AMV-Wettbewerb: Freiheit

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild


  • AMV-Wettbewerb: Freiheit




    Hallo Benutzerinnen und Benutzer des Video-Bereichs und herzlich willkommen zu diesem Wettbewerb!
    Während dieses Wettbewerbs ist es eure Aufgabe, ein AMV (Animated Music Video) zum Thema Freiheit zu erstellen! Dabei ist es, wie durch die Header-Grafik schon zu erkennen ist, ganz egal, welche Art der Freiheit ihr euch aussucht. Ob es nun die Freiheit der Menschen vor Gefahren ist, die Freiheit des unendlich weiten Himmels, die Freiheit durch das Ausüben eines Interesses oder gar der Lieblingsbeschäftigung oder was auch immer euch zum Thema einfällt. Wichtig ist nur: Sucht euch ein passendes Lied aus, seid kreativ und habt Spaß! Wie ihr AMVs erstellen könnt, könnt ihr hier und hier herausfinden!
    Jeder Benutzer, egal ob Amateur oder erfahrener Ersteller dieser Musikvideos, ist eingeladen, teilzunehmen, für die jeder Teilnehmer die Medaille Regisseur erhalten wird.


    Teilnahmebedingungen



    • Es darf eine Einsendung pro User abgeschickt werden
    • Die Aufnahmen müssen eurem Copyright unterliegen, ansonsten ist die Abgabe ungültig.
    • Eingereichte Aufnahmen dürfen nicht vorher veröffentlicht werden.
    • Die Aufnahmen müssen auf einem für alle User zugänglichen Hoster hochgeladen sein.
    • Falls ihr keinen Account bei einem Hoster habt oder euch keinen anlegen wollt, habt ihr die Möglichkeit euer Video vom Wettbewerbsleiter auf dem offiziellen Bisafans-Kanal hochladen zu lassen.
    • Die Regeln für die Teilnahme am Wettbewerb müssen beachtet werden.
    • Die Einsendungen werden per Konversation an @Lime de Pie geschickt.

    Abgabedeadline ist der 08.10.2015 um 23:59 Uhr.
    Das gesamte Video-Team wünscht euch viel Erfolg!

  • Leider kam nur eine Abgabe zustande, aber da diese sich wirklich sehen lassen kann, will ich sie euch nicht vorenthalten:


    In ihrem Video stellt die Benutzerin @Jenova die Handlung von Higurashi vor, eine Geschichte, in der die Hauptcharaktere ihren Schicksalen nicht entkommen können. So stellt sie auf elegante Art und Weise das Thema Freiheit vor, indem sie zeigt, was das genaue Gegenteil aus den Charakteren macht.
    Genug der Beschreibung, hier ist das Video!



    Im Zuge dessen erhält @Jenova die Medaille Regisseur; wir bedanken uns für ihr Werk und hoffen auf noch mehr Abgaben beim nächsten Mal.



    Das war es von uns.

  • Ich hoffe, man darf hier Kommentare schreiben.


    Glückwunsch an @Jenova zu dem tollen Video! Mir gefällt, wie du das Thema Freiheit von einer ganz anderen Seite angegangen bist, als man es womöglich erwartet hätte und dabei die Verzweiflung und die Gefangenschaft thematisierst. Wer Higurashi no Naku Koro ni nicht kennt, wird das zwar nicht sofort erkennen, ist aber eine interessante Sichtweise der Thematik. Bewundernswert ist dabei außerdem, dass du dich bei den Videoausschnitten lediglich auf die drei Openings der Serie gestützt hast. Hier ist mir allerdings zeitweise vorgekommen, dass die Dynamik der eigentlichen Serie etwas fehlt. Möglicherweise hätten einige wenige Szenen aus den Folgen etwas Abwechslungs geschaffen, aber das ist nur meine Meinung. Das Lied ist im Übrigen gut gewählt.

  • Ich kommentiere auch mal, weil es ja schade wäre, wenn die Abgabe kaum Beachtung erhält :3
    Muss auch sagen, dass ich es sehr interessant finde, wie das Thema hier behandelt wurde. Es passt natürlich, die Songwahl unterstützt das ganze wunderbar. Ähnlich wie Rusalka finde ich auch, dass es etwas an Dynamik fehlt bzw. an eben der Verzweiflung, die die Protagonisten erleben und die dazu führt, dass man sich nach der Freiheit sehnt (oder eben nach "breaking the habit"). Aber auf der anderen Seite geben Openings natürlich auch immer sehr schönes Bildmaterial. Zur Musik passt es gut und sehr schön fand ich auch die Endszene.