Wann passt der Titel zur Geschichte?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Hi LightSasuke123


    Wenn ich wüsste, was Skortus hiesse... Müsste man vielleicht erklären.


    Meiner Meinung nach passt der jetztige Titel recht gut, weil er genau die Sache trifft, aber dennoch zu viel verrät. Zwar könnte man ankreiden, dass er ein wenig 0815 klingt. Es gibt sicherlich schon einige Bücher und Geschichten, die ebendiesen Titel tragen. Wenn man hier mehr Individualität wünscht, was aber nicht unbedingt nötig wäre, könnte man etwas nehmen, dass das Amulett näher beschreibt, also seine Funktion. Auch wenn ich deutsche Titel den englischen bevorzuge, würde meiner Meinung nach The Periapt of Oppression noch gut klingen, was übersetzt das Amulett der Unterdrückung heisst. Sowohl für Amulett, als auch für Unterdrückung, gibt es eine Fülle an weiteren Wörtern, die dasselbe heissen.


    So abschliessend kann ich sagen, dass der momentane Titel ziemlich gut ist, während ich von meinen (konkreten) Alternativen weniger begeistert bin... Egal. Falls du wirklich etwas Neues willst, dann berücksichtige zum Beispiel den Hersteller, die Form oder die Funktion des Amuletts, was sich alles recht gut in einen Titel einarbeiten liesse.


    Ich hoffe, ich konnte helfen
    Buxi

  • Ich plane schon meine 2. Fanstory und ich habe einfach keinen Schimmer wie die heißen soll... Hier habe ich mal für euch eine grobe Zusammenfassung geschrieben, die euch dabei vielleicht helfen kann. :/



    Irgendwer Ideen? :/


    *Edit*
    gerade kommt mir so spontan der Titel "Kometenschleier" hoch. =/

  • Hallo Purple Genesect :)


    Zunächst mal: Eigentlich sollst du hier nicht nach einem Titel fragen, sondern den, den du dir schon rausgesucht hast, bewerten lassen ... Ich sehe jetzt dein Edit und dachte mir, ich verliere wenigstens dazu ein paar Worte und werde dann natürlich auch noch ein paar Vorschläge in eine Richtung angeben. Also, Kometenschleier. Zunächst mal solltest du dir einig werden, ob es um einen Komet oder einen Meteorit geht, denn ich glaube das sind zwei unterschiedliche Dinge (die irgendwie aus etwas anderem bestehen, oder so, musst du mal nachschauen). An sich finde ich die Idee den, ich verallgemeinere es jetzt mal, Himmelskörper im Titel unterzubringen, allerdings frage ich mich, wo der Schleier herkommt. Wenn du den Himmelskörper einbauen möchtest, dann würde ich das mit irgendwas ergänzen, was metaphorisch/verschleiert sagt, dass Arceus gefangen ist. Vielleicht in Richtung "Ein Schloss aus Kometen", oder so was. Bei diesem Titel denkt man überhaupt nicht daran, aber im Endeffekt macht er doch Sinn, wenn man mal drüber nachdenkt. Ungefähr so würde ich das jedenfalls machen. Den Himmelskörper also drinnen lassen, und dann eben noch etwas auf Arceus Verhinderung anspielen.


    Liebe Grüße,
    Chessi

  • Hi Purple Genesect ^^


    wie Chessi schon andeutete, sind Meteoriten und Kometen zwei unterschiedliche Körper aus dem All. Ein Komet zieht ein Koma (den typischen Schweif) hinter sich her und fliegt in sonnennahen Bahnen, während ein Meteorit ein fester Himmelskörper ist, der die Erdbahn durchquert und den Erdboden bereits erreicht hat, daher wären beide Begriffe für das, was du meinst, falsch. Im All nennt man Meteoriten noch Meteoroiden, aber der Begriff klingt recht kompliziert, weshalb du mit Himmelskörper nicht falsch liegen kannst, da es als Synonym zu einem kosmischen Körper gebraucht wird. Deine Idee sagt mir zu, denn Arceus wurde bisher noch nicht in die PMD-Reihe als Story-Element eingegliedert und deine Umsetzung ähnelt zwar dem Sammeln von Orden, aber du kannst sie ja noch interessanter und umfassender gestalten.
    Damit meine ich vor allem, dass es neben der Zeit noch einen weiteren Gegenspieler gibt, der verhindern möchte, dass man die Zeittafel sammelt. "Schicksal" könnte dir dabei nicht nur als Teil deines Titels, sondern auch als Thema für deine Fanfiction dienen. Vielleicht gibt es ja eine Organisation oder eine Gruppe an Pokémon, die das Schicksal der Welt, vom Himmelskörper zerstört zu werden, akzeptiert und so hinnimmt, dass sie alle, die es zu verändern versuchen, davon abhalten möchte oder sie möchte eine neue Welt, die vom Schicksal, also dem Einsturz, neu entsteht und geordnet wird. Beides könnte ich mir als Begründung für eine gegnerische Gruppe vorstellen und würde die Spannung natürlich erhöhen, wenn neben der Zeit die Helden noch von solchen Feinden bedroht werden, allerdings bleibt es natürlich dir überlassen, wie du die Handlung aufbaust. Mit "Gefangen im Schicksal" bringst du den Aspekt mit Arceus unter und lässt den Leser über eine Aussage nachdenken, die umstritten ist. Ist der Mensch oder sind alle Wesen im Schicksal gefangen? Darüber lässt sich philosophieren und daraus können sich interessante Gedanken bilden. Insofern finde ich den Titel sehr treffend und er könnte den Kern deiner Fanfiction, je nachdem wie du sie ausführst und mit Ideen ergänzt, optimal umfassen.

  • Huhu, Genesect!


    Damit wir jetzt mal komplett die Meteoriten-/Kometengeschichte vom Tisch kehren können (und ich auch noch praktischerweise etwas klugscheißern kann, Astronomie war so ziemlich das einzige Thema, in dem ich letztes Jahr in NWT aufgepasst habe... ): ein Komet ist ein Gasgemisch aus Eis und Feuer, klingt spannend, sieht hübsch aus, wird aber kein Land vernichten können, da sie, wie Sakul bereits sagte, nur in Sonnennähe auftauchen und selbst wenn es eine göttliche Macht war, die ihn heraufbeschworen hat, könnte es kein richtiger Komet sein, da dieser beim Atmosphäreneintritt seinen Zustand ändern würde (wobei etwas wie Steinsplitter herabregnen würde). Ein Meteorit hingegen wäre da schon möglicher, man spricht aber, sollte seine Umlaufbahn die Erdatmosphäre durchdringen, von einem Meteor, der "Sternschnuppe", wie wir sie kennen. Was für deine Geschichte wohl eher unpraktisch ist, ist dass ein Meteorit/Meteor allerhöchstens wenige Meter groß ist. Ein Himmelskörper mit fünf Metern im Durchmesser wirbelt noch immer ordentlich Staub auf, ist aber weniger dazu in der lage, ein Land zu vernichten.
    Die Rede ist hier von dem großen Bruder des Meteoriten, dem Asteroiden. Dessen Größe kann bis auf einige Kilometer variieren (aber auch nicht zu groß, sonst würde er eine Umlaufbahn bekommen und ein Planet sein) und er unterscheidet sich von dem Meteoriten eigentlich überhaupt nicht (bis auf einige künstlerische Aspekte, aber die mal außen vor gelassen). Zwar klingt Komet, oder Meteorit viel schöner, aber die naturwissenschaftlich korrekteste Alternative wäre eben der Asteroid. [/physikkurs]


    "Himmelskörper - Gefangen im Schicksal"


    Hm, das scheint mir doch noch ein wenig normal zu sein, man hört nichts speziell Besonderes heraus und es klingt so, als hätte man einfach einen dramatischen Titel aus der Tasche gezogen, wenn ich einmal ganz ehrlich bin.


    Himmelskörper. Was ist das? Ein Himmelskörper könnte alles sein, von Sternen bis hin zu Nebeln, daraus wird man nicht so recht schlau, man versteht nicht konkret, was damit gemeint ist und wie es zu verstehen ist. Trotz allem ist "Himmels" einer der schönsten Klänge in der deutschen Sprache, "Körper" ist genauso ein Wort, das eine Nähe zum Leser herstellt und einem sofort vertraut vorkommt. Ich kann nicht abstreiten, dass Himmelskörper ein wunderbares Wort ist und bestens geeignet für einen Titel, beachte aber bitte dennoch den von mir angesprochenen Punkt.


    Im Gegensatz dazu kann ich mich nicht dafür erwärmen, dass man sich laut Titel Gefangen im Schicksal wiederfindet. Wir alle sind rein theoretisch gesehen vom Schicksal gefangen, da macht es keinen Unterschied, ob gerade ein riesiger Fels auf den Planeten brettert oder nicht. "Gefangen", sowie "Schicksal" sind häufig verwendete Wörter für Titel, du wirst dich so sehr schwer tun, auf den ersten Blick aus den anderen Titeln hervorzuheben. Allein schon an Nora-Roberts-Romanen gibt es schon so viele, die "Schicksal" im Titel beinhalten. Nach wie vor kannst du, wie Sakul bereits sagte, auf das Themengebiet "Schicksal" im Thema deiner FF zurückgreifen, aber als Titel ist es eines der Wörter, welches leider zu oft verwendet wurde. Ist eben ein faszinierendes Thema.


    Ich hab mal zu den von dir miteingebundenen Themengebiete einige Denkanstöße aufgelistet, will dich aber nicht davon abhalten, allein aus eigenem Denken einen Titel zu kreiren oder diesen, bereits von dir erfundenen, zu verwenden, also melde dich bei mir, wenn ich dir ein paar Reizwörter geben soll.


    Viel Spaß noch mit deiner neuen Fanfiction!^^


    ~Gala

  • Hi,
    Ich bin gerade dabei den Startpost einer neuen FF zusammenzustellen und ich komme einfach auf keinen guten Titel. Das Beste, was mir eingefallen ist, war Kristallharmonie, Sternennebel oder Chrystallicum. Bin aber von keinem Titel wirklich überzeugt.



    Was denkt ihr?

  • Hi, Snob! (nein, Märchengift habe ich nicht vergessen ;3)


    Eine neue FF also - vom Klappentext her klint sie auf jeen Fall ziemlich anspruchsvoll. Dass die von dir genannten Titel dir da nicht reichen, kann ich mir denken - sie haben zwar einen schönen Klang, aber du möchtest vermutlich etws noch besondereres überschreiben.


    Anspruchsvoll, und entsprechend schwierig die Titelfindung. Falls du mit dem Schreiben noch niht allzu weit gekommn bist, würde ich dir zu einem Arbeittitel raten - dadurch können auch weitere Inspirationenkommen.
    "Splitterkrieg" wäre vermutlich nciht ganz passend, hm ... "Astrallicum" wäre eine Mischung aus "Astra" (Stern) und "Crystallicum". "Sternensplitter"? Oder "Schneesturm" (Schnee"kristalle" und Sturm für den Krieg), "Sturmsplitter" oder "Das Lied der Sterne" ... vielleicht kann man da irgendwo schon ansetzen?

  • Danke für die Anregungen :)
    Ich habe mich jetzt für Sternenmelodie - Schleier des Kristallnebels entschieden. Mit dem Zweittitel bin ich noch etwas unsicher, habe Angst, dass es sich etwas 0815 anhört.

  • Hey,


    "Sternenmelodie" klingt auch gut - der musikalische Aspekt hat auch den Anklang von einzelnen, ineinaner Verschachtelten Handlunsschritten.
    Beim Zweittitel würde ich überlegen, ob du das in mehreren "Büchern" schreiben möchtest - dafür würde es mit Zweittitel gut klingen, bei nur einem "Band" ist ein "Einzeltitel" normalerweise geeigneter.


    lg

  • Hallo :)
    Ich suche einen passenden Titel für meine erste FF.




    Mir wären Ich kann dich nicht vergessen oder Never let go spontan eingefallen. Da ich aber so sehr wenig Erfahrung auf diesem Gebiet habe, zweifle ich noch an diesen Titeln.


    Ich wäre dankbar, wenn mir jemand bei der Titelwahl helfen würde :)


    LG,
    Mars II

  • Hi Mars II,


    zunächst einmal halte ich es für schwierig, aufgrund deiner Informationen schon einen passenden Titel für deine Fanfiction zu finden. Auf den ersten Gedanken fällt einem das Thema "Liebe" auf und eine Person, die plötzlich in das Leben einer anderen tritt, wobei die Liebe recht jung ist (in der 2. Klasse eines Gymnasiums, was also der siebten Klasse entspricht, würde man erst 12/13 Jahre alt sein). Das Alter deiner Charaktere würde ich aus dem Grund eventuell nochmal überdenken, ich würde dir spontan ein Alter von mindestens 16 Jahren empfehlen, sofern du deine Charaktere noch möglichst jung halten möchtest, aber die Liebe realistisch sein soll - es sei denn du möchtest gerade eine unheimlich frühe Liebe mit 12/13 Jahren darstellen. Neben der Liebe ist als zweiter Charakter neben Emily ein Junge genannt, der aus einer höheren Stufe in ihre stößt, daher könnte ich mir vorstellen, dass er bestimmte Charaktereigenschaften besitzt: Er könnte z.B. ein ziemlicher Rebell sein, der sich nicht an Regeln hält und dem Noten gleichgültig sind, er könnte desinteressiert sein oder familiäre Probleme haben, die zu seinem Leistungsmangel führen. Eine solche Information könntest du ruhig noch in den Titel einfließen lassen, wenn du dir darüber schon Gedanken gemacht hast; dies könnte auch ein Grund für die Ablehnung Emilys sein - ein solcher Grund ist auch einbaubar. Des Weiteren wäre eine andere Frage, wie Emily daran verzweifelt und wie weit diese Verzweiflung führt? Startet sie immer wieder Versuche? Vergisst sie dabei alles andere? Nähert sie sich seinem Charakter? Natürlich gibt es auch extreme Ausdrücke dieser Verzweiflung wie Depressionen, Selbstverletzung, kranke Eifersucht, etc.


    Zu deinen Titeln:
    "Ich kann dich nicht vergessen" assoziiert für mich, dass der Geliebte vielleicht schon gestorben sein könnte, weshalb es für den Leser eine Überraschung darstellen könnte, dass dem nicht so ist. Diese Verzweiflung kommt in dem Titel schon zur Geltung, allerdings ist er recht lang, wobei dies meiner Meinung nach im Rahmen liegt. Des Weiteren handelt es sich auf keinen Fall um einen 08/15-Titel, auch wenn mir das gewisse Etwas - vielleicht eine Information, die sich aus den obigen Fragen ergibt - fehlt.
    Bei "Never let go" habe ich zum einen das Gefühl, dass noch ein "you" eingesetzt werden müsste, zum anderen einen Song gefunden, der den Titel bereits trägt und ihn in einer anderen Bedeutung verwendet. Es ist die Frage, ob das von dir beabsichtigt war, es dich stört oder dir der Titel dennoch gefällt. Ich persönlich finde ihn zwar prägnanter als den ersteren, aber deine erste Titelidee hat diesen Überraschungseffekt und transportiert die Verzweiflung meiner Meinung noch stärker, weil "vergessen" im Gegensatz zu "gehen lassen" nochmal gedanklicher aufgefasst werden kann.
    Ein Vorschlag von mir, den ich anhand der gegebenen Informationen (siehe oben) geben würde, wäre "Love drops down" (zu Deutsch etwa "Liebe fällt herunter" oder als zweite Übersetzungsmöglichkeit "Liebe lässt fallen"). Die erste Übersetzung spielt auf den Fall von einer Jahrgangsstufe in die andere an, während die zweite Übersetzung wiederum die Verzweiflung/den Fall von Emily aufgrund der Ablehnung ihrer Liebe darstellen soll. "Liebe lässt fallen" würde mir auch im Deutschen vom Klang her genauso gefallen.


    Letztendlich ist es deine Wahl, für welchen Titel du dich entscheidest. Ich hoffe, dass ich dir bei dieser Entscheidung helfen konnte, und kann mir vorstellen, dass du mit ein paar mehr Information zur Handlung eventuell noch einen passenderen Titel finden könntest. Viel Erfolg noch bei der Titelwahl ^^

  • Danke fürs Feedback :)


    Das mit dem Alter werde ich mir noch überlegen, vielleicht werde ich die Charaktere 2-3 Jahre älter machen.
    Bei dem Jungen hätte ich mir gedacht, dass er familiäre Probleme hat, damit nicht zurechtkommt und deshalb Emily nicht beachten kann.


    Den Titel Never let go habe ich eigentlich nicht mit dem Lied verbunden, sondern damit, dass der Junge Emily mehr Aufmerksamkeit schenken soll.
    Der Vorschlag hört sich gut an, werde mir noch überlegen, ob ich ihn verwende.^-^

  • Hallo, da es geheißen hat, dass ich vielleicht einmal versuchen solle, eine meiner Geschichten einfach zu schreiben, ohne zu planen (→Fragetopic) mache ich das einmal. Vorher möchte ich allerdings noch wissen, ob mein Titel passt.


    Mehr will ich an dieser Stelle noch nicht verraten, aber ich hoffe, dass diese Informationen reichen, um den Titel zu bewerten. Danke im voraus schon mal.


    /e: Ich habe jetzt sowohl eine gute, als auch eine schlechte Rückmeldung bekommen (die schlechte war per PM, ich werde jetzt einmal nicht sagen von wem, für den Fall, dass diese Person etwas dagegen hat) und entschieden, den Titel beizubehalten, da mir nichts besseres einfällt. Na dann....naja soviel dazu und LG o/

  • Hallo Saraide,
    zunächst einmal freut es mich, dass du vor hast, eine Geschichte zu posten. Das der Titel der FF somit das Aushängeschild und demnach auch sehr wichtig ist, brauche ich wohl gar nicht erst erwähnen. Jedenfalls wollte ich dir kurz meine Meinung zu deinem Titel dalassen; ich hoffe, dass ich dir damit Mut machen kann und dir auch weiterhelfe mit meinen Worten.
    Vorweg: ich persönlich liebe Einworttitel, da sie verdammt aussagekräftig sind in meinen Augen. Hinzu kommt, dass es ein zusammengesetztes Wort ist, was in diesem Fall wirklich viel Interpretationsfreiraum gibt. Man kann ein Lügennetz nämlich auch mit einem Spinnennetz vergleichen; je mehr man sich in die Sache verstrickt, desto mehr verfängt man sich und bleibt letztendlich auch ''kleben'', sodass es keinen Ausweg mehr gibt. Des Weiteren sagt mir auch deine Metapher diesbezüglich zu, da ''Fäden ziehen bzw zerreißen'' in dem Kontext auch sehr gut passt und gut zur Wirkung kommt. Aus diesen Gründen bin ich der Meinung, dass der Titel sehr gut auf das Geschehnis passt (da es ja, wie du sagtest, größtenteils auch um die ganzen Lügen geht, die Lucia begleiten werden) und es mMn demnach keine Veränderung bedarf. Ich muss schon sagen, dass ist weder ein 0815-Titel, noch weiß man konkret, um was es genau gehen wird (wenn man nur den Titel liest) und das macht es auch spannend. Ich würde aus Neugier auf den Titelnamen deiner FF klicken, wenn ich lediglich ''Lügennetz'' lesen würde - und das ist ja mitunter sehr wichtig. Von daher: super Geschichtenname, wenn du mich fragst.
    Übrigens ein sehr interessantes Thema, was du mit deiner Geschichte ansprichst; zumindest hört sich die kurze Inhaltsangabe spannend an, da sie mit Sicherheit nicht alltäglich ist. (;


    ~ Kräme

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk

  • Ich hab ja schon eine Fanfiction angefangen...
    sie heißt: Tears full ov Love
    Es geht so um ein komisches, geheimnisvolles mädchen, die von männern gejagt wird. Und dann kommt dieser yasei und findet ihr geheimnis raus und verliebt sich in sie. (boyxboy kommt auch noch drin vor)

  • Hallo Pokemeganie,


    Zunächst möchte ich sagen, dass ich schon vor einiger Zeit auf deine Fanfiction gestoßen bin und mir ihr Titel von Anfang an gefiel. Er hat einen wirklich schönen Klang und scheint auch kein typischer 08/15-Titel zu sein, soweit ich das beurteilen kann; wobei ich noch dazusagen muss, dass mir auch die deutsche Version davon, also "Tränen voller Liebe" sehr gut gefallen hätte.
    Leider sind die Informationen über deine Fanfiction relativ wenige, weshalb es mir ein bisschen schwer fällt, einen weiteren, geeigneten Titel zu finden. Was ich aber sehr interessant finde, ist, dass jeder Name der Charaktere eine eigene Bedeutung hat und du den Namen des Mädchens "Namida" (Träne) sogar schon in den Titel eingebaut hast. Ich mag solche Anspielungen und bin daher der Meinung, dass du das ruhig noch weiter ausbauen könntest, indem du auch noch eine Anspielung auf den Namen des Protagonisten Yasei (wild) schaffst. Spontan würde mir ganz simpel "Wild Tears" einfallen, also auf deutsch "Wilde Tränen", wobei du das "wild" auch noch durch ein seltener verwendetes Adjektiv ersetzen könntest und den Leser damit dazu animierst, sich genauer mit dem Titel auseinanderzusetzen. Diese Adjektive könnten unter anderem "savage" oder "rough" sein (der Titel würde demnach entweder "Savage Tears" oder "Rough Tears" lauten).
    Ich kann es aber auch gut verstehen, wenn du den Hinweis darauf, dass es sich um eine Shippingstory handeln wird, im Titel beibehalten möchtest. In dem Fall könntest du meine Vorschläge auch mit deinem aktuellen Titel verbinden und daraus beispielsweise etwas wie "Savage Tears of Love" machen. Letztendlich ist es aber sowieso dir überlassen, ob und wie du meine Vorschläge umsetzt - du kannst deinen Titel natürlich auch so lassen, wie er aktuell ist, wenn er dir so gefällt. Ich hoffe dennoch, dass ich dir eine Hilfe sein konnte :)


    LG

  • So jetzt muss ich diesen tollen Thread auch mal nutzen :D


    Also was soll in der Geschichte passieren (Grob):


    Eine Reise durch einen Wald, in dem alles viel größer ist als in "Wirklichkeit". Also Bäume, die 300 Meter hoch sind, Käfer die mehrere Meter lang sein können etc. Es soll an Shipping angelehnt sein.


    TItel-Ideen:


    Forest - Giant World


    Unreal - believe it


    ....


    Habt ihr noch Ideen?


    Schonmal vielen Dank für eure Hilfe

  • Huhu Gear,


    deine Idee erinnert mich an die zweite Reise des Gullivers ins Land der Riesen und da ich bereits einige Fandoms sowie Geschichten kenne, die ein ähnliches Setting schon einmal verwendet haben, würde ich dir dazu raten, dich mit einem Titel davon etwas zu entfernen. Du sprichst von einem Shipping, weshalb ich mich umgehend gefragt habe, um welches Shipping es sich genau handelt, ob ein bekanntes oder ein eigenes. Die erste Frage, die du dir stellen solltest, wäre meiner Meinung nach: Welcher besondere Aspekt macht meine Geschichte aus? Konzentrierst du dich eher auf das Shipping oder liegt der Fokus wirklich auf dem Abenteueraspekt und somit auf der vermutlich stattfindenden Erkundung dieses Waldes? Wenn ersteres der Fall ist, würde ich mit näheren Informationen zum Shipping arbeiten und daraus einen Titel basteln, der zudem eine gewisse Individualität ausstrahlt. Von deinen Vorschlägen würde ich in dem Fall den zweiten wählen, da er ebenso auf die Liebe bezogen werden könnte. Die Liebe könnte als "unwirklich" (hier wäre vielleicht sogar "unmöglich" ein passender Begriff je nach Verlauf der Liebesgeschichte) empfunden werden, und die Nachricht wäre, dennoch an die Liebe zu glauben. Vielleicht fällt dir aber noch ein geeigneterer Titel ein, wenn du das Shipping etwas konkretisierst.
    Solltest du dich verstärkt diesem Wald widmen und den Abenteueraspekt fokussieren, würde ich eher in Richtung des ersten Titels tendieren, allerdings vorschlagen, einen prägnanten Begriff, eine Metapher oder einen Neologismus zu finden, welcher den Wald genügend beschreibt. "Forest - Giant World" erscheint mir als Titel etwas umständlich und dort stellt sich mir die Frage, weshalb du nicht eine solche Wortkombination wie "Mammutwald" angelehnt an die wirklich existierenden Mammutbäume wählst oder etwas Fantasievolleres wie "Gigantenwald". Natürlich wären hier noch andere Wege möglich, den Wald zu umschreiben. Mir fallen z.B. spontan solche abstrakteren Titel wie "Unter grünen Dächern" oder "Zwischen braungrünen Wolkenkratern" ein. Des Weiteren frage ich mich bei beiden Titeln, aus welchem Grund du die englische Sprache wählst. Gibt es dort einen oder liegt es vielmehr nur am schöneren Klang?


    Letztendlich würde ich dir empfehlen, dir selbst noch einmal etwas mehr Fragen zu stellen, was du mit deiner Geschichte aussagen möchtest oder wo deine Konzentration liegt. Daraus ergibt sich eventuell leichter die Entscheidung zu einem passenden Titel. Ich hoffe, dass ich dir mit diesen Gedankengängen etwas weiterhelfen konnte ^^

  • Wow danke für deine Mühe Sakul!


    Also die Geschichte soll sich in der Mitte zwischen Shipping und Adventure treffen.


    Habe an eine Art Amourshipping gedacht. Allerdings sollen die Charakter älter sein, so um 16.


    Der Englische Titel liegt tatsächlich an dem Klang :D


    Also Titel nochmal....


    City under Crowns. ? (Nunja in der Story würden dann auch Städte vorkommen... Erinnert mich etwas an Avatar)


    Also hat noch einer eine Idee :3


    LG