-BITTE SCHLIEßEN-

  • Wer hat von machen "lassen" gesprochen? lol
    Ich kann mir sehr, sehr, sehr gut vorstellen, dass Leute, die so etwas ihrem Tier zumuten, auch gerne die Kosten für eine Narkose/anderweitige Betäubung bezahlen. Freilich würde jede normale Katze bei diesem unfreiwilligen Schmerz und dem Geräusch - ich gehe mal nicht davon aus,
    dass du tätowiert bist, aber die Nadeln surren auch ein wenig und allgemein ist die Atmosphäre für so ein Tier eher bedrängend - komplett ausrasten würde.

    Daran habe ich nicht gedacht. Nein ich habe keine Tattoos, das tut doch weh.


    Ich verstehe den Sinn einfach nicht, warum quält ein Mensch seine Katze so? Der Besitzer findet es schön, doch nicht sein Tier, die Katze kann nichts damit anfangen.
    Und wenn sich jemand eine Nacktkatze kauft, sollte er sie bitte auch nackt lassen.



    Soweit ich informiert bin, machen sie da nicht nur nicht "mit", sondern es soll Tiere geben, die tatsächlich schon daran gestorben sind. Katzen sind CARNIVORE, also FLEISCHfresser. Bei Hunden sieht das, soweit ich informiert bin, ein wenig anders aus. Diese sind OMNIVORE, also ALLESfresser, und könnten also rein theoretisch so ernährt werden.

    Ich kann es meinem Hund nicht antun. Und auch eine Katze würde ich nicht so ein Essen geben. Ich kenne Hundebesitzer, die lassen ihre Hunde Äpfel essen, meiner nicht.
    Gibt es für Katzen auch solche unnötigen Erfindungen wie Katzeneis, Katzenschokolade? Oder gleich einen Katzenbäcker?

  • Also, hallo ich bin der Neue! Oder so ähnlich xD


    Ich hatte/habe zwei Katzen, Emil und Emili. Diese sind derzeit bei meinem Ex. Aber ich sehe sie natürlich noch oft genug, immerhin sind wir nach wie vor gute Freunde. Der Kater ist ein sehr aufgeweckter, extrem sensibler und sie ist ein temperamentvolles, kleines Biest. Leider hat sie allerdings auch eine sehr starke Autoimmunkrankheit, weshalb sie sich das ganze Gesicht aufkratzt (teilweise handgroße Wunden, am Hals und Nacken). Mittlerweile haben wir eine halbwegs hilfreiche Methode gefunden, mit Bandagen und einer sehr starken Spritze, die denn Juckreiz lindert. Allerdings ist sie so stark, dass bei Daueranwendung Nebenwirkungen enstehen werden.
    Jetzt sind wir an dem Punkt angekommen, an dem wir einfach nur hoffen, dass es besser wird und sie damit aufhört. .,.
    Ich hänge ein gleich ein Foto an, auf dem man die beiden sieht, Emili noch ohne Wunden.

    Mit was füttert ihr eure Miezen?
    Findet ihr es ok wenn man seiner Samtpfote "billig" Futter vom Discounter gibt?
    Wie steht ihr zum Thema Katzen vegetarisch ernähren?

    Früher, als ich unerfahren war, habe ich billiges Discounterfutter gekauft. Aber mittlerweile achten wir darauf den Katzen vernünftiges Futter anzubieten. Wir haben uns da für Animonda entschieden. Ich denke auf, wenn man sich Tiere anschafft, sollte man sich über die Kosten im Klaren sein und nicht denken, ach ja! Gutes Futter ist mir zu teuer, ich kaufe denen Biligfutter, weil was anderes sind mir die Katzen nicht wert. Bzw. wissen es die meisten Menschen nicht besser, was ich sehr traurig finde. Für mich war es normal mindestens 40 bis 60 Euro im Monat für Futter und Katzenstreu auszugeben. Aber wenn das wenige Geld Leuten schon zu viel ist, sollten sie sich keine Tiere anschaffen...


    Katzen vegetarisch zu ernähren ist das schlimmste. Ich habe keine Ahnung wie Menschen so verblendet sein können und meinen, Tieren Dinge aufzwingen zu müssen. Solche Leute haben keine Ahnung von Tieren und sollten auch keine Haben und wenn, dann sollten sie sich halt rein vegetarische Tiere suchen und selbst das ist ziemlich schwer. Fast jedes Tier isst ein wenig Fleisch und wenns Insekten sind. Das einzige Tier, was mir dazu einfällt sind Meerschweinchen.
    Mein Freund hat mir letztens ne Geschichte erzählt, von einem Arbeitskollegen, welcher seinen Hund Vegan ernährt hat. Irgendwie waren die da auf nehm Grillfest und der Hund hat irgendwem ein Würstchen aus der Hand geklaut, wodurch der Besitzer schrie "NEIN du willst die Wurst gar nicht! Du WILLST das nicht essen!" Ernsthaft... ich hätte dem Typen sofort das Tier weggenommen, zu Schade das ich ihn nicht kenne.

  • Zum Thema Futter: Wir haben ne Weile Real Nature und Gourmet gefüttert aber dann habe ich mir mal den Bericht von Stiftung Warentest durchgelesen und war ganz schockiert zu erfahren, dass in diesen (und einigen anderen Marken) viel zuviel Phorphor enthalten ist, was den Nieren der Katzen schadet. Und ausgerechnet das Scheba-Futter ist ernährungsphysiologisch sehr gut, dabei waren wir immer darauf konditioniert, dass gerade Scheba so schlecht sein soll. Gutes Futter muss auch nicht teuer sein. Das Aldi- und Gut und Günstig-Futter wurde ebenfalls sehr gut bewertet(allerdings mögen das unsere nicht).

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • Zum Thema Futter: Wir haben ne Weile Real Nature und Gourmet gefüttert aber dann habe ich mir mal den Bericht von Stiftung Warentest durchgelesen und war ganz schockiert zu erfahren, dass in diesen (und einigen anderen Marken) viel zuviel Phorphor enthalten ist, was den Nieren der Katzen schadet. Und ausgerechnet das Scheba-Futter ist ernährungsphysiologisch sehr gut, dabei waren wir immer darauf konditioniert, dass gerade Scheba so schlecht sein soll. Gutes Futter muss auch nicht teuer sein. Das Aldi- und Gut und Günstig-Futter wurde ebenfalls sehr gut bewertet(allerdings mögen das unsere nicht).

    Ich achte einfach besonders darauf, Futter zu kaufen auf dem nicht tierische Nebenerzeugnisse steht, weil dass meistens eben eher schlechtes Futter ist.
    Ich habe auch mal gehört, dass zum Beispiel sowas wie Felix (und auch Gourmet), Tierversuche macht, wie wenig Nährstoffe die in ihr Futter tuen müssen, damit eine Katze davon leben kann, um genug Geld zu sparen. Heißt also, die unterernähren Tiere, um zu schauen, ab welcher Menge die überleben. Deshalb halte ich Abstand von diesen Marken.

  • Ich achte einfach besonders darauf, Futter zu kaufen auf dem nicht tierische Nebenerzeugnisse steht, weil dass meistens eben eher schlechtes Futter ist.

    Tierische Nebenerzeugnisse müssen nicht unbedingt schlecht sein. Wenn man bedenkt, dass Katzen natürlicherweise Mäuse fressen und diese mit Haut und Haaren vertilgen, ist reines Fleisch im Futter zu wenig. Deswegen wird ja oft auch Tiermehl zugesetzt (das Kalzium im Knochenmehl ist auch ein guter Phosphatbinder). Problematisch empfinde ich eher, dass die tierischen Nebenerzeugnisse aus konventioneller Massentierhaltung stammen und möglicherweise mit Antibiotika und anderen Schadstoffen belastet sind.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • Tierische Nebenerzeugnisse müssen nicht unbedingt schlecht sein. Wenn man bedenkt, dass Katzen natürlicherweise Mäuse fressen und diese mit Haut und Haaren vertilgen, ist reines Fleisch im Futter zu wenig. Deswegen wird ja oft auch Tiermehl zugesetzt (das Kalzium im Knochenmehl ist auch ein guter Phosphatbinder). Problematisch empfinde ich eher, dass die tierischen Nebenerzeugnisse aus konventioneller Massentierhaltung stammen und möglicherweise mit Antibiotika und anderen Schadstoffen belastet sind.

    Es geht ja nicht um die tierischen Nebenerzeugnisse an sich, sondern hat man bei solchem Futter meistens keine genauen Angaben, über den tatsächlichen Fleischanteil im Futter.

    Da steht Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse 4%. Und weißt du jetzt wie viel Fleisch da drin ist? Ne, diese 4% könnten auch 3,5% Nebenerzeugnisse sein und 0,5% Fleisch.
    Wenn ich Futter für ein Lebewesen kaufe, erwarte ich einen gewissen Standard und dazu gehört das ich eine Einsicht über die Zusammensetzung des Essens habe und halt nicht solche schwammigen Zahlen.

  • Wie lange seid ihr schon katzenverrückt?
    Wie ich ja schon in meinem ersten Post geschrieben habe, begleiten mich Katzen schon sehr lange. Angefangen hat es mit einem Straßenkater, der am Haus lebte und den wir dementsprechend regelmäßig gefüttert haben. Allerdings ließ er sich nicht streichen. Eigene Katzen haben wir seit 2004. Alles weitere dann in meinem ersten Post. xD


    Was ist eure Lieblingsrasse?
    Meine Lieblingsrassen sind Thai- und Bengalkatzen sowie Russisch Blau. Nach dem Tod meiner Freigänger, die ich vor Gretchen und Barney hatte, habe ich mir geschworen, nie wieder Freigängerkatzen zu haben, möchte ich mir seither Rassekatzen in meinem späteren Verlauf anschaffen, allerdings nicht wilkürlich von Seiten wie Ebay-Kleinanzeigen oder ähnliches, sondern von seriösen Züchtern. Deswegen ist die Annahme, dass die Rassezucht sei mit Unzucht verbunden, ein Irrtum. Die Rassezucht ist Richtlinien unterlegen. Eingetragene Züchter sind dazu verpflichtet, regelmäßig Gesundheitschecks einzuholen so wie ihre Katzen lediglich dreimal (also drei Würfe) in zwei Jahren decken zu lassen. Deswegen gilt für mich, dass ich nur Züchter bevorzuge, die in einem Zuchtverein eingetragen sind. Es sind auch Verpaarungsbestimmungen fest vereinbart, was eine Inzucht eher unwahrscheinlich macht.
    Dementsprechend zahle ich auch sehr gerne über 1.000 Euro für ein Tier dafür; bei niedrigeren Preisen würde ich dies schon hinterfragen. Da ich mir bereits Züchter recherchiert habe, weiß ich auch, wovon ich spreche. :D


    Ich die Meinung, dass die Züchter doch alle Inzucht betreiben, als eine übelste Verallgemeinerung und - tut mir Leid, wenn ich das so ausdrücke -, haben diese Leute davon echt keine Ahnung. ^^" Die haben nur den schlechten Ruf im Kopf, der durch die Hobbyzüchter und den Vermehrern, die die Tiere illegal aus dem Ausland einführen, herrührt. Wenn Hobbyzüchter nicht einem Verein angehören, sind sie nicht zu den Richtlinien verpflichtet. Allerdings(!) verurteile ich Zuchten wie Sphynx-Katzen sehr. Da frage ich mich nur: warum? Solche Rassen sind einfach nur unnötig.


    Aber kommen wir mal zu meinen Lieblingen, die ich mir in meinem späteren Leben zulegen möchte. Ob alle drei auf einmal kommen oder erstmal zwei einziehen sollen, kommt ja auch stark auf den Platz der Wohnung an. Mein Freund hat zudem auch noch Mitspracherecht. xD


    Thaikatze


    Ich weiß gar nicht mehr, wann die Liebe zu der Thaikatze angefangen hat. Jedenfalls finde ich die blauen Augen einfach wundervoll, genauso wie mich der aufgeweckte Charakter der Thai überzeugt hat. :) Bevorzugte Fellfarbe wären Blue Point oder Lilac Point, wobei ich mich hier überhaupt nicht entscheiden kann. :'D Schon damals wusste ich, wenn ich die Ausbildung zur Erzieherin abgeschlossen und eine eigene Wohnung habe, dass auf jeden Fall eine Thai ins Haus kommt!


    Bengalkatze




    Ich weiß gar nicht mehr, wann es angefangen hat, dass mich die Bengalkatze so fasziniert hat. Es hat fast zur gleichen Zeit angefangen, wie auch meine Vorliebe zu den Thais. Jedenfalls finde ich den Leopardenlook einfach genial. Damals hatte ich den Wunsch eine Silver Bengal zu haben. Mittlerweile bin ich mir noch unsicher, welche Fellfarbe ich eher bevorzuge. Derzeit tendiere ich mehr zu den braunen Bengalen, wobei meine Lieblingszüchterin auch Silver Bengals züchtet. ❤ Mal schauen.


    Russisch Blau



    Diesen Wunsch habe ich meiner verehrten Wolfsschwester zu verdanken. Seitdem ich ihren Pascha kenne, ist der Wunsch, ebenfalls einen Russen zu haben. Vor allem: diese fucking tollen grünen Augen! *_* Während ich bereits zu den Thais und Bengalen vor Jahren herausgesucht habe, bin ich bei der Russisch Blau noch auf der Suche. Vermutlich aber frage ich mal bei dem Züchter nach, aus dem Asakis Pascha stammt. xD


    __________________________________________________________________________________________________________________


    ~ Rajani