Eure Vorstellungen eines Diamant & Perl-Remakes?

  • Zumal man einen Vorteil hätte, wenn die Let's GO Sinnoh bringen: Man wüsste von Anfang an das Dinge fehlen und es leichter ist und weis woran man ist. Bei einem Remake, naja die Fans würden wieder zu viel erwarten und am Ende sind die meisten entäuscht, das dies und jenes nicht mehr drin ist und fehlt oder schlechter/leichter gemacht wurde, wie bei OR/AS.

    Ist es denn "zu viel erwartet", dass in einem ordentlichen Remake Remaster das Minimum an Content enthalten ist, was auch in den Original-Spielen vorhanden war/ist, gerade dann, wenn die Spiele ~30% mehr kosten als die Original-Spiele?

    Ernst gemeinte Frage, welche Features fehlen denn überhaupt in ORAS, denen man nach trauert?


    Für mich ist das jetzt nicht unbedingt schlimm, wenn einzelne Aspekte fehlen. Denn Remakes sind nunmal basierend auf den Grundspielen Neuinterpretationen im aktuellen Zeitgeist / Genrestyle.

    Wahrscheinlich wegen der Kampfzone.


    Da muss man aber mal Fair sein, es handel sich ja um ein Remake von Rubin und Saphir und nicht um Smaragd.

  • Ernst gemeinte Frage, welche Features fehlen denn überhaupt in ORAS, denen man nach trauert?


    Für mich ist das jetzt nicht unbedingt schlimm, wenn einzelne Aspekte fehlen. Denn Remakes sind nunmal basierend auf den Grundspielen Neuinterpretationen im aktuellen Zeitgeist / Genrestyle.

    Die Kampfzone?


    Und dieses "Argument", dass die Kampfzone ja nur in Smaragd war und OR/AS aber Remakes von Rubin und Saphir sind und es deswegen okay ist, dass die Kampfzone nicht in OR/AS enthalten ist, gibt es schon viel zu lange und ist dazu extrem unbegründet.
    HG/SS hatte auch viel Content, der weder in Gold/Silber enthalten war (Eusin, der stärkere Fokus auf Suicune) noch in Kristall vorhanden war (die neue Safari-Zone, die Kampfzone aus Platin) und dasselbe gilt übrigens auch für FR/BG mit den Sevii-Inseln


    Wann sind wir als Konsumenten eigentlich dazu übergegangen, uns mit dem absoluten Minimum seit OR/AS zufrieden zu geben? Jedes Remake, auch außerhalb vom großartigen Pokémon-Franchise beinhaltet Elemente, die so im Original nicht vorhanden waren, aber wenn Pokémon das macht (siehe OR/AS oder LGPE) ist es in Ordnung, weil diese und jene Elemente "im Original" nicht vorhanden waren? Weil es für Game-Freak "zu schwer ist", Spiele zu entwickeln?

    Wir zahlen mehr für die Spiele und kriegen weniger und das ist okay, weil es "im Original nicht vorhanden war"?

  • Anderen wie Mir haben sie sehr gut gefallen. Bei FR/GB blieb einen auch nichts anderes übrig, da die Spiele ja sonst nichts zu bieten hatten, da musste man was neues dazu programmieren. Gold und Silber und Kristall hatten jetzt auch nicht soviel Content. So richtig viel neues kam erst zu Rubin/Saphir dazu.

  • In ORAS haben viele Leute wohl auf die riesige Kampfzone von Smaragd gehofft, welche dann schlussendlich nicht drinnen war in dem Ausmaß.

    Ich habe jedenfalls das auch öfter bei den neueren Spielen gelesen, dass Leute sich die riesige Kampfzone von Smaragd wieder wünschen.

    Das ein Spiel heutzutage mehr Geld kostet als damals hat aber weniger was mit dem Content zu tun, als mit anderen Faktoren.


    Aber da sich beschwert wird, dass Content fehlt in ORAS aus den Original spielen, dafür haben wir doch neue Story bekommen nach dem Hauptspiel, welche es so vorher nicht gab und hatten dazu möglichkeiten, mehr Legendäre Pokemon zu fangen,als vorher. Ich sehe sowas nicht als Contant verlust an, sondern eher als Anpassung.

  • Bei FR/GB blieb einen auch nichts anderes übrig, da die Spiele ja sonst nichts zu bieten hatten, da musste man was neues dazu programmieren. Gold und Silber und Kristall hatten jetzt auch nicht soviel Content.

    (also eine ganze Region im Endgame ist nicht viel Content?)

    Dennoch hat das Game-Freak nicht davon abgehalten, ordentlich in die Hände zu spucken und zu jener Zeit deutlich mehr in die Spiele zu stopfen als sie es hätten tun müssen. Sie hatten die Zeit und die Muße dies zu tun, heutzutage ist es in Ordnung wenn Dinge fehlen, "weil es war ja nicht im Original vorhanden".

    113433-kalos-team-artwork-by-dreamdust114328-galar-team-artwork-by-dreamdust-reupload114031-alola-team-artwork-by-dreamdust

    Einmal editiert, zuletzt von Leafeon () aus folgendem Grund: Zitat entfernt, da ich provokante Zeile entfernt habe.

  • (also eine ganze Region im Endgame ist nicht viel Content?)

    Ja, schön eine ganze Region zu bekommen, weit weniger schön, dass in Gold Silber und Kristall in der Kanto Region Orte fehlten: zum Beispiel der Dungeon um Mewtu, die Seeschauminseln, die Safari Zone, der Vertania Wald, die Zinnoberinsel, die Höhle von Mamoria nach Lavandia, der Radio bzw Pokemonturm und was weiß ich noch alles fehlten. Weiß nicht ob man das dann als Content bezeichnen mag oder einfach als Versuch was reinzuquetschen, auch wenn man es gut gemeint hat.


    Und dieses "Argument", dass die Kampfzone ja nur in Smaragd war und OR/AS aber Remakes von Rubin und Saphir sind und es deswegen okay ist, dass die Kampfzone nicht in OR/AS enthalten ist, gibt es schon viel zu lange und ist dazu extrem unbegründet.

    Warum sollte das unbegründet sein? soweit ich erinnere gab es da auch nur den Duellturm und nicht die Kampfzone aus Smaragd?
    In OR/AS wird ja auch auf den Turm hingewiesen, warum der nicht da ist wissen wir ebenso und haben wir die Delta Episode bekommen, die Rayquaza beleuchtet, wie in HGSS Suicune aus Kristall auch eingebaut wurde.

    Remake heißt ja nicht, dass du aus allen 3 spielen immer alles reinquetschen musst.

  • Die Kombination aus dem erneuern des Pokeball plus und den Satz im Tweet, finde ich dagegen schon interessant. Ein 0815 Hauptreihen Spiel, würde man damit wohl nicht spielen wollen, (hoffe ich jedenfalls).


    Ich möchte allerdings noch vergleichend eingehen auf die Aspekte die zu Remakes genannt wurden, was diese Logiken für ein neues Sinnoh Remake bedeuten könnten


    HG/SS hatte auch viel Content, der weder in Gold/Silber enthalten war (Eusin, der stärkere Fokus auf Suicune) noch in Kristall vorhanden war (die neue Safari-Zone, die Kampfzone aus Platin) und dasselbe gilt übrigens auch für FR/BG mit den Sevii-Inseln

    Dennoch hat das Game-Freak nicht davon abgehalten, ordentlich in die Hände zu spucken und zu jener Zeit deutlich mehr in die Spiele zu stopfen als sie es hätten tun müssen. Sie hatten die Zeit und die Muße dies zu tun, heutzutage ist es in Ordnung wenn Dinge fehlen, "weil es war ja nicht im Original vorhanden".


    Eusin ist absolut low Budget, und absolut kein Aufwand. Ein Pokemon nun stationary zu machen oder als roamer, ist spielerisch egal. Wow das Pokemon muss anders RNGt werden! Das überhaupt als einen Mehrwert zu sehen... Wenn dann hättest du aufführen sollen, dass es ja nun auch in HGSS dafür auch Kygore etc gab!


    Ja und das würde ich auch erwarten von einem Remake von Sinnoh, das man mehr legendäre kriegt, vorallem geht der Trend ja sowieso dazu über, Pokemon die eigentlich nur per Event verteilt wurden, einzufügen. ... Deoxys in ORAS zb, Keldeo in SS. Zwar nicht komplett siehe Jirachi, aber immerhin ein Anfang. Da würde ich mir dann Manaphy und auch Darkrai mal mindestens in Sinnoh wünschen ohne irgendeine Verteilung.


    Das mit Sevii Island halte ich generell für einen schwierigen Punkt. Denn wofür war die Region dar? Lets be honest nur dafür, dass die immer noch fehlenden Pokemon trotz XD/Col in Generation 3 erhältlich waren, z.B. Icognito und man zumindest einen Stortechnischen Zusammenhang zum Tauschen mit RSS hatte. Das braucht man aber aus heutiger Sicht nicht mehr, da man eh einfach die Anbindung der Spiele und Regionen als gegeben vorraussetzt. Das mit den noch fehlenden Pokemon würde ich mir auch wünschen und lets be honest, das wird auch auf jeden Fall kommen, dass die fehlenden Pokemon in Gen 8 verteilt oder im nächsten Spiel erhältlich sein werden. Noch dazu dürfte das erstellen von Maps etc. im GBA extrem wenig Aufwand im Vgl. zu heutigen Ansprüchen sein, siehe ja wie schnell diverse Fangames im gleichen Setting was hinzufügen können. Das dürfte je technisch aufwendiger die Spiele sind, auch entsprechend länger dauern.


    Die Kampfzone ist ein 1:1 Abklatsch aus Platin, weil es eben zu einem Platin kam, hatte man da mehr content, den man einfach easy mit kopieren konnte. Pokemon Z hat gefehlt, da hätte man bestimmt auch mehr postgame Content gehabt, der dann auch ORAS zu Gute gekommen wäre. So hatte man halt nur das Kampfhaus, was man 1:1 eben übernommen hat in ORAS. Warum man da nicht mehr gemacht hat, ist natürlich fraglich. Aber letztlich wohl eine Abschätzung gewesen, ist der Content wirklich so notwendig gewesen? Heute ists ja auch viel einfacher, an gescheite Pokemon zu kommen, die werden einem ja nach geschmissen etc. Einzelne Elemente der Kampfzone gab es ja glaub doch auch und jetzt noch Leihteams etc. gibts ja immer noch, die Fabrik z.B. ist komplett abgedeckt. Verschiedene Kampfmodis decken ja auch einiges ab, zwar nicht so optisch schön, aber vom spielerischen halt doch schon.


    Aus den genannten Gründen, würde ich auch sagen, dass ich es für nicht unwahrscheinlich halte, in einem Remake von Sinnoh dass einzelne Aspekte auch verschwinden. z.B. der Untergrund.... ja man konnte so diggen, aber ist das spielerisch heute noch so wichtig... Nein, man kriegt das Zeug mittlerweile doch sowieso nachgeschmissen #Buddelbrüder ohne dahinter ein Minispiel mit Interaktionen zu machen. Das Resultat ist das gleiche, der Aufwand aber deutlich geringer. Wäre für mich z.B. nicht unwahrscheinlich, dass das wegfallen könnte.


    Weil es für Game-Freak "zu schwer ist", Spiele zu entwickeln?

    Das GameFreak nicht zu den highquality nach aktuellen Standarts entwickelnden Studios gehört, bestreitest du ja selbst nicht soweit ich das gesehen habe. So gesehen ja, für sie ist es tatsächlich offenbar schwer mit aktuellen Entwicklungen / Wünschen etc. mitzuhalten.


    Wann sind wir als Konsumenten eigentlich dazu übergegangen, uns mit dem absoluten Minimum seit OR/AS zufrieden zu geben?

    Wir zahlen mehr für die Spiele und kriegen weniger und das ist okay, weil es "im Original nicht vorhanden war"?

    Seit Pokemon drauf steht, technisch waren die z.B. nie besonders herrausragend. Ach quatsch bei Mario und Zelda ists nicht viel anders. Die ganzen Mario Ports für die Switch von der Wii U sind aus meiner Sicht auch keinen Vollpreis erneut zu zahlen Wert, allerdings verkauft es der Name ja allein. So wird es auch mit einem Sinnoh sein, der Name wird es verkaufen.


    Jedes Remake, auch außerhalb vom großartigen Pokémon-Franchise beinhaltet Elemente, die so im Original nicht vorhanden waren, aber wenn Pokémon das macht (siehe OR/AS oder LGPE) ist es in Ordnung, weil diese und jene Elemente "im Original" nicht vorhanden waren?

    Ich spreche von mir aber ich würde bei einem Lets Go Titel ganz andere Erwartungen haben an Features etc, als an ein in die Hauptreihe gehörender Remake. Die Zielsetzung der Spiele ist aus meiner Sicht schon anders.

  • Wir sprechen hier aber von Spielen die auf einer weitaus leistungsfähigeren Konsole erscheinen werden als Gold/Silber/Kristall oder OR/AS. Man kann das eigentlich kaum vergleichen, denn die Switch ist mehr als 1000-mal stärker als der Game Boy. In OR/AS wurden die Spieler sogar von Game Freak regelrecht getrollt mit dem Denkmal für die Kampfzone.


    Wieviel Content hat BoTW oder Odyssey verglichen mit Pokémon-Spielen? Also das man sich erhofft das die Sinnoh Remakes auf einer Konsole wie der Switch wenigstens soviel Content haben wie die originalen Spiele ist das Mindestmaß an Erwartungen die man haben sollte. Hätte jeder dieses Mindestmaß an Erwartungen wäre Pokémon womöglich schon an einem besseren Ort.

  • Wir sprechen hier aber von Spielen die auf einer weitaus leistungsfähigeren Konsole erscheinen werden als Gold/Silber/Kristall oder OR/AS. Man kann das eigentlich kaum vergleichen, denn die Switch ist mehr als 1000-mal stärker als der Game Boy.

    Also wenn wir etwas aus dem Release von Schwert und Schild gelernt haben, dann das DAS kein Argument mehr zu sein scheint. xD Die Naturzone und wie sie gestaltet war, gepaart mit den technischen Bugs war wirklich traurig anzusehen, mit dem Wissen, dass es Spiele wie BotW für die Switch gibt.


    Bezüglich zum Inhalt und Umfang: Mir würde es tatsächlich schon reichen, Die Sinnoh Region so wie sie war in neuem Glanz zu sehen. So wie bei ORAS. Ich fand die Remakes wirklich sehr hübsch, der Soundtrack war toll und es sind bis heute die Editionen, auf denen ich die meiste Spielzeit zu verzeichnen habe. Dass die Kampfzone nicht kam war schade, aber gefehlt hat sie (zumindest mir) nie. Ich hatte meinen Spaß mit den Geheimbasen, mit dem Züchten, mit Shiny-Hunten und mit dem erneuten Eintauchen in die Hoenn-Region. Und genau das würde ich mir für Sinnoh wünschen. Ein hübsches, grafisch aktuelles und technisch gut funktionierendes Sinnoh, mit Untergrund, mit Pokeball-Stickern, mit Kostümen, all dem kleinen Quatsch, der damals irgendwie doch Spaß gemacht hat. Ich hatte damals zum Beispiel nie Internet mit meinem DS und konnte den Untergrund nie ausgiebig spielen, da würde ich mir eine schöne Möglichkeit für Multiplayer wünschen.


    Wirklich tiefgründig und umfangreich ohne Ende war meines Erachtens keine der Editionen bisher, man weiß bei jedem Pokemon Titel, welches Spiel man erwarten kann. Und das hat nichts damit zutun, dass man seine Erwartungen immer weiter zurückschraubt, Pokemon war nie das Spiel, was man mit nem BotW oder ähnlichem vergleichen konnte. Es bleibt Pokemon sammeln, Züchten, Kämpfen und ein bisschen Story. Und nicht mehr erwarte ich, nur eben alles etwas hübsch verpackt und angenehm zu spielen. :)

  • Duscario

    Hat das Thema geschlossen.
  • Duscario

    Hat das Label Strahlender Diamant/Leuchtende Perle hinzugefügt.