Pomeg-Glitch: Freischaltung von Ferneiland und Entstehungsinsel für Mew und Deoxys (+Insel im Süden!)

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

  • In dieser Anleitung, welche soweit angepasst wurde, dass sie nur für die deutschsprachige Smaragdedition zutreffend ist, beschreibe ich alle notwendigen Arbeitsschritte für die Eventfreischaltung von Ferneiland sowie der Entstehungsinsel. Auf die Weise ist es möglich Mew und Deoxys legitim zu fangen, was zur Folge hat, dass sie innerhalb der Editionen getauscht werden können und sie dem Spieler gehorchen. Entdeckt und dokumentiert wurde diese Methode vom User „Metarkrai“ von Glitch City Laboratories.



    Inhaltsverzeichnis


    1 Sicherheitshinweise


    2 Die Vorbereitung

    • Gesetzte Flags
    • Benötigtes Equipment
    • Weitere Voraussetzungen
    • Pokeriegel und Tauschpokemon

    3 Anwendungen des Pomeg-Glitches

    • Einführung in die Corruption
    • EV-Training für Glitch-Pokemon und Event Items
    • Vorbereitung des Pomeg-Glitches
    • Ausführung von Pomeg-Glitch und Corruption
    • Inverse Cloning Glitch – Entfernung schlechter Eier
    • Double Corruption – Auroraticket und Alte Karte
    • Double Corruption – Glitch-Pokemon „0x94F8“

    4 Freischaltung von Ferneiland und Entstehungsinsel

    • Buffer Overflow
    • Endgegner Waumpel

    5 Erklärung zur Mechanik


    6 Freischaltung der Insel im Süden

    • Vorbereitung
    • Ausführung

    7 Quellenverzeichnis




    Sicherheitshinweise



    Wichtig: Für die Freischaltung der Inseln wird sich der Pomeg-Glitch zu Nutze gemacht, was bedeutet, dass einige Datensätze im Spielstand verändert („corrupted“) werden. Folgeprodukte davon sind Glitch-Pokemon, schlechte Eier sowie potentielle Änderungen von Trainerdaten. (Unachtsamkeiten bei der Ausführung könnten den Verlust des Kampfzonenpasses zur Folge haben!!)


    Glitch-Pokemon und Eier kannst du zwar durch den „Inverse Cloning Glitch“ (Anleitung dazu im entsprechenden Absatz) wieder entfernen, trotzdem wird ausdrücklich empfohlen dies auf einer separaten Smaragdedition durchzuführen. Auch stellt die Anleitung einen hohen Arbeitsaufwand dar und ist relativ akribisch einzuhalten. Wenn du dich mit der Thematik noch nie auseinandergesetzt hast, ist es wichtig, dass du dir den Guide zuerst vollständig durchliest und sicher bist, dass du alle Schritte verstehst und dir auch zutraust!



    Die Vorbereitung



    Gesetzte Flags


    Im Speicherstand werden bei Städten die man das erste Mal besucht sogenannte „Flags“ gesetzt, was einem dann beispielsweise erlaubt dort hinzufliegen. Jedoch werden diese Flags auch bei allen anderen Orten gesetzt, unabhängig davon ob sie beflogen werden können. Das Erstbetreten einiger dieser Orte hat direkte Auswirkungen auf die Dauer des Kampfes am Ende des Glitches und sollte deshalb vermieden werden. Um folgende Orte handelt es sich dabei:


    Ozeanhöhle, Terrahöhle, Wunderturm, Insel im Süden, Wandelhöhle, Wüstentunnel und Höhlenatelier.


    Im Optimalfall, wenn keine dieser Orte im Spielverlauf jemals besucht wurden, dauert der Kampf am Ende um die fünf Minuten. Je mehr Flags aber gesetzt wurden, desto eher ist die Tendenz, dass sich die Wartezeit auf mehrere Stunden verlängert. Ein weiterer Grund weshalb ich zu einer separaten Edition mit frischem Spielstand rate, auch weil ihr euch dann 1:1 am Guide orientieren könnt. Im Vorzeigemodell habe ich keine der genannten Orte besucht, jedoch funktioniert es auch, wenn man überall schon einmal war*


    *Wobei anzumerken ist, dass wenn die Insel im Süden durch den Pomeg Glitch aktiviert und betreten wurde, oder man durch Cheatcodes auf Nabelfels war, eine andere Herangehensweise gewählt werden müsste, statt die in diesem Artikel beschriebene. Da ich aber davon ausgehe, dass das bei niemandem der Fall ist, wird diese Methode nicht näher erläutert.



    Zusätzlich müssen folgende Flags auf jeden Fall gesetzt werden:


    • Sieg über die Pokemon Liga
    • Kampfzonenpass mit Silber- oder Goldsymbol in der Kampfpyramide
    • Betreten des Trainerbergs auf Route 111
    • Erhalten des Machobandes von der Familie auf Route 111
    • Erhalten der Loturzelpuppe im Haus von Lanette auf Route 114 (Setzt voraus, dass sie zuvor im Pokemon Center von Laubwechselfeld angesprochen wurde)


    Benötigtes Equipment


    • Granabeeren. 5 Stück sind genug, mehr zu haben schadet aber nicht.
    • Einige Beleber, Heilungsitems und um die 70 Stück Eneco-Ruten (Erhältlich in Wiesenflur)
    • Volbeat und Trasla für den Ingame-Tausch von Samurzel und Plusle
    • 12 KP-Plus, 10 Protein und 20 Eisen für beschleunigtes EV-Training
    • Amrenabeere(n) zur Pokeriegelherstellung
    • Ein Pokemon mit einem einigermaßen hohen Level und KP EVs für den Pomeg-Glitch


    Ein Geist-Pokemon mit Fluch empfiehlt sich dabei, da man auf die Weise rasch seine KP auf 1 reduzieren kann, was für den Pomeg-Glitch erforderlich ist. Alternativ kann man sich aber auch von einem Lv 5 Waumpel im Blütenburgwald durch Giftstachel vergiften lassen. Am besten dafür X-Items verwenden um in den Runden nicht angreifen zu müssen.



    Weitere Voraussetzungen

    • Beherrschung des Klon-Glitches.
    • Grobe Ahnung über die Ausführung des Pomeg-Glitches.
    • Keine Pokemon in der Pension


    Der Klon-Glitch wird von mir nicht näher erläutert werden, ihr könnt ihn hier nachlesen.
    Beim Pomeg-Glitch wird die Vorgehensweise von mir beschrieben werden, es kann aber nicht schaden, sich im Vorfeld diesbezüglich etwas zu informieren. Nachlesen könnt ihr den Glitch hier



    Pokeriegel und Tauschpokemon


    Die Pokemon, die wir für den Glitch verwenden werden, müssen exakte Bedingungen erfüllen. Das betrifft auch die auf den ersten Blick unscheinbaren Wettbewerbsstatuswerte, weshalb wir als erstes einen Pokeriegel herstellen werden.
    Geht im Wettbewerbsgebäude in Seegrasulb City zum alten Mann, der alleine beim Pokeriegelmixer steht. Für die Herstellung des Pokeriegels verwendet ihr eine Amrenabeere. Der Level darf jedoch nicht höher als 11 sein, ihr müsst also darauf achten, dass eine Umdrehungszahl von 93 RPM nicht überschritten wird. Ihr werdet dafür relativ oft absichtlich verfehlen müssen.


    http://i.imgur.com/SlSls3U.jpg


    Als nächstes holt ihr euch die Ingame-Tauschpokemon Samurzel und Plusle. In Metarost City im Gebäude rechts von der Pokemon Arena findet ihr einen Mann der euch sein Samurzel gegen ein Trasla tauscht; in Baumhausen City neben dem Pokemon Center tauscht euch ein Kind sein Plusle gegen ein Volbeat.
    Ist das erledigt werden getragene Items der Pokemon entfernt und sie bekommen ein spezielles Moveset: Plusle werden alle Attacken verlernt bis auf Heuler. Bei Samurzel sind die ersten drei Attacken irrelevant, die vierte muss aber Blitz sein. Zur Veranschaulichung:


    http://i.imgur.com/fdbDNZb.jpg


    Außerdem füttert ihr Plusle mit dem Pokeriegel und erstellt von beiden Pokemon empfehlenswerterweise eine Sicherheitskopie, indem ihr sie klont und in einer anderen Box aufbewahrt. Damit ist der Weg nun geebnet um uns dem eigentlichen Vorhaben zu widmen:



    Anwendungen des Pomeg-Glitches


    Einführung in die Corruption


    Das Prinzip, das sich im weiteren Verfahren zu Nutze gemacht wird, nennt sich „Double Corruption“. Durch den Pomeg-Glitch ist es möglich auf Slots jenseits des sechsten Team-Pokemons zugreifen zu können. Die dort zwischengespeicherten Daten, betreffen unter anderem PC-Pokemon aus Box 1 und 2. Einer Änderung dieser Werte folgt auch eine Umpolung des Persönlichkeitswertes und dessen Substrukturen, was bewirkt, dass die Informationen neu interpretiert werden (z.B. EVs werden dann als die Pokemon-Spezies gelesen). Die Box-Pokemon werden im Zuge dessen also „corrupted“.
    Insofern ist es wichtig, dass beide Boxen während des Vorgangs nicht zur Aufbewahrung von anderen Pokemon verwendet werden, da diese ansonsten mit corrupted werden!


    Wie der Name schon vermuten lässt, werden bei einer Double Corruption Pokemon zweimal corrupted (jeweils in separaten Einzelschritten) um zu dem gewünschten Ergebnis zu kommen. Für einen Schritt werden 5 Klone des Pokemons benötigt, das corrupted werden soll. In unserem Fall wird das Samurzel sein. Außerdem wird dabei ein „Initiator“ verwendet, der das Setzen gewisser Flags begünstigt und dadurch bessere Reaktionsbedingungen schafft. Das ist Plusle, von dem ebenfalls 5 Exemplare benötigt werden.
    Pro Teilschritt werden also 10 Pokemon gebraucht, für eine Double Corruption folglich 20. Und wir werden drei Double Corruptions durchführen, was heißt, dass wir sehr oft klonen müssen. (Wobei dazu zu sagen ist, dass im zweiten Teilschritt nicht mehr Samurzel verwendet wird, sondern sein Zwischenprodukt, das in der ersten Corruption entstanden ist. Dementsprechend brauchen wir von Samurzel nicht so viele Klone wie von Plusle, der in jedem Teilschritt verwendet wird.)



    EV Training für Glitch-Pokemon und Event Items


    Natürlich ist das bloße Aktivieren der Events nicht ausreichend um Zugang zu den Inseln zu erhalten, der Spieler muss auch im Besitz der dazu korrespondierenden Tickets sein. Zwei der Double Corruptions die wir anwenden werden, widmen sich der Beschaffung der Alten Karte und des Auroratickets.


    Um bei so vielen Details nicht den Überblick zu verlieren, empfehle ich diese schrittweise Anleitung zu befolgen:


    Plusle wird 30mal geklont und diese werden in eine leere Box gelegt, aber nicht Box 1 oder 2.


    Von Samurzel brauchen wir zunächst 3 Klone, wobei wir einen mit einem Dreieck markieren und einen mit einem Herzen. Das dritte Samurzel bleibt unmarkiert. Die Markierten werden für die Beschaffung der Event-Items fungieren, während das Unmarkierte zu einem Glitch-Pokemon werden soll.



    Hierfür wird eine exakte EV-Verteilung erfordert:


    • Das Samurzel mit dem Dreieck bekommt 10 KP EVs, 1 Init EV und 120 Vert EVs.
    • Das Samurzel mit dem Herz bekommt 10 KP EVs, 1 Init EV und 115 Vert EVs.
    • Das Samurzel ohne Markierung bekommt 248 KP EVs und 148 Angriff EVs.


    Zweckmäßig ist es hier auf Vitamine und Machoband zurückzugreifen um den Prozess zu verkürzen. Gute EV-Trainingsplätze sind:


    KP: Teich westlich von Malvenfroh City, Marill +2.
    Angriff: Pyroberg, Shuppet +1.
    Verteidigung: Team Magma Versteck, Kleinstein: +1; Georok/Qurtel: +2
    Initiative: Route 101, Zigzachs: +1


    Sind die Samurzel fertig EV-trainiert werden alle von ihnen 5mal geklont. Also 5 Herz, 5 Dreieck und 5 unmarkierte Samurzel besitzen wir dann. (Ein sechster Klon von jedem als Sicherheitskopie empfiehlt sich hier wieder)


    Die 5 Herz-Samurzel sowie die 5 Dreiecks-Samurzel werden zusammen mit 10 Plusles in Box 2 speziell angeordnet. (siehe dazu Bild unten)



    Vorbereitung des Pomeg-Glitches


    Wir sind nun fast bereit für die erste Double Corruption. (Wir machen übrigens zwei Double Corruptions auf einmal, um Zeit zu sparen!)


    Zuerst müssen wir aber unsere Team Pokemon präparieren:


    An erster Stelle muss sich ein Pokemon mit 1 KP befinden, das auch einige KP EVs besitzt und ein moderat hohes Level hat, da sonst der Pomeg-Glitch nicht funktioniert. An zweiter Stelle muss ein besiegtes sein und an dritter Stelle ein kampffähiges, das bei der Einwechslung auch nicht besiegt wird. Zur Veranschaulichung:


    http://i.imgur.com/8Nm0m4I.jpg


    Es ist für den Erfolg der Corruption wichtig, dass hier wie abgebildet eine Plusle-Samurzel-Plusle-Samurzel-… Samurzel-Anordnung gegeben ist. Die ersten 5 Samurzel sind jeweils die mit der Dreiecksmarkierung, die letzten 5 die mit der Herzmarkierung.
    Fliegt jetzt nach Rosaltstadt, betretet Route 101 und speichert ab.



    Ausführung von Pomeg-Glitch und Corruption


    Eurem Pokemon mit 1 KP wird nun eine Granabeere gegeben, daraufhin sinkt sein KP-Wert auf unter Null. Trefft jetzt auf ein wildes Pokemon, dabei sticht sofort ins Auge, dass der KP Wert eine komische Zahl angenommen hat. Wechselt auf euer kampffähiges Pokemon aus und flieht. Geht zurück zur Box und legt das kampffähige Pokemon ab.
    Ihr habt jetzt im Team nur mehr euer Pokemon mit dem KP Wert von unter Null und ein besiegtes. Benutzt irgendein Heilmittel (z.B. Trank) auf das Pokemon mit den negativen KP, damit der Wert genau Null wird. Geht wieder ins Gras und wartet bis ein Pokemon kommt.
    Da das Spiel alle eure Pokemon als besiegt registriert, werdet ihr nur ein Glitch-Pokemon in Form eines Fragezeichens in den Kampf schicken („Decamark“). Geht auf eure Teampokemon und öffnet den Bericht von einem. Widerruft das im Anschluss durch Drücken des B-Knopfes. Ihr seid jetzt in der Lage auf Slots jenseits eurer sechs Teampokemon zuzugreifen.
    Haltet nach oben gedrückt, bis um die 15-25 Stellen passiert wurden (ca. 3,5 Sekunden) und drückt dann wieder B. Flieht jetzt oder benutzt eine Eneco-Rute und geht zurück zum Pc.


    Überprüft ob die Pokemon in Box 2 erfolgreich corrupted wurden. Unter den ganzen schlechten Eiern sollten sich auch zwei normale befinden, die nur „Ei“ heißen. Seht euch deren Beschreibung an, sie dürfen nicht an Pokerus leiden und sie dürfen auch nicht kurz vor dem Schlüpfen sein. Zur Veranschaulichung:


    http://i.imgur.com/dysVs8n.jpg


    Auch seht ihr, dass die Markierungen geblieben sind, was bestätigt, dass beide Samurzel erfolgreich corrupted wurden. Anhand der Namen im Statusbildschirm lässt sich auch unterscheiden ob es sich bei der Corruption tatsächlich um Samurzel handelt. Es kann nämlich sein, dass du neben diesen beiden normalen Eiern noch ein drittes findest, das ebenso keinen Pokerus hat und noch lange zum schlüpfen braucht, da erkennst du dann aufgrund des Namens aber, dass es ein Plusle ist und kannst es dementsprechend ignorieren.


    Findet ihr keine solchen Eier, auf die die Beschreibung zutrifft, müsst ihr den Gameboy neu starten und den Vorgang wiederholen. Ihr habt eine 7:32 Chance, nach fünf Versuchen seid ihr im Schnitt erfolgreich.
    Im nächsten Schritt werden von beiden Eiern wieder jeweils 5 Klone erstellt. Legt die Eier in eine Box ab, am besten eine leere, damit keine Verwechslungsgefahr besteht.



    Inverse Cloning Glitch – Entfernung schlechter Eier


    Jetzt müssen die unerwünschten Nebenprodukte, die bei der Corruption entstanden sind, entfernt werden. Alles was sich in Box 2 noch befindet wollen wir also nun löschen. Dazu bedienen wir uns des „Inverse Cloning Glitches“, welcher genau das Gegenteil zum normalen Klonen darstellt.
    Um Pokemon zu löschen und damit unwiderruflich zu entfernen: Pokemon aufnehmen, speichern, Pokemon ablegen, zur Rezeption gehen und den Glitch wie bekannt beenden. Zur Veranschaulichung:


    http://i.imgur.com/fW941fp.jpg


    Für die Plusle, die mit corrupted wurden, müsst ihr den Inverse Cloning Glitch nicht anwenden, diese könnt ihr ganz normal freilassen.



    Double Corruption – Auroraticket und Alte Karte


    Die Hälfte ist nun geschafft. Die geklonten Samurzel-Eier, die im ersten Teilschritt entstanden sind, werden nun wieder in Box 2 in der bekannten Reihenfolge angeordnet. Dazu findet ihr unten wieder ein Bild.
    Von jetzt an orientiert ihr euch am oben beschriebenen Verfahren: Euer Team wird nun erneut für den Pomeg-Glitch vorbereitet und ihr speichert vorher auf Route 101 ab. Befolgt die Schritte zur Ausführung des Pomeg-Glitches und der Corruption, nur dieses Mal entstehen aus den Samurzel-Eiern Raupys, die unsere Event-Items tragen, die Alte Karte sowie das Auroraticket. Zur Veranschaulichung:


    http://i.imgur.com/n6ZKzkZ.jpg


    Die ersten fünf Samurzel-Eier sind wieder die mit dem Dreieck, die restlichen fünf die mit dem Herz.
    Auch hier besteht eine 7:32 Chance und es wird so oft neu probiert werden müssen, bis in der Box tatsächlich zwei Raupys vorzufinden sind.
    Tut die Items von den Raupys in euren Beutel und speichert ab.



    Double Corruption – Glitch-Pokemon „0x94F8“


    Damit sind die ersten beiden Double Corruptions vollzogen und es fehlt uns nur noch das unmarkierte Samurzel. Vorher muss Box 2 erneut bereinigt werden, indem schlechte Eier wieder durch den Inverse Cloning Glitch entfernt werden.


    Die Vorgehensweise ist für die letzte Double Corruption exakt die gleiche: Die 5 Plusles werden zusammen mit den 5 unmarkierten Samurzel in der sich abwechselnden Reihenfolge in Box 2 deponiert, das Team wird für den Pomeg-Glitch vorbereitet und es wird wieder vorher auf Route 101 gespeichert. Der Prozess wird wie oben beschrieben so lange wiederholt bis sich unter den schlechten Eiern ein normales befindet, das keinen Pokerus hat und nicht kurz vor dem Schlüpfen ist.
    Daraufhin wird dieses Ei wieder 5mal geklont und die schlechten Eier in Box 2 werden entfernt. Die 5 geklonten Eier werden wieder zusammen mit Plusles in Box 2 angeordnet und ein vorletztes Mal wird das Team für den Pomeg-Glitch vorbereitet. Vor Gabe der Granabeere wird wie gewohnt noch einmal gespeichert.


    Es folgt wie üblich die oben angegebene Ausführung des Pomeg-Glitches mit anschließender Corruption.
    Die Chance ist hier wieder 7:32, diesmal wird aber ein Glitch-Pokemon in der Box vorzufinden sein. Zur Veranschaulichung:


    http://i.imgur.com/qL332SG.jpg


    Sobald sich dieses Fragezeichen in der Box befindet, nehmt ihr es in euer Team auf und speichert ab.




    Freischaltung von Ferneiland und Entstehungsinsel



    Buffer Overflow


    Wir müssen unser Team nun noch ein letztes Mal für den Pomeg-Glitch vorbereiten, diesmal machen wir aber keine Box-Corruption:
    An erster Stelle befindet sich das Glitch-Pokemon, welches besiegt sein muss. Man kann es problemlos in einen Kampf schicken und Attacken verwenden, so lange bis es durch das gegnerische Pokemon besiegt wird. An zweiter Stelle befindet sich ein Pokemon mit Fliegen, dieses ist ebenfalls besiegt und an dritter Stelle ein Pokemon mit genau 1 KP für den Pomeg-Glitch.


    Besucht den Pokemon-Fanclub in Graphitport City und speichert ab. Jetzt gebt ihr dem Pokemon mit 1 KP die Granabeere und benutzt einen Heiltrank. Dessen KP sind nun wie gewohnt auf 0 und ihr habt nur mehr kampfunfähige Pokemon in eurem Team.
    Sprecht mit dem Reporter, denn dieser bezieht den Namen eures Pokemons an erster Stelle in seinen Dialog mit ein, was bei uns das Glitch-Pokemon ist. Der Name dieses Pokemons hat 9000 Zeichen, was viel mehr Platz erfordert als für den Dialog vorgesehen ist, wodurch bestimmte Speicheradressen überschrieben werden, welche unter anderem auch die Eventinseln betreffen.


    Hier noch ein wichtiger Einschub: Im nun folgenden Kampf hat es Auswirkungen auf die Trainerdaten wenn das gegnerische Pokemon euch Schaden zufügt. Sollte dies nämlich der Fall sein verlierst du deinen Kampfzonenpass!
    Kommt dies für euch nicht in Frage, müsstet ihr entweder hoffen, dass das Pokemon eine Attacke einsetzt die keinen Schaden macht bzw. verfehlt, oder ihr geht ins Höhlenatelier und kämpft dort gegen Farbeagle. Wenn das euer Erstbetritt ist, wird sich das zwar auf die Dauer des Kampfes auswirken, dafür behält man garantiert seinen Kampfzonenpass.
    Ist es euch egal kann einfach gegen irgendein Pokemon auf Route 101 gekämpft werden.



    Endgegner Waumpel


    Begebt euch jetzt entweder nach Rosaltstadt oder ins Höhlenatelier und sucht nach wilden Pokemon. Ihr werdet nun ein schlechtes Ei in den Kampf schicken, dessen aktuelle und maximale KP variabel sind. Ein konkreter Maximalwert ist Voraussetzung: Dieser MUSS 20 sein. Bei den aktuellen KP darf der Wert schwanken, jedoch muss er über 260 betragen. Das ist z.B. der Fall wenn ein Fragezeichen vor der Zahl steht. Zur Veranschaulichung:


    http://i.imgur.com/47ZZ8TR.jpg


    Sind die Voraussetzungen nicht gegeben, müsst ihr Eneco-Ruten verwenden um zu fliehen. Versucht ihr dies auf normalem Wege, registriert das Spiel die kampfunfähigen Pokemon und der Spieler fällt in Ohnmacht, wodurch man neu starten müsste.
    Die Chance, dass das Ei die gesuchten Werte hat ist 1:32, es ist also nicht ungewöhnlich, wenn man um die 60 Eneco-Ruten verwenden muss bis man Erfolg hast.
    Stimmen die Werte setzt ihr in der Runde einen Beleber auf eines eurer Teampokemon ein. (Die Attacken vom Ei sollten nicht eingesehen werden, da das Spiel unter Umständen einfriert.)


    Das gegnerische Pokemon wird nun eine Attacke einsetzen - wie schon darauf hingewiesen werdet ihr euren Kampfzonenpass verlieren wenn man z.B. von Tackle getroffen wird! Auch wird das zusätzliche Wartezeit bedeuten, da das Spiel nun in einem recht beharrlichen Tempo die aktuellen KP herunterzählt um sie dem Maximalwert anzugleichen, was z.B. bei einem statuswertreduzierenden Angriff nicht erforderlich ist.


    Hier kommen die gesetzten Flags nun voll und ganz zum Tragen: Je mehr der eingangs genannten Orte man besucht hat, desto höher werden wahrscheinlich die aktuellen KP sein. In meinem Beispiel, wo der Wert „?85“ war, hat es nur ein paar Minuten gedauert, da der echte Wert schätzungsweise im Bereich von 2000 lag. In einem anderen Testlauf, wo ich sämtliche Orte besucht habe, waren die aktuellen KP durch „???“ symbolisiert, was knappe 2 Stunden gedauert hat.
    Unabhängig von der gegnerischen Attacke wird man am Ende der Runde erst Giftschaden und danach Schaden durch schwere Vergiftung erleiden. Es wird also in jedem Fall mindestens zweimal heruntergezählt werden. Wenn man Pech hat und ein Durchgang bereits 40 Minuten dauert, solltet ihr euch ein Ladekabel bereithalten.


    Nach dem zweiten Giftschaden seid ihr wieder handlungsfähig und könnt mithilfe einer Eneco-Rute fliehen.



    Begebt euch jetzt nach Seegrasulb City und geht zur Fähre, wo euch eine erfreuliche Nachricht zuteil wird: Ihr habt die Events erfolgreich aktiviert und könnt jederzeit nach Ferneiland und zur Entstehungsinsel fahren und euch die seltenen Legenden Mew und Deoxys fangen, ohne dass jemals eine Art von Cheatmodul verwendet wurde! Viel Spaß dabei!


    http://i.imgur.com/46fFDBH.jpg




    Erklärung zur Mechanik


    Hier will ich kurz erklären, wieso das ganze überhaupt funktioniert. Dieser Unterpunkt dient nur dem Verständnis und muss nicht gelesen werden um die Anleitung umsetzen zu können. Falls es bei der Ausführung allerdings nicht zu den gewünschten Ergebnissen kommt, kann dieser Absatz zur eigenständigen Problemlösung herangezogen werden.


    Durch das Sprechen mit dem Reporter werden Daten überschrieben, einschließlich der Stelle des letzten Pokemons im Kampf, welche den Wert 104 erhält. Da durch den Pomeg-Glitch kein kampffähiges Pokemon mehr im Team vorhanden ist, greift das Spiel auf Stelle 105 zurück und interpretiert den dort vorhandenen Datenblock als Struktur eines Pokemons. Da die Checksum logischerweise nicht übereinstimmt (Es handelt sich dort ja um Daten die mit einem Pokemon nichts zu tun haben) wird ein schlechtes Ei in den Kampf geschickt. Die Werte dieses Eies variieren deshalb, da die gelesenen Daten durch DMA (Direct memory access) randomisiert sind.


    Wenn die maximalen KP einen Wert von 20 haben, werden die aktuellen KP aus den 2 Bytes gelesen, die unter anderem auch den Status der Eventinseln betreffen. Da man den Wert seiner aktuellen KP im Kampf verändern kann indem man Schaden nimmt und dieser aus dem Datensatz für die Eventinseln stammt, kann man den Wert infolgedessen durch gezieltes verringern seiner KP so verändern, dass die Inseln freigeschaltet werden. Um das zu illustrieren sind hier die einzelnen Flags der Eventinsel-Bytes beschrieben:




    0: Silbersymbol Kampfpyramide
    1: Goldsymbol Kampfpyramikde
    2: Kampfzonenpass
    3: Erstbesuch Entstehungsinsel



    4: nicht verwendet
    5: Entstehungsinsel Freischaltung
    6: Ferneiland Freischaltung
    7: nicht verwendet



    8: Erstbesuch Ferneiland
    9: Erstbesuch Ozeanhöhle
    10: Erstbesuch Terrahöhle
    11: nicht verwendet



    12: Erstbesuch Wunderturm
    13: Erstbesuch Wandelhöhle
    14: Erstbesuch Wüstentunnel
    15: Erstbesuch Höhlenatelier



    Sagen wir, man besitzt das Silbersymbol, den Kampfzonenpass und hat die Terrahöhle betreten, dann würden die zwei Bytes so aussehen (von rechts nach links):


    00000100 00000101


    was dem Dezimalwert von 1029 entspricht. In dem Fall hat das schlechte Ei also diese Anzahl an KP und es würde relativ schnell gehen, bis der Wert heruntergezählt wird. Du erhältst durch Tackle 2 KP Schaden, verlierst 2 KP durch Gift und 14-15 KP durch schweres Gift. Am Ende der Runde ändert sich der Wert von 1029 auf 1011. Das ist in Binärschreibweise:


    00000011 11110011


    Wenn man sich das jetzt genauer betrachtet, dann sieht man, dass man Silber-und Goldsymbol besitzt (Bits 0 und 1), allerdings keinen Kampfzonenpass mehr. Bits 5 und 6, die Flags für die Eventinseln, sind aber nun gesetzt, was einem erlaubt die Fähre zu benutzen.


    Hätte man den Schaden von Tackle nicht erlitten, wäre die Zahl 1013, was so aussehen würde:


    00000011 11110101


    In diesem Fall behält man den Kampfzonenpass, verliert aber das Goldsymbol, was aber nicht weiter tragisch ist, da man es sich wieder zurückerspielen kann. (In meinem Beispiel hatte man es sowieso nie besessen, aber prinzipiell könnte man es verlieren, besäße man es.)



    Noch eine kurze Demonstration wie es aussehen würde, hätte man alle Orte bereits besucht:


    11110110 00000111


    Entspricht einem Dezimalwert von 62983, es wird also sehr sehr lange dauern, bis die KP heruntergezählt werden, voraussichtlich um die zwei Stunden.


    Dazu ist noch zu sagen, dass während man die passenden Werte für das Ei sucht, einzelne Flags corrupted werden können, das ist auch der Grund warum die Methode funktioniert obwohl ich ja eigentlich empfehle, dass keine der anfangs genannten Orte betreten worden sein sollten. Eigentlich müssten die Flags dann ja nämlich so aussehen:


    00000000 00000101


    was einem Wert von 5 entspricht, was ja eigentlich zu wenig wäre. Einzelne Bits werden aber im Verlaufe der Ausführung corrupted, entweder Terrahöhle oder Wüstentunnel (zweiteres wäre ein Dorn im Auge, weil es die Zahl massiv erhöhen würde, auf 16389, während bei Terrahöhle nur auf 1029)
    Möchtet ihr das corrupten von Bits vermeiden, müsst ihr zumindest einen Ort besuchen, empfehlenswerterweise Ozeanhöhle weil das die kleinstmögliche Zahl generiert und nach zumindest 8 Versuchen, wenn das Ei bis dahin nicht die passenden Werte hat, soft-resetten, da es wahrscheinlich ist, dass ein Bit mittlerweile corrupted wurde.


    Freischaltung der Insel im Süden


    Vorbereitung


    Es ist möglich alleine mithilfe des Pomeg-Glitches durch langes scrollen jennseits der Team-Pokemon, das Event für die Insel im Süden zu aktivieren. Dabei wird einem das Äon-Ticket von einer Angestellten im Obergeschoss eines Pokemon-Centers überreicht, was dem Spieler erlaubt die Fähre zu benutzen. Allerdings werden dabei sehr viele Daten corrupted, unter anderem die Trainer-ID, Ruhmeshalledaten etc. Deshalb beschreibe ich hier eine alternative Methode der Freischaltung, die sich der bereits bekannten Herangehensweise bedient und die Datenkorruption auf ein Minimum beschränkt, allerdings auch ein Stück weit aufwendiger ist.


    Um die Insel im Süden freizuschalten wird aus demselben Datenblock gelesen wie zuvor auch, durch die DMA-Randomisierung werden aber nun andere Bytes als aktueller- und maximaler KP-Wert interpretiert; auch hier sollte penibel auf die Flags geachtet werden, da diese Methode etwas inkonstanter ist!



    Der aktuelle KP-Wert des Eies wird durch Spielverlaufsflags, die sich nicht vermeiden lassen, mindestens 16400 betragen. Hinzu kommt, dass die maximalen KP von den Kampfzonensymbolen abhängen (Ausgenommen Kampfpyramide, Silber- und Goldsymbol haben hier keine Auswirkungen!), wenn ihr keines der Symbole habt, wird das Ei nur 1 KP als Maximum haben, was das langsamste Tempo für das Herunterzählen bedeuten wird. Unter diesen Voraussetzungen wird der Kampf womöglich 4 Stunden dauern. Dem kann man entgegenwirken, indem man sich das Silbersymbol im Kampfstadion holt, das geht relativ schnell und ist einfach. Mit dem Silbersymbol und keinem anderen Kampfzonensymbol (Ausgenommen wie gesagt Kampfpyramide, ihr könnt problemlos im Besitz dieser Symbole sein), wird das Ei einen Max-KP-Wert von 65 haben, das wird damit dann deutlich schneller gehen.


    Je nachdem welche Kampfzonensymbole ihr besitzt kann ich euch die Max-KP die das Ei haben muss auch nennen. (Alle Möglichkeiten durch vollständige Permutation niederzuschreiben wäre etwas stumpfsinnig) Ist euch ein Symbol freizuschalten zu mühselig, könnt ihr diesen Schritt auch weglassen, es beschleunigt wie gesagt nur die Sache.



    Die Flags für die aktuellen KP sind unter anderem Sidequests welche die Regis betreffen, sowie ein paar Häuser, die nicht unbedingt betreten werden im Spielverlauf. Hier sollte sich an meine Vorgabe gehalten werden, da man nicht so viel Spielraum hat, um einen funktionierenden Wert zu bekommen. Insofern wird empfohlen, dass dies auf einem Spielstand geschieht, auf dem nicht viel mehr erledigt wurde als die Pokemon-Liga zu besiegen und den Kampfzonenpass zu erhalten.


    Folgende Orte sollten niemals betreten worden sein:


    Siegelkammer, Haus des Fossilmaniacs (Das zum Wüstentunnel führt), Sonnengrotte, Haus des Schatztauchers (Bei Moosbach City wo man seine Scherben gegen Evolutionssteine tauschen kann), Bergrasthaus (Das Haus neben dem Eingang vom Metaflurtunnel wenn man von Metarost City kommt)



    Für die Beschaffung des Äon-Tickets benötigt man wieder ein Samurzel mit einer spezifischen EV-Verteilung: 10 KP EVs, 1 Init EV, 19 Vert EVs.


    Habt ihr vor alle Events zu aktivieren, wäre es hier eine gute Idee, die Corruption mit dem Glitch-Pokemon zu kombinieren um Zeit zu sparen. Dazu würde ich dem Samurzel für das Äon-Ticket eine Viereck-Markierung geben. Wenn ihr euch erinnert wurden in den ersten beiden Double Corruptions die Samurzel mit Dreieck und Herz verwendet, in der dritten Double Corruption nur das unmarkierte. Da würde es sich gut anbieten das Samurzel mit dem Viereck ebenfalls in der Box mit dem unmarkierten anzuordnen um das alles in minimalen Teilschritten zu bewerkstelligen.


    Das nur als Vorschlag, natürlich kann das auch separat erledigt werden. Auf jeden Fall müsst ihr euch wieder an die bereits beschriebene Ausführung halten, die Samurzel müssen also geklont werden und 5 Stück werden zusammen mit 5 Plusles in Box 2 angeordnet. Solange die Corruption ausführen, bis man ein Ei erhält das keinen Pokerus hat und auch nicht kurz vor dem Schlüpfen ist. Das Ei wird geklont und wieder mit Plusles in Box 2 angeordnet. Eine weitere Corruption wird ausgeführt bis in der Box ein Raupy mit dem Äon-Ticket vorzufinden ist. Dazu verweise ich wie gesagt auf die oben genannten Arbeitsschritte, die Ausführung ist zu 100% ident und kann deshalb nachgelesen werden.
    Das Ticket wird im Anschluss in den Beutel getan.


    Ausführung

    So viel zur Vorbereitung. Wir brauchen übrigens wieder das Glitch-Pokemon „0x94F8“, wenn ihr es noch besitzt ist es eine Zeitersparnis, andernfalls müsst ihr es euch noch mal durch eine Double Corruption beschaffen. Wie das geht könnt ihr auch im entsprechenden Unterpunkt oben nachlesen.


    Gespeichert wird wieder vor dem Reporter im Pokemon Fanclub in Graphitport City, euer Team besteht wieder genau wie zuvor aus dem besiegten Glitch-Pokemon an erster Stelle, einem besiegten Pokemon mit Fliegen und einem Pokemon mit 1 KP für den Pomeg-Glitch.


    Ihr gebt eurem Pokemon mit 1 KP nun eine Granabeere und daraufhin einen Heiltrank, seine KP sind nun auf 0. Sprecht jetzt wieder mit dem Reporter und fliegt nach Rosaltstadt.


    Es wird nun wieder auf Route 101 so lange nach Pokemon gesucht bis das Ei, das man in den Kampf schickt die passenden Werte hat. Seid ihr im Besitz des Silbersymbols im Kampfstadion, wird der gesuchte Max-KP-Wert wie schon gesagt 65 betragen, andernfalls 1. Sind die entsprechenden Werte gegeben, muss in der Runde wie gewohnt ein Beleber auf ein Teampokemon eingesetzt werden.


    In der gegnerischen Runde ist es nun essentiell Schaden zu nehmen, da anders als bei der Freischaltung von Ferneiland/Entstehungsinsel, das Ei an keiner Statusveränderung leidet, die einzige Möglichkeit also KP zu verlieren besteht darin, von einer Attacke getroffen zu werden. Anders gesagt: die Runden müssen so lange überbrückt werden, bis man von Tackle getroffen wird. Das lässt sich am besten bewerkstelligen indem man Heiltränke, Beleber und X-Items einsetzt solange bis der Gegner Tackle verwendet.


    Wie bekannt werden die KP nun heruntergezählt werden und am Ende benutzt ihr eine Eneco-Rute um zu fliehen. Habt ihr euch an die empfohlenen Flags gehalten, wird die Insel im Süden nun aktiviert sein.
    Unter Umständen, sofern einige der angeführten Flags zusätzlich gesetzt wurden, muss mehr Schaden genommen werden um das Event zu aktivieren. Stellt ihr nämlich fest, dass durch einige unwissentlich gesetzte Flags, ihr nach der Ausführung trotzdem keinen Zugang zur Insel habt, muss noch einmal resettet werden und der Versuch wird wiederholt, nur diesmal muss man 2 (!) mal von Tackle getroffen werden. Stellt ihr im Anschluss wieder fest, die Insel lässt sich noch immer nicht aktivieren, wird noch einmal resettet und man lässt sich 3mal von Tackle treffen; nach dem Versuchs-Irrtums-Prinzip wird irgendwann ein passender Wert dabei herauskommen. In der Regel wird das aber nicht nötig sein und sofern ihr euch an die zu vermeidenden Flags haltet müsst ihr euch da auch keine Sorgen machen.


    Zu erwähnen ist hier ebenfalls noch, dass ihr dabei die Flag verliert, die euch erlaubt zur Pokemon-Liga zu fliegen. Um diese wieder zu setzen müsst ihr noch einmal durch die Siegesstraße gehen und das Gebäude betreten wo sich die Top-4 befindet, dann könnt ihr wieder problemlos diesen Ort befliegen.



    Damit sind nun alle Eventaktivierungen deklariert, die sich mit dieser Methode anwenden lassen. Nabelfels lässt sich dadurch leider nicht freischalten, dafür bedarf es Arbitrary Code Execution, was aber absolut nicht praktikabel ist und dementsprechend auch nicht erläutert wird.


    Quellenverzeichnis

    -Metarkrai , der die Methode entdeckt und publiziert hat <http://pastebin.com/8N9sGwpb>
    Weitere seiner Dokumente, die für die Erstellung meines Artikels relevant waren: <http://pastebin.com/2kJpBQCr >
    <http://pastebin.com/2aEzxFU4>
    -Glitch City Laboratories Researching Team <http://forums.glitchcity.info/index.php?board=109.0>
    -Bulbapedia
    -Pokewiki

  • Der Guide wurde nun überarbeitet: Zum einen gehe ich ein wenig auf die technischen Hintergründe ein, zum anderen wurde noch eine Beschreibung hinzugefügt, wie man auch die Insel im Süden aktivieren kann.


    Der Text ist nun insgesamt sehr lang geworden, was es an manchen Stellen vielleicht etwas schwer nachvollziehbar macht, da er auch eher so aufgebaut ist, dass er kohärent gelesen werden muss.
    Sollte also irgendetwas unverständlich sein oder nicht funktionieren, könnt ihr gerne nachfragen und ich werde versuchen so gut es geht zu helfen.


    In diesem Sinne: Viel Spaß auf den Eventinseln!

  • naja habe da ne frage bezieht sich nur auf die schritte für den Glitch also 1. Der Klon Glitch klappte bei mir perfekt 2. der Pomeg Glitch auch eben der Trick mit der Granabeere nun zu meinem Problem wie hast du es hin bekommen mit raupy und den schlechten eiern bei mir sind alle samurzel und co bad eggs geworden.


    PS: falls du mir helfen kannst wäre dir sehr dankbar vielleicht helfe ich dir dann auch

  • Könntest du etwas genauer beschreiben wo das Problem auftritt?


    Sind die Samurzel richtig EV-trainiert und hast du eine wie in den Bildern dargestellte Anordnung von Plusle, Samurzel etc. in Box 2? Hat Samurzel als 4te Attacke Blitz?


    Das Ei, das du aus dieser Corruption erhältst, ist nur ein Teilprodukt. Dieses Ei, welches nicht an Pokerus leiden darf, muss 5mal geklont werden und wieder zusammen mit Plusles in der Reihenfolge, wie auf dem Bild zu sehen ist, angeordnet werden. Beim Ausführen dieser Corruption wird dann ein Raupy schlüpfen. Sollte es nach unzähligen Versuchen (>25) nicht klappen, wird möglicherweise ein (unbewusster) Fehler passiert sein, diesbezüglich empfehle ich noch mal die Double Corruption von neu zu machen, weshalb es auch vorteilhaft wäre sich eine Sicherheitskopie von Samurzel und Plusle zu erstellen.

  • ja die 4 Attacke ist Blitz wie da oben steht und ev trainiert wahrscheinlich nicht gut genug kann auch der Fehler sein. Dazu kommt plusle als ingame Pokemon habe ich schon bereits getauscht gehabt das heißt dann das plusle weg war. Tja habe ich echt keine Ahnung mehr was ich da falsch gemacht habe.

  • Die Ingame Pokemon brauchst du unbedingt, da der Personality Value einen entscheidenden Einfluss auf den Glitch hat. Dieser ist bei den Ingame-Trades immer der gleiche und glücklicherweise auch ein funktionierender, denn nicht mit jeder PID lässt sich der Glitch erfolgreich ausführen. Ich empfehle deshalb ja auch alles auf einem frischen Backup-Spielstand zu machen, damit man alles wirklich 1:1 nachmachen kann, der Glitch hat leider wenig Spielraum für alternative Vorgehensweisen.

  • Also es geht vor allem darum, dass du dich exakt an die Schritte halten musst. Du kannst z.B. nicht einfach ein wildes Plusle/Samurzel fangen und diese für den Glitch verwenden, es müssen die Ingame-Trades sein. Genauso muss Plusle den Pokeriegel gefüttert bekommen, welcher nicht höher als Lv 11 sein darf. Bei der EV-Verteilung muss auch alles exakt stimmen, bereits 1 abweichender Wert würde das gesamte Ergebnis verfälschen.


    Meine Empfehlung die ich ausgesprochen habe war, dass dies auf einem separaten Spielstand geschehen sollte, auf dem möglichst wenig erledigt wurde. Das ist erstens damit begründet, dass unerwünschte Ergebnisse dadurch nicht auf dem Hauptspielstand passieren können, wie z.B. dem potentiellen Verlust von Trainerdaten. Zweitens, damit man sich besser an der Vorlage orientieren kann, die, in der Weise wie sie beschrieben ist, zu 100% funktioniert.


    Im Prinzip muss dies aber nicht auf einem „frischen“ Spielstand geschehen, solange die Schritte 1:1 befolgt werden und die Voraussetzungen erfüllt sind. Sind sie dies nicht, weil du z.B. das Ingame-Plusle nicht mehr besitzt, müsstest du, sofern du keine andere Möglichkeit hast daran zu kommen, neu starten um den Glitch ausführen zu können.

  • habe ich eh gemacht spiel neu angefangen alter Spielstand weg zum glück habe ich in Rubin oder Saphir fürs ingame plusle volbeat für die Smaragd Edition also volbeat braucht man ja für plusle in baumhausen City. naja also du hast ja beschrieben das unmarkierte brauche einen kp wert von 240 also ab welchen Level hätte das ingame samurzel diesen wert muss aber erst mal schauen das ich zum trainieren ep teiler finde.

  • Es geht um EVs (Effort Values), diese Werte sind intern und werden dir nicht angezeigt. Du musst dein Pokemon also nicht auf ein bestimmtes Level bringen und brauchst auch keinen Ep-Teiler. Hier ist beispielsweise eine Erklärung dazu: http://pokewiki.de/Flei%C3%9F-Punkte


    Wenn du dem unmarkierten Samurzel 10 Kp-Plus gibst, hat es 100 KP-EVs. 1 Marill gibt 2 KP-EVs. Bei getragenem Machoband verdoppelt sich der Wert, also 4. Um die restlichen 140 KP-Evs zu erhalten musst du also noch 35 Marills mit getragenem Machoband besiegen.


    Ich würde dir empfehlen, dass du dich erst mit der Thematik auseinandersetzt, bevor du dich am Guide versuchst. Es ist wichtig, dass du bei jedem Punkt weißt was du zu tun hast, deshalb habe ich auch in den Sicherheitshinweisen angemerkt, dass man den Guide zuerst vollständig durchlesen sollte damit dann nicht plötzliche Ratlosigkeit herrscht.


    [Edit] 248 KP-Evs braucht das unmarkierte Samurzel übrigens, das wären dann 37 Marills zu besiegen.

  • jap habe es verstanden was du meinst am besten hilft mir im Internet zu schauen wo man in pokemon welches item wo bekommt und von wem man es erhält. also das mit dem klon glitch hat bei mir einwandfrei geklappt gab keine Probleme der Granabeeren Glitch klappte auch korrekt.

  • Ja, für die meisten Sachen helfen dir Internetrecherchen, bzw im entsprechenden Unterforum auf Bisafans kannst du bestimmt auch nachfragen. Das meiste ist von mir eh beschrieben aber auf manche Dinge wie z.B. Fleißpunkte kann ich nicht näher eingehen, da das etwas den Rahmen des Artikels sprengen würde und es zahlreiche Guides dazu gibt.


    Wenn klonen und Pomeg-Glitch bei dir problemlos klappen sind das eh schon gute Voraussetzungen. Solltest du dir irgendwo nicht sicher sein, zögere nicht zu fragen. In Anbetracht der strikten Vorgehensweise ist es besser einmal zu viel zu fragen, als im Nachhinein merken zu müssen, dass man früh einen Fehler gemacht hat und die ganze Mühe umsonst war.

  • Hey ich hätte da mal eine frage...
    Ich bin gerade dabei mich auf den Pomeg glitch vorzubereiten und habe mir dafür die beiden tausch pokemon samurzel und Plusle geholt.
    Mein Problem ist das ich nicht daran gedacht hattte das ich pokerus habe, heißt das jetzt Plusle instant pokerus bekommen hat.
    Weiß hier irgendjemand ob wenn die restlichen sachen wie EV's für die Samurzel und so korrekt sind und der einzige unterschied ist das Plusle Pokerus hat der Glitch trotzdem genauso funktionieren wird? :/
    (Samurzel hat übrigens kein Pokerus nur jede meiner Kopien von Plusle


    Danke im Voraus für sowohl Antworten als auch den Guide an sich wahr sehr hilfreich!

  • Bei Plusle ist ist das egal, Samurzel sollte aber während dem EV-Training tatsächlich keinen Pokerus erhalten, da es sonst schwieriger wird festzustellen, ob die Trainer ID oder die PID corrupted wurde. Wichtig deshalb vorher eine Sicherheitskopie von beiden Pokemon zu erstellen (Ich denke ich habe die Wichtigkeit eines Backups im Guide zu wenig hervorgehoben).


    Gut, dass du die Frage stellst, ich werde diese Information noch dem Guide hinzufügen.


    Auf jeden Fall kannst du unbesorgt sein und den Glitch ganz normal ausführen mit dem Pokerus-Plusle.