Frozen battlefield



  • Vorwort


    Hallihallo und herzlich Willkommen! In meiner Galerie findest du hauptsächlich mit Wasserfarben gezeichnete Bilder. Ich hatte bereits schon einmal eine Galerie, jedoch habe ich mich dazu entschlossen eine neue zu eröffnen, da die Bilder teilweise einfach schon so alt waren, dass sie einfach nicht mehr meinen "Stil" repräsentiert haben und daher eine neue Galerie her musste. Überwiegend zeichne ich Pokémon versuche mich aber immer öfters an anderen Stilrichtungen, wie bspw. im Mangagenre, oder auch Realismus sind mit dabei. Aber ich denke, es ist aussagekräftiger, wenn du dir einfach meine Bilder ansiehst.
    Ich freue mich im übrigen




    Zeichenzeugs


    Die Bandbreite ist groß...
    Früher habe ich unfassbar gerne mit Markern (s. Copics o.Ä.) gemalt. Jedoch habe ich nach einiger Zeit festgestellt, dass sie für mich nicht das ideale Medium sind. Darüberhinaus sind Marker auch unfassbar teuer, und für ihren Preis nicht so ergiebig wie bspw. Aquarellfarben, mit denen ich aktuell hauptsächliche zeichne, und auch weiterhin vorhabe, diese für künftige Bilder zu nutzen. Heute zeichne ich überwiegen - eigentlich nur noch - mit Aquarell. Hierfür habe ich einige Pinsel, und guess what, ich hab auch Aquarellfarben, sowie Aquarellpapier. Ich bin mir sicher, das hättest du dir nicht denken können.
    Hier eine kleine Auflistung von Materialien, die ich für Aquarell meistens benötige:




    • (mechanischer) Bleistift & Radiergummi
    • Aquarellpapier [300 g/m2, matt]
    • Aquarellfarben [12 große Näpfchen von der Marke "St. Petersburg", sowie Gouache in verschiedenen Farben]
    • Pinsel [Größen 1, 3, 5, und 20]
    • Crepband/Tesafilm um das Papier auf der Unterlage zu befestigen um ein Wellen des Papier zu verhindern
    • Maskingfluid [Maskierfilm um bestimmte Stelle, die nicht angemalt werden sollen vor Farbe zu schützen]
    • Gelliner in weiß, gold und silber
    • Buntstifte

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

    12 Mal editiert, zuletzt von Nivis ()

  • Da ich dir ja versprochen habe, dein Topic zu stalken, gebe ich hier mal als erster (bzw. erste), zu den ersten drei Bildern meinen Senf dazu!;)



  • Schöner Startpost, als Titelbild könntest du mit deinen Fähigkeiten vielleicht auch ein eigenes nehmen, das mit der Zeit immer besser wird - damit wirkt der ganze Thread gleich um ein Stückchen persönlicher. Die dritte 'Trennlinie' besteht aus Punkten, die bei meiner Anzeige auch noch in der zweiten Zeile zu sehen und und beim zweiten Mal zu kurz sind, das könnte man vielleicht geschickter anstellen, wenn man ein 'Bild' aus diesen Punkten erstellt und als Divider verwendet. Deine Hintergrundgeschichte ist rührend, wenn es stimmt, dass du wirklich 'schlecht' warst bzw. dich nur langsam steigern konntest. Deine Werke sehen zumindest so aus, als hättest du in den vergangenen Jahren sehr viel dazugelernt! So, und nun zum wichtigen Teil - Da Aerion deinen Manga-Tab bewertet hat, würde ich gerne ein paar andere Dinge zum Kritisieren wählen. Btw. ich bitte dich, meine Worte nicht zu sehr zu Herzen zu nehmen. Ich schreibe grundsätzlich möglichst viele Anregungen zur Verbesserung der bisherigen Ausführung, auch wenn ein Bild so schon sehr gut aussieht!


    Blei- und Buntstifte ~ Somniam
    Erstmal toll, dass es so niedlich geworden ist. Die gewählten Farben passen an sich schon sehr gut, wobei die Farben - wahrscheinlich durch die Lichtverhältnisse und die Kamera (?) - ein wenig trüb wirken. Bei Somniam wäre es an sich kein Problem, das gesamte Pokémon nach dem Zeichnen der Umrisslinien (ein dunkles Lila wäre bspw. schöner als dieses Grau gewesen) komplett rosa (aber nur leicht) anzumalen. Ohne Berücksichtigung der Details kann man in diesem Schritt bereits festlegen, wo die Schatten und Glanzpunkte hingehören, sofern man bereits weiß, aus welcher Richtung das Licht kommt. Mithilfe eines Radiergummis kann man die helleren Stellen ein wenig andeuten und bei den dunklen etwas fester aufdrücken - nach wie vor aber nicht zu fest. Dieses Bild von den Schattierungen einer Kugel sollte man sich dabei immer im Hinterkopf behalten. Je nach Einfallslicht variiert natürlich auch der dunkle Schatten, aber die genaue Lage findest du bei deinem nächsten runden Lebewesen/Objekt auch selbst heraus. Nach dem Skizzieren der Details solltest du deinen gewählten Schatten einfach weiterführen und anschließend mit der gleichen Methode die Einzelheiten ausarbeiten. Bei deinem Somniam ist mir nur aufgefallen, dass du in dieser Hinsicht noch nicht ganz selbstbewusst zu sein scheinst, bspw. unter dem Mund würde ich den Schatten auf jeden Fall noch stärker zeichnen. Die hinterste Pfote sollte auf jeden Fall dunkler als der Bauch des Pokémons sein. Das Hauptproblem in diesem Bild sind aber die goldenen Flecken, die ein eindeutiges Zeichen für extrem viel Licht sind. Ich habe dir vorhin nur eine mögliche Variante für die gewöhnliche Schattensetzung geschildert, allerdings ist es durchaus nachvollziehbar, wenn man sich diese 'Flecken' genauer ansieht. Ich finde, es sieht nicht sehr realistisch aus, wenn man diese beiden Varianten vermischt - entweder man entscheidet sich für ein komplett überhelltes Pokémon oder ein 'normales'. So wie du auf dem Kopf mit den Glanzlichtern angefangen hast, hättest du auch den Rest des Pokémons so hell anmalen können, und das wieder mit der üblichen Art, Kugelförmiges zu schattieren. Sobald das vollendet ist, sollte man einen rosaroten Stift verwenden, um Somniams eigenliche Farbe zusätzlich zum Vorschein zu bringen. Die Farbverläufe im Hintergrund gefallen mir persönlich auch sehr gut, das Wolken-Muster könnte man in dieser Form vielleicht noch weiterführen und weitere Details hinzufügen.


    Copic ~ Perona: Auch dieses Bild ist dir wunderbar gelungen, ich würde dir nur gerne erneut empfehlen, mehr Schatten und Lichtpunkte zu setzen, wie du es bei dem Kleid bereits ausprobiert hast. Wenn dir die Farben zu schade dafür sind und du es nicht riskieren willst, dabei Fehler zu machen, solltest du für's Erste kleine Bleistiftskizzen anfertigen und die Schattierungen deines Werks dort ausprobieren. Besonders beim Hut könnte man die oben erwähnte Kugel-Schattierung beachten und in weiterer Folge auch auf die Haare eingehen. Die runden bzw. die Stellen, die rein logisch 'weiter vorne sein müssen', sind dabei natürlich die helleren oder gar weißen. Bei einigen Falten im Kleid würde ich dir ebenfalls empfehlen, die 'inneren' Teile noch ein wenig grauer anzumalen.
    Copic ~ Arceus: Hier fällt mir auf, dass die Outlines an einigen Stellen nicht einheitlich geworden sind, es gibt immer wieder einen kleinen, schiefen Strich, den man als Künstler sicherlich gerne vermeiden würde. Die Farben füllen teilweise auch nicht die gesamte Ebene oder gehen über die Lines, aber nur im geringen Maß. Vielleicht wäre es ratsam, die 'wichtigen' Lines ein weiteres Mal nachzuziehen oder gleich nach dem Skizzieren auf die richtige Reihenfolge zu achten, damit die Hauptlines besser zur Geltung kommen. Links bei Arceus' Hals sieht man zum Beispiel ganz genau, dass die dreieckige 'Deko' einen dickeren Strich als der Hals hat. So etwas könnte man vermeiden. Bei den 'Stiefeln' sind die einzigen Stellen, die keinen schwarzen Strich beinhalten, da würde zumindest eine hauchzarte Linie setzen. Ansonsten ist die Anatomie top und die Farbwahl passt ebenfalls zum gewählten Pokémon.


    Please Continue With Your Art!

  • Jei, it's Updatetime!

    Rekommi




    Update



    Das wars auch schon, und wie immer freue ich mich über Kommentare von euch! ^-^

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

    4 Mal editiert, zuletzt von Nivis ()

  • So ich lasse dir dann auch mal Feedback zu deinen Werken da. :)


    Sonea
    Als League-Spielerin kenne ich natürlich das Original zu genüge, und daher würde ich dich an dieser Stelle fragen, warum du eigentlich die Harve weg gelassen hast? :P Die Pose ohne die Harve sieht in meinen Augen ein wenig komisch aus, was an der Stellung der Arme/Hände liegt. Ich finde die beiden Arme insgesamt etwas zu dünn und die Hände zu klein, unter anderem ist der Unterarm auch minimal zu lang. Der Übergang von dem Bauch zu dem Gesäß ist mir für einen weiblichen Charakter auch ein wenig zu schmal, da hätte man selbst unter dem Kleid vielleicht ein wenig die Kurven andeuten können. Und auch die Stellung des (vom Bild aus gesehen) rechten Beines missfällt mir ein wenig. Es sieht irgendwie ein bisschen deformiert aus, wenn ich mir das Bein unter dem Kleid vorstellen muss, weil - so wie das Bild schattiert ist - sich der Unterschenkel an dieser Stelle befindet. Wenn dem so ist, dann ist der Oberschenkel zu kurz, oder der Unterschenkel verdreht. Ich denke, hätte man diesen Teil ein wenig nach links verschoben und ein bisschen größer gezeichnet, käme es besser rüber in der Pose.
    Das sind eigentlich die einzigen Dinge, die ich hinsichtlich der Position zu bemängeln habe. Hoffe du nimmst es mir nicht übel.. Ich habe auch enorme Probleme mit Proportionen, die sind einfach heimtückisch böse! :/ Aber natürlich muss ich dich auch in etlichen Punkten loben. Zum einen mag ich deine Art zu Colorieren. Ich mag es, wenn man die Skizze vor dem Ausmalen nochmals mit einem Fineliner umrandet, sodass die Konturen deutlich sichtbar sind und ich mag es, wenn man dabei noch viele Details mit einbezieht, wie du zum Beispiel bei den Haarsträhnen oder bei den Falten im Kleid. Das sieht sehr gut aus und macht das ziemlich realistisch.
    Wo wir schon bei den Haaren sind: *NEID* Ich bin neidisch, wenn ich sehe, wie gut Leute die Haare hinbekommen. Nein, ehrlich. Die Haare sind einfach perfekt; perfekt gezeichnet und perfekt coloriert. Das Gesicht, besonders die Augen, sind schön geworden und es sieht - im Gegensatz zu meinen Frauen - sehr feminin aus. Wenn ich so ins Bild zoome, fehlen da nicht die Augenbrauen? Hätte man in einem dunklen Ton zumindest irgendwie andeuten können, weil Augenbrauen verleihen dem Gesicht auch einen gewissen Ausdruck.
    Auf jeden Fall schon ein gelungenes Werk, gefällt mir insgesamt sehr gut.


    catched
    Nun, das Bild ist zwar noch nicht ganz fertig, aber ich finde es bis zum aktuellen Zeitpunkt sehr interessant. Zum einen ist es ziemlich interessant und speziell und ich finde es lustig, dass einem gerade im Unterricht sowas einfällt. Ich nenne Unterricht auch die Zeit, um etwas kreatives zu tun. |D
    Hier finde ich die Pose ziemlich gut, wobei es hier eigentlich auch nicht wirklich schlimm ist, wenn die Proportionen nicht zu hundert Prozent perfekt sind, weil es ohnehin eine puppenartige Figur ist. Die Details und Coloration sind gut, aber dazu gebe ich wohl besser erst meine Meinung ab, wenn es Bild komplett fertig ist. Macht keinen Sinn, ein halbfertiges Bild zu bewerten, aber ich kann mich wiederholen, indem ich sage, dass mir die Idee sehr zusagt.


    Zentangel
    Ich fasse die drei Bilder einfach mal in eine Bewertung zusammen, weil das Prinzip sich ähnlich sieht. Und eigentlich kann ich nichts anderes sagen, als einfach nur: WOW. Ja, ich bin echt beeindruckt von den Bildern. Ich bin kein Zeichner, der sich solche komplexen und detailreichen Muster zeichnet (Vielleicht sollte ich das mal!), aber dennoch finde ich es einfach krass, sowas zu sehen - und dann ist es wieder der Unterricht. |D Muss ziemlich langweilig sein oder?
    Das erste finde ich am besten. Es sieht insgesamt aus wie eine Blume, die eben aus kleinen Mustern und Linien entstanden ist. Wenn ich so auf das Bild schaue, sehe ich keine Stelle, die der anderen gleicht und obwohl alles so unterschiedlich aussieht, passt es einfach perfekt zusammen und sieht nicht aus wie ein zusammengekleisterter Müll. I like. Mich würde interessieren, wie sowas bunt aussehen würde.
    By the way. Bei mir in der Schule hängen immer so künstlerische Sachen von bekannten Künstlern aus (Keine Ahnung, ich kenne die Leute nicht) und ganz ehrlich... Die Bilder von denen sind nichts im Vergleich zu deinen Zeichnungen. xD


    Sooo. :) Auch wenn ich insgesamt nicht so viel schreibe wie manch andere hier, hoffe ich trotzdem, dass ich dir ein einigermaßen gutes Feedback geben konnte und so. Keep it up.

  • In erster Linie will ich mich für das ausführliche Lob und die ausführliche Kritik von dir, @Aríya. bedanken! ^-^ Jedoch werd ich auf deine Kritik erst am Wochenende oder sogar noch später eingehen, weil ich jetzt gerade keinen Computer zu Hand hab :S


    So, wie der Name schon sagt, ein Miniupdate, und deshalb, hier bitte:


    Zentangle #4
    Dieses hier ist in der Schule entstanden, und hat so an die drei Schultage gedauert, haha. Das ganze hab ich mit Kuli gemacht, weshalb es an manchen stellen verschmiert ist :(
    Aber imsgesamt finde ich es ganz okay ^-^
    Zentangle #5
    Und dieses ist das Innencover meiner Skizzenblockes, den ich mir erst vor kurzem gekauft hab. Ich bin mega happy damit, vor allem, weil selbst copics nicht durch drücken!
    Huh, ich schweife ab, haha. Sonst gibt es relativ wenig zu dem Bild zu sagen, ein Zentangle eben! ^-^

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

  • Rekommentar



    Update



    Sou, das war es jetzt dann auch wieder. Vielleicht ist es ja dem ein oder anderen schon aufgefallen, dass mein Topic einen neuen Anstrich verpasst bekommen hat. Ich hoffe es gefällt!
    Obelsik, over 'nd out! ^_^

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

    3 Mal editiert, zuletzt von Nivis ()

  • Huhu! Ich wollte dir vor einer gefühlten Ewigkeit schon einen Kommentar hinterlassen. Leider hatte ich mich nicht wirklich dran getraut, denn ich hatte einen Kommentarblock (lol).



    Also ich finde zunächst die Farben sehr gelungen. Im Gegensatz zu dir stört mich die untergelaufene Farbe kein bisschen, denn ich finde dadurch bekommt das Bild nochmal eine persönliche Note. Allgemein muss (meiner Meinung nach) nicht alles an einem Bild übertrieben perfekt sein, denn gerade die kleinen Unebenheiten machen es zu etwas besonderem. Aber kurz zurück zur Farbgebung: Ich mag die Verläufe die Haare, die sich leicht in den Hintergrund blenden. An einigen Stellen verläuft die Farbe ineinander und an einigen Stellen setzt sie einen schönen Kontrast. Coloringtechnisch habe ich kaum was zu bemängeln, aber ich hätte mir persönlich etwas mehr Shading gewünscht. Natürlich gibt es hier keine eindeutige Lichtquelle, aber man hätte viel mehr und besseren Kontrast setzen können, indem man das hintere Bein zb dunkler coloriert hätte. Das hätte auch viel besser zu den Haaren gepasst, die in den Hintergrund verschwinden (irgendwie fasziniert mich dieser Teil). Kommen wir aber nun zu der Anatomie. Ich muss sagen, dass du sie eigentlich schon relativ gut beherrscht. Dennoch würde ich dir raten weiterzuüben und dich an Referenzen zu halten. Zum Beispiel ist sie für meinen Geschmack etwas zu dünn und zu lang vom Oberkörper her. Wäre der Oberkörper kürzer, dann müsste sie nur "minimal" zunehmen. Es wäre mir persönlich lieber gewesen, wenn du Brust, Bauch und Rücken besser ausgearbeitet hättest. Etwas "kurviger" gestaltet. Nein damit meinte ich keine übertriebenen weiblichen Rundungen, sondern eine dynamischere Pose, damit man bestimmte Körperteile besser erkennt. Ich hoffe einfach mal, dass es an dieser Stelle Sinn macht. Was mich auch auffällt ist der Arm, der zum Betrachter zeigt. Die Hand hätte noch ein Stück größer sein können und der Ärmel hätte weiter unten hängen sollen. Oder aber du hättest den Ellenbogen besser ausarbeiten können. Ihn präsenter gestalten. Es sieht ansonsten so aus, als hätte sie einen viel zu kurzen Arm.


    Ich hoffe mal, du konntest etwas mit meiner kleinen Kritik anfangen. <3 Ich freue mich schon auf mehr, vor allem weil mir dein Coloringstil sehr gut gefällt. Mein Favorit von deinem neuen Post ist übrigens Wilderness. Auch wenn ich keine brauchbare Kritik dazu schreiben kann, wollte ich an dieser Stelle doch anmerken, dass es ein wunderschönes Bild ist mit wirklich harmonischen und starken Farben.

  • Rekommentar



    Update



    Das wars auch schon, ich freue mich auf weitere Kommentare. ^-^

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

  • 23:50, ein neues Update? Warum nicht? So here we go! o/


    Update



    Sou, das war's auch schon! Ich freue mich wie immer über Kommentare!
    Cantor over and out! o/

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

  • Update


    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

    Einmal editiert, zuletzt von Nivis ()

  • Update




    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

  • Lel, wie's einfach ein halbes Jahr her ist, seit dem ich mal was gepostet hab. #sadlife


    Zerrweltwürmchen



    In Aquarell und Buntstiften | ~3-4h


    Meloetta


    ´
    Mit Buntstifen | 1-2h


    Frohe Weihnachten


    ist ja erst Ende Januar :x

    In Aquarell und Buntstiften | 30min-1h

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

  • Hay du alte Schneeflocke, lang ists her! Dass du geupdatet hast und in der Kommentarkette vorgeschlagen wurdest übrigens auch ahahaha :ahahaha:


    Ich mach mich trotzdem mal dran, deine Bildchen auseinanderzunehmen, die du übrigens an meinem Geburtstag gepostet hast, wuhu! Im Allgemeinen gefallen mir deine Posen sehr gut, sie haben auf allen drei Bildern etwas Verspieltes an sich. Am Shading hätte ich jetzt auch nicht wirklich was auszusetzen. Bist du darin so gut oder bin ich nur so blind? Wer weiß, wer weiß. :)




    Keksi out. owo/

    Gladiantri..107626-81915eb0.png..Reshiram (schillernd)

    „In dir fließt mein Blut, Kind. In dir lodert meine Flamme. Dennoch sei gewarnt, denn du bist nicht Reshiram. Meine Bestimmung ist es, eine Welt der Wirklichkeit zu schaffen. Deine Aufgabe soll eine andere sein, dein Weg von dir selbst gewählt.“