Olympia-Treffpunkt

  • @Mazar
    Ich würde wirklich gerne, wie anscheinend einige andere, mit dir mitfühlen können. Aber wenn ich sehe, wie du die letzten 2,3 Tage vor der DL diverse Teams regelrecht terrorisiert hast, kann ich das einfach nicht. Spieler, von denen klar war, dass sie am letzten WE (nach teils zwei Monaten Aktivität) keine Zeit haben, hast du mehrfach privat angeschrieben anstatt den offiziellen und gebräuchlichen Weg über die Manager zu gehen, um diese Spieler so irgendwie in Freewin-Confessions zu reden, teils über das Öffentlich-machen von Konversationen über Snapchat. Wie du vor allem Sonntag Abend in fast irrwitziger Art und Weise versucht hast, in quasi jeder Kategorie Freewins zu ergattern, um so irgendwie doch noch in das (von deinem angesprochenen guten Freund in Aussicht gestellte) Finale zu kommen, lässt das ganze jetzt so wirken, als wärst du beleidigt, dass es selbst über die Tryhard-Schiene nicht geklappt hat. Die Taktik-Votes am Sonntag-Abend von euch beiden waren dann einfach nur noch die Krone von dem Ganzen.
    Klar ist die Entscheidung hart. Aber ich denke gerade dir sollte bewusst sein, dass jedes Verhalten (inklusive Shittalking) Konsequenzen hat. Und das gilt fernab der Frage, ob du ihn nun gehostet hast oder nicht.
    Du hast an dem Wochenende die Abende diverser Menschen versaut und dadurch kann man dir diese Opfer-Rolle zzt. einfach nicht abnehmen, sorry. Und um mal an die persönliche (durchaus beachtenswerte) Art deines Beitrags anzuknüpfen: Ich hab dich in Frankfurt als überaus netten jungen Mann kennengelernt und fand es immer erfrischend, mit dir zu shittalken aber die ganze Scheiße gerade lässt mich dir in Zukunft einfach aus dem Weg gehen wollen.




    @Mute
    Mir ist durchaus bewusst, dass vor allem der FW-Bereich seit Jahren, ja fast einem Jahrzehnt für Kompetitivität und ein unglaublich hohes Niveau steht. Nur muss man immer aufpassen, dass man mit zu viel Siegeswillen und Kompetitivtäts-Gedanken nicht irgendwann doch zu verbissen agiert, wie es bei deinem Team aber gerade einfach der Fall ist.
    Yentl, ich weiß beileibe nicht, wo gerade der persönliche Schaden für dich ist, dass du dermaßen nachhaltig gegen das Werk von @Yasuna vorgehst. Selbst durch eine Disqualifikation unseres Werks ändert sich an eurer Position nichts.
    Wir haben vor der Erstellung der Abgabe zur Sicherheit noch einmal nachgefragt, ob das so erlaubt ist. Unser Betreuer fragte bei seinem Kollegium nach und wir bekamen eine positive Antwort. Yasuna setze sich in der Folge für 12 Stunden an das Bild und bekam zunächst auch viel Lob. Als Gewitter dann nach einer Weile an sie rantrat (nachdem jemand das Werk meldete [afaik du(?)]), waren wir (und vor allem Yasuna) verständlicherweise sehr aufgebracht und enttäuscht. Um keinen größeren Streit zu entfachen, willigten wir allerdings in die Konsequenzen ein, auch wenn wir definitiv kein Gerechtigkeitsempfinden dabei hatten. Wir haben die Konsequenzen in Punktform gespürt. Ist kacke, vor allem weil obv auch ne gewisse Enttäuschung bei uns eintrat, als wir das knappe Ergebnis erhalten haben.
    Und alleine deswegen find ich die Aktion gerade unglaublich unnötig und hinterfotzig.


    Ansonsten spricht uns @Phil de Mon logischerweise aus der Seele, danke dafür.

  • Verstehe mich nicht falsch @Freshi es geht mir nicht um Verbissenheit oder Wut.
    Ich verstehe nur nicht wieso in einem Fall von einem klaren Regelbruch ein Auge zugedrückt wird und bei uns wird das nicht obwohl es bei uns nur Indizien gibt.
    Hand auf Herz, ich kann mit dem Künstler mitfühlen, dass es sich für ihn Scheisse anfühlt, aber bedenkt auch dass es kacke ist, wenn andere Teams nicht die selben Voraussetzungen haben wie ihr.
    Es ist mies wenn die Leitung bei jedem etwas anderes sagt und dann kann man auch sagen dass es keine Absicht vom Künstler war. Dann ist das trotzdem ein Fehler von der Leitung wozu diese öffentlich Stellung beziehen sollte um solche Posts wie hier zu verhindern. Ist bei Fanclub auch nicht passiert und jetzt wo du das erläuterst, merkt man dass euch quasi dasselbe wie bei uns in Fanclub passiert ist, nur bei uns stand die Regel nicht öffentlich. Tut mir leid an dieser Stelle.
    Und ich kann verstehen dass abzeichnen trotzdem viel Arbeit ist und lange dauert. Trotzdem ist es deutlich leichter als aus dem Kopf was zu machen, es sei denn man hat ein extrem gutes Gedächtnis, was ich bisher selten gesehen habe. Es ist halt ein Vorteil und jedes Team sollte mit den gleichen Vorraussetzungen starten. Dass ist diese BBO nicht passiert.


    Für mich war das ganze nur krass weil ich zuerst als es hieß wir werden disqualifiziert auf Seiten der Leitung stand, weil ich dachte, wenn sowas passiert, dann gibt es klare Beweise.
    Ich habe mich dann mit meinem Team auseinander gesetzt und mir das ganze Mal angeschaut und war erstaunt, dass es diese klare Beweise nicht gibt. Vorallem am meisten ergibt es keinen Sinn, da das callen sowieso erlaubt würde und viele schon alleine das als Ghosting bezeichnen. Gerade dann macht es keinen Sinn mit Ghosting gegen die Regeln zu Verstoßen. Alleine von dem logischen her bin ich mir sicher dass meine Teammitglieder nicht gegen die Regeln Verstoßen haben. Und die Beweise sind halt nicht handfest sondern nur Indizien.
    Die Sache mit dem tryharden und den freewins habe ich am Ende sowieso nicht mitbekommen weil ich mit anderem beschäftigt war. Ich muss auch zugeben dass ich nach Runde 4 einfach nur AFK war und erst jetzt am Ende wieder richtig aktiv wurde.
    Mich hat diese BBO einfach nur enttäuscht. Ich wollte niemanden persönlich angreifen und es tut mir leid für die Fanart Sache vorallem für @Yasuna Mir war nicht bewusst dass es sich hierbei um einen Fehler der Leitung handelt und so wurde es von einem Mitglied der Leitung mir nicht geschildert.
    Durch die Aussagen von dieser Person ging ich davon aus dass der Regelbruch absichtlich gewesen ist.
    Zu guter Letzt, ich finde es es nicht gut als "hinterfotzig" bezeichnet zu werden, denn das bin ich wirklich nicht.

  • Kp, dachte die Hintergründe von dem Fall wären dir bekannt und dann wäre es gegenüber Yasuna hinterfotzig gewesen.
    Wenn dem nicht so ist, nehm ich das selbstverständlich zurück und entschuldige mich bei dir, Yentl.


    Und wie gesagt, würde mit euch mitfühlen können, wenn in den letzten Tagen vor der DL nicht so unglaublich viel BS von eurem Team(-leiter) kam. Dass das Team da eher weniger für kann ist klar, wird aber durch solche Aktionen halt einfach mit reingezogen.


    Übrigens sind wir gerade beim

    Fanclub

    Thema


    Um mal wieder den eigentlichen Sinn dieses Topics zu unterstützten.

  • Keine Ahnung was genau eig vorgefallen ist, da man sogar komiteeintern nur Bruchstücke auf Nachfrage erfährt.


    Aber wenn es stimmt, dass der Großteil der BBO-Orga ihre Meinung bezüglich der Stichhaltigkeit dieses Falles revidiert hat, dann verstehe ich nicht wieso eben jene Konsequenzen eisern durchgezogen werden.


    Entweder 100% schuldig oder eben nicht nachweisbar (nicht unschuldig) und somit keine Sanktionierung.
    Anders geht es auch in einem Pokemon-Forum nicht.

  • Tja was erwartet man von jemandem wie Mazar? Das war in jeder NPL so das ist immer so. Es geht nur ums gewinnen gewinnen gewinnen. Ich hab bei der NPL (2015 glaub ich war es) auch viele unschöne Dinge mitbekommen über diesen User. Es ist mir immer noch unbegreiflich wie so jemand BB Mitarbeiter werden kann und konnte. Aber ich denke hier herrscht wie fast überall wohl einfach ne krasse Vetternwirtschaft. Wenn man sich allein dieses Beispiel ansieht.


    Zum Thema das Mute angesprochen hatte: Es ist und bleibt trotzdem abzeichnen Herr Gott. Das Schiff z. B. ist 1:1 abgezeichnet. Man kann es nicht erst verbieten, und dann doch erlauben. Geht nicht nur um den Kopf bzw. das Portrait.

  • @Freshi Dass er die User paar Tage vor DL damit "terrorisiert" hat, ist doof, ja. Was hat das aber mit dem Fall zu tun? User wurden kontaktiert, sie hatten Zeit. DL war immer noch nicht, von daher völlig in Ordnung, dass die Kämpfe stattgefunden haben.


    Kann aus meiner Sicht sagen, dass sich Mazar krass für unser Team eingesetzt hat und dafür danke ich ihm. Viele haben eig. schon mit der BBO abgeschlossen, weil der Aufwand und Stress, den wir immer hatten, immer unnötig war, nachdem wir die Ergebnisse gesehen haben. Klar, wir können nichts dafür, aber Mazar hat uns stets motiviert weiterzumachen. Und siehe da - wir haben das Potential ins Finale zu kommen. Nur dumm, dass eben dieses Problem zustande kam. Er hat dennoch nicht aufgegeben und für das Team dafür gekämpft, dass wir diese Chance auch bekommen.
    Wie gesagt, dass es kurz vor DL war, ist mühsam. Ich kann das total verstehen, dass es den meisten richtig auf die Nerven ging. Und objektiv betrachtet, würde es mich auch aufregen. Wenn ich aber daran denke, wie viel Zeit er darin investiert hat, dann kann ich nicht anders sagen, als Dankeschön im Namen des Teams. Auch natürlich ein Dankeschön an euch, dass ihr als Gegner die Zeit genommen habt, um die Kämpfe zu machen.


    Schlussendlich ist es nun deine persönliche Sache, ob du ihm in Zukunft ausm Weg gehen willst. Finde das aber immer so 'ne Sache, dass man jetzt wegen einer Aktion im Bisaboard direkt die Person verurteilt. Schliesslich ist es immer noch ein Wettbewerb und jedes Team gibt sein bestes.

  • Du hast an dem Wochenende die Abende diverser Menschen versaut und dadurch kann man dir diese Opfer-Rolle zzt. einfach nicht abnehmen, sorry. Und um mal an die persönliche (durchaus beachtenswerte) Art deines Beitrags anzuknüpfen: Ich hab dich in Frankfurt als überaus netten jungen Mann kennengelernt und fand es immer erfrischend, mit dir zu shittalken aber die ganze Scheiße gerade lässt mich dir in Zukunft einfach aus dem Weg gehen wollen.

    Ich wusste nicht, dass Sympathien neuerdings darüber entscheiden, dass man Menschen willkürlich disqualifiziert ohne vorher mit ihnen zu reden für Sachen, die sie nicht getan haben und für die es keinen Beweis gibt. Stimmt, der Beweis (selbst in der offiziellen Mitteilung steht 'gehen wir davon aus') ist, dass ich in der Komiteekonvi (!) in der zig andere Manager drin sind gescherzt habe, was ich seit 3 Monaten schon mache, weil man User über etwas entscheiden lässt, was sie einfach nicht entscheiden sollten. Dazu gibt es sogar einen Präzedenzfall aus der NPL 2016 gibt, in dem Hassi zwei User nicht gebannt hat, weil es eben keine ausreichende Beweisgrundlage gibt.


    Ich habe mich stets innerhalb der Regeln aufgehalten, weil die Regeln eben extrem locker waren. Ich brauch nicht auf dem Account eines anderen spielen, wenn callen erlaubt ist und ich meine Gedankengänge mit dem Spieler einfach teilen kann. Und sorry, aber jeder der Ahnung von Strategie oder Sanktionen in diesem Bereich hat, sieht das genauso und ist einfach komplett abgefuckt davon, dass diese eine Person ihren Alleingang aus persönlichen Motiven durchzieht.

  • @Mute weil du das mit Azula erwähnt hast: Hast du das ernsthaft ohne Referenzen gemalt?

    Ja ich hatte tatsächlich keine Referenz, außer bei dem Feuer, da habe ich mir ein paar Bilder angeguckt aber google mal blaues Feuer, das sieht alles fake af aus. Also hat es nicht wirklich geholfen und hab dann rumprobiert.
    Und ich habe mir für die Rüstung dieses Bild angeschaut weil ich nicht mehr wusste wie die aussah.
    (Book 3)
    Ansonsten Gesicht, Shading, Struktur, Falten usw alles ausm Kopf deswegen hat das auch so lange gedauert. (Hatte am Anfang sogar ein ganz anderes Gesicht aber es sah richtig creepy aus haha)


    Edit.: Wieso ist Gewitters Beitrag weg ohne dass sa steht "wurde aus folgendem Grund gelöscht" Wusste nichtmal dass das geht

  • Achso und um das nochmal klarzustellen. Uns geht es bezüglich des wahrscheinlich abgemalten Bildes auch nur um die Art und Weise wie die Disqualifikation besprochen wurde. Andre hat uns gesagt, dass die Abgabe disqualifiziert wird, weil es im Fragentopic explizit gefragt wurde.


    Dieses Team wurde vor einer möglichen Disqualifikation befragt und es stellte sich heraus, dass deren Leiter nichts davon gesagt hat also sind sie mit einem blauen Auge davon gekommen. Fragwürdig das ganze, aber darauf will ich nicht eingehen. Mir ist es nämlich ehrlich gesagt scheißegal, dass die Abgabe nicht disqualifiziert wurde. Es geht uns bei diesem Vergleich einzig und allein darum, dass dort das Team aufgesucht wurde, obwohl es iirc nichtmal Finalchancen hatte und bei uns wurden wir ohne irgendein Gespräch urplötzlich disqualifiziert, obwohl wir im Finale waren. So sehr die Leitung jetzt mit dem Team Missingno mitfühlt, dass sich gefreut hatte aufs Finale, trotzdem ist es immernoch ihr Fehler und Missingno hätte sich diese Hoffnungen nie machen dürfen, hätte man mit uns gesprochen vorher. Und ja, dann hätte die Leitung ihren Fehler zurücknehmen können ohne dass sich intern eine Art Kampf zwischen zwei Seiten entwickelt, nur weil Teile (!!!) der BBO-Orga denkt sie machen sich lächerlich wenn sie die Entscheidung zurücknehmen.

  • Ich wusste nicht, dass Sympathien neuerdings darüber entscheiden, dass man Menschen willkürlich disqualifiziert ohne vorher mit ihnen zu reden für Sachen, die sie nicht getan haben und für die es keinen Beweis gibt.

    Da stand auch nicht "Ja, weil dich niemand mag wurdest du disqualifiziert" sondern "Weil du dich shit verhalten hast fällt es schwer, dir gegenüber Mitleid zu empfinden."