"Denn wahrhaftig steckt die Kunst in der Natur, wer sie heraus kann reißen, der hat sie."

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Chimaer Danke für die netten Worte. Ich freu mich immer über Feedback von euch.


    Ein Fanart für die wundervolle E. Jokinen aka Papermonkey. Zwei ihrer Charaktere. Checkt ihre Comics/ Ideen mal aus.


    Mein Zentauren OC für die Summer Aktion. Ich denk mir ja gerne eigene Charaktere aus und das hat mir hier auch wieder großen Spaß gemacht. Mir gefällt auch der Charakter, vielleicht mache ich ja nochmal mehr mit ihm.

    Ich habe am Anfang noh Hilfe von meinen Gliederpuppen (hab eine menschliche und ein Pferd) geholt und am Ende hatte ich das Sketchen der groben figuren schon ganz gut raus. Nur die menschliche Anatomie bereitet mir noch Probleme, wie man sieht. Die Arme sind bei manchen Posen recht unförmig und die Gesichter sind sehr detailarm, weil ich bei sowas eben noch keine Erfahrung habe. Ich müsste das mehr machen, um mich zu verbessern.

    Achso und Kleidung und Rüstung haben mir auch Probleme bereitet. Ich hatte ohne tutorials und Vorlagen einfach irgendwas gemacht und das sieht man.

    Na ja leider hat mir diese Aktion total den Rücken zerschossen, weswegen ich im Moment nicht mehr so viel malen kann (bei der Hitze hat man dazu auch keine Lust).


    Noch ne kleine Hintergrund-Wald Übung. Sieht jetzt nicht ganz so toll aus aber na ja.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • Die Shapes challenge



    Bin ganz zufrieden mit dem, was dabei rausgekommen ist. Shapes-Challenges machen mir immer Spaß, früher hab ich das in der Schule mit Freunden gemacht.


    PDP mit Lektrobal

    Ist sehr sehr einfach gehalten. Vor allem der Hintergrund. Wenn ich anfange, Rückenschmerzen zu kriegen, beeil ich mich immer mit malen.


    Und hier noch als bonus ein Lektrobal, das ich mit der Maus in Paint gemacht habe. Ich habs außerdem mit rechts gemacht, dabei bin ich Linkshänderin.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • So hier mal wieder ein Update


    Die Crossbreeds für den Summer showcase: Erst wollte ich nur Alola Vulnona und Hunduster kreuzen, weil ich einen headcanon für meine Zwei Teampokemon aus US hatte. Die beiden sind sowas wie ein Paar und dann stellen sie sich halt vor, wie eine Kreuzung zwischen ihnen aussieht. Na ja und dann hab ich einfach die LInes genommen und noch ein paar mehr Kreuzungen gemacht. Am besten gefällt mir die Kreuzung mit Chewrum. Was Crossbreeds angeht sind die hier aber glaub ich nicht so gut, weil ich z.T. einfach nur Hunduster mit anderen Schwänzen und Farben gemacht habe.


    Mein Tornupto für das PDP. Ich hab zum ersten Mal ernsthaft Feuer gemalt. Hatte ein Tutorial als Hilfe. Ich finde das Ergebnis sieht ganz gut aus. Bei dem Vulkanhintergrund habe ich etwas herumexperimentiert. Ich hatte die unterste Ebene so Rot-orange gemacht und dann auf der Ebene darüber alles steinig braun und dann hab ich die Felsen wegradiert für die Lavaströme. Ich find den Hintergrund ein wenig busy. Mit der Pose hätte ich vielleicht noch zwei Baby Feurigel zwischen die Vorderbeine machen sollen. Na ja. Ich finds aber ganz nett.


    Mein Selbstportrait. Ich hab mich als Pokemontrainer gemalt. Mein Pokemonteam besteht aus Mons, die ich während meiner Pokemonspieldurchgänge sehr lieb gewonnen habe. Ich hab mir auch ein bisschen was zu ihren Charakteren überlegt und möchte zu jedem Teammitglied einen kleinen Charakterbogen machen. Hab auch endlich mal Wolken gemacht, SIe sehen noch nicht so gut aus. Der Wiesenhintergrund ist glaub ich auch zu wirr. Na ja und Menschen kann ich nunmal nicht malen. Da muss ich noch viel mehr üben.



    Hier ein erster Charakterbogen für Shiva das Hunduster. Ich hatte sie in meinem Ultrasonne Playthrough gehabt. Sie hat ein rosa Halsband mit ihrem Megastein. Na ja bei Hundeanatomie muss ich auch noch so einiges üben.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von toki999 ()

  • So für das aktuellste PDP

    Zum erstem Mal ein Indoor-Hintergrund. Sieht entsprechend armselig aus. Na ja die Atmophäre ist aber nett creepy geraten.


    UNd noch was zum Thema Paläoart


    Ein Tyrannosaurus rex. Hab versucht, ihn nach dem neuesten Wissensstand zu malen. Jetzt, da wir wisse, wo die Bauchrippen liegen, ist der Rumpf von diesem Tier etwas tiefer. Auch den Flausch hab ich weggelassen bis auf ein paar "Fluffies" am Kopf, weil das ja aktuell die gängige Vorstellung ist (shade eigentlich ich mag gern flauschige Dinos). Der Schwanz ist vielleicht zu dünn geraten und die Beine sehen doof aus. Mit der Farbe bin ich auch nicht so suuuperzufrieden aber na ja.


    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • huhu toki999 wollte mal mein Lob ausprechen xD


    Dein PDP gefällt mir. Vor allem achtest du sehr auf die Details. Zum Beispiel das Blatt am linken Mimigma. Ich finde das toll wenn jemand Wert aus Details legt, da es die Bilder glaubwürdiger macht. Auch dein Hintergrund finde ich toll. Ich hätte es vielleicht etwas dunkler gemacht, aber das ist ja jedem selbst überlassen :grin:


    Auch bei deinem Paläoart ist mir das mit den Details aufgefallen.


    Großes Lob :thumbsup:


    LG Nightsky2002

  • Danke für dein Feedback Carlace ^^


    Noch etwas Paläoart


    Carnotaurus sastrei

    Es war lustig, den zu malen weil die Anatomie so ulkig ist. Die Ärmchen findet selbst T. rex lächerlich. Er gefällt mir gut. Die Farben sind an Roan Pferde angelehnt, der Kopf ist farblich vielleicht ein wenig zu abgegrenzt.


    Ein schneller Stegosaurus stenops. Ich hab Scott Hartmans Skelettrekonstruktion von Sophie als Vorlage genommen. Bei den Farben habe ich auch an jemand bestimmten gedacht^^. Wer die Referenz versteht, kriegt nen Kuss.


    Mein Charakter für das PnP Projekt hier im Forum. Mit Schurken hab ich noch keine Erfahrung ebensowenig wie mit Online Rollenspielen. Ich bin gespannt. Menschen kann ich immernoch nicht so gut malen aber ich bin mit dem Gesicht recht zufrieden. Meine Freundin hat mir bei den Beinen und den Haaren geholfen. Die kleine Skizze ist auch von ihr.



    Und noch Zoroark für das PDP. Zur Abwechslung mal auf allen Vieren. Ich mag den Nachthimmel und die Büsche.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • Hallo Toki!

    Mal abgesehen davon, dass dein PnP Charakter ein bisschen steif in den Armen wirkt, sind dir die Kleidung, die Füße und die ganzen Accessoires echt gut gelungen. Die Verzierungen und Details geben dem, doch relativen simplen, Outfit dieses gewissen Etwas. In Kombination mit ihren Waffen und Accessoires gibt das ganze Design schon sehr viel her. Von dieser passenden Farbgestaltung muss ich erst gar nicht anfangen. Auch die Haare sind dir wirklich toll gelungen. Man sieht förmlich die fluffigen unordentlichen Locken dieser Diebin (wenn ich Locken zeichnen möchte, sieht es eher aus wie ein Topf/Helm). Und zu guter Letzt sieht der der Fuß von vorne echt klasse aus (und auch der Mantel.) Dafür das du laut eigener Aussage nicht oft Menschen zeichnest, hast du echt gute Ansätze.


    Du solltest soviel mehr Menschen zeichnen, weil dein Stil sehr ansprechend ist. Auch wenn ich weiß, dass deine Leidenschaft eher in den tierischen Wesen steckt. (:

  • So wieder ein Update. Danke nochmal Chimaer für das Feedback. Ich werd versuchen, mehr Menschen zu malen.


    Hier ist auch schon einer. Wieder der gleiche Charakter aber diesmal mit einer Lederrüstung. Ich hab sie etwas dunkler gemacht, weil der Charakter ein Schurke ist und nachts besser getarnt sein soll. Hab meine Gliederpuppe für den Körper benutzt und bei der Rüstung hab ich mich von der Tobi Kadachi Rüstung aus Monster Hunter inspirieren lassen.


    WIeder was aus Monster Hunter. Gore Magala im Wut-Modus. Ich mag das Design des Monsters. Ich hatte als Vorlage meine Statue benutzt, die ich von dem Monster hab. Hab die POse aber ein wenig abgeändert-


    Eine kleine Zeichnung eines fleisch fressenden Monsterpferdes, das ich für Ninjatom-ate gemacht habe.


    Ein Kirin. Es war mal eine alte Skizze von mir, die ich digital überarbeitet habe.


    Ein Kelpie. Im Moment mach ich wohl gern Pferdemonster.


    Und noch ein Altaria für das PDP. Der Hintergrund ist nicht sooo gut und die Augen gefallen mir noch nicht ganz so. Wollte es so machen, dass es liebevoll guckt aber es sieht irgendwie seltsam aus.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • So ich könnte ja mal wieder ein Update machen. Ich wollte eigetnlich aufs nächste PDP warten aber bis dahin hab ich sicher wieder einige weitere Sachen angesammelt.


    Fangen wir an mit den Werken meiner "Hundemonsterphase".

    ZUerst habe ich versucht einen Roggenwolf zu malen. Für mein Cosplay hab ich ein bisschen über Roggenmuhmen recherchiert und bin dabei auch auf ihre Kinder, die Roggenwölfe gestoßen. Ich fand sie ganz interessant und sie tauchen ja kaum in Artworks auf darum dachte ich , mach ich mal was dazu.


    Ich hatte immer die Aspekte Roggen, Teer und Eisen im Hinterkopf, ewil Roggenwölfe damit assoziiert werden. Bei der ersten Version fand ihc aber ,dass ich mehr Teer hätte einsetzen können, so sieht es eher wie ein zottiger Wolf aus. Die zweite Version ist schon ein wenig unheimlicher, weil er quasi ganz von Teer bedeckt ist aber dafür fehlt hier der Roggen-Aspekt. Die Lichteffekte im Teer waren sehr schwer, da müsste ich nochmal ein Tutorial heranziehen.


    Cerberus:

    Cerberus wird ja oft mehr wie ein domestizierter HUnd dargestellt, ich hab hier mal eine etwas wölfischere Variante probiert. Die Schnauzen waren schwer, ich hab die immernoch nich so gut drauf, vor allem mit den Zähnen und so. Ich finde aber der untere Kopf ist ganz gut geworden. Ich wollte das Auge des rechten Kopfes noch milchiger blind machen aber das habe ich nicht hinbekommen.


    Werwolf:

    Abgesehen von dem Körper, der sehr lang geworden ist, sieht er eigentlic hganz gut aus. Mir gefällt vor allem der Gesichtsausdruck, der wirkt wirklich als hätte er Schmerzen. Nur der hintere Eckzahn passt nicht, so sieht es aus als wären es Nagezähne von einer Ratte oder so. Ich hab mich sogar mal an so Geifer versucht, obwohl ich eine SPuckephobie habe aber das ging eigentlich auch ganz gut und so wirkt es wirklich noch einmal besser. Na ja die Pose und die Gliedmaßen knnten noch etwas besser sein und ich bin immer so unkreativ was die Fellzeichnungen angeht (war beim Cerberus auch so).


    Hier noch das Wettbewerbsbild von dem Back in Time Topic:


    Ich hatte anfangs keine Ideen für diesen Wetti aber dann fiel mir wieder die extra history Folge mit Mary Anning ein und das berühmte Bild von ihr und da wusste ich, was zu tun war^^. Mary Anning war zu Lebzeiten kaum anerkannt und auch nach ihrem Tod ist sie fast in vergessenheit geraten. Erst in jüngster Zeit ist ihre wichtige Rolle bei der Etablierung des wissenschaftlichen Zweigs der Paläontologie anerkannt worden. Da dachte ich, leiste ich meinen Beitrag als Paläobegeisterte, sie hier im Forum ein wenig bekannter zu machen. Ich habe dann natürlich auch das Bild quasi als Vorlage genutzt und ihren Hund habe ich zu einem Terribark gemacht, weil ich dachte der passt da gut hin. Klar, der Hintergrund ist etwas lahm aber wenn man sich das Originalbild anschaut, ist der auch nicht so superdetailreich. Ich hab mir jedenfalls ein Pinselset für Krita runtergeladen, wo auch so Bodentextur-Stempel dabei sind, damit kann ich solche Hintergründe vielleicht etwas aufhübschen. Mein PLan ist auch aufgegangen, ich habe in den KOmmentagen gelesen, dass einige Mary Anning gar nicht kannten und sich erstmal darüber informiert haben. So ist die Mutter der Paläontologie wieder ein wenig bekannter geworden- Mission erfüllt^^



    Hier noch eine kleine referenz zu meinem OC Zeus Faber, den ich ja im Zuge der Summer Showcase Aktion gemacht habe.



    Der Charakter hat mir so gefallen, dass ich ihn gerne weiter ausbauen möchte und vielleicht auch in einem rp nutzen will. Ich hab dafür nochmal eine referenz für seine Flecken gemacht, daher sind die Augen und die Hände so einfach gehalten. Ich hab ein wenig geschummelt, weil Tobianoschecken eigentlich immer alle vier füße weiß haben. Na ja vielleicht ändere ich das noch.


    Und noch als letztes ein komisches Monster von mir.



    Keine Ahnung was mich da geritten hat, ich wollte eigentlich nur ein paar meiner neuen Pinsel ausprobieren (z.B. einen für die Haare). Meine freundin fand es auch ziemlich gruselig^^ Ach so , ich wollte die Klauen eigentlich so wie eine Metallklinge colorieren aber das habe ich nicht hinbekommen. Ich hab auch kein gescheites Tutorial gefunden. Vielleicht kann mir einer von euch ein paar Tipps geben, wie man so einen metallischen Glanz hinbekommt.



    So das war mal ein längeres Update.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • Nur ein schnelles Update. Ich komme im Moment nicht vil zum Zeichnen, weil ich einerseits viel Stress mit dem Abi hab und andererseits meine Freundin gerade viel das Tablet benutzt. Ich hab jetzt übrigens eine neue Version von Krita mit neuen Pinseln.


    Zwei männliche Carnotaurus sastrei, die um Territorium oder Weibchen kämpfen. Sie umkreisen sich erstmal nur und versuchen, den jeweils anderen mit den schicken Farben auf den kleinen Ärmchen zu beeindrucken. Ich dachte, wenn die Arme so extrem zurückgebildet sind, haben sie vielleicht noch eine kleine FUnktion zur KOmmunikation. Es ist gar nciht so einfach, diese komischen Tiere mit so einer Perspektive zu machen.


    Und noch das Bild für das PDP. Bin gerade damit fertig geworden. Ich habe ein bisschen mit extremeren Lichtverhältnissen experimentiert, bin aber noch nicht ganz zufrieden mit den dunklen Bereichen, die sehen etwas verstaubt aus und nicht so wie Schatten.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • So dann kann ich ja wieder ein Update machen


    Mein Fakemon

    Die Idee kam mir wegen FLamingos und ihrer Verbindung zum Phönixmythos. Da einige afrikanische Arten in Vulkankratern brüten, wird die Legende des aus der Asche aufsteigenden Phönix gern auf Beobachtungen von Flamingos zurück geführt. Daher die Mischung mit dem Flamingo und dem Vulkan und der Asche bei der Vorentwicklung. Die regenbogenfarbenen Flügel hatte ich in Anlehnung an die Phönixdesigns aus den Final Fantasy Spielen gemacht, die Summons hatten da immer Regenbogenflügel. Ich hätte vielleicht noch einen Feuerschweif bei dem Phöningo machen sollen.


    Das Kalenderbild

    Ist für den März glaub ich zu frühlingshaft. Aber da ich gerad ganz gut darin bin, Pferde zu malen dachte ich an dieses Motiv. Mir gefällt die Pose von dem Elezeba, die is ganz gut geworden (die AUgen sind aber wieder doof). Die Schwalbini sind glaub cih auch etwas zu groß geraten. Ich wollte eientlich noch Zebritz und Galopa in den Hintergrund malen aber das hab ich mit der Perspektive nich hinbekommen.


    Zentauren


    Vor kurzem hatte ich richtig Bock darauf, Zentauren zu designen. Diese Dame hier gefällt mir eigentlich ganz gut. Ich wollte mal eine etwas andere Körperform und mehr ausgeprägte Gesichtszüge machen. Leider bin ich bei menschlichen Gesichtern immernoch auf dem Niveau von DIngo Pictures Trashfilmen. Das eine Vorderbein ist auch zu dünn geraten.


    OC Doodle

    Nur ne kleine dumme Skizze von meinem OC Zeus und dem von meiner Freundin (der heißt kibo). WIr wollen die beiden mal in ner DnD Runde ausprobieren.



    PnP OC

    In der PnP Gruppe hier im Forum haben wir bereits mit einer SPielerunde angefangen und da habe ich für meinen MItspieler Ninjatom-ate seinen Charakter gemalt. Skig gehort zum Ratfolk und ist sowas wie eine anthropomorphe Ratte. Bei meinem ersten Versuch habe ich erstmal nur mit den Farben herumexperimentiert, außerdem wollte ich sehen, ob ich überhaupt ne Ratte zeichnen kann. Das Design waraber eher eine normale Ratte daher habe ich bei einem zweiten Versuch eine etwas menschlichere Körperhaltung ausprobiert und auch noch Kleidung und eine Rüstung eingebaut. Das Bild gefällt mir schon besser. Die Rüstung ist mir ganz gut gelungen auch, wenn das eine Beinteil etwas zu kurz geraten ist. Die Pfoten hätten vielleicht etwas flaumiger sein können.


    Und noch Palaeoart

    Ein dromaeosaurides Männchen versucht ein Weibchen mit schicken Farben zu beeindrucken. Ich hatte bei dem BIld an diese Paradiesvögel gedacht die so rumtanzen. Ob solche Dinosaurier wirklich so bunt waren, ist natürlich eher Spekulation.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • So ich poste mal wohl die letzten BIlder in diesem Jahr.


    Einmal mein zweites Kalenderbild:

    Das BIld war inspiriert von diesem Werk Leider kenne ich den/die OriginalkünstlerIn nicht. Ich hoffe es ist nicht zuuu unoriginell.


    Und hier noch mein OC Zeus mit Waffe und Rüstung, die er ja für sein DnD Abenteuer irgendwann braucht.


    Er ist Druide, deswegen habe ich ihm eine einfache Rüstung aus Fellen und Leder und Knochen gemacht. Ich habe ein bisschen mit verschiedenen Pinseltechniken herumexperimentiert, um den Felleffekt hinzubekommen. Mir gefällt, wie der Schweif ausgefallen ist. Das Gesicht ist leider wieder etwas meh geworden und der Mund sieht aus wie bei Loriots Cartoons. Ich muss echt mal Gesichter mehr üben.

    Edit: Ich seh gerad, dass ich seine Beine nicht dunkel gemacht hab, muss cih bei Zeiten noch ändern.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von toki999 ()

  • Das letzte BIld von 2018:

    Das hatte ich vor MOnaten mal angefangen und es dann vor einigen Tagen fertig gemalt, als meine Freundin mit ihrer Schwester Horrorfilme geschaut haben und ich nix besseres zu tun hatte. Ein kleiner Comic aus dem MOnster HUnter World Universum. Tobi Katachi lässt sich von einem kleinen Flauschhühnchen erschrecken. Sieht jetzt nicht soo toll aus aber ich mag Tobi Kadachi wirklich gerne und Flauschhühnchen sind auch superniedlich^^


    Das erste Bild von 2019:


    Eine winterliche Szene mit einer Führsorglichen Glurak Mama für die Kalender AKtion. Leider sind mit die Gesichter von Glurak und Glumanda nicht so gut gelungen aber ich mag die Effekte und die Stimmung, die ich mit der Schattierung hinbekommen habe.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • Hallöchen ^^

    Da du schon lange keine Kommentare mehr erhalten hast, möchte ich dir gerne einen hinterlassen.


    Generell auf viele Bilder bezogen, kann ich sagen, dass du anscheinend gerne Reptilien bzw. ausgestorbene Tiere zeichnest, was ich ziemlich interessant finde. Diese Tiere sind schon toll, über ihnen kann man sehr schön spekulieren und seiner Phantasie freien Lauf lassen, da man nicht alles über ihr damaliges Leben weiß.

    Mir gefallen deine gezeichneten Saurier sehr gut, da dir die Farbwahl und der Körperbau echt gut gelungen sind. Auch die Details wie Schuppen, die scharfen Zähne und Krallen gefallen mir echt gut.

    Bin gespannt welche Saurier du in Zukunft zeichnest. :)


    Dein Hunde - Krokodil Hydrid nehme ich mal genauer unter die Lupe.

    Auf dem ersten Blick ist mir sofort der Schweif ins Auge gefallen, da mich der farblich an Rokkaimans Schweif erinnert. Das ist nicht negativ gemeint, sondern gefällt mir echt gut. Diese Dornenfortsätze passen sehr gut als Detail und lassen dein Wesen als sehr schuppig und robust auftreten. Was mir am Schweif nicht so sehr gefällt, ist das Ende. Wenn man genauer hinguckt stimmt die Anatomie nicht so ganz, empfinde ich zumindest. Der Schweif ist am Ende in Richtung des Körpers geneigt, dennoch ist die rechte Außenseite, von uns aus gesehen, ziemlich breit, obwohl man von diesen Winkel eigentlich nicht mehr so viel Schweif sehen dürfte. Könnte auch nur Einbildung sein, aber dieser Teil des Schweifes stört mich irgendwie.

    Eine weitere Kleinigkeit stört mich und zwar die Vorderbeine. So ansich gefällt mir die Idee, dass du Hundebeine gewählt hast, dennoch wirken die Pfoten im Vergleich zu seinen eher dünnen Beinen ziemlich wuchtig. Das kann natürlich auch gewollt sein, aber ich finde, dass es anatomisch nicht so sehr zusammenpasst. Auch das hintere Hinterbein ist anatomisch etwas unglücklich getroffen, da es etwas zu klein geraten ist. Auch fehlen dort die Fortsätze oder Wolfskrallen, da diese am anderen Bein auch vorhanden sind.

    Jedoch gefällt mir das Fell, welches sehr flauschig und weich aussieht. Dennoch würde ich dieses Wesen lieber doch nicht streicheln wollen, da sein Kopf mit den vielen scharfen Zähnen sehr bedrohlich aussieht. Ich denke mit diesen mächtigen Kiefer könnte es gut zubeißen.

    Der Kopf ist dir sehr gut gelungen, er sieht echt klasse aus. Auch diese lange Zunge gefällt mir sehr, sie passt gut zu deinem Wesen.

    Schatten und Lichtpunkte hat du passend gesetzt. Mir gefallen auch deine dezenten Schatten sehr gut, die gehören einfach zu deinem Stil dazu. Manche zeichnen ihre Schatten zwar etwas kräftiger, aber ich denke das würde dann zu deinem Stil nicht mehr passen. Ist natürlich auch reine Gewohnheit, denke ich mal. Mir gefallen jedenfalls deine dezenten Schatten und Lichtpunkte sehr gut.


    Ich hoffe du kannst etwas mit meinem Kommentar anfangen. Bin gespannt, was du so als nächstes zeichnest. :)

  • Hi toki999 ich bin seit zwei Tagen damit beschäftigt mir deine Gallerie anzusehen, wie du vielleicht gerade an dem Like-Spam / der Like-Flut bemerkst. xD


    Hier wollte ich eigentlich nur anmerken, dass sie mir wirklich sehr gefällt und ich es bewundere wie viel du zeichnest und wie viel Mühe, Liebe und Kreativität in allem steckt. :bigheart:

    In den meisten Fällen bekommst du, denke ich, die Perspektive auch gut hin und all die Tierchen und co. haben somit eine schöne und lebendige Pose.

    Ich kann gar nicht sagen, welches Bild mir am besten gefällt, aber ich mag deine Neuschöpfungen besonders und finde es toll nun auch deine menschenähnlichen Wesen und Menschen zu sehen.


    Die einzigen Dinge, die mir auf dieser Seite aufgefallen sind, ist Tornuptos Biegung und Silvarros Bein.

    Bei Tornupto ist das hintere Bein zu weit vorne, glaub ich, und dadurch sieht es aus, als wäre sein Rückgrat unnatürlich rund.

    Bei Silvarro ist das eine Bein viel zu weit vom Körper und dem anderem Bein entfernt. Vor allem ist es nach außen gedreht. Würdest du den Unterschenkel nach innen zum Körper hindrehen, würde es natürlicher aussehen.

    Ansonsten finde ich die beiden natürlich auch toll. ^^


    Ich bin neugierig, was du als Nächstes machst. :bigheart:

  • Danke euch beiden für das feedback^^ Werde das auf jeden Fall bei weiteren Bildern versuchen zu berücksichtigen.


    zu dem Fuß von dem Krokohund möchte ich aber noch erwähnen, dass die beiden "Krallen" am Fuß zwe zurückgebildete. Finger sein sollen, die bei vielen Archosauriern zu finden sind. Die sitzen immer außen am Fuß darum hab ich die bei dem hinteren nicht eingezeichnet, weil man würde die nicht sehen.


    Ok dann gehts hier weiter mit dem PDP Lapras


    Das Meer hätte ich vielleicht noch etwas welliger machen können und der Himmel ist mir auch etwas zu leer.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • Hi,


    dann schreib ich dir auch mal direkt einen Kommentar und zwar deswegen, weil mir direkt ein paar Sachen zu deinem Lapras Bild aufgefallen ist.


    Zunächst einmal, finde ich die Pose sehr interessant. Wirkt schon ein wenig dynamisch, aber es ist nun mal nicht so ne typische Pose für Lapras, was mir ganz gut gefällt.

    Ich finds cool, wie du die Schuppen an den Floßen durch die Lichtreflexe versucht hast anzudeuten. Auch die Darstellung vom Panzer gefällt mir sehr gut,

    Ich finde allerdings, dass die Farben nicht so sehr miteinander harmonieren und dass das Bild insgesamt nicht so harmonisierend rüberkommt, wie es eigentlich sollte. Grund dafür wären einmal die recht starken Outlines, beispielsweise die des Panzers, die nicht so toll zum Hintergrund passen bzw. mit ihm harmonieren. Eigt. hätte es umgekehrt sein sollen: Alles im Zentrum vom Lapras hätte viel dunkler sein sollen und die Ränder seiner Körpers heller, mehr dazu aber weiter unten.

    Ein anderer Grund wären die Farben. Man sieht im Hintergrund ein ganz deutliches Orange, beim Meer und bei Lapras überwiegt jedoch das Blau, was nicht so viel Sinn macht. Ich glaube das Meer müsste etwas rötlicher dargestellt werden, da es ja immer den Himmel spiegelt. Man erkennt, dass du selber daran gedacht hast, indem du noch ein bisschen Gelb dazu hinzugefügt hast, aber es ist eben nur so fleckenartig dar und reicht eben nicht aus.

    Mir ist aufgefallen (ich muss das aber auch selber so richtig ausprobieren), dass man ein gewünschtes Farbschema besser zur Geltung bringt, wenn man zuerst mit einem Farbton ganz über das Bild malt. Das heißt, dass es vllt besser gewesen wäre, hättest du nicht das Meer zuerst mit blau angemalt, sondern erst mit gelb/Orange und dann ein wenig blau, welches du ja nicht hättest unbedingt benutzen sollen (Ich weiß nicht ob du das Meer zuerst mit Blau angemalt hast, aber ich vermute es einfach mal)

    Rosa hätte ich persönlich auch voll gerne bei den Farben benutzt. Bei solchen Motiven ist es mMn am geilsten, wenn man mit richtig vielen Farben arbeitet (diese sollten aber noch mit Bild harmonieren). Bei dir merkt man, dass der Himmel relativ eintönig wirkt, vllt hättest du hier ein paar mehr Farben benutzen können? Wie gesagt, rosa, rot.. eben all diese Rotstufen. Das Gleiche gilt für das Meer. Der Unterscheid beim Meer ist, dass man hier eben mehr weiße Highlights einarbeiten muss, da es eben so gewellt ist und nicht die gesamte Oberfläche die gleiche Menge Licht abbekommt, aber theoretisch hätte man hier wundervoll mit den gleichen Farbtönen arbeiten können. Das Blau wäre hier also imo überflüssig.


    Bei Lapras zerstört das Blau leider auch ein bisschen das Gesamtbild. Der Sonnenuntergang/-aufgang beeinflusst alle Elemente im Bild, d.h. das Meer und das Lapras, deshalb hätte ich bei Lapras auch eher mit rötlichen Farben gearbeitet. Für die Schatten hätte ich passend zum Farbschema ein braun verwendet. Die Schatten hätten auch ruhig kräftiger sein können, denn Lapras steht dem Sonennlicht gegenüber, weshalb es insgesamt fast nur als schwarze/braune Silhoutte zu sehen sein müsste und nur die "Kanten" seines Körpers so mit dem Hintergrund verschmelzen/weiß gehighlighted sind. Was 90 Grad dem Sonnenlicht gegenübersteht müsste dann auch dunkler/kräftiger schattiert sein als das, was mehr in die Richung des Lichtes kommt. Würde man dies berücksichtigen, würde man trotz kräftiger Licht/Schatten Verhältnisse eine gewisse 3 Dimensionalität erreichen können.

    Hättest du dich bei diesem Bild an einem Farbschema gehalten (beispielsweise gelb/orange/rot), hätte dein Bild viel wärmer und harmonischer ausgesehen.


    Es tut mir Leid, falls mein Kommentar zu negativ rüberkommen sollte. Ich meine es nicht böse. Ich habe nur das aufgeschrieben, was ich selber beim Malen und Beobachten in den letzten paar Jahren gelernt habe und hoffe, dass ich dir mit diesem Kommentar helfen konnte. Ich hoffe auch, dass all meine Punkte verständlich und nachvollziehbar waren.

  • Danke dir ikonic . Ich stimme dir in vielen Punkten voll zu. Ich habe mal versucht, einige deiner angesprochenen Kritikpunkte zu verbessern (Schatten bei Lapras und mehr Farben im Himmel und auf dem Wasser


    Der Schatten hätte vielleicht noch etwas dunkler sein können.



    Außerdem arbeite ich gerade wieder an was Palaeo-mäßigem bin aber nur beim Linework bis jetzt.

    Es soll ein Deinonychus sein. Ich muss die Schnauze noch etwas länger machen und den Schwanzfächer wollte ich auch noch abändern. Der eine Arm könnte auch noch etwss länger sein. Außerdem muss cih mir noch eine Farbe überlegen. Ich schwanke zwischen Philipinenadler und Prachtadler. Muss mal schauen, was netter aussieht.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • Puh! Endlich habe ich meinen Deinonychus fertig. Bei der Farbe habe mich jetzt am Gelbkopfkarakara orientiert.


    Das mit dem gelben Bereich ist noch etwas unstimmig, weil bei den Karakaras ist das nackt aber man geht davon aus, dass Deinonychus ein befiedertes Gesicht hatte. Na ja aber es gibt ja auch gelbe Federn.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg