Instrumente

  • Hallo zusammen!


    Ich hatte mal im Kindergarten-Alter Flöte spielen gelernt... aber auch durch das zunehmende Alter auch leider wieder verlernt,
    sodass ich überhaupt kein Instrument spielen kann!! Derzeit besteht auch bei mir selbst kein Interesse, mal ein neues
    Instrument zu lernen!!


    Lg Ash und Pikachu

  • Spielt ihr ein Instrument?
    Hier zu Hause hab ich mein geliebtes Keyboard. Aber von einigen Instrumenten behersche ich Grundlagen.(Klavier, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Mundorgel-falls die noch einer kennt XD, Flöte und Mundharmonika)

    Welches Lied spielt ihr am Liebsten?

    Puh, eigentlich ist alles dabei, aber am Liebsten-moment ich glaub es heißt "The Entertainer" der typische Tom&Jerry Song :D  

    Wie seit ihr zu dem Instrument gekommen?

    Fang ich mal mit Keyboard an, das war vor 17 Jahren (gott ich werd alt) Wir waren bei Verwandten, die so ein kleines 30 cm mini Keyboard hatten. Weil ich so begeistert damit gespielt hatte, schenkten sie es mir. Ein paar Jahre später bekam ich zu Weihnachten "my little Monster" ein ausgewachsenes Keyboard. Ich hab mich tierisch gefreut. Das meiste hab ich mir selbst beigebracht, erst später hat mir mein Musiklehrer noch einige Kniffe gezeigt.
    Da ich 2 1/2 Jahre in der Schulband gespielt habe, habe ich mir auch ein paar Grundlagen von Schlagzeug, Gitarre,Bass und Klavier angeeignet. Im WPK-Musik hatte ich auch immer 1, weil ich anderen teilweise bei den Noten weiterhalf und selbst gut Keyboard spiele.
    Die Mundorgel hab ich von meiner Mama bekommen, die damals bei sich auf der Schule das Teil beherschen musste (sie hat es gehasst) Irgendwo fliegt die hier bei mir noch rum.
    Flöte hab ich mir auch selbst beigebracht. Meine Grundschullehrerin war ein bißchen... nennen wir es mal Eigen. Sie hatte nur alte Lehrmethoden im Kopf weswegen der ganzen Klasse später ein paar Grundlagen in einigen Fächern fehlten (bsp Bio, Mathe, Deutsch)
    Die Mundharmonika hab ich mir eher aus Jux gekauft und angefangen und wieder aufgehört.


    Wie oft spielt ihr es?
    Inzwischen nur noch selten wegen Job und ein wenig verlagerter Interessen. Ein bißchen eingerostet bin ich wahrscheinlich schon.


    Vorsicht selbst erstellte Frage:
    Hast du ein Lieblingsinstrument?
    Definitiv das Saxophon, teuer aber geiler Klang. Irgendwann werde ich mir mal eins besorgen und es lernen.


    mfg
    Jay
      :P

    Zum Glück haben Computerspiele nicht wirklich Einfluss auf die Jugend, sonst würden wir dank Pac-Man heute alle magische Pillen fressen und sich ständig wiederholende Musik hören.


    xy Freundescode: 1564-3250-0084 wenn ihr mich adden wollt, kurze Pn an mich

  • Es gibt viele Instrumete die ganzen Noten sind gleich auch die eizelene Musikalischen begriefe jedes Musikinstrummet hört sich anders an, man benöchtigt bewegliche Finger. Das Spielen auf ein Instrummet und dort lernt man die Noten am besten mit Praxis und Terorie.


    Das schnelle Spielen auf das Instrument. Das lernen ist ansich nicht ansträngich es kann viell Spass machen wenn es für einen ist und die Musik das Leben und Muskalisch sich gern beschäftigt und es gibt manche die haben die gabe die Töne heraus zu hören zu vwelchen Ton es gehört.


    Wenn das gehör sehr gut funkzioniert!

  • Ich spiele Klavier schon seit längerer Zeit, mein Lieblingsstück ist Türkischer Marsch :3 Seit längerer Zeit spiele ich auch Cello in einem kleinen Orchester (Viele sagen, dass man lange braucht um so ein Streichinstrument lernen zu spielen-stimmt nicht :D ). Seit neuestem spielen wir Eine Kleine Nachtmusik, klingt eigentlich ganz schön :) Bin wohl momentan auf Mozarttrip :D

  • Nice topic :thumbup::thumbsup:


    Ich spiele Gitarre ( versuche es zumindest ;D ) seid knappe 4 Jahren. Ich wollte eigentlich schon immer Gitarre lernen, wegen einem japanischen Manga namens Beck. Mit 13 kam dann ein " turning point " in meinem Leben ( ja teils bin ich jetzt so deswegen ! ). Wir hatten Musikunterricht, und es ging um Rock. Im Hintergrund lief Hells Bells von AC/DC, und vor mir hatte ich das Bild von Angus Young, Gitarrist von AC/DC, und da änderte sich was. 2 Jahre lange informierte ich mich über AC/DC, bis ich mein Vater um ne Gitarre gebeten hab. Dann bekam ich eine klassiche Gitarre, war teilweise doof da ich wirklich sehr kleine Hände hab, aber meine Finger bluteten trotzdem :ugly: . Kurz drauf bekam ich dann meine erste E-Gitarre. Und seitdem spiel ich, wirklich fast jeden Tag. Hab mir alles selbst beigebracht, mit meinem Gehör, früher oder später werd ich aber Musiktheorie und so nachholen da ich auch Hobbysongwriter werden will ! Von Musik her hör ich alles was ich als Musik bezeichne ( also mit richtigen Instrumenten und kein Autotune ): Blues, Bluesrock, RockNRoll, Hard Rock, Classic Rock. Lieblingsbands wären: AC/DC Black Sabbath Led Zeppelin Slash, höre aber auch anderes. Gerade läuft Orianthis letztes Album, Heaven In This Hell.
    Lernen will ich später auch noch Drums, Saxophon, Bass und Klavier, ich mag es einfach diesen Instrumenten zu zuhören! :)


    Videos hab ich auch ein paar, die aber schlecht sind, weil ich immer das Aufnehme was schlecht ist... Bad luck Brian LOL ! :ugly:

  • also ich spiele seit ca 5 jahren gitarre.
    da ich mir das mit hilfe des internets autodidaktisch beigebracht hab, könnte es sicher besser sein :D


    damals hatte ich keine ambitionen ein instrument zu lernen...
    ich hab 5 jahre in einer gruppe mit kaputten jugentlichen gewohnt und einer der betreuer hat gitarre gespielt.
    es war faszinierend aber ich hatte zu anfang nicht das durchhaltevermögen um dran zu bleiben.
    vor 5 jahren, zu der zeit wohnte ich in meiner ersten wohnung, wollte ich das dann doch unbedingt und hab mir eine schwarze westerngitarre gekauft und angefangen zu lernen^^
    es hat sich rausgestellt, dass eher schnulzige lieder hervorragend bei den mädels in meiner umgebung ankommen, daher liegt der schwerpunkt meiner tab-sammlung auf dieser art musik :D


    vor ca 3 jahren machte ich ein upgrade zu meiner jetzigen halbakustischen jazzgitarre (gretsch 5122 in haselnuss-braun)


    grundsätzlich spiel ich im mom 2-5h in der woche (wegen pokemon zur zeit eher weniger^^)


    die songs die ich am liebsten spiele (weil die spaß machen und ich die mag) sind jan hegenberg lieder (vor allem teletubbie massaker), das pokemon theme, rock lobster (family guy),garbage truck (scott pilgrim), und einige andere^^
    ausserdem s.o.a.d. lieder, ärzte, hosen, und und und^^

  • Ich habe mir mal im Wahn, Gitarre spielen zu lernen, eine Akustikgitarre zu Weihnachten schenken lassen, aber außer einige Akkorde habe ich wenig daran gemacht, nun ist sie Dekoration und wird irgendwann an unsere bröckelige Wand gehängt.


    Ansonsten hab ich als Kind Keyboard gespielt, aber nicht professionell, nur hobbymäßig.


    Seit meiner Kinderpflegeausbildung spiele ich außerdem Blockflöte und Glockenspiel. Außerdem beherrsche ich viele Orff Instrumente, da diese in der musikalischen Erziehung eine wichtige Bedeutung haben. Ich bin von der Blockflöte auf das Glockenspiel umgestiegen, weil ich mit der Griffweise der höheren Noten und Noten mit Vorzeichen nicht so klar kam.

  • Durch die Schule hab ich sowohl Gitarre, als auch Alt- und Sopranflöte gelernt - besitze zudem ne E-Gitarre von irgend einer no-name marke.
    Bei der Gitarre kann ich.. Melodien zupfen wenn ich Noten dazu habe, Tabs kann ich irgendwie vergessen. Komme mit der Lese-weise einfach nicht klar und bleib lieber beim good-old Notenblatt : D



    Klavier hab ich mal gespielt als ich 13 oder so war - aktiv spiele ich im Moment nicht, aber wenn man mal weiß wie das System funktioniert und halbwegs Noten lesen kann, dann kann man auch Klavier spielen..
    Sonst kann ich noch Geige, auch wenn im Moment der Verstärker meiner E-Geige leider den Geist aufgegeben hat |D"
    Würde mir auch gerne wieder eine traditionelle, normale Geige zulegen, aber...Geld ist immer so ne Sache - vorallem wenn es um Geigen geht. :D

  • Ich spiele seit etwa 8 Jahren Klavier und dementsprechend auch ziemlich gut^^
    Ich spiele etwa jeden Tag ca. drei Stunden xD
    Mein Lieblingslieg ist Let it go aus Frozen und mich wunderts, dass meine Nachbarn noch nicht durchgedreht sind. Momentan lerne ich gerade selbst Lilium aus Elfenlied, weil ich zum einen den Anime so toll finde und zum anderen das Lied eine so creepy schöne Melodie hat ^^
    Meine damalige Blockflötenlehrerin ( Eine Blockflöte heißt Blockflöte und eine Querflöte ist eine Flöte, nur an alle die Blockflöte spielen aber sagen sie spielen Flöte^^) gab auch Klavierunterricht.
    Sie hat mir damals etwas auf einem Klavier vorgespielt und ich fande es einfach nur so amazing (ich stand mit offener Kinnlade da:..^^ wie peinlich). Und so kam es dass ich bei ihr Klavierunterricht genommen hab.
    Ich spiele wirklich sehr gerne und auch recht gut.. Ich hab auch sehr große Hände, also hat sich das ja angeboten..( ich komme von C' zu F''. Das sind etwa 26 cm.) und ja... Klavier ist einfach ein tolles Instrument!

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

  • Ich bin zwar alles andere als professionell, aber ich habe eine gewisse Freude daran, das Schlagzeug zu quälen. Ich hatte diesbezüglich zwar nie richtigen Unterricht, aber irgendwie habe ich mich dermaßen für das Gefühl von Takt und Rhythmus interessiert, dass ich mir unbedingt ein Exemplar zulegen wollte. Das ist nun schon knapp sechs Jahre her. Damals musste ich mir, um einen Kompromiss mit meiner Mutter finden zu können, ein elektronisches Drumset kaufen. Eigentlich sind die Dinger selten wirklich leiser, aber damit hatte ich meinen Teil der Vereinbarung eingehalten. :D


    Jedenfalls habe ich in der Folge angefangen, mir gewisse Sachen selber beizubringen, was mal mehr und mal weniger gut geklappt hat. Ende 2014 habe ich das elektronische Schlagzeug allerdings verkauft. Seitdem überlege ich, mir eventuell mal ein richtiges Drumset zu holen. Im Endeffekt geht schließlich nichts über das Original. Und das Teil, das bis vor wenigen Monaten noch in meiner Wohnung stand, konnte man unter dem Strich sowieso vergessen. Naja, eigentlich ist alles halb so wild. Wie gesagt, ich würde mich nie im Leben als Profi bezeichnen. Ganz im Gegenteil, ich bin eigentlich nie den Status eines Anfängers verlassen. Aus diesem Grund denke ich nicht, dass ich mir jemals ein richtiges Schlagzeug kaufen werde.


    Der Song, den ich damals am liebsten gespielt habe, war übrigens "Strom" von den toten Hosen. Eine wilde, schnelle Nummer, die bei Schlagzeugern im Normalfall sehr gut ankommt.

  • servus freunde des guten musikgeschmacks man mag es kaum glauben aber auch ich habe in meiner damaligen jugendzeit viel zeit damit verbracht zu musizieren bzw praktisch mit der marterie auseinanderzusetzen. meine anfänge begangen bereits im kindergarten wo man mein ausgeprägtes talent für rhythmus schon früh zu fördern schätze und ich xylophon unterricht bekam während andere kinder gerade mal lernten wie man sich die schleife bindet. der höhepunkt meiner musikalischen karriere im kindergarten fand beim weihnachtskonzert statt wo ich mit einigen anderen ein paar lieder vortrug. fasziniert davon beschloss meine damalige kindergartenleiterin mich im bereich der blockflöte auszubilden und ich daraufhin 2 jahre meiner zeit damit verbrachte musikalische meisterwerke auf einer blockflöte rauszuposaunen. nachdem auch dieses kapitel ein ende hatte wagte ich nochmal einen schritt weiter und begann alt-saxophon zu spielen was mich dann weitere 5,5 jahre begleitete..nach den ersten paar stunden wurde meinem musiklehrer klar, dass ich i-wann mal in seiner band spielen müsse (dabei hatte er die rechnung ohne mich gemacht). nachdem ich das schulbuch in rekordzeit durchballerte begann ich dann ein wenig mit meinen cousins zu spielen..leider sind diese nicht so begabt und das projekt wurde gecancelt. so vergingen die jahre bis ich dann würcklich in der band spielen sollte ich aber dankend ablehnte meine musikalische karriere für fussball beendete wo es ähnlich steil bergauf ging und ich fortan nurnoch für mich private das ein oder andere lied vormichherspiele.

  • Ich weiß nicht, inwiefern man mich als Musiker bezeichnen kann ... obwohl ich mich sehr dafür interessiere und Spaß daran habe.
    Im Kindergarten haben ein paar Eltern, nachdem wir die Musikschule einmal als Kindergartengruppe besucht hatten und dort ein paar Instrumente wie Schlagzeug ausprobieren durften, beschlossen, ihre Kinder zur Musikschule zuschicken, die direkt neben meinem damaligen Mehrfamilienhaus lag, also dachten meine Eltern, es wäre eine gute Idee, meine Schwester und mich dort auch anzumelden. Noch dazu war es recht billig. Ich hatte mich unglaublich gefreut, weil ich dachte, ich dürfte gleich am Schlagzeug üben, aber nix da, ab zum Xylophon. Das hat mir natürlich mächtig gegen den Kopf geschlagen, und meine Motivation war futsch (als 5 Jährige, hahaha). Jedenfalls hat das nach einer Weile einfach nicht mehr funktioniert, und wir wurden wieder abgemeldet.
    In der Grundschule wollte ich unbedingt wieder Musik machen, aber es gab nur eine einzige Möglichkeit: die Blockflöten AG. Widerwillig habe ich mich dort mit Blockflöten rumgeschlagen, bis ich aufs Gymnasium kam, wo es für jemanden wie mich, der kein Intrument wirklich spielen konnte, keine Möglichkeit gab, mich musikalisch zu engagieren.
    Nachdem ich mit meiner Familie nach Nordamerika gezogen bin, hatte ich relativ viel Zeit und Langeweile, also beschloss ich, mir mit Hilfe von youtube- Videos selbst Gitarre beizubringen. Ich bin zwar noch nicht ganz so erfolgreich damit, aber das wird schon noch. Mittlerweile sind es 3 Jahre, in denen ich langsam aber sicher vor mich hin übe. Am liebsten spiele ich das Lied Sadness and Sorrow, das in dem Anime Naruto vorkommt. Ich versuche, mindestens einmal die Woche zu üben, zwischen all den finals und Hausaufgaben, hehe