Fragen zu Kamera und Ausrüstung (Ankauf, Problemlösung)

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Huhu @Smaarty


    Je nachdem ob du über eine Handy Kamera redest oder über eine richtige Kamera.


    Prinzipiell hat jede Kamera(DSLR/DSLM) einen Blitzfreien Automatik Modus da ich allerdings nur im Manuellen Modus Fotografiere kann ich dir hierfür die besten Tipps verraten.


    Zuerst solltest du wissen über welche Brennweite dein Objektiv verfügt (bzw. ist dies eine kleine Faustregel), bspw. 50mm hierbei gilt dann das deine Verschlusszeit mindestens 1/50 sec betragen muss. Bei 35mm sind das dann 1/35 sec usw. Alles drunter führt zu Verwacklungen, optimal wäre es die Verschlusszeit sogar noch kürzer zustellen als den oben genannten Mindestwert / Faustregel damit man auf der sicheren Seite ist.


    Danach wählst du die Optimale Blende für dein vorhaben, willst du nur eine Person scharf ablichten bzw. ein Unschärfe Effekt erzeugen öffnest du die Blende soweit wie möglich damit mehr Licht auf den Sensor trifft. bspw. f/1,8 3,5 bla bla
    willst du alles Scharf haben, nimmst du Einbußen in der Helligkeit hier ist die optimale Schärfe je nach Objektiv zwischen Blende f/8 - f/13.


    Zum Schluss wählst du dann die Iso so das dein Bild optimal Belichtet ist, je höher der ISO Wert, desto mehr Rauschen im Bild, aber lieber etwas Rausch im Bild in kauf nehmen als ein verwackeltes oder unbrauchbares Bild. Je nach Kamera bzw. Sensor kannst du hier höher gehen ohne allzu große Einbußen.



    Hoffe ich konnte dir das fürs erste etwas näher bringen.


    LG Julia~

  • Servus,


    meine Freundin und ich wollten uns eventuell eine neue Kamera anschaffen.
    Im Auge haben wir da die Nikon D5300. :)


    Mein Vater hat seit 10 Jahren eine Nikon D80 und ein Nikkor 24-120mm Objektiv.
    Gefühlsmäßig macht ein iPhone 7 genauso scharfe/schärfere Bilder (merkt man vor allem beim ranzoomen), daher die Überlegung was neues zu holen.
    Oder ist etwas falsch eingestellt oder bin ich einfach zu schlecht, das Potential einer D80 zu nutzen und sie würde eigentlich ausreichen? ?(  
    (iPhone 12MP vs. D80 10,7MP vs. D5300 24MP ; Ich weiß, MP sind nicht alles, aber vielleicht ein guter Anhaltspunkt für einen Noob? ?( )


    Würde das Nikkor Objektiv auch an die neuere D5300 passen?
    Oder ist da etwas anderes empfehlenswerter?
    Mit 24-120mm Brennweite ist ja schon mal ein gutes "hobbymäßiges" Spektrum abgedeckt mMn^^


    Ich bedanke mich schonmal für Beantwortung und weise normal daraufhin, das ich ein totaler Anfänger bin in Sachen Kameras :ugly:

  • Hallo @RoughMaggot  :)


    Ja, das Objektiv von der D80 kannst du an einer neueren Kamera auch verwenden, es gilt aber immer die Faustregel, dass das Objektiv wichtiger ist als die Kamera dahinter (und am wichtigsten ist der Fotograf, selbstverständlich). Die Qualität des Objektivs ist daher auch ausschlaggebend, vor allem bei schwierigeren Lichtverhältnissen und bezüglich technischer Aspekte wie Autofokus und Bildstabilisator (bei Tele-Objektiven, durch die Brennweite wirken sich leichte Verwacklungen stärker auf das Bild aus).


    Heutige Smartphones haben schon sehr gute Kameras eingebaut, die auch gute Bildqualität aufweisen. Wer nicht mehr will, kann getrost dabei bleiben, aber natürlich haben "richtige" Kameras mehr zu bieten. Durch die verschiedenen Objektive ist es möglich, sich zu spezialisieren. Das möchte ich halt auch mal sehen, wie ein digitaler Zoom des iPhone das selbe, verlustfreie Bild macht wie ein 500mm-Objektiv; sofern es überhaupt so nah ran kommt. Vor allem aber sind die Möglichkeiten so einer winzigen Kamera begrenzt.


    Das iPhone 7 mit der zehn Jahre älteren D80 zu vergleichen ist generell ein bisschen unfair. Man muss ja bedenken, dass sich seitdem sehr viel im technischen Bereich getan hat: damals hat das "beste Handy", ein Sony Ericsson W900i, eine Kamera mit ganzen 2 MP besessen. Im Vergleich dazu steht die D80 mit bombastischen 10MP, also fünfmal so viel, gegenüber. ^^


    Vorweg muss ich sagen, dass ich auch kein Experte bin, was den derzeitigen technischen Stand von Kameras angeht, aber ich bin seit 2012 Nikon-Besitzerin und hab mir seitdem ein bisschen Einblick in die Produktlinie verschafft. In den letzten zwei Jahren hab ich zwar etwas den Anschluss verloren, aber geschwind für dich nachgeholt: Grundsätzlich arbeitet Nikon im DSLR-Bereich mit verschiedenen Produktlinien, die laufend (alle paar Jahre) um weitere Modelle ergänzt und ältere aussortiert werden. Die D80 gehört dabei in die Klasse der semiprofessionellen Modelle an der oberen Grenze zu den Profi-Kameras. Ist aber natürlich technisch gesehen schon sehr in die Jahre gekommen. Ich selbst hab mit der Nachfolgerin D90 begonnen (als sie noch recht aktuell war) und mir kurz darauf nach einem Defekt die D7100 (2013) geholt, die damals raus gekommen ist und zwei Generationen jünger als die D90 war.


    Wir sehen also: D80 > D90 > D7000 (Angleichung an die anderen Produktlinien) > D7100 > ... > aktuell: D7500
    Die D5300 ist ein Modell der Mittelklasse, also der D5000er-Serie. Man erwartet derzeit als Nachfolgerin die D5700, gerade sind wir bei D5600 (Kit auf Amazon kostet 626€ im Moment). Ohne Frage ist die D5300 moderner und besser als die D80, gerade weil die Linien auch diskontinuierlich fortgesetzt werden. Das heißt, es kommt mal eine D7xxxer raus mit dem Sensor, den zuvor schon eine andere Kamera hatte, die teurer war oder einem neuen Sensor und später wird dieser Sensor an die günstigeren Linien vererbt, sobald es wieder bessere Modelle gibt in den Oberklassen.


    Der einzig große Unterschied liegt dabei, ob man Crop-Format (APSC, bei Nikon als DX bezeichnet) oder Vollformat-Sensoren in der Kamera verbaut hat (Kleinbild, bei Nikon als FX). Beide haben unterschiedliche Anwendungsbereiche, grundsätzlich ist die Bildqualität bei FX aber deutlich besser und entsprechend teurer. Vergleich: Einsteiger-DX D3400 mit Kit 18-55mm neu auf Amazon ~470 Euro, "Einsteiger"-FX (das sind bereits semiprofessionelle Modelle) D610 neu ohne Objektiv immer noch ~1.370 Euro (ich habe für meine damals 1500€ gezahlt). Auf der Nikon HP gelistet sind D3xxx und D5xxx unter Einstiegs-Level, D7xxx und D610 als Hobbyfotograf. Preislich sind die letzteren etwa doppelt so teuer, bieten aber natürlich auch mehr.


    Am besten vergleichst du die Kameras, die für dich in Frage kommen, online miteinander - etwa unter http://snapsort.com/de/, und wägst dann ab, welche deinen Bedürfnissen besser entspricht. Sollte der Wunsch nach einer Nikon noch nicht in Stein gemeißelt sein, kann dir sicherlich @Kahosii (die gerade ihr Abi schreibt, drücken wir ihr die Daumen) noch etwas zu DSLM, also spiegellose Systemkameras, sagen, die für deinen Gebrauch vielleicht auch interessant sein könnten (ich hab dazu nur folgenden Link gefunden: https://www.pixolum.com/blog/f…exkamera-und-systemkamera).

  • danke erstmal für die ausführliche Antwort :)
    find ich super wie schnell hier einem in jedem möglichen Bereich geholfen wird :)





    Das iPhone 7 mit der zehn Jahre älteren D80 zu vergleichen ist generell ein bisschen unfair. Man muss ja bedenken, dass sich seitdem sehr viel im technischen Bereich getan hat: damals hat das "beste Handy", ein Sony Ericsson W900i, eine Kamera mit ganzen 2 MP besessen. Im Vergleich dazu steht die D80 mit bombastischen 10MP, also fünfmal so viel, gegenüber. ^^


    Tut mir leid, der Vergleich sollte nicht unfair rüberkommen :D 8o


    Es ist eher so, dass ich mit der D80 derzeit alles fotografiere.
    Mit dem Handy zu fotografieren war nie das Thema (Apple hat ja bisher nie wirklich mega tolle Kameras in ihren Geräten gehabt^^)
    Nur mit dem neuen Handy seit Februar habe ich mir dann gedacht, wenn die handys mittlerweile so ausgereift sind, was müssen dann erst die heutigen Kameras können :D


    Gut das hab ich gleich gemerkt, die können ja mittlerweile alle auch filmen XD




    In erster Linie geht es um Fotografie vom Motorsport, also Bewegungen einfangen.
    Da liegt die D80 noch deutlich vor dem iPhone ;)
    Habe heute mal mit einem Freund, der eine D5300 besitzt, ein bisschen fotografiert und verglichen.
    Was soll ich sagen, es ist gefühlt schon ein gewaltiger Unterschied :D


    Dazu hat mein Vadder heute neben dem 24-120mm Objektiv noch ein 18-135mm ausgegraben, ein 150-XXX liegt auch noch irgendwo meint er. :D Also wäre ein Markenwechsel bei beschränktem Budget eher nicht so gut :D

  • Mir ist heute die Kamera zu Boden gefallen und kaputt gegangen. Dort wo der Akku festgehalten wird, ist die Halterung abgebrochen und die Kamera lässt sich auch nicht mehr einschalten.


    Ich suche etwas neues. Ich habe mal versucht mich in das Thema Fotografie hin einzuarbeiten, aber es ist nichts für mich. Ich mache meine Bilder nur zum Spaß, es muss also nichts professionelles sein. Ich mache damit vor allem Bilder von meinen Freunden, meinem Musikverein und meinen Haustieren. Wichtig ist auch eine Filmoption, da mein Trompetenlehrer und ich, uns öfters mal aufnehmen und dann anhören.

    Ich filme auch andere Musikzüge, wenn sie auftreten.

    Da ich mich damit nicht auskenne, kann ich leider nicht schreiben, wie viel Geld da investiert werden soll.

  • Mir ist heute die Kamera zu Boden gefallen und kaputt gegangen. Dort wo der Akku festgehalten wird, ist die Halterung abgebrochen und die Kamera lässt sich auch nicht mehr einschalten.


    Ich suche etwas neues. Ich habe mal versucht mich in das Thema Fotografie hin einzuarbeiten, aber es ist nichts für mich. Ich mache meine Bilder nur zum Spaß, es muss also nichts professionelles sein. Ich mache damit vor allem Bilder von meinen Freunden, meinem Musikverein und meinen Haustieren. Wichtig ist auch eine Filmoption, da mein Trompetenlehrer und ich, uns öfters mal aufnehmen und dann anhören.

    Ich filme auch andere Musikzüge, wenn sie auftreten.

    Da ich mich damit nicht auskenne, kann ich leider nicht schreiben, wie viel Geld da investiert werden soll.

    Eine ungefähre Preisspanne wäre da sehr wohl hilfreich, da ich so auch abschätzen kann welche Modelle für dich wegfallen würden.

    Auf die schnelle kann ich dir allerdings schonmal Raten dir die Systemkameras aus dem Hause Sony anzuschauen:


    Sony a6000 (DSLM)

    +Klein Kompakt

    +Preis Leistungs Wunder

    +Gute Auflösung 24,3 MP (Sehr guter Sensor) + Schnelles Auslösen möglich (11 Bilder pro sek.)

    +Klappbares Display (Vertikal Achse; Gut für Bodennahe Aufnahmen bspw oder auch auf dem Stativ)

    +DSLM (Elektronischer Sucher, du siehst direkt wie das Bild aussieht -> Weniger Bildausschuss)

    - Geringe Akkulaufzeit (Unbedingt mind. 1 Reserve Akku kaufen, bitte die Originale, bei Akkus spart man nicht!)

    -Elektronischer Sucher kann Flackern da noch 1. Geneneration

    -Bei größeren Händen kann es unangenehm wirken


    Nikon D3400 (DSLR)

    +Liegt gut in der Hand

    +Selber Sensor wie A6000 (Allg. gilt bei dem Großteil der Nikon Kameras, das die Sensoren aus dem Hause Sony kommen)

    +Klap- und Schwenkbares Display (Praktischer als das der Sony)

    +-Akkulaufzeit ist Normal

    -Langsame Kamera (5 Bilder pro sek)

    -Wirkt Billig


    Von Canon Rate ich dir in der unteren Preisregion ab, da diese meist veralterte Sensoren verbaut haben und man deutlich besseres für das gleiche Geld bei anderen Herstellern findet. (Ich hatte selbst schon viele Verschiedene Canon Kameras im Bereich unter 800 in den Händen und war eher Semi beeindruckt, das muss aber nicht für dich gelten! Falls dennoch Interesse an Canon besteht einfach bescheid geben dann beziehe ich diese auch mit ein)

    Ich nenne dir mal fürs erste nur die Zwei und hoffe du schreibst mir hier noch ein paar Sachen in Richtung maximal Preis auf, damit ich fundierter darauf eingehen kann und dir eine ausführlichere Liste erstellen kann.

    Für alle Kameras gilt, probier sie Vorort bei dir in einem Laden deines Vertrauens aus und schau ob diese dir liegt bzw. gefällt.

    Das ist nämlich das wichtigste bzw. eine Sache wobei dir hier keiner helfen kann.


    Ich gehe hier mal explizit nicht auf Objektive ein, da für dein Gebrauch das Kit Objektiv vollends ausreichend ist. Sollte aber der Wunsch nach mehr kommen, so melde dich einfach wieder hier und wir finden dir das passende Glas :)


    Ich Wünsche dir einen wunderschönen Abend


    MFG


    Julia ~

  • Eine ungefähre Preisspanne wäre da sehr wohl hilfreich, da ich so auch abschätzen kann welche Modelle für dich wegfallen würden.

    Auf die schnelle kann ich dir allerdings schonmal Raten dir die Systemkameras aus dem Hause Sony anzuschauen:

    Ich weiß es nicht, da ich nicht schreiben kann, da ich nicht weiß, was man da investieren sollte. Ich hatte immer eine Compatkamera, die ich in einer Kameratasche hatte und diese Tasche war dann in meiner Tasche, die ich unterwegs dabei habe.

  • Eine ungefähre Preisspanne wäre da sehr wohl hilfreich, da ich so auch abschätzen kann welche Modelle für dich wegfallen würden.

    Auf die schnelle kann ich dir allerdings schonmal Raten dir die Systemkameras aus dem Hause Sony anzuschauen:

    Ich weiß es nicht, da ich nicht schreiben kann, da ich nicht weiß, was man da investieren sollte. Ich hatte immer eine Compatkamera, die ich in einer Kameratasche hatte und diese Tasche war dann in meiner Tasche, die ich unterwegs dabei habe.

    Sry das die Antwort etwas später kommt, hat sich über die Zeit schon etwas ergeben bzw. hast du dir schon einige Kameras angeschaut?

    Wie gesagt wenn du selbst nicht weißt was genau du willst bzw. wie viel du auszugeben hast, kann ich dir die Sony A6000 am besten empfehlen. Das ist so ziemlich ein Allrounder der mit aktuellen Kameras in dem Unterem Preissegment gut mithalten kann, zudem tut diese Investition im Vergleich zu anderen doch nicht so arg weh. Das Kit Objektiv sollte dir zudem auch ausreichen.

    Empfehlen kann ich dir diese Kamera in einem Bundle wie es diese öfter gibt:


    Mit zusätzlicher Kamera Tasche, ggf. für Aufpreis mit einer passablen zweit Linse meist Telezoom

    Wichtig ist es noch einen zusätzlichen Akku zu holen (Bitte den Orginal Akku, dabei bitte nicht Sparen!) mit zwei lässt es sich leben für intensivere Tages Trips wären aber zwei zusätzliche doch sehr empfehlbar vor allem im Winter da dort Akkus bekanntlicher weise rasend schnell leer gehen (Hatte da so ein Erlebnis letzten Winter bei einem Shooting und negativ Temperaturen während es geschneit hat oder auch mal so bei -25 Grad im Schwarzwald)


    LG Julia ~


    P.s. Halte mich auf dem laufenden

  • Sry das die Antwort etwas später kommt, hat sich über die Zeit schon etwas ergeben bzw. hast du dir schon einige Kameras angeschaut?

    Nein, ich hoffe es klappt morgen Mal. Danke für die Antwort. Ich spare nicht an Akkus, mein Papa hat einmal ein nachgemachtes Laptopkabel gekauft und auf einmal war die Festplatte kaputt, der Laptop ging nicht mehr an. Freunde (Sind Elektriker) sagte dann, nur Original kaufen.

  • Hi Smaarty - Glückwunsch zur neuen Kamera ! Und ja, sie ist tatsächlich unterwassertauglich und zudem auch noch robust, falls sie mal runterfällt. Für diese Einsätze ist sie eigenst konzipiert worden. Die Bildqualität wird bei 13,2 MP durchaus gut sein (sofern das Licht stimmt und die ISO-Werte klein bleiben). Einstellen kann man an der Kamera allerdings nicht sooo viel, nutze hier möglichst die jeweils geeigneten Motivprogramme mit deren Voreinstellungen. Der Zoom ist mit 30-90mm alltagstauglich.


    Auch wenn die Kamera im Handling vielleicht etwas eingeschränkt ist - nutze Deine Chance auf die Jagd nach geeigneten und kreativen Motiven, denn darauf kommt es an. Viel Spaß !

  • Würdest du mir die Kamera empfehlen?

    Hmm... Du hast sie doch schon. Die Schenkenden werden sich da durchaus ihre Gedanken gemacht haben. Wichtig ist, dass Du ohne viele Einstellungen vornehmen zu müssen, damit schnell mal ein paar Fotos machen kannst. Zudem darf sie auch mal herunterfallen und du kannst zudem auch unter Wasser fotografieren.


    Letztlich liegt die Entscheidung aber bei Dir, ich kenne Deine Bedürfnisse und Wünsche nicht.

  • Hallöle, ich bräuchte euren fachmännischen Rat, da ich von den technischen Details, Auswirkung etc. echt keine Ahnung habe. Also entschuldige ich mich schonmal vorab für blöde Fragen. :help:


    Ich möchte mein altes Hobby wieder neu zum Leben erwecken. Dazu bräuchte ich einen kleinen handlichen Allrounder, da ich gerne Naturaufnahmen sowie Nahaufnahmen (Tiere, Pflanzen) machen möchte. Budgettechnisch sollte es nicht (weit) über ings. 500-700€ hinaus gehen. Ich möchte auch nicht die falsche Kamera für das Geld kaufen.


    Damit ihr euch noch ein besseres Bild von mir machen könnt erzähl ich mal was ich bisher so fotografiert hatte. Ich hab als Kind hauptsächlich verschiedenen Pflanzen, Blumen und Insekten vor der Linse gehabt. Natürlich hatte ich auch meine Haustiere oder mal schöne Sonnenauf/-untergänge festgehalten. Leider kann ich nicht mehr sagen, was für eine Kamera ich genutzt hatte. Das ist zu lang her... Es war aber "nur" eine normale Digitalkamera (kein großes Objektiv). Ich würde auch gern wieder in diese Richtung gehen.


    Habt ihr da vielleicht die eine oder andere Empfehlung für mich?


    Ich danke euch jetzt schon für die Hilfe! :grin:

  • Hihu Darklunalion ,


    Anbetrachts deines Budgets fällt für mich die klare Empfehlung mal wieder auf den alt bewehrten Allrounder, die Sony A6000.

    Diese bekommst du bereits für 500€ in einem tollen Kit bspw. bei deinem Elektromarkt des Vertrauens.


    Vorteile dieser:

    + Kompakt, alles Könner / Apsc 24,3 MP

    + Billig für das was sie leistet

    + Elektronischer Sucher ( Du siehst direkt darin wie dein Bild beim Auslösen aussehen wird d.h. Weniger Ausschuss Bzw. Fehlaufnahmen. Weniger ärgern später am PC ;)

    + Klappbares Display für tiefe Perspektiven geeignet

    +- Kit Objektiv für den Anfang gut aber du wirst es später merken das da wesentlich mehr geht.

    + APSC Kameras sind generell Billiger was die Anschaffung und die Objektive angeht.

    + Schnelle Auslösung (Bis zu 11 Bilder Pro Sekunde, optimal auch für Sportknipserei und Tiere)


    Nachteile:

    - Klein, auch kleiner Akku (da elektronischer Sucher usw. nicht sehr lange Akkulaufzeit, zweit Akku mindestens empfohlen, am optimalsten sind sogar 3 je nach Spaziergang Dauer. (Zwei sollten für den Anfang allerdings reichen)

    - Schon etwas älter, allerdings im Vergleich zu aktuellen Nikon und Canon in diesem Sehment noch immerhin ungeschlagen.


    Wie du siehst empfehle ich dir die Sony a6000, nicht weil ich das Datenblatt nur gelesen habe, sonder weil ich mich in der Sony Sparte sehr gut auskenne und alle Kameras die es aktuell dazu auf dem Markt gibt schonmal getestet habe daher spreche ich dies bezüglich aus Erfahrung.


    Die a6000 ist zwar klein sollte aber dennoch ganz gut in der Hand liegen, es sei den du hast große Hände.


    Deshalb empfehle ich generell immer, die Kamera vor Ort im Markt zu testen, was mir gefällt und gut in der Hand liegt, muss nicht dir gefallen. Teste dort gerne auch andere Modelle ausgiebig, andere Mütter haben auch schöne Töchter.


    Daher, dies ist meine Empfehlung an dich was ich dir nach deinen Angaben her empfehlen würde, das restliche Geld legst du am besten in ein Zweitakku und sparst es für ein zusätzliches Objektiv bspw. Ein Teleobjektiv. (Es gibt auch Kits die bereits Zwei enthalten wie bspw. dieses hier: https://www.mediamarkt.de/de/p…pha-6000-kit-2050891.html )


    Ich hoffe ich konnte dir einen ersten Einsruck leisten, wenn du weitere Kameramodelle Bzw. Kandidaten, Beratung usw. benötigst dann wende dich gerne an mich (Vorallem wenn es um Sony geht, aber auch bei anderen Marken kann ich helfen).


    Halte uns auf dem laufenden und zögere nicht weitere Fragen zu stellen.


    LG und ein schönen Abend


    ~ Julia

  • Guten Morgen Julia,


    vielen lieben Dank für die tolle Empfehlung! Das hört sich sehr gut an! :grin: Ich bin eh klein und hab entsprechend auch kleine Hände, natürlich würde ich vor Ort gerne Testen - man weiß ja nie. Ich hätte auch so zwei Ersatzakkus geholt/eingeplant, nichts ist ärgerlicher, als wenn der Akku schlapp macht und man ein tolles Motiv nicht festhalten kann. :flinch: Welche Speicherkartengröße passt da? Reicht eine 64 GB?


    Nächstes Jahr fahre ich nach Norwegen, dort möchte ich auch das Nordlicht und die Sterne auf Bild bannen, gibt es hier ein passendes Objektiv oder fällt das komplett unter eine andere Kamera? Wenn ja, welche kannst du da empfehlen (gern auch unabhängig vom Budget, falls das zu knapp dafür ist) damit ich nicht traurig heimkehren muss.


    Und was für Objektive wären da passend? Worauf muss ich achten?


    So, das waren erstmal meine Gedanken über Nacht. Wenn mir noch was einfällt lass ich es euch wissen. :blush:


    Vielen vielen Dank für eure Hilfe! :grin:


    LG

  • Darklunalion - der grundsätzlichen Empfehlung von Julia gibt es aus meiner Sicht nichts hinzuzufügen. Zumal das Doppelkit (2 Objektive) momentan äußerst günstig erhältlich ist. Mit beiden Brennweiten deckst Du so ziemlich alle Anwendungen der Fotografie ab.


    Zu den weiteren Fragen von Dir: Speicherkarten sind momentan sehr günstig - bin daher auch von 64GB auf 128Gb umgestiegen. Gerade wenn man im Rohdatenformat fotografiert "frisst" das ziemlich schnell Kapazitäten.


    Bezüglich einer Objektivempfehlung für Deinen Urlaub in Norwegen: Zusätzliche Objekte sind durchaus sehr teuer im Vergleich zur Kamera selbst. Der Kauf will da gut überlegt sein, auch hier durchaus mal die Möglichkeit des Testens nutzen. In Deinem Fall würde ein Ultra-Weitwinkel wie z.B. das Sony SEL-1018 sicherlich für sehr imposantere Bilder vom Sternenhimmel sorgen als das Kit-Objektiv, welches ja auch bereist über einen leichten Weitwinkel verfügt.

  • Vielen Dank ihr beiden, ich versuche gleich mal am Wochenende zum Media Markt zu fahren um der Sony a6000 tief in die Linse zu schauen. Vielleicht haben die auch noch das Objektiv zum ausprobieren da.


    Klar, wenn die 128 GB gerade im Angebot sind, macht man da auch nix verkehrt. :grin:


    Edit: Julia wäre dieses inkl.Objektiv nicht besser? Bin gerade etwas am vergleichen. Der Preis wäre gleich ggü dem vom Media Markt.


    Ach und bzgl. der Speicherkarte, hab gesehen es gibt da auch ne spezielle für diese Kamera. Ist aber nur "Abzocke" oder? Da reicht doch eine normale 128er?