BPL-Magazin: Ausgabe 3


  • [tabmenu]
    [tab=Cover]
    [subtab=Schlagzeilen]


    [subtab=Inhaltsverzeichnis]
    Simulatoren

    • Internationale Ereignisse
    • Ein Einblick in das XY UU-Metagame
    • Eröffnungsturnier: Rückblick
    • Virizon Vandals - eine Satire!


    Wi-Fi

    • Ein Einblick in das Dreierkampf-Metagame
    • Premier Challenge Bochum: Rückblick


    Extra

    • Ein Überblick aller bereits bekannten ORAS-Megas


    [tab=Simulatoren]
    [subtab=Internationale Ereignisse]

    Internationale Ereignisse
    ... was passiert in der Online-Pokémon-Welt?


    In den letzten Monaten ist seit dem Start des BPL-Magazins einiges passiert, und in diesem Artikel werden vor allem folgende Topleistungen von deutschen Spielern erwähnt:


    Simu:


    • @Fire-Blaziken hat während des diesjährigen Smogon Grandslams eine beachtliche Performance hingelegt. Gleich beim ersten Open, den UU Open erreichte er das Finale, dass er gegen New Breed verlor und mit zwei weiteren Top 8-Platzierungen sowohl bei den Doubles und LC Open erreichte er die Playoffs als Seed #7. Im Viertelfinale bekam er aim als Gegner zugelost, der souverän als #2 Seed die Playoffs erreichte und vor allem durch seine YouTube Uploads eine hohe Popularität in der Pokemon-Community besitzt. Zuerst sah es gar nicht gut aus für Fire-Blaziken und aim ging durch Siege im UU und Uber mit 2:0 in Führung, doch durch ein starkes Comeback und Siege in RU, Doubles und anschließend NU gewann er sehr knapp mit 3:2. Im Halbfinale spielte er gegen OST9-, SPL- und WCOP-Sieger gr8astard, der für viele als Top-Favorit auf den Sieg galt. Durch Siege in 3 sehr guten und spannenden Kämpfen im Uber, NU und anschließend Doubles konnte Fire-Blaziken auch diesen starken Gegner ausschalten und im Finale muss er nun gegen Afro Smash spielen, der Chimpact und im Halbfinale KratosMana eliminieren konnte. Egal wie das Finale ausgeht, so hat Fire-Blaziken schon jetzt eine sehr starke Performance hingelegt, Gratulation zu dieser Leistung!


      @Conflict ist aktuell der wohl stärkste deutsche Simulatoren-Spieler und auch in den letzten Monaten hat er dies eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Zuerst erreichte er den 3. Platz im prestigeträchtigen Invite-Turnier Smogon Superstars, als er nach 3 Qualifikationsrunden in den Playoffs starke Spieler wie Masterclass, Hantsuki, PDC und Kevin Garret ausschalten konnte und erst im LB Finale gegen Reymedy endgültig ausschied, nachdem er vorher bereits in R3 der Playoffs im WB gegen den späteren Sieger des Turniers Hellraiser aka [yan]Sogeking verlor. Danach qualifizierte er sich nach einigen Wochen Semi-Pause ohne Probleme als 2. in Cycle 8 für die Playoffs der besten 64 Ladderspieler im Official Ladder Tournament (OLT), dessen Playoffs gerade gestartet wurde. Dort spielt er in R1 gegen -Frexa-. Auch dir gratulieren wir für diese starken Leistungen und wünschen viel Glück in den OLT Playoffs!


    • @SashedGardevoir, den Meisten hier
      unter seinem Smogon- und alten BB Nickname xray bekannt, hat überraschend die Playoffs der besten 16 von Stour Season 18 erreicht. Gleich in Woche 1 ging es sehr gut los für xray, als er bei einer XY OU Tour das Finale erreichte und erst gegen Destiny Device verlor (welcher sich ebenfalls für die Playoffs qualifizieren konnte). In den nächsten 7 Wochen konnte er zwar konstant Punkte sammeln, fiel mit 23 Punkten allerdings auf einen Platz in den Top 25 zurück, weshalb ein Finaleinzug bei einer der 3 DPP OU Tours in Woche 9 nötig war, um noch Chancen auf den Einzug in die Playoffs zu haben. Genau das schaffte er dank dem Einzug ins Finale während der DPP OU Tour am Sonntag, dass er gegen Sugarhigh verlor, der allerdings im Gegensatz zu xray keine Chance mehr hatte, die Playoffs zu erreichen. Mit 30 Punkten war er nun punktgleich mit Stathakis, Finchinator und Cristal auf den 15. Platz und musste Stathakis in einem BO3 Tiebreaker besiegen, um einen der beiden letzten Playoffspots zu ergattern. Diesen gewann er durch Siege in DPP OU und XY OU, wodurch er durch den schlechteren Tiebreaker im Vergleich zu Finchinator Seed #16 ergattert hat und nun gegen #1 Seed und Smogon-Admin Bloo antreten musste, einer der Top-Favoriten auf den Sieg der Stour Season 18. Nach zwei sehr knappen Kämpfen in BW und DPP schied er gestern letztendlich aus, und auch wenn er vor allem BW mit etwas besseren Entscheidungen für sich hätte entscheiden können, hat xray insgesamt eine sehr gute Smogon Tour Season gespielt, wozu wir ihn gratulieren möchten.


    • @Sebixxl ,@Shuckle. und xray haben sich ebenso wie Conflict für die OLT Playoffs der besten 64 Ladderspieler qualifiziert. Sebixxl konnte sich bereits in Cycle 5 als 5. für die Playoffs qualifizieren, während Shuckle. in Cycle 8 als 8. einen der begehrten Playoffspots ergattern konnte und xray für KratosMana eingesubbt wurde. Außerdem zählt @kloshitteroladelo zu den 7 weiteren Subs, die eventuell noch eine Chance erhalten werden bei den Playoffs teilzunehmen, falls einer der 64 qualifizierten Spielern ausfallen sollte. Gratulation an euch für diese starken Leistungen!


    - Artikel verfasst von Decode


    [subtab=Einblick in das XY UU-Metagame]
    Simsala
    Zwei sehr ähnliche Pokemon und doch eigentlich ganz verschieden. Beide bestechen durch fantastische offensive Präsenz, sind schneller als ein Großteil des Metagames und verfügen über einen überdurchschnittlich guten Movepool. Der große Unterschied liegt im Item. Simsala hatte schon immer Schwierigkeiten, durch seine natürlich gegebene Fragilität nicht oft bzw überhaupt in einen Gegner einwechseln zu können, auch die tolle Fähigkeit Magieschild konnte daran nichts ändern. Die offensichtlichste Wahl nach dem Megastein ist deshalb der Fokusgurt, der es mit Sicherheit mindestens einen Hit überleben und zuschlagen lässt. Außerdem räumt er ihm eine Rolle als Boostercheck und generell 'Supporter' ein, denn unter anderem Donnerwelle kann einen Booster sehr schnell ausbremsen. Da seine Mega-Entwicklung offensichtlich nicht über diese Mittel verfügt, sind starke Wallbreaker eine gute Ergänzung für Teams mit Mega-Simsala, um etwaige Checks und Konter (siehe unten) aus dem Weg räumen zu können. Doch was gibt Mega-Simsala so einen Impact auf das UU-Metagame? Ganz einfach, es ist nicht dafür geschaffen Hits zu tanken, es soll austeilen. Selbst mit mäßigem Wesen ist es praktisch nicht zu überholen (ausgenommen Mega-Aerodactyl und einige Scarfer) und kommt ohne Boost-Item auf einen Spezialangriffswert, der dem eines 123 Base SAtk Leben-Orb Nutzers entspricht. Nicht zu vergessen die fantastische Fähigkeit, auf deren Nützlichkeit man sich zwar nicht immer verlassen kann, die aber dennoch die Kirsche ganz oben auf dem Eisbecher darstellt.


    Simsala @ Simsalanit
    Fähigkeit: Magieschild
    EVs: 4 KP / 250 SAtk / 252 Init
    Wesen: Mäßig
    Fähigkeit: Magieschild
    - Psychokinese
    - Spukball
    - Fokusstoß
    - Kraftreserve Feuer / Delegator


    Simsala @ Fokusgurt
    ähigkeit: Magieschild
    EVs: 4 KP / 252 SAtk / 252 Init
    Wesen: Scheu
    Fähigkeit: Magieschild
    - Psychokinese
    - Spukball
    - Fokusstoß
    - Kraftreserve Feuer / Donnerwelle


    Konter: Jirachi, Heiteira (ohne Psychoschock)



    Jirachi
    Der Stahltyp hat mit der sechsten Generation einiges an Änderungen erfahren. Während er defensiv mit dem Verlust der Geist- und Unlichtresistenz einiges einstecken musste, durfte er sich offensiv zumindest über eine Effektivität gegenüber dem neuen Feentyp freuen. Diese Änderungen ließen vor allem Jirachi vom bulky Paraflincher zum offensiveren Wallbreaker avancieren, auch wenn ersterer natürlich weiterhin gespielt wird wird. Selbst mit größerem Investment in die Offensive hat Jirachi dank seinen 100/100/100 Verteidigungswerten und trotz 2 neuer Schwächen tollem defensiven Typen ein nicht zu unterschätzendes Stehvermögen. Was dieses Pokemon aber am meisten auszeichnet, ist seine Vielseitigkeit. Man kann es defensiv, offensiv, physisch, speziell, als Tricker und/oder als Heilopfer-Support einsetzen und besonders diese Vielseitigkeit macht Jirachi trotz allem zu dem Pokemon, das wohl in die meisten Teams zu passen vermag. Außerdem trifft sein STAB-Eisenschädel Florges sehr effektiv und alle hassen Florges. Vor allem deshalb mögen spezielle Teampartner Jirachi übrigens, besonders Mega-Ampharos formt mit ihm einen soliden VoltTurn-Core und freut sich ähnlich wie andere angeschlagene offensive Pokemon über ein Heilopfer.


    Jirachi @ Wahlschal
    Fähigkeit: Edelmut
    EVs: 252 Atk / 4 SDef / 252 Init
    Wesen: Froh
    - Eisenschädel
    - Kehrtwende
    - Feuerschlag / Eishieb
    - Trickbetrug / Heilopfer


    Konter: Victini, Mega-Hundemon, Skelabra, Mega-Turtok



    Trikephalo
    Wahrscheinlich einer der besten Wallbreaker im UnderUsed. Finsteraura ist durch den Buff in Gen6 ein noch verlässlicherer STAB geworden, der neben häufigen Pokemon wie Lahmus oder Skelabra nun auch Metagross und Jirachi effektiv trifft. Draco Meteor ist vor allem mit einem Leben-Orb eine riesige Schadensquelle und die allgemein guten offensiven Statuswerte, die mixed Sets zulassen, verhindern, dass Trikephalo nach einem Einsatz zum Auswechseln gezwungen wird. Derzeit gibt es eigentlich nichts, das dieses Pokemon sicher kontern kann, allein das sollte genug sein, um zu erkennen, wie gefährlich Trikephalo ist. Auch mit einem Wahlschal ist es nicht weniger gefährlich, büßt aber im Austausch für den Speedboost einiges an offensiver Präsenz ein. Defensiv gesehen sind die besten Teampartner diejenigen, die Feen- und Kampfattacken gut einstecken können - also Jirachi (tatsächlich passt Jirachi beinahe zu allem), Lahmus etc.. Offensiv mögen vor allem die Pokemon Trikephalo, die Profit aus dem Schaden schlagen können, den es verursacht. Namentlich sind das dann Lucario, Mega Aerodactyl, Skaraborn oder Toxiquak.


    Trikephalo @ Leben-Orb
    Fähigkeit: Schwebe
    EVs: 56 Atk / 220 SAtk / 232 Init
    Wesen: Naiv
    - Draco Meteor
    - Finsteraura
    - Kraftkolloss
    - Eisenschweif


    Konter: Better luck next time



    Lucario
    Lucario gilt zurecht als einer der stärksten physischen Sweeper in diesem Tier, vor allem liegt das an der Tatsache, dass es neben Schwerttanz mit Nahkampf einen fantastischen STAB und mit Patronenhieb und Turbotempo zwei gute Möglichkeiten hat, neben der Fähigkeit auch schnellere Pokemon zu überholen und den Nebeneffekt von Nahkampf so gut wie möglich zu kompensieren. Seine natürliche offensive Präsenz erzwingt viele Auswechslungen, die ihm viele Gelegenheiten zum Schwerttanz geben. Ist Lucario erstmal auf +2, gibt es nur noch wenig, das es aufhalten kann. Als Beispiel: Skaraborn mit Wahlschal wird nach Tarnsteinen von +2 Turbotempo in jedem Fall OHKOt(, sofern Lucario einen Leben-Orb trägt). Theoretisch hat es übrigens Platz für eine vierte Attacke zur Coverage, in der Praxis kommt diese aber quasi nicht zum Einsatz - ein resistierter Nahkampf verursacht noch immer mehr Schaden als ein neutraler Knirscher oder Eishieb. Dennoch ist vor allem ersterer eine nette Möglichkeit, um Gegner wie Lahmus effektiv loszuwerden. Gute Teampartner sind Pokemon, die physische Walls im Vorhinein ausschalten können, um Lucario den Sweep zu ermöglichen. Gerne spielt man zum Beispiel Starmie, welches Pokemon wie Hippoterus oder Nidoqueen, die Lucario für gewöhnlich größere Probleme bereiten, schnell loswird.


    Lucario @ Leben-Orb
    Fähigkeit: Redlichkeit
    EVs: 252 Atk / 4 SDef / 252 Init
    Wesen: Hart
    - Nahkampf
    - Schwerttanz
    - Knirscher
    - Patronenhieb / Turbotempo


    Konter: Nidoqueen, Hippoterus, (Victini)



    Suicune
    Das gute alte Suicune, auch in der sechsten Generation an und für sich unverändert, aber effektiv wie immer. Im Endeffekt ist alles was es tut zu boosten, zu heilen, zu burnen, fetter zu werden und dann mehr zu tun als zu burnen. Suicune profitiert dabei von seinem natürlichen Bulk, der speziell von Gedankengut und physisch von Siedewasser weiter unterstützt wird. Mehr gibt es zu Suicune auch eigentlich nicht zu sagen. Gute Teampartner sind Pokemon, die Wasserresistenzen und vor allem Immunitäten aus dem Weg räumen - also Toxiquak und Noktuska. Gut funktioniert da Dartignis, welches dank der Fähigkeit Tiefschlag ignoriert außerdem den Coolnesfaktor des gesamten Teams ziemlich anhebt.


    Suicune @ Überreste
    Fähigkeit: Erzwinger
    EVs: 252 KP / 252 Def / 4 SDef
    Wesen: Kühn
    - Siedewasser
    - Erholung
    - Schlafrede
    - Gedankengut


    Konter: Toxiquak, Noktuska, Aquana, Gastrodon, Roserade, Celebi


    - Artikel verfasst von Phil de Mon


    [subtab='Eröffnungsturnier: Rückblick']

    Das Eröffnungsturnier 2014/2015
    Ein Rückblick


    Das erste Simulatoren-Turnier dieser Saison neigt sich dem Ende, da ist es für uns an der Zeit, auf dieses Turnier noch einmal zurück zu blicken, die Zahlen und Fakten zu sammeln und eventuell die ersten Prognosen für den Rest der Saison aufzustellen.


    Die Eröffnungsturniere haben immer ihren ganz eigenen Charme: Sie eröffnen eine neue Saison mit vielen, neuen Möglichkeiten, sie gehören traditionell zu den Turnieren mit den meisten Teilnehmern und die Spieler haben hier zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre Ambitionen in Bezug auf das Saisonfinale zu untermauern. Dieses Turnier sollte dabei keine Ausnahme darstellen. Mit unglaublichen 113 Teilnehmern wurde die Teilnehmerzahl des letztjährigen Eröffnungsturniers klar überboten. Darunter fanden sich durchaus namhafte Spieler, wie Salamence, Euler, Mercury, Decode, Lustiger Lega, Camel-eon, wushl, Perry und viele weitere, deren Aufzählung den Rahmen sprengen würde, aber auch viele ambitionierte Newcomer, wie Quaggster oder Kala$nikov. Die Konkurrenz war dementsprechend riesig und es sollte nicht einfach sein, sich unter die Top 16 zu kämpfen. Gespielt wurde wie üblich der OverUsed-Modus der aktuellen Generation, in diesem Fall also XY OU.


    In der ersten Runde sollte die Zahl der Teilnehmer von 113 auf 64 reduziert werden, was zum Ausscheiden einiger bekannter Spieler führte. Mit Quaggster, jira, Freestylerking und Mael schafften es vier Spieler, ihre Bilanz völlig sauber zu halten und keine einzige Niederlage hinnehmen zu müssen. Von den insgesamt 300 Matches der ersten Runde wurden 263 Matches tatsächlich gespielt, eine beachtliche Zahl, wobei natürlich bedacht werden muss, dass insgesamt 7 Spieler aufgrund Inaktivität aussortiert wurden.


    Die zweite Runde startete mit 64 Teilnehmern. Daraus resultierten acht 8ter-Gruppen, aus denen jeweils die besten vier in die dritte Runde einziehen sollten, die Zahl der Teilnehmer würde damit exakt halbiert werden. Quaggster und Mael schafften es, ihre saubere Bilanz beizubehalten und gaben sich auch in Runde zwei nicht die Blöße einer Niederlage. Interessant ist in dieser Hinsicht, dass bis auf Decode jeder Gruppensieger der zweiten Runde auch in der ersten Runde seine jeweilige Gruppe anführen konnte, namentlich wären das, neben den beiden Ungeschlagenen, Freestylerking, Perry, DerDomme, schnalkser und Terraquaza. Sollten sich damit schon die ersten Favoriten herauskristallisieren? Von 183 Matches (Inaktive ausgenommen) wurden 171 gespielt, ebenfalls eine großartige Statistik.


    Runde drei sollte nun die verbliebenen 32 Teilnehmer auf 16 reduzieren, welche in den Finalrunden um den Sieg kämpfen würden. Mael schaffte es auch in dieser Runde keine Niederlage zu kassieren und zog somit als einziger ungeschlagen in die Finalrunden ein. Komplettiert wurden die besten 16 durch Salamence, Perry, Decode, Mercury, Scy Guy, DerDomme, Rexblisar, Fire-Blaziken, schnalkser, Kala$nikov, Picollo, jira, Quaggster, Terraquaza und Aurious.


    Die Finalrunden begannen chaotisch, da gleich drei Spieler aufgrund von (Turnier)-Sperren von diesem Turnier ausgeschlossen werden mussten. Dies betraf Fire-Blaziken, Perry und Aurious, welche durch hydranit, Zwockel und Lustiger Lega ersetzt wurden (die drittplatzierten der jeweiligen Gruppen). Als wäre das nicht schon genug, wurde die Strafe von Aurious postwendend aufgehoben, wodurch dieser wieder in die Finalrunden zurückkehrte und sich umgehend ins Halbfinale spielte. Um das Chaos zu vervollständigen, erhielt Aurious dann doch seine Turnier-Sperre und verlor endgültig seine großen Chancen auf eine Topplatzierung oder gar den Turniersieg. Mercury, der im Viertelfinale gegen Aurious verlor, rückte daraufhin ins Halbfinale nach.
    Der bislang ungeschlagene Mael fand schließlich im Viertelfinale seinen Meister und verlor dort gegen Salamence. Komplettiert wurde das Halbfinale durch Kala$nikov und Picollo, welche sich im Viertelfinale gegen jira bzw. schnalkser durchsetzen konnten. Picollo war der Erste, der seinen Halbfinalgegner (Kala$nikov) bezwang und damit ins Finale einzog. Dabei durfte der obligatorische Flame bezüglich Picollos Strategie im zweiten Match Geopass zu spielen natürlich nicht fehlen.
    Im zweiten Halbfinal-Match setzte sich der ursprünglich bereits ausgeschiedene Mercury gegen Salamence durch und stand damit, nicht zum ersten Mal in seiner Karriere, ebenfalls im Finale.
    Im Finale konnte sich der "erfahrenere" Picollo sich letzten Endes gegen Allrounder-Mercury durchsetzen und ihn mit 2-1 schlagen. Wir hoffen, euch in der nächsten Ausgabe einen ausführlichen Bericht mit Teams, Replays u.ä. präsentieren zu können!


    - Artikel verfasst von Luna

    [subtab='Virizon Vandals: Eine Satire!']
    Achtung! Satire!
    Aufgepasst, wertes Volk! In den folgenden Absätzen werden Sie mit der satirischsten Form von satirischer Satire konfrontiert. Wenn Sie über diesen Begriff nicht in Kenntnis sind, so empfehle ich dringendst und partout, sich über ihn zu informieren, da es ansonsten beim Lesen des folgenden Artikels zu erheblichen Missverständnissen kommen könnte, deren Folgen absolut und überhaupt gar nicht auszudenken sind. Ich habe Sie gewarnt!


    BPL-Komitee führt Medaille für inaktivstes BBL-Team ein
    Freude bei den Virizion Vandals: Das Bisafans-Pokemon-League-Komitee hat die längst überfällige Entscheidung gefällt! Zur Ehrung einer außerordentlichen Versteigerungspolitik und besonderen Leistungen im laufenden Wettbewerb erhalten von nun an alle Mitglieder des inaktivsten Clubs der NPL eine Medaille für ihre überragenden Künste im Verschieben von Gegnern und Ignorieren von Pinnwandeinträgen. Damit reagierte das Komitee auf die jüngsten Forderungen der Userschaft, Errungenschaften jedweder Art zu ehren, um ein möglichst breites Spektrum an zu erreichenden Auszeichnungen zu gewährleisten und Toleranz gegenüber unüblichen Talenten zu entwickeln.
    Entsprechend positiv wurde diese jüngste Nachricht vom Management der Virizion Vandals aufgenommen. Zwar konnte Vereinsdirektor DER ANBEEFER aus unbekannten Gründen nicht erreicht werden, sein bedauernswerter Stellvertreter Euler hingegen zeigte sich hinsichtlich des unerwarteten Triumphs außerordentlich entzückt: "Natürlich hatten wir im Team gehofft, mit unserer Inaktivität eine Botschaft zu senden, dass auch solcherlei Leistungen anerkannt werden müssen." Auf die Frage hin, ob das Management gezielt nach möglichst unzuverlässigen Spielern Ausschau gehalten habe, machte Euler einen stolzen Gesichtsausdruck und antwortete: "Natürlich wollten wir mit unserem Team einen möglichst großen Erfolg erzielen. Indem unsere besonderen Gelingen nun anerkannt werden, haben wir dieses Vorhaben erfolgreich bewältigt."
    Die Freude bei den Virizion Vandals ist groß, doch ausschließlich positiv ist die Einführung der Inaktivitätsmedaille bei Teamturnieren nicht aufgenommen worden. Zum einen kritisierten mehrfach User, dass das Verschieben und Ignorieren von Gegnern durchaus auch außerhalb von Teamturnieren anerkannt werden sollte. Ebenfalls Protest kam vom Management Real Mesprits, das verlangte, die Medaille auch nachträglich für BBL-Teams zu vergeben, was im BPL-Komitee nach Insiderinformationen bereits zur Diskussion steht. Wir halten Sie dahingehend selbstverständlich auf dem Laufenden.


    - Artikel verfasst von Lustiger Lega


    [tab=Wi-Fi]
    [subtab=Einblick in das Dreierkampf-Metagame]
    Einleitung
    Das Eröffnungsturnier befindet sich bereits in den Finalrunden und das Wrath of Pachirisu Tournament ist bereits in der zweiten Runde. Als drittes Großturnier der bisherigen Saison wurde schon die Anmeldung für das TriHard Tournament gepostet. Dort wird der Modus XY Dreierkampf gespielt und da wir bereits in der letzten Ausgabe einen kleinen Blick in das VGC 14 Metagame geworfen haben, möchte ich euch in dieser Ausgabe einen kleinen Einblick in das XY Dreierkampf Metagame geben. Der Dreierkampf mag zwar nicht so beliebt wie VGC oder Einzel 6on6 sein, jedoch ist er bei den meisten Usern beliebter als Einzel 3on3 und Reihum (ja, wirklich).


    Unterschiede Doppel/Dreier
    Bevor ich etwas tiefer ins Detail gehe, ist es sinnvoll zunächst die Unterschiede zwischen Doppel und Dreier festzuhalten. Wie der Name des Modus schon fast vermuten lässt, stehen im Dreierkampf drei Pokemon auf deiner Seite statt zwei. Durch die strengen Regeln gibt es ebenfalls eine Item Clause und alle Pokemon, welche man nicht im Kampfhaus spielen darf, darf man ebenfalls nicht spielen. Während man außerdem im Doppelkampf nur 4 von 6 Pokemon auswählt, so muss man im Dreierkampf alle seine 6 Pokemon im Kampf mitnehmen.
    Da sich im Dreierkampf drei Pokemon gegenüberstehen, ist es eigentlich nur logisch dass sich Pokemon, die quer voneinander stehen, nicht gegenseitig angreifen können. Ausnahme dafür sind jedoch alle Flug-Attacken sowie die Pulsemoves Aurasphäre, Finsteraura, Drachenpuls, Heilwoge und Aquawelle. Außerdem kann man mit Feldattacken (beispielsweise Surfer oder Erdbeben) von der Mitte aus alle Pokemon auf dem Feld treffen.
    Ein weiterer wichtiger Aspekt im Dreierkampf ist die Funktion des Schutzschildes. Da man theoretisch gleich von drei Attacken in einer Runde getroffen werden kann, ist die Attacke Schutzschild nur noch wichtiger. An dieser Stelle sind jedoch auch die Attacken Rapidschutz und Rundumschutz erwähnenswert. Rapidschutz schützt vor Prioritätsattacken und bietet einem somit eine gute Möglichkeit etwas gegen Mogelhieb, Turbotempo oder Fiaros Sturzflug zu haben. Ihr solltet jedoch nicht vergessen dass Mogelhieb und Rapidschutz die selbe Priorität hat, sprich euer Pokemon welches Rapidschutz einsetzt muss auch schneller als das gegnerische Pokemon mit Mogelhieb sein! Die beliebtesten Pokemon für Rapidschutz sind Fiaro, Kapoera, Irokex und Psiaugon, wobei Letzteres durch seine Fähigkeit Strolch eine noch höher Priorität hat. Rundumschutz hingegen schützt eure Pokemon vor Feldattacken. Es hat wie Mogelhieb und Rapidschutz eine Priorität von +3 und kann euch zum Beispiel vor Surfer bzw. Lehmbrühe in Regenteams, Hitzewelle bzw. Eruption oder die immer beliebter werdende Attacke Schallwelle schützen. Außerdem ermöglicht die Attacke euch Schutz vor eurer eigenen Feldattacke. So wird beispielsweise dein Heatran vom Erdbeben deines Knakracks geschützt wenn d in der selben Runde Rundumschutz einsetzt. Die beliebtesten Pokemon für Rundumschutz sind Kapoera, Durengard und Aerodactyl. Da die Schutzattacken ziemlich präsent im Dreierkampf sind, ist die Attacke Offenlegung sehr zu empfehlen. Diese ermöglicht es euch einen Schutzschild zu brechen, im Fall von Rapid- und Rundumschutz den Schild für alle Pokemon, welche durch die jeweilige Attacke geschützt wurden.


    Beispielsets


    Fiaro
    Fiaro @ Leben-Orb / Wolkentafel
    Fähigkeit: Orkanschwingen
    EVs: 84 KP / 252 Ang / 172 Init
    Frohes / Hartes Wesen
    - Sturzflug
    - Flammenblitz
    - Rückenwind
    - Rapidschutz / Übernahme / Schutzschild / Verhöhner / Irrlicht / Kehrtwende


    Wie die meisten wahrscheinlich wissen gehört Fiaro zu den beliebtesten Pokemon in der 6. Generation und das nicht nur im Dreierkampf. Doch besonders in diesem Modus ist Fiaro ein ziemlich beliebtes Pokemon. Durch seine Fähigkeit Orkanschwingen erhält es Priorität auf seinen Flug-Attacken, wodurch Fiaros Sturzflug zur stärken Prio-Attacke im Spiel wird. Was die Attacke aber noch so besonders macht ist die Tatsache dass man quer übers Feld angreifen kann und so zum Beispiel ein Tripletarget möglich ist. Doch auch zum supporten ist die Fähigkeit sehr gut geeignet, weil Fiaro so den für manche Teams wichtigen Rückenwind bringen kann. Neben seinem zweiten STAB in Form von Flammenblitz hat es auf dem letzten Slot einige Möglichkeiten. Neben der im ersten Teil des Artikels bereits erwähnten Attacke Rapidschutz kann es auch ziemlich gut mit Attacken wie Verhöhner oder Irrlicht supporten, weshalb Fiaro trotz seiner großen Beliebtheit immer wieder überraschen kann. Beliebte Kontermöglichkeiten sind Pokemon, die von seinen beiden STABs nicht sehr effektiv getroffen werden, wie beispielsweise Despotar, Heatran oder Rotom-W bzw. Rotom-H.


    Demeteros Tiergeistform
    Demeteros-T @ Wahlschal / Offensivweste
    Fähigkeit: Bedroher
    EVs: 4 KP / 252 Ang / 252 Init
    Frohes / Hartes Wesen
    - Erdbeben
    - Steinhagel
    - Kehrtwende
    - Kraftkoloss / Abschlag


    Wenn man sich die Statuswerte von Demeteros-T mal anschaut fällt einem sofort der enorm hohe Angriff mit einem Basiswert von stolzen 145 auf. Doch trotzdem erfüllt es vorallem die Aufgabe eines Supporters, da es neben seinem guten defensiven Typen die Fähigkeit Bedroher besitzt. Diese denkt den Angriff des Gegners und schwächt einige physische Angreifer. Neben der Scouting-Möglichkeit durch U-Turn hat Demeteros-T außerdem Zugang zu den Attacke Kraftkoloss, welche unter anderem dem beliebten Kangama Probleme bereitet. Abschlag dient außerdem als gute Alternative um den Gegner effektiv zu schwächen und Durengard trotz Rundumschutz zu treffen. Um Demeteros-T zu countern kann man schnelle Eis-Attacken spielen, da es eine vierfachschwäche dagegen aufweist. Außerdem sind die Fähigkeiten Siegeswille und Unbeugsamkeit eine gute Möglichkeit um den gegnerischen Bedroher zu bestrafen und selbst einen Vorteil aus der Fähigkeit zu nehmen. Ein gutes Beispiel hierfür ist Milotic.


    Durengard
    Durengard @ Schwächenschutz / Prunusbeere / Überreste
    Fähigkeit: Taktikwechsel
    EVs: 252 KP / 4 Ang / 252 SpAng
    Mäßiges / Ruhiges Wesen
    - Spukball
    - Lichtkanone / Sanctoklinge
    - Rundumschutz / Delegator
    - Königsschild


    Durengard ist in so ziemlich jedem Modus in der 6. Generation irgendwie vertreten. Grund dafür ist natürlich seine enorm hohen Werte in der jeweiligen Form sowieso sein ausgezeichneter Typ, der ihm neben drei Immunitäten gleich 9 Resistenzen gibt. Hinzu kommt außerdem noch die Attacke Rundumschutz, welche wie bereits erwähnt ein Team vor Feldattacken schützt. Neben einem Support-Set ist natürlich auch ein offensives Set mit Delegator möglich. Eine gute Möglichkeit um Durengard zu counten sind Feuer- und Bodenpokemon, wie zum Beispiel Demeteros-T oder Fiaro. Rein spezielle Sets werden außerdem von Mega-Garados und Caesurio gewallt, da es diese nicht effektiv oder neutral treffen kann.


    FeelinaraFeelinara @ Wahlglas / Feentafel / Tsitrubeere
    Fähigkeit: Feenschicht
    EVs: 252 KP / 252 SpAng / 4 SpVer
    Mäßiges / Ruhiges Wesen
    - Schallwelle
    - Mondgewalt
    - Spukball
    - Schutzschild / Psychoschock / Kraftreserve Boden | Feuer


    Feelinara ist nun bereits die achte Evolition und obwohl es im VGC 14 Modus kaum Beachtung bekam, so gehört es im Dreierkampf zu einem der beliebtesten Pokemon. Denn durch die Tutormoves aus den älteren Generationen hat es Zugang zu der Attacke Schallwelle, welche durch die Fähigkeit Feenschicht nicht nur zum Feentypen wird, sondern auch noch um 30% verstärkt. Verstärkt mit einem Wahlglas sorgt die Attacke für einige Löcher in den gegnerischen Teams. Um ein Wahlglas-Set vorzutäuschen wird auch gerne hin und wieder die Feentafel gespielt, ebenfalls wie Tsitrubeere. Dies ermöglicht auch die Attacke Schutzschild zu benutzen. Eine beliebte Kontermöglichkeit ist Rundumschutz, weshalb auf den meisten Feelinaras auch Mondgewalt gespielt wird. Trotzdem machen Feelinara defensiv gespielte Stahlpokemon wie Heatran oder Tentantel (je nach Kraftreserventyp) Probleme.


    Teamarten


    - Goodstuff Mega-Kangama Kapoera Durengard Demeteros Tiergeistform Fiaro Wasch-Rotom
    Die meisten Teams bestehen aus ganz einfachem Goodstuff. Ohne ein wirklich spezielles Konzept zu verfolgen versucht man einfach ein solides Team zu bauen, in dem das Hauptziel besteht eine möglichst gute Synergie zu haben und alle wichtigen Threats abzudecken, völlig unabhängig davon wie sehr man ein einzelnes Mon präferiert.


    - Bizarroraum Cresselia Apoquallyp Laschoking Mega-Flunkifer Mega-Ampharos Cavalanzas
    Seit Bestehen des Dreierkampfes sind Bizarroraum-Teams stets beliebt gewesen, da pro Zug gleich drei Mons davon profitieren. Für gewöhnlich sind aber nicht mehr als zwei Pokemon mit der Attacke Bizzaroraum in einem Team, während der Rest vorallem für massiven Damage Output benutzt wird. Durch die 6. Generation gab es einige neue Mega-Entwicklungen, welche besonders im Bizzaroraum gutes Potenzial haben, wie zum Beispiel Flunkifer, Rexblisar oder Ampharos.


    - Regen Quaxo Kappalores Seedraking Kabutops Voltolos Tiergeistform Armaldo
    Quaxo mag zwar das einzige (erlaubte) Pokemon mit Niesel sein, das heißt jedoch nicht dass Regen in dieser Generation unbedingt schwächer geworden ist. Und meistens lautet ganz klar die Devise den Regen auszunutzen, nämlich in Form von Wassertempo. Aber auch Pokemon wie Voltolos-T werden gerne im Regen gespielt, da ein geboosteter Donner besonders unvorbereitete Teams jede Menge Probleme bereiten kann.


    - Donnerwelle Voltolos Clavion Psiaugon Cresselia Zapdos Togekiss
    Zwar eine eher verhasste, aber dennoch effektive Art des Speed-Controls. Mit Donnerwelle kann man einige gefährliche Sweeper verkrüppeln und leicht beseitigen. Zwar können Boden- und Elektro-Pokemon nicht paralysiert werden, aber alleine die Möglichkeit mittels einer durch Strolch priorisierten Donnerwelle kann oft den nötigen Druck auf den Gegner machen.


    - Wetter Mega-Glurak Y Despotar Mega-Despotar Hippoterus Rexblisar Mega-Rexblisar
    Nicht nur Regen ist spielbar, auch andere Wetter haben ihre Vorteile bzw. Sweeper. Dabei ist es vollkommen egal ob man das Wetter mittels einer Mega-Entwicklung oder einem normalen Pokemon heraufbeschwört.


    - Abgesang Morbitesse Mega-Gengar Quaxo Woingenau Hutsassa Traunfugil
    Während in Smogon über einen Bann der Fähigkeit Wegsperre diskutiert wird, so sieht man hin und wieder sogenannte Perish-Trap-Teams. Mit der Attacke Abgesang gilt ein Countdown, der alle Pokemon vom Feld eliminiert wenn diese nicht ausgewechselt werden. Durch die Fähigkeit Wegsperre hindert man den Gegner schließlich am wechseln, sodass der Gegner Runde für Runde durch den Abgesang verliert.


    Abschließendes


    Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in das XY Dreierkampf Metagame verschaffen. Da Demnächst ja schon ORAS erscheinen werden, wird sich das Metagame wohl noch etwas verändern, aber das sorgt für etwas neuen Wind. Wie ihr seht ist besonders im Dreierkampf die Auswahl der spielbaren Pokemon ziemlich groß und dies ermöglicht jede Menge unterschiedliche Teams. Abschließend möchte ich euch noch zwei RMTs aus dem Bisaboard empfehlen, nämlich Der Unbeugsame von Lustiger Lega und Unbekannter Titel von solariii. Sie magen zwar etwas ähnlich aussehen, dennoch sind gerade ihre Beschreibungen äußerst lesenswert und vermitteln einen kleinen Eindruck wie man ein gutes Team baut und worauf man besser achten sollte. Wenn ihr schon ein Team fürs Dreierkampf habt, schreibt ein RMT und vielleicht kommt es auch in die Ruhmeshalle!
    Ansonsten dürft ihr gerne Feedback posten, ganz egal ob positiv oder negativ. Schließlich wollen wir das Projekt BPL-Magazin am Leben erhalten und wenn man kaum Rückmeldungen erhält, passiert es leider schnell mal dass den Autoren die Motivation wegläuft.


    - Artikel verfasst von wushl


    [subtab=Premier Challenge Bochum]

    Premier Challenge: Bochum
    Die offiziellen Statistiken


    Am Samstag, den 15. November fand die erste Premier Challenge im Ruhrgebiet statt, in der Beutebucht in Bochum. Insgesamt 32 Teilnehmer hatte das Event, davon 1 Junior, 5 Seniors und 26 Masters, womit bei den Seniors 3 Runden Swiss ohne Top Cut und bei den Masters 5 Runden Swiss mit Top 8 Cut gespielt wurde. Ich als Organisator musste von jedem Teilnehmer eine Teamliste nehmen, womit ich für diesen Artikel Statistiken der benutzten Pokémon erstellt habe!


    Ergebnisse:


    Seniors:
    1. @VaporeonGC (40 CP)
    2. @Hun de Mon (32 CP)


    Masters:
    1. @Massi (40 CP)
    2. @LUSTIGER LEGA (32 CP)
    4. @-Billa- (26 CP)
    4. @iZocker (26 CP)
    8. @ShinyPhoenix (20 CP)
    8. @NWE~C0r0na (20 CP)
    8. @Nico-Robin (20 CP)
    8. @wushl (20 CP)


    Statistiken:


    Megas:
    9 mal Mega-Kangama Kangama, Mega-Flunkifer Flunkifer
    5 mal Mega-Glurak Y Glurak Y, Mega-Voltenso Voltenso
    3 mal Mega-Bisaflor Bisaflor, Mega-Aerodactyl Aerodactyl, Mega-Glurak X Glurak X
    2 mal Mega-Despotar Despotar
    1 mal Mega-Rexblisar Rexblisar, Mega-Ampharos Ampharos, Mega-Garados Garados
    • Nur 10 der Teilnehmer hatten 2 Mega-Pokémon in ihrem Team
    • Kangama und Flunkifer sind weiterhin die mit Abstand am meisten gespielten Pokémon
    • Voltenso wurde überraschenderweise mit am häufigsten gespielt
    • Garados jedoch nur ein mal
    • Lucario und Gengar hingegen nicht ein einziges mal


    Non-Megas:

    12 mal Hitze-Rotom Rotom-H
    10 mal Trikephalo Trikephalo, Hutsassa Hutsassa, Durengard Durengard
    9 mal Knakrack Knakrack
    7 mal Wasch-Rotom Rotom-W, Mamutel Mamutel, Brutalanda Brutalanda, Morbitesse Morbitesse, Despotar Despotar
    6 mal Gengar Gengar, Kappalores Kappalores
    5 mal Azumarill Azumarill, Guardevoir Guardevoir, Fiaro Fiaro
    4 mal Wie-Shu Wie-Shu
    3 mal Caesurio Caesurio, Zapdos Zapdos, Quaxo Quaxo, Irokex Irokex
    2 mal Zobiris Zobiris, Pantimos Pantimos, Cavalanzas Cavalanzas, [pokemon]Psiaugon-M[/pokemon] Psiaugon (m), Tentantel Tentantel
    1 mal Raichu Raichu, Quajutsu Quajutsu, Lanturn Lanturn, Lapras Lapras, Staraptor Staraptor, Meistagrif Meistagrif, Sabbaione Sabbaione, Knogga Knogga, Seedraking Seedraking, Calamanero Calamanero, Hariyama Hariyama, Farbeagle Farbeagle
    • Obwohl Rotom-W am Anfang der Saison das wohl meist genutzte Pokémon war, wird die H-Form inzwischen sehr viel öfter gespielt und ist das meist genutzte Pokémon gewesen
    • Trikephalo ist das Drachen-Pokémon, welches inzwischen am meisten benutzt wurde, öfter als Knakrack
    • Durengard war für die meisten Spieler statt Gengar das Geist-Pokémon ihrer Wahl
    • Morbitesse wurde erstaunlich oft genutzt, genau wie Wie-Shu
    • Obwohl nur die Hälfte der Spieler ein Geist-Pokémon benutzt haben, wurde Irokex, welcher als guter Check für Kangama gilt, nur drei mal benutzt
    • Kappalores wurde von sechs Leuten gespielt, Quaxo jedoch nur drei mal
    • Zwei Leute spielten Panitmos
    • Das einzige Farbeagle wurde von dem einzigen Junior gespielt


    Top Cut:

    4 mal Mega-Kangama Mega-Kangama, Hutsassa Hutsassa, Durengard Durengard, Despotar Despotar, Brutalanda Brutalanda
    3 mal Hitze-Rotom Rotom-H, Azumarill Azumarill
    2 mal Mega-Glurak Y Mega-Glurak Y, Knakrack Knakrack, Guardevoir Guardevoir, Trikephalo Trikephalo, Wasch-Rotom Rotom-W
    1 mal Mega-Flunkifer Mega-Flunkifer, Mega-Glurak X Mega-Glurak X, Mega-Voltenso Mega-Voltenso, Mega-Aerodactyl Mega-Aerodactyl, Gengar Gengar, Raichu Raichu, Fiaro Fiaro, Zapdos Zapdos, Kappalores Kappalores, Caesurio Caesurio, Wie-Shu Wie-Shu, Mamutel Mamutel
    • Rotom-H, das häufigst genutzte Pokémon, wurde "nur" drei mal im Top Cut gespielt
    • Mega-Flunkifer, das mit Kangama am häufigsten benutzte Mega-Pokémon, war nur ein mal im Top Cut und gewann das Event
    • Der häufigst benutzte Drache im Top Cut war Brutalanda
    • 100% aller Raichus waren im Top Cut!
    • Morbitesse, was insgesamt immerhin sieben mal gespielt wurde, war nicht im Top Cut


    - Artikel verfasst von solariiii


    [tab=ORAS-Special!]

    Übersicht aller ORAS-MEgas
    ... und wie man sie wo benutzen könnte


    Seit der sechsten Generation existiert in der Welt der Pokémon eine ganz neue Art von Entwicklung, die große Auswirkungen auf das strategische Spiel hatte – die Mega-Entwicklung! Einige Pokémon erhielten mit dem Erscheinen von Pokémon X und Pokémon Y eine solche Mega-Entwicklung und erlangten dadurch ungeahnte Kräfte! Pokémon wie Flunkifer, Pinsir, Bisaflor, Kangama oder Glurak, die früher in höheren Tiers selten bis gar keine Verwendung fanden, konnten jetzt im OU glänzen. Lucario, Despotar, Scherox, Garados, Gengar oder Simsala erlangten durch ihre Mega-Entwicklung auch neue Kräfte und werden nun häufiger und anders verwendet. Auch der VGC-Modus wurde durch Pokémon wie diese gekennzeichnet; in jedem Modus in dem Mega-Pokémon enthalten sind, sind diese oft als Mittelpunkt des Metagames zu sehen – auf jeden Fall stellen sie ganz besondere Gefahren dar! Mit dem Erscheinen von Omega Rubin und Alpha Saphir wird eine Reihe von neuen Mega-Entwicklungen in die Welt der Pokémon gesetzt. Bereits 20 Mega-Entwicklungen wurden veröffentlicht und diese wollen wir uns in diesem Artikel näher anschauen!


    http://abload.de/img/200px-sugimori_254m13gsub.png


    Mega-Gewaldro


    Typ: Pflanze | Drache
    Fähigkeit: Blitzfänger
    Frühere Statuswerte: 70 / 85 / 65 / 105 / 85 / 120
    Mega-Statuswerte: 70 / 110 / 75 / 145 / 85 / 145


    Mit ORAS wurde das Hoenn-Starter-Trio in ihren Mega-Entwicklungen vervollständigt und neben Sumpex erhielt somit auch Gewaldro eine Mega-Entwicklung. Diese erhält nicht nur eine neue Fähigkeit, sondern auch einen zweiten Typen: Drache. Dieser verschafft Gewaldro defensiv allerdings mehr Nachteile als Vorteile: Gegen Eisattacken ist es aufgrund der Vierfach-Schwäche jetzt umso anfälliger und es besitzt nur eine Feen- und eine Drachen-Schwäche. Allerdings besitzt es nun eine 4fache Resistenz gegen Wasser und Pflanze, sowie eine Immunität gegen Elektro und es verliert seine Feuerschwäche. Die Fähigkeit Blitzfänger wird wahrscheinlich im Einzelkampf eher weniger von Nutzen sein, für den Doppelkampf (also den nächstjährigen VGC-Modus vor allem) könnte es jedoch eine gute Fähigkeit auf Gewaldro sein. Im Einzelkampf ist höchstens der Boost beim Einsatz von Elektro-Attacken auf Mega-Gewaldro von Nutzen, während der Effekt der „Elektro-Immunität“ eher sinnlos ist, da es durch seine 4fache Elektro-Resistenz eh keinerlei Probleme mit Elektroattacken bekommt. Im Doppelkampf kann Mega-Gewaldro allerdings gut als Partner für Pokémon wie Elektro-Schwäche benutzt werden. So kann es bspw. Donnerblitze von Fiaro abhalten und dank seiner Schnelligkeit gleichzeitig andere Gefahren wie bspw. Despotar oder Knackrack sicher aus dem Spiel nehmen, weshalb Mega-Gewaldro im Doppelkampf sicher nicht schlecht sein wird. Durch die Veränderung seiner Werte erhält es nur einen ganz leichten Boost in der physischen Defensive, allerdings ist die Verstärkung seiner Offensiv-Werte relativ gut ausgefallen: Während durch die einigermaßen gleichmäßige Steigerung seiner beiden Angriffswerte sowohl physische, als auch spezielle (und sogar mixed) Sets spielbar sein könnten, hilft der Boost der Initiative sogar die schnellsten Pokémon zu überholen; so ist es bspw. schneller als Mega-Voltenso, Aerodactyl oder Mega-Gengar.


    Mögliches Moveset – Doppelkampf:
    Sceptile @ Sceptilite
    Ability: Overgrow
    EVs: 4 HP / 252 SpA / 252 Spe
    Timid Nature
    - Leaf Storm
    - Dragon Pulse
    - Focus Blast / Hidden Power Fire
    - Protect


    http://abload.de/img/200px-sugimori_260m140sta.png


    Mega-Sumpex


    Typ: Wasser | Boden
    Fähigkeit: Wassertempo
    Frühere Statuswerte: 100 / 110 / 90 / 85 / 90 / 60
    Mega-Statuswerte: 100 / 150 / 110 / 95 / 110 / 70


    Der letzte Teil des Hoenn-Starter-Trios ist Sumpex. Dieses ist wohl eines dieser Pokémon, dass von seiner Mega-Entwicklung sehr profitieren könnte und an viel Relevanz gewinnen könnte. Vor allem im VGC-Modus könnte sich Mega-Sumpex als sehr starker Sweeper durchsetzen, denn dank seiner neuen Fähigkeit Wassertempo ist es im Regen doppelt so schnell, wodurch es seine unterdurchschnittliche Initiative sehr gut kompensieren kann. Sein Typ hat sich nicht geändert und so besitzt Mega-Sumpex nach wie vor nur eine 4fache Pflanzen-Schwäche; deswegen – und dank seines sehr guten Bulks von 100 / 110 / 110 – ist es auch ziemlich bulky. Die Steigerung der Initiative ist zwar nicht hoch, dank seiner Fähigkeit aber brauchbar, so überholt es im Regen so ziemlich alles relevante was keinen Wahlschal trägt. Mega-Sumpex könnte im VGC-Modus eine sehr gute Regen-Option sein um Konter wie bspw. Tentantel mit dem starken neutralen STAB-Erdbeben genügend anzuschwächen um es mit dem Partner besiegen zu können. Mit bspw. Mega-Gewaldro hat es allerdings in ORAS gleich einen sehr schweren Gegner erhalten, ob sich Mega-Sumpex also gegen andere Megas durchsetzen kann, wird sich zeigen.


    Mögliches Moveset – Doppelkampf:
    Swampert @ Swampertite
    Ability: Torrent
    EVs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe
    Adamant Nature
    - Earthquake
    - Waterfall
    - Ice Punch
    - Protect


    http://abload.de/img/200px-sugimori_080m1zds5j.png


    Mega-Lahmus


    Typ: Wasser | Psycho
    Fähigkeit: Panzerhaut
    Frühere Statuswerte: 95 / 80 / 110 / 100 / 80 / 30
    Mega-Statuswerte: 95 / 80 / 180 / 130 / 80 / 30


    Mega-Lahmus wurde auf den Pokémon Weltmeisterschaften 2014 in Washington vorgestellt und erregte nicht nur dadurch für Aufsehen. Die Änderungen an Lahmus scheinen zunächst nicht allzu glorreich und erinnern schon fast ein bisschen an Mega-Stollos: Scheinbar blind wurde die physische Verteidigung um ganze 70 Punkte erhöht, die restlichen 30 gingen in den Spezial-Angriff. Die neue Fähigkeit von Mega-Lahmus ist Panzerhaut und schützt es somit vor Volltreffern. Also, was soll man damit anfangen? Eventuell einen Kampf spielen, der endet, sobald Mega-Lahmus anfängt zu boosten. Wie? Man nehme die Attacke Gedankengut, eine Recovery-Attacke und ein oder zwei Angriffe um auch Schaden machen zu können und schon hat man ein besseres CM-Suicune, welches dafür bekannt ist, nur durch Volltreffer besiegt werden zu können – also wie soll man Mega-Lahmus klein kriegen? Im Einzelkampf könnte Mega-Lahmus zu einem wahren Biest werden, da es dort schnell zum Boost kommen kann und sobald eventuelle Konter ins Nirvana geschickt wurden, ist es nicht mehr aufzuhalten. Im Doppelkampf könnte es sich als schwerer darstellen, Mega-Lahmus zu boosten, da der Gegner offensichtlicherweise immer zwei Pokémon auf dem Feld hat, allerdings hat es selbst auch einen Partner und bspw mit Redirection (= Wutpulver, Spotlight) könnte Mega-Lahmus auch im Doppelkampf zu einer unüberwindbaren Wand sein.


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Slowbro @ Slowbronite
    Ability: Regenerator
    EVs: 252 HP / 252 Def / 4 SpA
    Bold Nature
    - Calm Mind
    - Rest
    - Scald
    - Psyshock


    http://abload.de/img/200px-sugimori_302m1gzss6.png


    Mega-Zobiris


    Typ: Geist | Unlicht
    Fähigkeit: Magiespiegel
    Frühere Statuswerte: 50 / 75 / 75 / 65 / 65 / 50
    Mega-Statuswerte: 50 / 85 / 125 / 85 / 115 / 20


    Mega-Zobiris ist eine der Mega-Entwicklungen von ORAS, die wohl eher im Einzelkampf eine Rolle spielen wird. Schon immer war Zobiris als ein ziemlich nerviges Pokémon bekannt, welches ohne großartig anzugreifen seine Gegner verkrüppeln und so langsam besiegen kann. Mit seiner Mega-Entwicklung erlangt es viel mehr Defensivkraft, seine beiden Verteidigungswerte wurde um jeweils 50 Basiswertpunkte erhöht, während seine KP-Basis gleich bleibt. Auch seine beiden Angriffswerte wurden – eher unwichtigerweise – um 10 und 20 Punkte erhöht, während die Initiative um 30 Punkte gesenkt wurde. Durch die Mega-Entwicklung verliert Zobiris jedoch seine Fähigkeit Strolch, durch die es das berüchtigte Prio-Irrlicht und auch Prio-Verhöhner, -Angeberei u.ä. zur Verfügung hatte; dafür besitzt es nun, passend zum neuen Aussehen, die Fähigkeit Magiespiegel, wodurch es Statusattacken auf den Gegner zurückwirft. Im Doppelkampf verliert es dadurch wohl die Funktion als WoW-Spammer, im Einzelkampf hingegen kann es so auf eine ganz neue Art und Weise agieren und fungieren. So kann es nun bspw. die Funktion als Auflockern-/Turbodreher-Ersatz übernehmen, da es durch seine Fähigkeit Auslegware zum Gegner zurückwirft. Vor der Mega-Entwicklung kann es nach wie vor mit Irrlicht Prio-Burns verteilen. Ein Nachteil ist jedoch, dass Zobiris nicht sofort in die Mega-Form kommt, sondern erst in der ersten Kampfrunde (wie jedes Mega-Pokémon), wodurch es seine neue Fähigkeit nicht beim erstmaligen Einwechseln gebrauchen kann. Gegen Hazardleger wie Knakrack oder Mamutel jedoch wird es wohl sehr gut funktionieren, da es sich in der ersten Runde entwickeln kann und seinen Gegner dann mit Irrlicht verbrennt. Trotzdem ist fraglich, ob Zobiris seine neuen Werte und Fähigkeiten gut nutzen kann.


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Sableye @ Sableite
    Ability: Prankster
    EVs: 252 HP / 252 Def / 4 SpA
    Bold Nature
    - Shadow Ball
    - Calm Mind
    - Recover
    - Dark Pulse


    http://abload.de/img/200px-sugimori_373m1r5sfm.png


    Mega-Brutalanda


    Typ: Drache | Flug
    Fähigkeit: Zenithaut
    Frühere Statuswerte: 95 / 135 /80 / 110 / 80 / 100
    Mega-Statuswerte: 95 / 145 / 130 / 120 / 90 / 120


    Mega-Brutalanda ist eines der gefürchtetsten Mega-Pokémon für das bevorstehende ORAS OU Metagame und das nicht grundlos: Mega-Brutalanda erhält Mega-Pinsirs Fähigkeit Zenithaut und kann somit nun mit einer um 30% verstärkten Normalattacke vom Typ Flug angreifen. Durch Brutalandas extrem gute offensive Typenabdeckung wird es enorm schwer, dieses Pokémon ordentlich zu kontern. Interessanterweise wurden jedoch die Offensivwerte des Drachen gar nicht so sehr verstärkt. 10 Punkte im Angriff, 10 im Spezialangriff und weitere 20 in der Initiative. Hierbei ist vor allem der Boost der Initiative von Bedeutung, da es nun nach einem Boost schneller als Wahlschal-Lati@s ist und auch ungeboost Lati@s überholen kann. Die höchste Steigerung erhielt die physische Defensive mit stolzen 50 Basiswert-Punkten, auch die Spezial-Verteidigung bekam immerhin 10 Punkte. Die Mischung aus Bedroher in der Non-Mega-Form und der unglaublichen Defensive in der Mega-Form machen es für Mega-Brutalanda sehr einfach gegen physisch ausgelegte Pokémon zum Setup zu kommen, während es im VGC-Modus ähnlich wie Mega-Flunkifer beim Einwechseln zunächst die nützliche Support-Fähigkeit Bedroher besitzt, mit der Mega-Entwicklung aber in einen offensiven Modus wechseln kann. Mega-Brutalanda könnte sogar ein Fall für das Uber-Tier werden, während es im VGC Modus, wo es höchstwahrscheinlich spielbar sein wird, sicher auch eine Rolle spielen dürfte.


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Salamence @ Salamencite
    Ability: Intimidate
    EVs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe
    Adamant Nature
    - Dragon Dance
    - Double-Edge / Return
    - Dragon Claw
    - Earthquake


    http://abload.de/img/200px-sugimori_015m1pms2w.png


    Mega-Bibor


    Typ: Käfer | Gift
    Fähigkeit: Anpassung
    Frühere Statuswerte: 65 / 90 / 40 / 45 / 80 / 75
    Mega-Statuswerrte: 65 / 150 / 40 / 15 / 80 / 145


    Mega-Bibor ist ohne schlechtes Gewissen als eine wahre Kampfmaschine zu bezeichnen. Schaut man sich die Werte seiner Mega-Form an, sieht man schnell, dass sie, bis auf den Angriff und die Initiative, ziemlicher Mist sind. Lediglichdie 150 Punkte des Angriffs und die 145 Punkte der Initiative lassen sich ziemlich sehen. Durch diese Boosts wird Mega-Bibor mal eben zu einem der schnellsten Pokémon die es gibt, die einzigen ungescarften Pokémon des OUs die es überholen können sind Mega-Simsala und (obwohl es eigentlich nie gespielt wird) Mega-Aerodactyl. Dem nicht genug ist aber auch sein Angriff mit 150 sehr hoch ausgefallen, was vor allem durch die Fähigkeit Anpassung, die wir bereits bei Mega-Lucario zu fürchten gelernt haben, noch weiter auf die Spitze getrieben wird. Zum Vergleich: Eine 252+ Mega-Bibor Kehrtwende ist ungefähr genauso stark wie eine 252+ Wahlband Techniker Scherox Kehrtwende! Dazu kommt die Schnelligkeit und die Coverage-Angriffe von Mega-Bibor: Abschlag, Dampfwalze und Gifthieb, sowie Schwerttanz, Stafette, Kreuzschere und Verfolgung. Der Nachteil Mega-Bibors ist jedoch sein unterirdischer Bulk. Wahlband Scherox Patronenhieb, Wahlband Azumarills Wasserdüse nach Tarnsteinen und Wahlband Fiaros Sturzflug (aber nur relativ knapp) können Mega-Bibor OHKOn. Deshalb ist es auch ziemlich schwer, Mega-Bibor im Kampf in die Mega-Form zu bringen, weil es vorher zu langsam ist um seinen Gegner zu besiegen / mit Kehrtwende zu flüchten, weshalb auf der ORAS OU Testladder Schutzschild Mega-Bibor gespielt wird um die Mega-Entwicklung sicher rauszukriegen. Ob Mega-Bibor sich im OU wirklich durchsetzen kann, ist unsicher, aber Tatsache ist, dass es für (offensive) VoltTurn-Teams bestimmt eine gute Ergänzung sein wird und auf jeden Fall ein Biest ist, das zur Not die Lowtiers aufmischen könnte (davon ist allerdings nicht auszugehen). Ob Mega-Bibor im VGC-Modus gut sein wird, kann man kaum sagen, jedenfalls übt es viel Druck auf den Gegner aus, allerdings ist es vielleicht etwas zu fragil und durch den fehlenden Boostmove zieht man weniger Nutzen aus eventueller Redirection.


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Beedrill @ Beedrillite
    Ability: Swarm
    EVs: 4 HP / 252 Atk / 252 Spe
    Adamant Nature
    - U-turn
    - Poison Jab
    - Drill Run
    - Protect


    http://abload.de/img/200px-sugimori_018m1jis2r.png


    Mega-Tauboss


    Typ: Flug | Normal
    Fähigkeit: Schildlos
    Frühere Statuswerte: 83 / 80 / 75 / 70 / 70 / 101
    Mega-Statuswerrte: 83 / 80 / 80 / 130 / 85 / 121


    Ein weiteres Pokémon der ersten Generation, das von seiner Mega-Entwicklung mit Sicherheit profitieren wird und dadurch neue Stärke erlangt ist Tauboss, Ashs treuer Begleiter! Es erhält einen Boost von 20 Punkten auf die Initiative und von sensationellen 60 Punkten auf den Spezial Angriff, die restlichen 20 Punkte wurden in seine beidne Defensivwerte gesteckt. Mega-Tauboss erhält die Fähigkeit Schildlos. Was das bringen soll? Natürlich einen Orkan mit 100%iger Treffgenauigkeit! Zum Vergleich kann man hier Boreos ranziehen, welches in seiner Tiergeistform den gleichen Initiative-Wert hat, allerdings nur im Regen einen treffsicheren Orkan besitzt und außerdem 20 Punkte weniger im Spezialangriff. Mega-Tauboss hat auch einen stärkeren Spezial Angriff als Boreos-I. Somit zeigt sich schnell: Mega-Tauboss ist eine etwas offensivere Version von Boreos(-T), allerdings fehlt ihr ein ganz wichtiger Coverage-Move: Fokusstoß / Kraftkollos. Durch das Fehlen der Kampfattacke wir Despotar zum absoluten Mega-Tauboss-Konter, welches für seine Coverage lediglich auf Hitzewelle zurückgreifen kann, ansonsten ist der Movepool des Vogels eher weniger hilfreich, lediglich Kehrtwende, Kraftreserve Boden und Delegator + Ruheort wären mögliche Angriffe. Im OU wird Mega-Tauboss sicher kein Land finden, in den Lowtiers könnte es allerdings zu einem guten Angreifer werden. Auch im VGC-Modus wird Mega-Tauboss voraussichtlich eher weniger Anklang finden, da man (je nach Modus) auch auf Boreos zurückgreifen kann, welches durch Prio-Verhöhner definitiv einen Vorteil gegenüber Mega-Tauboss hat und im Regen ebenfalls einen treffsicheren Orkan besitzt.


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Pidgeot @ Pidgeotite
    Ability: Keen Eye
    EVs: 4 HP / 252 SpA / 252 Spe
    Timid Nature
    - Hurricane
    - Heat Wave
    - Substitute
    - Roost


    http://abload.de/img/200px-sugimori_323m1q6sn3.png


    Mega-Camerupt


    Typ: Feuer | Boden
    Fähigkeit: Rohe Gewalt
    Frühere Statuswerte: 70 / 100 / 70 / 105 / 75 / 40
    Mega-Statuswerrte: 70 / 120 / 100 / 145 / 105 / 20


    Mega-Camerupt mach’s mal eben, ob das der VGC-Boss wird? Eins steht jedenfalls fest: Theoretisch könnte Mega-Camerupt eines der besten Pokémon des VGC 15 Modus werden; aber auf jeden Fall wird es im Doppelkampf extrem von seiner Mega-Entwicklung profitieren, während es im Einzelkampf wohl höchstens im UU spielbar wird. Die Stärkung seiner Basiswerte erhöht seinen Bulk sehr angenehm, ein paar Beispiele sind dass es nicht von einer frohen Rückkehr von Mega-Kangama 2HKOt wird oder dass es mit ein wenig Investment das über 252/0 hinausgeht ein Leben Orb-Erdbeben von Knakrack lebt. Die Fähigkeit Rohe Gewalt verstärkt Camerupts Erdkräfte, wodurch diese auch dank des Boosts des Spezial Angriffs um 40 Punkte eine gewaltige Stärke erreicht. Durch all diese Veränderungen wird es zu einem gnadenlosem TR-Sweeper, der außerdem noch Zugriff auf Eruption hat. Camerupt besiegt außerdem viele im Doppelkampf gute Pokémon wie Mega-Flunkifer, Durengard, Heatran, Voltolos, Despotar oder Caesurio mit abartiger Leichtigkeit. Man weiß natürlich nicht, wie sich das Metagame entwickeln wird (sollte es bspw. ein VGC Modus mit 2 legendären Pokémon pro Team werden, könnte Camerupt Probleme mit Pokémon wie Palkia oder Giratina bekommen), allerdings ist Mega-Camerupt in der Theorie ein riesiger Threat für jeden Doppel- oder Dreierkampf-Modus.


    Mögliches Moveset – Doppelkampf:
    Camerupt @ Cameruptite
    Ability: Solid Rock
    EVs: 252 HP / 4 Atk / 252 SpA
    Quiet Nature
    IVs: 0 Spe
    - Eruption
    - Earth Power
    - Overheat / Will-o-Wisp / Rock Slide
    - Protect


    http://abload.de/img/200px-sugimori_428m1wzsv3.png


    Mega-Schlapor


    Typ: Normal | Kampf
    Fähigkeit: Rauflust
    Frühere Statuswerte: 65 / 76 / 84 / 54 / 96 / 105
    Mega-Statuswerrte: 65 / 136 / 94 / 54 / 96 / 135


    Mega-Schlapor ist eines dieser Mega-Pokémon, von denen man schon jetzt sagen kann, dass es höchstwahrscheinlich im OU keine Rolle spielen wird. Seine Initiative ist zwar gut, sein Angriff aber nicht stark genug für das OU, vor allem da er durch keine Fähigkeit verstärkt wird, diese erlaubt es lediglich Konter in Form von Geistern zu umgehen, was zwar auch gut ist, allerdings fehlt trotzdem ein wenig Damage-Output. Der Bulk wurde nur geringfügig (um 10 Punkte in der Verteidigung) erhöht, die meisten Punkte erhielt nach der Initiative (+30) der Angriff; ganze 60 Punkte gingen in diesen Wert (und trotzdem nicht stark genug, schade). In den Lowtiers wird Mega-Schlapor allerdings bestimmt nicht schlecht werden, immerhin hat es einen sehr interessanten Movepool und kann neben guten STABs wie Rückkehr und Sprungkick besitzt es außerdem die Elementarschläge für die Coverage, dazu kommt Heilopfer als interessante Attacke auf einem derart offensiven Pokémon. Im VGC Modus kann Mega-Schlapor vielleicht etwas mehr punkten; Mogelhieb, Rechte Hand, Zwango oder Zugabe sind gute Support-Moves, allerdings verschwendet man damit sehr viel Offensivkraft und eventuell auch einen wichtigen Mega-Slot. Dass Mega-Schlapor aber immerhin Durengard mit seinem Kampf-STAB effektiv trifft ist eine der definitiv positiven Eigenschaften des Hasen-Pokémons.


    Mögliches Moveset – Doppelkampf:
    Lopunny @ Lopunnite
    Ability: Limber
    EVs: 4 HP / 252 Atk / 252 Spe
    Jolly Nature
    - Return
    - Fake Out / Ice Punch
    - Drain Punch
    - Protect


    http://abload.de/img/200px-sugimori_376m1jpsen.png


    Mega-Metagross


    Typ: Stahl |Psycho
    Fähigkeit: Krallenwucht
    Frühere Statuswerte: 80 / 135 / 130 / 95 / 90 / 70
    Mega-Statuswerrte: 80 / 145 / 150 / 105 / 110 / 110


    Mega-Metagross war eines der ersten Megas welches bekannt gegeben wurde und es scheint auch eines der stärksten zu werden! Betrachtet man zunächst die Veränderungen der Statuswerte sieht man, dass vor allem die Initiative und der Bulk von der Mega-Entwicklung profitieren, und das kommt Mega-Metagross zu Gute, denn so wird es viel schwerer zu überwinden und kann noch dazu viel mehr Pokémon einfacher überholen. Mit einer Initiative-Basis von 110 ist jetzt genauso schnell wie Gengar und die Lati@s. Der Angriff wird nur um 10 Punkte erhöht, allerdings verdankt es seine neue Stärke auch nicht dieser leichten Erhöhung, sondern vor allem seiner neuen Fähigkeit. Eine, die wird schon von Mega-Glurak-X kennen – Krallenwucht! Diese verstärkt Mega-Metagross Patronenhieb, Sternenhieb, Eishieb und Zen-Kopfstoß – damit erhält es eine (für es) besten Fähigkeiten des Spiels! Auch hier vergleichen wir die Angriffe mit den von anderen Pokémon: Ein 252+ Krallenwucht Patronenhieb von Mega-Metagross ist genauso stark wie ein 252+ Anpassung Patronenhieb von Mega-Lucario. Ein Eishieb von selbigem Metagross ist aber bspw. etwas stärker als der Eishieb eines 252+ Mega-Despotars, obwohl dieses einen viel höheren Angriffswert hat – Mega-Metagross Offensivkraft ist nahezu beängstigend. Im OU wird Mega-Metagross definitiv ein gefährlicher Sweeper sein und auch im VGC-Modus wird es mit Sicherheit seinen Weg in einige Teams finden.


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Metagross @ Metagrossite
    Ability: Clear Body
    EVs: 176 HP / 252 Atk / 80 Spe
    Adamant Nature
    - Meteor Mash
    - Earthquake
    - Zen Headbutt
    - Agility


    http://abload.de/img/200px-sugimori_719m1rbs6z.png


    Mega-Diancie


    Typ: Fee | Gestein
    Fähigkeit: Magiespiegel
    Frühere Statuswerte: 50 / 100 / 150 / 100 / 150 / 50
    Mega-Statuswerrte: 50 / 160 / 110 / 160 / 110 / 110


    Mega-Diancie könnte eines dieser Mega-Pokémon werden, das jeder zunächst unterschätze, wie bspw. Mega-Glurak-X oder Mega-Bisaflor. Vielleicht wird Mega-Diancie aber auch einfach nur schlecht … Die Tatsache, dass sich seine eigentlich nützliche Fähigkeit erst nach der Mega-Entwicklung aktiviert macht es viel schwerer, Mega-Diancie in die Attacke Tarnsteine o.ä. einzuwechseln, da man es vorher entwickelt haben muss. Wie man bereits im XY OU sieht, ist Diancie dort nicht wirklich der Erfolgsgarant und es ist gut möglich, dass es sich mit Mega-Diancie ähnlich verhalten wird. Eine Sache haben wir dabei jedoch bisher ausgelassen: Der Zugriff auf Gedankengut in Kombination mit der netten Tatsache, dass es sich ein wenig wie Durengard verhält, vor der Mega-Entwicklung hat es mit 50 / 150 / 150 einen starken Bulk, welcher nach der Mega-Entwicklung etwas abnimmt auf 50 / 110 / 110, dafür jedoch steigen die beiden Angriffswerte und die Initiative um jeweils satte 60 Punkte. Dadurch ist es nun genauso schnell wie Lati@s und Gengar. Gefährlich wird wie Mega-Diancie allerdings die Runde, in der es sich entwickelt, denn in dieser ist es noch so schnell wie seine Normalform und das ist echt … langsam. Außerdem hat es einige sehr spezifische Counter, wie bspw. Heatran, Scherox oder Mega-Metagross. Auch im VGC-Modus wird Mega-Diancie es nicht unbedingt leichter haben, die Fähigkeit ist weniger nützlich, während es nach wie vor die selben Schwächen aufweist (sollte es denn überhaupt im VGC-Modus spielbar sein; im Doppelkampf allerdings allgemein).


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Diancie @ Diancite
    Ability: Clear Body
    EVs: 4 Def / 252 SpA / 252 Spe
    Timid Nature
    - Calm Mind
    - Moonblast
    - Earth Power
    - Hidden Power [Fire]


    http://abload.de/img/200px-sugimori_362m16usx1.png


    Mega-Firnontor


    Typ: Eis
    Fähigkeit: Frostschickt
    Frühere Statuswerte: 80 / 80 / 80 / 80 / 80 / 80
    Mega-Statuswerrte: 80 / 120 / 80 / 120 / 80 / 100


    Mega-Firnontor wird mit großer Wahrscheinlichkeit eines dieser Mega-Pokémon sein, welches wohl nicht im OU spielbar wird. Obwohl seine Offensivkraft nicht allzu schwach ist, allerdings hat es für das OU einfach eine zu schwache Initiative-Basis, außerdem einen schlechten defensiven Typen und nicht genug Bulk. Im UU, vielleicht sogar im RU, könnte Mega-Firnontor jedoch bestimmt ziemlich gut sein, vor allem auch dank Zugriff auf Stachler und Verhöhner mit nachfolgender Explosion, wodurch es einen guten Suizid-Lead abgibt. Trotzdem: Eine Sache ist jedoch ganz sicher gefährlich: Explosion. Dank der Fähigkeit, wird die Attacke zum STAB, bekommt also einen 30%- und einen 50%-Boost und erreicht dadurch eine so starke Power, dass es 252/88+ Tentantel mit einer 69%igen Wahrscheinlichkeit sicher OHKOn kann. Man sieht, dass Firnontor also eines der schwächeren Mega-Pokémon ist, in den Low Tiers allerdings wird es sicher nicht unbrauchbar sein.


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Glalie @ Glalitite
    Ability: Ice Body
    EVs: 252 Atk / 4 Def / 252 Spe
    Jolly Nature
    - Spikes
    - Explosion
    - Taunt
    - Earthquake


    http://abload.de/img/200px-sugimori_208m1o5sfv.png


    Mega-Stahlos


    Typ: Stahl | Boden
    Fähigkeit: Sandgewalt
    Frühere Statuswerte: 75 / 80 / 200 / 55 / 65 / 30
    Mega-Statuswerte: 75 / 125 / 230 / 55 / 95 / 30


    Mega-Stahlos … oder auch, Mega-Stollos. Die Basiswerte sind sich ziemlich ähnlich, sehr hohe Verteidigung, geringe KP-Basis und ebenfalls weniger Spezial-Verteidigung. Mega-Stahlos hat insgesamt den etwas besseren Bulk, allerdings hat Stollos den klaren Vorteil dank seiner Fähigkeit Filter. Stahlos hingegen könnte etwas offensiver fungieren, weniger Initiative für einen stärkeren Gyroball und die Fähigkeit Sandgewalt. Das ist aber alles nur rein theoretisch, denn praktisch wird Mega-Stahlos von vielen Pokémon stark geschwächt. Bspw. macht sogar ein defensives Rotom noch bis zu 85% Schaden auf Mega-Stahlos, offensives Heatran, Landorus-I, Mega-Glurak-Y und sogar Mega-Turtok (mit Siedewasser!) können Stahlos einfach 2- oder OHKOn. Zwar wallt Mega-Stahlos die meisten physischen Angreifer, dennoch denke ich nicht, dass es ein wirklich relevantes Pokémon im OU werden wird. Genau wie Stollos wird es in den Low Tiers in defensiven Teams Verwendung finden, allerdings wird es von Mega-Stollos ziemlich outclassed, weshalb es, sollte Mega-Stollos (was voraussichtlich so sein wird) im UU bleiben, wohl höchstens im RU eine Rolle spielen könnte. Auch der VGC-Modus wird wohl nicht wirklich Mega-Stahlos‘ Modus sein.


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Steelix @ Steelixite
    Ability: Sturdy
    EVs: 248 HP / 8 Atk / 252 Def
    Relaxed Nature
    IVs: 0 Spe
    - Gyro Ball
    - Stealth Rock
    - Rest
    - Dragon Tail


    http://abload.de/img/200px-sugimori_319m1d9seo.png


    Mega-Tohaido


    Typ: Wasser | Unlicht
    Fähigkeit: Titankiefer
    Frühere Statuswerte: 70 / 120 / 40 / 95 / 40 / 95
    Mega-Statuswerrte: 70 / 140 / 70 / 110 / 65 / 105


    Mega-Tohaido erhält seltsame Statuswert-Veränderungen. Der Angriff wird nur ein wenig gestärkt, die Verteidigung erhält zwar auch einen netten Boost, aber ist immer noch viel zu schwach. Auch der Spezial Angriff wurde um 15 Punkte erhöht, welche allerdings kaum Relevanz haben, da Tohaido physisch besser ist. Auch die Spezial Verteidigung ist verstärkt worden aber bleibt schwach, die Initiative wurde auf 105 erhöht, dieser Boost hingegen macht sich gut bemerkt, denn mit hartem Wesen überholt es bei +1 Mega-Simsala mit voller Initiative und einem positivem Wesen. Die neue Fähigkeit Titankiefer hilft Mega-Tohaido bei Angriffen wie Knirscher o.ä. (s. Moveset) und steigert seine Kraft um etwas mehr. Etwas schade ist, dass Tohaido nach wie vor Schutzschild braucht um Temposchub nutzen zu können. Gerade im VGC-Modus könnte Tohaido jedoch nützlich werden, da es relativ viel Offensivpräsenz hat und bevor es sich entwickelt einen Initiative-Boost erhalten kann.


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Sharpedo @ Sharpedite
    Ability: Rough Skin
    EVs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe
    Adamant Nature
    - Protect
    - Waterfall
    - Crunch
    - Ice Fang


    http://abload.de/img/200px-sugimori_531m1umpr2.png


    Mega-Ohrdoch


    Typ: Normal | Fee
    Fähigkeit: Heilherz
    Frühere Statuswerte: 103 / 60 / 86 / 60 / 50
    Mega-Statuswerrte: 103 / 60 / 126 / 80 / 126 / 50


    Man wollte es nicht glauben als Mega-Ohrdoch released wurde, doch der „Traum“ wurde wahr, endlich (!1!!1einself) erhielt die Welt der Pokémon die Langersehnte Mega-Entwicklung von Ohrdoch! Um es kurz zu machen: Für den Einzelkampf ist sie für nichts, aber auch gar nichts, zu gebrauchen. Im Doppelkampf hingegen könnte Ohrdoch vielleicht sogar einen interessanten Supporter abgeben, auch wenn fraglich ist, ob man dafür wirklich seinen Megaslot verschwenden sollte, weshalb anzunehmen ist, dass ich Ohrdoch kaum bis gar keine Usage erfreuen wird. Seine Stauswerte wurden defensiv um jeweils 40 Punkte erhöht, die KP-Basis blieb gleich, stattdessen wurde der Spezial Angriff irrelevanter Weise um 20 Punkte erhöht. Es besitzt viele gute Support-Attacken, wie man im Beispielset sieht, viel mehr kann man zu Mega-Ohrdoch nicht sagen … Es wird in seinen Aufgaben von vielen Pokémon wie Cresselia oder Psiaugon outclassed und verbraucht sogar noch den Megaslot des Teams, während die Fähigkeit von Mega-Ohrdoch eher zu belächeln ist.


    Mögliches Moveset – Doppelkampf:
    Audino @ Audinite
    Ability: Healer
    EVs: 252 HP / 252 Def / 4 SpD
    Bold Nature
    - Entrainment / Reflect / Light Screen
    - Icy Wind / Trick Room / Thunder Wave
    - Helping Hand / Heal Pulse
    - Protect


    http://abload.de/img/200px-sugimori_475m13js6w.png


    Mega-Galagladi


    Typ: Psycho | Kampf
    Fähigkeit: Konzentrator
    Frühere Statuswerte: 68 / 125 / 65 / 65 / 115 / 80
    Mega-Statuswerrte: 68 / 165 / 95 / 65 / 115 / 110


    Eines der stärkeren Mega-Pokémon ist auf jeden Fall Mega-Galagladi, das Gegenstück zu dem uns bereits bekannten Mega-Guardevoir welches in letzter Zeit im OU-Modus oft zu Verwendung kommt (seit dem Flunkifernit- und dem Durengard-Ban). Mega-Galagladi ist etwas offensiver als seine Begleitung im Ballkleid, mit 165 besitzt es nun einen monströsen Angriffswert und seine Initiative wurde auf Lati@s-Niveau gehoben. Zu seiner guten Spezial Verteidigung, welche allerdings gleich bleibt, kommt nun auch noch ein leicht verbesserter physischer Bulk hinzu. Grob gesagt ist Mega-Galagladi ein sehr bulkyiges aber offensives Pokémon! Durch seinen Bulk kann es auf vielen Pokémon zum SD-Setup kommen, auch defensivere Varianten mit Protzer (und Erholung) könnten gut spielbar sein (vor allem da man durch Ableithieb zusätzliche Recovery hat, ähnliche Sets waren schon in den BW Low Tiers gut spielbar und nicht einfach zu kontern). Ob Mega-Galagladi sich im OU gut durchsetzen kann ist natürlich nicht sicher, aber auf jeden Fall kann es in einigen Teams Verwendung finden, denke ich. Im VGC-Modus könnte Mega-Galagladi Mega-Kangamas Vorherrschaft ernste Probleme machen, allerdings kann man überhaupt nicht sagen, wie sich der Modus entwickeln wird. Im Doppelkampf allgemein sollte es aber nicht schlecht sein und mit richtigem Support könnte es auch dort als guter Sweeper fungieren.


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Gallade (M) @ Galladite
    Ability: Justified
    EVs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe
    Jolly Nature
    - Swords Dance
    - Close Combat
    - Ice Punch
    - Knock Off


    http://abload.de/img/2014101417384321sugimkqogf.png http://abload.de/img/2014101417383121sugimtvp5e.png


    Mega-Latios


    Typ: Drache | Psycho
    Fähigkeit: Schwebe
    Frühere Statuswerte: 80 / 90 /80 / 130 / 110 / 110
    Mega-Statuswerte: 80 / 130 / 100 / 160 / 120 / 110


    Mega-Latias


    Typ: Drache | Psycho
    Fähigkeit: Schwebe
    Frühere Statuswerte: 80 / 80 / 90 / 110 / 130 / 110
    Mega-Statuswerte: 80 / 100 / 120 / 140 / 150 / 110


    Mega-Latios und Mega-Latias sind wahrscheinlich die beiden Mega-Pokémon, bei denen sich am wenigsten ändert - abgesehen von höheren Statuswerten ändert sich nämlich gar nichts. Sie bekommen Boosts auf alle Werte außer die Kraftpunkte und die Initiative, während Latios offensivere und Latias defensivere Boosts erhält. Leider wurde die Initiative nicht erhöht, sie befinden sich weiterhin auf der Basis 110 und kommen dahingehend nicht weiter, weshalb sie gegenüber ihrer Nicht-Mega-Form eigentlich keine Vorteile haben und zwei einfache Calcs zeigen wieso:
    252 SpA Mega Latios Draco Meteor vs. 252 HP / 0 SpD Abomasnow: 285-336 (74.2 - 87.5%)
    252 SpA Life Orb Latios Draco Meteor vs. 252 HP / 0 SpD Abomasnow: 317-374 (82.5 - 97.3%)
    Zwar haben die Mega-Formen etwas mehr Bulk, aber die Offensivkraft ist nichtmal stärker, sondern sogar schwächer als die ihrer Non-Mega-Formen @Leben-Orb und den Megaslot kann man in seinem Team sicher besser nutzen, weshalb Mega-Lati@s wohl keine große Usage haben werden.
    Movesetvorschläge gibt es hier nicht, da sich diese nicht von ihren jetztigen Movesets unterscheiden würden.


    http://abload.de/img/200px-sugimori_334m1cwsuh.png


    Mega-Altaria


    Typ: Drache | Fee
    Fähigkeit: Feenschicht
    Frühere Statuswerte: 75 / 70 / 90 / 70 / 105 / 80
    Mega-Statuswerrte: 75 / 110 / 110 / 110 / 105 / 80


    Mega-Altaria sieht zwar unglaublich nice aus, aber lässt doch eher Fragen offen, als dass es klare Antworten liefert wie bspw. Mega-Brutalanda oder ähnliche Kampfmaschinen. Wollte Nintendo es zu einem TR-Sweeper machen? Die Werte sind alle ziemlich beeindruckend, bis auf die Kraftpunkte und die Initiative. Abgesehen von den Werten kann Mega-Altaria aber mit einem neuen Zweittyp (Fee) und einer neuen Fähigkeit (Feenschicht) punkten. Ich denke, dass Mega-Altaria mit einem wie unten aufgeführten Moveset eher die Low Tiers dominieren, nicht aber im OU ein Threat sein wird, allein schon wegen Mega-Brutalandas Dasein (insofern es überhaupt im OU bleibt). Mit Delegator oder Support-Sets jedoch, könnte es im OU eine Niesche in Stallteams als Wallbreaker o.ä. finden, da es mixed ziemlich gut gespielt werden kann (Draco Meteor, Erdbeben, Rückkehr bspw.). Im Doppelkampf könnte es etwas relevanter sein, da es quasi alle Drachen kontert. Trikephalo, Knakrack, Brutalanda und wie sie alle heißen – sie verlieren gegen Mega-Altaria! Außerdem kann es mit seiner Fähigkeit vor der Mega-Entwicklung Wettereffekte aus dem Spiel entfernen, was es für Wetterteams um einiges schwerer machen könnte. Im Doppelkampf wird Mega-Altaria wohl mehr Usage finden, als im Einzelkampf OU.


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Altaria @ Altarite
    Ability: Cloud Nine
    EVs: 4 HP / 252 Atk / 252 Spe
    Jolly Nature
    - Dragon Dance
    - Earthquake
    - Outrage
    - Return


    http://abload.de/img/200px-sugimori_384m1hrsti.png


    Mega-Rayquaza


    Typ: Drache | Flug
    Fähigkeit: Deltawind
    Frühere Statuswerte: 105 / 150 / 90 / 150 / 90 / 95
    Mega-Statuswerrte: 105 /180 / 100 / 180 / 100 / 115


    Möchte man dieses Pokémon mit einem Wort beschreiben … wird das ziemlich schwer. Zwei Wörter reichen immerhin um es als „Zerstörungswütendes Monster“ zu betiteln, womit man Mega-Rayquaza relativ gut beschreiben kann. Um die Kraft von Mega-Rayquaza darzustellen habe ich einige Vergleiche rausgesucht:
    - Mega-Rayquazas Drachenklaue ist annährend so stark wie Brutalandas Wutanfall
    - Mega-Rayquazas Wutanfall ist ungefähr genauso stark wie Mega-Pinsirs Rückkehr
    - Mega-Rayquazas Wutanfall ist außerdem ungefährlich vergleichbar mit Arceus-Normal Turbotempo auf +1 (d.h. nach Bedroher)
    - Mega-Rayquazas V-Generator mit hartem Wesen und auf +1 OHKOt – Obacht! – 104/32 Xerneas zu 94%
    Mega-Rayquaza ist aber nicht nur offensiv unglaublich stark … Seine Fähigkeit lässt alle Typenachteile seines Flugtyps verschwinden (d.h. es hat bspw. nur noch eine 2-fache Eisschwäche) und entfernt außerdem jegliche Wettereffekte aus dem Kampf. Zwar ist Mega-Rayquaza nicht so stark wie Leben-Orb Rayquaza allerdings ist eine Sache ganz wichtig für Mega-Rayquaza: Die Initiative! Während es mit 95 Basis-Initiative von vielen wichtigen Pokémon im Uber, nicht zuletzt Deoxys-Attack oder den meisten Wahlschal-Pokémon überholt wurde, kann es mit seiner neuen Initiative-Basis von 115 nach einem Boost sogar Deoxys-S überholen (mit 252 EVs und einem positivem Wesen). Mega-Rayquaza erhält außerdem auf beiden Defensivwerten eine Erhöhung von 10, die KP-Basis bleibt gleich – dadurch wird sein eh schon guter Bulk leicht verstärkt. Diese Mega-Entwicklung könnte Rayquaza definitiv zurück ins Uber holen!


    Mögliches Moveset – Einzelkampf:
    Rayquaza @ Rayquazite
    Ability: Air Lock
    EVs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe
    Adamant Nature
    - Dragon Dance
    - Dragon Claw
    - Earthquake
    - V-create


    Abschließend kann man mit Sicherheit sagen, dass die Spiele Omega Rubin und Alpha Saphir eine Vielzahl an neuen guten Mega-Pokémon hervorbringen und das man auf deren Auswirkungen auf die Metagames nur gespannt sein darf. Viel Spaß beim Spielen der neuen Spiele in wenigen Tagen und vielleicht berichtet ihr ja dann in diesem Topic von euren Erfahrungen mit den neuen Mega-Pokémon, sei es In-Game oder die bereits existierende Showdown ORAS-OU Ladder!


    - Artikel verfasst von Chess


    [/tabmenu]


    Erneut bitten wir um konstruktive Kritik, Kommentare und Wünsche für die nächsten Ausgaben!

  • Ey nur so Xray ist in Olt auch ein sub PS: hab in olt in den letzten paar Stunden total abgekackt xd und in anderen zu wenig gespielt und dann ward schon vorbei

  • Gegenfrage: Man hatte XY gehackt und da waren die Mega-Latis und alle anderen nicht. Warum das? Und kann man überhaupt XY gegen ORAS spielen, das müsste doch gehen, wäre doch komisch wenn nicht und wie werden die Megas aus ORAS dann angezeigt??????


    Antwort: Indem es einen DLC gibt ;) + Ist die Demo nicht das fertige Produkt. Es kann durchaus sein, das man alles mit Absicht gemacht hat und ein paar Megas im fertigen Produkt drin sind, die in der Demo noch nicht einprogrammiert waren.

  • Freude bei den Virizion Vandals: Das Bisafans-Pokemon-League-Komitee hat die längst überfällige Entscheidung gefällt! Zur Ehrung einer außerordentlichen Versteigerungspolitik und besonderen Leistungen im laufenden Wettbewerb erhalten von nun an alle Mitglieder des inaktivsten Clubs der NPL eine Medaille für ihre überragenden Künste im Verschieben von Gegnern und Ignorieren von Pinnwandeinträgen.




    Ich möchte allerdings im Gegenzug @LUSTIGER LEGA für die Goldene Himbere in der Kategorie "Komödie" für seine Rolle als Manager von Grün-Gold Scherox nominieren.


    warum uu artikel schreiben wenn man scheinbar seit min. 2 monaten kein planert von uu hat


    Da ich aus diesem Beitrag herauslese, dass du wesentlich mehr Ahnung vom XY UU hast, würde es mich freuen, wenn du diese kompetenzen in Zukunft in den ein oder andere Artikel einbringen könntest.

  • Movesetvorschläge gibt es hier nicht, da sich diese nicht von ihren jetztigen Movesets unterscheiden würden.


    Naja, zumindest bei MLatias könnte man dieses Set erwähnen, was man doch einige male sieht und sich vom normalen Latias sehr unterscheidet.



    Ansonsten eine super tolle Ausgabe :3

  • ne es wurden nur alle plätze erwähnt, bis einer kam, der wutpulver benutzt, um pumpdjinns attacken abzufangen, da hat man sich dann gedacht, ok, ab hier kommen die leute, die eh nix können.


    Ich möchte allerdings im Gegenzug @LUSTIGER LEGA für die Goldene Himbere in der Kategorie "Komödie" für seine Rolle als Manager von Grün-Gold Scherox nominieren.


    [12.11.2014 00:27:17] Euler: naja, hatte bis letzten Spieltag noch dei Hoffnung, dass beispielsweise Michilele doch noch nen Kampf hinbekommt


    ich denke mal, wir wissen, wem dieser titel gebührt!

    "Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde." - Boris Becker