Fragen zu Kamera und Ausrüstung (Ankauf, Problemlösung)

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

  • Ich habe dir das originale Foto geschickt. Ich weiß es nicht genau, ich saß halt auf dem Sitz und der war relativ weit vorne. Ich hab den Fokuspunkt in der Mitte ausgewählt. (Mir war das aber nicht bewusst, als ich das Foto geschossen habe und als ich mal mit der Kamera rumgespielt habe, habe ich den halt so eingestellt und seitdem ist nur der mittige Fokuspunkt ausgewählt.)

  • Okay, hab's gefunden - er Fokus war auf manuell gestellt. Damit konntest du natürlich auch nicht automatisch scharfstellen! Dann ist auch die AF-Feld-Wahl hinfällig, da bei manuellem Fokus (MF) natürlich alle Felder deaktiviert sind!
    Einfach vorne am Objektiv von MF auf AF stellen.


    Wenn du das AF-Feld wechseln möchtest, drückst du an der 700D auf der Rückseite ganz oben rechts die Taste (die, die in der Wiedergabe für das Vergrößern der Bilder zuständig ist) einmal, dann kannst du mithilfe des Rändelrads oder den Pfeiltasten einen anderen oder alle Fokuspunkte auswählen, wenn du möchtest :)

  • Also, ich ganz persönlich nutze zu 95% den AF, einfach aus dem Grund weil der AF je nach Kamera und Objektiv einfach sehr schnell ist. Manuell fokussieren kann ich nur dann empfehlen, wenn der Autofokus schlichtweg versagt und/oder, wenn man vom Stativ oder einer festen Unterlage aus arbeitet. Denn wenn man beim ganz normalen Fotografieren aus dem Stand am manuellen Fokus rumfummelt, merkt man in der Regel nicht, dass man selber auch vor und zurück schwankt und damit sich selbst den Fokus kaputt macht. Fazit: also situationsabhängig, aber ich empfehle in der Regel mit AF zu arbeiten!

  • Hallo Zusammen.


    Bin aktuell auf der Suche nach einer kleineren Kamera die gut für unterwegs, grad was Urlaube/Reisen angeht, ist, aber trotzdem nicht gerade irgendwie ne Standard 0815 Digitalkamera sein soll. Gibt es hierzu irgendwelche Anlaufpunkte/Sachen die man beachten sollte bzw. habt ihr zufällig ein paar Ideen/Vorschläge?


    Kein Plan was sowas kostet bzw. ob es sowas überhaupt wirklich gibt, aktuell schwebt mir ein Betrag um die 500 Euro im Kopf, aber hab halt keine Ahnung ob das wirklich realistisch ist. Aber geht man paar Euro höher bekommt man ja schon fast ne Spiegelreflexkamera oder nicht? Nur wär mir die halt leider einfach zu groß für Reisen und zu umständlich zu tragen da ich das Ding ja auch nicht die ganze Zeit in der Hand/um den Hals haben möchte.

  • Hey,


    ich kann dir die Sony Alpha a6000 empfehlen durfte sie selbst schon mal testen und es ist eine echt gute Kamera, kompakt, klein, schnell, prima Qualität und Spitzenpreis. Diese solltest du im bereich von etwa 500 Euro + - finden.


    Daten:
    24,3 Megapixel
    Wifi und NFC enthalten, für Fernsteuerung und Bild Übertragung.
    Elektronischer Sucher statt Optischer - You see what you get
    Schneller Autofokus und bis zu 11 Bilder pro sekunde - perfekt für Action aufnahmen
    Ein echt guter Allrounder und das größte plus ist wohl die Kompaktheit und Qualität für das Geld.
    Mit der kurzen Akkulaufzeit müsstest du aber leben, man kann sich ja schließlich ein paar Ersatz Akkus hinzu kaufen.


    LG Julia


    P.s. Für weitere fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung, ich verlinke mal @Godfrey her der kann sicher auch was dazu sagen.

  • Da mein Objektiv CANON ZOOM LENS EF-S 18-55 mm 1:3.5-5.6 IS II sehr kaputt ist, wollte ich mal fragen, was es für eine gute Alernative dafür gibt?? Es sollte ungefähr die gleichen Funktionen haben.

    Puhh, vielleicht nicht doch das billige recht gute Kit Objektiv nehmen (das selbe) oder sogar die größere variante die natürlich etwas teurer ist, nämlich das EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS STM?


    Alternativ hättest du das:


    • Tamron AF 17-50mm 2,8 - ist sogar etwas besser als das Kit.
    • Canon EF 50mm f/1.8 - Ist zwar eine Festbrennweite aber für den Preis echt scharf.
    • Canon EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS STM - Wie oben genannt.

    Das würde mir Spontan einfallen, eine art Budget Nennung währe hilfreich, nicht das ich dir ausversehen eine L-Linse empfehle ;)


    LG

  • Oha, wir haben einen neuen Experten gefunden :D  
    Sehr gut @Kahosii
    Das Sigma 17-70mm kann ich auch uneingeschränkt empfehlen, habe damit auch schon oft gearbeitet und es ist sehr knackig in der Schärfe, flott im fokus und hat zudem auch einen Stabilisator, der brauchbar ist! Die Offenblende ist für ein sogenanntes Standard-Zoom auch wirklich gut und die Auflösungsleistung wirklich hervorragend für den Preis!

  • Ja, definitiv!
    Ich hatte zuerst das 1.8 II und hab es letztes Jahr durch das STM ersetzt. Neben dem Metall-Bajonett und der besseren Verarbeitung ist vor allem der Fokusmotor extrem viel schneller, leiser und präziser. Die Auflösungsqualität ist bei beiden gut. Aber wenn, würde ich nur noch das STM kaufen. Das IIer ist eh aus dem Sortiment genommen und es gibt maximal noch Restbestände.

  • Huhu,


    da meine Semesterferien nicht mehr so weit weg liegen, hab ich mir überlegt, mir vor dem Urlaub eine neue Kamera zuzulegen. Wollte eigentlich zuerst eine Digitalkamera kaufen, aber dann bin ich durch Zufall auf Sofortbildkameras gestossen und seitdem bin ich darauf aus, mir sowas zu holen. Nur hab ich generell keinen wirklichen Plan von Fotografie, deshalb hoffe ich, dass mir jemand beim Kauf behilflich sein kann. :D


    Sofort aufgefallen sind mir die Modelle von Fujifilm mit ihrer Instax-Reihe. Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen mit denen gemacht? Insbesondere interessieren mich nämlich die "Mini 8"-Modelle, da die mehr oder weniger schon alles haben, was ich brauche (ich möchte ja keine professionellen Fotos machen, es sollte eine "Spasskamera" sein). Das Einzige, was mich an denen stört, ist die fehlende Möglichkeit, sich vor dem Ausdrucken noch seine Bilder anschauen zu können. Das ist gerade für jemanden wie mich, die ständig verwackelte Bilder macht, etwas doof. Kennt deshalb jemand Alternativen, bei denen das geht? Der Preis sollte am besten nicht über 200 Franken liegen, weil eben Spasskamera. Die Bildqualität muss natürlich auch nicht überragend sein, solange ich denn noch erkenne, was ich da fotografiert hab.

  • Ich habe eine Allgemeine Frage. Ich würde so gerne Bilder vom Fußball machen und auch von Fahrgeschäften auf dem Jahrmarkt (Nein ich steige da nicht ein) Ist das eigentlich schwer, denn es bewegt ich ja zum Teil sehr schnell.

  • Sportfotografie gehört zur Königsklasse der Fotografie, also ja, das ist sehr schwer. Du kannst zwar drauf halten, aber richtig gute Fotos brauch sehr viel Übung, extrem schnelle Reflexe, Erfahrung (um gute Momente vorauszuahnen) und auch die entsprechend schnelle Technik. Gerade beim Fußball ändert sich so schnell die Richtung, da ist der Ball schneller aus deinem Fokus, als du fokussiert hast.
    Prinzipiell ist dabei wichtig: Ball muss im Bild sein, gute Haltung des/der Spieler, Zweikämpfe oder Portraits, wenig Ablenkendes im Hintergrund (also kein Weitwinkel, sondern ein starkes Tele verwenden). Und unbedingt den nachführenden Fokus verwenden!


    Auf dem Jahrmarkt ist es wesentlich einfacher, such aber auch interessante Details und Perspektiven. Bei schnellen Fahrgeschäft sollte auch hier der nachführende Fokus aktiviert werden...

  • Ich kenne nur die Polaroid Z230, die kostet aber 170€ (keine Ahnung wie viel das in Schweizer Franken ist). Ich durfte die bereits testen und man kann halt wie bei einer normalen Kamera sich die Fotos angucken und anschließend das jeweilige Fotos ausdrucken. Ich kann sie dir aber nicht empfehlen, da die erstens nicht diesen Polaroid-Rand haben und das einfach nicht dieses Sofortbild-Feeling hat. Ich hab auch die Instax Mini 8 und glaub mir, selbst "untalentierte" Leute kriegen damit gute Fotos hin. Man braucht halt erst einige Anläufe, bis man weiß, welche Enstellung man nun nimmt. Ich hab sie jedoch auch schon seit Weihnachten 2015 und hab immer noch gelegentlich Fails dabei. Manchmal ist das halt auch Glückssache. Außerdem finde ich, dass man so auch viel mehr den eigentlichen Moment genießt, wenn man sich nicht sofort die Fotos angucken kann und auch keine tausende Fotos schießen kann (ca 1€ pro Film, da überlegt man öfter was man fotografiert haha) bis mal eins davon perfekt ist. Und wenn dann ein Foto einem so richtig gelingt freut man sich einfach umso mehr.


    tl;dr : es gibt sonst noch die Polaroid Z2300, die aber 100€ mehr kostet. Würde dir trotzdem die instax mini 8 empfehlen.

  • NIKON COOLPIX S3700


    Ich habe versucht herauszufinden, wie ich das fokussieren manuell machen kann. Jetzt habe ich das Problem,w enn ich zoome, ist es nicht mehr scharf. Ich habe schon die Kamera zurück gesetzt, aber es bleibt so, wie es ist.

  • @Smaarty - ein manuelles Fokussieren wie man es von den meisten Objektiven her kennt ist so nicht möglich. Ich habe aber nachgelesen das Deine Nikon eine Möglichkeit bietet auf dem Touchscreen ein Fokusfeld manuell auszuwählen. Lies dazu bitte nochmal in der Anleitung nach welche Einstellungen im Menü zu wählen ist.


    Ein weiterer Punkt ist das Thema Naheinstellgrenze - das ist der mindestens erforderliche Abstand zu dem Objekt das Du ablichten möchtest. Im Weitwinkel ist dieser Abstand meist kürzer (bei Dir etwa 50cm), um Telebereich (wenn Du zoomst) eher etwas länger - sprich 1 bis 2 Meter. Bei vollen Zoom wirst Du also nicht in der Lage sein eine relativ nahes Objekt scharf zu stellen. Beachte das bitte bei Deinen Vorbereitungen.