Pokemon PTCGO - Themendeck Tier List aller Generationen: HGSS, SW, XY, SM, SwSh

  • Hallo zusammen,


    Beim TCG kommt es ziemlich darauf an welches Deck man spielt. Unabhängig vom Deck des Gegners kann man sich selber eine schwere Zeit nehmen wenn man bei einer zufälligen Wahl eins der Trash-Themendecks benutzt. Wenn der Gegner dann auch noch ein passables Deck im Angriff hat kann der Spaß schnell leiden und frustrierend werden. Um euch einen Kurzen Einblick zu geben welche der Themendecks ihr euch holen sollt/könnt mache ich hier kurz einen kleine Tier-List auf. Vor allem für Anfänger ist das wichtig, weil man sich mit den (sinnvoll eingesetzten) ersten 500 Coins die sammlung weiterer Coins stark vereinfachen kann (hat ja nicht jeder lust eine Zillionen Coins zu er-grinden um sich jedes Deck zu holen):


    Ich habe mich jetzt mal auf 3 Kategorien beschränkt (Spielstärke(tier), Anfängerfreundlichkeit, Technische Schwierigkeit der Deck-Strategie) ergänzt wird das noch um ein paar weniger Anmerkungen.

    Die Liste ist eher so ne grobe Einschätzung für euch, es kommt auch immer drauf an was euer Gegner spielt. Bspw ist das Raikou Deck echt gut, wenn der Gegner allerdings Groudon spielt durchlebt euer Deck eine schwere Zeit :)

    Eine Typenschwäche ist also generell im Match ein Nachteil.


    Alles bezieht sich auf einen Kampf gegen heutige S-Tier Decks, seinerzeit waren einige Decks wirklich stark - gegen die jüngsten verlieren die allerdings an Glanz im direkten Duell..

    Die Reihenfolge innerhalb der Tiergruppen sagt nichts aus :)













    Die Themendecks sind eigentlich alles straight-forward - schaut euch die Monster-Karten an und denkt euch euren Teil wie ihr das effizient nutzen könnt, wer der Big-Striker ist und wer nur unterstützt aber nie angreift - das erklärt das meiste von sich aus dann schon (kleiner Hint: Nicht immer ist das Cover-Pokemon auch der Striker in dem Deck!):


    Bei Fragen zu speziellen Decks einfach fragen :)

    Wenn ihr einen konkreten Änderungswunsch habt und ein Deck wo anders hinstecken würdet, dann schreibt das (inklsuive eurer Begründung) inklusive der Stelle wo ihr es sehen wollt. Ich habe selber nicht alle Decks gespielt, eure Einschätzungen sind gerne gesehen.


    LG BlueFirefly

  • Props für die Liste, sollte vor allem den Anfängern hier weiterhelfen.


    Hätte aber eine Anmerkung zu Relentless Flame (Glurak/Nidoqueen), was ich neben Laserfocus selbst regelmäßig spiele:


    Deck-Out und Typenschwäche

    Disagree zu beidem, sorry. Deckout im klassischen Sinne ist ein kompletter Non-Issue da das Deck zwei Brock's Grit und keine Discard-Effekte hat. Eher kommt es vor dass die Ressourcen ausgehen bzw. man nicht mehr genug Hitter aufbauen kann wenn man Brock nicht zur richtigen Zeit zieht, einfach weil das Deck verhältnismäßig viel rausballert.


    Typenschwäche hat prinzipiell jedes Deck, Relentless Flame ist davon aber deutlich weniger betroffen als die meisten anderen. Zum einen hat es gute Hitter mit verschiedenen Schwächen, zum anderen wird Glurak eh auf Glass Cannon gespielt, und Gallopa wird auch sowieso ab dem Midgame von vielem geoneshotted wenn es Agilität nicht trifft. Bei anderen Decks wie z. B. Gortrom, die darauf setzten mindestens einen Hit zu überleben, ist so eine Schwäche viel verheerender.


    Find es btw schwerer (richtig) zu spielen als Laserfocus, weil Auswahl des Hitters, Ressourcen-Management und Energie-Attachments schon einiges ausmachen in dem Deck.

  • Bei Gortrom habe ich ehrlich gesagt das Gefühl, dass B-Tier dem Deck nicht wirklich gerecht wird.


    Man hat einige Möglichkeiten auf Cottiny/Cottomi um die Bank/Energien zu füllen, mit Maracamba kann man schon früh ordentlich schaden verursachen, Gortrom steckt sogar einen Angriff von Dragoran ein, zudem hat man in dem Deck gute Heilungsmöglichkeiten.


    Natürlich wird es durch die Glurakdecks ein wenig abgewertet (aus demselben Grund ist Kyogre wohl auch S-Tier) aber ansonsten kann es sich gegen jedes der S & A-Tier Decks gut zur Wehr setzen (Gegen Entei habe ich zugegebenermassen nie gespielt, da wird wohl der Typ wieder entscheidend sein).

  • Disagree zu beidem, sorry. Deckout im klassischen Sinne ist ein kompletter Non-Issue da das Deck zwei Brock's Grit und keine Discard-Effekte hat. Eher kommt es vor dass die Ressourcen ausgehen bzw. man nicht mehr genug Hitter aufbauen kann wenn man Brock nicht zur richtigen Zeit zieht, einfach weil das Deck verhältnismäßig viel rausballert.

    Sicher, die Liste ist nicht sonderlich ausformuliert - ich war in der rechten Spalte gerne mal kreativ im texten - was in dem Fall damit eher gemeint war ist genau das was du sagtest (ich habe das Deck häufig genug gespielt). War eher als Hinweis gemeint, dass man aufpassen muss, dass man mit Glurak nicht zu häufig das deck zerpflückt, ist mir in den Anfängen oft genug im Lategame passiert wenn das Spiel sich gezogen hat. Typenschwäche ist klar überall ein Problem, kann man ändern in Glurak-Glas Cannon, das war damit auch gemeint, ich editiers gleich mal ^^


    Find es btw schwerer (richtig) zu spielen als Laserfocus, weil Auswahl des Hitters, Ressourcen-Management und Energie-Attachments schon einiges ausmachen in dem Deck.

    Ich finde das Deck ja recht straigt forward, weil man da alle Mechaniken gut anlernt weil da von allem was dabei ist und man als kompletter Anfänger so gut in alle Mechaniken reinkommt (wenn man es auch anfangs ein bisschen durchtesten muss).. gut es war auch mein erstes Deck nach CynthiaKnakrack, ich fand Laserfocus immer antrengender..

    Kanns aber auch auf Hoch setzen, wobei ich tbh das Deck etwas für anfänger propagiert habe ^^"

  • An sich würde ich euch beiden zustimmen, denn Glurak/Nidoqueen ist ziemlich einfach zu lernen und zu durchsteigen, es war auch mein erstes Deck. Impergators Korrekturen sind aber richtig, ansonsten finde ich das Deck auch relativ glücksabhängig durch Gallopa und den Timerball, um an die dringend benötigten 2. Entwicklungsstufen zu kommen.


    Bei Necrozma bin ich vermutlich voreingenommen, weil ich es gerne spiele, aber gerade dadurch, dass es gegen Dragoran ein ausgeglichenes Matchup hat, gut an Energien kommt und außerdem keine Pokémon mit zwei Entwicklungen aufbauen muss, sehe ich es höher als beispielsweise Sturmbeschwörer. Probleme sind hier Gegner mit starken Attacken, weil die Pokémon maximal 130 KP haben.

    Und plötzlich schien ein neuer Kontinent

    am Horizont, wir sind noch lange nicht am End’!
    _________________________________________________- Flocon

    Pichu-Bruder von Neo7 und maaax.

    Ganz viele Gedichte zum Thema Liebe sind entstanden – schaut vorbei!

  • ok, habs jetzt abgeändert und aus Angstgegner - Anmerkungen gemacht.


    Da ich die Liste erstellt hab ist ein nicht unwesentlicher Teil meiner Meinung auch schon da reingeflossen, weswegen ich mir geren anhöre unter welchen Begründungen ihr Änderungswünsche habt.


    Debatten zur Zeit:


    Necrozma ins S-Tier, wie stehen da die Meinungen dazu?


    Gortom ins A-Tier wechslen lassen, wie stehen dazu die Meinungen?

  • Necrozma ist für mich kein S-Tier Deck.

    Ich muss zugeben ich hab Necrozma nie gespielt, aber ich spiele die anderen S-Tier Decks und muss sagen das etwas 75% immer an mich gehen.

    Daher stufe ich die S-Tier Decks als stärker ein.


    Gortrom finde ich sollte eher ins A-Tier, da wie bereits geschrieben über Cottomi die Energieversorgung sehr gut laufen kann und auch Elfun, Maracamba, Relaxo und allen voran Gortrom sehr stark sind.


    Rein aus Interesse - gehört Kamalm tatsächlich ins A-Tier?

    Ehrlich gesagt spiele ich schon einige Wochen und Monate TCGO und hab effektiv fast nie gegen das Deck gespielt und wenn war es nicht gerade überragend.

    Da fände ich eine Abstufung ins B-Tier sinnvoll - da beispielsweise Glurak Nidoqueen deutlich stärker ist.

  • Ok:


    Aktueller Stand:

    1 Zweifel an Necrozma für S-Tier (2:2)

    2 Gortom upgrade in A-Tier (wird kommen)


    Gegenstand der Diskussion:

    1 Kamalm in B-Tier ?


    tbh - ich habe das Deck nur 1 mal gespielt und es als vielversprechend empfunden weswegen ich das ins A-Tier gemacht hab .. einziger wirklicher Grund war mein Gedanke ums power-creep so ein bisschen .. aber so wirklich einsortieren kann ich Kamalm nicht - dafür hab ich damit zu wenig erfahrung

  • Puh, die Riesenerfahrungen mit Kamalm habe ich auch nicht gemacht. Admurai ist nervig, weil es ohne starke Elektroattacke grundsätzlich zwei Schläge aushält. Das Problem sind eher die Energien, weil Kamalm und Admurai beide mindestens drei Energien brauchen, um überhaupt Schaden zu machen und es außer Betys keine Möglichkeit gibt, zusätzliche anzulegen. Das macht das Deck einfach ziemlich langsam, so dass es gegen einen schnellen Start nicht gut besteht.

    Von daher: Stark in der Defensive, aber nicht unbedingt A-Tier.

    Und plötzlich schien ein neuer Kontinent

    am Horizont, wir sind noch lange nicht am End’!
    _________________________________________________- Flocon

    Pichu-Bruder von Neo7 und maaax.

    Ganz viele Gedichte zum Thema Liebe sind entstanden – schaut vorbei!

  • Veränderungen:

    1 Kamalm wechselt aus A Tier in B Tier

    2 Gortom wechselt aus B Tier in A Tier


    Aktueller Stand:

    1 Zweifel an Necrozma für S-Tier (2:2) (nach wie vor)

  • Das Necrozma-Deck bittet viele spannende Möglichkeiten dank Calamanero, man kann zum Beispiel bedenkenlos einzelne Psycho-Energien für den Rückzug oder den "Geheimnisvollen Schatz" rauswerfen, zusätzlich kann man die Kosten dank zwei rückkehrenden Umkehrbords ziemlich gering halten, zusammen mit Ohrdoch hat man da auch nach jedem K.O einen Freizug um zusätzlich neben der regulären Zugkarte nachzuziehen und kann auch noch eine Trainerkarte spielen. Diese zwei Karten + die Trainerkarte können entscheidend für Necrozsmas Schwächewächter oder die Entwicklungen von Iscalar, Typ:Null oder seltener Mangunior sein.


    Neben Ohrdoch mit Umkehrboard hat man mit Tauros & Vesprit und dem "Pokémon Fan Club" gute Startkarten um die Bank schnell zu füllen und da das Deck ohne grosses Entwicklen auskommt, hat man Amigento und Necrozma (auch dank dem Geheimnisvollen Schatz) schnell parat. Tauros kann zudem mit zwei Energiekarten early game schon gut austeilen. Selbst der negative Effekt von Amigento mit der zu verwenden Energie ist dank Calamanero vernachlässigbar, da man diese Energie einfach an ein anderes Amigento/Necrozma oder selten auch Manguspektor anlegen kann, bei 2 Calamanero kann man da einem Bankpokémon mit den Handkarten bis zu drei Energien anlegen, ideal also, wenn gerade Ohrdoch an der Front steht um Karten zu ziehen. Hat man einmal nicht genug Handkarten, gäbe es noch im Notfall das süsse Dedenne wo man seine Handkarten auf 6 auffüllen kann.


    Zu den Attacken: Necrozma ist mit 160 Angriff eine echte Wucht und kann von den besseren Decks alles 1HKO'n ausser das Delion und Gortromdeck, besonders ersteres Deck ist wohl der beste Counter für das Deck, da Glurak Necrozma übersteht, Yanmega Amigento überlebt und Manguspektor nicht einmal Mogelbaum in einem Zug besiegen kann. Dass das Gortromdeck ziemlich bulky ist, muss ich keinem sagen, aucvh da kommt man mit Manguspektor im Notfall nur gegen Cottomi an, selbst Chimpstix würde einen Treffer einstecken können, Gortrom derer sogar zwei und Relaxo übersteht gut einen Treffer von Amigento. Andere Decks, die ihr stärkstes Pokémon bei 160 bzw ihre zweitstärksten Pokémon bei max. 120 haben, könnten jedoch echt Mühe mit dem Deck haben. Necrozma & Amigento haben wie Groudon oder Kyogre unangenehme 130 KP, wodurch sie die vielen 120 Angriffe überstehen können und besonders bei Necrozmas 160er Angriff bedeutet dies meist einen Gegenschlag, den man meist nicht überstehen kann.


    Meiner Meinung nach kann das Deck gut mithalten im S-Bereich, da man viele Möglichkeiten für eine schnelle Energie- Bank und Kartenversorgung hat und durch die wenigen, nötigen Entwicklungen/Energien schnell austeilen kann.

  • Zu Necrozma muss ich sagen, dass ich das nicht wirklich als S-Tier seh. Natürlich ist die Strategie auf dem Papier soild, aber meiner Erfahrung nach fehlt da viel zu oft irgend etwas.

    Sei es die Spezial-Energie, Malamar oder ein Follow-Up.

    Auch wenn ich gegen Necrozma spiele, seh ich das meist als ein Sieg für mich, wenn ich andere S-Tier/ Und manche A-Tier Decks spiele.

    Also ich sehe es eher im mittleren A-Tier-Bereich.


    Ähnlich geht's mir da btw bei Kyogre. Gefühlsmäßig ist der Start da immer ein Glücksspiel. Also entweder hab ich da alles was ich brauch und vernichte meine Gegner oder ich starte mit nix brauchbarem. Und einmal im Rückstand wirds enorm schwer das Comeback noch zu machen.

    Und dieses Glücksspiel hat gefühlsmäßig 50/50 als Wahrscheinlichkeit, weshalb es für mich persönlich eher A-Tier ist. Kann sein, dass ich bisher auch einfach ziemlich unlucky war, aber das sind zumindest meine Eindrücke.

  • Neue Änderungen:


    Beginn einem Tierlist-Update für HGSS/SW/XY für alte Decks, und ergänzungen um erfahrungen wenn die mal benutzt worden sind.

    (2 decks in HGSS, 2 in SW)


    Necrozma:

    Ich würde einfach mal jetzt den Strich drunter ziehen und es im A-Tier lassen, aber um einen Kommentar ergänzen wie bei Mewtu


    Neue Frage:

    Kyogre S-Tier gerechtfertigt?

    Imo, mit Impoleon 100 bench zu drücken und damit nahezu alles 1-hit-ko-en ist für mich ausschlaggebend genug für S-Tier, vor allem wenn man Impoleon early bekommt..

  • Alo ich seh Impoleon eher bei A, hab ich ja schon gesagt. Weil wirklich OP ist es eher nur am Anfang. Und wenn du es halt höchstens bei 50% der Spiele direkt holen kannst wars dann halt auch für die Katz.

    Ich seh da Dragoran/Glurak definitiv ne ganze Kategorie über Kyogre/Impoleon.

    Und mit 130 Schaden ziehst du halt gegen andere Main-Attacker oftmals auch den kürzeren, da die dich oftmals One-Shoten können. Grad im Mid/Late Game hast du damit wohl den Struggle.

  • Alo ich seh Impoleon eher bei A, hab ich ja schon gesagt. Weil wirklich OP ist es eher nur am Anfang. Und wenn du es halt höchstens bei 50% der Spiele direkt holen kannst wars dann halt auch für die Katz.

    Ich seh da Dragoran/Glurak definitiv ne ganze Kategorie über Kyogre/Impoleon.

    Und mit 130 Schaden ziehst du halt gegen andere Main-Attacker oftmals auch den kürzeren, da die dich oftmals One-Shoten können. Grad im Mid/Late Game hast du damit wohl den Struggle.


    Seh ich auch so.

    Muss ehrlich sagen das für mich nur Glurak Delion & Dragoran ins S-Tier gehören.

    Selbst Groudon hat deutliche Schwächen gegenüber den beiden Decks wenn man die Schwäche der Karten nicht mit einbezieht.

  • Ob A oder S ist mir im Grunde beides recht. Wenn ich gegen Kyogre spiele, komme ich oft kaum dagegen an, deswegen ist es schon zu Recht weit oben. Impoleon besiegt für eine Energie immer irgendetwas auf der Bank und behindert den Deckaufbau, vor allem bei Pokémon mit drei Entwicklungsstufen wie Dragoran und Glurak, erheblich. Außerdem ist es erstaunlich bulky. Ambidiffel macht guten Schaden, Pokémon-Kommunikation ist stark, weil man zuverlässig an die Entwicklungsstufen kommt, und auch Manaphy ist nicht zu unterschätzen, weil man mithilfe des Fan Clubs leicht daran kommt und im richtigen Moment das aktive gegnerische Pokémon auf die Bank zwingen kann, um es dort mit Impoleon zu besiegen.


    Wenn ich es selbst spiele, funktioniert das alles nur zur Hälfte, es kommt einfach auch auf Glück an und vielleicht habe ich noch nicht alle Winkelzüge entdeckt.

    Muss ehrlich sagen das für mich nur Glurak Delion & Dragoran ins S-Tier gehören.

    Über den grünen Klee loben würde ich Delion-Glurak aber auch nicht. Glurak selbst ist phantastisch, weil nur ein Dragoran oder ein starkes Wasser-Pokémon es mit einem Schlag besiegen können und der Schaden für nur 2 Energien schnell sehr hoch sein kann, keine Frage. Auf der anderen Seite ist es ein Stufe 2-Pokémon und alle anderen Pokémon aus dem Deck (Magcargo, Lugia, Yanmega) brauchen einfach zu viele Energien und Betys ist nur bedingt hilfreich.


    Gerade in den letzten Tagen habe ich relativ viel mit bzw. gegen Delion-Glurak und Necrozma gespielt und bin nach wie vor der Meinung, dass Necrozma ins S-Tier gehört, weil es so schön flexibel ist. Hat man erst einmal Calamanero, kann man quasi frei auswechseln und sich starke Pokémon aufsparen, indem ein schwächeres den finalen Schlag versetzt. Ausschlaggebend ist für mich die Erfahrung, dass man selbst eine schwache Starthand ohne Trainer mit Ohrdoch, Vesprit und Tauros gut ausgleichen kann. Das fehlt mir bei Glurak, wo ich nach einem schlechten Start oft nicht mehr hinterherkomme.


    Damit will ich dem Glurak-Deck seinen Platz im S-Tier nicht streitig machen, aber es hat halt auch so seine Schwächen. (Immerhin reden wir hier "nur" von Themendecks.)

    Und plötzlich schien ein neuer Kontinent

    am Horizont, wir sind noch lange nicht am End’!
    _________________________________________________- Flocon

    Pichu-Bruder von Neo7 und maaax.

    Ganz viele Gedichte zum Thema Liebe sind entstanden – schaut vorbei!