Apicius' Explorers of Music [PMD2]

    • Vorwort

    Hallo liebe Musikliebhaber!
    Ich bin Apicius (Lukas), mittlerweile 20 Jahre alt und beschäftige mich seit meinem 15 Lebensjahr mit dem arrangieren von Soundtracks aus Videospielen und Filmen. Besonders gut gefiel mir bis heute der Soundtrack der Spiele "Pokémon Mystery Dungeon: Explorers of Sky/Darkness/Time", um den es in diesem Thema auch gehen soll.
    Irgendwann ist mir beim Spielen aufgefallen wie schlecht der ansonsten so gut gelungene Soundtrack von der Tonqualität her war. Das brachte mich auf die Idee den Soundtrack (oder zumindest einige Stücke davon) am PC neu zu arrangieren. Ich hatte mich schon davor mit dem arrangieren von Stücken aus Filmen befasst, allerdings waren das immer bloß Einzelwerke und mit dem PMD2-Soundtrack hatte ich endlich ein größeres Projekt vor mir. Also setzte ich mich an meinen Schreibtisch, zusammen mit MIDI-Synthesizer und meiner Audio-Workstation (Freeware) und begann. Bis heute habe ich bereits einige Stücke aus dem Soundtrack fertiggestellt, jedoch bisher nie in einem Forum präsentiert.
    Bitte beachtet bei meinen Arbeiten, dass ich wie bereits erwähnt ausschließlich Freeware verwendet habe. Das ist auch gleichzeitig der Grund weshalb ich mich bis heute nie getraut habe meine Werke online zu stellen, denn vom Klang her können sie mit wirklich guten Arrangements mit Profi-Equipment nicht mithalten. Eine professionelle DAW wie FL Studio oder Cubase kann ich mir nicht leisten. Zumal auch noch hohe Kosten für VST-Plugins zusammenkämen, sofern man etwas Gutes für sein Geld bekommen möchte. Jedenfalls habe ich versucht das beste aus dieser Freeware herauszuholen.


    Im nächsten Punkt findet ihr für den Anfang zwei Werke von mir. Die Originale zum Vergleich lassen sich leicht auf Youtube finden. Sofern das Thema Anklang findet plane ich jeden Dienstag ein weiteres Arrangement hochzuladen und hier zu posten.
    Daher ist Feedback eurerseits sehr erwünscht, aber selbstverständlich kein Zwang. Fragen versuche ich auch immer zu beantworten :)



    • Meine Arbeit




    • Partituren

    Falls bei euch Interesse besteht werde ich hier in Zukunft auch die Partituren zu meinen Arrangements reinstellen.

  • Hallo Apicius,


    herzlich willkommen bei den Musikern! Gute Arrangements höre ich selbst sehr gerne und gerade verbunden mit der Soundqualität des Nintendo DS verdient Explorers of Sky die Neugestaltung. Deswegen einmal ein bisschen Feedback von mir für dich.


    Grundsätzlich hast du das Lied von Treasure Town gut auf die Umsetzung durch zwei Klaviere übertragen und es ist jederzeit die Fröhlichkeit dieser kleinen Stadt herauszuhören. Es ist allerdings auch so, dass die Begleitung recht schnell die eigentliche Hauptmelodie übertönt. Ich weiß nun nicht, welche Möglichkeiten du bezüglich der Lautstärke hast, aber das wäre ein Punkt, den du noch individuell anpassen könntest.


    Ähnlich verhält es sich bei Northern Desert (ich liebe die Umsetzung wie auch das Original). Gerade im Vergleich mit dem Original und Scorching Desert aus Portale in die Unendlichkeit ist mir aufgefallen, dass zwar die Begleitung richtig toll geworden ist mit den sanften Übergängen, aber eine klare Begleitung in Form eines Schlagzeuges fehlt. Das muss jetzt keine vollständige Percussion sein, weil das nicht zur Atmosphäre des Liedes passt; aber besonders im Bridge-Teil zum Ende hin fühlte ich mich etwas verloren, weil der Takt nicht ganz so stark in den Vordergrund kam.
    Grundsätzlich hast du aber ein tolles Arrangement gemacht und ich könnte mir das gut im Originalspiel oder einem Remake vorstellen. Tolle Arbeit!

  • Erstmal danke für dein Feedback @Rusalka.

    aber eine klare Begleitung in Form eines Schlagzeuges fehlt.

    Da hast du auf jeden Fall Recht. Ich habe nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten was das angeht, allerdings werde ich das mal versuchen. Schlagzeug/Percussion ist generell noch ein kleines Holzbein bei mir ^^ Wenn du dich damit auskennst und Tipps für mich hast würde mich das sehr freuen!



    Es ist allerdings auch so, dass die Begleitung recht schnell die eigentliche Hauptmelodie übertönt. Ich weiß nun nicht, welche Möglichkeiten du bezüglich der Lautstärke hast, aber das wäre ein Punkt, den du noch individuell anpassen könntest.

    Die Möglichkeit habe ich auf jeden Fall. Ich werde da mal ein wenig mit rumspielen und schauen was ich so hinbekomme.

  • Hallo Apicius,


    an den Apfelwald erinnere ich mich recht gerne, hatte der doch gute Atmosphäre mit der Musik aufgebaut und die Story um die Perfekten Äpfel war auch recht witzig zu verfolgen. Auf jeden Fall, zum Arrangement: Im ersten Moment scheinst du das Original-Thema recht gut übernommen zu haben. Allzu viel Unterschied merkt man im ersten Moment noch gar nicht, aber beim weiteren Anhören wird schon klar, dass du das Lied deutlich aufgewertet hast. Besonders die Kombination aus Violine und diesen Flöten (kann das gerade nicht genau ausnehmen) mag ich recht gern und passt zum Wald als Ganzes, gibt dem Thema auch die mysteriöse Ader mit. Grundsätzlich bin ich mit der Aufnahme auch bis auf die Stelle von 1:04 bis 1:20 sehr zufrieden, wo das Schlagzeug wieder etwas stärker hätte hervortreten können. Also wirklich die Trommelschläge, die du da auch gelegentlich eingebaut hast, damit sie zu den hohen Instrumenten einen Kontrast bilden. Davor haben sich Hoch und Tief immer ganz gut abgewechselt und das kaschiert.


    Ich bin schon gespannt, welcher Track als nächstes dran kommt. Wir lesen uns!

  • Danke @Rusalka für dein erneutes Feedback :)  
    Da du in diesem Bereich aktiv bist und bisher (leider) als einzige auf mein Thema geantwortet hast wollte ich dich mal fragen, ob der Musikbereich generell etwas "ruhiger" ist was Beiträge angeht. Ich finde das ein bisschen schade aber klar, das BisaBoard ist ja kein Musikforum ^^


    Jedenfalls ist wieder eine Woche vergangen und deshalb stelle ich hier mein viertes Arrangement vor.
    Dieses Mal ist es "Quicksand Pit", zu deutsch "Treibsandgrube". Ich weiß noch genau wie sehr mich dieser Dungeon damals mit permanentem Sandsturm genervt hat :D


    Quicksand Pit (Treibsandgrube):


    Feedback wie immer gerne hier unten drunter!

  • Halo Apicius,


    irgendwie hatte ich bei dem Titel erstmal an die Treibsandhöhle denken müssen, bis ich gemerkt habe, dass das ja schon die Grube ist und deswegen auch der düstere Ton anfällt. Grundsätzlich finde ich die Umsetzung aber echt toll und ich fühlte mich manchmal an die Ruinen-Level in Donkey Kong Country erinnert. Das ist auch das Gefühl, das ich beim Hören hatte: Irgendwo in der Wildnis oder dem Dschungel eine Ruine zu erforschen und dabei vieles zu entdecken. Der Eindruck kommt wohl auch vorrang von der Panflöte, die sich hervorragend für solche Abenteuermusik eignet. Für die mysteriöse Stimmung der Treibsandgrube und dem Geheimnis am Ende eignet es sich also wunderbar und die Gitarren untermalen das Geschehen zusätzlich. Mir gefällt's echt gut!


    Wegen des Feedbacks: Nicht verzagen. Manchmal dauert es etwas, aber es kann immer wieder etwas reinkommen.


    In diesem Sinn: Wir lesen uns!

  • Danke @Rusalka  :)


    Der Eindruck kommt wohl auch vorrang von der Panflöte, die sich hervorragend für solche Abenteuermusik eignet.

    Genau das dachte ich mir auch, denn im Original ist es ja keine Panflöte. Dieses Instrument gehört sogar zu meinen Lieblingsinstrumenten.



    irgendwie hatte ich bei dem Titel erstmal an die Treibsandhöhle denken müssen

    Die werde ich auch noch irgendwann hochladen. Nächste Woche kommt erst einmal zu 90% ein weiterer "Wald" dran ^^

  • Hallo Apicius,


    mir ist die letzten Tage eingefallen, dass du deine Werke auch direkt hier in deinen Posts einbinden kannst. Nimm dazu einfach den BB-Code [media][/media] und füg da den Soundcloud-Link ein; dann kann das Lied direkt hier im Forum angehört werden.


    Mit dem Nebelwald verbinde ich einige gute Erinnerungen, da er bei der ersten (und einzigen) großen Expedition im Spiel dabei war. Die mystische Aura ist hier allein schon durch den Nebel zu spüren gewesen und das hat auch der Track selbst unterstrichen. Ich finde es daher gut, wie du die Instrumente dieses Mal gewählt hast, da sie die Melodie sanft dahintragen und diese Atmosphäre bereitstellen, ja direkt untermauern. Diese Spieluhrklänge (könnte auch ein Glockenspiel sein) sind mir auch hier erst so richtig aufgefallen und damit schlage ich auch gleich den Bogen zu den Erinnerungen. Ich würde also sagen, das Lied ist sehr gelungen und es macht schon Laune auf die restlichen Waldthemen. Besonders das Schemengehölz könnte mit der Begleitung ein interessanter Fall werden; aber das wird sich noch herausstellen.


    Wir lesen uns!

  • Huhu!


    Ich hatte dir ja gesagt, dass ich vorhabe, hier mal zu kommentieren. Bisher hatte ich mir dein Thema allerdings noch gar nicht genauer angeschaut und bin angesichts deiner Teilnahme am BBMC eigentlich davon ausgegangen, dass du hier Pianostücke präsentierst! Natürlich gefallen mir deine Arrangements auch sehr gut, aber ein wenig enttäuscht war ich trotzdem, haha. Willst du nicht auch mal probieren, deine Arrangements auf dem Klavier zu spielen? Zumindest die, bei denen du ohnehin (fast) nur Klavier verwendet hast.

    Du weißt ja schon, dass ich Mystery Dungeon ebenfalls sehr gerne mag und mir die Musik sehr gut gefällt; entsprechend höre ich auch deine Arrangements gerne. Leider kann ich dir aber nicht wirklich gutes Feedback dazu geben, da du diese ja nicht selbst spielst.^^ Man merkt auf jeden Fall, dass du diese teilweise wirklich noch verbessern konntest, Nordwüste, Apfelwald und Nebelwald klingen fast originalgetreu und von der Qualität tatsächlich noch ein wenig besser. Die Treibsandwüste gefällt mir sogar noch mehr, die hat einen tollen Soundtrack. Du hättest hier nur die Hauptmelodie noch ein wenig lauter machen können, so zumindest mein persönliches Empfinden.


    Ich bin gespannt auf weitere Lieder dieser Art von dir, würde mich aber auch freuen, wenn du nach dem BBMC weiterhin Klavierstücke aufnimmst und dann hier präsentierst! :)

  • Hey, ein wenig Abwechslung hier! :P
    Danke für dein Feedback @Guineapig .


    Zitat von Guineapig

    bin angesichts deiner Teilnahme am BBMC eigentlich davon ausgegangen, dass du hier Pianostücke präsentierst!

    Das du mit dieser Erwartung in dieses Thema kamst wusste ich nicht ^^ Tatsächlich habe ich kaum Stücke nur für Klavier arrangiert und das einzig Fertige davon findest du bereits im Startpost. Also muss ich dich diesbezüglich leider enttäuschen...
    Ich habe mich generell eher auf den orchestralen Bereich festgelegt.


    Zitat von Guineapig

    Willst du nicht auch mal probieren, deine Arrangements auf dem Klavier zu spielen?

    Das könnte ich tun, allerdings scheitert das eigentlich schon an der oben genannten Tatsache. Und mein Treasure-Town-Arrangement ist für zwei Klaviere ausgelegt. Ich habe auch eine Version für ein Klavier, die gefällt mir aber längst nicht so gut.


    Zitat von Guineapig

    Nordwüste, Apfelwald und Nebelwald klingen fast originalgetreu

    Ich weiß jetzt nicht ob du das positiv oder negativ meintest, allerdings kommt das daher, dass ich mir teilweise noch mit der Instrumentenwahl schwer tue, wenn es darum geht ein bisschen von den originalen Instrumenten abzuweichen.

  • Hmm, aber du spielst doch dennoch gerne Klavier und hast auch Spaß daran, Stücke aufzunehmen wie beim BBMC, oder nicht? Du könntest hier ja beides machen. :)


    Bezüglich der Treasure-Town-Version: Hier könnte man überlegen, ob man das einfach mal in zwei Stimmen aufnimmt. Wäre sicher mal ganz interessant und ein cooles Projekt. Natürlich nur, wenn du da Lust drauf hast, das ist wohl auch ziemlich anspruchsvoll.


    Dass sie fast originalgetreu klingen war positiv gemeint. Aber ich habe ja auch dazu gesagt, dass sie sogar noch besser klingen und man durchaus den Qualitätsunterschied hört.

  • Es ist wieder Dienstag und das heißt, dass ich euch wieder ein neues Arrangement vorstelle :)  
    Heute handelt es sich um mein Arrangement des Stücks "Fogbound Lake" bzw. "Nebelsee" auf Deutsch. Ich bin weitestgehend zufrieden damit, allerdings habe ich bis jetzt keine vernünftig klingende Besetzung für das Instrument von 0:36 bis 1:06 im Hintergrund gefunden. Bis jetzt verwende ich ein Halo-Pad, was ich nicht ganz optimal finde. Vielleicht hat ja jemand hier einen guten Vorschlag für mich.


    Fogbound Lake (Nebelsee):


    Feedback oder auch Verbesserungsvorschläge gerne unten drunter!

  • Hallo Apicius,


    mir ist erst durch den Track aufgefallen, dass der im Himmel-Soundtrack anders heißt als im ursprünglichen Release, aber das soll mal kein Problem darstellen. Wieder einmal eine sehr gelungene Umsetzung von einem der besten Tracks des Spiels, allein schon wegen seiner mystischen Atmosphäre. Und wieder sind es diese Spieluhr-Noten, die einfach so passend zum Thema Zeit in dem Spiel sind und besonders auffallen.


    Mich wundert aber, dass du die Holzschläge ab 1:06 durch eine Gitarre ersetzt hast. Die sorgten für einen gewissen japanisch angehauchten Flair im Original und eben auch für die Abwechslung, während das Hauptthema des Liedes in diesem Teil aufdreht, während die Gitarre tatsächlich untergeht.
    Was das Halo-Pad angeht: Während des Hörens dachte ich mir auch, dass das nicht so richtig mit den anderen Instrumenten harmoniert. Ich kann hier auch nur mutmaßen, was eventuell gut passen würde. Spontan dachte ich an ein Klavier oder ein Streichinstrument; Violine oder Cello. Am besten wird es sein, das mal auszuprobieren.


    In diesem Sinn: Wir lesen uns!

  • mir ist erst durch den Track aufgefallen, dass der im Himmel-Soundtrack anders heißt als im ursprünglichen Release

    Du meinst vermutlich "Time Gear", oder? ^^



    Mich wundert aber, dass du die Holzschläge ab 1:06 durch eine Gitarre ersetzt hast.

    Ich weiß jetzt nicht wo du da eine Gitarre gehört hast ^^


    Das sind alle Instrumente, die ich verwendet habe.



    Jedenfalls: Weil es nicht wirklich etwas Neues ist, aber es dennoch gut hier hinein passt, füge ich meine Klavieraufnahme von "Parting" aus PMD1 im Startpost hinzu :)

  • Mir geht es ab dem oben genannten Zeitpunkt um die Schlaghölzer aus dem Original, die nur ein paar Mal kurz ertönen und wo ich während des Hörens das Gefühl hatte, dass es zu ruhig ist. Eventuell war das auch ein anderes Instrument und ich hab's einfach nicht für das erkannt, was es ist (ich hoffe aber, du weißt, was ich meine).
    Und ja, der Name des Tracks ist Time Gear.


    Und da du auch das Lied Parting eingefügt hast, nur ein paar kurze Worte dazu: Es ist wundervoll. Eine wirklich schöne Umsetzung auf dem Klavier und man denkt wehmütig an diesen Abschied zurück; da kommen verschiedene Emotionen hoch. Danke dafür!

  • Sorry, dass ich gestern nichts hochgeladen habe, aber ich hatte viel zu erledigen. Natürlich wird das heute nachgeholt ^^
    Heute präsentiere ich das Stück "Defend Globe". Ich kann mir durchaus vorstellen, dass dieses Stück manchen überhaupt nichts sagt, da es in einer Bonusepisode vorkommt und leider eher unbeachtet bleibt. Wo es doch so ein schönes Stück ist.



    Übrigens: Ich suche jemanden, der mir ein Cover für meine Arrangements gestalten könnte. Wahrscheinlich bin ich hier dafür im falschen Bereich, aber ich dachte ich frage trotzdem mal nach.