The Legend Of Zelda: Ocarina of Time

  • http://www.yopi.de/image/prod_pics/936/e/936347.jpg


    Bestes
    Zelda-game ever!Von allen Games glänzt OoT ja förmlich vor
    Perfektion...Warum das sage ich euch in meinen Tloz OoT-Review...


    Grafik:
    Auch
    die Grafik war sehr schön gemacht.Die Bosses hatten ein sehr schönes
    Design( zB. Ganon) aber auch Link der nur als Erwachsener einen
    ,,Zinken´´ besaß war gut gemacht.Zudem muss ich auch gleich sagen das
    das für 1997 sehr geil war...Dungeons wurden auch mit Ideenvielfalt und
    Abwechslung gekührt.es gab Wald-,Feuer-,Wasser,Fischdungeon aber auch
    noch viel mehr


    Story:
    Nur Majoras Mask hat eine tiefere Story(my Opinion) aber Ocarina of time
    bleibt weiterhin auf der Spitze.Es ging darum,dass Link auserwählt
    ist.Er hatte schlimme Albträume aber eines Tages schickte der Deku-Baum
    ihn zu sich um ihn seine wahre Mission zu sagen.Ganondorf(abgekürzt
    Garney ;D)wollte in das
    heilige Reich um somit die Macht des Triforce zu bekommen und die Welt
    zu beherschen!Link musste nun 3 heilige Steine sammeln,mit diesen
    konnte er das Bannschwert ,,Masterschwert´´ finden und Ganondorf in die
    Hölle verbannen :evilgrin:
    .Als er das Masterschwert hatte musste er aber feststellen,das durch
    seine Hilfe Ganondorf in das heilge Reich kam!Link wurde 7 Jahre
    verbannt...nach diesen Jahren war er aber dann bereit das Masterschwert
    zu benutzen(vorher war er zu klein...).Er brauchte diesmal die Hilfe
    von den Weisen damit er in Ganons turm eindringen konnte und ihn somit
    killen zu können.


    Die Ocarina war zum Musik-Spielen gedacht und half bei einigen Rätseln


    Soundtrack:
    Sehr schön;Eine leise Musik im Waldtempel(baum) und andernmals eine völlig
    düstere Musik gefolgt von Lavageräschen...so mit gab es auch am
    Hyrule-Feld oder an anderen Orten immer die passende und
    abwechslungsreiche Musik!Top!




    Fazit:
    Kein Adventure-fan
    kommt um das beste Adventure-Spiel.Absoluter Pflichtkauf!Alles ist eign.
    perfekt!Auch gab es sehr viele neue Zelda-Features und jetzt auch
    3D-Rätsel .Und auch Ausrüstungen aller Art wie
    Schwerter,Schilder,Schuhe,Kleidung und andere Items wie Pfeil und Bogen
    werden nun auch in Höhe und Tiefe ausgenutzt.Bei der KLeidung handelt
    es sich zB. um die Goronenrüstung(imun gegen Feuer) aber auch um die
    Zorarüstung...

    Einzelheiten:

    Auch Epona(Pferd) kam zum ersten Mal vor!Auch Ausrüstungsgegenstände konnten
    gewechselt werden...Auch Kameraprobleme gab es nicht.Mit dem Z Botton
    konnte man immer Gegner anvisieren,was zum problemlosen Attackieren
    führte.Einige dieser features werden heute noch benutzt. 8-)
    Wer das Game kennt der weiß das ich nich übertreibe ;)


    Grafik:97%


    Story:98%


    Sountrack:98




    Gesamt:97,7%(from me)


    http://jefferykrit.files.wordp…_link_playing_ocarina.jpg http://www.planet-nintendo.de/…da-Ocarina-of-Time-15.jpg


    Auch ihr könnt hier ein Review zu Zelda-OoT schreiben...

  • The Legend of Zelda Ocarina of Time ist für mich einfach das allerbeste Videospiel, was es gibt. Ich weiß nicht wie oft ich dieses Spiel in meinem Leben schon durchgespielt habe. Noch heute liebe ich dieses Spiel.


    Grafik
    Aus heutiger sicht ist Grafik zwar veraltet, aber ich schildere euch mal meinen Eindruck als ich noch ein Kind war. Damals hat mich die Grafik regelrecht vom Hocker gehauen. Das erste 3D-Zelda war es gewesen und ich war ehrlich ein bissel skeptisch, wie sich Zelda in 3D wohl spielen mag. Mit der war es auch ganz schnell vorbei, da das Spiel einfach nur sehr schön gestaltet war. Die einzehlnen Dungeons waren allesamt sehr abwechslungsreich gewesen. Egal ob düsterer Schattentempel oder das innere von Lord JaBuJabu, alles war sehr schön gemacht und kam durchaus für die damahlige Zeit sehr realistisch rüber.
    100% von mir


    Story und Characktere
    Zum Inhalt der Story brauch ich nicht viel sagen, da thomasRPG alles wichtige erwähnt hatte. Sie war sehr spannend und ein wesentlicher Grund, warum ich dieses Spiel so liebe. Sie ist sehr abwechslungsreich und klingt zudem auch sehr glaubwürdig. Auch das eine oder andere Schmunzeln konnte mir das Spiel entlocken. Die Characktere waren sehr schön gemacht und äußert vielseitig. So gab es kleine Prinzessin Zelda, die stolzen, großen aber auch liebenswerten Goronen oder auch die kleine Ruto, die sich im laufe des Spiels in den kleinen Link verliebt. Jeder Charakter in diesem Spiel war auf seine besondere Art wichtig für das Spiel, auch ein großer Pluspunkt des Spiels.
    100% von mir
    Sound
    Darüber kann man mal garnicht meckern. Die Stücke sind allesamt sehr schön komponiert und vermitteln in jeder Situation genau die richtige Athmosshäre, egal ob friedlicher Kokiriwald oder der düstere Schattentempel, alles passt einfach. Auch die kleinen Stücke die man auf der Okarina spielen gelernt hat sind sehr gut gelungen.
    Auch hier 100%.
    Steuerung
    Ich muss zugeben ich war ein bissel skeptisch, ob ein 3D-Zelda wirklich so gut funktioniert wie man es sich gedacht hatte. Das hätte sich zwar bei mir legen müssen als ich Mario 64 spielte, aber trotzdem. Aber schon nach den ertsen Sekunden war diese Skepsis weg und Freude machte sich breit. Link lässt sich problemlos durch die Welten steuern und das auch sehr präzise. Auch die Kamera erwies nicht als so sperrig wie man es vor gedacht hatte. Fast immer konnte man die Kamera ohne Probleme hinter Link positionieren. Auch dass man Gener anvisiern konnte, war sehr gut, somit behielt man in vielen Kämpfen immer die Übersicht. Die c-Knöpfe des Controllers sind in das Spiel sehr gut integreiert worden. Da man sich drei Gegenstände auf diese legen konnte, hat das einen oft das nervige auswechseln, mit Menü öffnen und Gegenstand aussuchen, dann Menü weider schließen, erspart.
    Ebenfalls 100%


    Spielspaß
    Der kam im Spiel gar nicht zu kurz. Das Spiel machte von Anfang bis Ende Spaß. Auch ein paar Kopfnüsse hatten die ein oder anderen Dungeons zu bieten. Diese waren auch weder zu leicht noch besonders schwer, was ich sehr gut finde. Kam man mal an einer Stelle nicht weiter, so gab man nicht dem Spiel die Schuld, sondern immer nur sich selbst, da ich genau wusste, dass sich ganz in meiner Nähe die Lösung des Rätsels befand. Viele kleine Nebenmissionen abseits der Story gaben dem Spiel noch den nötigen feinschliff. Überall gab es was zu entdecken und es wurde praktisch nie langweilig.
    Durch viele kleine Minispiel konnte man seine Ausrüstung verbessern oder Herzteile gewinnen. Auch musste man 100 Skultulas finden um den Fluch von ein paar Menschen zu nehmen . Das waren Spinnenartige Viecher, die man besiegen musste. Übrig bliebt dann ein Skultullasymbol die man einsammeln musste. Hatte man ein bestimmte Anzahl ist man mit nützlichen Gegenständen, wie z.B. einer größeren Geldbörse belohnt worden. Manche dieser Viecher erschienen auch nur nachts, sodass man manchmal echt suchen musste, aber es war eine willkommende Herausforderung. Ich könnte noch viel mehr schreiben, aber aus Zeitgründen lass ich das lieber, sonst wirds zu lang.
    Da ich der Gerechtigkeit zuliebe leider nur maximal 100% vergeben kann, kriegt es von mir auch nur die 100%


    Fazit: Das Spiel verdient mit Recht den Titel "Beste Spiel der Welt". Alles ist Nahezu Perfekt und passt zusammen. Der Wiederspielwert ist enorm. Von mir gibt es daher auch klare 100%. Die Story ist von Anfang bis Ende spannend und das Spiel macht einfach nur Spaß, so wie es auch sein sollte. Jeder sollte es einfach mal gespielt haben.


    Ich Danke Nintendo vom ganzen Herzen für dieses wunderbare Spiel.

  • Ja,warlich eine Perle der Videospiele^^


    Ich kann mich sogar noch an die ersten Spielmomente erinnern:Ich hab zum Ersten Mal bei einem Kumpel dieses Zelda gespielt.Ich war ein totaler Anfänger und war echt schwach^^.Als ich dann bis zum 3 Tempel kam,habe ich aufgehört es zu spielen.Ich weiß zwar nicht mehr warum aber es war so^^.2-3Jahre später habe ich es mir dann bei der Wii gedownloadet.Ich kannte leider den Anfang noch gut aber dann faszinierte mich der Rest des Spiels wie vor einigen Jahren.


    Und Fans übertreiben es echt nicht!Auch bis heute zocke ich es gern^^.Zwar sehr selten aber immerhin.Es gibt für mich auch nur ein Spiel das knapp besser ist:Mario 64.Aber wer weiß...vielleicht ändere ich meine Meinung.Zwar steht bei meinen Profil die Top 3 meiner Lieblingsgames aber das sind eign. die Games die ich zurzeit zocke^^(sollte ich geneauer machen :brainsnake: ).Ich persöhnlich freue mich für Ocarina of Time,auf der anderen Seite ist es schlimm zu erkennen das bisher kein Zelda besser ist.Das derzeitige Entwicklungsteam vom neuen Wii-Zelda will es auch übertreffen:|


    Aber ich hatte Ocarina of Time nie richtig durch,sprich 100%.Dennoch darf ich ja aus eigener Erfahrung sprechen^^.


    Es freut mich aber das auch Leute wie DU Interesse an diesem Spiel haben sowie an mein Review ;)

  • wtf...
    ich verstehe euch wirklich nicht."Bestes Zelda Game ever!" "Ich liebe es!" usw.
    Ich will hier niemanden beleidigen, aber das Spiel ist langweilig.Ich wollte diesen Post zwar schonmal früher schreiben, habe dies aber verpasst.xD
    Auf jedenfall:
    Als ich hörte wie cool das Spiel seie hatte ich es mir mal bei Ebay bestellt.Und voller vorfreude darauf gewartet.Als es dann mal endlich ankam(nachdem ich auch vor kurzer Zeit Majoras Mask erfolgreich durchgespielt hatte...)machte ich das Spiel an.Und so mit laufe der Zeit kam ich immer weiter und weiter.Forderung gleich null.Zu der Grafik sage ich nichts, da Grafik eh überbewertet wird.Aber die Kameraführung in der Stadt, diese lieblosen Welten...Boah.>_<
    So richtig in die Spielewelt rein kam ich auch nie.
    Im gegensatz z.b. bei Majoras Mask.Das Spiel kannte ich wie meine Westentasche.Man konnte sich richtig in das Spiel versetzen, mit Link fühlen.Aber in OoT...das war iwi der schlimmste Fehlkauf meines lebens.Deshalb will ich auch mal keine Wertung abgeben, der Text sagt genug.

  • Ich persönlich hab ja mit PHG mit Zelda angefangen, naja ich denke einfach mal da swar eh ein riesenfehler, da ich so zum Zelda-Feind geworden bin. Naja also habsch mal Ocarina of Time angespielt. Naja wirklich begeistert war ich nich, ich hab zwar jetzt auch nich sehr lange gespielt, aber muss mich meinen vor poster volkommen anschliessen. Lieblos gesaltete Welten, wiederholungen auf wiederolungen.... Naja irgendwie glaub ich nich, das ich irgendwann mal Zalda-Fan werde^^
    Ich frag mich überhaupt, warum es so viele Fans hat, klar jeder hat nen eigenen geschmack aber PHG war so eintänig und hatte keine Story, und OoT war auch nich der Burner... Naja wie gesagt jedem das seine^^

  • Es stimmt zwar, dass Majoras Mask bessere Animationen und Abwechslung bietet, aber Ocarina of Time ist das erste 3D-Zelda... Ich meine: Wenn man Zelda zum ersten Mal, endlich in 3D umsetzten will, dann ist Ocarina of Time grafisch schon toll gelungen...
    Die beiden Poster über mir haben nichts zum Soundtrack gesagt, obwohl ihr zugeben müsst, dass der Soundtrack einfach genial ist! Ocarina of Time hatte das selbe Gameplay wie sein Nachfolger, außer der Tatsache, dass man in MM die Masken hat... Das Gameplay von MM ist daher abwechslungsreicher... OoT hat aber keine Kameraprobleme mit sich gebracht... Die ganzen Dungeons sind aber toll und abwechslungsreich! Items wie Bogen, Enterhaken usw. wurden aus einer anderen Perspektive benutzt...
    Die Länge der Story war auch absolut Ok...
    Ich will euch nicht kritisieren, aber das Game ist für die damalige Zeit Top!

  • Oh ja ich finde Zelda OoT das beste Zelda-Spiel ever ^^


    Grafik:
    Hm obwohl das Spiel so alt ist ist die Grafik wirklich toll früher gewesen.Die Dörfer sahen wirklich toll aus und sehr einfallsreich .
    Was mir aber nicht gefallen hat ist der Makrtplatz oder manche Häuser weil sie iwie nicht in 3D waren und das war schade.
    Zwar hatte Majoras Mask eine besere Grafik aber nur weil es der Nachfolger von oot war!
    Und auch die Charas und Gegner sahen wirklich toll aus !


    Story und Charaktere:
    Ich finde die Story sehr spannend besonders an Anfang wo Link Alpträume bekommt .
    Und auch werend der Story kammen verschiedene Abwechslungen in das Spiel rein!
    Die Charaktere waren auch gut und ich fand es wirklich cool das Zelda Shikah war !


    Sound:
    Ja der Sound war richtig cool und er hat bei jeder Dungeon perfekt gepasst z.b diese gruselige Musik bei den Königsgrab ...
    Und auch die Musik in den 'Städten war toll .
    Meine Lieblings war aber im da bei der Wüste wo die Gerudos sind .


    Steuerug:
    Ja die Steuerung war auch nicht von schlechten Elter, das mit Gegner "beobachten" fand ich eing sehr toll und einfallsreich =).
    Und auch das Kamerawechseln war kein Problem.


    Spielspaß:
    Mir persönlich hat das Spiel wirklich sehr gefallen und als ich es durch hate war ich wirklich traurig .
    Die Tempel waren immer sehr abwechslungsreich und auch die Gegner hatten verschiedenene Eigenschaftten.
    und bei manchen Tempel kann man echt schiss bekommen und bei anderen platzt man vor SPielspaß....
    Wirklich nice das Game!

  • Ich weiß überhaupt nicht, warum heute noch so ein Wind um dieses Spiel gemacht wird. Meiner Meinung nach wurde es 1998 überbewertet, und Majora's Mask nur wegen dem Wechsel von 2D in 3D völlig in den finstern Schatten gestellt.
    Ich fang gleich mal mit den Pro- und Kontrapunkten an:


    Pro:


    - Die Musik war natürlich klasse, wie bei fast jedem Zelda. Schöne, beruhigende, aber auch atmosphärische und teils verrückte Musikstücke sind in dem Klassiker vorzufinden.
    - Durch die Musik bekommt das Spiel natürlich auch eine tolle Atmosphäre, vor allem in den Dungeons.
    - Die Anzahl der Dungeons ist hoch, was natürlich für die meisten gut ist, da die Dungeons ja das fast wichtigste in einem Zelda sind.
    - Die Idee mit dem jungen und erwachsenem Link ist gut durchdacht und auch im späteren Verlauf wird der kleine Stöpsel noch genutzt ( :D )


    Contra:


    - Die Grafik war für 1998 nicht zeitgemäß. Der Launch-Titel SM64, der März 1996 bei uns erschien, hatte viel bessere Grafik. Doch OoT hat bei den komischen 2D-Areas nur verschwommenes und verpixeltes Zeug dahergebracht! ( Siehe Marktplatz >.<' )
    - Die Dungeons sind zu leicht und auch teilweise zu kurz, in my opinion. Man hätte sie mehr detailieren sollen, wie in Majora's Mask.
    - Die Story ist ein billiger Abklatsch von A Link to the Past: Drei Elemente sammeln, etwas schlimmes passiert, wieder Elemente sammeln, Ganon killen. Ist euch nichts bessers eingefallen, Nintendo?
    - Die Gebiete sind mMn teilweise sehr lieblos gestaltet, wie zB die Hylia-Steppe.


    Fazit:


    Dennoch bleibt der Spielspaß auch heute noch, doch ich finde den Nachfolger Majora's Mask viel besser und auch liebevoller gestaltet! Ocarina of Time ist überbewertet! Das sagte auch einer der Entwickler des
    Games. Die Grafik ist nicht zeitgemäß für 1998 und der Schwierigkeitsgrad zu niedrig, insgesamt gebe ich eine Wertung von 75 % und der Note 3.

  • So, ich geh mal von der 3DS-Version aus, eine andere habe und kenne ich nämlich nicht. ^^
    Ich ... ich war vom Hocker gerissen von der Grafik, sodass ich sicher 10 Minuten herumgelaufen bin und die Grafik, die Farben und alles genossen habe. Wenn ich mir das so überdenke, damn, am Abend muss ich mich wieder damit hinsetzen. ^^"
    Nachdem man sich damit abgefunden hat, dass man Navi nicht umbringen kann durch einen tragischen, und natürlich unabsichtlichen Unfall mit dem Schwert nicht beerdigen kann, geht der Spielspaß los.
    Mit supereinfacher Steuerung für noch mehr Spielspaß - und den besten, coolsten Waffen.
    Ich liebe Pfeile, einfach nur weil Pfeile Stil haben. Wenn schon normale Pfeile episch sind und Stil haben, was haben dann erst Feuer/Eispfeile? <3
    Als ich meine wunderschöne Epona - deren Name schon der Inbegriff von episch ist - bekommen habe, bin ich sicherlich wieder 10 Minuten nur herumgeritten und habe mein Pferdchen genossen. :D
    Also, die Dungeons haben endviel Spaß gemacht mitsamt den Bossen ih eine Spinne, DAS war dann wieder nicht nötig <.<, genauso die Overworld und alle Orte.
    Nebenquests sind nett, habe ich aber glaube ich nicht alle gemacht.
    Cool wurde die Sache dann, als nachts komische Kreaturen aus dem Boden gekrochen kamen x)
    Und ich mag Epona.
    Kleinlink war knuffig designt, der große Link cool. Generell waren die Charaktere schön designt und ich mag Zelda. Hat mich selbst erstaunt. Ich ziehe los, um eine Prinzessin zu retten und ich mag sie.
    Genauso mag ich die Idee vom Wasser/Feueranzug. x3
    Die Story ist zwar nun wirklich nicht bahnbrechend, dafür ist die Musik umso epischer. <3
    Hab ich schon erwähnt, dass ich Epona mag? <3
    Und bis zum Ende fragt man sich, warum Navi nicht nunja...


    Bevor ich noch hundert Gründe aufzähle, warum man Zelda bzw. Ocarina Of Times lieben muss, muss ich sowieso langsam gehen. Also hör ich an der Stelle einfach damit (HEY LISTEN! LISTEN!) auf. (Keine Sorge, es ist nicht Navi. ^^ Sarias Theme kann zu den 100 Gründen, weshalb man das Game lieben muss, dazugezählt werden. ;X)