Grundlegende Tipps zu Pokémon Rumble World

  • http://assets21.pokemon.com/as…emon-rumble-world-169.jpg
    Quelle


    Allgemeine Tipps zu Pokémon Rumble World
    Guide by Throwaway

    Erlaubnis by Sumpex


    In diesem Guide geht es um das Spiel Pokémon Rumble World, welches seit dem 8. April 2015 kostenlos im Nintendo E-Shop herunterladbar ist. Der Guide richtet sich vor allem an Anfänger, aber teilweise auch an fortgeschrittene Spieler. Er wird sowohl grundlegende Informationen zum Spiel und seinen Elementen, sowie Tipps für Kämpfe beinhalten.

    Inhaltsverzeichnis


    1. Die Grundlagen des Spiels


    2. Die Stadt und das Schloss
    2.1. Der Supermarkt
    2.2. Die Ballonstation
    2.3. Das Schloss
    2.4. Der Rest der Stadt


    3. Die Levels
    3.1. Levelauswahl
    3.2. In den Levels


    4. Tipps
    4.1. Allgemeine Tipps
    4.2. Tipps im Kampf
    4.2.1. Sprints
    4.2.2. Anti-Sprints
    4.2.3. Kehrtwende
    4.2.4 Zielsuchende Attacken


    5. Abschließende Worte




    1. Die Grundlagen des Spiels


    Allgemeine Informationen können bei der entsprechenden Seite auf Bisafans.de nachgelesen werden.



    2. Die Stadt und das Schloss

    2.1. Der Supermarkt
    Im Supermarkt können verschiedene Dinge erworben werden, unter anderem neue Ballons und Bäume, die einzelne Werte aller Pokémon im Besitz des Spielers verbessert. Genaueres ist auf Bisafans.de nachzulesen.


    Ballons:
    - Mehr Ballons werden mit steigendem Abenteuerrang freigeschaltet und kosten eine mit besseren Ballons steigende Anzahl an Diamanten (Premium-Währung).
    - Wenn es innerhalb einer Generation zwei Schwestereditionen gibt (z.B. Gold und Silber in der zweiten Gen.), dann gibt es auch zwei verschieden Ballons für diese Region (Gold-Ballon und Silber-Ballon). Ausnahme ist Kanto, wo es nur einen Ballon gibt.


    Kleidung:
    - Die Kleidung verändert das Aussehen euer Miis, wenn man ihn in der Stadt trifft oder wenn er bei anderen Spielern erscheint (Streetpass o.ä.).
    - Wichtig: Nicht alle Kleidung kostet Münzen, passt auf, dass ihr nicht versehentlich Diamanten ausgebt.
    - Ab und zu bekommt ihr vom König nach Aufträgen ein Kleidungsstück geschenkt (z.B. das Koch-Outfit nach dem ersten Battle Royal).
    - Mehr Kleidung wird mit steigendem Abenteuerrang freigeschaltet.


    Hilfsmittel:
    - Die Bäume, von denen man mit besserem Abenteuerrang weitere und bessere kaufen kann, kann man in der Stadt rechts vom Markt im Hintergrund erkennen. Sie verbessern einzelne Statuswerte aller Pokémon des Spielers.
    - Ob man sich ein (oder mehrere) zusätzliche(s) Partnerhaus/-häuser kauft, ist einem selbst überlassen, besonders in den früheren Phasen des Spiels ist das jedoch nicht nötig, weil man nicht mehr als 30 Pokémon besitzen wird, die auch eingesetzt werden. Später möchte man ggf. besondere Pokémon behalten, wenn man dadurch Platzmangel bekommt, kann man sich so ein Haus kaufen.
    - Die Bäume, die für Diamanten käuflich sind, können nützlich sein, sind aber nicht unbedingt nötig.



    2.2. Die Ballonstation
    - Alle Ballons, die ihr gekauft habt, werden hier aufgelistet.
    - Wollt ihr neue Ballons, könnt ihr auch von der Ballonstation aus den Shop besuchen.
    - Die Station kann nicht betreten werden, wenn man 30 oder mehr Pokémon besitzt. (Diese Zahl ist das Maximum eurer Slots für Pokémon, mit einem Partnerhaus kann man die Station also nicht betreten, wenn man 60 Mons hat usw.)
    - Teurere Ballons brauchen auch länger zum Aufladen.
    - Der Timer, bis man einen Ballon wieder verwenden kann, beginnt, sobald man das Roulette sieht.


    2.3. Das Schloss
    - Der König wird euch sagen, wieviele Pokémon ihr noch fangen müsst, um den nächsten Rang zu erreichen.
    - Er wird euch täglich einen Auftrag nennen, für dessen Ausführung der Spieler 5 Diamanten bekommt. Werden bestimmte Zusatzbedingungen erfüllt, können bis zu 6 weitere Diamanten erhalten werden, je nachdem, wieviele Bedingungen es gibt.
    - Jeder Auftrag verfügt auch über einen "Schwierigen Modus", wodurch die Gegner stärker werden. Gewinnt man im schwierigen Modus, erhält man weitere 2 Diamanten.
    - Während der Aufträge kann man weder Pokémon fangen, noch Münzen von besiegten Gegnern sammeln.
    - Die meisten Missionen laufen auf Zeit. Besiegte Gegner lassen ab und zu Uhren fallen, die die Restzeit um 2 Sekunden erhöht.


    2.4. Der Rest der Stadt
    - Verlässt man die Stadt auf einer Seite durch das Tor, erscheint man auf der anderen Seite der Stadt wieder.
    - Der eigene Mii läuft meistens recht zentral vor dem Schloss herum. Erblickt er den Spieler, läuft er ihm manchmal hinterher.
    - Durch Interaktion mit dem eigenen Mii kann dieser das Pokémon unter anderem auf den Arm nehmen und streicheln.
    - Besucher-Miis laufen ebenfalls in der Stadt herum und können den Spieler gegen Bezahlung in ein bestimmes Level bringen.
    - Die im Shop gekauften Bäume sind rechts nebem dem Shop zu sehen.



    3. Die Levels
    3.1. Die Levelauswahl
    - Nachdem man einen Ballon ausgewählt hat, speichert das Spiel bereits vor dem Roulette und der Timer beginnt, man kann also nicht auf ein bestimmtes Level resetten.
    - Der Timer ist für jede Art Ballon unterschiedlich lang, soll aber im Spielverlauf verringert werden können(?).
    - Man kann den Level für Diamanten auch vor Ablauf des Timers starten.
    - Nach dem fünften Auftrag erhält man gratis ein Gerät, mit dem man für Diamanten das Roulette an einem bestimmten Level anhalten kann. Das Gerät wird mit X ausgelöst.
    - Manchmal erhält man zu Beginn des Roulettes die Meldung "Fangfieber" oder "Super-Fangfieber". Diese fügen den Levels weitere Sterne hinzu (genaueres bei Punkt 3.2.).


    3.2. In den Levels
    Generell:
    - Die Level sind unterteilt in Eingang (kein Stern), Zentrum (ein Stern), Hinterer Teil (zwei Sterne) und Heiligtum (drei Sterne). Scheinbar werden Sterne hinzugefügt, wenn man das Level erfolgreich abschließt, verliert man wird man auf den Eingang zurückgesetzt. (Bestätigung erwünscht)
    - Durch das Fangfieber bzw. Super-Fangfieber werden Sterne hinzugefügt, wodurch man auch das Heiligtum erreichen kann. Dieses enthält ein legendäres Pokémon. Allerdings enthält nicht jedes Level ein Heiligtum.
    - In jedem Level gibt es bestimmte Pokémon und einen Endboss. Der Boss des Eingang ist dann im Zentrum im normalen Level verfügbar, der neue Boss ist ein anderes Pokémon. Dies wiederholt sich im Hinteren Teil, der Boss ist nun meistens die letzte Entwicklung des ersten Bosses.
    - Zu Beginn eines Levels kann die Meldung erscheinen, dass die Stärke der fangbaren Pokémon erhöht ist. Dies passiert, wenn man bereits alle Pokémon, die in diesem Level erscheinen können, gefangen hat.
    - Münzen, die nicht eingesammelt werden, werden trotzdem gutgeschrieben, wenn sie verschwinden. Das gilt auch für die Belohnung nach einem Bosskampf. Verlässt man jedoch eine Ebene, bevor die Münzen verschwunden sind, bekommt man sie nicht gutgeschrieben.


    Pause und Menus:
    - Mit X kann pausiert man das Spiel und sieht eine Übersicht aller seiner Pokemon. Y liefert dann genauere Informationen zu diesem Pokémon, mit A wechselt man zu diesem Pokémon. Man kann während eines Spiels beliebig oft wechseln.
    - Sind die KP eines Pokémon bereits gesenkt und man wechselt es aus, werden die KP bis zum Ende niedrig bleiben, sie erholen sich dadurch also nicht.
    - Wertsteigerungen werden durch einen Wechsel annuliert. Das gilt auch für Items von Miis.
    - Erleidet man während des Wechsels Schaden, scheitert der Wechselversuch.
    - Mit Start öffnet sich ein Pausenmenu. Dort kann man unter anderem Fotos machen und den Level abbrechen.


    Miis:
    - Hat man über das Internet Miis zu Besuch gerufen (einmal täglich kostenlos möglich), so werden in den nächsten zwei gestarteten Leves zwei der drei Miis auftauchen. Diese müssen entweder vor Pokémon gerettet werden (anschließend folgen sie dem Spieler bis zum Ausgang und geben ihm ab und zu Tränke oder wertsteigernde Items), oder verschwinden direkt. Sie können dem Spieler auch Diamanten schenken.


    Pokémon:
    - Die Stärke der fangbaren Pokémon hängt nicht vom Level, sondern vom Abenteuerrang ab. Dadurch ist vielleicht nach ein paar Stunden angestrengten Spielens jedes wilde Dartiri stärker als das Boss-Fiaro, welches man sich mit viel Mühe ergattert hat.
    - Die Attacken der fangbaren Pokémon sind zwar eingegrenzt, aber werden zufällig verteilt. Ebenfalls zufällig ist, ob ein Pokémon nur eine oder zwei Attacken besitzt.
    - Es ist schon von Anfang an hilfreich, den automatischen Modus (Attacken werden ausgeführt, sobald Gegner in der Nähe sind) zu deaktivieren und nur noch manuell anzugreifen, da eine Attacke den Spieler kurz stehen bleiben lässt. Das kann sehr ärgerlich sein, wenn man vor Gegnern weg- oder an ihnen vorbeiläuft.


    Bosslevel:
    - Die Pokémon, die in großer Anzahl beim Boss zu finden sind, sind ebenfalls fangbar. Das ist nützlich, um sie zu farmen, während man dem Boss ausweicht, möglicherweise sind ja ein paar gute dabei?
    - Fängt man nicht den Boss nach dem Bosskampf, bekommt man eine große Münze als Entschädigung. Diese ist 50P (Eingang), 100P (Zentrum), 200P (Hinterer Teil) oder 300P (Heiligtum) wert.
    - Wenn die Bosse ein Wut-Zeichen bekommen, pumpen sie sich auf, können nicht getroffen werden und stoßen den Spieler anschließend von sich weg (manchmal wird man dabei betäubt).
    - Mit sinkender Gesundheit werden die Attacken der Bosse häufiger, schneller und kräftiger.



    4. Weitere Tipps
    4.1. Generelle Tipps
    - Pokémon, die freigelassen werden, hinterlassen fixe 10P als Entschädigung. Zögert also nicht, schwache Pokémon freizulassen.
    - Sammelt alle gefangenen Pokémon in den Levels auf, auch wenn es nur ein Karpador ist: Es wird euch 10P hinterlassen. Mit der Zeit häuft sich dieser Betrag.
    - Wollt ihr ein Pokémon nicht versehentlich freilassen, markiert es mit R als Favorit. Diese Markierung müsst ihr manuell entfernen, bevor ihr es freilassen könnt.
    - Wenn ein Pokémon zu schwach geworden ist trennt euch von ihm. Ihr werdet es mit Sicherheit nochmal fangen.
    - Probiert neue Attacken ruhig mal aus, einige können echt cool sein (z.B. ist Eissplitter eine Flächenattacke). Das gleiche gilt für besondere Fähigkeiten, lest sie euch zumindest mit Y mal durch, bevor ihr sie abtut.
    - Wird ein Event-Pokémon freigelassen, erhält man keine Entlohnung. Man kann sich das Event aber erneut abholen.


    4.2. Tipps im Kampf
    4.2.1. Sprints
    Manche Attacken lassen den Spieler ein Stückchen nach vorne "sprinten", dann hält er kurz an. Diese Art Attacke kann man klug einsetzen, um den Angriffen von Gegnern auszuweichen. Besonders am Ende von Bosskämpfen, wenn diese schnelle Attacken benutzen, kann das nützlich sein.
    Attacken, die den Spieler nach vorne sprinten lassen, sind zum Beispiel Tackle, Kopfnuss, Wasserdüse, Ruckzuckhieb, Schlitzer und viele andere.


    4.2.2. Anti-Sprints
    Nach fast jeder Attacke muss der Spieler kurz innehalten, bevor er sich weiter bewegen kann. Dadurch kann er leichter von gegnerischen Attacken getroffen werden, da er nicht ausweichen kann. Wie lange man innehalten muss, ist von Attacke zu Attacke unterschiedlich.


    4.2.3. Kehrtwende u.ä.
    Diese Attacke ist ein Sonderfall. Bei der Attacke Kehrtwende legt der Anwender einen kurzen Sprint auf eine Position zurück, bewegt sich direkt danach jedoch langsam wieder auf seine Ursprungspostion zurück. Zusätzlich dazu muss er ebenfalls innehalten, bevor er sich wieder bewegen kann. Diese Attack kann, wenn man sie schlecht einsetzt, verheerende Folgen haben, vor allem in Bosskämpfen, da die Gegner immer auf die urprüngliche Postion des Spieler zielen. Nach dem Angriff läuft man quasi genau in die Attacke und bekommt häufig die komplette Attacke ab.
    Eine ähnliche Attacke ist zum Beispiel Raub.


    4.2.4. Zielsuchende Attacken
    Diese Attacken verfolgen auf eine bestimmte Distanz den nächsten Gegner, selbst dann, wenn der Anwender sich von ihnen weg bewegt. Dadurch können sie unter anderem während der Flucht eingesetzt werden. Außerdem sind sie bei Battle Royals sehr nützlich.
    Zielsuchende Attacken sind u.a. Zauberblatt und Sternschauer.



    5. Abschließende Worte


    Dieser Guide soll sowohl allgemeine als auch spezifische Informationen enthalten, ich hoffe, alle können mit den Informationen etwas anfangen. Bei Gelegenheit werden die Kampftipps erweitert, auch ein Abschnitt zu den Fähigkeiten und ihrem Nutzen ist in Planung. Gegebenenfalls könnte auch noch ein Abschnitt zu den Battle Royals folgen.
    Wenn es weitere Tipps gibt, die in diesen Guide aufgenommen werden sollten, kann das gerne kommentiert werden.


    Alle Informationen sind von mir selbst auf Basis von persönlicher Spielerfahrung zusammengetragen worden, und dürfen nicht ohne Verlinkung zu diesem Topic verbreitet werden.
    Vielen Dank für Verbesserungen an @Justic.

  • Ich hab schon ein paar Ungenauigkeiten(?) bemerkt. Ich liste sie denk ich mal auf:
    -Zu den Ballons könnte man noch sagen, dass teurere Ballons länger zum aufpumpen brauchen.
    -Das eine ist kein PartnerBAUM sondern eine Erweiterung des PartnerHAUSES wenn ich mich nicht irre das Haus sieht man btw auf der linken Ebene vor dem Schloss.
    -Die Ballonstation kann mit mehr als 30 Pokemon betreten werden. Man kann sie nur nicht betreten, wenn man sein Pokemon-Maximum erreicht bzw. überschreitet, welches am Anfang nunmal 30 ist.
    -Die Missionen haben glaube ich nicht immer 3 Zusatz-Missionen, manchmal denke ich auch nur 2. Bin mir damit aber nicht sicher.
    -Missionen schaltet man nicht nur täglich frei, man kann auch ab einem bestimmten Rang sagen "Ja, aber ich will nicht warten!" damit die Mission sofort freigeschaltet wird.
    -Alle Missionen nach der ersten scheinen auf Zeit zu laufen.
    -Es scheint, dass mit aufsteigendem Level das Aufladen des Ballons länger dauert. Auf jeden Fall hab ich das einmal bewusst gemerkt, als das Aufladen des Gras/Wasser/Feuer-Ballons plötzlich Minuten nach Sekunden gedauert hat. Es kann aber auch sein, dass das nur dieses eine mal passiert. Das müsste man zuert überprüfen... Ich mach schnell mal ein Level und sag wie lange der Ballon braucht mein Rang ist 23, wenn die Zeit also bei jemandem mit niedrigerem Rang anders ist sagt er es bitte, Ok? Bis gleich uuuuuund... So. Hab mal eben den Rubin-Ballon benutzt und das Aufladen dauert 58 Minuten. Plus die paar Sekunden seitdem ich das Level beendet hab macht 59 Minuten. Erschreckend un-runde Zahl.
    -Ich kann die Theorie mit den Sternen noch nicht 100% bestätigen, das Level, welches ich aber gerade erfolgreich abgeschlossen habe hat einen Stern dazubekommen in der Anzeige.
    -Es wäre vielleicht wichtig zu erwähnen, dass nicht jedes Level ein Heiligtum besitzt.
    -Diese Benachrichtigung, dass die Pokemon stärker sind erscheint dann, wenn man das Level 100% erforscht also alle erhältlichen Pokemon gefangen hat.
    -Es gibt auch ein Start-Menü, bei dem man den Level frühzeitig beenden kann oder auch Fotos aufnehmen.
    -Wird man während dem Wechselvorgang angegriffen wird der Wechsel abgebrochen.
    -Nach meinen Beobachtungen verlieren die Bosse das "Wutzeichen" nicht, nachdem sie ihre Attacke ausgeführt haben. Ist vielleicht etwas unglücklich beschrieben. Außerdem scheint es zu erscheinen, wenn der Boss nur noch die hälfte seiner KP besitzt. Das der Boss diese Welle auflädt erkennt man daran, dass der Boss sich duckt und streckt.
    -Die Attacke Raub hat den selben Effekt wie die Attacke Kehrtwende. Wahrscheinlich gibt es auch noch ein paar andere.

  • So. Hab mal eben den Rubin-Ballon benutzt und das Aufladen dauert 58 Minuten. Plus die paar Sekunden seitdem ich das Level beendet hab macht 59 Minuten. Erschreckend un-runde Zahl.

    Ich bin auf Lv. 13 und es dauert auch 58 Minuten. Ich meine mich zu erinnern, dass ganz am Anfang gesagt wurde, dass die Ballons sich bis Lv.5(?) schneller aufblasen. Danach wechselt es dann von den Sekunden zu den Minuten. Auf die Level-Angabe gebe ich allerdings keine Garantie, ich glaube allerdings, dass es so war.

  • Ich habe Jestics Verbesserungen soweit übernommen, danke dir :3 Das mit der Aufladzeit scheint so zu sein, dass sie bereits beim Roulette startet, und somit bei den Rubin- und Saphirballons eine Stunde beträgt. Bei den Starterballons ist es eine halbe Stunde, bei den Johtoballons hingegen zwei Stunden.

  • Ich habe gerade nochmal nachgeguckt wegen der Sternen-Sache. Der Level den ich gerade beendet habe hat keinen Stern dazu bekommen und der Level den ich vorhin beendet habe hat seinen Stern während der Ballon sich aufgepumpt hat verloren. Das heißt es ist total random, ob ein Level Sterne bekommt oder verliert.

  • Dieser Guide ist wirklich sehr lobenswert!
    Ich fände es cool, wenn möglichst viele Spieler zusammen helfen und er weiter ausgebaut werden kann.
    Insbesondere die verschiedenen Fähigkeiten würden mich interessieren. Ich werde hier jetzt mal alle auflisten, die ich schon gefunden habe:


    Boden-Plus - Bei Einsatz einer Boden-Attacke steigt der verursachte Schaden, ein Treffer durch eine Boden-Attacke verursacht weniger Schaden.
    Dauerwirker - Statusveränderungen wirken länger.
    Dickes Fell - Verfügt über hohe KP.
    Draufgänger - Verfügt über hohen Angriff.
    Fee-Plus - Bei Einsatz einer Feen-Attacke steigt der verursachte Schaden, ein Treffer durch eine Feen-Attacke verursacht weniger Schaden.
    Geölter Blitz - Kann blitzschnell Attacken ausführen.
    Gift-Plus - Bei Einsatz einer Gift-Attacke steigt der verursachte Schaden, ein Treffer durch eine Gift-Attacke verursacht weniger Schaden.
    Naturheilkraft - Regeneriert nach und nach die eignenen KP.
    Nummer Sicher - Verfügt über hohe Verteidigung.
    Planierraupe - Lässt sich nicht von gegnerischen Attacken aufhalten.
    Rausschmeißer - Schleudert Gegner weiter weg.
    Sammler - Zieht weit entfernte (Geldstücke) magisch an.
    Sauseschritt - Kann sich blitzschnell fortbewegen.
    Schlagmann - Verfügt über eine hohe Reichweite.
    Serienmeister - Langes Drücken des Knopfes löst Dauerfeuer aus.
    Superstar - Ein schnittiger Sympatieträger.
    Wandschrank - Ist resistent gegen Schleuderangriffe.
    Zähes Leder - Erholt sich schnell von Statusproblemen.

  • Danke für das Lob, ich denke, dass die Fähigkeiten die gleichen wie bei Super Pokémon Rumble sind. https://www.bisafans.de/spiele…faehigkeit-uebersicht.php  ;)
    Vielleicht kann man so eine Liste tatsächlich mit reinbringen, aber wenn im Vergleich zu Super Rumble nichts anders ist, könnte ich einfach den Link in den Startpost einfügen :)

  • Da ich keinen eigenen Thread eröffnen darf, übergebe ich meine Daten hiermit in deine Obhut, in der Hoffnung, dass der Text diesmal nicht gelöscht wird...


    Da das Spiel noch ziemlich neu ist(ich habe den Vorgänger nicht gespielt, insofern weiß ich nicht, ob das Thema eigentlich schon stinkalt ist oder ein neues Feature), scheint noch kein Thread zu diesem Thema zu existieren, in der Rubrik Pokémon Rumble World konnte ich auch nichts dazu entdecken, also dachte ich mir, ich poste mal hier meine Erfahrungen.


    Was ist Wobble / Erschüttern?


    Der Wobble-Status ist ein Status, in den Pokémon durch eine zufällige Chance geraten, wenn sie angegriffen werden. Dieser Zustand soll ein kurzzeitiges Knockout symbolisieren. Während dieses Zustandes kann sich das erschütterte Pokémon nicht bewegen und "wobbled" hin und her, währenddessen kreisen Sterne um seinen Kopf. Übrigens, ist man selbst im Wobble-Status, hilft einem eine schnelle, kreiselnde Bewegung des Gamepads dabei, den Status schneller abzuschütteln.



    Aha. Und was ist daran jetzt so toll?


    Der Wobble-Status ist ein Freischein fürs Fangen.



    Bitte WAS!?


    Ja, richtig gehört. Wie auch bei glitzernden Pokémon besteht bei erschütterten Pokémon eine 100%ige Fangchance.



    Okay, klingt genial! Wie bekomme ich Pokémon zum wobblen?

    Pokémon haben, wie schon oben erwähnt, bei jedem Treffer eine Chance, in den Wobble-Status versetzt zu werden. Es wird gemunkelt, dass Chain-Ketten und kritische Treffer diese Chance erhöhen. Bisher kann ich das nicht bestätigen, da das Spiel zu neu ist(und ich kein Echtgeld bezahle, insofern noch auf Abenteuerrang 23 rumkrebse).


    Es gibt allerdings Faktoren, die definitiv helfen, ein Pokémon zum wobblen zu kriegen.
    1. Der Profilname / die Fähigkeit K.O.-Schläger (Gegner gerät öfter ins Erschüttern).
    2. Die für Diamanten käuflich im Shop erwerbbaren Erschütterungs-Bäume
    3. Die Aufputsch-Attacke Energiefokus (Ziel gerät leichter ins Erschüttern)
    4. Das erst im späteren Verlauf mit dem Perl-Ballon fangbare Palkia besitzt die Attacke Raumschlag, eine flächendeckende Attacke, die die Gegner leichter zum wobblen bringt.



    Klingt einfach. Aber ich bekomme die Bosse einfach nicht zum wobblen.


    Bei den Bossen ist der Wobble-Status etwas komplizierter.
    Jeder Boss verfügt prinzipiell über das gleiche Angriffs-Pattern. 3-5 Attacken, dann sammeln (weiße Wölkchen), gefolgt von einem Immun-Status und dem auf-den-Boden-Klatschen(Knockback). Außerdem gibt es noch den Wut-Modus, aber den wollen wir vermeiden.
    Um einem Boss den Wobble-Status zu verpassen, muss man die ersten 3-5 Attackenphasen abwarten. Abwarten heißt: nicht, ich wiederhole nicht angreifen!
    Dem Boss wird so lange ausgewichen, bis er in den weiße-Wölkchen Meditier-Modus geht. Diesen Modus nutzen wir aus, denn nur während dieses Zeitraums ist der Boss in den Wobble-Status versetzbar. Wir können in etwa 5-6 Hiebe landen, bevor der Boss in den Blockmodus geht. Danach sofort aufhören und auf die nächste Phase warten, sollte in dieser Runde kein Wobble erzielt worden sein.
    Übrigens hat man eine höhere Chance mit einem Pokemon, das Intervallschaden mit z.B. Zauberblatt macht, da die Attacke als mehrere Hiebe gewertet wird.



    Ich habe es ein paarmal probiert, aber es hat nicht geklappt und nun ist der Boss besiegt... :'(


    Auch dafür gibt es einen Trick, der dazu führt, dass man absolut jeden Boss beim ersten Mal fangen kann - Notsituation.


    Notsituation: Senkt KP des Zieles auf Anwenderhöhe.


    Mithilfe dieser Attacke ist es möglich, dem Boss geringen Schaden von 1 zuzufügen und ihn im Normalfall nicht allzu schnell zu besiegen. Es empfiehlt sich, den Boss mit einem K.O.-Pokemon zu bearbeiten, bis der Boss auf etwa 20% Leben ist. Danach (sollte der Boss in der Zwischenzeit nicht schon wobblen) wechselt man während einer Ruhephase auf ein Pokémon mit Notsituation und macht wie gehabt weiter. Es kann einige Versuche dauern, aber solange man nicht vom Boss in Stücke gerissen wird und weiter fleißig dodged, kann man das so lange machen, bis der Boss endlich wobbled. Dann nur noch so schnell wie möglich die Rest-KP mit einer anderen Attacke runterhauen, und der Boss gehört euch.
    Diese Methode soll angeblich auch mit Trugschlag (lässt dem Ziel 1 KP übrig) funktionieren, allerdings habe ich das rund 3 Stunden ausprobiert und kein Ergebnis erzielt.


    Als Pokémon würde ich euch übrigens etwas schnellere empfehlen, damit ihr beim fleißigen Ausweichen nicht auf einmal doch kaputt gehauen werdet. Manche Bosse legen ein ordentliches Tempo vor.
    Auch zu empfehlen ist es, alle kleinen Pokémon vorher aus dem Weg zu räumen, bis keine mehr nachspawnen, und erst dann den Boss anzugehen. So verhindert man, dass die Pokémon in der entscheidenden Phase zielsuchende Attacken abfangen oder einen angreifen. Das dauert zwar seine 5-6 Minuten, aber es vereinfacht die zweite Phase um einiges.



    Super! Ich mache mich gleich auf und probiere es aus!


    Fröhliches Fangen!





    Anmerkungen


    Leider besitze ich keine Capture Card und kann daher kein Video beisteuern, das das Ganze eventuell besser veranschaulichen könnte. Sollte auf Youtube etwas brauchbares auftauchen, werde ich es aber hier verlinken.
    Ich bin selbst noch am rumprobieren, insofern verzeiht, wenn noch nicht alle Möglichkeiten aufgelistet sind. Gerne könnt ihr Anmerkungen und Tipps beisteuern, die ich dann mit in den Guide übernehme.


    Eventuell ist es möglich, den Wobbly-Status, den ein Boss einem selbst zufügt, auf den Boss zu reflektieren. Bisher ist mir das allerdings noch nicht gelungen, und es ist eine eher unsichere Methode, da man trotzdem Schaden einsteckt. Sollte man diese Taktik probieren, empfiehlt es sich also, ein Pokémon mit heilenden Fähigkeiten mitzunehmen.


    Zustände können durch die Profil-Fähigkeit Umlenkmanöver (Lenkt negative Statusveränderungen auf den Gegner um.) oder die Aufputsch-Attacke Magiemantel (Statusprobleme werden umgelenkt.) auf das angreifende Pokémon zurückgeworfen werden.