Was haltet ihr von Limited/Collector's Editions?

Wir sammeln alle Infos der Bonusepisode von Pokémon Karmesin und Purpur für euch!

Zu der Infoseite von „Die Mo-Mo-Manie“
  • sieht auf alle Fälle schick aus die Editionen mit manch coolen Gimmicks. Hat mich nur nie zum Kauf bewegt, da es (bei mir) ja doch nur rumstehen würde. Figuren, Artbooks sind nicht so meins aber mal Anschauen bei Kumpels mach ich gerne. Ist ja nicht mein Geld was da geflossen ist =D

    Im Gewitter geboren. Wie ein Blitz so schnell.
    Hinter
    Wolken verborgen. Die Mähne leuchtet hell.

    Die Muskeln zittern. Ein Blitz schlägt ein.

    Es wird wieder Gewittern. Voltenso zieht vorbei.

    --------------------------------------------------------------------------------

    Avatar: Yara / Titelbild u. Signaturbild: Internet

  • Ich hab mir die Collector's Edition von Elden Ring vorbestellt. Es ist meine erste Collector's Edition überhaupt. Bin generell ein großer Fan von Figuren und ich unterstütze gerne Fromsoftware, nachdem sie bereits so viele gute Spiele rausgebracht haben.

    Wenn das glatt läuft, tu ich das in Zukunft gerne nochmal.

    Ich frage mich aber, ob so 'ne Vorbestellung auf Amazon sicher ist. Hat da jemand Erfahrungen mit?

  • Ich frage mich aber, ob so 'ne Vorbestellung auf Amazon sicher ist. Hat da jemand Erfahrungen mit?

    Ich denke, dass man auch easy zurück schicken kann wenn etwas an der Collectors Edition sein sollte. Bei Beanstandungen ist Amazon immer ganz kulant meiner Erfahrung nach.

  • Das einzige was mich persönlich noch anspricht sind wenn bei Indie-Spielen, die Retro-Fans ansprechen auch noch Booklets der alten Art dabei sind. Weiterhin finde ich Soundtracks als Beilage ganz nett, am besten digital und als CD. Ich selbst mache mir nichts aus der CD, weiß aber das viele es tun und daher solle schon eine physische Fassung dabei sein. Wenn es jedoch nur physisch ist, muss ich es mir extra rippen, was unnötig viel Arbeit bedeutet und aufgrund immer seltener werdender CD-Laufwerken in PCs halt irgendwann extra aufwendig ist.


    Da ich am liebsten alle meine Spiele einheitlich im Regal stehen habe, mache ich mir nichts aus besonderen Verpackungne wie Steelbooks oder so. Beil Filmen fand ich Steelbooks immer richtig cool, wenn ich aber 49 Spiele in einer normalen Hülle habe, findet der Monk in mir die Steelbook-Hülle meines 50. Spiels eher als störend.^^


    Figuren, Artbooks und andere Goodies sind persönlich nichts für mich. Aus solchem Merchandise mache ich mir wenig und wenn, dann würde ich lieber mehr Geld für eine hochwertige Figur oder ein hochwertiges Replika ausgeben, da gibt es meistens bessere Dinge zum Einzelkauf.


    Was ich gar nicht mag sind digitale Extra-Inhalte. Ich finde dass Retail-Spiele so komplett wie möglich sein sollten. Wenn DLCs oder notwendige Patches kommen ist das halt so. Aber solche zusätzlichen Inhalte mag ich absolut gar nicht. Auch wenn sie auf dem Datenträger sind. Ich finde ein Spiel soll für sich als abgeschlossenes Werk stehen und nicht unnötig im Content verändert werden.

  • Ich finde sowas eigentlich immer ganz cool. Ja die sind schon manchmal etwas überteuert, weswegen ich bisher auch in der Regel immer eher zu der normalen Variante gegriffen habe. Aber würde es sie zu einem Spiel geben, bei dem es mir extrem viel bedeutet, würde ich die wohl kaufen. Insofern mir die finanziellen Mittel auch zur Verfügung stehen.


    Auch bei digitalen Deluxe Sachen bin ich immer etwas hin und her gerissen, jetzt zurzeit zum Beispiel auch mit Guild Wars 2 End of Dragons. Kaufen werde ich mir die Erweiterung eh, aber ob ich mir nun die Deluxe oder normale Version kaufe? Werde ich wohl spontan kurz vor Release letztendlich entscheiden. Immerhin gibts da auch einige Edelsteine <3

  • Ach naja, bei mir stellt sich immer ein Bild davon ein, dass es zu viel kostet und dass ich auch eigentlich nur am Spiel interessiert bin und weniger am Sammeln. Ich wüsste auch gar nicht so recht, wohin mit dem Extrazeug und es für mehr als einmal ansehen bin ich nicht der Typ Mensch.

    Am Ende ist es einfach nur ein Fanartikel und da bin ich generell eher abgeneigt. Für die, bei denen es klappt: Hey, toll für euch, aber bei mir werden da keine Gefühle wach.

  • Auch wenn diese sicherlich sehr interessant und schön sind, sind diese doch ziemlich teuer. Habe mir bisher nur einmal eine gekauft und zwar von Assassins Creed Odyssey, weil ich die Figur dazu so schön und dekorativ fand. Ansonsten bin ich da nicht so die Person, die durch den Kauf irgendwelche Vorteile hat.

  • Über die Jahre haben sich einige Figuren und andere Artikel angesammelt, wobei das mit der Zeit weniger geworden ist. Der Preis von Collector's Editions wird gefühlt immer höher und das sorgt mitunter dafür, dass das Interesse an solchen Versionen geringer wird. Was mich persönlich aber immer noch abholt, sind Artbooks und Soundtracks, hier bevorzugt als CD, weil die bei uns nach wie vor eher Mangelware sind. Ein besonderer Bonus ist für mich dabei, wenn Spiele Booklets beinhalten, auch wenn das aktuell meist eher von Indie-Projekten umgesetzt wird.

  • Allgemein gefällt mir das Konzept, vor allem, wenn sich richtig Gedanken gemacht werden und es sich wirklich um etwas Einzigartiges oder Spezielles handelt. Wenn dadurch noch ein Indie-Entwickler zusätzlich unterstützt werden kann, hat es umso mehr einen Reiz irgendwie.^^ Wie lohnenswert es ist, muss jeder sicherlich für sich entscheiden. Beim Sammeln könnte man bestimmt Kriterien wie Material, Umsetzung und Ähnliches mit einfließen lassen, um einen gewissen Wert zu bestimmen, aber – ich bin selbst kein Sammler – ich kann mir vorstellen, dass es viel mehr um das Spiel geht und wie viel es für einen an Wert in der Sammlung hat. Wenn ich beispielsweise ein riesiger Pokémon-Fan bin, hat jegliche Collectors-Edition und Ähnliches sicherlich bereits einen unermesslichen Wert. Ich sammle persönlich nicht, deswegen kann ich nicht wirklich sagen, wie es preislich aussieht, aber ich befürchte, dass es da schnell leider in den dreistelligen Bereich wechseln kann, vermute ich mal. Aber das Problem ist bestimmt auch, gewisse Figuren oder Sammlerstücke zu erhaschen, da wir ja auch in Zeiten leben, wo Leute limitierte Ware nur schnell kaufen, um sie überteuert später zu verkaufen, hu. Würde ich selbst sammeln, wären es auf jeden Fall Artbooks. Ich finde die supi, ansonsten alles, was einem Sketchbuch ähnelt oder Konzeptgrafiken enthält. Schallplatten für Soundtracks klingt auch total schön, aber da ich nicht mal einen Plattenspieler habe…well, ich phantasiere ja nur gerade. Das wären meine Sammlerstücke, die ich mir aneignen würde, auch wenn ich nicht auf Anhieb sagen könnte, für welches Spiel ich am liebsten so etwas hätte, hm. Ich vermute, es würde sich um Indie-Games handeln, weil ich dort meistens einzigartige Meisterstücke mit ungewöhnlichen Mechaniken und Experimenten wiederfinde. Gibt es Artbooks von Pixelart-Games? Darüber habe ich noch nie nachgedacht. o_o

  • Gibt es Artbooks von Pixelart-Games? Darüber habe ich noch nie nachgedacht. o_o

    Die gibt es tatsächlich, auch wenn sie im Vergleich zu 3D-Spielen eher in der Unterzahl sind. Konkret sind mir Artbooks zur Mana-Reihe und zu Shovel Knight bekannt, die vor allem mit Pixelart erstellt wurden. In erweitertem Sinn können hier auch Mario, Kirby und The Legend of Zelda genannt werden, aber deren Artbooks umfassen eben die gesamte Reihe, die schließlich auch immer weiter Richtung 3D gingen.

  • In erweitertem Sinn können hier auch Mario, Kirby und The Legend of Zelda genannt werden, aber deren Artbooks umfassen eben die gesamte Reihe, die schließlich auch immer weiter Richtung 3D gingen.

    Dann könnte man ja theoretisch eine Sammlung anlegen, die wie ein Zeitstrahl an Geschichte einfach alles abdeckt. Von Pixeln bis zu den neueren Grafiken, auch wenn ich Pixelart bevorzuge, finde ich den Gedanken doch recht schön, wenn einfach eine zeitliche Geschichte an Artbooks in einem Regal steht und man die Entwicklung dann verfolgt.^^

    Dann muss ich mir diese Pixelart-Artbooks doch mal ansehen, irgendwie klingt es spannend, vielen Dank für die Auskunft! Auch wenn Shovel Knight nicht so mein Game vom spielerischen Stil ist, fand ich es asthetisch und doch recht schön anzusehen. Aber jetzt bringst du mich auf die Fährte mit den Artbooks, ah, das hört ja nie auf dann, wenn ich einmal starte...aber Artbooks und Konzeptgrafiken sind immer so schön. ;_;

  • Aber jetzt bringst du mich auf die Fährte mit den Artbooks, ah, das hört ja nie auf dann, wenn ich einmal starte

    Die Kunst ist es am Ende, die Artbooks zu sammeln, die einen selbst auch wirklich beschäftigen. Wenn du bevorzugt Pixelart magst und vielleicht auch diese Spiele spielst, wirst du automatisch eine größere Bindung zum Inhalt haben. Die meisten Artbooks erhält man auch außerhalb von Limited Editions, auch wenn es noch immer Ausnahmen gibt wie etwa erst vor wenigen Wochen bei Metroid Dread (das Artbook umfasst grundsätzlich die ganze Hauptreihe). Was sehr ausgefeilte Kunst angeht, kann ich übrigens jenes zu Okami empfehlen.

  • Erst wird meine Liebe zu Plüschis befeuert und jetzt auch noch für Artbooks, das muss man sich erstmal alles leisten können. ;_; Okami sagt mir natürlich etwas, auch wenn ich mich nie damit näher beschäftigt habe...sollte ich langsam mal tuen. Danke für die Empfehlung. ^-^ Vielleicht gehe ich da auch mal auf Stöberkurs. Da ich so gezielt auf Artbooks und sowas stehe, werde ich wohl auch eher abseits von Collector Editions schauen. Wenn ich mich recht erinnere, gab es bei dem Spiel PRIM damals auch etwas wie eine Puppe oder ein Plüsch zu gewinnen? Ich weiß es nicht mehr genau, aber es war auch limited und etwas Außergewöhnliches gefühlt. Auf jeden Fall hat mir der Stil doch auch zugesagt. Manchmal bestechen Projekte allein durch Konzept oder etwas Neues, was aus Gewohntem entsteht.^^

  • An sich bin ich schon Fan von Collector's Editons, hatte aber früher nicht wirklich Geld dafür und sehe heutzutage auch kaum noch LEs, die mich inhaltlich so sehr interessieren, dass ich sie mir unbedingt holen muss. Bei Pokémon sind ja eher die Vorbestellerboni interessant, weswegen ich höchstens noch bei Zelda oder Fire Emblem (die schon viel zu bieten haben) überlege, ob sich so etwas lohnen würde.


    Ich besitze deswegen auch nur wenige Limited Editions (Skyward Sword, Majora's Mask 3D, Child of Light und Catherine Full Body) selbst. Entscheide mich deswegen mittlerweile auch eher dafür, mir anderweitig Merch von verschiedenen Spieleserien zu holen, weil mir die LEs inhaltlich und auch beim Preis-Leistungsverhältnis oft nicht so viel Mehrwert geben.

  • Ob es mein früheres Ich interessiert hätte, sehr wahrscheinlich, nur in dem Alter habe ich darauf noch nicht wirklich geachtet, weil ich damals eigentlich nur wusste, dass diverse Spiele erscheinen, dass es dazu eine LE oder CE gibt, habe ich nicht wirklich mitbekommen, ggf. bei 1-2 Spielen, das war es auch schon.

    Wie gesagt war da aber für so etwas kein Geld da.


    Heutzutage kenne ich natürlich viele Sonderauflagen, das Problem ist, bei vielen, wo diverse Dinge als Extra toll sind, interessieren mich die Spiele nicht und die Spiele, die mich interessieren bekommen eine Sonderauflage, die mich inhaltlich nicht interessiert.

    Grundlegend bevorzuge ich bei solchen Auflagen, wenn Sie mich interessieren sollten, so etwas wie Soundtrack und Schlüsselanhänger, auch eine Figur könnte mich mal mehr interessieren, das ist aber ganz selten der Fall, die letzte CE die ich mir damals geholt habe und als einzige (wenn ich mich richtig erinnere) die mir wirklich zugesagt hat, war die von Horizon Zero Dawn.

    Da war die Figur toll und den Soundtrack habe ich auch gerne gehört.


    Ansonsten kommen mittlerweile Sonderauflagen raus, wo mich das Spiel nicht interessiert oder wenn überhaupt nur der digitale Inhalt, was den Soundtrack angeht bin ich nämlich sehr eigen und was anderes bieten die Sonderauflagen der letzten Jahre, für MEINEN Geschmack nicht.


    Jeder hat da ja seinen eigenen Geschmack, ich persönlich kann aber wie gesagt wenig damit anfangen, die letzte CE die ich mir geholt habe wie gesagt, war die von Horizon Zero Dawn, 2017.

    Ich denke mal es geht einigen so, man freut sich natürlich über die CE, aber in der Regel liegt das meiste dann eh nur rum und die ein oder andere CE hat ja dann doch einen enormen Aufpreis zur Special oder normalen Edition.


    Mal jetzt als Vergleich, weil ja nächstes Jahr Horizon Forbidden West kommt und das was ich an Soundtrack schon gehört habe nicht schlecht ist, da hole ich mir lieber die Deluxe Edition mit dem ganzen digitalen Inhalt, leider ist bei de CE ja viel Zeug dabei, was eh in der Ecke verschwindet und die Figuren sind ja beide diesmal nicht so der Hammer (für meinen Geschmack).

    Die Auflage die ich vorbestellt hat, kostet 90€, die CE hingegen, wenn es die "beste" ist, 279€ (wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe) und das ist halt schon ein ganzer Brocken mehr.

  • Ich besitze eigentlich ausschließlich Spiel in der Standardvariant. Hatte bis jetzt bei keinem Spiel den Wunsch, mir die Limited oder Collectors Edition zu holen. Ausnahme hier ist Asterix und Obelix Slap them All, bei der es seltsamerweise keine Standardedition gab. Nur die Limited und Cellectors Edtion.
    Warum ich mir keine LE oder CE hole? Weil diese Varianten halt einen Aufpreis im Vergleich zur Standardediton kosten. Wenn ich mir so was hole, dann müssten die Beilagen für mich interessant sein, was sie aber bisher nicht waren. Ich kann daher gut darauf verzichten, auch wenn ich natürlich nicht ausschließen kann, dass ich mir in der Zukunft mal eine LE/CE hole.

  • Was mich am zwischen richtig nervt, sind die ganzen limitierten Retail-Fassungen von Limited Run usw. Also limitierte Standardeditionen von Spielen, die es vorher nur digital gab. Vorher fand ich das richtig toll, weil es einem die Möglichkeit gab physische Editionen zu haben, die es regulär nicht geben würde. Aber ich finde, das hat inzwischen zu krasse Ausmaße angenommen und viele negative Tendenzen.

    Die Versionen sind weitaus teurer als die digitalen Spiele, auch kommen sie ja meist nicht zum Release und bei Release des Spiels hat man keine Garantie, dass ne physische Version kommt. Das heißt, man muss entweder sehr lange auf das Spiel verzichten und auf den limitierten Release hoffen oder man kauft zweimal. Direkt physisch ist oft nicht möglich. Durch die starke Limitierung musste man auch schon vorbestellen oder musste im Nachhinein zu noch höheren Preisen kaufen. All das war vorher auch schon der Fall, aber im Endeffekt war es ja ein Zusatz zu Spielen, die es sonst nie physisch geben würde, es wurde somit keinem was weggenommen. Das sehe ich heute nicht mehr so und daher habe ich eine Menge Probleme damit:

    • Alleine auf der Switch gibt es mindestens über 200 limitiere Retail-Releases, wenn nicht sogar über 300 oder über 400:
      • Allein anhand der Zahl, kann mir keiner erzählen, dass da nicht jede Menge Spiele dabei gewesen wären, die es ohne Limited Run und Co. nicht auch als normalen Retail-Release gegeben hätte.
      • Inzwischen sind richtig viele Spiele von großen Publishern solche Releases und da ist es definitiv so, dass auch ein regulärer Release möglich gewesen wäre.
      • Es gibt Fälle wie z. B. die Space-Invaders Collection. Da gibt es eine mit vernünftigem Preis im Handel und dann eine bei einem limitierten Händler, bei dem auch die Standardedition extrem viel mehr kostet. Die hat aber ein zwei wichtige Spiele mehr. Das nervt auch.
      • Inzwischen ist vor allem Limited Run so groß, dass sie auch Print-on-Demand, 2. Auflagen, dauerhaften Verkauf der Spiele... anbieten könnten. Sie lassen es immer noch so limitiert, weil das ihnen mehr Geld einbringt.


    Das heißt inzwischen ist es halt nicht mehr so, dass damit Sachen möglich gemacht werden, die es so nicht gibt und man hat wirklich Nachteile, dass die Anbieter so groß sind.

  • Ich habe genau EINE wenn man es so nenen kann XD Das ist die von Dissidia Final Fantasy für die PSP. D war ein Artbook dabei und ein kleiner OST von ca. 30 min. Ich glaube das hatte damals nicht mehr gekostet oder nur 5€ und da hab ich das mal mitgenommen.

    Sonst hab eich keine, entweder weil mich das Spiel nicht SO interessiert das ich da was extra haben muss, weil ich es zu teuer finde oder weil es mich nicht anspricht. (Bei FFVII Remake war ja eine Cloued Figur dabei die auf dem Motorrad sah, aber die wsah so hässlich/billig aus, die wollte ich nicht XD)