Meinungs-Montag #54: Kämpfe gegen wilde Pokémon

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Diskussion zur News Meinungs-Montag #54: Kämpfe gegen wilde Pokémon:

    Zitat
    Heute findet wieder der Meinungs-Montag statt! Bei diesem wird in jeder zweiten Woche ein Kommentar zu einem beliebigen aktuellen Thema verfasst. Im Anschluss habt ihr die Möglichkeit, durch eine Art Leserbrief Bezug darauf zu nehmen und eure eigene Meinung kundzutun.

    In dieser Ausgabe geht es um die Kämpfe gegen wilde Pokémon. Viel Spaß beim Lesen und sagt uns eure Meinung!
  • Rusalka

    Hat das Label Meinungs-Montag hinzugefügt
  • Natürlich ist das kämpfen das Wichtigste an den Spielen und nur weil sie es jetzt rausgeschnitten haben, verliert es nicht seine Wichtigkeit an den Spielen.

    Es geht hier immerhin um eine ganz andere Zielgruppe, die Smartphonenutzer, die Pokemon bisher nur auf dem Handy gespielt haben oder vl noch Rot und Blau. Genau bei ihnen setzt GF jetzt mit den neuen Spielen an, sie sollen sich Go kaufen. Damit sie am Ball bleiben, wurde das Spiel so einfach gestaltet wie möglich.

    Der Durchschnitscasualspieler hat von Videospielen keine Ahnung, ihm sind all die Tasten und Knöpfe viel zu kompliziert. Genau deshalb waren DS und Wii ja auch so ein großer Erfolg, da die Neueinsehtiger eben typische Bewegungen mit Wii-Fernbedienung und Touchpen machen konnten. Die für Außenstehenden, komplizierten Knöpfe gibt es in den Spielen nicht, sie sitzen auf einfache Bewegungen.

    Und auch bei Let´s Go wird so gedacht. Das Spiel soll so einfach wie möglich sein, also fallen die Kämpfe gegen wilde Pokemon weg, da die Smartphonenutzer diese nicht kennen und dadurch nur verschreckt werden.


    Da ich Pokemon aufgrund der Kämpfe liebe und diese nun wegfallen, werde ich mir vorerst die Spiele nicht kaufen, da es mich massiv stört Pokemon stupide mit Bällen zu bewerfen, dies ist keine Herausforderung für mich. Alleine dies ist der Grund, weshalb ich mich gegen die Spiele entschieden habe, vorläufig.

    Noch dazu kommen Vorgaben an die Arenen, wie bestimmtes Level und Pokemon, die mich eher abschrecken.

    Einfach darf es sein, aber bitte nicht in solchen Formen.


    Ich habe zwar kein Handy, konnte aber meinen Großcousin überreden Go auf sein Smartphone zu laden. Und schon die App ist nicht mein Ding, da eben der wichtigste Punkt Kämpfe gegen wilde Pokemon fehlt.

    Das reine Ballwerfen ist eine Katastrophe. Wo ist denn bitte die Herausforderung?

  • Wilde Pokemon können nerven, Trainerkämpfe ebenso: Erstere vermeidet man mit Schutzitems, während das bei Trainerkämpfen jenseits des "Aus dem Weg gehen" (sofern überhaupt möglich) nicht geht. Für mich gehören Wilde-Pokemon-Kämpfe dazu und sie sollten bleiben. Zumindest in den Hauptspielen.


    Bei meiner aktuell (sporadisch) gespielten HG-Edition auf dem DSi stören mich eher manchmal die Trainerkämpfe. Denen kann ich nicht immer aus dem Weg gehen. Die Pokemonkämpfe haben sich als "normal" ins Hirn gebrannt, obgleich das die PKMN-Battles genauso sind, fallen vor allem die NPCs als lästig auf. Womöglich, da manche Ingame-Telefonnummern tauschen wollen.


    Ach ja, obwohl man bei Pokemon Gen1 EINEN Schritt ins hohe Gras unternimmt, erscheint wohl selbst bei 100.000.000-fachem Spielen der Edition niemals ein wildes Pokemon. Theoretisch muss eines erscheinen können, wenn man eine Fläche vom hohen Gras betritt. Passiert das aus Ehrfurcht vor Professor Eich nicht, der in der Nähe irgendwo ist?

  • Vorneweg, ich empfinde es als nicht schlimm, dass Kämpfe gegen wilde Pokémon in diesen Spielen wegfallen, da ich allgemein den Gedankengang von Masuda nachvollziehen konnte.


    Dieser wollte es vermeiden, dass Spieler wie in vorherigen Spielen das hohe Gras, das zu lange Surfen auf dem Wasser oder zu lange Wege in Höhlen vermeiden, weil man einfach ständig nur von denselben Pokémon angesprungen wird. Das neue System sollte direkt zeigen, welche Pokémon einen hier erwarten und zeitgleich das Gefühl vermitteln, dass man selbst entscheidet, wie oft man zB Zubat oder Tentacha begegnen möchte. Dies sollte die Scheu vor solchen Orten mindern und gleichzeitig ein realistischeres Gefühl der Pokémonwelt vermitteln, da manche Pokémon eben doch riesig sind und sich eigentlich nicht hinter Grashalmen oder Steinen verstecken können.


    Obwohl die Kämpfe wegfallen, kommen nun neue Dinge, wie die Beeren dazu, welche eigentlich eine alternative Version zum Kampf darstellen, sodass das eigentlich nicht ganz entfällt. Ich gebe zu, ich bin kein großer Fan davon, nur Bälle auf ein Pokémon zu werfen, weil dieses selten in den ersten Bällen direkt gefangen wird, wenn es stärker ist oder keine passende Beere bekommen hat, jedoch ermöglicht dies eine neue Herangehensweise an die Spiele.


    Ich persönlich finde es schade, dass man immer wieder bei neuen Spielen lesen darf, dass Pokémon immer dasselbe ist, aber sobald mal eine Änderung in den Spielen gemacht wird, es teils nur schwer Anklang bei den Spielern findet, obwohl gerade sowas neue Ideen in die Spiele bringt, aus denen das Team auch für spätere Spiele etwas lernen kann. Als Go-Spieler bin ich mit dem System vertraut, jedoch freue ich mich auch darüber, mal etwas Neues in den Spielen ausprobieren zu können.


    Übrigens, die Kämpfe gegen die Legis sind an die Raid-Kämpfe angelehnt. Gegen normale Pokémon außerhalb davon kämpft man auch nur in Arenen.

  • wie die Beeren dazu, welche eigentlich eine alternative Version zum Kampf darstellen

    Wie meinst du das? Beeren züchten oder wie?

    Nein, so ist das nicht gemeint.

    Für alle, die Pokémon Go nicht kennen, ist das natürlich etwas ungünstig ausgedrückt gewesen, ich erkläre es aber gerne.

    In Go gibt es keine Kämpfe gegen wilde Pokémon, außer in Arenen oder bei Raids. Gegen wilde Pokémon kann man nur verschiedene Bälle und verschiedene Beeren einsetzen. Dabei hat jede Beere eine eigene Wirkung.


    Die eine lässt das Pokémon leichter fangen, die andere sorgt dafür, dass es sich weniger bewegt, die nächste Beere sorgt dafür, dass man mehr Bonbons bekommt, sobald man das Pokémon gefangen hat, sodass man es schneller entwickeln kann. Zusätzlich gibt es noch eine Beere, welche die stärkere Version der ersten Beere darstellt und eine, welche zwei Eigenschaften vereint.


    Je nachdem, welches Pokémon man also vor sich hat, kann man bereits am Ring um das Pokémon erkennen, wie gut die Chancen stehen, es mit dem jeweiligen Ball zu fangen. Möchte man das erhöhen, nutzt man eine Beere, sodass dadurch auch eine gewisse Taktik entsteht, wie man vorgeht. Es ist definitiv nicht so komplex, wie die eigentlichen Kämpfe in den vorherigen Hauptspielen, aber es bietet doch etwas Strategie, sodass ich eigentlich das Gefühl habe, man hat die Kämpfe nur etwas vereinfacht.

  • Ich finde "es geht". Ich meine, es ist ja so gesehen etwas "neues" und einen Ball werfen ist ja auch nett, aber man hätte auch normale Kämpfe behalten können und es so machen können, das ich den Ball immer noch alla Joy-coin werfen muss. Außerdem hat mich das in GO schon extrem genervt. Ich habe oft gut gewurfen und dennoch ist das Pokemon nicht drin geblieben und dann auch noch geflohen...Okay, wird bei diesen Spielen vermutlich nicht so sein, weil die ja leichter sein sollen, denke ich mal. Aber nicht kämpfen ist an sich einfach...seltsam? Ja, seltsam. Bei Pokemon geht es ums kämpfen und ich denke, nur den Ball werfen und fangen ist die ersten 2-3 mal ganz nett und dann wird es einfach langweilig.

    Der Durchschnitscasualspieler hat von Videospielen keine Ahnung, ihm sind all die Tasten und Knöpfe viel zu kompliziert.

    Naja das glaube ich jetzt nicht so, weil kommt auf die Person an. Aber sonst, stimme ich dir bei deinem Post zu.



    Dieser wollte es vermeiden, dass Spieler wie in vorherigen Spielen das hohe Gras, das zu lange Surfen auf dem Wasser oder zu lange Wege in Höhlen vermeiden, weil man einfach ständig nur von denselben Pokémon angesprungen wird. Das neue System sollte direkt zeigen, welche Pokémon einen hier erwarten und zeitgleich das Gefühl vermitteln, dass man selbst entscheidet, wie oft man zB Zubat oder Tentacha begegnen möchte. Dies sollte die Scheu vor solchen Orten mindern und gleichzeitig ein realistischeres Gefühl der Pokémonwelt vermitteln, da manche Pokémon eben doch riesig sind und sich eigentlich nicht hinter Grashalmen oder Steinen verstecken können.

    Ähm, das hätte man doch auch alles machen können und trotzdem Kämpfe lassen können. Und wegen den immer selben Pokemon...dann hätten sie einfach auch andere Programieren sollen und das Problem wäre gelöst XD

  • Naja das glaube ich jetzt nicht so, weil kommt auf die Person an. Aber sonst, stimme ich dir bei deinem Post zu.

    Ich meine die Leute, die überhaupt keine Erfahrungen haben, weshalb sonst sind so viele Wii und DS Spiele mit einfacher Steuerung? Um Leute ans Spielen zu führen, ohne dass diese Vorkenntnisse benötigen und dies geht eben ganz einfach mit typischen Alltagsbewegungen.

    In Go gibt es keine Kämpfe gegen wilde Pokémon, außer in Arenen oder bei Raids. Gegen wilde Pokémon kann man nur verschiedene Bälle und verschiedene Beeren einsetzen. Dabei hat jede Beere eine eigene Wirkung.

    Ich kenne Go, da ich meinen Großcousin bat, sich das Spiel auf sein Handy zu laden, da ich keines habe. Mit den Beeren ist mir neu, danke dir, ich kenne eben nur die Ballmethode.


    ..Okay, wird bei diesen Spielen vermutlich nicht so sein, weil die ja leichter sein sollen, denke ich mal.

    Und dann hast du keine Bälle mehr am Ende. Mich stört schon der Gedanke, einen Haufen Geld auszugeben, nur für Bälle. Zu Beginn gibt es 5 Bälle, in Go dann vl 200 :haha:.

    Da ich Go schon gespielt habe, weiß ich wie umständlich die Fangmethode ist und wie frustrierend, wenn die Bälle leer sind und das Mon dann flüchtet.

    Gehen nicht auch Bälle daneben, wie in den alten Spielen?

  • Für mich ist ein Pokémon Spiel kein richtiges Pokémon Spiel, wenn ich wilde Pokémon nicht bekämpfen kann. Seit Beginn an wurde uns beigebracht wilde Pokémon zu schwächen um sie zu fangen. Wir wurden wie Noobs behandelt, wenn wir ohne Schwächung stumpf den pokeball geworfen haben. Und genau dieses Stumpfe Werfen soll jetzt der neue heiße innovative Shit sein, welches am besten von jedem Fan gefeiert werden sollte, wie damals der Wegfall des VM Sklaven oder das mehrmalige TM benutzen? ...Nein Danke.


    Noch schlimmer empfinde ich die Umsetzung dieser Mechanik, nicht nur das man gezwungen ist die Pokémon so zu fangen, man wirft sogar im Multiplayer Mode Zwei Bälle auf ein Mon? Und im Handheld Mode noch nichtmal wie auf dem Handy mittels Touchscreen? Wie zum Geier soll man das toll finden?


    Zudem wurde eine der schlimmsten Funktionen mMn aus Go dabei mit einbezogen. Das lieblose Fangen und Wegschicken von Pokémon. Da diese sich ja auch zu Massen häufen, wenn man alles Fangen muss um EP zu erhalten.


    Außerdem ersetzt für mich diese neue Methode ob Wurf gelungen oder nicht, nicht annähernd die Spannung welche man erhielt, wenn man ein Pokémon durch nicht zu viel Schaden fangen musste. Empfand dieses Gimmick schon damals in rot und Blau in der Safari Zone als super nervig, wenn man ein Chaneira fangen wollte.


    Von daher lehne ich diese neue Fang Methode als Fan der ersten Stunde so sehr ab, das mir diese Spiele als erste der Serie nicht in die Sammlung kommen.

    Zumal ich nicht verstehen kann warum man es nicht einfach Optional gemacht hat diese Veränderung einzustellen. Denn so hätte jeder Fan für sich selbst entscheiden können, ob er es so will oder nicht. Aber das wurde bisher ja immer vernachlässigt, wie damals bei den Inselprüfungen statt Arenen.

    Schade GF, aber das wird die dritte Arbeit in Folge sein, welche ich von euch kritisieren muss und ich hoffe es kommt keine (für mich letzte) vierte dazu.

    "Nach vielen Diskussionen haben wir entschieden, eine Art neue Richtung einzuschlagen. Für Pokémon Schwert und Pokémon Schild bedeutet das, dass Spieler ihre Pokémon nur dann aus Pokémon HOME übertragen können, wenn sie sich im Galar-Pokédex befinden. Aus diesem Grund waren wir sehr behutsam und haben viel Zeit damit verbracht zu überlegen, welche Pokémon am besten in das Setting des neuen Abenteuers passen." [Junichi Masuda, 11.06.2019]


    R.I.P. Pokemon Vielfalt
    :bigheart: Fan from the 1.Gen.[1999] to the 6.Gen [2015] :crying:

    #PokemonDeservesBetter


    Einmal editiert, zuletzt von Pokémon Yonkō ()

  • Ach ja, obwohl man bei Pokemon Gen1 EINEN Schritt ins hohe Gras unternimmt, erscheint wohl selbst bei 100.000.000-fachem Spielen der Edition niemals ein wildes Pokemon. Theoretisch muss eines erscheinen können, wenn man eine Fläche vom hohen Gras betritt. Passiert das aus Ehrfurcht vor Professor Eich nicht, der in der Nähe irgendwo ist?

    Guter Punkt. In Gelb darf man ja zwei Schritte gehen und der Professor macht auch einen, damit Pikachu auftaucht. Scheinbar reagieren sie auf ihn eher als auf den Spieler.

    Ich persönlich finde es schade, dass man immer wieder bei neuen Spielen lesen darf, dass Pokémon immer dasselbe ist, aber sobald mal eine Änderung in den Spielen gemacht wird, es teils nur schwer Anklang bei den Spielern findet

    Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier. Zwar werden immer wieder Änderungen gefordert, aber wenn es dann mal so weit ist, will man doch lieber wieder das haben, was man schon jahrelang kennt, einfach weil man es gewohnt ist. Zugegeben, die neue Fangmethode ist nicht ganz unumstritten, weil man immer wieder zu hören bekam, man solle die Pokémon schwächen. Andererseits kann das wiederum ein erfüllter Kindheitstraum werden, die Bälle mal selbst zu werfen. Persönlich bin ich gespannt, ob man das unabhängig von Let's Go beibehalten wird, weil die Möglichkeiten der Switch ja da sind.

    Gehen nicht auch Bälle daneben, wie in den alten Spielen?

    Wenn du die Bälle nicht anständig wirfst, ja, können sie daneben gehen. Vermutlich wird also, wie schon in GO, für jedes Pokémon eine leichtere oder stärkere Wurfbewegung erfordert, die natürlich bestenfalls in die Mitte des Bildschirms geht.

  • Wenn du die Bälle nicht anständig wirfst, ja, können sie daneben gehen. Vermutlich wird also, wie schon in GO, für jedes Pokémon eine leichtere oder stärkere Wurfbewegung erfordert, die natürlich bestenfalls in die Mitte des Bildschirms geht.

    Das macht mir echt den Spaß kaputt. Ich hoffe so sehr auf eine Demo, damit ich mir ein Bild davon machen kann. Ich habe aber schon Leute gefunden, die mich mal spielen lassen.


    Als großer Kampffan gegen wilde Mons, ist diese Fangmethode einfach nichts.Ich liebe es einfach sehr, gegen wilde Pokis anzutreten und darauf zu verzichten, ist sehr schwer für mich.