Always and forever - The Legend of Zelda Fanclub


  • T H E--L E G E N D--O F--Z E L D A






    » Das ist eine der vielen Sagen und Legenden, die sich die Menschen überliefern.
    Es war vor langer Zeit in einem weit entfernten Königreich, von dem man sagte, die Kräfte der Götter würden in ihm ruhen. Dieses Land war gesegnet mit der Frische lebendigen Grüns und idyllischer Natur.
    Aber das Böse hatte sein Auge darauf gerichtet und raubte die Kräfte der Götter. Durch diese dunklen Mächte wurde das Königreich in die Finsternis gestürzt. Doch als es so aussah, als wäre das Ende gekommen ...
    ... tauchte plötzlich ein Jüngling, gewandet im Grün der Wiesen, aus dem Nichts auf! Der Jüngling schwang sein heiliges Schwert und bannte damit das Böse. Das Licht der Hoffnung erleuchtete das Königreich wieder.
    Das Volk nannte den Jüngling, der die Grenzen der Zeit überwunden hatte, den „Helden der Zeit“ und überlieferte seine Geschichte. Generationen vergingen und seine Abenteuer warfen sich mit der Zeit den Mantel der Legende über... « Intro-Text aus The Legend of Zelda: Wind Waker
    Mit der Legende vom Jüngling gekleidet in grün, der den Strom der Zeit durchbricht um die Dunkelheit zu bannen, hat die Zelda-Reihe nur ihren Anfang gefunden. Mit mittlerweile 19 erschienenen Titeln - Remakes und Spin Offs außen vorgelassen - hat sich die Spielserie zur einer der größten und bekanntesten Gaminguniversen weltweit entwickelt. Und noch können wir nicht genug von Hyrule, Zelda und Link bekommen!



    I N F O R M A T I O N E N



    Im Folgenden findet ihr alle wichtigen Informationen rund um die "The Legend of Zelda" Spielreihe! Bitte beachtet dabei, dass die verschiedenen Spieltitel explizit nicht genannt worden sind (siehe Startpost 4/4), weil wir uns sehr darüber freuen würden, wenn die Mitglieder die diversen Spiele aus ihrer eigenen Sicht vorstellen. Ihr findet demnach nur eine Timeline und eben allgemeine Informationen zur Gesamtreihe, nicht zu individuellen Titeln!




    Name: The Legend of Zelda (oft abgekürzt als: TLoZ)
    japanischer Originaltitel: ゼルダの伝説, Zeruda no densetsu
    Art: RolePlayGame, überwiegend Action-Adventure Game
    Erscheinungsjahr des ersten Spiels: The Legend of Zelda - 1986
    Erscheinungsjahr des letzten Spiels: Breath of the Wild - 2017
    Bislang erschienene Titel: 19
    Voraussichtlich nächstes Spiel: ?
    Protagonist: Link
    Urheber und Entwickler: Nintendo




    In den "The Legend of Zelda" Titeln geht es meistens, ganz grob gesagt, um das Königreich Hyrule, dem die Kräfte der Göttinnen Din, Farore und Nayru in Form eines goldenen Dreiecks, dem Triforce, innewohnen. Das Triforce ist aber als solches nicht auffindbar, man benötigt die drei Fragmente - Mut, Weisheit und Stärke - um das wahre Triforce in den Händen zu halten und sich der Kräfte der Götter bemächtigen zu können. Derjenige, der alle drei Triforceteile besitzt, verfügt über unermessliche Macht, und so ist es nicht wunderlich, dass das Böse seine Augen auf Hyrule gerichtet hat. Ganondorf, der Herr der Niederhölle, und der Hauptantagonist der Reihe, will die Kräfte Hyrules stehlen und die Welt in totale Finsternis stürzen. Dazu muss er sich allerdings erst der beiden anderen Triforceteile bemächtigen - er besitzt das Triforce der Stärke, während Link das des Mutes und Zelda das der Weisheit trägt. Um herrschen zu können muss Ganondorf also zuerst Zelda und Link vernichten.
    Und genau diese niederträchtigen Pläne muss der Spieler in der Rolle des jungen Links vereiteln!




    Die unzähligen Titel der Zelda-Reihe spiegeln aber nicht immer dieselben Ereignisse wieder, und finden darüber hinaus auch nicht immer zum selben Zeitpunkt statt!
    Mit der Veröffentlichung der "Hyrule Historia", einer großen bebilderten Informationssammlung, die in Japan Dezember 2011 erstmals erschienen ist, wurde den Fans der Zelda-Reihe zum ersten Mal eine offizielle Timeline offenbart. Aktuelle Titel, also Spiele, die nach 2011 erschienen sind, sind dabei noch nicht mit einbezogen.



  • R E G E L N




    • Bitte haltet euch an die Allgemeinen Forenregeln und die Regeln des Fanclub-Bereichs - der Zelda Fanclub ist ein Teil des BisaBoards und der Fanclubs, deshalb sind diese Regeln auch hier unbedingt einzuhalten!

    • Doppelposts sollten vermieden werden. Wenn ihr etwas in eurem Beitrag vergessen habt, gibt es die "Bearbeiten"-Funktion. Ausnahme: seit eurem letzten Beitrag sind 6 Wochen vergangen.

    • Einteilung ist alles, daher solltet ihr nicht in eurem ersten Beitrag bereits alle Themen "aufbrauchen". 1-2 Themen ausführlich beantwortet reichen vollkommen aus, und auch Diskussionen sind jederzeit erwünscht!

    • Einzeiler sind nicht gerne gesehen. Wenn ihr ein Thema beantwortet, schreibt bitte einige Zeilen dazu und begründet eure Meinung!

    • Wir würden uns freuen, einmal im Monat etwas von unseren Mitgliedern zu hören. Falls ihr keine Zeit für einen Post finden solltet, ist das auch kein Problem, meldet euch dann einfach bei @Feliciá oder @Yasuna.

    • Bei den Bildern in euren Posts solltet ihr stets die Quellen angeben. Wir wollen immerhin keine Probleme mit Urheberrechten bekommen!

    • Zur Anmeldung genügt eine Nachricht oder ein Pinnwandeintrag an @Yasuna.

    • Die Goldene Regel: Habt Spaß! ♥



    M I T G L I E D E R




  • T H E M E N L I S T E





    A L L G E M E I N / G A M E S



    Wie bist du zu TLoZ gekommen?
    Was war dein erster Eindruck von den Spielen?
    Welches war dein erstes TLoZ Game?
    Welche Spiele besitzt du?
    Welcher (Boss)gegner brachte dich zum verzweifeln?
    Welcher ist dein größter Schatz?
    Von welchem Titel warst du enttäuscht?
    Auf welchen hast du dich am meisten gefreut? Hat er deine Erwartungen erfüllt?
    Wie oft spielst du Zelda ungefähr?
    Gefallen dir die Zelda Soundtracks? Welchen magst du am liebsten?
    Suchtelst du die Spiele schnell durch oder bist du eher jemand, der sich Zeit lässt und gründlich arbeitet?
    Welches Spiel magst du am liebsten?
    ...und welches eher gar nicht?



    D U



    Wenn du in einen Zelda Titel eintauchen könntest, welcher wäre das?
    Zu welchem Volk (Orni, Zora, Gerudo, Kokiri und Co.) würdest du gerne gehören?
    Was würdest du als Link alles erleben wollen?
    Mit welcher Waffe würdest du gerne mal kämpfen/arbeiten?
    Mit welchen Charakteren würdest du gerne ein Abenteuer bestreiten?
    Welchen Gegner würdet ihr gerne mal bezwingen?
    Wärst du lieber Zelda oder Link?
    Wie sähe ein perfektes TLoZ-Game aus?
    In welchem Gebiet/Game würdest du am liebsten wohnen?



    C H A R A K T E R E



    Welchen Charakter mögt ihr am liebsten?
    Welchen eher weniger?
    Welchen Endboss mögt ihr am meisten?
    ...welchem am wenigsten?
    Ganondorf - ein guter Gegner?
    Zelda - tapfere Prinzessin oder nervt es, ihr gefühlt ständig den Hintern retten zu müssen?
    Navi - nerviges Flimmerfeechen oder gute Begleiterin?
    Empfindet ihr Link als Helden?
    Findet ihr, die Triforce-Splitter sind gut verteilt? Würdet ihr sie anders verteilen? Wie wären Link, Ganon und Zelda dann wohl zueinander?
    Gibt es jemanden, den ihr gerne öfter gesehen hättet, aber leider nur einen kurzen Auftritt hatte?
    Meint ihr, die Charaktere, die ein Weiser sind oder eine andere höhere Bestimmung haben, sind gut ausgelegt? Wart ihr über das Schicksal dieses Charakters überrascht? Wen hättet ihr euch eher vorstellen können?
    Könntet ihr euch ein Pärchen vorstellen? Welches?
    Meint ihr, Link und Zelda sind/wären ein gutes Paar?
    Ist Link, wie Navi in OoT (Manga) sagte, ein Frauenheld? (Salia, Zelda, Malon, Ruto)



    S O N S T I G E S



    Kennt/lest ihr den Manga?
    Welche habt ihr?
    Wie gefällt euch die verschiedenartige Grafik innerhalb der Reihe? (Toon-Link, Skyward Sword, Twilight Princess etc.)
    Welche Musik mögt ihr am meisten? (entweder pro Teil oder insgesamt)
    Welches von Linsk Instrumenten ist das schönste? (klanglich und äußerlich)
    Welches Stück, das er spielen kann, mögt ihr am meisten? Wieso?
    Habt ihr Fanartikel? (Plüschfiguren, Bücher etc.)
    Kennt ihr viele Leute, die Zelda spielen? Tauscht ihr euch untereinander aus?


  • S P I E L E V O R S T E L L U N G E N




    Nachdem die The Legend of Zelda Reihe etliche Titel umfasst, und wir in einem einzigen Startpost niemals so viele wichtige Informationen unterbringen könnten, möchten wir euch als Mitglieder ganz herzlich einladen, die Spiele selbst vorzustellen! Nach und nach füllt sich so diese Übersicht, bis wir irgendwann alle erschienenen Titel zusammengesammelt haben.
    Die einzigen Regeln, die wir dabei als Leiterinnen vorgeben möchten, sind die des Fanclubs - ansonsten könnt ihr euch ganz nach Herzenslust austoben!



    T I T E L




  • ▲ It's dangerous to go alone! ... ▲

    Danke dass ich Mitglied in diesem Fanclub sein kann ^^
    Auch wenn ich erst im Alter von, ich glaube, 18 Jahren ein Zelda-Fan geworden bin, interessiere ich mich seitdem nur umso mehr für dieses Franchise und freue mich schon lange vorher auf ein neues Spiel.


    Wie bist du zu The Legend of Zelda gekommen?

    Wie ich oben bereits erwähnt habe, habe ich erst relativ spät zu Zelda gefunden, obwohl die Chance, früh ein Fan davon zu werden, eigentlich gar nicht so schlecht war. Wir besaßen schon zu meiner Kindheit NES und SNES, doch leider kein einziges Spiel der Zelda-Reihe.
    Am Release-Tag zu TLoZ Majoras Mask hatten wir in der Schule mehrere Freistunden, also hat ein guter Schulkollege seinen 3DS von Daheim mitgebracht und ist zu Beginn der ersten Freistunde zum Elektromarkt in der Nähe gelaufen, um sich das Spiel zu holen und es dann in der Schule im Q11-Eck spielen zu können. Da ich all die Jahre vorher nichts mit Zelda zu tun hatte und das Franchise auch, ohne wirklichen Grund, überhaupt nicht ausstehen konnte, hat mich das zunächst nicht wirklich interessiert, dennoch habe ich ab und an mal neben ihm gesessen, während er gespielt hat und hab den einen oder anderen Blick auf den Bildschirm geworfen. Das ging dann ca. eine Woche so, in der er mir das ein oder andere erklärt hat und mich auch mal kurz hat spielen lassen. Das hat mich dann doch dazu gebracht, mir das Spiel zu kaufen und nach einigen Spielstunden, in denen ich mir von meinem Schulkollegen noch einige Tipps habe abholen müssen, konnte ich wirklich nicht genug davon bekommen und habe dann kurze Zeit später auch andere Spiele für den 3DS geholt.


    Suchtelst du die Spiele schnell durch oder bist du eher jemand, der sich Zeit lässt und gründlich arbeitet?

    Obwohl ich eigentlich kein wirklich geduldiger Mensch bin, bin ich doch jemand, der gerne Spiele erforscht und sie auch zu 100% spielt. Ich süchtel die Spiele also eigentlich schon ziemlich, aber dennoch hetz ich mich nicht und erkunde gerne die ganze Gegend. Gerade im aktuellen Spiel ist dieses Thema ja wieder sehr präsent, da es sehr viel zu erkunden und auch zu entdecken gibt.
    Ich genieße Spiele gerne, und das geht für mich am besten, wenn ich die Story noch nicht kenne. Also spiele ich gerade meinen ersten Durchlauf immer sehr gründlich und erforsche auch das letzte und entlegenste Eckchen der Welt. Natürlich kann ich verstehen, wenn andere die Story schnell abschließen wollen, aber ich bin der Meinung, dass der Reiz, zu erkunden, oft abnimmt, wenn es das einzige ist, was einem übrig bleibt, da man keine wirkliche Abwechslung mehr rein bringen kann. Wenn ich also bei einem Spiel nicht konsequent von Anfang an sowohl Haupt- als auch Nebenquests und Erforschungen berücksichtige, sondern nur streng der Haupt-Story folge, endet das ganze meist darin, dass ich das Spiel wieder in der Hülle in den Schrank stelle, wobei mir Zelda hierfür echt zu schade ist, oder ich starte noch einen zweiten Durchlauf, bei dem die Lust dann auch nicht mehr so groß ist, wofür mir Zelda ebenfalls zu schade ist.


    ▲ ... Take this. ▲

    Das war es dann mal fürs erste :) Ich hoffe, dass dieser Fanclub noch viel mehr Mitglieder bekommt ^^


  • Wie bist du zu The Legend of Zelda gekommen?

    Ich wurde wahrscheinlich das erste mal mit 5 oder 6 Jahren mit Zelda konfrontiert. Damals hat meine Mutter eine Freundin besucht und ich vertrieb meine Zeit bei deren Sohn. Dieser spielte Wind Waker und war gerade in der Verwunschenen Bastion. Schon damals wollte ich unbedingt spielen, durfte zu meinem Pech aber nicht. Als ich in der 5.Klasse war, besuchten meine Eltern und ich deren Freunde, welche Phantom Hourglass zu Hause hatten. Ich erkannte den Titel und durften nach Anfrage das Spiel spielen. Dieses gefiel mir so gut, das ich es mir direkt auslieh und zu Hause in Ruhe durchspielte. Ich hatte einen riesigen Spaß an der Abwechslung aus Kampf und Rätsel und wenn ich mal nicht weiter kam, saß ich auch mal einen Abend mit meinen Eltern vor dem DS. Als ich das Spiel zurück gab, fiel mir auf, dass sie außerdem Twilight Princess zu Hause hatten. Spätestens jetzt ich im Zelda_Hype und fing an in den darauffolgenden Jahren immer mehr Zelda-Spiele zu spielen.

    Welche Spiele besitzt du?

    Wie oben bereits erwähnt besaß ich eine Zeit lang Phantom Hourglass. Gleich nachdem ich dies fertig hatte, lieh ich mir Twillight Princess von der besagten Freundin aus. Zwar wurde auch dieses wieder zurück gegeben, jedoch war das verlangen vor 2 Jahren so derbe groß es nochmal zu spielen, dass ich mir den Titel letztlich selber gekauft habe. Nach TP folgte Spirit Tracks und zum Release Skyword Sword. Vor gut 3 1/2 Jahren hatte ich mir eine WiiU nur aus einem Grund gekauft: Zelda Wind Waker HD. Gut 1 1/2 Jahre später verkaufte ich die WiiU und das Spiel jedoch wieder. Eigentlich hatte ich vor keine Nintendo-Produlte mehr zu kaufen, allerdings kaufte ich mir dann doch vor gut 1 Jahr einen 3DS und mit ihm Zelda: OoT. Vor gut 2 Monaten folgte dann MM. Ich habe also, wie man sieht, noch nicht sehr viele Spiele gespielt, auch wenn ich vorhabe zumindest vorhabe 4 Swords, Minish Cap und A Link between Worlds zu spielen.


    Das wars dann auch erst mal von meiner Seite :)  

  • _


    Welche Spiele besitzt du?

    Ich muss gestehen: Leider nicht so viele wie ich gerne hätte. Dadurch, dass ich erst vor gut zwei Jahren mit dem Zelda-Franchise in Berührung gekommen bin, war es natürlich auch nur eine begrenzte Zeit, in der ich die Spiele hätte kaufen und vor allem spielen können.
    Ich habe mir wie bereits genannt relativ zeitnah zum Release Majoras Mask 3D gekauft, welches dann auch mein erstes Zelda darstellte. Dadurch, dass ich beim Zocken dieses Spieles nicht allein auf mich gestellt habe, sondern auch auf die Hilfe eines Freundes/Schulkollegen zurückgreifen konnte, hat es mir viel Spaß gemacht und meine Freude an Zelda-Spielen war geweckt. Auch wenn viele dieses Spiel als eher "Anfänger-Unfreundlich" betiteln würden, weil es eben viele Nebenquests und Rätsel gibt, so muss ich doch sagen, dass es mir gerade weil ich Anfänger war sehr großen Spaß gemacht hat und das ganze auch zum Erforschen von Unruh-Stadt und gesamt Termina angeregt hat.
    Kurze Zeit später folgte dann Ocarina of Time 3D. Ich wusste bereits, dass Majoras Mask eigentlich der Nachfolger von Oot war und ich somit das ganze in einer falschen Reihenfolge spielen würde, aber wenn man falsch angefangen hat, was soll man schon machen? Auch habe ich ziemlich viel negatives über Links Begleiterin gehört und war dementsprechend etwas skeptisch. Dennoch hat auch dieses Spiel mir viel Spaß gemacht, allerdings haben mich die Goldenen Skulltulas vor eine ziemliche Herausforderung gestellt...
    Danach habe ich mir A Link between Worlds und Triforce Heroes zeitgleich gekauft, weil ich beides zu einem günstigen Preis ergattern konnte. Bei Triforce Heroes war ich von der doch etwas komischen Story etwas überrumpelt, generell habe ich bisher das Spiel bis heute nicht komplett durchgespielt. Das größte Problem stellen hierbei die zufällig zugeteilten Mitspieler dar, weil ich meistens entweder bei Trollen in einer Gruppe lande oder bei Personen die überhaupt keine Ahnung haben und wir daher 10 Minuten an den einfachsten Rätseln hängen. Habe mir deshalb dann fürs erste nur ein passendes LP dazu angeguckt... A Link between Worlds hat mir hier viel mehr Spaß gemacht, ich glaube hier hatte ich bei den Maimais weniger Probleme als bei den Skulltulas von OoT.
    Zwischendurch habe ich mir für die Virtual Console des 3DS noch das originale The Legend of Zelda und A Link to the Past gekauft. Als ich ziemlich am Anfang meiner Zelda-Spielzeit mal das Original probieren wollte, war ich von der riesigen Welt überfordert und habe es ziemlich schnell wieder beiseite gelassen. Ich muss gestehen, ich hätte es vielleicht leichter gehabt, wenn ich dieses Spiel tatsächlich für den NES gehabt hätte, inklusive Anleitung. Dort soll meines Wissens nicht nur die Story ausführlicher beschrieben worden sein, sondern eben auch Tipps, wo man wofür hin muss. Inzwischen habe ich es geschafft, dieses Spiel durchzuspielen, aber auch nicht ohne Tipps aus dem Internet. Den Spieler zum Erforschen anspornen ist ja nichts schlechtes, überhaupt nicht, aber ein bisschen eine Richtung benötige ich zum spielen eben doch. Für mich ist diese Spielwelt also ohne Tipps zu offen. A Link to the Past hat mir genau so gut gefallen wie A Link between Worlds, eigentlich sogar besser, wenn ich ehrlich sein soll. Es hat eben eine ganz andere Atmosphäre als die meisten anderen Zelda-Spiele.
    Und zu guter letzt natürlich Breath of the Wild. Ein Open-World Zelda wie das Original, und doch meiner Meinung nach viel besser. Man wird trotz der offenen Welt gerade am Anfang noch an der Hand genommen und wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht und auch mit NPCs spricht wird man trotzdem noch etwas geleitet, doch hat trotzdem immer die Wahl wo man hingeht. Hier haben sie das Konzept einer Open World wirklich gut umgesetzt.


    Welcher (Boss)gegner brachte dich zum verzweifeln?

    Bitte lacht mich nicht aus, aber meine bisher größten Probleme hatte ich tatsächlich mit den Gegnern in Lord Jabu-Jabus Bauch. Es war das aller erste Mal, dass ich in einem Zelda-Spiel einen Bumerang in Händen hielt und war mit dessen Handhabung einfach heillos überfordert. Bei diesen Tentakeln, bei denen man unter anderem die Dungeon-Karte bekam, habe ich eine halbe Ewigkeit dran gesessen, ich glaube um alle dieser Tentakel zu besiegen habe ich sicherlich eine gesamte Schulstunde gebraucht, also ca. 45 Minuten. Der Bumerang hat einfach nicht die Schwachstellen getroffen, anschließend habe ich auch noch ewig mit meinem Schulkollegen diskutieren dürfen, warum ich mich so dämlich angestellt habe, obwohl hierbei keine Schwierigkeit sein sollte.
    Beim Zwischenboss Grozokto bin ich auch immer nur fleißig hinterher gerannt und hab nur minimal aufgeholt. Hier war mir schon recht bald bewusst, dass ich sicherlich nicht die optimale Taktik hab, das hat nämlich auch mal wieder viel zu lange gedauert. Ich war zufrieden, dass zumindest auch mein Schulkollege hier keine bessere Variante kannte, obwohl er das OoT soweit ich weiß schon mehrmals gespielt hatte xD
    Beim Endboss selbst hatte ich dann auch schon wieder etwas weniger Probleme, auch wenn es alles andere als glatt lief. Dennoch werde ich diesen Dungeon allein wegen diesen dummen Tentakeln nie vergessen o.o Ich saß einfach eine geschlagene Freistunde da und hab auf diese Dinger eingeprügelt und weiß bis heute nicht was ich falsch gemacht habe.


    »Ob nun ein Schatz oder vier... Macht das denn wirklich so einen großen Unterschied?«

    Das war es dann auch schon wieder für heute.


    _

  • Wie bin ich zu Zelda gekommen?

    Mit 5 hab ich Links Awakening auf dem Nintedo Gameboy gespielt, und hab einfach nichts begriffen haha
    Mit 14 dann Ocarina of Time entdeckt, und mich sofort verliebt.


    Welche Spiele besitze ich?

    Gespielt habe ich Links Awakening, Ocarina of Time (3D), Majoras Mask (3D), Oracle of Seasons, A Link To The Past, Twilight Princess, Skyward Sword und A Link Between Worlds.


    Das beste Zelda war mit Abstand Majoras Mask. Die Mechaniken, die Geschichte, einfach alles daran war perfekt.
    Direkt danach kommt A Link Between Worlds, welches ich übrigens speedrunne. Das hatte so geniale neue Mechaniken wie Ravios Shop, und so unglaublich kreative Dungeons wie den Palast der Dunkelheit


    Mit welchem (Boss)gegner hatte ich am meisten Probleme

    Bitte nicht lachen, aber tatsächlich gegen Bongo-Bongo in OoT. Ich habs einfach nicht geschafft seine blöden Hände zu treffen, weil er mich immer wieder in die Luft geschleudert hat.


    Der schrecklichste Boss ist und bleibt Gyorg aus MM. Dieses große Karpador... der Bosskampf war einfach schrecklich, vor allem die Phase im Wasser. Wer denkt sich sowas aus ;(



    BotW hab ich leider nicht gespielt, da ich weder eine WiiU noch eine Switch besitze, deswegen kann ich da relativ wenig zu sagen. Nur dass das Shield-Surfing extrem amüsant aussieht und man Link endlich fancy einkleiden kann.




  • Hallo ihr Lieben!
    Möchte mich an dieser Stelle erst einmal herzlichst dafür entschuldigen, dass ich bislang keine Posts verfasst habe. Ich war die letzten Wochen über ziemlich krank und konnte mich einfach nicht für den Fanclubsbereich im Allgemeinen aufraffen. Ich hoffe, dass ihr mir das an dieser Stelle verzeihen könnt. Ab jetzt will ich mich genauso schön wie ihr das bislang tut am Fanclubgeschehen beteiligen. Auf eine schöne gemeinsame Zeit! ^__^




    Zitat von Mondnacht

    Ich wurde wahrscheinlich das erste mal mit 5 oder 6 Jahren mit Zelda konfrontiert. Damals hat meine Mutter eine Freundin besucht und ich vertrieb meine Zeit bei deren Sohn. Dieser spielte Wind Waker und war gerade in der Verwunschenen Bastion. Schon damals wollte ich unbedingt spielen, durfte zu meinem Pech aber nicht.

    Haha, oh weh, das klingt fast ein bisschen danach wie es bei mir war! Meine Familie war, als ich in diesem Alter war, relativ gut gestellt, finanziell gesehen, und meine beiden Eltern, damals noch Konsolenjunkies, haben sich einen GameCube geholt, eben auch mit dem damals neuen The Legend of Zelda Titel. Ich war an dem Tag - wir waren gegen Abend bei Media Markt, weil mein Vater halt lang gearbeitet hat, und uns dann aufgesammelt hat - dann schon im Bett, als die beiden das Spiel angespielt haben. Ich, neugierig damals wie heute, bin dann natürlich ins Wohnzimmer und wollte mitspielen, oder zumindest zusehen. Durfte ich aber nicht, uff. Zuschauen durfte ich dann aber tatsächlich ein paar Tage später, als meine Mom das Game wirklich regelmäßig gezockt hat. Sie hat den Link sogar nach meinen Geschwistern und mir benannt, haha ("Califlo", was eine Zusammenschachtelung von Carina, Lisa und Florian war). Jedenfalls - I feel you. Durfte damals auch nicht, obwohl ich wirklich echt dolle wollte ;__;

    Zitat von Ciara

    Bitte lacht mich nicht aus, aber meine bisher größten Probleme hatte ich tatsächlich mit den Gegnern in Lord Jabu-Jabus Bauch. Es war das aller erste Mal, dass ich in einem Zelda-Spiel einen Bumerang in Händen hielt und war mit dessen Handhabung einfach heillos überfordert.

    Kann ich wirklich gut nachvollziehen, haha. Ich hab tbh auch immer ein bisschen Probleme beim Bumerang, sei es jetzt in Windwaker oder bei Ocarina of Time. Gerade weil in Windwaker beispielsweise das Targeting echt komisch ist und man sich bei dem Endboss, der direkt in dem Dungeon ist, in dem man den Bumerang bekommt (Verbotener Hain), erst einmal orientieren muss. Du kannst nämlich nicht einfach nur die Tentakeln des Viechs hitten, nein. Wenn du das Zielen falsch ansetzt trifft der nur zwei oder drei und der Kampf zieht sich. Von daher - kenne ich wirklich gut, hab da selbst manchmal meine Schwierigkeiten, wenn ich nach einer Weile wieder in ein Zelda Game reinkomme x)

    Zitat von relinked

    Bitte nicht lachen, aber tatsächlich gegen Bongo-Bongo in OoT. Ich habs einfach nicht geschafft seine blöden Hände zu treffen, weil er mich immer wieder in die Luft geschleudert hat.
    Der schrecklichste Boss ist und bleibt Gyorg aus MM. Dieses große Karpador... der Bosskampf war einfach schrecklich, vor allem die Phase im Wasser. Wer denkt sich sowas aus ;(

    Gyorg wird sogar im deutschen Zeldawiki (zeldapendium) als einer der schwierigsten Endbosse des ganzen Franchises bezeichnet (nach Einschätzung der Community). Ich hatte tatsächlich nicht wirklich Probleme, oder kann mich einfach nicht mehr daran erinnern. Mein letztes Mal Majora's Mask ist nicht allzu lange her, von daher wäre eigentlich was hängen geblieben, wenn er mir persönlich schwer gefallen ist. Bongo-Bongo war auch nicht ganz so einfach. Auf der Konsole habe ich einige Anläufe gebraucht, bis ich mit ihm fertig geworden bin. Am Handheld war das ganze dann ein bisschen einfacher, weil ich eben damit vertraut war. Wie oft hast du denn inzwischen die beiden gekämpft? ^-^


    [background=#A38B2B]
    So, ich hoffe ich habe damit ein bisschen Diskussionsluft in den Fanclub gebracht. Ich freue mich schon auf euch! ^-^


    Feli over and out

  • @Feliciá Hm, Bongo-Bongo vermutlich so um die 10x, aber hauptsächlich auf der Konsole. OoT 3D hab ich erst einmal durchgespielt hihi.
    Gyorg auch ein paar Mal, den aber hauptsächlich auf dem Handheld :blush:
    Ich fand ihn tatsächlich nicht mal so schwer, sondern eher nervig. Hab beim ersten mal gar nicht verstanden das man die Bomben benutzen muss, sondern hab ihn mit der Bumerang-Fähigkeit der Zoras immer und immer wieder angegriffen :D


    Meine Frage: Was haltet Ihr von der Zelda-Timeline? Eher unlogisch und verworren, oder doch total sinnig?



  • You've met with a terrible fate...



    https://abload.de/img/skullkidu2qg6.jpg
    Quelle


    Mit einer gehörigen Verspätung melde nun auch ich mich als zweite Leiterin in einem Beitrag zu Wort. Es tut mir unglaublich leid, aber ich war in letzter Zeit unfassbar gestresst und da musste ich das BisaBoard im Allgemeinen leider mal wieder hinten anstellen. Umso mehr freue ich mich, dass bald meine Abschlussprüfungen komplett durch sind und ich wieder etwas Zeit für meine Fanclubs finde. Der Zelda-FC stand dabei selbstverständlich an allererster Stelle ^w^ Aber egal, ich werde erst einmal ein paar der Fragen beantworten und evtl. beim nächsten Post mit den Diskussionen beginnen. :3



    Wie seid ihr zu Zelda gekommen?

    Puh, wie war das noch gleich. Das ist schon so lange her, aber irgendwie erinnere ich mich trotzdem noch sehr gut. Ich war noch ziemlich jung und ich erinnere mich, dass meine älteste Schwester (13 Jahre älter) damals schon mit ihrem heutigen Mann zusammen war und er ein absoluter Techniknerd war. Er hatte immer die neuesten Konsolen und manchmal hatten wir dann das Glück, seine alten Konsolen inklusive Spielen umsonst zu erhalten, wenn er sich wieder ein neues Spielzeug zulegte. Zuerst war das die PS1 (mit Rayman ♥) und dann die Nintendo 64. Ich wohne in einem kleinen Dorf am Rande der Schweiz und es ist ein wenig, als lebte man hinterm Mond, daher hatte ich von den allermeisten Spielen noch nie gehört. Wir hatten bis dahin nur zwei alte GameBoys mit Pokémon Rot und Mario. Von Zelda hatte ich bis dahin noch nie gehört. Daher habe ich die seltsame Kassette mit dem goldenen Schriftzug "The Legend of Zelda - Ocarina of Time" auch erstmal gekonnt ignoriert. In dem "Z" steckte zudem ein Schwert, was ich absolut nicht unterstützte. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass das ein übelst krasses, voll brutales mittelalterliches Kriegsspiel sein würde, und das sagte mir überhaupt nicht zu. Ich verbrachte meine Zeit lieber damit, Super Mario 64 auf allen 4 Slots zu 100% durchzuspielen und bei Mario Kart 64 alles freizuschalten.
    Ein paar Monate später war der Freund meiner Schwester dann bei uns zu Besuch und fragte mich, was ich denn von dem Zelda-Spiel hielte. Ich antwortete, dass es mich nicht interessieren würde, und er überzeugte dann meine Schwester davon, es mit mir die Tage auszuprobieren, da ich es allein sowieso nicht tun würde. (Ich war ziemlich dickköpfig und ich hatte ABSOLUT keinen Bock, dieses Spiel anzuschalten, lol.) Tatsächlich hat sich dann auch meine jüngste Schwester (nur 6 Jahre älter, haha) dazu bereit erklärt, mich zum Spielen zu zwingen, und total angepisst saß ich mit meinen beiden Schwestern vor dem Kasten und sah ihnen beim Spielen zu (wie das bei uns meistens lief). Sobald das Spiel aber dann einmal gestartet hatte, war ich komplett davon hingerissen und Mario sowie Mario Kart waren absolut kein Thema mehr. An jenem schicksalhaften Tag wurde ich zu einem absoluten Zelda-Fan und bin es bis heute noch geblieben.



    Welches Spiel magst du am liebsten?

    Wie sich aus meiner vorherigen Frage wohl schon vermuten lässt, ist mein liebster Zelda-Teil Ocarina of Time. Nachdem ich OoT gespielt hatte, wusste ich gar nicht, dass es sich bei Zelda um eine Spielereihe handelte. Hierzulande war es, so kommt es mir heutzutage vor, komplett unbekannt. Umso mehr habe ich mich dann selbstverständlich gefreut, als ich JAHRE später (das war glaub ich erst zu der Zeit, als ich mich im BisaBoard angemeldet habe, lol) erfahren habe, dass es noch übelst viele weitere Teile gibt. Aber anyway, OoT mag vielleicht nicht der originellste aller Titel sein, aber dieses Spiel ist für mich Nostalgie pur. Wann immer ich es spiele, jetzt auch als 3D-Remake, fühle ich mich wieder in die Zeit zurückversetzt, als ich mit meinen drei Schwestern Hyrule bereist und Zelda gerettet habe (auch wenn ich die einzige von uns war, die das Spiel 12 mal durchgepielt hat, haha. ._.)
    Abgesehen davon bin ich ein riesen TP- und MM- Fan wegen ihrer düsteren und geheimnisvollen Atmosphäre, wobei TP für mich die Nase noch ein wenig weiter vorne hat. Der Grund dafür ist, dass ich bei MM etwas verloren war. Ich wusste nie, wohin ich jetzt gehen sollte, und der Zeitdruck hat mich teils fast wahnsinnig gemacht, haha. Ich mag es dann doch lieber, die hylianische Steppe auf Epona ganz entspannt erkunden zu können und nebenbei noch ein paar Feinde abzuschlachten, haha. Deswegen finde ich es auch so unglaublich schade, dass ich BotW noch nicht spielen konnte, weil ich pleite bin und mir weder die Switch noch die Version des Games für die Wii U leisten konnte. Aber dafür habe ich in ein paar Monaten (wenn nicht sogar Jahren) noch stundenlangen Spielspaß vor mir ^w^
    Aber ganz ehrlich, es gibt bisher keinen Zelda-Teil, den ich beim Spielen nicht gefeiert hätte. Selbstverständlich habe ich noch lange nicht alle durch, aber dennoch kann ich mit Sicherheit sagen, dass Zelda wohl für immer meine liebste Spielereihe sein wird. ♥



    ...haven't you?



    Naja, das war's dann aber auch schon wieder für diesen Post. Nochmal ein dickes Sorry dafür, dass ich mich erst so spät gemeldet habe, ich gelobe Besserung! Aber jetzt wünsche ich euch allen erstmal ein wundervolles Wochenende c:




  • Hallo ihr Lieben!
    Ich hoffe ihr übersteht den Sommer bislang ganz gut. Eigentlich wollte ich die Tage mal Twilight Princess anspielen, aber die Konsole steht oben (samt Fernseher) im Zimmer meiner Schwester, und bei der hat es tagsüber kuschelige 35° Celsius.
    Ansonsten - kleiner Reminder dass der Fanclub noch existiert und wir uns über fleißige Gespräche sehr freuen würden! @Ciara, @Mondnacht, @relinked


    Zitat von relinked

    Meine Frage: Was haltet Ihr von der Zelda-Timeline? Eher unlogisch und verworren, oder doch total sinnig?

    Gute Frage! Tatsächlich habe ich mich früher nie wirklich mit der Timeline auseinandergesetzt, bzw habe für mich einfach immer gedacht, dass jedes neue Spiel nach dem vorherigen Titel spielt. In dem Sinne finde ich die Timeline zwar ein wenig umständlicher und vermutlich auch nicht ganz so leicht herleitbar, aber definitiv interessant! Hyrule Historia habe ich mir bislang noch nicht gegönnt, aber sobald ich mir dieses Meisterwerk zugelegt habe, werde ich die Timeline mal ein bisschen studieren und danach ein Statement dazu abgeben! ^-^


    Zitat von Yasuna

    Wie sich aus meiner vorherigen Frage wohl schon vermuten lässt, ist mein liebster Zelda-Teil Ocarina of Time. Nachdem ich OoT gespielt hatte, wusste ich gar nicht, dass es sich bei Zelda um eine Spielereihe handelte.

    Hahaha, daaaw! (du bist so cute wenn du dumm bist)
    Ich bin als Kind aber auch davon ausgegangen, dass die Spiele zumindest nicht direkt miteinander zusammenhängen. Dass es quasi schon eine Reihe mit Link, Zelda und Ganon ist, aber die Spiele nichts miteinander zu tun haben, sondern immer nur ein anderes Setup haben und es basically immer nur darum geht, dass Link die Welt rettet, indem er Zelda vor Ganondorf rettet.


    Zitat von Yasuna

    Der Grund dafür ist, dass ich bei MM etwas verloren war. Ich wusste nie, wohin ich jetzt gehen sollte, und der Zeitdruck hat mich teils fast wahnsinnig gemacht, haha.

    War bei mir ganz genauso! Ich hab das Spiel spielen wollen, direkt nachdem meine Geschwister und ich Ocarina Of Time zusammen durchgespielt haben, aber Majora's Mask war einfach so ganz anders als Ocarina of Time und ich kam mit dem System irgendwie gar nicht klar. Natürlich, als ich das Spiel begriffen hatte und mit dem System vertraut war, war das Spiel einfach unglaublich fesselnd und interessant. Aber zuvor war ich einfach furchtbar frustriert, ich habe ständig verloren. Ich war damals noch nicht in der Lage mir die Zeit zu nehmen und die Tipps der NPC's zu lesen. Hätte ich machen sollen, haha.


    Zitat von Yasuna

    Aber ganz ehrlich, es gibt bisher keinen Zelda-Teil, den ich beim Spielen nicht gefeiert hätte. Selbstverständlich habe ich noch lange nicht alle durch, aber dennoch kann ich mit Sicherheit sagen, dass Zelda wohl für immer meine liebste Spielereihe sein wird.

    Hab Breath of the Wild obvs auch noch nicht gespielt (lass das mal machen wenn du im Herbst hier bist uff), weil ich die Konsole bislang nicht besitze und erst im September wirklich Geld verdienen werde, habe auch Skyward Sword leider noch nicht gespielt, weil ich bislang nie eine Wii besessen habe. Uff, wenn ich Geld hätte, würde ich mir so viel Zelda gönnen ;_;



    Für's erste war's das auch, hatte leider einen Todesfall im engsten Familienkreis und war daher nicht so in Stimmung um zu posten. Aber das ändert sich ab jetzt! ^__^


    Felii over and out ▲

  • Na ihrs D: Huch, der Fanclub ist ja ganz schön in der Versenkung verschwunden. Shame on me. War leider in letzter Zeit (eine ziemlich lange letzte Zeit) allgemein nicht allzu aktiv im Forum und damit auch im FC-Bereich. Aber anyway, ich hoffe, dass sich die Aktivität im Allgemeinen vielleicht in näherer Zukunft wieder ein wenig hochschraubt und werde auch versuchen, mich aktiv daran zu beteiligen. Ich hoffe auch, ihr habt alle gut ins Jahr gestartet! ^-^ Aber anyway, dann lasst uns mal loslegen!



    D I S K U S S I O N



    Was haltet Ihr von der Zelda-Timeline? Eher unlogisch und verworren, oder doch total sinnig?

    Ich habe mich eine ganze Zeit lang mit der Timeline beschäftigt und ich muss sagen, dass mir die offizielle Timeline irgendwie nicht ganz zusagen will. Ich hatte davor schon einige andere Timelines gesehen, die in meinen Augen dann doch irgendwie mehr Sinn gemacht hatten. Ich erinnere mich an ein Video von dem YouTuber "lookslikelink", das einige Jahre vor Hyrule Hystoria veröffentlich worden war, und irgendwie fand ich seine Theorie etwas besser. Das Video könnt ihr euch hier anschauen, ist aber schon ziemlich alt und das sieht man der Qualität auch leider etwas an. Außerdem ist es über eine halbe Stunde lang und es gibt auch noch ein Update-Video dazu, also joah. Müsst ihr selber wissen, ob ihr euch das antun wollt. :'D


    Was mich an der offiziellen Timeline irgendwie stört, ist die Möglichkeit, dass der Held in OoT scheitert. Das macht in meinen Augen halt irgendwie überhaupt keinen Sinn, da in all den anderen Teilen einfach davon ausgegangen wird, dass er es schafft, und weil die Möglichkeit des Scheiterns im Spiel an sich auch absolut nicht zur Debatte steht. Wenn man das Spiel durchspielt, dann MUSS man Ganon besiegen. Da gibt es keinen Weg drum herum. Von daher find' ich das schon irgendwie.. eh. Die Idee von drei parallelen Zeitströmen finde ich nicht schlecht, aber wie es dazu kommt, macht für mich halt einfach nicht allzu viel Sinn.


    Wo wir schon bei der Timeline sind: Habt ihr eine Ahnung, wo Breath of the Wild einzuordnen ist? Ich habe das Spiel selbst noch nicht gespielt, habe aber auch dazu ein paar interessante Theorien gesehen. Meine liebste davon ist übrigens die hier von MatPat, ist aber auf Englisch, just saying. Nach dieser Theorie gehört BotW in die "Failed Hero" Timeline und stellt also einen direkten Nachfolger zu "Zelda 2: The Adventures of Link" dar. Ich habe aber auch schon gehört, dass BotW anscheinend alle drei Zeitstränge wieder vereinen soll, was ich auch ganz interessant fände. Was sagt ihr dazu?


    Hab Breath of the Wild obvs auch noch nicht gespielt (lass das mal machen wenn du im Herbst hier bist uff), weil ich die Konsole bislang nicht besitze und erst im September wirklich Geld verdienen werde, habe auch Skyward Sword leider noch nicht gespielt, weil ich bislang nie eine Wii besessen habe. Uff, wenn ich Geld hätte, würde ich mir so viel Zelda gönnen ;_;

    Omg, du musst unbedingt herkommen, Skyward Sword hab' ich und allein macht das irgendwie nicht so wirklich Bock. Habe auch Twilight Princess für die Wii U, das ich unbedingt mal wieder durchspielen muss. Mit Skyward Sword bin ich noch nicht einmal wirklich durch. ;_;



    L E S T _ I H R _ D E N _ M A N G A ?



    Habe mir zu guter Letzt noch eine Frage ausgesucht, auf die ich gerade Lust hatte, haha. Ich bin schon seit Jahren ein großer Fan der Manga und besitze Phantom Hourglass, A Link to the Past, Ocarina of Time 1&2, Oracle of Ages, Oracle of Seasons, The Minish Cap und Majora's Mask. Four Swords und Twilight Princess würde ich mir unglaublich gern auch bald holen, aber man ist halt immer knapp bei Kasse, nicht wahr, haha. Ich bin wirklich begeistert von der Umsetzung der Stories als Manga und ich liebe auch Akira Himekawas Zeichenstil. Der passt richtig gut zum Stil der Zelda-Games und es ist wirklich schön anzusehen, wie sie ihren Stil auch immer für die jeweiligen Spiele anpasst. Vom Stil her gefallen mir übrigens Minish Cap und die beiden Oracle-Teile am besten, ersterer vielleicht sogar noch etwas mehr, weil die Minish einfach so UNGLAUBLICH NIEDLICH SIND AAAH. Die Stories sind in den Manga auch irgendwie neu aufgefasst, was mir besonders bei OoT aufgefallen ist, wo alles etwas kürzer gehalten wurde als in den Spielen. Aber musste ja auch alles in zwei Manga passen. Finde das Ganze auf jeden Fall super umgesetzt und es war das Geld auf jeden Fall wert, kann ich nur jedem Zelda-Fan (und auch allgemein jedem Manga-Fan, man muss die Spiele nicht gespielt haben, um die Story zu verstehen) empfehlen. Und jetzt hab ich wieder Lust, sie zu lesen, haha. ♥


    So, das war's aber auch schon wieder. Ich würde mich freuen, auch von euch mal wieder was zu hören. Um Carii noch einmal zu zitieren:

    Ansonsten - kleiner Reminder dass der Fanclub noch existiert und wir uns über fleißige Gespräche sehr freuen würden! @Ciara, @Mondnacht, relinked


    Man hört und stört sich! ^-^
    ~Yasuna