Arktos

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • http://pokemon.supercheats.com/artwork/144.png


    [tabmenu]
    [tab=Name]
    DE: Arktos
    EN: Articuno
    FR: Artikodin
    JP: フリーザー (Freezer)
    KO: 프리져
    [tab=Typ]
    Typ: http://pokewiki.de/images/0/06/EisIC.png http://www.pokewiki.de/images/0/02/FlugIC.png
    Schwächen: http://pokewiki.de/images/1/1a/ElektroIC.png http://www.pokewiki.de/images/0/02/FeuerIC.png http://pokewiki.de/images/2/25/StahlIC.png (2x) http://www.pokewiki.de/images/1/1a/GesteinIC.png (4x)
    Resistenzen: http://pokewiki.de/images/5/53/K%C3%A4ferIC.png http://pokewiki.de/images/8/84/PflanzeIC.png (0,5x)
    Immunitäten: http://pokewiki.de/images/5/53/BodenIC.png
    Tarnsteine / Stachler / Giftspitzen: 50% (vervierfacht) / immun / immun


    Arktos hat mit Eis und Flug eine schlechte Typenkombination erwischt, zwar verfügt es über eine Immunität und eine zusätzliche Stachler- und Giftspitzenimmunität, aber nur über 2 Resistenzen und über 4 Schwächen, welche alle sehr häufig anzutreffen sind. Außerdem verliert es durch Tarnsteine 50% seiner KP, was ein sehr großer Nachteil ist.
    So fällt es Arktos oftmals schwierig, mehrere Treffer einzustecken.
    [tab=Fähigkeiten]
    Erzwinger: Attacken eines anderen Pokémon, die Arktos treffen, kosten zwei AP.
    Schneemantel: Der Fluchtwert wird im Hagel um 20% erhöht.


    Arktos hat 2 Fähigkeiten, Erzwinger und Schneemantel.
    Erzwinger ist hierbei sehr praktisch, da so die AP von Attacken wie Steinkante, welche Arktos schwer zu schaffen machen, relativ schnell auf Null zu bekommen.
    In Verbindung mit dem Delegator ist dies sehr praktisch, darauf beziehe ich mich später noch genauer.
    Schneemantel hat den Vorteil, dass Arktos so effektiver in Hagelteams gespielt werden kann, da sich so der Fluchtwert um 20% erhöht, was zusammen mit Arktos defensiven Werten recht effektiv ist.
    Es ist aber zu erwähnen, dass Arktos so nicht mehr auf einige Attacken der vierten Generation zurückgreifen kann und auch, dass die Fähigkeit bis jetzt noch nicht erhältlich ist.
    [tab=Statuswerte]
    Wert / Basis / Minimum / Maximum


    KP: 90 / 290 / 384
    Angriff: 85 / 175 / 269
    Verteidigung: 100 / 205 / 299
    Initiative: 85 / 175 / 269
    Spezial Angriff: 95 / 195 / 289
    Spezial Verteidigung: 125 / 255 / 349


    Schaut man sich Arktos' Werte an, fallen sofort die defensiven auf, die Spezial-Verteidigung ist mit einer Base von 125 der höchste Wert, gefolgt von der Verteidigung, die mit einer Base von 100 zwar weit unter der Spezial-Verteidigung liegt, aber immer noch sehr gut ist.
    Nach den Verteidigungswerten kommt der Spezial-Angriff mit einer Base von 95, das ist nicht schlecht, denn so kann Arktos noch etwas Schaden austeilen.
    Nach dem Spezial-Angriff folgen die KP mit einer Base von 90, was nicht schlecht ist, zum Schluss kommen Angriff und Initiative mit einer Base von 85, was niedrig ist, aber keiner der beiden Werte ist wichtig für Arktos.


    Schnell ist klar, dass Arktos' Stärke im defensiven Bereich liegt und dass es sowohl physisch als auch speziell was aushält.
    Sein ordentlicher Spezial-Angriffswert erlaubt aber auch in gewissem Maße offensive Agitation.
    [tab=Movepool]
    Als wenn Arktos nicht schon genug Probleme mit seinen Typen hätte, der Movepool macht es auch nicht besser.
    Arktos verfügt über sehr wenige Angriffsattacken, genau genommen sind es gerade mal 2, nämlich Eisstrahl und Kraftreserve.
    Im defensiven Bereich hat Arktos auch nicht viel Auswahl, hier verfügt es über nur über Brüller, Delegator, Erholung, Reflektor, Ruheort und Toxin, also auch nicht sonderlich viel Auswahl.
    Alternative Attacken, die Arktos noch zur Verfügung stehen sind: Aquawelle, Blizzard, Eisesodem, Kehrtwende, Rückenwind und Sondersensor.
    Alles in einem lässt sich also sagen, dass Arktos' Movepool recht klein ist.
    [/tabmenu]


    Defensive Sets:

    Sub-Roost
    Arktos
    Arktos @ Überreste
    Fähigkeit: Erzwinger
    EVs: 248 KP / 176 SDef / 84 Init
    Wesen: Still (+SDef, -Atk)
    - Eisstrahl
    - Toxin / Brüller
    - Delegator
    - Ruheort


    84 EVs auf der Initiative, damit man unter anderem Pokémon wie Galagladi, Bisofank oder Krebutack mit maximaler Initiative und positvem Wesen überholen kann, den Rest steckt man in die KP und Spezial-Verteidigung.
    Allerdings werden die KP nicht maximiert, um weniger Sandsturm- und Tarnsteinschaden zu erhalten (allerdings auch weniger Überreste-Recovery) und ohne Sandsturm fünf Delegatoren aufstellen zu können.
    Eisstrahl ist Arktos' STAB, mit dem es einiges austeilen kann.
    Mittels Toxin kann Arktos auch den meisten Gegnern ernsthaft schaden, denen Eisstrahl wenig anhaben kann; gerade in Verbindung mit Delegator und Ruheort erweist sich das Gift als ziemlich effektiv. Allerdings ergänzt Eisstrahl Toxin nicht sonderlich gut, da Stahlpokemon so leichtes Spiel gegen Arktos haben.
    Statt Toxin kann man auch Brüller spielen, was effektiv gegen Booster ist.


    Sleeptalker
    Arktos
    Arktos @ Überreste
    Fähigkeit: Erzwinger
    EVs: 248 KP / 176 SDef / 84 Init
    Wesen. Still (+SDef, -Atk)
    - Eisstrahl
    - Brüller
    - Erholung
    - Schlafrede


    Der Sleeptalker ist von der EV-Verteilung wie das Sub-Roost-Set aufgebaut, nur seine Aufgabe ist es, wie der Name schon sagt, im Schlaf anzugreifen.
    Zuerst hat man wieder Arktos' STAB, nämlich Eisstrahl.
    Mit Brüller hat man ein effektives Mittel gegen Booster, welches sehr gut mit Schlafrede und Erholung harmoniert, da man so in der Lage ist, Booster selbst nach einer Erholung rauswirbeln zu können.


    Supporter
    Arktos
    Arktos @ Überreste
    Fähigkeit: Erzwinger
    EVs: 248 KP / 176 SDef / 84 Init
    Wesen: Still (+SDef, -Atk)
    - Eisstrahl
    - Ruheort
    - Brüller
    - Vitalglocke
    Hier sind die EVs wieder so gewählt, dass man Pokémon wie Galagladi, Bisofank oder Krebutack mit maximaler Initiative überholen kann. Die KP werden nicht maximiert, um weniger Tarnsteine- und Sandsturmschaden zu erhalten, der Rest wird in die Spezial-Verteidigung gesteckt.
    Zuerst hat man mal wieder Arktos' STAB, nämlich Eisstrahl..
    Dann hat man auf dem zweitem Slot Ruheort, womit man seine KP regenerieren kann, allerdings muss man aufpassen, wenn man einen langsameren Gegner hat, da Arktos so für den Rest der Runde seinen Flugtyp verliert und somit anfällig für Kampfattacken wird, zusätzlich verliert es seine Immunität gegen Bodenattacken.
    Auf dem dritten Slot hat Arktos Brüller, was effektiv gegen Booster ist.
    Zum Schluss hat man Vitalglocke, womit man die Statusprobleme aller Pokémon im Team heilen kann.


    Konter und Checks
    Relaxo Lavados HeiteiraArkani Heatran Regirock Terrakium Despotar [pokemon='big'] skaraborn[/pokemon] http://www.pokemonelite2000.co…oads/2010/09/479-heat.png Cavalanzas Fermicula Registeel Stolloss
    Da Arktos in den meisten Fällen speziell gespielt wird, bekommt es große Probleme mit Pokemon, die über eine hohe Spezial-Verteidigung verfügen oder gegen seine Attacken resistent sind.
    Relaxo und Heiteira zum Beispiel nehmen von Arktos’ Angriffen nur wenig Schaden, können eventuell eingesetzte Statusattacken durch Erholung bzw. Vitalglocke heilen und im Gegenzug mit Toxin und Geowurf niederringen. Relaxo in diesem Fall mit Feurschlag, der sowohl physisch als auch sehr effektiv ist und Heiteira hat in den meisten Fällen Toxin zur Verfügung und die Mittel, so lange es möchte, auf Arktos’ Tod zu warten.


    Obwohl Arktos über eine sehr hohe Spezial-Verteidigung verfügt, können Pokemon wie Arkani, Lavados, Rotom-H, Heatran und viele andere Feuerpokémon können Arktos mit ihren Feuerattacken hart zusetzen und mit Hitzekoller sogar OHKOen können, sofern sie ein Wahlglas tragen.
    Auch Stahlpokémon wie Stolloss, Registeel, Cavalanas oder auch Fermicula sind eine sehr effektive Waffe gegen Arktos, da sie eine zusätzliche Immunität gegen Toxin besitzen, weshalb Arktos fast garnichts gegen diese ausrichten kann.


    Des Weiteren können alle Pokémon, die Gesteinsattacke beherrschen, Arktos sicher kontern, bzw. checken, da es über eine vierfache Gesteinsschwäche verfügt, Skaraborn, Despotar, Regirock und Terrakium sind nur einige Beispiele dafür.



    Arktos kontert



    Turtok[pokemon='big'] Lahmus[/pokemon]CelebiMiloticRoseradeShaymin
    Arktos kann auf Grund seiner ungünstigen Typenkombination und seines schlechten Movepools nicht allzu viel kontern, bzw. checken, allerdings kann es Pokémon kontern, die über keine Feuer- oder Gesteinsattacken verfügen und nur über spezielle Attacken verfügen.
    Bisaflor, Celebi, Roserade und Shaymin können Arktos weder physisch noch effektiv treffen, außer mit Kraftreserve Feuer, allerdings macht diese nicht genug Schaden, um Arktos wirklich zu bedrohen, im Gegenzug macht Arktos mit Eisstrahl sehr viel Schaden.
    Turtok, Lahmus und Milotic werden, sofern sie nicht mit Erholung gespielt werden, relativ solide gecheckt, da sie so sehr schnell an Toxin zu Grunde gehen. Jedoch muss sich Arktos auch vor ihrem Toxin in Acht nehmen.


    Fazit
    Nachdem ich mich lange mit Arktos auseinandergesetzt habe, möchte ich es noch einmal kurz zusammenfassen:
    Arktos steht vieles im Weg, nicht nur besitzt es eine ungünstige Typenkombination und dafür auch ungünstige Statuswerte, da es mit einer 50%igen Tarnsteinschwäche und den vielen Schwächen und wenigen Resistenzen seine Stallerqualitäten nicht voll ausüben kann, sondern es kann auch von seinen Fähigkeiten nicht wirklich profitieren, auch wenn Erzwinger immerhin gelegentlich seinen Nutzen entfalten kann.


    Alles im allem ist Arktos ein eher schlechtes Pokémon.

  • Ein paar Kleinigkeiten:



    Arktos hat mein Eis und Flug eine schlechte Typenkombination erwischt, zwar verfügt es über 2 Resistenzen, eine Immunität und eine zusätzliche Stacher- und Giftspitzenimmunität, aber auch über 4 Schwächen, welche alle sehr häufig anzutreffen sind.


    mit statt mein. Ich würde eher sagen, "zwar verfügt es über eine Immunität und eine zusätzliche Stachler- und Giftspitzenimmuniät, aber nur über 2 Resistenzen und über 4 Schwächen, welche alle sehr häufig anzutreffen sind." Das es nur 2 Resistenzen hat, zählt ja zum Negativen.

    Zitat

    Erzwinger: Attacken eines anderen Pokémon, die Arktos treffen, kosten zwei AP
    Schneemantel: Der Fluchtwert wird im Hagel um 20% erhöht.


    Arktos hat also 2 Fähigkeiten, Erzwinger und Schneemantel.
    Erzwinger ist hierbei sehr praktisch, da so die AP von Attacken wie Steinkante, welche Arktos schwer zu Schaffen machen, Relativ schnell auf null zu bekommen.
    In Verbindung mit dem Sub-Roost-Set ist dies sehr praktisch, darauf beziehe ich mich später noch genauer.


    Relativ klein und also würde ich eher weglassen.

    Zitat


    Als wenn Arktos nicht schon genug Probleme mit seinen Typen hätte, der Movepool macht auch nicht besser.
    Arktos verfügt über sehr wenige Angriffsattacken, genau genommen sind es gerade mal 2, nämlich Eisstrahl und Kraftreserve.
    Im defensiven Bereich hat Arktos auch nicht viel Auswahl, hier verfügt es über nur über Brüller, Delegator, Erholung, Reflektor und Ruheort


    Arktos kann Toxin, zur Not kann es auch auf Aquawelle zurückgreifen ;)


    @edit: fu, das vieh kann garkein luftschnitt. :cursing: Sorry.

  • Es hat ja nichts anderes @ Aquawelle, und Luftschnitt erlernt es doch nicht, sorry.


    Hier noch was:


    Habs zur Übersichtlichkeit in einen Spoiler gepackt.

  • fixed, aber:

    , da Arktos für den Rest der Runde seinen Flugtyp verliert und somit anfällig für Kampf- und Bodenattacken wird.

    anfällig für Bodenattacken wird es nicht wirklich, da diese dann nur neutral treffen.


    Erzwinger ist hierbei sehr praktisch, da es so die AP von Attacken wie Steinkante, welche Arktos schwer zu schaffen machen, relativ schnell auf null bekommen kann.

    höhrt sich imo etwas komisch an, ich bleib lieber bei meiner Formulierung.

  • Allerdings werden die KP nicht maximiert, um weniger Sandsturm- und Tarnsteinschaden zu erhalten (allerdings auch weniger Überreste-Recovery) und ohne Sandsturm fünf Delegatoren aufstellen zu können.


    4 Delegatoren, 5 wäre wirklich ein bisschen krass
    Achso, mit lefties ist das natürlich was anderes Hutsassa


    Zitat

    Erzwinger ist hierbei sehr praktisch, da so die AP von Attacken wie Steinkante, welche Arktos schwer zu Schaffen machen, Relativ schnell auf null zu bekommen.

    Das dumme ist, dass dich der Gegner mit einer Steinkante OHKOed hat.


    EditNr2: Die 4 Subs die du brauchst um Steinkante auf 0 zu kreigen sollten dich auch mit lefties in den 25% bereich treiben, dann brauch ttar auch keine steinkante mehr für den ko
    Fazit: ein sofortiges rausswitchen halte ich für sinnvoller

    Zitat

    Schnell ist klar, Arktos' stärken liegt

    entweder "Stärke" oder "liegen", hier würde ich das erste nehmen


    Sonst könnte man natürlich immer noch etwas mehr schreiben, was Counter etc. angeht

  • Das dumme ist, dass dich der Gegner mit einer Steinkante OHKOed hat.


    EditNr2: Die 4 Subs die du brauchst um Steinkante auf 0 zu kreigen sollten dich auch mit lefties in den 25% bereich treiben, dann brauch ttar auch keine steinkante mehr für den ko
    Fazit: ein sofortiges rausswitchen halte ich für sinnvoller

    wer sagt denn, dass Steinkante immer trifft?
    Das hat eine TQ von 80 und somit ist die Chance nicht allzuhoch, dass es 4 mal hintereinander trifft und außerdem kann Arktos sich immernoch mit Ruheort recovern


    entweder "Stärke" oder "liegen", hier würde ich das erste nehmen


    Sonst könnte man natürlich immer noch etwas mehr schreiben, was Counter etc. angeht

    fixed, aber ich bin ja auch noch net fertig, deshalb auch der Präfix "in Arbeit" ;)

  • Inhaltlich ist die Analyse gelungen und weist nur vereinzelte Fehler auf, sprachlich ist sie allerdings größtenteils immer noch ausbaufähig. Was mir aufgefallen ist, ist, dass du öfters Wörter klein schreibst, bei denen die Großschreibung eigentlich klar ist, daher vielleicht nach Beendigung der Analyse diese nochmal genauer auf solche Fehler untersuchen. Evtl. könntest du auch noch darüber nachdenken (kleinere) Zahlen im Fließtext auszuschreiben, ist aber kein Muss und auch nicht so wichtig.
    Vor allem sind es aber deine Formulierungen, die mich zu obigem Schluss bringen, weil sie oft noch etwas holprig erscheinen und sich daher nicht so schön lesen lassen, zudem sind (vor allem am Anfang der Analyse) einige Wiederholungen drin. Was mir konkret nicht wirklich gefällt, ist dieses "Auf dem ersten Slot hat man A, um XYZ zu machen. Als zweites hat man B, um...". Das könnte man sprachlich viel ansprechender und eleganter gestalten, indem man das Ganze "flüssiger" formuliert. Nur mal ein Beispiel, wie ich mir das in etwa vorstellen würde:
    "Erholung dient zur vollständigen Wiederherstellung der KP und hat gegenüber Ruheort den signifikanten Vorteil, Statusprobleme entfernen zu können. Ergänzt wird sie durch Schlafrede, die verhindert, dass der Gegner während Arktos' Schlafrunden zu viel freien Handlungsspielraum hat. Insbesondere Brüller harmoniert hervorragend mit dieser Kombination, da er nicht nur gegnerische Pokemon am Setup hindert, sondern dank Schlafrede auch noch ohne seine negative Prioriät wirken kann. Um gegen Gegner mit Verhöhner nicht hilflos dazustehen und allgemein irgendeine Möglichkeit zu haben, direkten Schaden anzurichten, wird das Set durch den soliden STAB Eisstrahl abgerundet."
    Ich habe jetzt nicht alle Textstellen in deinem Text gestrichen, die so ähnlich wie anfangs beschrieben aufgebaut waren, sondern nur die paar, die sich wirklich "schlimm" angehört haben, aber für zukünftige Analysen kannst du dir das ja mal zu Herzen nehmen^^


  • Verzeihung, ich weiß nicht ob man nach ca. 2 Jahren noch etwas zu einem Thread schreiben darf, aber bei dem Supporter Set ist mir aufgefallen, dass man Arktos Vitalglocke nicht beibringen kann, zumindest nicht per Move-Tutor in Abidaya City.
    Die Attacke kann er nur haben wenn man es aus Pokemon XD importiert. Wäre es nicht sinnvoll dann eine Alternative zu der Attacke anzugeben, denn ich denke dass ziemlich wenig Leute ihr Arktos daher haben und es schwer bis fast unmöglich ist, an so eins jetzt noch ran zu kommen.


    Edit:// oki, alles klar. Ja, ich benutze die ganzen Analysen hier um mir die Pokemon auf meiner W2 zu machen, weil mir ziemlich langweilig ist und ich sonst nix großartig außer Schule zu tuen habe^^ Wenigstens hab ich dann n geiles Team für Wi-F battle, sobald ich mir 'n 3Ds zugelegt hab nächsten Monat für X/Y :evilgrin:

  • Ihr verwendet Arktos nur als Staller...
    Aber wie wäre ein offensives Arktos mit Blizzard und Orkan? Damit rechnet niemand :D


    Oder ein Arktos mit Fliegen (und Wahlschal)? Einfach davon fliegen und dem Gegner mit Erzwinger die AP nehmen
    Eventuell auch Fliegen und Kehrtwende. Was haltet ihr davon?


    M f G Ley ;)

    Trikephalo Wie-Shu 3DS Freundescode: 0533-7478-3305 Wie-Shu Trikephalo
    Showdown: Ley Murphy


    Suche gute Gen 7 OU und UU Teams, wer welche hat, kann mir gerne welche einsenden! :)


  • KO-Attacken sind auf fast allen Tunieren verboten, daher wird das auch nicht erwähnt.


    Mittlerweile nicht mehr, siehe Pokemon-Karussell-Turnier :ugly:



    Ihr verwendet Arktos nur als Staller...
    Aber wie wäre ein offensives Arktos mit Blizzard und Orkan? Damit rechnet niemand


    Oder ein Arktos mit Fliegen (und Wahlschal)? Einfach davon fliegen und dem Gegner mit Erzwinger die AP nehmen
    Eventuell auch Fliegen und Kehrtwende. Was haltet ihr davon?


    M f G Ley


    Wieso sollte man 90/100/125 nicht defensiv nutzen? 95 SpAngriff und 85 Initiative sind definitiv zuwenig. Außerdem treffen Orkan und Blizzard außerhalb von Wetter nicht immer, was sehr problematisch werden kann.


    Fliegen ist im strategischen Spielen übrigens auch unpraktisch, da der Gegner mit Schutzschild Fliegen komplett blocken würde oder man in ein Pokemon wechselt mit dem man Fliegen ganz locker wegstecken kann. Außerdem kann man die Runde zum
    SetUp nutzen, daher sind beide dieser möglichen Taktiken (besonders die 2.) Schwachsinn, sry.

  • Um Blizzard / Orkan effektiv nutzen zu können, braucht es ein Wetter, also Hagel oder Regen. Jedoch kann man beides nicht gleichzeitig spielen und man müsste auf einen der beiden Moves verzichten, um es effektiv spielen zu können. (Oder du spielst Erdanziehung, was beide Moves unabhängig des Wetters effektiv nutzbar machen würde, jedoch zu großen Aufwand in der Teamkonstellation braucht.) Bedenken sollte man auch die exorbitante Tarnsteineschwäche. Diesen Aufwand macht sich aber im NU selbst auch niemand, denn auch Arktos ist leicht ersetzbar und wird zb von Regice komplett geoutclassed, weil es weitaus bessere Stats und einen erheblich größeren Movepool besitzt (zumindest auf der offensiven Seite). Zudem verfügt Arktos nur wenige brauchbare Offensivattacken (siehe im Tab Movepool), zu ergänzen wäre da vllt noch Eisstrahl und Ampelleuchte. Klar kann man damit was anfangen, jedoch lässt sich vor allem wegen der etwas zu schwachen Offensivqualitäten und das durch das resultierende Rumgeswitche mit solch einer Tarnsteineanfälligkeit ein ausschließlich offensives Set nicht wirklich effektiv ausnutzen.


    Fliegen ist absolut ungeeignet, weil der Gegner in ein Flug-resistentes Mon wechseln kann und somit der geplante Angriff praktisch gesehen einfach nutzlos war (vor allem dann, wenn er noch einen Counter einwechselt). Wahlschalset mit Kehrtwende ist möglich, es gibt jedoch genug bessere Alternativen für diesen Job.

  • Naja, wenn man Arktos offensiv spielen möchte, dann wäre das Folgende eine Option:


    Arktos @ Leben-Orb / Überreste
    Mäßig / Scheu
    252 SpA / 4 Vert / 252 Init
    - Eisstrahl
    - Orkan
    - Kraftreserve Boden / Delegator
    - Ruheort


    Mit Eisstrahl und Orkan, der zwar ohne Regen glücksabhängig ist, aber dennoch spielbar (schließlich wird Fokusstoß ja ebenso gespielt, es gibt halt dafür oftmals keine annähernd gleichwertige Alternative, und hier ist es genauso; wobei Regensupport natürlich auch nicht schlecht ist, aber Pflicht ist er nicht), hat es ziemlich gute Coverage, wobei Stahltypen gegen beide STABs resistent sind, aber von Kraftreserve Boden beseitigt werden, die NU-Stahltypen wie Bollterus und Voluminas sogar für vierfachen Schaden trifft. Ruheort hält Arktos länger am Leben und erlaubt ihm, seine guten Defensivwerte auszunutzen, während Delegator eine Option darstellt, die es (insbesondere in Kombination mit Überreste - bei Kraftreserve ist eher der Leben-Orb zu empfehlen) erlaubt, Status zu blocken und problematischen Attacken wie Steinkante die AP auszustallen.
    Im NU ist das Set, gerade nach dem Verbannen von Rossana ins RU, das sonst eine weitgehend überlegene Alternative darstellen würde, gar nicht mal so schlecht - wenn auch kein Top Tier Threat - und meiner Ansicht nach eine durchaus nennenswerte Alternative zu den defensiven Sets. In höheren Tiers gibt es aber einfach zu viele bessere Alternativen und zu viele starke Checks/Konter, sodass Arktos dort nur mit mäßigem Erfolg einsetzbar sein dürfte.