versuche so zu tun als ob der Platz nicht gereicht hätte, obwohl das jeder durchschaut" - so ähnlich wie bei krampfhaft versteckten Händen. ;-) Glaub mir, ich HASSE Füße. Ich hasse sie wie die Pest, fast noch mehr als Hände... aber bevor ein Bild so abgehackt aussieht, zwinge ich mich dazu, sie eben doch zu zeichnen, egal wie krüppelig sie werden. Auf die Skizze mögen sie vielleicht wirklich nicht mehr gepasst haben, aber wenn du es eh digital nachbearbeitest, dann setze sie nächstes Mal dran. Ohne sieht's einfach nicht so gut aus wie mit.
    Nun zum Gesicht: Du hast ja schon erwähnt, dass dir die Augen nicht gefallen. Da dies dein bisher einziges digitales Bild ist, hab ich jetzt keinen Vergleich, wie du sie sonst zeichnest... aber mir wirken die Augen zu groß und zu rund. Das Gesicht ist ja leicht zur Seite geneigt, sodass das abgewandte Auge etwas schmaler aussehen müsste, etwa wie hier. Auch fällt mir auf, dass der Kopf recht breit wirkt. Normalerweise müsste der Unterkiefer noch zu sehen sein und nicht von den Haaren verdeckt werden. Wenn er dort endet, wo du die Schatten gesetzt hast, wirkt der Kopf noch realistischer. Auch würde ich die gesamten Gesichtselemente (Augen, Nase, Mund) nehmen und alle ein Stück höher setzen. Momentan hängen die Augen unter den Ohren und sie hat auch kein richtiges Kinn mehr. Schau dir mal dieses Beispiel an, da sieht man recht gut, wo was hingehört. Hilfslinien sind da übrigens eine prima Sache, die benutze ich auch immer.


    Ihr linker Arm sieht ganz gut aus, der rechte wirkt dagegen ein bisschen zu lang. Das könnte allerdings auch an der Armstulpe liegen.
    Die Beine kann ich aufgrund fehlender Füße schwer beurteilen, allerdings wirken die Oberschenkel kürzer als die untere Hälfte der Beine. Das kann ich aber auch wegen des Kleides nur schwer sagen. ^^" Du hast anscheinend versucht, die Knie anzudeuten. Jedoch wirken die Oberschenkel so wie du es gemacht hast, eher dick und sie scheint keine Kniescheiben zu haben. Versuch es doch mal ungefähr so hier, das wirkt ganz anders und vielleicht gefällt es dir selbst auch?
    Zu den Händen sag ich mal nix... und zwar nicht, weil sie ach so schlimm wären, sondern weil ich schlicht und ergreifend so wenig Ahnung von Händen habe, dass ich es einfach nicht erklären könnte. Die Ansätze sind definitiv richtig und du bist auf einem sehr guten Weg, da du die Anatomie der Hände bereits verstanden hast. Um dich selber mit der Umsetzung deines Wissens zufrieden zu stellen, hilft eigentlich nur eines: üben, üben, üben. Es ist grausam und am Anfang besonders schwer... aber wenn man ein paar Blätter voller Hände hat, hat man auch bald den Dreh raus.


    Nun zur Coloration.
    Gut, äh... ein schwieriges Thema. Ich hasse es, wenn ich Tipps geben will, aber selber keine Ahnung habe, weil ich's einfach nach Gefühl mache. :D Das, was du da gemacht hast, sieht ja auch schon ganz gut aus. Okay, die Haare, die ja besonders am Zopf eher "wuschelig" sind, hätte ich jetzt auch nicht mit einer geraden Linie schattiert, sondern das Muster der Konturen ein wenig imitiert. Ansonsten kann man sich natürlich an den feineren Details der Schattierung üben... Hier z.B. wird super erklärt, wie man Falten an Kleidung zeichnet und schattiert.
    Aber ganz ehrlich, da können andere Leute aus dem BB sicher bessere Tipps geben als ich. Sorry!


    Ich hoffe, meine Kritik dient dir an der einen oder anderen Stelle als kleine Hilfe. Du bist auf jeden Fall auf einem verdammt guten Weg und ich bin sehr gespannt, wie weit du dich in den nächsten Jahren noch entwickeln wirst, sofern du am zeichnen dran bleibst. :-)


    Liebe Grüße
    Maylara

  • e f f i g i a e--n o v a e


    Urks, endlich mal kommt ein Update, wurde aber auch Zeit. Es iiiiist ein komplett traditionelles Update, allerdings habe ich mir Paint Tool SAI auf extrem legalem Wege *husthust* zugelegt und arbeite da an mehreren Bildern, spätestens mein furchtbares Wettbewerbsbild werdet ihr dann hier finden.


    Leider, leider hat mein Scanner die unangenehme Angewohnheit, meine Bilder sehr viel heller zu machen, als sie eigentlich sind. Das werdet ihr spätestens beim zweiten Bild merken, welches ich euch in Originalgröße verlinken werde, damit ihr ranzoomen und überhaupt was erkennen könnt, gomen nasai, ich hab schon versucht an den Einstellungen rumzuspielen aber es hat das nur noch schlechter gemacht. ;A;


    Erst einmal jedoch:


    @ Maylara - so war das nicht gedacht, wah, aber du hast nen Punkt, ich mag unsere Partnertopics trotzdem. =(


    Danke schön. ^-^ Die anderen Profile habe ich sogar schon fertig, aber die sind wie dieses hier auch schon älter und kriegen daher noch eine Generalüberholung, vor allem die beiden zu den männlichen Trainern gingen echt gar nicht. D=


    Uff, ja, die Füße. OTL Ich hätte noch was drangesetzt, aber digital sahen die eher aus wie runde Klumpen oder so und das wollte ich nun wirklich niemandem antun... Ich hasse Hände mehr. xD Aber keine Sorge - bei SAI fällt mir das Outlinen deutlich leichter und ich schätze, die nächsten traditionell fehlenden Füße kriege ich noch drangeklaubt. Nebula kriegt eh ein Reboot mit SAI, da wird man die Füße auch sehen können.


    Lustigerweise ist das wirklich eins der wenigen Bilder meinerseits, wo das eher abgewandte Auge wirklich null hinhaut. =D Dementsprechend versuche ich da auch, das richtiger hinzukriegen, haha.
    Dass der Kopf da so komisch endet, ist mir tatsächlich nicht aufgefallen. Steiningt mich mal schnell jemand? Dx Hilfslinien habe ich mir übrigens erst vor Kurzem angewöhnt, vorher waren meine Skizzen Strichmännchen, haha.


    Hach ja, die Beine. Ja, die Oberschenkel sind wirklich so kurz, das sieht nicht nur so aus. D= Knie sind phöse. ;A; Jetzt hab ich mir das auch noch falsch gemerkt und die Bilder in diesem Update sind dahingehend auch nicht besser, wah, ich dachte ich hab ein fotografisches Gedächtnis. Dx


    Hände >.< Früher hab ich sie immer versteckt, heute versuche ich mir das abzugewöhnen, leider weiß ich zwar, was ich mit einer Hand mache, nicht jedoch mit der andere, sodass die meistens einfach zur Seite hängt. Im Designen bin ich ne Niete. ._.


    Falten, mein alter Feind. =< Joa, Haare sind mies schattiert, das erwähnte ich allerdings schon. =D


    An dieser Stelle danke für die Kritik, hat mir durchaus geholfen. :3


    Nun aber endlich zum Update!


    [tabmenu][tab=Shugo Chara!]


    [tab=Eigenes]

    Wuhu, mein erstes komplett eigenes Bild, das zu keinem, aber auch wirklich KEINEM Fandom gehört, das hier seinen Platz findet! ... Außer Freiheit der Gedanken. Aber das war in F.A.I.L., also zählt das nicht.


    Da unglaublich groß gibt es nur den Link an dieser Stelle. Und zoomt ran! Tut es einfach. ;A; Dann fällt euch zwar auf, dass das Blatt mal gelocht war (um genau zu sein war es mal ein Notenspiegel), aber dann seht ihr immerhin auch was. OTL


    only children can see the door that opens up to paradise. AKA der Titel ergibt keinen Sinn, weil es nicht einmal eine Tür auf dem Bild gibt. Schön doof.


    Rainbow


    Ich bin schon mehrmals über die Outlines gegangen und sie sind immer noch enorm blass, während sie im RL schon zu dunkel wirken, es ist grauenvoll. Tut mir leid, mein Scanner ist böse. ;A;


    Entstanden ist dieses 'Kunstwerk' in einer Pädagogikstunde, nachdem mir eine zeichnerisch extrem begabte Freundin zwei Stunden vorher mal dazu riet, doch einfach auf die Rückseiten der Arbeitsblätter zu zeichnen, wenn mich die Karos auf dem Collegeblock stören. Hätte ich auch selbst drauf kommen können. '-' Dabei war ursprünglich der ach so enorm interessante *hust* Hintergrund eine normale Wand mit hässlichem Fenster, aber als ich das gerade so einscannen wollte, kam mir die Idee, doch etwas Farbe in diese schlichte Bleistiftzeichnung zu bringen.


    Dabei hat sich die "grauer Alltag, bunte Fantasiewelt"-Thematik dann angeboten und naja, jetzt sieht es halt so aus. Nur in nicht so blass. Ihr wisst schon. ._.


    An sich mag ich die Schuhe von dem Mädchen, auch wenn sie nicht aussieht, als stehe sie auf dem Weg, wegen dem rechten (von uns aus gesehen) Fuß, der so seitlich steht. Ich entschuldige das an dieser Stelle einfach mal mit der Tatsache, dass der Hintergrund nicht geplant war. ;A; Der Regenbogen (Double Rainbow! Ohne negativ grün, versteht sich. #insider den keiner verstehen wird der nicht letztes jahr mit mir chemie hatte) ist absichtlich so unordentlich gezeichnet, die Schattierungen kommen im RL deutlich besser raus und nein, es ist ausnahmsweise mal nicht die Schuld des Scanners, dass ihr rechts nichts sehen könnt. Die ist einfach nichts. Faulheit ftw!


    Wie der OC heißt, weiß ich übrigens nicht. Ich habe sie auf einem Spanischarbeitsblatt "entworfen" (wohl eher einen random Kopf gekritzelt), und die Haare gefielen mir, also dachte ich mir, gönne ich dem Mädchen doch ein wenig Spotlight. ... Wie wär's mit Ilumina? Das Wort ist irgendwie hängen geblieben. =D

    [/tabmenu]

  • [font=arial]

    e f f i g i a e--n o v a e


    Ich lebe! Oh ja! Tue ich! Und ich hab sogar verdammt viel gekritzelt.


    Diesmal ist leider alles nur abfotografiert, da ich keine Lust hatte, mich mit dem Scanner rumzuschlagen. Finds ja witzig, dass man auch innerhalb so "kurzer" Zeit sieht, wie krass ich mich schon verbessert habe, lol. Das motiviert einen richtig! o/


    Das meiste hier sind allerdings Skizzen und weiterer Kritzelkrams sowie Angefangenes tbh ... Aber ich wollte es nicht lang ohne Update gammeln lassen, deshalb ... o/


    Ich will den SP nicht updaten. WBB4 ist doof und verhaut mir ständig Codes. Aber ich muss wohl. Zu HÜÜÜÜÜLFE!


    [tabmenu][tab=Fire Emblem: Awakening][subtab=Digital]



    [subtab=Traditionell]



    [tab=F.A.I.L.][subtab=A wie Angefangenes]



    [subtab=I wie Inkonsequentes]

    [/tabmenu]

  • Hey Nija C:


    Ich hatte mir bei deinem letzten Update eigentlich schon vorgenommen, zu kommentieren, es aber leider wieder verplant, nutze ich die Chance jetzt mal und hole das nach - indem ich eine kleine Kritik zu deiner "Bekriege Plegia niemals im Sommer"-Zeichnung hinterlasse.
    Zu Anfang muss ich aber anmerken, dass ich echt keine Ahnung von dem Spiel habe, ich werde also wenig zu dem Design des Charakters selber sagen können. Anyway.


    Zunächst möchte ich hervorheben, dass mir die Pose sehr zusagt. Sie wirkt dynamisch und drückt sehr gut aus, was du mit dem Bild wohl sagen möchtest (muss bei dem Bild lustigerweise an eine Klassenfahrt damals in der 10. zurückdenken, da haben wir vermutlich alle ähnlich ausgehen x3). Was mir allgemein erst beim zweiten Blick auf das Bild aufgefallen ist, ist, dass sie in der (vom Betrachter aus) rechten Hand ja noch eine "Wasserflasche" trägt. Ich mag solche Kleinigkeiten sehr gerne. (:  
    Was aber wieder ein wenig Dynamik aus der Pose heraus nimmt, sind vor allem die Arme. Ich finde gar nicht mal, dass der linke Arm allgemein zu dick und/oder zu lang ist, wenn du dir mal die Länge ihres Oberkörpers anschaust und dir dann versuchst, vorzustellen, wie es aussieht, wenn sie mit ihren Proportionen jetzt gerade stehen würde - ihre Fingerspitzen müssten etwa bis zur Mitte ihres Oberschenkels reichen. Das kommt so schon hin. Worauf ich jedoch hinaus will, ist, dass die Arme keine wirkliche Form haben; ok, obviously haben sie eine Form, allerdings wirken sie so eher wie Gummi - als würden sie eigentlich aus einem Stück bestehen, das beliebig geknickt werden kann. Wenn man sich jetzt aber vor Augen führt, dass im Arm mehrere Knochen "verbaut" sind und durch Muskeln "bedient" werden, würde es doch weitaus dynamischer wirken, wenn man diese Merkmale mehr andeutet. So sind die Muskeln, die dafür da sind, das Handgelenk zu bewegen am oberen Unterarm gelegen. Diese Muskelgruppe ist in den meisten Fällen doch etwas ausgeprägt, das heißt, im Vergleich zum Handgelenk, welches zum größten Teil aus einem breiten, horizontalen Sehnenband sowie eben den Handwurzelknochen besteht, müsste der obere Teil des Unterarmes breiter sein (wie stark dieser Unterschied ausgeprägt ist, ist natürlich auch abhängig davon, wie trainiert diese Muskelregion ist - bei mir ist der Unterschied sehr stark, da die Muskeln, die meine Finger bewegen, dort auch sitzen und ich vom Bass Spielen doch schon recht ausdauernd und schnell meine Finger hin und her bewegen muss; im Gegensatz dazu hat eine Freundin von mir, die dahingehen eigentlich keinerlei Tätigkeit ausübt, die diese Muskelgruppe trainieren könnte, die Streichholzarme of Doom).
    Das klingt jetzt vermutlich alles sehr theoretisch, ich kann mir das auch nur so gut vorstellen, weil ich genau weiß, wo welche Muskeln sitzen und was sie machen - daher sehe ich es als sehr sinnvoll an, auch mal kleinere Studien zu bestimmten Körperteilen zu zeichnen, so entwickelt man nicht nur ein sehr gutes Gefühl dafür, die Körperteile geformt sein müssen, sondern auch allgemein für Proportionen. Gerade bei solchen Studien kann ich dir die Seite http://www.posemaniacs.com/ nur empfehlen. Die Figürchen möchte zwar etwas komisch aussehen, allerdings sieht man dort seeeeeeeeeehr gut, wie welche Muskeln sich bei welcher Bewegung verhalten. Solche Studien gehen zwar mehr in Richtung eines realistischen Zeichenstils, aber gerade die richtige Anatomie zu kennen ist auch für Mangazeichnungen essentiell, denn sonst kommt da der Attack on Titan-Manga bei raus.
    Um's mal auf den Punkt zu bringen: Vor allem bei Gliedmaßen ist es wichtig, darauf zu achten, ob es nun der Beuger oder der Strecker ist, der kontrahiert wird (bestes Beispiel dafür sind wohl Bizeps und Trizeps im Oberarm).
    Darüber hinaus ist mir das Gesicht als erstes ins Auge gesprungen, denn dieses ist sehr weit nach unten gerutscht. Eventuell wolltest du andeuten, dass sie gerade nach unten schaut, das würde aber mit dem Fall der Haare nicht zusammen passen. Ich habe mir mal erlaubt, den Kopf ein wenig zu redlinen... -> le klick (hab mich btw dazu hinreißen lassen, gleich den Arm noch mal mit zu machen).
    Die Position des Gesichts lässt sich ganz gut dadurch bestimmen, dass man die Länge zwischen Haaransatz und Kinn (!; das ist wichtig, wenn man andere Perspektiven als lediglich frontal zeichnen möchte) durch eine vertikale und eine horizontale Linie genau in der Mitte teilt. Nase und die Mitte des Mundes liegen dabei auf der Vertikalen Linie, die Augen auf der horizontalen - weißt du aber vermutlich schon, sonst kriegst du das ja auch ganz gut hin. Wenn die Person bei dir nach unten schaut, müsste aber schon der Wirbel des Haaransatzes zu sehen sein, den ich auf meiner Redlinerei oben schon angedeutet habe. Das, was bei dir eben komisch wirkt, ist, dass das Gesicht nach unten gewandt ist, die Haare jedoch so fallen, dass man von einem Blick geradeaus ausgeht.
    Ich habe im Moment irgendwie eine leichte Obsession mit Dynamik, mein gesamter Kommentar wird sich irgendwie darauf beziehen, wie mir gerade auffällt. Anyway2.
    Der letzte Punkt, der mir so in Sachen Anatomie direkt aufgefallen ist, ist die Drehung des Oberkörpers. Ihre Brust ist dem Betrachter direkt zugewandt, ihr Abdomen jedoch bereits abgewandt (wenn man davon ausgeht, dass die Gürtelschnalle etwa auf der gleichen vertikalen Ebene liegt wie ihr Bauchnabel) - das heißt, dass die Drehung direkt im Brustkorb liegt - sich also ihre Rippen sich ineinander ein wenig gedreht haben - was trotz ihrer leichten Flexibilität eher ungesund ist. Heißt, ihr Bauchnabel (den kann man übrigens immer sehr gut als Anhaltspunkt benutzen) müsste ungefähr auf dem halben Weg zwischen ihrem Becken und ihrem Brustkorb liegen.
    Letzter Punkt, den ich ansprechen möchte, sind die Outlines an sich - die wirken vor allem an den Armen etwas messy. Das ist "gefährlich", da man so zu Ungenauigkeiten neigt, die eben schnell anatomische und proportionale Fehler entstehen lassen. Ich kann nur empfehlen, immer zwei verschiedene Bleistifte zu verwenden. Für die erste Skizze nutze ich gerne einen sehr harten Bleistift (meistens 4H), der auch nicht besonders spitz ist, um die groben Formen entstehen zu lassen und erst im nächsten Schritt, wenn ich meinen 0,35mm Druckbleistift mit HB-Minen zur Hand nehme, konzentriere ich mich auf Details. So verliert man im Wirrwarr der Striche nicht den Überblick und muss am Ende auch nicht noch extra doll aufdrücken, um die finale Form der Zeichnung hervorzuheben oder womöglich das Papier mit zu viel Einsatz von Radiergummis doll schädigen - das sieht dann auch nicht schön aus.
    Was ich an meinem Druckbleistift, der doch sehr dünn ist, auch noch schätze, ist, dass er so dünn ist, dass ich guten Gewissens bestimmte Linien noch verdicken kann. Und, wer hätte es gedacht, das führt zu weiterer Dynamik. Outlines an Stellen, die im Schatten liegen, dicker zu zeichnen, unterstützt nicht nur die Wirkung der Schatten, sondern gleichzeitig auch die Spannung der Lines. Wenn man überall die gleiche Dicke an Outlines hat, wirken sie schnell langweilig - da kann die Pose an und für sich noch so dynamisch sein, wenn die Lines die Bewegung nicht unterstützen verliert das Bild furchtbar schnell an Wirkung.
    Sou. Ich glaube, ich habe wieder total viel herumkritisiert und wenig gelobt, dazu neige ich irgendwie, meh. Sorrüü ;_;


    Also als kleines Fazit:
    Wenn du noch mehr auf anatomische Korrektheit achtest (was aber auch sehr viel mit Erfahrung und Gefühl zu tun hat), dann wird das deine Fähigkeiten, dir dynamische Posen auszudenken und Schatten soweit korrekt zu setzen noch unterstützen. Weiter so :3


    -Ama.

  • [font=arial]

    e f f i g i a e--n o v a e


    Und sie dann nur so "whuuuuuut" und ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, warum ich das gerade gesagt habe. Es ist spät, ich bin geistig irgendwie abwesend und ich hatte Bock, mein Topic zu updaten. =,D Diesmal aber nur mit einem wirklich nennenswerten Bild, das auch nicht wirklich neu ist, sondern eine digitale Aufarbeitung voooon ... *dramatische Pause*


    Bekriege Plegia niemals im Sommer.


    Ist echt so. '-'


    Erstmal danke Ama natürlich, wuhu, hat mir sehr geholfen, auch, wenn man es noch nicht unbedingt sieht, denn ich brauche immer ne Weile it seems o/ Und du solltest das Spiel spielen, einfach aus Prinzip. =<


    What is anatomy, lol. Arme sind immer so ne Sache (BEINE sind noch viel schlimmer imo, Gott sei Dank trägt meine Rythmi ne reicht weite Hose, Beine ruinieren mir ALLES), das wäre mir so gar nicht aufgefallen, hättest du nichts gesagt, haha. Gut also, dass du's gesagt hast. =D Hab mal versucht, das in meinem jetzigen Update eher umzusetzen, allerdings habe ich die Lines generell etwas versaut, weswegen es jetzt weniger gelungen ist, heul. Posemaniacs sagte mir so gar nichts, muss mich da mal genauer mit beschäftigen (Referenzen sind SUPER, man sollte es gar nicht meinen, aber eins meiner imo besten Bilder ist mit Fotoreferenz entstanden. Das hab ich hier nicht mal gezeigt, weil ... Ich es nie abfotografiert hab. Hab auch kP mehr, wo es ist tbh)!


    Die Augen sind tatsächlich recht weit unten und nein, der Kopf sollte nicht nach unten gedreht sein, das war bloß ein Fehler meinerseits. xD Die sind in meiner jetzigen Version ... Immer noch zu weit unten. Ähm. Aber nicht mehr SO weit. Zu weit dennoch. ;A; Da verwirrt mich die Hand unheimlich, blöde Hand (Hände sind generell doof, wer hat die erfunden), weshalb das ganze Gesicht nach unten rutscht, obwohl es das überhaupt nicht soll ... Hab ich mir blöd ausgedacht. '-'


    Die Gürtelschnalle liegt übrigens nicht auf der gleichen Ebene wie der Bauchnabel, das wirkt nur so, die ist etwas weiter rechts. Vorausgesetzt natürlich, wir reden von derselben Gürtelschnalle. xD Denke ich aber mal. owo Dadurch entsteht der Eindruck, dass das anatomisch nicht ganz möglich ist, aber da muss ich mich mal verteidigen, haha. x) (Hab die Pose auch selbst ausprobiert, wie ich's in den meisten Fällen tue, wenn es nicht gerade ne Standardpose ist ... Man weiß ja nie. '-')


    Witzigerweise habe ich bei den Outlines genau so gearbeitet, wie du gesagt hast. Hab sogar nen Druckbleistift benutzt. (Den ich aber nicht mehr finde, WO BIST DUUUUUUUUU?! Heul ...) Aber Bleistiftzeichnungen sind ohnehin so ne Sache, die bei mir nie so wirklich wollen; ich mach sie zwar gern, aber weil ich ungern rumradiere, wenn ich nicht gerade mit Fineliner etc. nachgegangen bin, bleibt meist sogar die Vorskizze stehen. Ups. Gelobt sei Paint Tool SAI dafür, dass man das einfach ausblenden kann. xDD


    Nun aber zum Update. Jo. Wie gesagt, nur eins davon ist nennenswert, das andere existiert halt, uhm. Hab in letzter Zeit nicht allzu viel gezeichnet (stattdessen mich eher ins Taggen eingearbeitet, wenn man es denn so nennen kann), weshalb naja ... Meh. Meeeeh. Außerdem ist das hier ein komplett digitales Update, was mich wundert, weil mir imo traditionell immer noch mehr liegt.


    Startpostupdate kommt btw wenn WBB4 nicht mehr so schhhhhhhhhhhhrecklich ist. Also wahrscheinlich nie. Ughhhhhhhh.


    [tabmenu][tab=Fire Emblem: Awakening (wer hätt's gedacht)]


  • Ui, also wirklich groß zutexten werde ich dich nicht können, aber ich hoffe du freust dich auch über ein kürzeres Kommentar von mir:


    Zum 1 Bild:


    Die hellen Farben, die du benutzt hast passen gut dazu, was du in dem Bild darstellen wolltest: Glühende Hitze. Ich würde sogar einen Schritt weitergehen und die Farben noch einen Tick heller, aber ebenso einen Tick trüber setzen. Das Mädchen hat ja ganz schön zu Schwitzen, aber zum Glück hat sie eine Wasserstelle gefunden.
    Kommen wir hierbei mal zum Hintergrund: Du hast ihn sehr verschwommen gezeichnet. Die Frage ist, ob es gut oder schlecht ist? In der Wüste sind Dinge, die weiter weg stehen bekanntlich immer etwas verschwommen und schlecht zu sehen, aber leider fehlt bei dem Bild jegliche Struktur, was ich persönlich sehr schade finde. Wenn du dir alleine den Himmel ansiehst; Oft ist es so, dass der Himmel nach oben heller und nach unten dunkler wirkt. Mit diesem kleinen Verlauf hättest du zum Beispiel mehr Atmosphäre rein bringen können! Die Sonne müsste dann nicht wirklich so verschwommen am Himmel stehen. Was den Sand oder das Gestein angeht: Du hättest es so lösen können, dass Vorne der Kies/Sand/Gestein deutlich zu erkennen ist, aber je weiter er verläuft umso verschwommener wird er. Das hätte dem Bild zusätzlich noch eine Perspektive gegeben!
    Zum Mädchen selbst: Wie ich sehe hast du im Grunde die Proportionen im Grunde gut getroffen. Hier und da sind ein paar Mängel, wie zum Beispiel die (vergleichsweise) dicken Arme oder der kleine Kopf (oder eher das kleine Gesicht?). Ich finde es aber gut, dass du dich für so viele verschiedene Posen entscheidest, da man erst durch sie wirklich etwas lernen kann. Ein wirklich schönes Bild und ich hoffe du verbesserst dich bald noch mehr!