Zwillingische Abenteuer

  • Hallöchen!
    Ich werde hier meine erste Fanfiction veröffentlichen. Dies ist meine erste wirkliche Fanfiction und ich hoffe, sie gefällt ein paar Leuten.
    Natürlich würde ich mich über ein bisschen Kritik bzw. Verbesserungsvorschläge freuen. Aber bitte keine allzu kritische Kritik, weil es ja schon wie gesagt meine Erste ist.


    Jetzt noch ein paar Infos:
    Copyright: Das Copyright der Pokémon, der Orte, bestimmer Personen und anderem Zeugs, was sich nicht frei erfunden anhört, gehört natürlich Nintendo, GameFreak und allen anderen, die bei Pokémon mitgewirkt haben. Die Figuren und ein Teil der Story ist von mir und einer Freundin frei erfunden.


    Geschichte: Ganz einfach. Es geht um zwei Zwillingsschwestern, die zusammen in Kalos auf eine Reise gehen um die Arenen herauszufordern und sich natürlich gegen Team Flare wehren müssen. (Für die Story der Geschichte und von Team Flare nehme ich die aus dem Spiel mit ein paar Veränderungen.) Ich werde auch ein bisschen zwischen Anime und den Spielen X/Y mischen, weil mir beides sehr gut gefällt. Falls dies jemanden stören sollte, sollte er die Fanfiction besser nicht lesen. Zusätzlich schreibe ich es in der Er-Pers- pektive und Vergangenheitsform. Wahrscheinlich wird es auch mal eine Fortsetzung geben, aber ich werde jetzt nichts versprechen...


    Idee: Die Idee kommt von mir und einer Freundin, die uns auf unserer Sprachreise nach Frankreich gekommen ist.


    Charaktere:


    Kapitel und Update: Es kann gut möglich sein, dass die Kapitel ein wenig lang sind.Trotzdem werde zusehen, dass ich sofern, ich ein neues Kapitel habe, es online stellen werde. Leider habe ich habe sehr viele Freizeitbeschäftigungen.


    Ja, gut. Das war's jetzt mal mit den Infos. Kommen wir also zu Kapitel 1.


    Viel Spaß beim Lesen!! ;)



  • Hallo Tairenar und zunächst einmal herzlich willkommen im FF-Bereich!


    Die beiden Zwillingsschwestern machen sich also ganz klassisch auf ihre eigene Reise durch die Welt der Pokémon auf. Im Startpost wird ja schon einmal vorweg genommen, dass es die beiden mit Team Flare zu tun bekommen werden, da kann man als Leser natürlich schon gespannt sein! Etwas überrascht hat mich, dass die beiden tatsächlich das gleiche Starterpokémon bekommen haben. Es passt natürlich zu Zwillingen, aber durch die verschieden beschriebenen Kampfstile hätte es mich nicht überrascht, auch verschiedene Pokémon zu sehen. Ich denke aber mal, dass sich die Teams der beiden auf der Reise etwas unterschiedlich gestalten werden.


    Zum Schreiberischen muss ich zunächst einmal sagen: Dringend mehr Absätze machen! Das sieht nicht nur besser aus, es lässt sich so auch wesentlich flüssiger lesen! Gerade während der wörtlichen Rede erleichtert es ungemein, wenn Absätze gemacht werden!


    Dann wirkt die Geschichte stellenweise ein wenig, als hättest du es beim Schreiben sehr eilig gehabt. Gerade die erste Route, die die Zwillinge durchqueren ist ja eigentlich etwas aufregendes, so ohne eigene Pokémon, mit Vorfreude auf das, was sie beim Labor erwartet!
    Auch die eigentliche Prozedur im Labor ist quasi in drei Sätzen abgetan, es wird nicht einmal erwähnt, welches Starterpokémon sie wählen (scheinbar dürfen sie auch gar nicht wählen?) bis sie im Kampf sind.
    Lass dir ruhig ein bisschen mehr Zeit beim Schreiben und überspringe dafür nicht so viel :) Ein Kapitel jeden Tag reinzustellen kann schnell dazu führen, dass die Qualität der Geschichte nachlässt, weil man sich so beeilen muss. Also lass dir ruhig einige Tage Zeit zwischen den Kapiteln, da ist hier niemand böse rum!


    Der Kampf ist dafür schon sehr schön gestaltet, die Kampfstile der Zwillinge werden schon gut deutlich. Aurélie ist eher die Draufgängerin und Fiera geht das ganze taktischer an, hat auf jeden Fall Spaß gemacht, die Unterschiede in Action zu sehen!
    Minimale Kritik hier: Rutenschlag senkt die Verteidigung, daher sollte Glut (Spezial-Attacke) davon eigentlich nicht stärker werden ;) Ist aber wirklich nur minimal und eigentlich nicht so schlimm.


    Bin auf jeden Fall gespannt, wie die Reise der Zwillinge weitergeht,
    in diesem Sinne, bis zum nächsten Update!

  • Erstmal dankeschön an Nexy.
    Danke für deine Ratschläge, die ich nun versuchen werde zu berücksichtigen. Das mit den Absätzen ist ein guter Punkt.
    Das mit den Startern hab ich mir auch so gedacht, dass sie im Vorfeld schon gewählt haben und Sophie sie ihnen dann "mitbrachte". Es wäre meiner Meinung nach ein bisschen kompliziert alle Starter doppelt als Auswahl mitzunehmen.
    Ebenfalls danke für den Hinweis mit Rutenschlag. Das ist mir anscheinend irgendwie entfallen...

  • So nach einem schönen, aber etwas langen Volleyballspiel kommen wir nun zum zweiten Kapitel.
    Ich werds euch einfach mal in 'nen Spoiler packen.
    Also viel Spaß!



    Das war's und ich hoffe es gefällt euch. Ein Feedback ist natürlich sehr willkommen.

  • Hey tairenar, ein sehr schönes zweites Kapitel hast du da gepostet!
    Im Gegensatz zum ersten wirkte es nicht mehr so übereilt und auch den Hinweis mit den Absätzen hast du gut umgesetzt, so liest sich das ganze schon viel besser!
    Die Interaktion zwischen den Schwestern finde ich richtig goldig, klingt richtig nach Geschwistern, die sich gegenseitig aufziehen. Der Kampf mit dem Dartiri war das Highlight des Kapitels. Wie schon im ersten Part der Story finde ich auch hier, dass die Kampfbeschreibung eine große Stärke von dir ist. So ist die Taktik, die Fiera anwendet kreativ und es macht Spaß zu lesen. Auch die kleine Showeinlage ihrer Pokémon finde ich süß, vielleicht widmet sie sich ja in Zukunft auch den Wettbewerben, Ansätze sind zumindest schon zu sehen!
    Ich hoffe in Zukunft kommt Aurélie auch ein wenig zum Zug, die ersten beiden Kapitel haben Fiera ja schon ziemlich in den Fokus gestellt.
    Hier noch ein paar Sachen, die mir beim Lesen aufgefallen sind.

    ihren ersten Pokémonkampf bestritten haben

    Es müsste hier "hatten" heißten, wegen der Vorzeitigkeit.

    Aurélie sag sie überraschend an.

    Wahrscheinlich sollte das "sah sie überrascht an" heißen.

    komm raus, Fynx!" Fynx kam raus

    Solche Wiederholungen von Satzteilen lesen sich noch ein wenig unbeholfen, es hilft auch oft, nicht einfach den Namen des Pokémon zu nennen, sondern so Sachen wie "Das Feuerpokémon" oder "Der Fuchs" zu sagen, dann kommt ein wenig Abwechslung hinein!


    In diesem Sinne, bis zum nächsten Kapitel!

  • Mal wieder danke, Nexy. Es ist schön, dass du mich auf meine Fehler hinweist. Sobald wie möglich werde ich sie verbessern.
    Auch das Aurélie bis jetzt ein bisschen zu kurz gekommen, ist mir schon aufgefallen. Aber keine Sorge. Sie kriegt ebenso noch ihre Momente.
    Also nochmals: dankeschön

  • Hallo liebes japanisches Rutena,


    man merkt bereits beim Übergang von Kapitel 1 zu Kapitel 2, dass du das Tempo deutlich runtergeschaubt hast und dich auf die Erlebnisse der beiden Protagonistinnen konzentrierst. Das ist auch unglaublich wichtig für ein Abenteuer dieser Art, um zum einen Fiera und Aurélie noch besser kennenzulernen und darüber hinaus auch Abwechslung abseits des Hauptweges bieten zu können. Die ersten Fangversuche und Diskussionen um Kampfstrategien sind dabei ein guter Anfang. Ich würde dir aber raten, auch wenn die beiden schon 15 sind, dass sie nicht zu allwissend auftreten und auch mal bei einer Sache verlieren können. Die Sache ist die: Wenn die Protagonisten alles gleich beim ersten Mal schaffen und in keine Bedrängnis kommen, dann nimmt das viel Spannung aus der Geschichte raus, die du ja eigentlich mit dem Schreben aufbauen möchtest. Gelegentlich kann es auch helfen, ein Abenteuer abseits des Weges zu erleben, zu trainieren oder einfach die Seele baumeln zu lassen. Das sind aber alles Dinge, die du mit der Zeit noch gut einzubinden weißt. Die Hauptsache ist, dass du Spaß am Schreiben hast und auch ein paar neue Wege erkundest, deine Geschichte niederzuschreiben.


    Zwei kleine Sachen noch für den Startpost: Empfehlenswert ist es, die Charaktere in einen Spoiler zu packen, da nicht jeder Leser sofort alle Informationen über die wichtigsten Charaktere wissen möchte. In erster Linie soll man sie durch die Geschichte kennenlernen können.
    Wenn du einmal mehr Kapitel hast, kannst du auch darüber nachdenken, im Startpost eine Übersicht über diese Kapitel einzufügen. Das ist dann aber ganz dir überlassen.


    Wir lesen uns!

  • Hier kommt jetzt das dritte Kapitel. Viel Spaß!


    So, das war's. War jetzt vielleicht nicht das beste Kapitel, aber es ist ja erst das Dritte. Ich hoffe es hat euch trotzdem gefallen.

  • Hallo Tairenar,


    nun ist also endlich der erste Arena-Kampf da und ich finde, du überraschst gleich mal damit, dass beide Schwestern im Doppelkampf antreten dürfen. Auf der anderen Seite ist es für die beiden auch eine Zerreißprobe, weil sich die Kampfart auch grundsätzlich von Einzelkämpfen unterscheidet und dahingehend noch schwerer zu koordinieren ist. Man merkt auch dir an, dass es ein erster Versuch war, da die Schlagabtausche insgesamt recht normal abliefen, ohne dass sich der entsprechend andere Gegner eingemischt und einen Angriff neutralisiert hat. Das ist aber auch nicht der Punkt, auf den ich hinaus wollte, denn ich merke deine Bemühungen um einen spannenden Kampf und das ist in erster Linie wichtig. Den Leser bei der Stange halten und für Wendungen im Kampf sorgen, die ihn mitfiebern lassen und das hast du gut hinbekommen, nicht zuletzt durch den Cliffhanger am Ende, der sich erst mit dem nächsten Kapitel auflöst. Ich bin gespannt, ob der Solarstrahl für das Ende gesorgt hat oder ob sich Viola und ihr Vivillon noch auf ein paar Attacken vorbereiten müssen.


    Apropos Viola: Sie wirkt etwas blass, da sie lediglich ihrer Aufgabe als Arenaleiterin nachgeht. Zwar macht sie in den Spielen effektiv auch nicht mehr, allerdings kannst du ihr darüber hinaus eine ganz eigene Persönlichkeit geben, die für diese Geschichte zugeschnitten ist. Gut ausgearbeitete Nebencharaktere gehören genauso zu einer Geschichte wie die Hauptcharaktere, beanspruchen aber natürlich auch Zeit für sich. Zwangsläufig hieße das, dass du vor dem Kampf beispielsweise den Arenaleiter bei seiner täglichen Arbeit oder seinem Hobby zeigst und dort vorstellst; so als kleines Beispiel. Ob und wie, das liegt natürlich ganz bei dir.


    In diesem Sinn: Wir lesen uns!

  • Ayyy, jetzt ist mir @Rusalka tatsächlich zuvorgekommen!


    In diesem Kapitel zeigt sich wieder deine Stärke, was das Beschreiben von Kämpfe angeht, denn du lässt die vier Pokémon nicht einfach sinnlos aufeinander eindreschen, sondern orientierst dich etwas am Anime, wenn es darum geht, auch Angriffe auf das Kampffeld selbst einzubeziehen, um das Terrain zu verändern und für einen abwechslungsreichen Kampf zu sorgen.
    Auch der Cliffhanger sorgt für einen schönen Abschluss, der die Leser bei der Stange hält.


    Im Punkt Nebencharaktere muss ich mich meiner Vorkommentatorin anschließen, die ganze Story wirkt lebendiger, wenn auch die Arenaleiterin mehr Charakter bekommt, sei es durch ein etwas längeres Gespräch, eine paar nebensächliche Handlungen oder vielleicht sogar einen kurzen Abschnitt aus ihrer Perspektive am Anfang des Kapitels, bevor es eigentlich losgeht. Dir stehen als Autorin dahingehend alle Möglichkeiten offen und ich denke, dass du so noch einiges mehr aus der Story rausholen kannst!

  • Wird Zeit für Kapitel 3..!!

  • Nachdem ich etwas nachlässig war, kommt jetzt endlich ein neues Kapitel...

  • Halle tairenar,


    nun sind die beiden Schwestern also endlich in Illumina City angekommen und können ihren Besuch bei Professor Platan vornehmen. Du lässt dabei Knakrack, das ja sonst eher bedrohlich aussieht, recht verspielt auf die beiden wirken, wobei es jetzt nicht leicht sein sollte, sich so anzuschleichen, dass weder Fiera noch Aurélie etwas davon mitbekommen. Dafür ist Knakrack doch etwas zu massig. Bei grazileren und leichteren Pokémon macht das hingegen durchaus Sinn und kannst du dir für die Zukunft merken, etwa wenn sie in der Wildnis plötzlich von jemandem überrascht werden.
    Dass Platan ihnen dann von der Mega-Entwicklung erzählt, war ebenfalls gut gelöst. Sie werden dadurch quasi mit eingebunden, um das Geheimnis noch erforschbarer zu machen und wer weiß, ob sie nicht während ihrer Reise auch einen Mega-Stein erhalten. Darüber hinaus war das Gespräch mit dem Professor aber recht simpel und irgendwie auch ohne Ziel. Ich hatte zumindest erwartet, dass die Schwestern etwas von ihm wissen möchten oder dass er ihnen einen Auftrag erteilt, wie er es auch in den Spielen getan hat. So könnte noch zusätzliche Motivation aufkommen. Wenn das aber in den nächsten Kapiteln noch kommt, dann ist das völlig in Ordnung.
    Der anschließende Kampf ist dir auch überaus gut gelungen. Mal davon abgesehen, dass die Attackenfolge abwechslungsreich ist und mit einigen Manövern überraschen kannst, finde ich es besonders gut, dass der Kampf mit einer Niederlage endete. Es zeigt einem Trainer und damit auch Fiera, dass jeder einmal verlieren kann, auch wenn er noch so stark ist oder sich gerade in der Siegesposition befinden sollte und damit kannst du auf Dauer die Spannung bei den Lesern halten. Weil nicht sofort klar ist, wie der Kampf ausgehen wird. Voltilamms Entwicklung war dabei ein zusätzliches Highlight, das die Darstellung nochmal abgerundet hat. Mach auf jeden Fall weiter so.


    In diesem Sinn: Wir lesen uns!

  • Nächstes Kapitel...


  • Kapitel 7!

  • Hallo tairenar,


    ich mag die neckischen Gespräche zwischen Fiera und Aurélie und gefühlt sind sie in diesem Kapitel sogar noch mehr geworden. Dazu gab es aber auch Grund genug, überhaupt nach der langen Nacht und in Anbetracht der späteren Auseinandersetzung mit Team Flare, wodurch Abwechslung auf jeden Fall garantiert ist. Generell gefiel mir die Dynamik in diesem Kapitel ganz gut, die auch schon erste Ausblicke auf die Zukunft vorausahnen lässt. Angefangen von einem neuen Team-Mitglied (Kirlia ist ein gutes Pokémon und seine Begeisterung beim Tanzen hast du schön dargestellt) bis hin zu Team Flare, die nicht einmal ihren eigentlichen Beweggründen nachgegangen sind. Zwar offenbarst du damit schon recht früh, dass ihre Taten noch relevant werden, aber durch ihr Auftauchen war das so oder so schon abgesichert.
    Nach dem letzten Part bin ich schon gespannt, wie es mit dem zweiten Arenakampf verläuft und ob Lino auch einen Doppelkampf zulässt. Gedanken machen sie sich jedenfalls schon recht früh, obwohl es noch ein relativ weiter Weg bis nach Reliviera City ist, aber gute Vorbereitung will natürlich auch gemacht werden. Gerade in Anbetracht dessen, dass sie eher einen Nachteil haben könnten, wird der Kampf interessant.


    Wir lesen uns!

  • Wichtige Meldung!


    Ich weiß nicht, ob ich es schaffe, die nächste Zeit ein Kapitel zu posten, da ich noch etwas an meinem Cosplay arbeiten muss und zwei Prüfungen schreibe.


    Ich bitte um Verständnis.


    Lg
    tairenar271

  • Lang, lang ist's her... Fast schon traurig, aber ich bin leider manchmal etwas sehr faul... Na ja, auf jeden Fall ist hier ein neues Kapitel. Viel Spaß beim Lesen!


  • Hallo tairenar,


    ich hab mich schon auf das Kapitel mit dem Kampfschloss gefreut, weil es ja doch eine tolle Einrichtung im Spiel war, mit der sich auch viel machen lässt. Beispielsweise fand ich die Zuschauer gegen Ende des Kapitels gut eingebracht und auch die Ehrung mit dem weißen Umhang kam unerwartet, fügt sich aber gut ein. Eigentlich wär's ja ganz witzig, wenn das im späteren Verlauf der Geschichte nochmal relevant wird oder die beiden zurückkehren, aber das ist sowieso mal Zukunftsmusik.
    Der Kampf zwischen Leufeo und Eguana war recht spannend zu lesen. Die Attacken wechselten sich gut ab und es war auch nicht abzusehen, wer am Ende gewinnen wird, was es natürlich um einiges interessanter macht. Die Art, wie Flo auf Leufeos besondere Fähigkeit zu sprechen kam, war hier nicht ganz nachvollziehbar, da er Leufeos Stärke meines Wissens ja noch nicht kennt. Da ist es auch eher schwer einzuschätzen, ob das nun an einer Fähigkeit liegt oder nicht. Gut zu wissen auf jeden Fall, dass es im Kampf auf zusätzliche Stärke bauen kann und zeigt auch, dass du dir mit den Geschlechtern der Pokémon ebenfalls Gedanken gemacht hast.
    Ich fand das Kapitel übrigens auch sehr humorvoll. Aurélie zu wecken scheint ja nun schon zum Running Gag zu werden und auch einige der Dialoge haben mit guten Sprüchen geglänzt. Mach weiter so.


    Wir lesen uns!