Resident Evil: Operation Raccoon City


  • Quelle


    Zitat
    • Das Spiel wird für Neueinsteiger geeignet sein und soll kein großes Hintergrundwissen voraussetzen
    • Es wird neben der USS zwei weitere Fraktionen geben die ihre eigenen Interessen verfolgen
    • Es soll möglich sein die Geschichte der Resident Evil-Serie umzuschreiben. So trifft der Spieler bekannte Charaktere wie Leon S. Kennedy und kann diese im Zuge der Beweisvernichtung sogar töten.
    • Das Spiel soll den Spieler an bekannte Orte führen.
    • Kräuter sollen noch immer für die Heilung verwendet werden.
    • Der erstmals in Resident Evil 2 vorgestellte Hunk diente als Inspiration für das USS-Team.
    • Zombies können als Schild verwendet werden.
    • Tyrants werden eine Rolle spielen


    Quelle


    Ich bin mal so frei und zitiere mich aus dem Forum da selber bezüglich meiner Meinung zu diesem neuen Ableger..


    Das klingt grausam, das wird ein typisches Kommerzspiel.
    Bloß noch Kohle scheffeln wollen, das Spiel an sich und die gesamte Reihe geht dabei zugrunde, aber das juckt ja keinen.


    Klasse, lasst uns Leon töten, ist ja auch nicht wichtig für die Story, warum legen wir nicht gleich Spencer um, bevor überhaupt was passiert? Und hey, wo bleibt die Möglichkeit, in der Zeit zurückzureisen um das zu erledigen?
    Auf dem Weg zu Spencer könnten wir dann gleich die Entwickler dieses Ablegerteils in der Fruchtblase abmurksen, damit so ein Dreck niemals erscheint.


    Super auch, dass kein Hintergrundwissen benötigt wird..mit anderen Worten, man hat sich irgendeinen Scheiß aus den Fingern gesogen und das dann als "anfängerfreundlich" verkauft, obwohl's rein gar nichts mit RE zu tun hat.
    Find ich immer großartig, damals auch schon, bei DmC 4, jetzt bei 5 ja sogar noch mehr..


    Das wird garantiert der schlechteste RE Teil aller Zeiten, aber hey - da werf ich einfach RE2 ein und zocke in guten alten Zeiten..wo man noch wusste, was man den Fans schuldet.



    Official Teaser


  • Das ist das erste Resident Evil-Spiel, das mich überhaupt nicht reizt. In meinem Die nervigsten aktuellen Trends der Spieleindustrie!-Thread habe ich den für mich persönlich nervigsten aller Trends vergessen: Die Verwestlichung japanischer Spielereihen. Genau aus dem Grund spricht mich auch Devil May Cry 5 nicht an (was hast du gegen den Vierer? War doch ein großartiges Spiel) und genau deshalb habe ich, als großer Castlevania-Fan, Lords of Shadow nicht gespielt.


    Wenn ich állerdings die Wertungen und Meinungen in westlichen Foren zu beispielsweise Final Fantasy XIII so sehe, kann man den japanischen Entwicklern keine Vorwürfe machen. Es ist die westliche Spielegemeinde, die nur noch Call of Duty und Co. spielen will. :(


    Zudem ist Slant Six ein scheiß Entwickler mit ihrem scheiß Socom. Spieleentwicklung ist Kunst, entweder man kann es, oder man kann es nicht. Capcom kann es, Slant Six kann es nicht. Also ist es ausgeschlossen, dass das Spiel dem Namen "Resident Evil" auch nur ansatzweise gerecht wird. Metroid-Fans erinnern sich was Team Ninja verbrochen hat (auch wenn Other M kein schlechtes Spiel ist, es ist ein schlechtes Metroid).


    Ich schätze Capcom als Entwickler, nicht als Publisher. Wenn sie ihre Spiele nicht selbst entwickeln, bekommen sie mein Geld auch nicht.

  • was hast du gegen den Vierer? War doch ein großartiges Spiel


    Kann ich nicht behaupten, ab Teil 3 ging's imo nur noch bergab..wobei das "ab" relativ ist, Teil 5 ist kein DmC, das zähle ich erst gar nicht dazu.
    Das ist's nicht wert.


    Es ist die westliche Spielegemeinde, die nur noch Call of Duty und Co. spielen will.


    So sieht's leider aus, wohl wahr. :/
    Wenn man sich mal in den (deutschen) Foren umguckt und die Meinungen zu DmC 5 und dem neuen RE durchliest, dann weiß man auch, wieso solch schöne Spielreihen neuerdings so grässlich verschandelt werden - weil die Gamer hierzulande das toll finden.


    Wahre Fans der Reihen werden das anders sehen, aber die sind leider so in der Unterzahl, dass das kaum zählt..
    Ich werd' mir das Spiel vermutlich nicht kaufen, ich hab echt keinen Bock Leon oder Claire umzulegen und damit der Story jedwede Existenzberechtigung zu rauben.


    Metroid-Fans erinnern sich was Team Ninja verbrochen hat (auch wenn Other M kein schlechtes Spiel ist, es ist ein schlechtes Metroid).


    Other M ist grausam, kann man nicht anders sagen. Allein die Tatsache, dass Samus plötzlich eine Stimme hat. lol
    Diese extreme Veränderung kann man aber auch noch dadurch erklären, dass es das erste Metroid Spiel in 3D ist, alle anderen sind ja bekanntlich 2D Spiele..was imo den Reiz ausmacht.
    Other M hingegen ist ein drittklassiger Möchtegernshooter für eine (imo!) beschissene Konsole. Die Story ist einfach nur platt und einfallslos, einzig die Rückblenden sind noch annehmbar und die Tatsache, dass Adam wieder drin vorkommt ist auch relativ nett, aber insgesamt hat's mit Metroid nichts mehr zu tun.


    Zu Slant Six sag ich jetzt besser nichts, sonst verfalle ich in Hasstiraden.

  • Tja, schade. Also gibt`s für mich weiterhin keinen Grund für PS3 oder XBOX360. Ich spiele RE seit der "ersten Stunde", das Remake von RE1 auf dem GC war für mich damals ein echtes Highlight RE4 habe ich mir auch gefallen lassen, aber schon bei RE5 :sleeping: .
    Und wie schon geschrieben wurde kein Hintergrundwissen, anfängerfreundlich war schon immer die beste Umschreibung für`s Gehirn ausschalten :brainsnake: .
    Solche Reihen zu verhunzen ist echt eine Schande :thumbdown: .


  • FAIL! FAIL! FAIL! FAIL! FAILFAILFAIL! <- Mein erster Gedanke zu dem Debut Trailer..


    Was zur Hölle soll das darstellen? Wieder ein Mainstream-Zombiegesplatter a lá Left 4 Dead? o,o
    Ich schätze Left 4 Dead sehr und bin ein totaler anhänger solcher Spiele,aber wieso muss Resident Evil da auch noch irgendwie reingequetscht werden?
    Bin mal gespannt wie die Story aufgebaut sein wird,wenns' Neueinsteigerfreundlich sein soll..
    Und als ob es noch "besser" wird,nur weil Leon am Ende ist wtf o,o


    Naja,wenn es irgendwan rauskommt,leih ich es mir mal in der Videothek aus,aber mein Geld ernsthaft für sowas raushauen ist schwachsinn..

  • Wenn ich dem Trailer Glauben schenken darf, dann ja, RE wird zum sinnfreien Splattergame umfunktioniert, wo man alles und jeden abmurksen kann und wo die Story selbst wohl eins der ersten Opfer sein wird. Ob's das wert ist, überhaupt ausgeliehen zu werden? Ich bezweifle es.

  • Ich kann mit dem Begriff Spin-Off schon was anfangen, danke.
    Und trotzdem - ich konnte jedes Spiel leiden, das den Namen "Resident Evil" trägt. Und das sind nun wahrlich nicht wenige..
    Aber das hier? Geht in Richtung DmC5, total nicht mehr die eigentliche Serie.


    Und ich bashe nicht, also pack die Rute wieder ein, Papa.
    Ich sagte lediglich, dass ich mit RE5 meine Probleme hatte, dann aber doch damit warmgeworden bin, trotz anfänglicher Differenzen.

  • Mich interessiert Operation Raccoon City bisher zwar auch 'nen Dreck, aber ich versteh dich nicht. Als Spin-Off ist es völlig normal, dass es sich völlig anders spielt, als die Hauptspiele. Wie kann man da sagen, dass es "total nicht mehr die eigentliche Serie" ist? Es ist einfach ein Team-Shooter mit Resident Evil-Elementen.

  • Also der Trailer lässt mich echt nicht gerade hoffen, dass ich wieder ein gutes Resi spielen werde. So ein sinnloses gesplattere find ich einfach nur schrecklich. Genauso, dass man Leon töten kann. :wtf: Ich meine was soll sowas? Dann hat der Teil doch nix mehr mit der eigentlichen Reihe zu tun. Auch wenn es ein Spin off sein soll, so finde ich die Idde mit Leon töten schwachsinnig, dadurch wird die geasmte Story verfäscht. Wenn sie schon jemanden töten lassen, dann sollte es kein Charakter aus der Haupt Resi Handlung sein, den man noch Jahre nach Racoon City zu Gesicht bekommt.
    Aber naja man merkt es ja mittlerweile, sinnlose Gewalt ist cool und sorgt für Riesengewinne. -.-
    Ich glaube auch, dass unter soviel sinnloser Gewalt mal wieder das Horrorfealing sinken wird. Aber gerade das mochte ich doch an Resident Evil. Nagut von Horror ist seit dem fünfer nix mehr zu sehen. -.-


    Zitat

    Und wie schon geschrieben wurde kein Hintergrundwissen, anfängerfreundlich war schon immer die beste Umschreibung für`s Gehirn ausschalten :brainsnake: .

    Nett umschrieben spielt es genau auf sowas hinaus. Aber mal ehrlich Gehirnausschalten ist heutzutage unter vielen Menschen angesagt. :rolleyes:

  • Was machen die nur aus Resident Evil? Wie können die nur was ist nur aus den guten Spiel RE1,RE2,RE3 und Code Veronica geworden? (obwohl bei Code Veronica hat mich diese "love-story" von Steve und Claire gestört, egal das ist off-topic) Ich seh darin nicht RE sondern L4D mit RE Chars. Und Leon töten haben die nicht mehr alle Latten am Zaun? Leon ist genau wie Chris,Jill und Claire einer der wichtigsten Chars in RE. Okay als nächstes kann man Chris töten oder Spencer. Capcom,Capcom was habt ihr nur aus RE gemacht?

    Liegt der Camper tot im Keller,
    war der Rusher wieder schneller.
    Liegt der Rusher tot daneben,
    hatt der Camper nen Kolegen.

  • Sorry hab ich nicht gesehen. Aber eigentlich egal wer das gemacht hätte Mist wäre sicherlich bei rausgekommen. Als ich RE 5 sah dachte ich mir nur: Chris hast du Steroide genommen? Was ist nur mit dir passiert." Nur noch reine Geldmacherei und da sie ja sahen das L4D und Dead Rising so gut angekommen waren dachten sich die von Slant Six wohl: Ach machen wirs doch einfach nach kaufen werden die es eh"

    Liegt der Camper tot im Keller,
    war der Rusher wieder schneller.
    Liegt der Rusher tot daneben,
    hatt der Camper nen Kolegen.

  • Ich seh darin nicht RE sondern L4D mit RE Chars.


    Das soll es scheinbar auch sein. Wo liegt dein Problem?
    Nochmal Leute, es ist ein Spin-Off und darf sich von den Hauptspielen unterscheiden. Die Story von Operation Raccoon City wird auch nicht Teil der Hauptstory sein. Die Story wird nur ein "was wäre wenn?"-Szenario. Macht das Spiel für mich zwar uniteressant (weil ich auch spielerisch von Slant Six nichts erwarte), man muss es aber auch nicht kaufen.


    Als ich RE 5 sah dachte ich mir nur: Chris hast du Steroide genommen?


    In guten Spielen die eine zusammenhängende Story erzählen entwickeln sich die Charaktere nunmal weiter, auch äußerlich.


    Nur noch reine Geldmacherei [...]


    Spieleentwicklung war, ist und wird immer reine Geldmacherei bleiben. ;)

  • Stimmt scho aber es gab Zeiten da gab man sich noch mühe um Story und bei Horror Games halt um Horror. Und jetzt? Storylose Zombie abknall spiele. Die neuen RE Games haben NIX mehr mit mit Horror zu tun sondern sind nur noch reine Shooter. Die einzigen spiele heutztage die noch was mit Horror zu tun haben sind die Dead Space Spiele. Resident Evil hat nix mehr vom Horror und sollte daher auch nicht mehr als Horror oder Grusel Game bezeichnet werden.


    Und zu der Sache mit den Zombies als Schild: Sind die Chars lebensmüde? So haben die Zombies es ja noch leichter einen zu infizieren ausserdem von was soll das schon Schützen? Wäre es Soldaten mit Waffen als Gegner würde es ja sinn machen aber bei den Zombies selbst?

    Liegt der Camper tot im Keller,
    war der Rusher wieder schneller.
    Liegt der Rusher tot daneben,
    hatt der Camper nen Kolegen.

  • Und zu der Sache mit den Zombies als Schild: Sind die Chars lebensmüde?


    Operation Raccoon City soll ein reiner Multiplayer-Shooter im Resident Evil Universum werden, wie oft denn noch? Das Gameplay steht im Mittelpunkt, Story und Logik sind nebensächlich. Das ist scheinbar ein von Gears of War übernommenes Spielelement, das das Gameplay etwas aufwertet.



    Die neuen RE Games haben NIX mehr mit mit Horror zu tun sondern sind nur noch reine Shooter.


    Dem widerspreche ich vehement, ist aber hier das falsche Thema. Falls du dich auf eine Diskussion über den Horror in Resident Evil bzw. allgemein über Horrorspiele einlassen willst, dann erstelle ein seperates Topic.