Die Farben der anderen Welt

  • Hallo, HeldenVonHait !


    Willkommen (zurück?) im Fanfictionbereich!


    Eigentlich gibt der Titel der Geschichte "Der Pakt mit dem Teufel" ja schon recht deutlich darüber Auskunft, worum es geht. Interessanterweise wird das aber erst zum Ende wirklich aufgelöst. Hm ... es ist ungewöhnlich (im positiveren Sinne), dass die Überschrift eine Erwartungshaltung erzeugt, die am Ende weder ganz gebrochen noch ganz erfüllt wird, sondern dass die Geschichte einfach einen anderen Aspekt bedient.

    Die Geschichte selbst erstreckt sich ja über einen längeren Zeitraum. Dass du dabei die Daten als Überschriften für die Unterabschnitte benutzt ... letztlich stört mich so etwas in einem Fließtext immer ein wenig, auch, wenn es interessant ist, dass diese speziellen Zeitpunkte ja eine besondere Bedeutung haben müssen. Sonst wären sie so wohl nicht erwähnt worden. Andererseits ... also zu einem Tagebuchstil würde das schon passen, und ein wenig geht das Ganze ja in diese Richtung ... ich bin da etwas zwiegespalten, muss ich sagen. Eine Anmerkung aber noch zu diesen Unterüberschriften: Im Letzten Teil sagt Melnik, er habe Sara seit ca. einem Monat nicht gesehen, laut Datum sind es aber nur 6 Tage. Ist das ein Tippfehler? Oder ein Hinweis darauf, dass Melnik sich an einem "Ort" aufgehalten hat, wo die Zeit anders vergeht?

    Ansonsten ist das eine schöne Charakterisierung der beiden Protagonisten, finde ich. Nicht nur, weil es die Grenzen von dem, was viele "Gut" und "Böse" nennen aufweicht oder die Gegner eines Konfliktes in einer alltäglicheren Umgebung zeigt. Auch die Beziehung der beiden ist schön dargestellt und obwohl es etwas seltsam ist, dass sie so gar nicht zu reden scheinen, kann man sich ein gutes Bild von ihnen machen.

    Was ich noch merkwürdig fand, ist Melniks Verhalten am Ende. Er scheint Sara ja lieb gewonnen zu haben, hat nicht umsonst solange gezögert, seinen Auftrag auszuführen. Aber am Ende geht er doch ein wenig zu kalt über ihren Tod hinweg. Du erwähnst zwar, dass ihre Dämonengestalt es für ihn einfacher mache, sich zu distanzieren, aber so schnell ... und selbst wenn, würde er dann nicht nach ihrem Tod deutlichere Anzeichen von Bedauern zeigen? (ein bisschen erinnert er mich da ja an das Letzte Einhorn in "Zwei Herzen" ...)


    Wie dem auch sei, schön, dass du hier etwas veröffentlicht hast - hoffentlich schreibst du bald mehr!


    ~Sheo

  • Sheogorath


    Danke dir für deinen Kommentar!
    Ich versuche mal wenig zu meinen Plänen zu verraten. Einer der Sachen die ich aber sagen kann ist, dass Melnik noch öfter vorkommen wird, es sollte nur so etwas wie eine Einführung sein. Die Idee und die Handlung waren wie sein Charakter eigentlich nur bei den Haaren herbei gezogen, mehr oder weniger improvisiert. Der einzige, zumindest kleine Einfluss, war John Constantine von DC Comics. Wobei ich aber zugeben muss, dass ich über diese Figur so gut wie gar keine Ahnung habe, außer, dass er einen mantel trägt, raucht und zaubert.
    Ich werde natürlich noch weiter auf Melnik eingehen in weiteren Geschichten, in welchen er einen Teil darstellt.
    Ich gehe auf seinen Pakt ein, auf Teufel selbst, auf die Daten eventuell auch - die waren eigentlich mehr experimentell, ich weiß nicht ob ich dieses Schema beibehalten werde oder nicht.

    Ich war nicht sicher ob ich diese Überschriften als solche benutze oder in Sätze einbaue wie "Ein paar Tage später...", etc.


    Eine Anmerkung aber noch zu diesen Unterüberschriften: Im Letzten Teil sagt Melnik, er habe Sara seit ca. einem Monat nicht gesehen, laut Datum sind es aber nur 6 Tage. Ist das ein Tippfehler?


    Nein, ich denke eher, dass ich mich einfach blöd ausgedrückt habe.


    Nun war es schon einen ganzen Monat her seit er sie das erste Mal getroffen hatte.


    In dem Satz wollte ich auf das Datum 27.10. eingehen, der Tag an dem sie das erste Mal miteinander gesprochen hatten.



    WIE GEHABT!
    Die Charaktere mit dem Namen Melnik und dem Namen Teufel wurden somit schon einmal vorgestellt.

    Weitere Charaktere mit eigenen Geschichten oder auch im Bezug auf diese Beiden folgen in "Kürze" :wink:

  • Hier eine neue Kurzgeschichte, dieses Mal etwas dystopischer (glaube ich)


    Diese hat wie man vielleicht merkt, nichts mit der ersten Geschichte "Ein Pakt mit dem Teufel" zu tun.



  • Hier ein ReUpload der ersten Kurzgeschichte.


    Dann ist der Startpost nur für Links gedacht :thumbsup: