Der Dämonenkrieg im Drachenland – Das Drachenreiter-RPG

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Der Dämonenkrieg im Drachenland

    – Das Drachenreiter-RPG –


    Wir schreiben das Jahr 2506 nach der ersten Drachenprägung. Knapp eintausend Jahre ist es nun schon her, dass die Drachenreiter unter der Leitung von Weyrführer Balfor den Dämonenkönig T‘lonneg besiegt und damit das dunkle Zeitalter der Dämonenkriege beendet haben. Seitdem sind die alten Gegner - neben den Dämonen gab es damals auch Vampire - weitgehend in Vergessenheit geraten, und die damit verbundenen Geschichten über die Kämpfe, die die Drachenreiter stellvertretend für den Rest der Menschheit gegen die Feinde geführt hatten, gehören inzwischen zu den alten Sagen und Legenden, von denen kaum noch jemand ernsthaft glaubt, dass diese sich einmal wiederholen könnten.

    Tatsächlich gibt es immer noch einige wenige Drachenreiter, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Welt vor den alten Gegnern und Gefahren zu beschützen. Aber weil kaum noch jemand davon ausgeht, dass die Dämonen und Vampire jemals wieder auftauchen werden, hält sich kaum noch jemand an die alte Regel, nach der die Drachenreiter als Ausgleich für ihren Schutz einen Teil der Erzeugnisse aller Bauern und Handwerker bekommen müssen, und auch wenn die Drachenreiter dem Papier nach neben den Fürsten und den Gildenmeistern die dritte politische Kraft im Lande bilden, treffen die Fürsten und die Gildenmeister die meisten Entscheidungen ohne die Drachenreiter mitreden zu lassen.

    Seit einigen Monaten melden sich allerdings immer wieder die Harfner zu Wort und erinnern an die durch die Dämonen und Vampire ausgehende Gefahr. Allerdings halten die meisten Leute dies für Zeitverschwendung. Die Tatsache, dass die alten Gegner seit nun schon bald tausend Jahren nicht mehr gesehen worden sind, muss doch heißen, dass diese damals komplett ausgerottet wurden. Oder könnte an diesen Schreckensszenarien vielleicht doch etwas Wahres dran sein?



    Vollständiger Name des RPGs: Der Dämonenkrieg im Drachenland – Das Drachenreiter-RPG

    Kurzform des Namens (falls gebraucht): Drachenreiter-RPG

    Leitung des RPGs:  Feuerdrache und Saveria


    Thema:

    Wie in dem Einleitungstext schon angedeutet geht es in dem RPG um eine Welt, in der Menschen, Drachen, Dämonen, Vampire und Werwölfe leben, und das RPG behandelt einen Konflikt zwischen den Menschen und Drachen auf der einen Seite und den Dämonen, Vampiren und Werwölfen auf der anderen Seite. Für die Menschen ziehen dabei neben normalen Söldnern vor Allem Drachenreiter in den Krieg. Drachenreiter sind einfach gesagt Menschen, die eine telepathische Verbindung zu dem Drachen des jeweiligen Paares eingegangen sind und durchaus auch auf diesem reiten, und die Mitspieler übernehmen die Rolle jeweils eines Drachenreiter-Drachen-Paares. Anders als zum Beispiel bei Eragon werden die Drachenreiter in dem RPG übrigens ihre physischen Fähigkeiten behalten. Sie sind also nicht stärker als Nicht-Drachenreiter und haben - abgesehen von der Möglichkeit, sich per Telepathie mit ihren Drachen zu unterhalten - auch keine übermenschlichen Fähigkeiten.

    Weil es vor Allem zu Beginn des RPGs nur sehr wenige Drachenreiter gibt, wird das RPG neben den Kriegshandlungen auch davon handeln, dass die Drachenreiter versuchen, ihre Reihen zu verstärken.


    Literarische Vorlage für die Welt des RPGs:

    Die Idee für eine Welt mit Drachen und Drachenreitern haben wir aus den von Anne McCaffrey geschrieben Büchern der Pern-Saga entnommen, allerdings haben wir die in der Bücherreihe beschriebene Welt nicht unverändert übernommen, sondern neben der Grundidee für eine Welt mit Drachenreitern vor Allem einige Details zur Gesellschaftsstruktur der normalen menschlichen Bevölkerung.

    Andere Bestandteile - insbesondere die Dämonen, Vampire und Werwölfe und die Existenz der Magie - haben wir für das RPG frei hinzu erfunden, diese kommen so in den Büchern also nicht vor.

    Für eine Teilnahme an dem RPG ist es selbstverständlich nicht erforderlich, die genannten Bücher zu kennen.


    Für die im RPG auftretenden NPCs werden wir übrigens die Namen von Personen aus den Büchern verwenden, wobei wir für die Dämonen die von der Struktur her ungewöhnlicheren Drachenreiternamen aus den Pern-Büchern nehmen. im RPG werden die Drachenreiter ganz normale Namen haben, die sich nicht von denen der Nicht-Drachenreiter unterscheiden. Bei den Drachen werden wir allerdings die aus den Büchern stammende Regel, dass Drachennamen immer mit „th“ enden, auch in dem RPG anwenden.


    Die „Welt“ des RPGs:

    Das RPG spielt in einer Welt mit zwei Kontinenten, von denen einer aus dem Weltall betrachtet aussieht wie ein Drache. Beim Start des RPGs leben die Drachen und die Menschen auf eben diesem Drachenkontinent und die Dämonen, Vampire und Werwölfe auf dem anderen Kontinent. Die Menschen leben dabei in einer mittelalterlichen Gesellschaft, die sich von der Verwaltung her gesehen in Fürstentümer, Gilden und Weyrs aufteilt, wobei es beim Start des RPGs nur einen einzigen Weyr gibt. Der größte Teil der Menschen lebt dabei unter der Herrschaft eines Fürsten. Die Handwerker haben sich zu Gilden zusammen geschlossen und unterstehen nur ihrem jeweiligen Gildenmeister, und in dem Weyr leben die Drachenreiter und ihre Drachen. Der Weyr wird gemeinschaftlich von der Weyrherrin und dem Weyrführer geleitet.

    Als Hauptgegner treten in dem RPG die Dämonen, Vampire und Werwölfe auf, aber es wird auch eine Reihe von kleineren Zwischengegnern geben, die durchaus auch zu den Menschen gehören und eigene Interessen verfolgen können. Welche Zwischengegner es genau geben wird, wollen wir an dieser Stelle allerdings nicht verraten.

    Schließlich sollten wir vielleicht noch erwähnen, dass es unter den Menschen einige wenige Personen mit einer magischen Begabung gibt. Die meisten von ihnen haben allerdings nicht die Möglichkeit, tatsächlich das Zaubern zu erlernen, weil für das Studium der Magie die Genehmigung durch die Fürsten, Gildenmeister und Weyrleiter benötigt und diese nur in Ausnahmefällen erteilt wird. Beim Start des RPGs gibt es im Drachenland drei voll ausgebildete Magier, die ihre Macht allerdings nur dann einsetzen, wenn dies unbedingt erforderlich ist.


    Handlung:

    Das RPG beginnt damit, dass die Charas der Mitspieler eine telepathische Verbindung zu gerade eben erst aus ihren Eiern geschlüpften Drachenbabys aufbauen. Im Schnelldurchlauf werden wir die Ausbildung der jungen Drachenreiter und ihrer Drachen behandeln, bevor die Dämonen den auf dem Drachenkontinent lebenden Menschen den Krieg erklären und kurze Zeit später als erste Kriegshandlung ein Dorf überfallen. Die in diesem Punkt weitgehend unvorbereiteten Drachenreiter müssen sich nun zusammen mit den genauso wenig vorbereiteten Söldnern um den Schutz der Bevölkerung vor den Dämonen, Vampiren - und erstmals auch den Werwölfen - kümmern.

    Während zu den Kämpfen gegen die Wesen der Finsternis reguläre Drachengeschwader ausrücken, werden die Charas der Mitspieler einem speziellen Geschwader zugeteilt, welches sich um besondere Aufgaben im Dämonenkrieg kümmern soll. Anfangs werden das leichtere Aufgaben sein - wie zum Beispiel die Suche nach dem Grund, warum die Dämonen, Vampire und Werwölfe plötzlich in einer beliebigen Gegend des Drachenlandes auftauchen können oder die Suche nach Aufzeichnungen aus dem alten Dämonenkrieg. Aber mit fortschreitender Handlung werden auch kriegerische Aufgaben hinzu kommen.

    Es kann durchaus Passagen geben, in denen die Drachenreiter ohne ihre Drachen unterwegs sind - zum Beispiel, wenn die Handlung in dem Schloss eines Fürsten, einer kleinen Höhle oder einer Dämonenfestung spielt, wo die Drachen einfach nicht hinein passen. Aber in der Regel befinden sich die Drachen in diesen Situationen dennoch in der Nähe, so dass sich die Drachenreiter selbst dann noch mit ihren Drachen auf telepathischem Wege unterhalten können.

    Das Ziel des RPGs ist es, den uralten Konflikt zwischen den Menschen und den Wesen der Finsternis zu beenden.


    Ablauf der Kämpfe und Steuerung von NPCs:

    Wie in allen anderen RPGs auch werden wir die Kämpfe als normalen Teil der Handlung einfach mit Worten beschreiben. Bei schwächeren Gegnern werden normalerweise die Mitspieler die Handlungen ihrer Gegner beschreiben dürfen. Bei stärkeren Gegnern werden diese von der RPG-Leitung gesteuert.

    Auch bei den NPCs (also bei Nicht-Spieler-Charakteren) haben wir nichts dagegen, wenn die Mitspieler einfache NPCs selbst steuern - wobei die Handlungen der entsprechenden NPCs selbstverständlich im Rahmen bleiben müssen. Wichtige NPCs (zum Beispiel Weyrleiter, Weyrherrin, Weyrlingmeister usw.) werden ausschließlich von der RPG-Leitung gesteuert.


    Altersempfehlung:

    Wir werden für das RPG kein Mindestalter für die Mitspieler einführen, allerdings solltet ihr beachten, dass es in dem RPG durchaus Wunden geben kann, aus denen Blut fließt, und auch den Tod von NPCs oder von den Charas von ehemaligen Mitspielern möchten wir nicht ausschließen. Weil ich es allerdings nicht mag, wenn man auf den Wunden in einem Kampf herum reitet und diese zu plastisch beschreibt, werden wir in diesen Fällen jedoch nicht zu weit ins Detail gehen.

    Die menschlichen Charas der Mitspieler (also die Drachenreiter) dürfen zwischen 16 und 25 Jahre alt sein.


    Teilnehmerzahl:

    Für den Start werden wir zunächst einmal bis zu fünfzehn Mitspieler mitspielen lassen - @Akicchi und mich mitgerechnet. Falls wir im Verlauf des RPGs merken, dass es trotz der vollen Zahl von Mitspielern übersichtlich genug ist, werden wir die Maximalzahl möglicherweise noch erhöhen. Auf eine Mindestzahl von Mitspielern wollen wir uns im Moment nicht festlegen.



    Genauere Details zur Welt des RPGs

    Feinde und andere Gegner

    Drachenreiter, Drachen und andere Tierarten

    Magie

    Die zivile Gesellschaft

    Die Weyrs

    Der Dämonenkontinent

    Über den Dämonenkontinent ist beim Start des RPGs nur noch bekannt, dass es auf dem Planeten einen zweiten Kontinent gibt. Die Informationen darüber, in welche Richtung er in Bezug auf das Drachenland liegt, wie er genau aussieht und dass darauf Dämonen und Vampire leben, sind beim Start des RPGs längst in Vergessenheit geraten oder zu Sagen und Legenden geworden, an die kaum noch jemand ernsthaft glaubt. Dementsprechend werdet ihr Informationen über den Dämonenkontinent auch erst nach und nach im Verlauf der Handlung bekommen.

    Details zu einzelnen Aspekten der Gesellschaft

    Es gibt ein paar Details, die wir in die oben stehende Beschreibung der Welt nicht mit aufgenommen haben, weil diese für einen ersten Überblick nicht notwendig sind. Weil diese Informationen aber für das RPG durchaus relevant sein können, möchten wir an dieser Stelle darauf eingehen.

    Genauere Details zu den Städten, Dörfern und Burgen

    Redewendungen und Flüche

    Begriffserklärungen

    Geschichtlicher Hintergrund

  • Feuerdrache

    Hat den Titel des Themas von „Drachenreiter-RPG“ zu „Der Dämonenkrieg im Drachenland – Das Drachenreiter-RPG“ geändert.
  • Grüße aus dem Drachenland an alle Leser unseres Vorschlags.

    Ich freue mich sehr darüber das wir soweit sind, dass er nun veröffentlicht werden konnte.

    Ich denke das ich hier für Feuerdrache als auch mich sprechen kann, wenn ich sage das wir uns über jedes Interesse freuen.

    Es ist egal ob ihr neu im Bereiche seid, ihn vielleicht gerade das erste Mal anschaut oder ob ihr schon länger dabei seid.

    Jeder ist willkommen und eingeladen bei uns teilzunehmen.

    Sollte es eine Fragen geben oder ihr eure Meinung zum Vorschlag abgeben wollen, dann zögert nicht und schreibt es als Antwort

    hier.

  • Theoretisch könnten weibliche nichtmetallische Drachen tatsächlich Eier legen, allerdings führt der Verzehr von Feuersteien - wie wir an anderen Stellen im RPG-Vorschlag erwähnt haben - zur Sterilität. Als Beispiel möchte ich einmal zwei Stellen aus dem Abschnitt über die Weyrs zitieren:

    [...] Auch das Feuerspucken und der damit verbundene Verzehr von Feuersteinen muss erlernt werden, denn die hierfür benötigte Menge an Feuersteinen und die Zeit, wie lange der Drache damit Feuer spucken kann, ist von Drache zu Drache unterschiedlich. Bei Letzterem bilden die Reiter von goldenen Drachen allerdings eine Ausnahme. Weil die Feuersteine bei den Drachen zur Sterilität führen, bekommen goldene Drachen keine Steine zu Fressen. Statt dessen vermeiden die Reiterinnen der Drachenköniginnen Situationen, in denen ihr Drache Feuer spucken muss. [...]

    [...] Schließlich ist von dem Boden des Vulkankraters auch noch die Brutstätte erreichbar. Hierbei handelt es sich um die größte Halle im Weyr, und hier legen die goldenen Drachen ihre Eier, die dann so lange auf dem warmen Sandboden der Brutstätte liegen bleiben bis die Drachenbabys schlüpfen. Weibliche Drachen mit einer nicht-metallischen Farbe sind durch den Verzehr von Feuersteinen übrigens nicht mehr in der Lage, Eier zu legen - und selbst wenn sie es könnten, würden aus diesen auch nur kleinere Drachen schlüpfen, an denen der Weyr nicht interessiert ist. [...]

  • Bei Drachen bin ich immer dabei. Allerdings hab ich ein paar Fragen:



    1. Wie viele "Hauptcharaktere" wird es geben? Wird es eine Heldengruppe geben, die sich bunt aus Söldnern und Drachenreitern zusammensetzt?

    2. Wenn Drachenreiter später auch Schwerter tragen dürfen, gibt es eine "Begrenzung"? Also kann ein Drachenreiter auch mit zwei Schwertern kämpfen? Selbige Frage für die Söldner

    3. Wie sieht der Dämonen-Kontinent aus? Und liegt er östlich/südlich/westlich/nördlich des Drachenlandes?

    4. aus persönlichem Interesse: Kann es auch einen Drachen mit silberner Farbe für einen der Charakter (also kein NPC) geben? Oder zählt das schon als Metallischer Drache und ist den NPCs vorbehalten?

    5. Drachenreiter sind ja, bevor sie zu solchen werden, normale Menschen. Entwickeln sie dann "übermenschliche" Kräfte (also höhere Körperkraft, Sprungkraft etc), müssen diese trainiert werden oder können solche "Zustände" auch mithilfe von Magie erreicht werden?

    6. Gibt es auch klassische Angriffszauber? (also Blitze werfen, Feuerbälle etc)

    7. Wer ist die aktuelle Weyrherrin und der Weyrführer von Ista Weyr?

    8. Diese Frage bitte nicht falsch verstehen, aber die Frage kam mir beim lesen doch auf: Ist die zivile menschliche Gesellschaft Matriarchalisch aufgebaut?

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Zur Frage 1: a) Wie viele "Hauptcharaktere" wird es geben?


    Die Anzahl der Hauptcharaktere hängt sicher davon ab, was man unter einem Hauptcharakter versteht. Wenn wir nur die Charas der Mitspieler zählen, werden es bis zu dreißig Hauptcharaktere (15 Drachenreiter + 15 Drachen) werden. Natürlich könnte man auch die NPCs mitzählen, die in der Gesellschaft entweder eine wichtige Rolle spielen (z.B. der Weyrleiter und die Weyrherrin, die Fürsten und die Gildenmeister) oder mit denen unsere Gruppe häufig zu tun hat (wie zum Beispiel in der Zeit der Ausbildung den Wyrlingmeister und später den Geschwaderführer). Allerdings haben wir die Geschichte für das RPG noch nicht so genau voraus geplant, dass ich jetzt sagen könnte, welche NPCs für unsere Gruppe wichtig werden und mit welchen wir regelmäßig zu tun haben werden. Wahrscheinlich werden wir das auch erst im Laufe des RPGs festlegen - oder für die am Anfang benötigten NPCs kurz vor dem Start des RPGs.



    Zur Frage 1: b) Wird es eine Heldengruppe geben, die sich bunt aus Söldnern und Drachenreitern zusammensetzt?


    Nein. Man könnte das von den Mitspielern gespielte Geschwader zwar als Heldengruppe bezeichnen, aber das wird nur aus Drachenreitern bestehen. Ich gehe im Moment davon aus, dass alle Mitspieler einen Drachenreiter spielen wollen, und eine Mischung aus Drachenreitern und Söldnern würde die Möglichkeiten der RPG-Handlung in Bezug auf die Aufgaben, die das RPG-Geschwader bekommen wird, auch deutlich einschränken.



    Zur Frage 2: Wenn Drachenreiter später auch Schwerter tragen dürfen, gibt es eine "Begrenzung"? Also kann ein Drachenreiter auch mit zwei Schwertern kämpfen? Selbige Frage für die Söldner


    Ich denke mal, dass für den Schwertkampf bei den Drachenreitern ein Schwert ausreichen sollte. Bei den Söldnern kann ich mir zwar durchaus vorstellen, dass es da welche gibt, die zwei Schwerter gleichzeitig einsetzen, aber die meisten werden ebenfalls nur ein Schwert verwenden.



    Zur Frage 3: Wie sieht der Dämonen-Kontinent aus? Und liegt er östlich/südlich/westlich/nördlich des Drachenlandes?

    Am Anfang des RPGs wird für die Bewohner des Drachenlandes nicht viel über den Dämonenkontinent bekannt sein - weil eben die meisten Informationen darüber in Vergessenheit geraten sind. Wie der zweite Kontinent aussieht und wo er in Bezug auf das Drachenland liegt werden wir daher erst zu gegebener Zeit in der RPG-Handlung erwähnen.



    Zur Frage 4: aus persönlichem Interesse: Kann es auch einen Drachen mit silberner Farbe für einen der Charakter (also kein NPC) geben? Oder zählt das schon als Metallischer Drache und ist den NPCs vorbehalten?


    Silberne Drachen würden - wenn es solche geben würde - genauso wie goldene und bronzene Drachen und solche mit anderen metallischen Farben (wie zum Beispiel Messing oder Kupfer) zu den metallischen Drachen zählen. Allerdings ist Silber genauso wie weiß, grau und schwarz eine ungesättigte Farbe und daher keine normale Drachenfarbe.



    Zur Frage 5: Drachenreiter sind ja, bevor sie zu solchen werden, normale Menschen. Entwickeln sie dann "übermenschliche" Kräfte (also höhere Körperkraft, Sprungkraft etc), müssen diese trainiert werden oder können solche "Zustände" auch mithilfe von Magie erreicht werden?


    Drachenreiter bleiben - abgesehen von der Fähigkeit, per Telepathie mit ihren Drachen zu reden und ihre Gefühle zu spüren - ganz normale Menschen. Übernatürliche Kräfte bei Drachenreitern können also - wenn überhaupt - nur durch einen Zauber entstehen, bei dem als Ausgleich ein anderer Mensch entsprechend in seiner Bewegungsfreiheit oder seiner Körperkraft eingeschränkt wird. Aber die wenigen noch im Drachenland vorhandenen Magier werden so etwas sicher nicht bewirken wollen.



    Zur Frage 6: Gibt es auch klassische Angriffszauber? (also Blitze werfen, Feuerbälle etc)


    Solche Arten von Angriffszaubern kann ich mir gut bei den Elementardämonen vorstellen. Die menschlichen Zauberer werden keine Angriffszauber einsetzen können - und die drei beim Start des RPGs existierenden Magier werden sich auch sicher nicht an den Kampfhandlungen beteiligen.



    Zur Frage 7: Wer ist die aktuelle Weyrherrin und der Weyrführer von Ista Weyr?


    Wir haben noch keine Namen für die Weyrherrin, den Weyrführer und die Gildenmeister ausgesucht. Wer diese Positionen beim Start des RPGs einnimmt, werdet ihr spätestens im Laufe der RPG-Handlung erfahren.



    Zur Frage 8: Diese Frage bitte nicht falsch verstehen, aber die Frage kam mir beim lesen doch auf: Ist die zivile menschliche Gesellschaft Matriarchalisch aufgebaut?

    Nein, die Gesellschaft ist nicht matriarchalisch aufgebaut. In den Geschichten der Pern-Saga, auf deren Grundlage wir die Gesellschaft des Drachenlandes erstellt haben, sind die Fürsten und die meisten Mitglieder der Gilden sogar männlich, aber das haben wir für das RPG insoweit geändert, dass es sowohl weibliche als auch männliche Fürsten und bei den Mitgliedern auch beide Geschlechter geben kann. Vielleicht sind wir dabei aber etwas über das Ziel hinaus geschossen. Darf ich daher einmal fragen, wie du darauf kommst, dass es eine matriarchalische Gesellschaft sein könnte?

  • Zur Frage 2: Wenn Drachenreiter später auch Schwerter tragen dürfen, gibt es eine "Begrenzung"? Also kann ein Drachenreiter auch mit zwei Schwertern kämpfen? Selbige Frage für die Söldner


    Ich denke mal, dass für den Schwertkampf bei den Drachenreitern ein Schwert ausreichen sollte. Bei den Söldnern kann ich mir zwar durchaus vorstellen, dass es da welche gibt, die zwei Schwerter gleichzeitig einsetzen, aber die meisten werden ebenfalls nur ein Schwert verwenden.

    Hm, ok schade, also keine zwei Schwerter für meinen Charakter :pfeil:

    Dabei liebe ich den Kampfstil so T^T



    Zur Frage 8: Diese Frage bitte nicht falsch verstehen, aber die Frage kam mir beim lesen doch auf: Ist die zivile menschliche Gesellschaft Matriarchalisch aufgebaut?

    Nein, die Gesellschaft ist nicht matriarchalisch aufgebaut. In den Geschichten der Pern-Saga, auf deren Grundlage wir die Gesellschaft des Drachenlandes erstellt haben, sind die Fürsten und die meisten Mitglieder der Gilden sogar männlich, aber das haben wir für das RPG insoweit geändert, dass es sowohl weibliche als auch männliche Fürsten und bei den Mitgliedern auch beide Geschlechter geben kann. Vielleicht sind wir dabei aber etwas über das Ziel hinaus geschossen. Darf ich daher einmal fragen, wie du darauf kommst, dass es eine matriarchalische Gesellschaft sein könnte?

    Ich hatte den Gedanken nur deswegen, weil die weiblichen Drachen in einem Weyr scheinbar eine Führungsrolle innehaben (auch wenn das wahrscheinlich von der Möglichkeit des Eierlegens kommt), desweiteren ist ja die Reiterin der "Drachenkönigin" auch immer weiblich und hat ja somit den Rang der Weyrherrin inne. Der "Vizerang" ist ja der Weyrführer, welcher aber nur der männliche Drachenreiter ist, dessen männlicher Drache zum "Gatten" der "Drachenkönigin" ausgewählt wurde.

    Hab da wohl ein bisschen zu viel reininterpretiert und das direkt auf die gesamte Gesellschaft des Drachenlandes bezogen (auch wenn es möglich wäre) :arghs:

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Ich würde nicht sagen, dass die Weyrherrin die Führungsrolle übernimmt und der Weyrführer dagegen nur den Vizerang einnimmt. Tatsächlich übernehmen die beiden unterschiedliche Aufgabenbereiche bei der Leitung des Weyrs - wobei wir vielleicht die Aufgaben des Weyrführers in der Beschreibung etwas zu knapp dargestellt haben. Entscheidungen, die den ganzen Weyr betreffen, werden (je nachdem, wie gut sich die Weyrherrin und der Weyrführer mit einander verstehen) entweder von beiden gemeinsam oder - auch das fehlt derzeit bei der Beschreibung - von dem Weyrführer getroffen.

    Ich denke, dass ich die Beschreibung in den nächsten Tagen - oder spätestens nächstes Wochenende - noch einmal entsprechend überarbeiten werde.

  • Ach ja, eine Frage kommt gerade noch auf, wenn man bedenkt, dass die Drachenreiter der Drachenkönigin eines Weyrs scheinbar immer weiblich sind:
    Passen die Geschlechter der Drachen und der Reiter immer zusammen? Also männliche Drachen und männliche Drachenreiter? Oder gibt es auch weibliche Drachen und männliche Drachenreiter? (selbiges natürlich auch umgekehrt)

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • In dem Abschnitt über die Prägung haben wir dazu folgendes erwähnt:

    Goldene Drachen wählen grundsätzlich nur weibliche Drachenreiter aus, und bronzene Drachen wählen männliche Drachenreiter mit Anführerqualitäten. Die Drachen der anderen Farben sind nicht auf ein bestimmtes Geschlecht ihrer Reiter festgelegt.

    Dementsprechend wählen metallische Drachen immer einen Reiter ihres eigenen Geschlechts, während es bei den nichtmetallischen Drachen auch Paarungen von einem weiblichen Drachen mit einem männlichen Drachenreiter und umgekehrt gibt.

  • Ich habe jetzt den RPG-Vorschlag noch einmal an ein paar Stellen überarbeitet, an denen mir dies mir aufgrund der von Arrior gestellten Fragen sinnvoll schien. Ein paar Fragen habe ich dabei allerdings auch ignoriert, weil ich der Meinung bin, dass der Vorschlagsbeitrag etwas speziellere Fragen nicht unbedingt direkt beantworten muss.

  • Destiny Moon Wann dürfen wir denn anfangen?
    Bin jetzt richtig gehyped auf die Story :thumbsup:

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Wenn das Komitee über den Vorschlag abgestimmt und für positiv befunden hat, dann wird es bis zur Veröffentlichung nicht mehr lange dauern. ^^

    "Rayquaza verfügt über die Fähigkeit das Wetter zu kontrollieren. Gewissenlose Menschen wollen diese Fähigkeit an sich reißen. Helft mit das zu verhindern: Hoenn - Die Herrschaft des Himmels"


    "Kalos die Region der Schönheit und Anmut. Doch der drohende dunkle Schatten einer Verschwörung lässt das Licht verblassen und es ist zugleich der Beginn eines neuen Abenteuers: Kalos - das Wunder des Lebens"

  • Ich habe jetzt noch ein paar Anpassungen vorgenommen, die Saveria und ich in den letzten Tagen besprochen hatten. Im Wesentlichen haben wir die Magie der menschlichen Magier noch etwas stärker begrenzt und die Geschichte entsprechend so angepasst, dass die Urdrachen ganz wesentlich bei der Erschaffung der Drachen, Where und Feuerechsen aus den Urdrachen mitgeholfen haben.


  • Hallo,


    zuerst einmal möchte ich mich wegen der langen Wartezeit entschuldigen. Es kamen immer irgendwelche Dinge dazwischen die das Ergebnis der Abstimmung immer mehr nach hinten verschoben hatten. Das sollte nicht so sein.


    Wie dem auch sei, es wurde beschlossen das RPG anzunehmen.


    Die Topics hierfür erscheinen in kürze.


    Mit freundlichen Grüßen

    Destiny Moon und das RPG Komitee

    "Rayquaza verfügt über die Fähigkeit das Wetter zu kontrollieren. Gewissenlose Menschen wollen diese Fähigkeit an sich reißen. Helft mit das zu verhindern: Hoenn - Die Herrschaft des Himmels"


    "Kalos die Region der Schönheit und Anmut. Doch der drohende dunkle Schatten einer Verschwörung lässt das Licht verblassen und es ist zugleich der Beginn eines neuen Abenteuers: Kalos - das Wunder des Lebens"

    Einmal editiert, zuletzt von Destiny Moon ()

  • Destiny Moon

    Hat das Label Angenommen hinzugefügt
  • Destiny Moon

    Hat das Label Vorschlag entfernt