Bücher binden .... Oh und anscheinend Käse !

  • Finde es sieht jetzt etwas besser aus als Version 1. Man sieht auch nicht mehr ganz so sehr, dass die Sanduhr etwas unsymetrisch ist, das goldene Teil war 'ne gute Idee.

    Ich dachte mir ... Wenn ich schon Blattgold da habe, kann ich ja mal gucken ob etwas bling bling die Sache rettet :D ... Vielleicht sollte ich immer Gold auf meine Probleme werfen ?

  • Ich brauchte noch ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk für nen Kumpel. Zum glück ist er riesiger Star War Wars Fan !




    Hatte aus dem letzten versuch mit so einem Ausschnitt im Cover einiges gelernt. Lief reibungslos dieses mal.

    Gut bis augf das Vergolden am rücken. Hatte vielleicht den Schutzlack mit der Haftmittel verwechselt und ein komplettes Blatt Gold verballert ... ^^"

  • Huhu Ninjatom,


    hab mir aus deiner beeindruckenden Sammlung mal meine Favoriten rausgepickt, zu denen ich nun etwas Senf dazugebe. ;D

    • Zeitungspapier-Bücher: Warum sieht schnödes Zeitungspapier als Cover eigentlich so gut aus? :D Um die japanische Zeitung beneide ich dich ein bisschen. Aber auch die andere ist mit ihren schrägen Anzeigen schon ziemlich witzig. (Sichere chemische Tattoo-Entfernung zum Selbermachen, WTF?! xD) Auf dem Bild mit der japanischen Version sieht man auch, wie schön rundgeklopft der Buchblock ist. Der Neid ist groß, ich klopf immer wie blöd, aber viel bewegen tut sich nicht. xD Nur die Heftklammern (?) im Leder gefallen mir jetzt nicht so gut. (Und können unter Umständen auch rosten.)
    • Bücher mit Gürtel: Sehen für mich irgendwie so aus, als würde jemand sie gern als Reisetagebuch verwenden. Keine Ahnung wieso... (vll liegts an der Jeans?) aber ich hör sie ganz leise rufen "wir wollen Reisen". ;D Die Taschen der Jeans zu verwenden, ist eine schöne Idee. Da weiß man wenigstens immer, wo der Stift ist. :D
    • Blätterbuch: Die getrockneten Blättern ergeben wirklich eine schöne Optik. (Ideenklau incoming? xD) Mit einem Rücken aus (braunem) Leder hätte es noch etwas harmonischer ausgesehen. Aber das ist nur mein Geschmack. Schade, dass es sich verbogen hatte. Wie geht's ihm denn inzwischen so?
    • Dreieckiges Buch: Obwohl es wirklich schwer ist, sich zu entscheiden, ist dieses kuriose Buch wohl mein Favorit. Das Einarbeiten der Augen ist dir wirklich gut gelungen und mit den goldenen Verzierungen sieht es dann irgendwie schön "rund" aus. Der Rücken sieht auch sehr schön aus. Bedeutet die "1", dass es noch Geschwister bekommt? ;D Ein bisschen schade finde ich, dass sich hier (und auch bei einigen anderen Büchern) auf dem Cover das Heftband durchdrückt. Aber das ist vielleicht auch Geschmackssache.


    Jetzt noch random ein paar Dinge, die mir auch gut gefallen haben:

    • Papyruscover
    • Die Naht am Halloweenbuch
    • Buchecken
    • Der Verschluss des haarigen Buches
    • Das Eingelassene Motiv des Star Wars-Buches
    • Dass du die verschiedensten Materialien ausprobierst
    • Gold - macht alles besser ;D
    • Dass die Buchrücken Hubbel haben. :D Die Version mit drei Stück gefällt mir dabei besser.


    So, das wars erst mal.


    Liebe Grüße,

    Gemma

  • Zeitungspapier-Bücher: Warum sieht schnödes Zeitungspapier als Cover eigentlich so gut aus? :D

    Ja gefällt mir auch sehr gut. Ich glaube es ist der selbe grund aus dem Obstkisten so eine nette Deko abgeben XD ....

    (Sichere chemische Tattoo-Entfernung zum Selbermachen, WTF?! xD)

    Ich nehme an, man hat viele dieser Artikel einfach nicht bekommen, wenn man sie bestellt hat.

    Nur die Heftklammern (?)

    Die hatte ich mal benutzt, wenn ich mir nicht sicher war ob das alles hält XD als zusätzliche Sicherheit XD

    Aber das ist nur mein Geschmack. Schade, dass es sich verbogen hatte. Wie geht's ihm denn inzwischen so?

    Is relativ grade. Warum auch immer ! nach dem Verarbeiten der Cover und einen Tag in klammern wars auf einmal gut. Ich hatte kein Leder benutzt, da ich nicht wusste obs wieder grade wird. Um kein teures Material zu verschwenden und dann wirds nichts.

    Der Rücken sieht auch sehr schön aus. Bedeutet die "1", dass es noch Geschwister bekommt? ;D

    Ja, aber erst wenn ich eine Papierschneide Maschine habe, um nicht wieder alle seiten per Hand zu schneiden XD

  • Die hatte ich mal benutzt, wenn ich mir nicht sicher war ob das alles hält XD als zusätzliche Sicherheit XD

    Ok, das man der eigenen Konstruktion nicht so traut und sie schon im Voraus noch stabiler machen will, bevor irgendwas auseinanderfällt, kann ich gut verstehen. ^^

    Ich hatte kein Leder benutzt, da ich nicht wusste obs wieder grade wird. Um kein teures Material zu verschwenden und dann wirds nichts.

    Bei teureren Materialien absolut verständlich. Dass es am Ende doch was wurde, kann man ja leider nicht bei allen Experiementen erwarten. :D

    Ja, aber erst wenn ich eine Papierschneide Maschine habe, um nicht wieder alle seiten per Hand zu schneiden XD

    Hab mich da auch schon mal umgesehen, aber letztendlich doch nichts gekauft, weil ich mir nicht sicher war, wie gut die Qualität der angebotenen Maschinen nur wirklich ist. Klar, je billiger, desto weniger kann man wahrscheinlich erwarten. Aber ein höherer Preis ist halt auch nicht automatisch keine Garantie - gibt auch teuren Scheiß. :dos:


    OT
  • Huhu

    Das Star Wars Buch sieht wirklich originell aus (... verdammt jetzt will ich eins von Game of Thrones :crying:)


    Wo nehmt ihr Buchbinder eigtl das Papier für das „Innenfutter“ her?

    Ist das stinknormales (Entschuldigung) Papier?

  • Huhu

    Das Star Wars Buch sieht wirklich originell aus (... verdammt jetzt will ich eins von Game of Thrones :crying:)


    Wo nehmt ihr Buchbinder eigtl das Papier für das „Innenfutter“ her?

    Ist das stinknormales (Entschuldigung) Papier?

    Ich nehme eine Packung 120g/m² Zeichenpapier. Es ist recht dick und hat einen schönen Griff. Und es lässt sich gut reinschreiben und Zeichnen je nachdem was man damit vor hat. Druckerpapier ist mir zu dünn und fummelig. Es Blättert sich unschöner und es hat auch nicht dieses rustikale von der groben Oberfläche von Zeichenpapier. Eine Packung 200 Bögen is etwa 10€ und Reicht für 3 Bücher und ein dünnes.

  • Bevor ich wieder zu Büchern komme, hatte ich ein anderen Problem zu lösen. Ich hab ne Battlemap fürs Pen and Paper Rollenspiel gekauft, aber diese muss ich gerollt nicht geknickt aufbewahren. Damit sie beim Transport also nicht zerdrückt wird brauchte ich ne Harte Hülle. Zum Glück hatten wir um haus noch eine alte Rolle auf der mal Papiertischdecke aufgewickelt war ( so ne Art Küchenpapierrolle nur super Dick und lang.) hatte erst bedenken da ohne Säge dran rum zu schnippeln.... aber ein Brotmesser ist ja fast eine Säge ... oder ? Ich hab ein kleines stück Restleder und ein Stück leder dessen Farbe mir nicht so sonderlich gefallen hat benutzt um die Rolle zu ummanteln.

  • Mann, das sieht schon klasse aus. Bekommst du auch dickere Bücher hin und wie würde es mit detailreicheren Mustern aussehen?

    Ich hab schon gelesen dass du momentan nicht vorhast schon Bücher zu verkaufen aber dachte man kann ja trotzdem mal fragen ^^

    "Lucario, tell me. What aura does the moon have?"

    "I can't say for sure, but... It feels like it's a part of me..."

  • Die Frage ist nur: was hast du dann als Boden benutzt? :assi:


    Ich mag so upcycling zu was nützlichem

    Die Böden der Rolle sind Stückchen Pappe die zu klein gewesen sind um sie für Buchcover zu nutzen.


    Mann, das sieht schon klasse aus. Bekommst du auch dickere Bücher hin und wie würde es mit detailreicheren Mustern aussehen?

    Ich hab schon gelesen dass du momentan nicht vorhast schon Bücher zu verkaufen aber dachte man kann ja trotzdem mal fragen ^^

    Dickere Bücher klar. Wies mit den Mustern aussieht kommt wohl auf das Muster an. Verkaufen werde ich vielleicht irgendwann mal welche xD

  • So als kleine Vorbereitung auf unsere Convention, auf der ich eine Runde DeadLands ( Western/ Horror Pen and Paper ) leiten werde, ahbe ich ein par Token für die Battelemap gebaut.



    Die Artworks kommen von alten Sammelkarten, die mein 10- 16 Jähriges ich angesammelt hat und die seitdem im Keller versauern.


    Mit einem 1 1/4 Zoll Lochstecher wird das Artwork passend ausgestanzt.


    Auf 1 1/4 Zoll Holzscheiben geklebt, werden es stabile Token für die Battlemap, die Gegner symbolisieren oder sonstiges von Interesse Markieren.

  • Eben schnell ein Abenteuer das ich leiten wollte Ausgedruckt und Gebunden.



    Nur nen par Seiten dick. da hab ich mal auf einen Aufwendigen Textblock verzichtet. Aber was ein ein Praktisches Hobby das doch ist ! XD Einfach mal selbst machen und das Ergebnis sieht auch noch hübsch aus. Selbst ohne Special Effekts xD

  • Wie versprochen Bilder vom Einsatz der Token.


    Ein par Token habe ich aus Boostern des Kartenspiels " High Stakes Drifter " Hergestellt, um Portraits bekannter Wild West Helden zu benutzen ( Für ein Wild West System). Von links nach rechts : Der Magier der Gruppe, Der Verrückte Wissenschaftler, die Pinkerton Agentin und der Monsterjäger.



    Die Gegner wurden durch die Spielkarten Token dargestellt ( Waren ein Gratis Scart Spiel Werbegeschenk von einem Geflügelzüchter oder sowas ). Die Kreuz Dame ist die Banditen Anführerin, Der Kreuz Bube ist ihre rechte Hand und das Kreuz Ass ein etwas stärkeres Bandenmitglied mit zwei Revolvern.



    Die Banditen haben mit einer Kutsche die Straße Blockiert die aus der Geisterstadt führt ( die sich in einem engen Tal befindet, dass nur einen Ausgang hat. ) Der Bandit der mit dem Kreuz Buben dargestellt wird, sitzt mit einer Gatling ( Dargestellt durch den Revolvertoken ) auf der Kusche und schießt auf die Charaktere sobald sie aus der Deckung gehen. Das Kutschpferd ist dargestellt durch das ... Kutschpferd.




    So sieht das ganze dann aus. Die Anführerin und einer der Banditen haben sich rechts und links in die Deckung der Häuser begeben und versperren den Charakteren den Weg, während die Gatling die Straße abdeckt.



  • Aktuelles Projekt ist ein " Druiden Herbarium " Als Prop fürs Rollenspiel. Das Cover Sollte ein Efeu Muster haben. Die Stiele der Blätter sind Dickeres Garn und für die Ranke das selbe Garn gezwirbelt.


    Da ich absolut nicht Zeichnen kann, sind die Blätter einfach aus " Schablonen " entstanden, die ich von ner Zimmerpflanze abgezupft habe.


    Diesesmal habe ich den Tipp von Gemma befolgt und das Cover komplett vorher vorbereitet, um es nicht Fummelig ums Fertige Buch zu stülpen.


    Das ergebnis ist recht gut geworden. Auch wenn durch die ungewohnten Handgriffe und die wenige Übung in letzter Zeit der Textblock ziemlich krumm geworden ist. Auch das Leder hat nicht sehr gut mitgespielt und scheint ZU dünn und dehnbar gewesen zu sein um sich fest um das Cover Spannen zu lassen. Außerdem hat die Pappe für die Umrandung nicht die Festigkeit guter Graupappe. Aber alles in allem bin ich zufrieden. Die neuen Buchecken sind auch hübsch und passen besser zu etwas einfachen wie einem Herbarium.

  • Morgen gehts dann Pflanzen zum pressen Suchen.

    Ich Update das ganze dann nochmal in nen par Wochen wenn die Fertig sind XD Brauche auch noch wieder nen guten Füllfederhalter um die Pflanzennamen da ordentlich einzutragen. Das Buch ist fertig das Projekt geht weiter !