Shizumis Art

  • Höhö, Herzlich Willkommen in meiner kleinen Zeichenwelt :3
    Vorerst stelle ich nur wenige rein und ich würde jetzt schon mal sagen, dass ich nicht so oft zum Zeichnen komme :pika: liegt an der Arbeit, da ich dann auch nicht alle Tage Zeit dafür habe. Aber ich denke das wird schon nichts ausmachen :D




    Rin Okumura aus Ao no Exorcist


    Irene aus Blood+


    Aqua aus Tales of Symphonia


    Chrona und Ragnarök aus Soul Eater


    Noch mal Irene aus Blood+



    Das sind jetzt ein paar, manche sind schon ein paar Monate her :D
    Aber ich will auch gerne mal euere Meinung dazu hören :3


    Vielen Dank :thumbsup:

  • Vorwort

    Nun zu allererst, möchte ich dir etwas über deinen Startpost mitteilen. Es ist für Menschen die deine Werke kommentieren möchten wesentlich einfacher, wenn du zusätzlich noch ein paar Informationen zu dir, deinem Zeugs, mit dem du zeichnest und so weiter etwas sagst. Das macht es, so denke ich, um einiges einfacher, da man mehr Hintergrundinformationen hat. Ich bin mir nicht sicher, aber wie lange zeichnest du schon? Zwei, drei Jahre? Tut mir leid, ich kann es nicht beurteilen. Aber, eigentlich will ich deinen Startpost ja nicht runter machen, ich wollte ja eigentlich deine Zeichnungen kommentieren. Das ist Vorwort ist ja nur eine kleine Anmerkung^^.


    Irene aus Blood+

    So zunächst einmal will ich ein Wort über die Outlines verlieren. Ich finde, sie machen einen, auf den ersten Blick guten Anschein. Schaut man allerdings nochmals genauer hin fällt einem auf, dass deine Linien noch etwas wackelig und ungenau sind. Es sieht auch so aus, also für mich zumindest, als hättest du einen relativ dicken Stift benutzt. Ich würde vorschlagen, dass du für zukünftige Bilder einen dünneren Stift benutzt, mit dem du erst vorsichtig einen Strich, möglichst geradlinig ziehst und dann so weitermachst bis du einen nicht so sehr verbeulte Linie erhälst. Das hat sich nach einiger Zeit, wenn du etwas erfahrener wirst. Das war bei mir anfangs auch so.
    Bei einem dünneren Stift sieht man auch deine Fehler nicht so sehr, bzw. du kannst sie besser wieder grade biegen. Gerade bei Haaren benutze ich den dünnsten Stift (ein 0,1/0,05 Copic Multiliner) und ziehe möglichst viele feine Striche in Haarrichtung. Das verstärkt den Effekt, den die Haare eigentlich haben sollten^^.
    Was mir an der Figur sehr gut gefällt ist ihre Haltung. Sie macht einen wirklich guten und korrekten Eindruck auf mich. Hier gibt es meiner Meinung nach nichts dran auszusetzen. Was ich außerdem sehr gut finde, ist dass du für die Kleidung einen braunen Fineliner verwendet hat. Das mag ich sehr. Wenn wir schon bei der Kleidung sind. hier hätte ich etwas mehr Schatten eingefügt. Denn es hat den Anschein, als wäre das Hemd fast komplett Falten frei, obwohl du doch schon knittrige Stellen eingezeichnet hast. Das passt nicht ganz und verwirrt (mich) ein bisschen. Vor allem an den Armen, wo sich der Stoff so sehr wellt hätte ich vielleicht noch mehr Schattierungen gemalt. Dann wirkt das ganze imo ästhetischer und plastischer. Sonst gibt es auch an der Kleidung nichts auszusetzten.
    Bei den Haaren hätte ich aber noch mehr dezente Lichtpunkte gesetzt. Especially bei so hellen Haaren, wie bei blonden. Man kann zwar erkennen, dass die Haare an manchen (passenden) Stellen dunkler als anderswo sind, aber dennoch wäre ich mit einer weiteren helleren Farbe, besonders nahe des Scheitels, drübergegangen. Allgemein fehlt mir bei der Zeichnung etwas der Schatten und die Highlights. Die Figur wirkt dadurch etwas platt, aber die Schatten kann du ja noch, sofern du willst, einfügen.
    So, nun nur noch etwas kleines und zwar im Gesicht. Dort sind die Outlines etwas verbeult, gerade an der Backe, die von Betrachter abgewandt ist. Vielleicht lässt sich das etwas verbessern? Und bei den Augen, hätte ich die kleine Obere Hälfte der Iris noch fast ganz schwarz gefärbt und dann Lichtpunkte eingefügt. Das wirkt dann immer sehr toll, finde ich.
    Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen weiter helfen, dich zu verbessern, Ich denke, dass ich hier noch ein paar post verfassen werde(, allerdings gehe ich jetzt schlafen.)
    Ich wünsche dir, dass du bald mal wieder zu Zeichnen kommst.
    Viele Liebe Grüß Cantor :)

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

    Einmal editiert, zuletzt von Nivis ()

  • Also ich zeichne schon seit der Kindheit nur fing es mit Pokemon vorerst an. Vor gut 3 Jahren fing ich auch mit den Mangasachen an.


    Und ich freue mich sehr über deine Kritik und ich finde du hast mir sehr gute Tipps gegeben :) und auch super beschrieben wo und was genau verbessert werden solle. Vielen Dank. Sind sehr hilfreiche Tipps. :)


    MfG Mizuki :D

  • Habe heute mal wieder ein Bild fertiggezeichnet. War ein Wunsch von einem Bekannten, der mich fragte, ob ich es für ihn zeichnen könnte, also hab ich da eine Vorlage bekommen gehabt ^^
    Die Zeichnung will ich schon fast gar nicht mehr hergeben, da ich Touka selbst voll toll finde :D aber er (mein Bekannter), wollte dass ich es für ihn zeichne, deshalb bekommt er die Zeichnung auch ^^


    Touka Kirishima aus Tokyo Ghoul:




    Mit freundlichem Gruß
    Mizu

  • Update


    Pikachu, mit einer Vorlage (soll mein Chara für eine Geschichte, die demnächst sein soll mit @Qurtel94 geschrieben wird, freu mich jetzt schon darauf ^^)


    Ohne Vorlage (habs mal ohne versucht xD) hat sich daraus ergeben, dass meine RPG-Figur Mizuki rauskam (daher auch mein Username ^-^) das ich mit @Narisu mache (hihi, danke Risu, macht sehr viel funny mit dir :3 schreiben ja seit Jahren schon RPG :3)

  • Huhu!


    Wie ich sehe hast du einige unkommentierte Updates, was ich eigentlich sehr schade finde. Deshalb mach ich mich mal ran und hinterlasse dir einen kleinen Kommi;


    Bei deinem neuesten Update würde ich mal gerne wissen, was für Stifte du genau benutzt. Sie kommen mir irgendwie sehr... blass vor? Ich weiß nicht, ob es das richtige Wort dafür ist. Es sieht so aus als wäre die Farbe nicht wirklich haften geblieben am Papier. An sich macht es natürlich nichts, da gute Stifte auch relativ viel kosten, aber leider macht es meiner Meinung nach schon etwas vom Gesamtbild kaputt und ich würde dir raten ein wenig für bessere "Ausrüstung" zu sparen. Für dein Level lohnt es sich wirklich!


    Das Bild selbst wirkt leider etwas leer ohne einen Hintergrund. Gerade bei Drachen hätte man ruhig einen dunklen Hintergrund einarbeiten können. Eine Höhle, oder vielleicht sogar doch helle Flammen um ihn herum? Auch sehe ich, dass dein Papier etwas zerknittert ist. So was kommt leider oftmals nicht so gut an. Pass nächstes mal besser auf dein Papier auf, solche Falten kommen leider schnell rein. Der Drache an sich ist eigentlich ganz fein geworden, auch wenn ich hier und da ein paar anatomische Probleme sehe - zum Beispiel seinen Brustkorb und seine Schulter inklusive Arme. Wegen der besagten Stifte ist die Colo leider viel zu fein, ihm hätten ein paar kräftigere Farben nicht geschaden, alleine weil es die Schattierung interessanter gemacht hätte. Schade finde ich auch, dass du die Schuppen nicht richtig ausgearbeitet hast; aber das macht nichts. Da das Bild an sich doch sehr hell geworden ist, würde es am Ende zu überladen wirken.


    Zu deinem Guilty Crown Bild:


    Ich würde dir den Tipp geben das Bild, was du abmalen willst auf den Kopf zu drehen. Damit fällt es manchen leichter es abzuzeichnen. Wenn du die Bilder vergleichst siehst du schon ein paar Unterschiede - aber das ist am Anfang überhaupt nicht schlimm! Man kann sich immer irgendwo verbessern und das interessante an der ganzen Sache ist deinen Fortschritt zu dokumentieren. :) Was mir auffällt ist, dass du relativ wenige Details reingearbeitet hast. Zum Beispiel hast du nur die nötigsten Strähnen in den Haaren reingemalt. Oder du warst bei den Fingern etwas zu faul. Man muss sich mit einigen Sachen zeit lassen - auch wenn es vielleicht nicht die Sachen sind, die einem Spaß machen. Ich würde dir allgemein raten dir mehr Zeit für deine Bilder zu nehmen. Dauert es 8 Stunden und es sieht trotzdem unkomplett aus? Nimm dir ruhig einen ganzen Tag für. Brauchst du mehr als einen Tag? Auch kein Problem. Aber am Ende ist es die Mühe wirklich wert! Falls du Fragen hast, kannst du mir natürlich jederzeit schreiben (:

  • Mal ein Update, hab so nachgesehen und paar aktuelle Bilder mit rausgekruscht.
    Bis auf Kaneki sind alle mit Vorlage gezeichnet.


    Lan Fan aus Fullmetal Alchemist Brotherhood
    Material: Bleistift, Fineliner, Buntstifte
    Dauer: ca. 2 Stunden



    Paninya aus Fullmetal Alchemist (Brotherhood)
    Material: Bleistift, Buntstift, Fineliner
    Dauer: ca. 3-4 Stunden (Die Hautfarbe war schwer °^°)



    Naga aus Die Legende von Korra
    Material: Buntstift, Fineliner, Bleistift
    Dauer: ca. 2 Stunden


    Ken Kaneki aus Tokyo Ghoul (das war übrigens ein Weihnachts-/Geburtstagsgeschenk für @FroxFrox)
    Material: Buntstifte, Bleistift, Fineliner
    Dauer: ca. 2-3 Stunden



    Imoogi
    Material: Bleistift, Buntstifte, Fineliner
    Dauer: ca. 6-7 Stunden (Die Schuppen haben eine Menge Zeit investiert ^^" meine Hand tat danach echt verdammt weh)




    So mehr will ich euch mal nicht mit Bildern vollspammen ^^


    Grüßle
    Mizu

  • Mini-Update. Schon vor paar Wochen gezeichnet, aber da ich das Bild soweit ganz okay finde, dacht ich, ich stelle es mal rein.
    Material: Bleistift, Fineliner, Buntstifte.
    Dauer: Öh, weiß ich schon nicht mehr, schätze mal es waren ca. 4 - 5 Stunden


  • So, wird mal Zeit fürn Update o/
    Also Black Goku ist mit Vorlage: Link
    Wizz habe ich auch aus einer Vorlage inspiriert, leider finde ich das Original gerade nicht :(  
    Der Rest ist ohne Vorlage, ich hab es ewig nicht mehr ohne versucht und auch das mit dem Hintergrund mach ich noch nicht lange und oft... was man dementsprechend auch sieht :x








    Polychromos sind richtig tolle Stifte o/


    Wird mal Zeit, dass ich Paint Tool SAI Vollversion hole, damit ich endlich mal richtig mit digitaler Zeichnung anfangen kann. Hach, warum muss auch alles Geld kosten? :(  
    Und ne, ich will fürs digitale Zeichnen nicht Gimp benutzen D:
    Hatte mich schon an die Demoversion von SAI angefreundet~
    (Muss ja irgendwann mal das angefangene Flamiau fertigkriegen ^^")
    So das wäre es mit dem Update, und bevor ich noch mehr labere... o/


    Lieber Gruß
    Shizumi~

  • Update~







    So das wäre es von mir. Ich glaube ich sollte auch mal wieder gfxen :S
    Doof nur wenn einem die Zeit ständig fehlt :(
    Würde mich gern auf das eine oder andere Feedback freuen ^-^


    Liebe Grüße
    Shizumi~

  • Hallo Shizumi,


    da du zu deinem neusten Update ja noch keinen Kommentar bekommen hast, dachte ich mir, ich nutze die Gelegenheit, dir ein wenig Kritik dazulassen.


    Vorneweg: Da du Vorlagen nutzt, werde ich nicht viel zu deinen Anatomie-Kenntnissen sagen können. Ich werde dich stattdessen auf Abweichungen aufmerksam machen und auch einige generelle Dinge, auf die du etwas mehr achten könntest, vieles davon sind kleine Dinge, die die Qualität eines Bildes aber sehr stark heben können. Wichtig ist auch, dass ich es vollkommen okay finde, dass du für den Anfang Vorlagen nutzt. Viele verschmähen Referenzen, weil sie denken, dass wäre Schummeln, aber selbst erfahrene Künstler nutzen für Teile ihrer Bilder immer wieder Referenzen, das ist absolut keine Schande. Gerade am Anfang helfen Referenzen einem sehr, ein Gefühl für das Medium zu bekommen und eine Art Muscle-Memory zu entwickeln. Bleib also ruhig bei Referenzen, solange du dich noch nicht sicher genug fühlst, unabhängig zu bleiben. Aber: Nutze Referenzen nicht nur rein zum Abzeichnen. Versuche, deine Vorlagen auseinander zu nehmen. Ich weiß nicht, ob dir der Aufbau von Körpern über geometrische Formen ein Begriff ist. Kurz gesagt nutzt man Kreise, Rechtecke oder Quader, um einen Körper in seine Bestandteile auseinander zu nehmen. Das hilft massiv, um einen Körper zu verstehen und wird dir in Zukunft, wenn du von den Referenzen weg kommst, eine enorme Hilfe sein, selbst Körper aufzubauen. Ich lasse dir mal eines von Naschis Tutorials da, die ich persönlich sehr gut finde, da sie auch ohne viel Text gut zeigen, was gemeint ist. Es gibt natürlich zig verschiedene Arten, einen Körper aufzubauen, dieses Tutorial ist schon ziemlich fortgeschritten, du kannst sie auch etwas vereinfachen für den Anfang. Das nächste Mal, wenn du eine Referenz benutzt, versuche vielleicht mal, den Körper innerlich auseinander zu nehmen. Oder du druckst die Referenz aus und malst die Formen mit einem Stift ein, das funktioniert auch ganz gut.


    Kommen wir jetzt zu den Tipps, die ich dir geben wollte.
    Besonders bei Zamasu (sehr viel weniger bei Tsuyu Asui, komischerweise) fällt mir auf, wie wackelig deine Lines sind. Sie treffen zum Teil nicht richtig aufeinander oder sind eben sehr verwackelt, was das Bild oft etwas unsauber wirken lässt. Gerade Lines zu zeichnen ist zum einen eine Übungssache. Zum anderen kann es aber auch helfen, deinen Stift etwas anders anzupacken. Manchen hilft es, den Stift weiter oben zu packen, andere (darunter auch ich) packen möglichst nah an der Stiftspitze, um bessere Kontrolle über die Bewegung damit zu haben. Probier mal verschiedene Stifthaltungen aus, und lass dir etwas Zeit beim Linen, es lohnt sich, da etwas mehr drauf zu achten, denn wie dein Tsuyu Asui Bild zeigt, das wesentlich "geradere" Lines hat, macht es einen großen Unterschied im großen und Ganzen aus.


    Zuletzt komme ich mal zu deiner Coloration. Mit Buntstiften zu arbeiten kann ganz wunderbar aussehen, wenn man weiß, wie man es richtig macht. Das große Problem an Buntstiften ist (wenn es keine Profi-Stifte wie die Polychroms von Faber Castell sind), dass sie schnell strichig wirken können und es schwer fällt, flächendeckend zu zeichnen. Das ist auch bei dir der Fall: Es gibt viele weiße Stellen, weswegen deine Coloration ebenfalls etwas unsauber aussieht. Durch die Struktur des Blattes wird man diese natürlich immer sehen, aber wenn du versuchst, mehrere Male Schichten der Farben übereinander zu legen wirst du schnell sehen, dass die weißen Stellen zunehmend verschwinden. Zwar kann es funktionieren, dass man ein und denselben Stift für eine Fläche nutzt, allerdings würde ich dir eher dazu raten, einen anderen Stift für die dunklen Schatten zu benutzen, statt denselben Stift härter aufzudrücken. Es ist dabei auch nicht zwingend schlimm, wenn der dunklere Stift nicht genau den gleichen Farbton hat. Profi-Künstler nutzen oftmals komplett andere Farben, um ihre Schattensetzung einen Hauch Farbe zu verleihen, da das oftmals lebendiger und realistischer wirkt. Das kann am Anfang abschreckend wirken, aber ich rate dir, dich einfach mal aufzuprobieren. Bleibe nicht nur beim alten, sondern wage Experimente, und lerne daraus. Auch, wenn dir das Endergebnis nicht gefällt, hast du doch daraus gelernt, und wenn es nur bestimmte Teile des Bildes gibt, die dir gefallen, dann kannst du die für die Zukunft übernehmen und den Rest wieder auslassen. Das schöne am Malen ist, dass es so viele unterschiedliche Möglichkeiten gibt und jeder etwas anderes präferiert. Nach und nach wirst du für dich herausfinden, was du magst und was dir liegt, aber das geht nicht ohne (fehlgeschlagene) Experimente. Die bringen nämlich auch eventuelle Defizite hervor, an denen du dann arbeiten kannst. Wage etwas und sei nicht deprimiert, wenn es nicht sofort klappt. Das ist bei 99% der Menschen so.


    Fürs erste rate ich dir also, gerne weiter mit Referenzen in Kombination mit dem Tutorial (es gibt auch einige für Frauenkörper, eine kurze Suche bei Deviantart wird da bestimmt viel zu Tage bringen) zu arbeiten, um ein Gefühl für Anatomie zu bekommen und an deinen Lines und deiner Coloration zu arbeiten. Sobald du eine gewisse Basis hast, kann man daran arbeiten, deinen eigenen Stil zu finden und bei diesem Fehler und gute Punkte zu erkennen. Kleine Schritte, aber stetige, und du wirst dich bald verbessern.


    Wenn du noch Fragen hast, schreib mir gerne auf die Pinnwand oder eine Konvi,


    Cáithlyn

  • Kleines Update~









    Hmm, doch nicht so klein geworden, das Update. Aber sind so ein paar Zeichnungen der letzten Monate. Ich sollte mal anfangen digitales Zeichnen zu lernen, wo ich schon ein Grafiktablett habe, aber ich hab Angst darin zu verkacken, wobei es normal ist, dass man das auch erstmal üben muss :S


    Und danke für dein Feedback @Cáithlyn. Vor allem auch mit den Tipps zu Tutorials auf Deviantart, nach sowas hab ich eigentlich noch nie geschaut um ehrlich zu sein. Werde das jedenfalls mal alles so gut wie möglich versuchen umzusetzen, bisher gelang mir das iwie noch nicht so richtig (Schande über mich). Freue mich natürlich über diese ausführlichen Tipps. Mir fällt es eindeutig leichter, wenn ich den Fineliner nah an der Stiftspitze halte (zudem sollte ich nicht zeichnen, wenn ich mal zittrig bin xD)
    Und zukünftig werde ich das beim Colorieren auch versuchen, statt fester aufzudrücken, andere Farben zu nutzen und werde so mal 'experimentieren', vor allem, da ich sogar genügend Farben zur Verfügung habe ^.^


    So das wärs erstmal von mir, äh, hoffe ich hab nichts vergessen.
    Liebe Grüße
    Shizumi~

  • Update~







    Joa, das wärs dann auch schon wieder. Ich müsste nur mal meine angefangene digitale Zeichnung weiterzeichnen. Also Flamiau und Hydropi, das ich bisschen mir und @Hiyori widmen möchte, da Flamiau eines ihrer Lieblingspokis ist und Hydropis eines meiner Lieblingspokis. Hoffentlich krieg ich das mal bald fertig... Blöde Faulheit


    Liebe Grüße
    Shizumi~

  • Hey :3


    Wollte nur allgemeines Feedback hier lassen, und will nicht genau auf jedes Bild eingehen, werde sie jedoch als Beispiele heranziehen. So.
    Vorab eine kleine Frage an dich: Welches Papier und welche Art von Stiften benutzt du genau? (also auch weilche Fineliner usw)
    Auf deinen Bildern ist innerhalb der Coloration nämlich ein Muster zu erkennen. Das hatte ich damals auch, das lag daran, dass das Papier bzw die Unterlage nicht eben war und man deshalb stärkere und schwächere Stellen direkt sehen kann. Das lässt das Bild etwas unfein aussehen. Colorieren ist am besten auch, wenn man es nur in eine Richtung innerhalb einer Fläche tut. :3


    Außerdem, versuche bessere Übergänge zum Schatten zu machen. Ich weiß, dass es zu einem Comic/Anime/Manga Stil sehr gut passt, wenn die Schatten deutlich gesetzt sind. Jedoch finde ich bei traditionellen Zeichnungen, vor allem welche, die mit Buntstift coloriert wurden, dass das meist unsauber aussieht. Beim Digitalen oder mit Markern sieht das deutlich schöner aus, wie man an deinem letzten Bild sieht
    An deinem vorletzten Bild sehe ich außerdem, dass du noch etwas Schwierigkeiten mit deiner Lichtquelle hast. Während die schwarzen Teile des Outfits scheinbar von rechts hinten bestrahlt werden, wirft der rote Mantel genau dahin seinen Schatten, als wäre er von vorne beschienen. Bevor du zu colorieren beginnst, solltest du also einen (oder mehrere) Punkt(e) setzen, wo du deine Belichtung haben möchtest. Von dort arbeitest du dich dann am besten Weg und kannst dich immer daran orientieren. (:


    Ansonsten finde ich deine Bilder wirklich alle süß und mag deine Motive und OCs sehr gerne.


    Noch ein paar random Questions ^__^

    • Verwendest du verschiedene dicken bei Finelinern?
    • Zeichnest du mit Vorlagen oder entstehen deine Motive auch aus dem eigenen Kopf?
    • Zeichnest du öfter Digital?
    • Hast du auch eine DeviantArt Galerie (oder Ähnliches)?


    Bleib am Ball! ♥

  • Ich erschlage euch erstmal mit einem größeren Update, weil lol.






    Bra



    Nun zum digitalen Kram



    OCs



    Ok, das wärs jetzt erstmal, war jetzt glaub erstmal genug, haha.
    Liebe Grüße
    Shizumi~