Meinungs-Montag #51: Let's Switch!

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Diskussion zur News Meinungs-Montag #51: Let's Switch!:

    Zitat
    Heute findet wieder der Meinungs-Montag statt! Bei diesem wird in jeder zweiten Woche ein Kommentar zu einem beliebigen aktuellen Thema verfasst. Im Anschluss habt ihr die Möglichkeit, durch eine Art Leserbrief Bezug darauf zu nehmen und eure eigene Meinung kundzutun.

    In dieser Ausgabe geht es um Pokémon Let's Go Pikachu und Evoli. Viel Spaß beim Lesen und sagt uns eure Meinung!
  • Rusalka

    Hat das Label Meinungs-Montag hinzugefügt
  • Also ich bin immer noch nicht begeistert von den Games, auch wenn sie etwas neues bieten. Zum einen ist es halt erst einmal so: KEINER hatte mit den Games gerechnet, weil es keine Andeutungen dazu gab. Alle dachten nur an die nächste Gen. Und um ehrlich zu sein, ich denke auch, diese beiden Spiele wurden recht spontan eingebracht. Das man sich quasi sagte: "Ja, die nächste Gen. soll richtig gut werden. Aber wir sind noch nicht so weit. Aber die Fans wollen ein Spiel, also machen wir etwas einfaches." (Es war immerhin die Rede: Man solle nicht zu viel erwarten.) Damit will ich nicht sagen, das die beiden Games einfach so kamen, aber wenn die Grafik bei der nächsten Gen. auf der Switch so aussieht wie jetzt bei den beiden Spielen, das wäre dann ja wohl ein Witz, denke ich. Und in dem man ja GO-Elemente drin hat und das Kämpfen gegen wilde wegfällt, muss man ja auch nicht so viel Arbeit reinstecken wie in eine Hauptedi. Das ist schon mal die erste Sache, die ich zu den Spielen denke.


    Punkt 2 ist: Naja, sie wollen neue mit ins Boot holen. Ja okay, bei jüngeren wird es vielleicht klappen, aber bei GO Spielern glaube ich einfach nicht daran! Wieso? Ganz einfach. Ein GO Spieler ist nicht automatisch ein Pokemon Fan und spielt GO nur weil er es kostenlos und mit dem Handy unterwegs mit Freunden spielen kann. Wieso sollte so jemand auf die Idee kommen sich eine Switch + Pokemon Spiel zu kaufen? Davon mal ab, das dies mehr kostet und auch nicht gerade wenig, selbst wenn jemand der GO spielt sich eien Switch kauft oder vielleicht auch schon eine hat, gut kauft er sich das Spiel. Aber wieso sollte er sich dann das Spiel kaufen welches 2019 erscheint? Das ist doch wieder anspruchsvoller und anders und von daher...nein, außer in Japan, wird diese "Startegie" nicht aufgehen. Eventuell werden sie GO-Spieler die schon im Besitz einer Switch sind, dazu bringen diese Spiele jetzt zu kaufen, aber auf das nächste Game hat es keinen Einfluss. Auf Kidner die GO Spielen schon, aber ab 16+ wohl ehr weniger.


    Naja, keine Kämpfe gegen wilde Pokemon. Ist gewöhnung, nicht unbedingt schlecht aber ich denke auf Dauer langweilig. Ja auch mit dem Pokeball Plus, weil es ist doch immer so: "Ui, neu!" Also in den ersten paar Minuten toll und nach einigen Minuten langweilig. Ich finde das bei GO schon lahm. Und die große Frage ist ja auch: Wie hoch ist die Fluchtrate bei den wilden Pokemon? In GO ist die ja nicht gerade niedrig, klar, irgendwie muss es ja schwer sein. (Wobei ich es bei GO meist ehr als Frust empfand.) Wenn es in diesem Spiel zu gering ist, ist es wieder um einiges leichter und wenn es zu hoch ist, hat man Frust, also ja, mal abwarten, ich bin gespannt wie es wird.


    Was ich nach wie vor nicht verstehen kann Rusalka du hast geschrieben die Grafik ist toll....hm, klar sehr schlecht ist sie nicht, aber hast du das Game schon gespielt? Bilder von Spielen sind ja doch immer anders. Und mal abgesehen davon das ich auch Vita und PS3/PS4 mehr spiele und besseres gewöhnt bin, aber ich glaube nicht mal das es an die Grafik von Mario O dran kommt. Für mich sieht es aus, wie die Grafik aus SO/USUM nur minimal verbessert. (Zumindest von den Bildern die man bis jetzt gesehen hat.)

    Es ist recht pixelig, zumindest die Charaktermodelle. Und die Kinder sagen mir eh nicht zu, sehen aus wie 8 Jährige.


    Der Koop-Modus wirkte erst interessant, aber der ist einfach schlecht gemacht. Zumindest mit dem rumlaufen. Der Trainer Kampf ist vorbei, der erste Spieler muss warten bis der zweite vom Himmel fällt und darf sich erst dann bewegen. Das gleiche auch bei wilden Pokemon oder wenn man ein Gebiet wechselt. Das ist doch nervend. Das unterbricht den Spielfluss wenn man sich nicht bewegen kann. Das es im Game zu zweit leichter wird, ist eigentlich keine Kritik, da dies ja der Sinn bei den meisten Spielen ist. Das Problem ist nur, bis jetzt wirkt das ganze Spiel sehr leicht und wird einfach nur noch leichter, so scheint es bis jetzt der Fall zu sein.


    Das man auf den Pokemon reiten/fliegen kann ist nett, aber die Frage ist: hat es mehr als etwas optisches? Das ist für mich wieder so ein Punkt wie mit dem Pokeball Plus. Es ist nett, du machst es ein paar mal und dann ist es öde. Es hält eben nicht lange. (Sieht jeder anders, aber mir geht es eben so.)


    Das man die Pokemon rumlaufen sieht finde ich auch nicht SO gut. Ich finde es zwar gut das man es eben nicht wie in Digimon World gemacht hat, das die Pokemon je nach Stärke oder Wesen auf einen zulaufen oder weglaufen, weil das hatte ich schon befürchtet, aber wenn man die alle sieht, dann ist da irgendwie nicht mehr der Reiz. Dann sieht man eben "Ach das Pokemon, mag ich eh nicht, also weiter." Allerdings, da ich auch kein Fan von Zufallskämpfen bin, ist die Idee natürlich dennoch nett.


    Zu Beginn hat ich das Spiel eigentlich schon interessiert, weil es einfach etwas anderes ist. Aber dieses ganze "leichte/kindliche" sagt mir nicht zu. Ich fand ja schon die 3DS Games von Pokemon viel zu leicht und dieses wirkt noch leichter, so das ich wirklich keine Lust darauf habe. Wäre es so, dass dieses Game billiger wäre oder es im Preis sinken würde, würde ich es ja überlegen, aber 60€ ausgeben dafür? Das ist es mir einfach nicht Wert. Wer es kaufen will, soll es tun, allerdings denke ich mir wieder, wie schon damals nach Pokemon Gelb: "Die meisten kaufen es doch nur, weil Pokemon drauf steht."

  • Punkt 2 ist: Naja, sie wollen neue mit ins Boot holen. Ja okay, bei jüngeren wird es vielleicht klappen, aber bei GO Spielern glaube ich einfach nicht daran! Wieso? Ganz einfach. Ein GO Spieler ist nicht automatisch ein Pokemon Fan und spielt GO nur weil er es kostenlos und mit dem Handy unterwegs mit Freunden spielen kann. Wieso sollte so jemand auf die Idee kommen sich eine Switch + Pokemon Spiel zu kaufen? Davon mal ab, das dies mehr kostet und auch nicht gerade wenig, selbst wenn jemand der GO spielt sich eien Switch kauft oder vielleicht auch schon eine hat, gut kauft er sich das Spiel. Aber wieso sollte er sich dann das Spiel kaufen welches 2019 erscheint? Das ist doch wieder anspruchsvoller und anders und von daher...nein, außer in Japan, wird diese "Startegie" nicht aufgehen. Eventuell werden sie GO-Spieler die schon im Besitz einer Switch sind, dazu bringen diese Spiele jetzt zu kaufen, aber auf das nächste Game hat es keinen Einfluss. Auf Kidner die GO Spielen schon, aber ab 16+ wohl ehr weniger.

    Ich habe mittlerweile 2 Fälle bei denen es so ist. Eine langjährige Freundin, die kein Pokémon gespielt hat und der ich von den neuen Spielen berichtet habe. Die ist sehr an den Spielen interessiert, hat nur den Trailer gesehen und war begeistert. Wir reden hier von jemanden, der in meinem Alter ist.

    Zum anderen meine Kollegin auf Arbeit, die tatsächlich überlegt allein wegen Pokémon die Switch zu holen, weil sie Bock drauf hat und davon angetan war ... Nächste Generation oder auch eben die Let's go Spiele. Sie ist GO Spielerin und ist sonst kein regelmäßiger Pokémon Spieler, der da so tief in die Materie drin steckt. (Wegen GO hat sie sich sogar Sonne/Mond extra geholt!)


    Das Problem, welches ich sehe: Gerade hier im Bisaboard haben viele so hohe Erwartungen, selbst wenn sie sagen, sie würden nichts erwarten. Sie haben eben doch was erwartet und sind dann frustriert darüber, wenn etwas kommt, was anders als die Erwartungen ist. Das passiert jetzt mit den Let's go Spielen. Und alle hacken sie auf den Spielen herum. Teilweise sogar über Dinge, die nicht sein müssten, weil bspw. von offizieller Seite gesagt wurde, es soll einfacher Einstieg sein etc. Darüber seitenweise herum zu jammern ist etwas derbe. Gerade auch weil nächstes Jahr dann die neuen Spiele mit der neuen Gen anstehen. Da muss man doch nicht über die Let's go Spiele dann so herziehen, finde ich.


    Wirklich schwer war aber bisher auch keine Edition. Der Schwierigkeitslevel hatte sich in den Spielen eigentlich schon immer in Grenzen gehalten. Da gibt's Spiele, die wesentlich mehr fordernder sind. Daher erwarte ich selbst auch nicht, dass sich das auf einmal in den Pokémon Spielen ändern wird.

    Wie sich allerdings die Marke weiterentwickelt, werden wir vor allem nächstes Jahr sehen. Für mich sind die Let's go Spiele was Nettes für zwischendurch, was man ausprobieren kann. Nichts, was ich in den Himmel loben muss, aber auch nichts, was ich in den Keller stampfe. Ich lass es lieber auf mich zu kommen und schaue nach dem Anspielen, was ich vor allem von den neuen Spielen halten werde.

  • Ich habe mittlerweile 2 Fälle bei denen es so ist. Eine langjährige Freundin, die kein Pokémon gespielt hat und der ich von den neuen Spielen berichtet habe. Die ist sehr an den Spielen interessiert, hat nur den Trailer gesehen und war begeistert. Wir reden hier von jemanden, der in meinem Alter ist.

    Zum anderen meine Kollegin auf Arbeit, die tatsächlich überlegt allein wegen Pokémon die Switch zu holen, weil sie Bock drauf hat und davon angetan war ... Nächste Generation oder auch eben die Let's go Spiele. Sie ist GO Spielerin und ist sonst kein regelmäßiger Pokémon Spieler, der da so tief in die Materie drin steckt. (Wegen GO hat sie sich sogar Sonne/Mond extra geholt!)

    Ja, aber nur weil du zwei Leute kennst bei denen das zufällig so ist, spricht das ja nicht gleich für die Mehrheit oder die Allgemeinheit. Und dann die Sache: Haben die eien Switch oder nicht?

    Und gerade die zweite Person spricht doch dennoch das an, was ich meine: Sie kauft sich das Spiel jetzt, aber kauft sie sich auch das welches 2019 rauskommt? Wohl ehr nicht, vermute ich mal.


    Das Problem, welches ich sehe: Gerade hier im Bisaboard haben viele so hohe Erwartungen, selbst wenn sie sagen, sie würden nichts erwarten. Sie haben eben doch was erwartet und sind dann frustriert darüber, wenn etwas kommt, was anders als die Erwartungen ist. Das passiert jetzt mit den Let's go Spielen.

    Ich habe ja geschrieben, das viele ne Menge erwartet hatten, weil GF/Nintendo ja nur sagte: "Es kommt ein Pokemon Spiel für die Switch und erwartet nicht zu viel." Keiner wusste aber, das es ein "Gelb" Remake ist, sondern jeder dachte es sei eben die neue Gen. (Ehrlich, wer hat mir so einem Spiel auch schon gerechnet? Wohl keiner.) Daher sind jetzt einige eben sauer. Natürlich muss man dies, gerade weil ja für nächstes Jahre neue Spiele angekündigt wurden, nicht an den neuen Spielen auslassen, aber so sind manche eben. Ich habe ja begründet was mir einfach nicht zusagt.


    Wirklich schwer war aber bisher auch keine Edition. Der Schwierigkeitslevel hatte sich in den Spielen eigentlich schon immer in Grenzen gehalten. Da gibt's Spiele, die wesentlich mehr fordernder sind. Daher erwarte ich selbst auch nicht, dass sich das auf einmal in den Pokémon Spielen ändern wird.

    Und genau das ist jetzt wieder so ein Punkt, den lese ich nämlich oft von dir: "Ja, aber das schlechte an dem Spiel ist doch in anderen auch so schlecht." Und das empfinde ich nicht so und andere auch nicht. Du hast zwar recht, das die Pokemon Spiele nie wirklich schwer waren und im Moment wissen wir auch noch nicht wie die Kämpfe in dem Spiel werden, aber mal ehrlich:

    In den anderen Edis. konnte man bei wilden Pokemon besiegt werden. Kannst du hier nicht!

    In anderen Edis. kannst du nur alleine gegen andere Trainer kämpfen, hier aber sogar zwei vs. eins.

    Das sind nun einmal, ob es einem gefällt oder nicht, zwei Punkte, welche diese Spiele sehr viel einfacher machen!

    Und doch, Pokemon D/P/P und S/W waren etwas schwerer, man ging hier auf eine ältere Zielgruppe zu, lies diese aber wieder fallen und begann mit den 3DS Games, wieder die jüngere Gen. anzusprechen. (Ist aber typisch japanisch, war bei Digimon und YGO! auch schon so.)


    Und auch wenn ich dei Games noch nicht gespielt habe (vielleicht leihe ich mir die mal aus, also später) so denke ich, die sind nicht fordernd. Normal gelb war da sicher schon schwerer als Kind.

  • Ja, aber nur weil du zwei Leute kennst bei denen das zufällig so ist, spricht das ja nicht gleich für die Mehrheit oder die Allgemeinheit. Und dann die Sache: Haben die eien Switch oder nicht?

    Und gerade die zweite Person spricht doch dennoch das an, was ich meine: Sie kauft sich das Spiel jetzt, aber kauft sie sich auch das welches 2019 rauskommt? Wohl ehr nicht, vermute ich mal.

    Ja, aber ihr stellt es auf der anderen Seite immer so dar, als würdet ihr für die Allgemeinheit sprechen, daher wollte ich dieses einfache Beispiel einbringen, um zu zeigen: Moment, was ihr da sagt oder von dem ihr da ausgeht, ist nicht prinzipiell so. ;) Es ist nur ein Gegenbeispiel, dass es eben auch so sein kann.

    Und beide haben bisher noch keine Switch. Noch nicht. Das ändert sich in naher Zukunft.

    Wenn beide erst mal die Switch haben und sich tatsächlich auf die Let's go Spiele kaufen, dann bin ich mir sogar sehr sicher, dass sie auch Interesse an den Spielen 2019 haben werden. Aber das sind eben auch nicht die Hardcore Fans, die wie gesagt sehr hohe Erwartungen haben und dann enttäuscht sind, wenn es nicht so kommt wie gewollt. Nein, die beiden freuen sich einfach über das Spiel, nehmen es, wie es ist bzw. haben hier und da vllt. was auszusetzen, erfreuen sich aber trotzdem am Spielspaß.

    Ich habe immer das Gefühl, dass gerade die Hardcore Fans hier im BB lieber erst einmal schön meckern möchten und Enttäuschung und Frust schieben, aber das ist in meinen Augen nicht zwangsläufig die Allgemeinheit. Es gibt halt auch die entgegegengesetzte Seite und da bin ich mir sicher, dass das kein kleiner Teil ist. :) Verstehst du, was ich aussagen will? Hier im BB kommt das nicht so rüber, weil vor allem die Fans sich hier versammeln und da natürlich auf einen Haufen sitzen. ;)


    Daher sind jetzt einige eben sauer.

    Und warum sind sie sauer? Weil sie wieder zu hohe Erwartungen hatten, obwohl sogar vorher gesagt wurde: "Erwartet nicht zu viel." Also sorry, aber das ist doch einfach nur albern sich darüber aufzuregen. Man bekommt ein Spiel, es ist ein Remake, okay. Aber es wurde dann auch gesagt 2019 kommt die neue Gen. Game Freak hat zudem auch keinerlei Versprechungen ausgesprochen, dass eine neue Gen 2018 kommt. Von daher ist es allein die Schuld der Fans, die zu viel erwartet hatten. :) Da kann man den Spieleentwicklern jetzt kein Strick draus ziehen und wie gesagt: darüber sich aufzuregen ... mäh.


    Natürlich muss man dies, gerade weil ja für nächstes Jahre neue Spiele angekündigt wurden, nicht an den neuen Spielen auslassen, aber so sind manche eben.

    :thumbup:


    Ich habe ja begründet was mir einfach nicht zusagt.

    Das ist auch völlig in Ordnung. :)


    Und genau das ist jetzt wieder so ein Punkt, den lese ich nämlich oft von dir:

    Oft von mir? Äh ne, das habe ich zum ersten Mal gesagt. Da verwechselst du mich gerade. ;)




    Das sind nun einmal, ob es einem gefällt oder nicht, zwei Punkte, welche diese Spiele sehr viel einfacher machen!

    Und da fangen wir uns an wieder im Kreis zu drehen. Es wurde gesagt, es würde einfacher sein. Also warum beschwert man sich über etwas, was gesagt wurde? Das ergibt keinen Sinn. Wenn sie sagen, dass es einfacher sein soll, dann könnt ihr für die Spiele nichts schwieriges erwarten (Let's go). Das ergibt doch keinen Sinn.

    Die Schwierigkeit liegt vllt. in der Fangquote, da ja das im Mittelpunkt steht und nicht im Kämpfen. Ihr seid alle scharf aufs Kämpfen, aber ich höre gerade von meiner Kollegin mir gegenüber: Kämpfen ödet sie an. Und das Fangen ist nicht nur stumpfes Fangen, sondern es hängt von einigen Faktoren ab. (In Go, wenn sie solche Faktoren übernommen haben, dann macht das Fangen schon sehr viel mehr aus.) Man sollte wie gesagt es erst einmal ausprobieren, ehe man sich dran aufhängt. Es gibt halt die eine Gruppe, die das will, aber eben auch eine andere Gruppe, die was anderes will.


    Versteh mich nicht falsch. Kritik äußern ist völlig okay, aber bei manchen artet das hier im Forum dermaßen aus, wo man nur noch den Kopf schütteln kann.


    Und doch, Pokemon D/P/P und S/W waren etwas schwerer,

    Ich muss dazu sagen, ich fand diese Gens weder schwerer noch einfacher als die anderen. Hab dabei genauso wenige Probleme gehabt wie andere und spiele die Games ganz normal durch ohne irgendwas zu züchten oder was weiß ich. Also ... mhm, da kann man jetzt drüber streiten oder auch nicht. ;)

  • Ja, aber ihr stellt es auf der anderen Seite immer so dar, als würdet ihr für die Allgemeinheit sprechen, daher wollte ich dieses einfache Beispiel einbringen, um zu zeigen: Moment, was ihr da sagt oder von dem ihr da ausgeht, ist nicht prinzipiell so. ;) Es ist nur ein Gegenbeispiel, dass es eben auch so sein kann.

    Habe ich nie bestritten. Ich sage auch nicht das es keine Leute gibt auf die es zutrifft, aber ich kann mir eben nicht vorstellen das es, außerhalb von Japan, bei soooo vielen klappen wird, wie Nintendo sich das wünscht/vorstellt.


    Verstehst du, was ich aussagen will? Hier im BB kommt das nicht so rüber, weil vor allem die Fans sich hier versammeln und da natürlich auf einen Haufen sitzen. ;)

    Natürlich verstehe ich das. Ich selbst bin aber auch verwundert das es in diesem Forum auch negative Kritik gibt. Bin es ehr nicht gewöhnt. (In anderen Pokemon Foren mit F schreiben die alles ist cool und wenn du einmal schreibst du magst es nicht, wirst du blöd angemacht...)


    Und warum sind sie sauer? Weil sie wieder zu hohe Erwartungen hatten, obwohl sogar vorher gesagt wurde: "Erwartet nicht zu viel." Also sorry, aber das ist doch einfach nur albern sich darüber aufzuregen. Man bekommt ein Spiel, es ist ein Remake, okay.

    Nein, das hast du falsch verstanden.

    Wir wussten alle ja nur eins: Da kommt ein Pokemon Spiel für die Switch. Aber es war klar: Neue Gen. oder aber ein Remake von D/P. Wer hat den wirklich mit einem Gelb Remake gerechnet? Keiner! Und ich denke, gerade weil es wieder Kanto ist und weil alle auf an die neue Gen. gedacht haben und dieses aus dem NICHTS kam, ist man im ersten Moment halt sauer/entäuscht. Aber ja, es sollte sich nun einmal auch legen können XD


    Game Freak hat zudem auch keinerlei Versprechungen ausgesprochen, dass eine neue Gen 2018 kommt. Von daher ist es allein die Schuld der Fans, die zu viel erwartet hatten. :)

    Nein, es ist die schuld von diesen ganzen "leakern" und den Fakes. Bei keinem anderen Spiel, als bei Pokemon, ist das SO extrem! Und ehrlich gesagt nervt es auch. (Also die Fakes usw.) Auch wenn man als jahrelanger Pokemon Fan auch mal in der Lage sein sollte, einen Fake von einem Original zu unterscheiden.


    Oft von mir? Äh ne, das habe ich zum ersten Mal gesagt. Da verwechselst du mich gerade. ;)

    Okay kann auch sein das ich dich da verwechselt habe, sorry.^^"

    Aber irgendwer meinte schon öfter hier im BB, alles umdrehen zu müssen und alles schön zu reden.


    Und da fangen wir uns an wieder im Kreis zu drehen. Es wurde gesagt, es würde einfacher sein. Also warum beschwert man sich über etwas, was gesagt wurde? Das ergibt keinen Sinn. Wenn sie sagen, dass es einfacher sein soll, dann könnt ihr für die Spiele nichts schwieriges erwarten (Let's go). Das ergibt doch keinen Sinn.

    Wieso drehen wir uns da bitte im Kreis? Es ist einfacher als die alten Spiele, das ist ein Fakt, den du mit der Aussage, das die Entwickler dass selber gesagt haben, doch nur bestätigt hast. Du meintes aber, die alten Spiele waren nicht viel schwerer und ich habe nur geschrieben, wieso sie es eben doch waren. Gezielt beschwert habe ich mich nicht, ich sagte nur, sie kommen mir zu leicht vor, aber ich warte mal ab. Und ich meinte nur, sie sind leichter als die alten Edis.


    Kämpfen ödet sie an.

    Ich bin selbst weiblich, also von daher nicht falsch verstehen aber: Kämpfen ödet sie an, weil sie weiblich ist. So ist es doch bei vielen Mädchen/Frauen. Deswegen ist die CoroCoro (zu der Pokemon gehört) auch ehr für Jungen. Und deswegen wird in der Werbung zu Pokemon Games (Deutsche zumindest) das Kämpfen mit Jungen und Pokemon Ami mit Mädchen beworben. (Was mich auch aufgeregt hat.)

    Aber nur einen Ball werfen, finde ich auch nicht super XD

    Man hätte auch beides miteinander verbinden können und ich hoffe, das kommt in den nächsten Spielen.


    Ich muss dazu sagen, ich fand diese Gens weder schwerer noch einfacher als die anderen. Hab dabei genauso wenige Probleme gehabt wie andere und spiele die Games ganz normal durch ohne irgendwas zu züchten oder was weiß ich. Also ... mhm, da kann man jetzt drüber streiten oder auch nicht. ;)

    Hm, ich züchte auch nicht, aber hatte Probleme in den Gens. (Okay S/W hatte ich auch zuerst auf japanisch gespielt) aber auch viele andere haben geschrieben das die schwerer sind. Ich spiele auch deswegen, ohne Zucht, nochmal jede Gen durch, um einen Vergleich zu ziehen. (Der natürlich nicht auf die Allgemeinheit fällt, aber meine Meinung dann festigt.)

  • Aber es war klar: Neue Gen. oder aber ein Remake von D/P.

    Jein, klar war gar nichts, weil offiziell nichts davon behauptet wurde.

    Klar war nur, dass die Fans sich das wünschen. :) Das ist schon ein Unterschied.

    gerade weil es wieder Kanto ist

    Glaube mir, ich dachte am Anfang auch: Och nö, schon wieder ...

    Ein Trost für mich war aber, dass nächstes Jahr dann tatsächlich Gen8 kommen soll. Von daher verkrafte ich es.


    Nein, es ist die schuld von diesen ganzen "leakern" und den Fakes. Bei keinem anderen Spiel, als bei Pokemon, ist das SO extrem! Und ehrlich gesagt nervt es auch. (Also die Fakes usw.) Auch wenn man als jahrelanger Pokemon Fan auch mal in der Lage sein sollte, einen Fake von einem Original zu unterscheiden.

    Wie das bei andren Games ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Aber ich habe mir auch schon angewöhnt: Oh, das hat nur irgendwer gesagt? Keine offizielle Aussage von Game Freak/Nintendo? VORSICHT!

    Ich klicke auch gar nicht mehr die ganzen Fakes an, weil's manchmal auch absurd ist. :) Manches ist natürlich auch interessant, aber ich nehme dabei nichts für bare Münze. Nie. Im Endeffekt ist es dann wieder die Schuld der Fans, die dann das am Ende alles glauben anstatt ein wenig vorsichtiger mit solchen Fake News umzugehen. ;)


    Ich bin selbst weiblich, also von daher nicht falsch verstehen aber: Kämpfen ödet sie an, weil sie weiblich ist. So ist es doch bei vielen Mädchen/Frauen.

    Ich bin auch weiblich und würde defintiv diese Aussage nicht so bestätigen. Und auch nicht alle weiblichen Gamerinnen in einen Topf werfen. Ääääh ne ... nogo. Definitiv kein gutes Argument.

    Die Damen, die zocken und die ich kenne, die wissen schon was sie tun. Die kann man auch nicht in diesen Topf werfen. Weit gefehlt. :biggrin:


    Man hätte auch beides miteinander verbinden können und ich hoffe, das kommt in den nächsten Spielen.

    In den nächsten Spieln gibt's ja wieder die Wildkämpfe, von daher keine Sorge. Wie sie das umsetzen, wer weiß ... mit den fangen meine ich.


    Wie schwer man eine Gen empfindet, ist bei jedem unterschiedlich, denke ich. Daher würde ich das auch nicht so krass verallgemeinern. Genauso wie ich bswp. fand, dass in SM durchaus ein paar knackige Kämpfe dabei waren, wenn der Ep-Teiler nicht an war. Hochgezüchtete Mons auch ausgeschlossen.

  • (Es war immerhin die Rede: Man solle nicht zu viel erwarten.)

    "Erwartet nicht zu viel."

    Das ist relativ typisch für Japan, eher bescheiden an eine Sache heranzugehen und nicht irgendwelche Vorstellungen zu schüren, wie es öfter mal von westlichen Entwicklern kommt. Ich denke mal, Game Freak war sich mit der Ankündigung dieses kommenden Spiels 2019 absolut bewusst, dass Spieler auf die Idee kommen werden, es mit anderen Switch-Titeln wie Breath of the Wild oder Super Mario Odyssey verglichen wird, weil die Konsole schon so große Titel hervorgebracht hat. Der Sprung von 3DS auf Switch tut da sein Übriges, weil die Hardware doch deutlich mehr hergeben wird als bisher und in diesem Zusammenhang sollte man diese Aussage auch betrachten. Nicht, dass sie nicht glauben, sie könnten kein Spiel für die Switch entwickeln, sondern dass keine zu großen Erwartungen (also Ähnlichkeiten zu anderen Spielen) an ddas Spiel gestellt werden soll. Noch wissen wir ja nichts und so gesehen haben sie den Überraschungsfaktor auf ihrer Seite.

    aber hast du das Game schon gespielt?

    Selbst nicht, nein. Aus Erfahrungsberichten von Bekannten und dem bisherigen Live-Gameplay kann man sich aber schon einen guten Eindruck davon machen, was diese Spiele zumindest optisch zu bieten haben. Sicher nichts Bahnbrechendes im allgemeinen Gaming-Bereich (JRPGs sind oft eh nicht die grafischen Überflieger, von einigen Ausnahmen abgesehen), für Pokémon aber ein guter Schritt nach vorne.

    Allerdings, da ich auch kein Fan von Zufallskämpfen bin, ist die Idee natürlich dennoch nett.

    Persönlich freue ich mich über den Wegfall der Zufallskämpfe und bin gespannt, ob das nur hier so ist oder für kommende Spiele weiter verfolgt wird. Je nach Auslegung kann das für einige Überraschungen sorgen.

  • Dass Kämpfe gegen wilde Mons wegfallen, hätte ich gerne ausführlicher gelesen. Die Grafik ist wunderbar, dass das alles auf dem bekannten Kanto basiert, erscheint mir da unwichtig. Man erkennt die Szenarien von den Ursprungs-Spielen wieder. Dennoch bin ich aufgrund der Simplizität skeptisch.

  • Vorneweg muss ich sagen, dass ich durch die Zeit als Fan eine Hassliebe zu Kanto und seinen Pokémon aufgebaut habe, sodass ich schon bei den kursierenden Gerüchten und schließlich auch der Ankündigung skeptisch war. Für mich gab es einen Punkt, an dem die Gerüchte immer wahrscheinlicher wurden, an welchem ich zuerst enttäuscht war, weil Kanto erneut in Aussicht stand, jedoch nach der ersten Ankündigung und schließlich den Einblicken im Treehouse überwiegt das Interesse an den Spielen.


    Wie bereits im Startpost geschrieben ist, geht das Spiel für mich auch mit ein paar negativen Aspekten einher, die ich mir persönlich so nicht gewünscht habe und denke, es könnte eine bessere Umsetzung geben, jedoch erhoffe ich mir, dass man in irgendeiner Form aus diesen Veränderungen lernen und sie positiv in kommenden Spielen nutzen kann.


    Fehlende Kämpfe mit wilden Pokémon ist der erste Punkt auf dieser Liste, denn das fällt einem recht früh als Kritik an den Spielen auf . Klar konnte man das in den Spielen davor mit den passenden Bällen auch umgehen, aber im Endeffekt wird das nun alles auf Beeren und den Ballwurf umgelegt, sodass man doch in irgendeiner Form mit dem Pokémon kämpfen muss. Spiele noch nicht so lange Pokémon Go, sodass ich davon noch nicht ermüdet bin, wie andere Spieler, jedoch muss ich auch zugeben, dass ich es toll finde, dass man jetzt einen Pokéball wirklich werfen kann, denn seitdem es Pokémon gibt, träumen Fans davon, dies einen Schritt weiter in die Realität zu bringen, was Pokémon Go übrigens auch machte.


    Nächster Punkt sind die Pokémon auf der Oberwelt, denn dies stellt lediglich eine Weiterentwicklung des alten Konzeptes dar. Früher wurden nur legendäre Pokémon, sowie besondere Pokémon in der Oberwelt angezeigt, damit man sie ansprechen und schließlich bekämpfen konnte (Pikachu in Pokémon Gelb, Voltobal im Kraftwerk, Rayquaza auf dem Himmelsturm etc). Erst mit ORAS und dem Pokéradar wurde darauf Wert gelegt, dass man auch in kleinen Teilen erkennen kann, dass sich Pokémon im Gras aufhalten. Ultrasonne/Ultramond griffen dies auf und ließen ein paar Interaktionen mit den Pokémon zu.


    Der Schritt, den Pokémon Let´s Go nun damit geht, soll Spielern die Angst davor nehmen, ins Hohe Gras zu gehen, weil man genau sieht, welche Pokémon dort warten. Bin selbst kein großer Fan davon, in Höhlen nur von Zubat und beim Surfen ständig von Tentacha angegriffen zu werden, sodass ich diesen Schritt gut nachvollziehen kann, da man jetzt gezielt sieht, was einen erwartet und die Möglichkeit hat, darauf zu reagieren. Ich persönlich sehe darin sogar einen Schritt näher zur Realität, was auch in Zukunft die Spiele lebendiger machen könnte, wenn man es denn weiterhin nutzt.


    Der dritte Punkt sind für mich die hinterher laufenden Pokémon, welche sich Fans immer und immer wieder in den Spielen wünschten. Auch hier empfinde ich es als sinnvolle Weiterentwicklung des alten Konzeptes aus Gelb in Kombination mit dem neuen Ansatz des PokéMobils aus Gen7. Mich persönlich interessiert es, auf welchen Pokémon man reiten kann und, ob das irgendwelche Vorteile mit sich bringt.


    Nächster Punkt ist der Coop-Modus und die Auslegung für Neueinsteiger der Serie. Darüber war ich etwas verwundert, da ich bereits Gen7 als sehr freundlich für Einsteiger empfand und mir eigentlich erhoffte, dass man diesen Weg nicht zu extrem weiterführen würde, oder wenn, dann als Option in die Spiele einbaut und nicht als Zwang. Aber so, wie es aussieht, scheint man vermehrt nun neue Spieler und die Pokémon-Go-Community einbinden zu wollen, sodass die kommenden Spiel in 2019 noch erfolgreicher werden.


    Kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass der Präsident der Pokémon Company damals in einem Interview anzweifelte, ob sich die Switch im ersten Jahr oft genug verkaufen würde, damit sich ein Pokémonspiel auf ihr lohnen würde. Trotz riesigem Erfolg scheint man also weiterhin noch unsicher zu sein, sonst hätte man Pokémon Let´s Go nicht mit dem Konzept entwickelt, unerfahrene, neue und Pokémon Go Spieler an sich zu binden. Ob dieses Konzept im Endeffekt aufgehen wird, bleibt anzuwarten und darüber können wir auch hier im Forum kein unverfälschtes Meinungsbild erhalten.


    Punkt fünf auf meiner Liste ist die Anbindung zu Pokémon Go, welche bereits seit Beginn von Gen7 von offizieller Seite erwähnt wurde. Ich persönlich hatte damit gerechnet, seit dem Interview mit Masuda, in welchem er zum ersten Mal davon sprach, jedoch kam dazu nichts mehr. Bereits bei der Pokémon Bank nahm man an, es könnte evtl eine Verbindung zu Pokémon Go herstellen. Auch hier bin ich etwas zwiegespalten, da es einfach ein Spin-Off ist und in vielen Punkten bisher untypisch war, sowas zu machen (Manaphy-Ei in Pokémon Ranger), aber da es viele Spieler hat, ist es leider eine vorhersehbare Konzequenz gewesen, um mehr Spieler anzusprechen. Allgemein bin ich der Meinung, da man diesen Schritt jetzt gegangen ist, öffnet dies eine Tür, dies auch in kommenden Spielen zu machen und das finde ich gar nicht so schlecht, denn im Endeffekt besteht der größte Unterschied nur in der Datenform der Pokémon, jedoch steckt sowohl hinter Pokémon aus der Bank, als auch hinter Pokémon aus Go ein Spieler, welcher sich die Mühe gemacht hat, diese zu fangen/züchten/trainieren.


    Mein vorletzter Punkt behandelt die Onlinefunktionen, welche bereits angesprochen wurden. Aus offiziellen Interviews ging hervor, dass solche Mechaniken, wie die GTS oder der neuere Wundertausch wohl nicht mehr in diesen Spielen vorkommen wird. Auf der einen seite empfinde ich das als sehr schade, weil ich im Wegfall dieser Funktion sehe, dass man vor allem jenen Spielern, die kaum noch Pokémon spielende Freunde haben, um eine Möglichkeit beraubt, den Pokédex zu vervollständigen. Ich habe zum Glück noch ein paar Freunde, welche die Spiele wohl spielen werden, aber für andere Fans könnte das so, wie es sich für mich bisher darstellt, darauf hinaus laufen, dass sie sich neue Kontakte suchen müssen, mit denen es geht, oder sie diverse Pokémon nicht bekommen können.


    Zu letzt muss ich noch die Grafik nennen, denn auch wenn mir der aktuelle Chibilook der Charaktere und der erneut globige Look der Routen nicht gefallen, so empfinde ich diese als wirklich gut. Großer Kritikpunkt an Gen6 und 7 waren die Outlines aller 3D-Modelle, welche den Spielen automatisch einen Look verpassten, der etwas an Comics/Mangas erinnerte. Dies entfällt nun komplett, was mir auch Hoffnungen für das nächste Spiel macht. Jedes Spiel hat sich grafisch etwas weiter entwickelt und mit etwas erwachseneren Charakteren könnte dies für ein kommendes Spiel wirklich großartig aussehen. Für mich persönlich könnten die teils recht bunten Farben noch etwas dezenter sein, aber allgemein empfinde ich die Graphik von Spielen selten als wirklichen Grund, etwas nicht zu spielen.


    Insgesamt muss ich sagen, ist Pokémon Let´s Go für mich absolut nicht das Spiel, welches ich mir gewünscht habe, jedoch wegen der neuen Ansätze und der Ankündigung eines typischeren Hauptspiels für 2019 sehe ich das alles etwas gelassener. Hatte mir den Pokéball Plus auch schon vorbestellt, bevor das Mew angekündigt wurde und denke, es könnte für alle, die Kanto mal etwas anders erleben wollen, ein lustiges Spiel werden.

    Zum einen ist es halt erst einmal so: KEINER hatte mit den Games gerechnet, weil es keine Andeutungen dazu gab. Alle dachten nur an die nächste Gen. Und um ehrlich zu sein, ich denke auch, diese beiden Spiele wurden recht spontan eingebracht.

    Jain, Hinweise waren bereits viele da, nur sie wurden teilweise von den Fans anders ausgelegt, weil sie zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich logisch ins Gesamtbild passten.


    Nach Sonne/Mond mit seiner Story um Lilli, die am Ende nach Kanto reist, um ein Heilmittel für ihre Mutter zu finden, hatten bereits viele Fans angenommen, es würde im nächsten Spiel nach Kanto zurück gehen, jedoch war Alola bereits so sehr mit Kanto-Anlehnungen überladen, sodass man durch Ultrasonne/Ultramond dann annahm, dass dies genug Kanto-Jubiläum sei.


    Die Gerüchteküche dagegen hat bereits gegen Ende 2017 von einer Rückkehr nach Kanto gesprochen und gegen Februar 2018 war sogar die Rede von einem Reboot, bzw die allgemeine Verwirrung darüber, was genau nun diese Spiele sind. Hinzu kam das Bild mit dem Trainer, welcher auf Lapras saß und dabei ein Evoli auf dem Kopf trug, welches auch lange Zeit als unecht angesehen wurde. Schaut man sich das Bild an, so sieht man jetzt, dass dort nicht alle Proportionen richtig sind, jedoch scheint es aus einem früheren Entwicklungsstadium zu sein.


    Um den 11. Mai kamen dann noch diverse Tweets dazu, welche immer wieder Evoli und Pikachu zusammen zeigten. Das kam zu diesem Zeitpunkt von Masuda, dessen Tweet mit dem Luigi-Pikachu nun wirklich sehr sinnig wirkt, und von Project Eevee, welches diverse Merchandise-Linien zeigte (unter Anderem Pikachu surfend auf Lapras mit dem Satz "Let´s Go surfing with Lapras"). Am 16. Mai sickerte dann die Eintragung der Domain zu den Spielen durch.


    Ich muss schon zugeben, dass ich bis zum 11. Mai auch nicht davon überzeugt war, dass wir auf der Switch mit einer neuen Gen starten würden, jedoch nach dem Tweet mit surfenden Pikachu auf Lapras war es für mich klar, dass an den Gerüchten definitiv mehr echt ist, als mir lieb war. Du siehst, es gab eigentlich reichlich Hinweise und sogar Gerüchte, die sich komplett als wahr heraus gestellt haben, sodass man spätestens ab dem 16. Mai eigentlich wusste, was auf uns zukommt.

    Und in dem man ja GO-Elemente drin hat und das Kämpfen gegen wilde wegfällt, muss man ja auch nicht so viel Arbeit reinstecken wie in eine Hauptedi. Das ist schon mal die erste Sache, die ich zu den Spielen denke.

    Dem würde ich so nicht zustimmen, da auch diese Elemente erst mal programmiert werden müssen.

    Für die Hauptspiele ist das komplett neu und ich weiß nicht, ob man das einfach so von Niantic übernehmen kann/darf, bzw wie das genau aussieht.


    Aber über die Argumentation, dass es eben ein Remake ist, sodass nicht alles komplett neu erfunden werden, sondern lediglich neu aufgelegt werden muss, würde das mehr Sinn ergeben.

    Das ist relativ typisch für Japan, eher bescheiden an eine Sache heranzugehen und nicht irgendwelche Vorstellungen zu schüren, wie es öfter mal von westlichen Entwicklern kommt. Ich denke mal, Game Freak war sich mit der Ankündigung dieses kommenden Spiels 2019 absolut bewusst, dass Spieler auf die Idee kommen werden, es mit anderen Switch-Titeln wie Breath of the Wild oder Super Mario Odyssey verglichen wird, weil die Konsole schon so große Titel hervorgebracht hat.

    Sehe ich auch so. Insgesamt ist für mich jetzt spannend, welche Aussagen aus dem GameInformer Interview nun alles auf das Spiel in 2019 zutreffen werden, denn aus aktueller Sicht wirkt Let´s Go nicht nach einem "openish world" Spiel, sodass ich stärker davon ausgehe, dass diese Aussage erst 2019 erfüllt werden wird.

    aber hast du das Game schon gespielt?

    Selbst nicht, nein. Aus Erfahrungsberichten von Bekannten und dem bisherigen Live-Gameplay kann man sich aber schon einen guten Eindruck davon machen, was diese Spiele zumindest optisch zu bieten haben. Sicher nichts Bahnbrechendes im allgemeinen Gaming-Bereich (JRPGs sind oft eh nicht die grafischen Überflieger, von einigen Ausnahmen abgesehen), für Pokémon aber ein guter Schritt nach vorne.

    Alleine die Bilder des Spiels sagen schon recht viel aus:
    Wie Joe Merrick damals aufgefallen ist, sind diese bereits in HD und hochauflösend auf der Presseseite hochgeladen worden, sodass man schon sagen kann, wie es dann auf einem großen Fernseher aussehen wird.


    Würde auch sagen, es ist solide und lässt genügend Freiraum für Verbesserungen zu.

    Nein, es ist die schuld von diesen ganzen "leakern" und den Fakes. Bei keinem anderen Spiel, als bei Pokemon, ist das SO extrem! Und ehrlich gesagt nervt es auch. (Also die Fakes usw.) Auch wenn man als jahrelanger Pokemon Fan auch mal in der Lage sein sollte, einen Fake von einem Original zu unterscheiden.

    Wie das bei andren Games ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Aber ich habe mir auch schon angewöhnt: Oh, das hat nur irgendwer gesagt? Keine offizielle Aussage von Game Freak/Nintendo? VORSICHT!

    Ich klicke auch gar nicht mehr die ganzen Fakes an, weil's manchmal auch absurd ist. :) Manches ist natürlich auch interessant, aber ich nehme dabei nichts für bare Münze. Nie. Im Endeffekt ist es dann wieder die Schuld der Fans, die dann das am Ende alles glauben anstatt ein wenig vorsichtiger mit solchen Fake News umzugehen. ;)

    Ich sehe das nicht so einseitig, denn jeder trägt eine Teilschuld:


    Die Leaker, weil sie teils totalen Käse verbreiten, die newshungrigen Fans, weil manche wirklich leichtgläubig jeden Mist verschlingen, ohne es zu hinterfragen und zu letzt dann eben GameFreak, die teils echt undurchsichtig sind und offener mit den Fans kommunizieren könnten, statt solche langen Durststrecken entstehen zu lassen.


    Jeder trägt seinen Teil dazu bei, weshalb ich versuche, bei solchen Infos immer erst Mal alles zu hinterfragen. Habe nicht umsonst mein Leak-Bingo, um zu schauen, welche Aussage nun wahrscheinlicher geworden ist, um einfach solche Dinge im Überblick zu behalten.

  • Ich muss schon zugeben, dass ich bis zum 11. Mai auch nicht davon überzeugt war, dass wir auf der Switch mit einer neuen Gen starten würden, jedoch nach dem Tweet mit surfenden Pikachu auf Lapras war es für mich klar, dass an den Gerüchten definitiv mehr echt ist, als mir lieb war. Du siehst, es gab eigentlich reichlich Hinweise und sogar Gerüchte, die sich komplett als wahr heraus gestellt haben, sodass man spätestens ab dem 16. Mai eigentlich wusste, was auf uns zukommt.

    Ich meinte ja auch ehr, ab dem Moment wo es damals hieß es kommt ein Pokemon Spiel für die Switch^^ Von da ab bis zum Mai, also gut ein halbes Jahr, wusste man es nicht.

    Dem würde ich so nicht zustimmen, da auch diese Elemente erst mal programmiert werden müssen.


    Für die Hauptspiele ist das komplett neu und ich weiß nicht, ob man das einfach so von Niantic übernehmen kann/darf, bzw wie das genau aussieht.

    Nein, so übernehemn von GO habe ich nicht gemeint. Aber wenn man keine Kämpfe mehr gegen wilde hat, dann fallen ja Attacken Animationen von denen weg, Angriff, LP Balken und dein eigenes Pokemon und das braucht halt weniger Arbeit also sonst, so meinte ich das.

  • Animationen von denen weg, Angriff, LP Balken und dein eigenes Pokemon und das braucht halt weniger Arbeit also sonst, so meinte ich das.

    Diese Animationen sind aber alle in Trainer-Kämpfen mit drin, also werden sie doch gebraucht. Bei Trainern sieht es ja genauso aus wie bei Wildkämpfen.

  • Diese Animationen sind aber alle in Trainer-Kämpfen mit drin, also werden sie doch gebraucht. Bei Trainern sieht es ja genauso aus wie bei Wildkämpfen.

    Ja schon, aber dennoch fehlen sie bei wilden Pokemon und das ist dann...wie soll ich das erklären? Insgesammt weniger Speicher und auch weniger Arbeit. Klingt seltsam, ist aber so. Aber das tut ja nicht viel zur Sache, nur das sie so eben etwas Zeit sparen konnten. Müsste man das Game und das welches 2019 erscheint halt später mal von der Größe her vergleichen.

  • Zitat von Alexia

    Ich habe mittlerweile 2 Fälle bei denen es so ist. Eine langjährige Freundin, die kein Pokémon gespielt hat und der ich von den neuen Spielen berichtet habe. Die ist sehr an den Spielen interessiert, hat nur den Trailer gesehen und war begeistert. Wir reden hier von jemanden, der in meinem Alter ist.

    Zum anderen meine Kollegin auf Arbeit, die tatsächlich überlegt allein wegen Pokémon die Switch zu holen, weil sie Bock drauf hat und davon angetan war ... Nächste Generation oder auch eben die Let's go Spiele. Sie ist GO Spielerin und ist sonst kein regelmäßiger Pokémon Spieler, der da so tief in die Materie drin steckt. (Wegen GO hat sie sich sogar Sonne/Mond extra geholt!)

    Das überrascht mich doch. xD Persönlich würde ich mir die Switch nie für dieses Pokemonspiel holen und gäbe da noch einigen anderen Games den Vorzug.


    Zitat von Alexia

    Und da fangen wir uns an wieder im Kreis zu drehen. Es wurde gesagt, es würde einfacher sein. Also warum beschwert man sich über etwas, was gesagt wurde? Das ergibt keinen Sinn. Wenn sie sagen, dass es einfacher sein soll, dann könnt ihr für die Spiele nichts schwieriges erwarten (Let's go). Das ergibt doch keinen Sinn.

    Naja, aber man kann die Entscheidung es so zu handhaben kritisieren. ^^"


    Zitat von Alexia

    Die Schwierigkeit liegt vllt. in der Fangquote, da ja das im Mittelpunkt steht und nicht im Kämpfen. Ihr seid alle scharf aufs Kämpfen, aber ich höre gerade von meiner Kollegin mir gegenüber: Kämpfen ödet sie an. Und das Fangen ist nicht nur stumpfes Fangen, sondern es hängt von einigen Faktoren ab. (In Go, wenn sie solche Faktoren übernommen haben, dann macht das Fangen schon sehr viel mehr aus.) Man sollte wie gesagt es erst einmal ausprobieren, ehe man sich dran aufhängt. Es gibt halt die eine Gruppe, die das will, aber eben auch eine andere Gruppe, die was anderes will.

    Aber genau das ist doch mies. Du bist der Fangquote ausgeliefert und kannst nichts tun außer Bälle zu werfen und vll. noch eine der drei Go-Beeren einzusetzen?

    In den normalen Spielen kannst du Pokemon schwächen und paralysieren, in Schlaf versetzen etc. Außerdem hattest du immer den Nervenkitzel das Pokemon nicht doch zu besiegen.

    Hier wirfst du tatsächlich nur primitiv Bälle (noch möglichst geradlinig) bis es klappt, oder es eventuell sogar flüchtet. xD

    Was ich hingegen auch gut finde ist, dass man die Bälle wirklich werfen kann.


    An sich glaub ich zwar auch, dass Kämpfe und Action die weibliche Zielgruppe unter anderem und im Allgemeinen schneller anöden könnte als die Männliche.

    Jetzt werden sicher von Mädels im Forum Gegenstimmen laut, aber vergesst nicht, ihr seid bereits in einem Pokemon-, Spiele- und Animeforum, nicht die weibliche Casualgruppe. Sonst wärt ihr hier nicht angemeldet, wenn es so wäre.

    Nur sind Spiele, deren Hauptziel es ist Ligachamp zu werden (und das wird man halt nicht mit Schönheitswettbewerben), eben nicht wirklich für diese Art der weiblichen Zielgruppe gedacht!? xD

  • Das überrascht mich doch. xD Persönlich würde ich mir die Switch nie für dieses Pokemonspiel holen und gäbe da noch einigen anderen Games den Vorzug.

    Persönlich ja. Deswegen mein Beispiel, damit man einfach mal sieht, dass es halt auch andere gibt. :) Die wenigsten würden wohl auch nur wegen einem Spiel eine komplette Konsole kaufen. Die meisten schauen sich auch nach anderen Spielen um. Aber meine Kollegin meinte auch gestern zu mir, dass sie meistens auch nur, wenn überhaupt, Pokémon gespielt hat und an anderen Dingen meist kein Interesse hat. Das sind halt die Ausnahmen. Schlussendlich sammelt sich meistens einiges an Spielen an, die das Interesse wecken, bis man sagt: Okay, jetzt kaufe ich's mir. Ich hab selbst auch bis dieses Jahr gewartet, ehe ich mir ne Switch hole. Jetzt wo für mich einige sehr interessante Spiele dabei sind, die mir auch Spaß machen.



    Hier wirfst du tatsächlich nur primitiv Bälle (noch möglichst geradlinig) bis es klappt, oder es eventuell sogar flüchtet. xD

    Aber das ist doch das gleiche wie im Kampf. :D Entweder ich besiege es (versehentlich): Hab's nicht bekommen.

    Oder es flüchtet: Hab's nicht bekommen.


    Je nachdem wie schwierig oder ausgeklügelt das Fangsystem am Ende ist, kann das auch für Nervenkitzel sorgen. Wie es am Ende ist, sehen wir ja dann, aber ob ich nun Attacken dem Pokémon an den Kopf werfe oder halt ne Beere ... Ist in meinen Augen gehuppt wie gesprungen. :D Letzteres ist halt eine sanfte Methode. Ersteres, also der Kampf, ist die brutale Variante. :biggrin:

    Ich verstehe schon, was an den Kämpfen der Reiz ist. Ich selbst hatte immer mehr Spaß gegen Trainer statt stumpf gegen wilde Pokémon zu kämpfen, besonders wenn's ums Leveln ging. Irgendwann war das beim Kämpfen auch langweilig, wenn man gefühlt ewig wartet, bis das Level steigt.

    In der Hinsicht würde ich es mir tatsächlich wie Xenoblade wünschen. Wo auf den Routen einfach mal sehr unterschiedlich starke Pokémon auftauchen. In Xenoblade kann ja mal gut und gern mal ein Lv 5 Monster neben einem Lv 80 Monster stehen ... und du als unterlevelter Spieler pickst dir erst mal die Schwachen raus, ehe du die Starken ansatzweise besiegen kannst. Das würde das Leveln auch sehr viel interessanter gestalten und vor allem könnte man das dann überall und nicht nur gefühlt auf der letzten Route, wo dann vllt. nur wieder sehr einseitige Pokémon-Typen vorkommen. x3


    Was ich hingegen auch gut finde ist, dass man die Bälle wirklich werfen kann.

    Ich bin interessiert wie das sich am Ende anfühlt. Ob's auf Dauer nervt oder trotz allem noch Spaß macht. :unsure:

  • Alexia

    Naja ghupft wie gsprungen ist das nun such nicht. Beim Kämpfen tut sich was. So ist es viel maschineller. Du wirfst und wirfst, bis du ein Ergebnis hast. Der Weg ist das Ziel! xD


    Zitat

    In der Hinsicht würde ich es mir tatsächlich wie Xenoblade wünschen. Wo auf den Routen einfach mal sehr unterschiedlich starke Pokémon auftauchen. In Xenoblade kann ja mal gut und gern mal ein Lv 5 Monster neben einem Lv 80 Monster stehen ... und du als unterlevelter Spieler pickst dir erst mal die Schwachen raus, ehe du die Starken ansatzweise besiegen kannst. Das würde das Leveln auch sehr viel interessanter gestalten und vor allem könnte man das dann überall und nicht nur gefühlt auf der letzten Route, wo dann vllt. nur wieder sehr einseitige Pokémon-Typen vorkommen. x3

    Schön wär's. ^^"

  • Ich persönlich sehe darin sogar einen Schritt näher zur Realität, was auch in Zukunft die Spiele lebendiger machen könnte, wenn man es denn weiterhin nutzt.

    Dass man die Möglichkeit nutzt und Random Encounter dadurch der Vergangenheit angehören, wäre wirklich eine Sache, die Pokémon mit seinen vielen Kreaturen zu gute kommen würde. Fraglich ist halt, ob das so weiterhin realisierbar ist, weil da viel mehr Faktoren dran hängen als dass nur das Pokémon spawnt. Sollen sie aufeinander reagieren? Wie ist das mit schillernden Pokémon? Sollen vielleicht erst neue spawnen, wenn man etwas außer Reichweite ist?

    Vorteilhaft ist auf jeden Fall, dass man viel gezielter zu Kämpfen kommt und sich nicht immer überraschen lassen muss, was da kommt.

    Trotz riesigem Erfolg scheint man also weiterhin noch unsicher zu sein, sonst hätte man Pokémon Let´s Go nicht mit dem Konzept entwickelt, unerfahrene, neue und Pokémon Go Spieler an sich zu binden.

    Ich finde grad die Information nicht mehr, aber Ishihara sei noch letztes Jahr davon überrascht gewesen, dass die Switch doch ein größerer Erfolg wurde als erwartet. Zu dem Zeitpunkt war Let's Go aber schon lange in Entwicklung und die Ausrichtung war wohl ganz unabhängig davon, wie erfolgreich die Switch ist, das Gameplay um GO auf die Konsole zu bringen und damit eine möglicherweise (?) neue Zielgruppe zu erschließen. Sie sollten sich ja bewusst sein, dass Pokémon in der Vergangenheit immer ein System Seller war.

    Zu letzt muss ich noch die Grafik nennen, denn auch wenn mir der aktuelle Chibilook der Charaktere und der erneut globige Look der Routen nicht gefallen, so empfinde ich diese als wirklich gut.

    Der konventionelle Look scheint hier tatsächlich der Sichtweise aus Gelb geschuldet zu sein. Dadurch wirkt die Region beim allerersten Hinsehen sehr vertraut und man muss sich nicht erst mal komplett neu orientieren, wie das meist so bei einer 3D-Umsetzung eines 2D-Spiels ist.