Vote der Woche #654 (11.02.2024 - 18.02.2024) - Mysteriöse Pokémon …

Wir sammeln alle Infos der Bonusepisode von Pokémon Karmesin und Purpur für euch!

Zu der Infoseite von „Die Mo-Mo-Manie“
  • Mysteriöse Pokémon … 50

    1. sollten ihre eigene Nebenhandlung in Spielen erhalten. (40) 80%
    2. sollten aktiv in die Hauptgeschichte eingebunden werden. (5) 10%
    3. sollten einfach so verteilt werden, da mich die Story nicht interessiert. (3) 6%
    4. interessieren mich generell nicht. (2) 4%

    In dieser Woche möchten wir von euch gern erfahren, wie ihr über die Integrierung Mysteriöser Pokémon denkt. Sollen sie ihre eigene Handlung erhalten oder einfach so verteilt werden? Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch gern mit anderen aus! Über neue Vorschläge zu zukünftigen Votes würden wir uns außerdem sehr freuen, wenn ihr diese einsendet.

  • Mysteriöse Pokémon sollen eigene Nebenhandlungen bekommen. Das würde auch die Eigenschaften einer Open World direkt treffen. Also die Infamomo-Manie ging in eine gute Richtung, wobei mir da wohl n bisschen die Vielseitigkeit gefehlt hat. Aber generell fänd ich eigene große Quests für mysteriöse, an dessen Ende man sie fangen kann, wirklich nice und würde die Spiele nochmal um einiges aufwerten. Und besser als irgendwelche (einmaligen) Events und Seriencode-Aktionen sind sie allemal, wobei das ja nicht schwer ist.

  • Mein Vote ging an "interessiert mich generell nicht". Nicht, weil mir mysteriöse Pokémon per se egal sind, sondern weil ich denke, dass der Rahmen um das Mon sinnig sein sollte. Wenn das mysteriöse Pokémon besser in die Haupthandlung passt und für die Story von Relevanz ist, ist diese Option natürlich plausible. Ist es eher ein mysteriöses Pokémon, das ruhig im Hintergrund bleiben kann und eher ein nice to have ist, ist es mMn klug, es in eine kleine Nebenstory einzubauen. Was ich wiederum unsinnig finde, ist, wenn man mysteriöse Pokémon ohne jeglichen Bezug hinterher geschmissen bekommt, per Geheimgeschehen oder Gamestop Code.

  • Habe dafür gestimmt, dass die Events eine eigene Nebenhandlung bekommen sollten. Mich hat es schon seit S/W frustriert, dass nach Victini keine wirklichen Handlungen oder Orte mehr mit den Events an sich verbunden waren. Die Pokémon waren einfach... da und so schnell hab ich sie auch oft wieder vergessen, weil ich nichts damit verbunden habe. Ein gutes Beispiel dafür sind Zeraora und Magearna - ich weiß nichts über die und muss mir immer wieder in Erinnerung rufen, dass sie überhaupt existieren.


    Die Story um Infamomo fand ich in dieser Hinsicht sehr gut gelungen und auch die Einbindung von Charakteren aus Hauptstory bzw. DLC hat mir gefallen. Auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass der Bezug zu dem Kitakami-Trio ein bisschen besser herausgearbeitet wird.

  • Mysteriöse Pokémon sollen eigene Nebenhandlungen bekommen. Das würde auch die Eigenschaften einer Open World direkt treffen. Also die Infamomo-Manie ging in eine gute Richtung, wobei mir da wohl n bisschen die Vielseitigkeit gefehlt hat. Aber generell fänd ich eigene große Quests für mysteriöse, an dessen Ende man sie fangen kann, wirklich nice und würde die Spiele nochmal um einiges aufwerten. Und besser als irgendwelche (einmaligen) Events und Seriencode-Aktionen sind sie allemal, wobei das ja nicht schwer ist.

    Ich kann dem nur so zustimmen: Die Mo-Mo-Manie hat schon Spaß bereitet, auch wenn das Gameplay nur aus Suchen und Kämpfen und Kämpfen und Suchen bestand. Die Geschichte um das mysteriöse Pokémon war jedoch passend mit der Story des ersten Teil des DLCs verbunden und die Szenen waren auf ihre spezielle Weise schon recht lustig. Ich würde mir wünschen, dass an dieser Art, mysteriöse Pokémon in die Spiele zu integrieren, angeknüpft und weitergearbeitet wird, selbst wenn das am Ende vielleicht bedeutet, dass es weniger mysteriöse Pokémon pro Generation geben sollte ^-^

  • Ich hätte nichts dagegen, wenn sie in Zukunft wieder ihre eigene Nebenhandlung in Spielen erhalten. Mysteriöse Pokémon hatten jetzt seit einiger Zeit keine eigenen Geschichten mehr in den Spielen, was wohl darauf zurückzuführen ist, dass sie in den Filmen näher vorgestellt wurden. Zwar lassen die Hintergründe zu Infamomo noch immer etwas zu wünschen übrig, sollte man das entsprechende Video nicht gesehen haben, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Vor allem, dass es direkt mit der Haupthandlung aus einem der Zusatzgebiete in Verbindung steht, war doch eine angenehme Überraschung.