Meinungs-Montag #56: Die Zukunft von Pokémon

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Rusalka

    Hat das Label Meinungs-Montag hinzugefügt
  • Ich sehe es gedanklich kommen, mit den Gen8-Editionen geht der Umbruch hin zum (zu) leichten Spiel weiter: Pokemon werden dann einem nicht mehr in Zufallskämpfen im hohen Gras wie bislang begegnen, sondern sind umherlaufend sichtbar. Kämpfen wird man gegen Mons, um sie zu schwächen, nur eventuell können. Aber der klassische Pokeball-Wurf bleibt ähnlich wie bislang bestehen. Zusätzlich wird ein Werfen per Gyrosensor-gestütztem Controller funktionieren, die Wurftechnik beeinflusst die Fang-Chance, wobei hochpreisige Bälle wie der Hyperball sich mehr daraus auswirken.

    Jenseits meiner Spekulationen werden Onlinekämpfe kostenpflichtig, sodass Nintendo zu den Geld-Gierigen Sony und Microsoft aufschließt; Pokemon ist damit kein Kinderspiel mehr, jedenfalls nicht mehr in puncto Geld: Konsole, Extra-Controller und Spiel verschlingen je nach Preis und etwaiger erwünschter weiterer Ausstattung um die 500 Euro. Was?!? Ja, 500 (!!!) Euro für POKEMON; früher ging es günstiger. Als wäre der Einstiegspreis nicht schlimm genug, kommt zur reinen Hardware (das Spiel ist letztlich eine solche; beziehungsweise auf der Spielekarte liegt die Software = das Spiel, die Edition) noch die regelmäßige (monatliche?) Gebühr für die Onlineteilnahme hinzu.


    Ähnlich Pokemon XY sehe ich wenige und gute Mons kommen, die mit Gen8 hinzukommen. Weniger ist mehr; dasselbe gilt bei den legendären Mons, die ich in geringer Zahl kommen sehe und eine solche begrüße ich. Irgendwann verlieren XY/ORAS den Online-Support, sodass Wifi-Fans genötigt sind, für weitere Battles ohne Reallife-Kontakte auf die Switch umzusteigen und hohe Online-Abokosten zu ertragen.


    Nach den Silberkronkorken (Gen7) folgt eine Möglichkeit, das Wesen von Mons nachträglich zu beeinflussen. Was gut gedacht ist, wird nach hinten losgehen (für mich voraussichtlich). Zu viel ist nachträglich änderbar; was werde ich die Zeiten, wo ich bei Gen5 für ein Austos einen Tag nutzlos breedete, vermissen (da waren DV-Mons mehr wert, weil jenseits von RNG viel Arbeit drinsteckte).

  • Ich wünsche mir allgemein mehr Spin-Offs, die sich trauen der Hauptreihe Konkurrenz zu machen und diese in Zukunft nur als eine weitere Möglichkeit betrachten, diese dann aber nicht zu lange wie bei MD auszuschlachten.


    Meine Lieblingsgames sind, neben HGSS, nicht andere Hauptgames, sondern Mystery Dungeon 1 und Pokemon Colo und XD.

    Früher hab ich auch Snap rauf und runter gespielt und Ranger stand bei mir ebenfalls weit oben.


    Und auch wenn ich Detektiv Pikachu nicht gespielt habe, gefällt mir die Idee Spin-Off-Reihen ebenfalls eher in eine Visual Novel-Richtung zu bewegen.

    Pokemon hat insgesamt eine fantastische und vielfältige Welt erschaffen und selbst, wenn ich mir nur die Dexeinträge durchlese, fallen mir etliche Möglichkeiten und zu erzählende Geschichten ein.


    Genauso wenig sind die Gameplaymöglichkeiten ausgeschöpft. Man muss nicht immer alles Augenmerk auf die Haupteihe legen und kann diese schöne Switchgrafik für einen Snapnachfolger ausnutzen. :*

  • Ich denke GF wird bei den Haupteditionen weiter machen mit ihren experimenten. Man darf nicht vergessen das dass Franchise über zwanzig Jahre alt ist und deswegen geschaut werden muss wie man die neuen Spiele spannend und frisch halten kann. Ab der siebten Generation hat man ein paar Sachen verändert speziell wirken die Spiele wie eine Hommage auf Yokai-Watch was in Japan bei den Kindern sehr beliebst ist.


    Falls die 8. Generation für die Switch erscheint wird es wohl so sein das die Grafik viel besser wird und das die Mons herumlaufen. Auch denke ich das man sich anstrengen wird eine große Welt zu bauen. Der Nachteil falls es auf der Switch erscheint ist die Onlinegebühr, zwar liegen diese bei rund 20 Euro im Jahr, aber da Pokemon Kinder als Zielgruppe hat kann es etwas schwierig werden mit dem Preis.


    Allgemein denkte ich das man versuchen wird neues Land zu betretten und gleichzeitig das alte bewähren will. Die Spin-Offs sind oft ein gutes Beispiel welche Spiele entstehen können wenn anderen Firmen mit der Entwicklung von Pokemonspielen beauftragt werden.

  • Ich sehe es gedanklich kommen, mit den Gen8-Editionen geht der Umbruch hin zum (zu) leichten Spiel weiter: Pokemon werden dann einem nicht mehr in Zufallskämpfen im hohen Gras wie bislang begegnen, sondern sind umherlaufend sichtbar.

    Denkst du, dass der Unterschied so gravierend sein wird zwischen Zufallskämpfen und Pokémon, die auf der Overworld herumlaufen? Im Großen und Ganzen werden die Spiele ja nicht leichter, sondern die Dynamik anders, wenn man nun koordinierter auf Monsterjagd gehen kann.

    Pokemon hat insgesamt eine fantastische und vielfältige Welt erschaffen und selbst, wenn ich mir nur die Dexeinträge durchlese, fallen mir etliche Möglichkeiten und zu erzählende Geschichten ein.

    Du beziehst dich zwar auf Spin-Off-Ideen, aber ganz generell wäre es doch super, in den Hauptspielen und Spin-Offs mehr dieser Nebengeschichten zu sehen und nicht immer die eine Story rund um das Legendäre oder das böse Team. Es gibt so viele Möglichkeiten, die man mit den Pokémon ausschöpfen könnte und es wirkt schon fast banal, dass diese Möglichkeiten nicht genutzt werden. Ultrasonne und Ultramond hatten da einen ganz netten Ansatz mit einigen optionalen Quests, aber auch hier wäre mehr machbar.

  • Ich sehe es gedanklich kommen, mit den Gen8-Editionen geht der Umbruch hin zum (zu) leichten Spiel weiter: Pokemon werden dann einem nicht mehr in Zufallskämpfen im hohen Gras wie bislang begegnen, sondern sind umherlaufend sichtbar.

    Denkst du, dass der Unterschied so gravierend sein wird zwischen Zufallskämpfen und Pokémon, die auf der Overworld herumlaufen? Im Großen und Ganzen werden die Spiele ja nicht leichter, sondern die Dynamik anders, wenn man nun koordinierter auf Monsterjagd gehen kann.


    Zumindest kann man wilden Mons gezielt ausweichen, wenn letztere frei rumlaufen. Das macht das Spielgefühl für Leute mit wenig Geduld angenehmer, aber es ist ein weiterer Schritt in Richtung "Spiel wird leichter". Denn nervige Zufallskämpfe gehören nun mal zu Pokemon dazu (für mich); erinnere mich an Gen1-Zeiten, wo ich mit wenig KP etwa in Höhlen rumlief und Zufallskämpfe nicht gebrauchen konnte, weil jedes wilde Mon (wenn der Inbattle-Fluchtversuch fehlschlägt) die eigenen KP auf 0 senken und einen damit in Ohnmacht schicken konnte.


    Interessant wäre, ob und wenn ja wie die Items Schutz, Superschutz und Top-Schutz wirken und ob/wie Lockduft aussieht, wenn man es einsetzt, wenn Mons frei rumlaufen können.


    Wenn Mons künftig überall sichtbar laufen dürfen, hoffe ich darauf, dass in Höhlen ohne Blitz (oder etwas Blitz-Vergleichbares) oder beim Wetter Nebel (sofern es das gibt; ähnlich Gen4/DiamantPerlPlatin) sie nicht/kaum zu erkennen sind; Irgendwo sollte der Nervfaktor zum Tragen kommen