Die Gewinner der Pokémon-Weltmeisterschaften und Austragungsort der nächsten Weltmeisterschaft stehen fest

  • Akatsuki

    Hat das Label Aktionen und Verteilungen hinzugefügt
  • Akatsuki

    Hat den Titel des Themas von „Die Gewinner der Pokémon-Weltmeisterschaften stehen fest“ zu „Die Gewinner der Pokémon-Weltmeisterschaften und Austragungsort der nächsten Weltmeisterschaft stehen fest“ geändert.
  • Oho, also London. Meines Wissens nach also das erste Mal, dass die Worlds nicht auf amerikanischen Staatsgebiet ablaufen. Und der Gedanke im Sommer einen London-Trip zu machen, klingt plötzlich sehr verlockend (trotz drohenden Brexits) :p

    Und btw Glückwünsche vor allem an Kaya, die hat sich den Weltmeistertitel echt vedient. Allgemein war es wie immer ein schönes Erlebnis dieses Wochenende die Weltmeisterschaft anzuschauen (ja selbst den Top Cut, der bis um halb drei lief) (:

    109069-97c2ef89.png

    Ich suche temporär 2-3 Kloner, die mich bei einem größeren Klonprojekt (Gen.6) unterstützen können.

    Wer Interesse hat oder mehr dazu wissen will, kann mich gerne per Konversation anschreiben.

  • Ich finde, die Meisterschaft sollte öfters in Europa stattfinden, bzw, wie gesagt, zwischen den drei Kontinenten (Nord-Amerika, Europa, Fernost-Asien) hin- und herwechseln (wie bspw bei FFXIV)

    Ich meine, Pokémon wird mittlerweile in 8 Sprachen übersetzt und alleine 5 davon werden hier in Europa gesprochen.

    Wenn man sich "so viel Mühe" gibt, uns Europäer anzusprechen, dann sollten wir auch ein wenig mehr "Aufmerksamkeit" bekommen

    *hust* permanentes Pokémon-Center in Europa *hust*

  • Abgesehen von dem Fakt, dass TPCi irgendwie auf Amerika und Japan eingeschossen ist (Amerika=westliche Welt *hust*), aber die Playerbase ist halt in Amerika und Japan am stärksten ausgeprägt. Zumindest was Topspieler anbelangt. Europa ist da, mit Ausnahme von Italien mal, da sonst doch recht schwach aufgestellt. Klar, hat man auch auf den Worlds das ein oder andere europäische Land ausfindig machen können (Deutschland, GB, Schweden, Frankreich etc.), aber eben nicht so stark vertreten. Das bewegt eben schonmal dazu eher in Amerika zu bleiben. Wobei man der Logik nach auch in Japan hätte die Worlds austragen können.

    Rotation als System wär cool, aber dann müsste man noch zusätzlich Südamerika miteinbinden. Der Kontinent ist über die Jahre auch größer geworden was die Playerbase anbelangt (und Paul Ruiz als letztjähriger Weltmeister nicht zu vergessen). Hoffentlich wird in 2021 nicht wieder nach Nordamerika zurückgesprungen, sondern eher so ein System etabliert. Fände es nämlich auch cool, wenn das ganze Event globaler wird.

    109069-97c2ef89.png

    Ich suche temporär 2-3 Kloner, die mich bei einem größeren Klonprojekt (Gen.6) unterstützen können.

    Wer Interesse hat oder mehr dazu wissen will, kann mich gerne per Konversation anschreiben.

  • London als neuer Austragungsort ist eine sehr schöne unerwartete Abwechselung und passt natürlich auch thematisch zu den neuen Spielen ,die dann das Format abbilden werden.


    Ich denke gerade für viele Europäer ,besonders auch die deutsche Community , ist es mal wieder eine langersehente Möglichkeit bei den Worlds live dabei sein, die letzten Jahren waren ,was VGC angeht ,viel zu viel vom Snowball-balling abhängig und die meisten VGC Spieler aus Deutschland haben nicht mehr richtig aktiv teilgenommen.


    Besteht eine sehr gute Chance bei mir persönlich, dass ich dabei sein werde, ob als Spieler oder als Besucher sei mal dahingestellt ,aber das sollte ich mir nicht entgehen lassen! :) :)

  • Das hat einfach was mit Sponsoring zutun, dass es bisweilen immer in Übersee stattfand. Umso mehr freut es mich, dass es nun doch endlich mal mit einer Worlds in Europa geklappt hat.


    Zwar spiel ich seit 2 Jahren nicht mehr aktiv TCG, werde aber definitiv dabei sein. Und als Schmankerl finden ja auch noch die Europameisterschaften in Berlin statt. Was ein Jahr was uns dort erwartet x).