Das tyrannische Trio (und seine Gefolgsleute)

  • DespotarStaloborLatios
    GaradosCresseliaLahmus



    [tabmenu][tab=Einführung]Hallo allerseits!


    Heute möchte ich euch ein Team vorstellen, das ich schon vor einiger Zeit für einen meiner Lieblingsmodi, den Dreierkampf, gebaut habe. Es ist zudem eines der wenigen Teams, die ich als primärer Simulatorenspieler komplett auf meiner Edition nachgebaut habe und das derzeit einzige, das mich in einem Wifi-Turnier bis ins Halbfinale (und darüber hinaus) gebracht hat. Außerdem ist es auch das einzige Team, mit dem ich je mehr als ein Turnier gewinnen konnte.^^


    Nun, da ich es aber schon sehr lange verwende und mittlerweile an einem Punkt bin, wo mir keine sinnvollen Verbesserungen mehr eingefallen sind, ohne grundlegende Veränderungen vorzunehmen oder als Preis für das Decken alter Schwächen neue aufreißen muss. Außerdem ist die Konkurrenz seit den ersten Dreierkampfturnieren deutlich stärker geworden und nach so langer Zeit möchte ich auch mal was anderes ausprobieren (ja, das könnte ich auch ohne das hier zu veröffentlichen, aber wie ich mich kenne, mache ich das eh nicht^^).


    Enstanden ist das Team ursprünglich auf Basis eines meiner Kampfmetroteams, was daher herrührte, dass ich Gefallen am neuen Modus Dreierkampf gefunden hatte, für den anstehenden Tri Attack Cup aber kein Team hatte und so schnell auch keines auftreiben konnte. Deshalb habe ich einfach auf meine Kampfmetropokemon zurückgegriffen (obiges Team + Knakrack und Suicune), und zumindest die ersten vier haben auch im Dreierkampf gegen menschliche Gegner eine erstaunlich gute Figur gemacht. Diese Rohversion hatte jedoch noch starke Mängel wie eine Schwäche gegen Bizarroraumteams, Nachteile gegen die meisten gegnerischen sandbasierten Teams, und zudem waren manche Movesets schlicht suboptimal, da in der Kampfmetro ganz andere Bedingungen herrschen.


    Für das nächste Turnier, den Bjart³-Cup für Simulatoren, machte ich mich daran, die bekannten Probleme zu beheben, und ergänzte das Quartett Despotar/Stalobor/Latios/Garados nun um Cresselia und Lahmus und überarbeitete die meisten Movesets zustätzlich. Damit war das Team nun letztendlich zusammengestellt und bescherte mir auch direkt der ersten Platz.


    Daraufhin folgten noch ein paar kleinere Optimierungen, und schlussendlich habe ich das Team (mit etwas veränderten EV-Splits, weil Level 50) auch im Wifi nachgebaut. Damit konnte ich später auch den Threesome Cup gewinnen.


    Der Name des RMTs ist übrigens (neben meiner Einfallslosigkeit) auf den Kern des Teams zurückzuführen, der die Gegner mit mächtigen Erdbeben, Meteorhageln und einem Tyrannen tyrannisiert. :bear:


    [tab=Team]Despotar
    Despotar @ Luftballon
    Fähigkeit: Sandsturm
    Wesen: Mutig (+Ang/-Init)
    EVs: 252 KP / 252 Ang / 4 SpV
    - Steinhagel
    - Knirscher
    - Fußkick
    - Schutzschild


    Set:
    Bei der Auswahl der Attacken habe ich mich auf den Standard beschränkt, da dieser halt effektiv ist und ich auch keine sinnvolle Option wüsste, die ich da stattdessen einbauen könnte.
    Wesen ist mutig, da es oftmals auch im Bizarroraum zum Zuge kommen soll und zudem so bessere Chancen hat, gegen gegnerische Wetterbringer den Sandsturm durchzubringen. Der EV-Split ist auch selbsterklärend.
    Das Item dagegen ist eher ungewöhnlich, aber dennoch meiner Erfahrung nach nicht schlecht. So kann man zumindest einmal frei mit Stalobor Erdbeben benutzen, wenn der Gegner nicht gerade einen Prioritätsmove hat, ohne sich mit Despotar schützen zu müssen und ist gleichzeitig auch zeitweilig vor den häufigen Erdbeben der Gegner geschützt.


    Rolle im Team:
    Despotar ist unverzichtbar, da es als Wetterbeschwörer, der Stalobor unterstützt, und - meist noch wichtiger - gegnerisches Wetter stoppt, nicht zu ersetzen ist und zudem einen wichtigen Rückhalt gegen Pokemon wie Latios oder Zapdos bietet sowie Cresselia arg zusetzen kann.


    Überlegungen:
    Allgemein funktioniert Despotar gut, so wie es ist, einzig den Luftballon zu ersetzen habe ich bisher in Betracht gezogen. Ich habe nämlich auch die Erfahrung gemacht, dass er mit steigender Spielstärke des Gegners immer weniger nützlich wird. Alternativ würde ich dann wohl mal die Rospelbeere antesten, evtl. auch ein Gesteins- oder Unlichtjuwel.



    Stalobor
    Stalobor @ Leben-Orb
    Fähigkeit: Sandscharrer
    Wesen: Hart (+Ang/-SpA)
    EVs: 4 KP / 252 Ang / 52 Vert / 28 SpV / 172 Init
    - Erdbeben
    - Steinhagel
    - Kreuzschere
    - Schutzschild


    Set:
    Auch hier sind Attacken wieder Standard und das Item ist auch nichts Außergewöhnliches (anfangs habe ich das Bodenjuwel an dieser Stelle verwendet, fand den Leben-Orb aber ingesamt effektiver). Beim Wesen entscheide ich mich klar gegen froh, da der zusätzliche Speed fast nie was bringt und im Bizarroraum die niedrigere Init (vor allem bei fehlendem Sandsturm) sogar ein (manchmal entscheidender) Vorteil ist. Der EV-Split ist zugegebenermaßen nicht besonders ausgereift, sondern einfach aus meinem Kampfmetroteam übernommen (bzw. wäre das der angestrebte Split, wenn mein Stalobor perfekte DVs hätte, tatsächlich weicht der momentane noch geringfügig davon ab, Details sind beim Metrorekord nachzulesen) und sorgt für das Überholen von +Speed Base 105-Wahlschalpokemon, was man wohl nicht unbedingt braucht. Wahlschal-Knakrack mit 102 Init-Base liegt allerdings nicht weit darunter und dessen Überholen könnte man ggf. anstreben (auch wenn ich mich nicht erinnern kann, das jemals im Dreierkampf gesehen zu haben). Die Offensive wird maximiert und der Rest geht bestmöglich in den Overall Bulk.


    Rolle im Team:
    Herrscht der Sandsturm auf dem Spielfeld, ist Stalobor mein mit Abstand schnellstes Pokemon und überholt fast ausnahmslos jeden Gegner. Das, zusammen mit seinem enormen Angriff, machen es zu einem guten Druckmittel, das nicht selten auch mehrere KOs erzielt. Durch seine vielen Resistenzen bekommt es trotz seines mäßigen Bulks einige Möglichkeiten, direkt in gegnerische Attacken einzuwechseln. Stalobor hilft meinem Team außerdem ungemein gegen zahlreiche Pokemon wie Metagross, Terrakium, Latios, Latias, Trikephalo etc., da es sie alle überholen und ihnen beträchtlichen Schaden zufügen kann.


    Überlegungen:
    Auch auf Stalobor möchte ich nur ungern verzichten, da es zum Kern des Teams zählt und schon oft seinen Wert bewiesen hat. Ich hatte eigentlich nur angedacht, Delegator noch irgendwo zu spielen, allerdings gibt es eigentlich keinen Move, den ich dafür gerne opfern würde, da alle recht wichtig sind und regelmäßig Verwendung finden.


    Latios
    Latios @ Drakojuwel
    Fähigkeit: Schwebe
    Wesen: Scheu (-Ang/+Init)
    EVs: 4 Vert / 252 SpA / 252 Init
    - Drachenpuls
    - Draco Meteor
    - Delegator
    - Schutzschild


    Set:
    Auch hier ist das Moveset eher gewöhnlich, Drachenpuls ist natürlich gesetzt im Dreierkampf, während ich auch Draco Meteor spiele, da die rohe Kraft dieses Angriffs einfach auch manchmal gebraucht wird. Auf Psychokinese verzichte ich, da sie weitgehend redundant mit Drachenpuls ist (der allerdings alle Pokemon auf dem Feld anvisieren kann) und ich zudem schon auf Cresselia Psychokinese verwende, während ich alle Ziele von Psychokinese zusätzlich auch mit Draco Meteor recht hart treffen kann. Auch auf Coveragemoves verzichte ich (früher habe ich Donnerblitz gespielt, dieser hat sich allerdings fast nie als nützlich bzw. notwendig erwiesen, weshalb ich nun Delegator an seiner Stelle nutze), stattdessen greife ich auf sowohl Schutzschild als auch Delegator zurück. Dies bringt einige Vorteile mit sich: Zunächst kann ich mehrere Runden in Folge zumindest einen Angriff auf Latios abwehren, zum Zweiten kann ich Tiefschläge, Statusattacken und fehlende Angriffe gegen Latios bei korrekter Prediction mit einem Delegator abstrafen.
    Das Juwel ziehe ich dem Leben-Orb als Item vor, weil Delegator + Leben-Orb + Sandsturm eine enorme Kurzlebigkeit verspricht, zudem ist es im Wifi dank Handicap auch gar nicht anders möglich (bzw. müsste ich dann Stalobors Item ändern).
    Wesen und EV-Split sind wieder Standard, da Latios einfach vom Speed lebt und ich zumindest den Tie gegen andere Lati@s kriegen will.


    Rolle im Team:
    Latios ist im Gegensatz zum restlichen "Kern" meines Teams ein spezieller Angreifer, und zwar ein sehr mächtiger. Von seinen zerstörerischen Attacken werden nur wenige Pokemon kaltgelassen, und die Stahltypen darunter haben mit Stalobors und Garados' Erdbeben, Lahmus' Feuersturm und Despotars Fußkick genügend andere Feinde in meinem Team, die sie von einem Einwechseln abhalten können.
    Latios besiegt oftmals physisch starke Gegner (oder zwingt sie zum Auswechseln) und/oder setzt Bodenimmunitäten unter Druck. Es ist, sofern der Sandsturm nicht präsent ist, mein schnellstes Pokemon und als dieses ist es auch oftmals wichtig, damit ich keine Probleme mit relativ schnellen Gegnern wie Knakrack, Brutalanda, Trikephalo oder Terrakium bekomme.


    Überlegungen:
    Auch Latios funktioniert einwandfrei, weshalb ich nur wenige mögliche Veränderungen im Sinne habe. Rückenwind an der Stelle des Delegators habe ich mal angedacht, dann müsste ich allerdings vermutlich Lahmus aus dem Team werfen (was jetzt nicht unbedingt das Problem wäre) und Despotar schneller machen, während Cresselia sich dann i.d.R. nur noch auf den Gegen-Bizarroraum beschränkt und den Raum fast nicht mehr zum Vorteil meines eigenen Teams beschwören würde.



    Garados
    Garados @ Prunusbeere
    Fähigkeit: Bedroher
    Wesen: Hart (+Ang/-SpA)
    EVs: 164 KP / 252 Ang / 4 Vert / 4 SpV / 84 Init
    - Kaskade
    - Erdbeben
    - Verhöhner
    - Schutzschild


    Set:
    Verhöhner ist der wohl wichtigste Move auf dem Set, da ich so Bizarroraum verhindern kann, wenn ich ihn mal nicht will, und außerdem Cresselia, Togekiss, lästigen Pilzen und weiteren Supportern ihrer wichtigsten Mittel berauben kann. Kaskade ist der obligatorische STAB und Schutzschild eben der obligatorische Schutzschild.
    Lediglich das Erdbeben sieht man wohl nicht so oft auf Garados, das meist eher als Supporter agiert. Ich finde es allerdings ganz passend, da ich somit effektiver gegen u.a. Metagross vorgehen kann und einen Multi-Target-Move habe, was auch durchaus hilfreich ist. Zudem habe ich mich gegen die defensivere Supportervariante entschieden, da Garados aktiv zur Beseitigung von Threats wie Scherox beitragen soll und die anderen Support-Optionen Donnerwelle und Eissturm mit dem Bizarroraum etwas im Konflikt stehen.
    Wesen und EV-Split maximieren die Offensivkraft, die Init-EVs gewährleisten das sichere Überholen langsamerer Cresselia, wobei ich ehrlich gesagt nicht mehr weiß, ob die zusätzlichen EVs nur für Cresselia mit ein paar Init-EVs oder irgendeinen anderen Threat gedacht waren. Der Rest wird jedenfalls wieder optimal in den Bulk gesteckt, sodass es außerdem einen Punkt weniger Sandsturmschaden erhält als mit 1 KP mehr.
    Die Prunusbeere ist vor allem dazu da, Schlafverbreiter zu kontern, da es diese so sicher verhöhnen kann, falls sie einfach so oder durch den Bizarroraum schneller als Garados sein sollten. Ansonsten schützt sie halt auch vor Verbrennungen, Paralyse und kann genutzt werden, um aktiv in Angeberei einzuwechseln, sollte jemand versuchen, diese gegen mich anzuwenden.


    Rolle im Team:
    Das meiste wurde oben schon mehr oder weniger indirekt genannt, die wohl wichtigste Aufgabe allerdings noch nicht: Bedroher. Die Fähigkeit ist schon im Einzel gut, im Dreierkampf aber absolut brillant, da man gleich die Hälfte des gegnerischen Teams schwächen kann. Das hilft mir enorm gegen gegnerische physische Angreifer wie Kapoera, Despotar, Knakrack, Scherox u.v.m.
    Ansonsten unterstützt es das Team wie gesagt in verschiedener Hinsicht durch Verhöhner und kann auch selbst offensiv tätig werden.
    Weiterhin ist es eine wichtige Stütze gegen Metagross, Scherox und einige andere ansonsten schwieriger zu handlende Pokemon.


    Überlegungen:
    Erdbeben evtl. kicken für irgendwas anderes und ggf. mit defensiverem Split dann. Was, ist mir aber noch nicht so ganz klar.^^ Eissturm und v.a. Donnerwelle wären wohl wieder nur mit abgemildertem TR-Konzept wirklich sinnvoll, ansonsten: Energiekraut-Sprungfeder als starker STAB und Move mit Reichweite, ist allerdings nur ein Mal pro Spiel benutzbar und im Bo3 ist nach erstmaligem Einsatz auch der Überraschungseffekt weg. Erholung wäre mit der Prunus auch denkbar. Ansonsten wären Silberblick und Sandsturm weitere in Betracht zu ziehende Optionen.



    Cresselia
    Cresselia @ Maronbeere
    Fähigkeit: Schwebe
    Wesen: Still (+SpV/-Ang)
    EVs: 220 KP / 132 Vert / 156 SpV
    - Rechte Hand
    - Psychokinese
    - Bizarroraum
    - Erholung


    Set:
    Bizarroraum wurde gewählt, um die große Anfälligkeit der ersten Hälfte meines Teams gegen ebendiesen auszugleichen, da Cresselia sowohl ziemlich verlässlich den gegnerischen Bizarroraum aufheben als auch ihn für eigene Zwecke beschwören kann, je nach Situation. Sein monströser Bulk erlaubt ihm außerdem, längerfristig als Supporter zu agieren und die Attacken seiner Partner mit Rechte Hand zu boosten, die besonders Despotar und Stalobor hilft, da diese die Extrapower oft in einige OHKOs umsetzen können und zudem Zugriff auf jeweils zwei Multitargetmoves haben, was den Boost besonders lohnenswert macht. Ansonsten ist Psychokinese als STAB gesetzt, um Pokemon wie dem omnipräsenten Kapoera (das Despotar und Stalobor schwer zu schaffen macht und auch sonst mit Mogelhieb und Bedroher sehr nervig ist), sowie Kapilz, Toxiquak und weiteren ordentlich Schaden zufügen zu können, zumal ich keinen starken Grund sehe, wieso mein Team hier Eisstrahl brauchen würde. Zu guter Letzt nutze ich Erholung, um entstandenen Schaden kompensieren zu können, was Cresselia oft zu noch längerer Lebenszeit verhilft.
    Wesen und EV-Split legen den Fokus eher auf die spezielle Defensive, da ich gegen physische Angreifer ggf. den Bedroher habe und die spezielle defensive gegen die speziellen Angriffe vieler Regennutzer sowie Trikephalos und weiterer besser hilft. Hierbei erhöhe ich die KP soweit, dass ich gerade noch einen Punkt zusätzlichen Sandsturmschaden vermeide, aber dennoch so viel KP wie möglich habe, und teile den Rest auf die Verteidigung und die Spezial-Verteidigung auf, wobei Letztere durch das Wesen mit den gegebenen EVs auch gerade noch einen weiteren Zusatzpunkt erhält.


    Rolle im Team:
    Cresselia ist TR-Negierer, TR-Beschwörer, Supporter, Absicherung gegen Kampfpokemon ungleich Irokex und allgemein der sichere Rückhalt des Teams, da es nie OHKOt und nur sehr selten überhaupt 2HKOt wird. Fast immer zählt es zu den Pokemon, die auch gegen Ende des Kampfes hin noch stehen und kann so ggf. auch dann noch für Speedcontrol oder Support sorgen.


    Überlegungen:
    Cresselia funktioniert so wunderbar, wobei man natürlich noch verschiedene Optionen ausprobieren könnte, z.B. Schutzschild, Lichtschild/Reflektor, Angeberei (statt Erholung oder Rechte Hand), Eisstrahl oder Psychoschock (statt Psychokinese), allerdings haben sich sowohl Psychokinese als auch Rechte Hand schon oft bewährt und auch Erholung ist durchaus nützlich.



    Lahmus
    Lahmus @ Tsitrubeere
    Fähigkeit: Regenerator
    Wesen: Ruhig (+SpA/-Init)
    EVs: 204 KP / 252 SpA / 52 SpV
    - Feuersturm
    - Strauchler / Siedewasser
    - Bizarroraum
    - Schutzschild


    Set:
    Lahmus ist die offensivere Ausgabe des Bizarroraumbringers mit vernichtender Waffe gegen Tentantel, das meinem Team ggf. sonst übel zusetzen könnte. Auch Rexblisar, Scherox und Metagross können durch Feuersturm beseitigt werden, was den Move eigentlich unverzichtbar macht. Ansonsten ist der Schutzschild aufgrund Lahmus' niedriger Initiative und vieler Schwächen wichtig, die restlichen beiden Slots habe ich mit Strauchler [v.a. gegen Wassertypen wie Apoquallyp, Quaxo, Gastrodon; hilft aber auch gegen Despotar, Rihornior und Terrakium] (testweise Siedewasser, bin noch unentschlossen, was sich mehr bezahlt macht) und einem weiteren Bizarroraum gefüllt. Die Beere wendet oftmals 2HKOs ab und/oder rettet Lahmus' in brenzligen Situationen.
    Der Split ist für die maximale Effektivität der beiden Angriffe wiederum offensiv, während der Rest auch hier wieder in den Overall Bulk investiert wird.


    Rolle im Team:
    Lahmus bietet eine zweite Wasserresistenz neben Garados, was gegen Regenteams allerdings leider nur sehr bedingt hilft, da diese fast immer Kappalores enthalten. Ansonsten dient es auch mit weiteren Resistenzen gegen Kampf und Eis, die mein Team gut gebrauchen kann. Weiterhin ist es mein langsamstes Pokemon und kann so gegnerische Bizarroraumteams oftmals ausbremsen, indem es deren Angreifer besiegt oder den Bizarroraum aufhebt. Außerdem ist sein Feuersturm eine wichtige Waffe gegen die oben genannten Threats, v.a. Tentantel.


    Überlegungen:
    Allerdings bin ich mit ihm nicht so ganz zufrieden, oftmals kann es dem halben Gegnerischen Team nichtmal neutralen Schaden machen (und um das abzuwenden, müsste ich Bizarroraum (oder Schutzschild) durch einen weiteren Angriff ersetzen, weil alle denkbaren Kombinationen aus Feuersturm, Strauchler, Siedewasser, Eisstrahl und Psychokinese von mehreren häufigen Threats gewallt werden (insbesondere alle Kombinationen, die Feuersturm beinhalten, den ich wie gesagt behalten will).
    Außerdem wird es aufgrund seiner vielen Schwächen oft doch schon recht schnell besiegt oder zum Auswechseln gezwungen. Eine wirklich gute Alternative, die alles erfüllt, was ich brauche (möglichst die Abdeckung der o.g. Resistenzen oder zumindest Effektivität gegen die entsprechenden Angreifer, Möglichkeit, Tentantel und Rexblisar hart zu treffen, mindestens passables Abschneiden gegen Regenteams, evtl. auch noch ein Bizarroraumbringer), habe ich allerdings nicht finden können, weshalb ich bisher bei Lahmus geblieben bin.


    [tab=Strategische Erläuterungen]Das Team ist so ausgelegt, dass es weder vom Bizarroraum noch vom Sandsturm abhängig ist, aber dennoch von beiden effektiv profitieren kann. Meist werden beide aber eher zum Kontern gegnerischer Strategien benutzt bzw. wird das Kontern mit dem Unterstützen eigener Strategien vereint. Das erzeugt eine enorme Anpassungsfähigkeit des Teams, die sich auch in der Speedrange, die sich von 31 (Lahmus) bis 260 (Stalobor im Sandsturm) erstreckt, widerspiegelt.
    Ansonsten soll mein Team die Gegner v.a. durch die Kontrolle über bzw. Anpassnungsfähigkeit im Hinblick auf die Speedcontrol und durch mächtige Angriffe von Latios, Despotar und Stalobor (ggf. mit Cresselias Unterstützung) besiegen, während Garados, Lahmus und Cresselia eher als defensiver Rückhalt fungieren, die aber auch jeweils offensiv nicht absolut harmlos sind (Cresse v.a. durch Rechte Hand).


    Auch gibt es nicht einzelne feste Kombinationen, sondern ich überlege mir vor jedem Match neu, welche Pokemon ich zusammen aufstelle, da ich meine Strategie relativ stark abhängig vom gegnerischen Team mache. Spielt der Gegner Rückenwind, hebele ich diesen mit Bizarroraum aus. Spielt der Gegner Bizarroraum, behindere ich ihn nach dem Beschwören mit meinen langsamen Monstern und/oder normalisiere den Status der Dimension aktiv wieder. Spielt der Gegner Regen, behindere ich sein Wetter mit Despotar und beschwöre ggf. den Bizarroraum, wenn es sich anbietet; meist dann, wenn der Gegner sein Wetter durchgesetzt hat, da ich dadurch auch Stalobor im Bizarroraum verwenden kann und zudem gegnerische Wassertempo-Nutzer stark geschwächt werden. Spielt der Gegner Hagel, versuche ich auch die Blizzards durch das Durchsetzen des Sandsturms zu negieren, und möglichst einen entscheidenden Schlag mit Steinhagel (ggf. im Bizarroraum) zu landen.
    Erfahrungsgemäß lässt sich aber sagen, dass ich oft mit Garados in der Mitte leade (v.a. wegen Bedroher, manchmal auch wegen dem Verhöhner), und außerdem häufig Latios, Despotar oder Cresselia auf die Außenpositionen setze. Stalobor leadet nur gelegentlich, Lahmus fast nie (und kommt generell eindeutig am wenigsten zum Einsatz).




    In der Teamübersicht sind übrigens die Splits für Level 50 gegeben, für Level 100-Kämpfe habe ich die folgenden verwendet:
    Despotar: 248 KP / 252 Ang / 8 SpV
    Stalobor: 4 KP / 252 Ang / 52 Vert / 28 SpV / 172 Init
    Latios: 4 KP / 252 SpA / 252 Init
    Garados: 144 KP / 252 Ang / 112 Init
    Cresselia: 252 KP / 120 Vert / 136 SpV
    Lahmus: 252 KP / 252 SpA / 4 SpV
    Ansonsten habe ich aber auch in Simulatorenturnieren das Team in unveränderter Form gespielt (trotz Fehlen der Item Clause, weil ich kein Item wirklich doppelt brauche).
    [tab=Probleme und Überlegungen]Ein Pokemon, gegen das ich sicher verliere, gibt es nicht (bzw. habe ich noch nie eines gesehen), aber das ist ja nichts Ungewöhnliches in einem soliden Dreierkampfteam, da man eben fast alles umspielen kann.
    Problematisch wurden bei mir manchmal aber Trikephalo, Irokex, bedingt auch Despotar, Tentantel, Kappalores, Scherox, Zytomega und manchmal auch diverse Blizzard-spammende Mons. Und wahrscheinlich noch ein paar weitere Pokemon, die mir gerade nicht einfallen wollen.
    Gründe liegen natürlich v.a. in meiner dreifachen Unlicht- bzw. sogar vierfachen Käferschwäche, wobei Letzere mir aber alles in allem erstaunlich wenig Probeme bereitet hat.


    Ansonsten ist (mein) Lahmus an sich halt ein Problem, weil es gegen nahezu alle der genannten Problempokemon schlecht dasteht und u.a. auch deshalb nicht so effektiv ist, wie ich es mir gerne wünschen würde.


    Zudem hatte ich auch mal in Betracht gezogen, Rückenwind>Delegator bei Latios zu spielen, das Gesamtkonzept etwas schneller zu machen und nur noch Cresselia als Anti-TR-Pokemon zu behalten, während Lahmus einem anderen, schnelleren Pokemon weichen müsste. Ich habe den Gedanken allerdings noch nicht weiter fortgeführt, da ich erstmal beim TR-Konzept bleiben wollte, da es mir doch schon öfters geholfen hat, im aktiven TR auch selbst effektiv agieren zu können und nicht zwangsläufig im gravierenden Speednachteil zu sein.[/tabmenu]


    Das Team ist sicherlich gut, sonst hätte es nicht über all die Zeit konstant so gut funktioniert, aber dennoch denke ich, dass es noch Optimierungspotential gibt, weshalb ich mich natürlich über sinnvolle Verbesserungsvorschläge freuen würde.

  • Ein großartiges Team, war ja auch nicht anders zu erwarten. ;D
    Ich habe eigentlich nicht viel zu bemängeln, ich will dir nur ein paar Ratschläge geben, die vielleicht hilfreich sein könnten.
    Despotars EV-Split könntest du eventuell ein wenig verändern, nämlich so, dass du sicher einen Sternenhieb von Metagross überlebst, wobei Metagross eigentlich nur mit einem Luftballon gefährlich werden kann. 36 EVs auf der Verteidigung würden ausreichen. Außerdem wären ein paar SDef-EVs von Nutzen, aber das Wetter ist ja nicht zwingend notwendig, um zu gewinnen, weshalb ein hoher Angriff mehr Vorteile bietet. Garados macht meiner Meinung nach nicht genug Schaden mit Erdbeben, weshalb ich Donnerwelle oder Eissturm bevorzugen würde. Ersteres ist gegen Regenteams ohne Bizarroram oft sehr hilfreich. Das war jetzt alles schön- und gut, aber die einzige wichtige Veränderung ist meiner Meinung nach Cresselias Moveset: Hast du genug Zeit für eine Erholung ? Was machst du, wenn du vor einem Scherox, Trikephalo oder Tentantel stehst ? Die Lösung wäre eine leichte Veränderung der EV-Verteilung und der Attacken.


    http://www.pokesho.com/img_icon/shine/4/i_kureseria_s.gif
    Cresselia @ Tsitrubeere/Überreste
    Fähigkeit: Schwebe
    Stilles oder forsches Wesen; 220 KP/108 Def/180 SAtk
    ~ Psychokinese / Rechte Hand
    ~ Eisstrahl / Rechte Hand
    ~ Kraftreserve {Feuer}
    ~ Bizarroraum


    Mit der Kraftreserve kannst du Tentantel stark treffen und Scherox sicher besiegen. Mit Eisstrahl kannst du Trikephalos Delegatoren auflösen oder es 2HKOn. Brutalanda wird mit den 180 SAtk-EVs mit Eisstrahl sicher besiegt.


    Ich hoffe ich konnte helfen. An Cresselias EV-Verteilung kannst du noch gut rumschrauben, weil Brutalanda nicht in deiner Problemsektion steht. Ich meine, 136 SAtk-EVs würden für einen sicheren OHKO auf 252/4 Scherox mit der Kraftreserve ausreichen.
    //e Ansonsten vermisse ich einen Stahltyp auf einem hinteren Platz, damit du Latios sicher auswechseln kannst. Despotar sollte den Luftballon behalten, weil das Team sonst nicht mehr so schnell und flexibel ist und Stalobor dann nicht mehr effektiv von der Mitte aus agieren kann, sondern nur von der anderen Feldseite. Ein Latios in der Mitte ist auch nicht gut.

  • Also Air Balloon ist einfach kein gutes Item auf so was. ttar ist ultra langsam, v.a. wenn dus brave spielst also kann man den balloon mit allem brechen, nicht gut ergo. Allgemein find ich die TR option in deinem team nicht wirklich gut und würde dir raten ttar adamant zu spielen, vllt so mit 92 speed evs, max atk und rest hp, item dann Focus Sash oder Dark Gem z.b. Auch Taunt über Low Kick würde sich denk ich anbieten, hab nämlich noch paar sachen zu ändern. Excadrill ist natürlich gut. Set und EVs passen. Latios find ich dahingegen relativ schlecht und wirklich fehl am Platz. Sub Protect als set ist okay, allerdings kann man damit halt ein mon besiegen und hat dann -2 Latios da, das nichts bringt. Eigentlich jeder calct seine spreads so, dass timid DM sicher gelebt wird, daher ist das Pokemon einfach nicht mehr gut. Modest Hydreigon hat mehr power, bekommt also die Kills noch, außerdem Dark STAB, der gegen TR hilft und alle Gegner treffen kann, egal von welcher Position und statt Sub kannst du da auch Flamethrower gegen Scizor etc spielen. Ich seh also eigentlich gar keinen Nachteil an Hydreigon, außer halt dem Speed. Double Dark STAB killt jeden TR user, ist sicher besser als Sachen wie Slowbro zu spielen. Gyara ist ganz nett, hat aber imo zu wenig bulk und ich seh die Rolle im Team nicht wirklich. Klar es ist gut gegen Scizor, Chomp, Ttar und so weiter, doch ich glaub Zapdos würde auf dem Slot viel besser sein. Countert genauso Meta und Scizor, kann den Tailwind bringen und wird von EQ auch nicht getroffen. Dass Taunt so viel bringt wage ich zu bezweifeln und den kriegst du ja außerdem auch auf dein, dann schnelleres, ttar. Hm chesto rest auf Cresse find ich nicht so gut, da finde ich Ice Beam viel besser eigentlich. TR brauchst du darauf eigentlich auch nicht, der lässt sich 1. verhindern und zweitens ziemlich einfach ausstallen. und selbst TR zu spielen find ich mit Latios und Excadrill im team eigentlich nicht gut. Ich würde also entweder rest, dann mit lefties als item, weil Zapdos Sitrus hat!, oder tr für ib oder icy wind austauschen.
    Zu guter letzt würde ich voll bulky hitmontop über slowbro spielen. Slowbro ist zwar stylisch, aber dein 3. Psychic mon und 2. wasser mon. Es ist einfach nicht so gut, dass es sich lohnen würde so ne typen häufung in kauf zu nehmen.
    Hitmontop hat Intimidate support, fake out, der dir fehlt, feint und helping hand halt noch.


    Vermutlich gefallen dir meine Ideen nicht, Slowbro würde ich aber auf jeden fall austauschen, das mon bringt dir einfach nichts. Cresselia macht das gleiche und wenn du Latios nicht mono dragon attacking spielen würdest könntest du da ähnliche coverage haben. Wie gesagt du hast schon 2 Psychic mons und sogar TR auf cresselia.



    Das Team ist mir insgesamt zu wenig Bulky, Garados könnte einen SDef Split vertragen, Latios ist nicht mehr gut und Ttar hat zu viele Schwächen, als dass 252 HP was bringen würden. Auch Excadrill kann leicht besiegt werden.

  • Nettes Team. Aller Achtung.
    Zu deinem Problem mit Lahmus. In meinem urspünglichen Dreierteam hab ich auch Lahmus gespielt. Aber durch meine großem Trikephaloweak und da in den Mehrfachmodi spezielle Attacken öfters anzutreffen sind als physische (wegen/dank kapoera) habe ich Laschoking für Lahmus genommen, da dieser speziell einiges mehr aushalten kann.


    Laschoking (F) @ Tsitrubeere
    Trait: Beleberkraft
    EVs: 176 KP / 92 Def / 4 Sp.Ang / 236 Sp.Def
    Forsch Nature (+SDef, -Spd)
    - Heilwoge
    - Schutzschild
    - Bizarroraum
    - Siedewasser


    EV-Split habe ich von Tyvyr übernommen. Heilwoge supportet das Team zusätzlich und kann beide Partner treffen. Schutzschild ist klar. Trickroom ums zu countern. Hier ließe sich auch flammenwurf spielen um Tentantel auscountern zu können wenn dir Cresselia als alleiniger TR counter reicht. Siedewasser auch klar.


    Ansonsten ließe sich auch Wilie spielen mit Sturmsog. Regen kann ihn nichts anhaben. Durch Sandsturm profitiert seine sp.vert. und wäre auch mal was kreativeres um Rotom w in den hintern zu treten. Somit könntest du gleichzeitig Stalobor und Despotar vor Hydropumpen sichern. Na ja nur ein Vorschlag. Ein Set habe ich grade nicht zur Verfügung.


    Latios kannst du auch mit Kraftteiler spielen um nach dem Draco-Meteor spezielle Mons zum Switchen zu bringen. Demnach könntest du dir so gesehen eine Freirunde verschaffen indem du Subs aufstellst oder angreifst oder what auch immer.

    Ihr habt Spaß wenn ihr andere beim Zocken zuseht? Beat Saber, Blade & Sorcery, League of Legends und co.

    Dann schaut doch auf Twitch vorbei und seht SaishiSenpai dabei zu!

  • Dat is hier kein Doppel, dat is Dreier! Ich habe es noch nie erlebt, dass jemand im Dreier einen TR wirklich ausstallen konnte (meinen eigenen zumindest nicht) und das mitm Verhindern ist auch nicht so leicht, wo so viel gleichzeitig passiert. Und gesprochen konkret von Zapdos... Stirbt gegen Spout + Slide ohne jemals was zu tun, spreche aus Erfahrung. ;) ;D Apoquallyp


    Ich muss zugeben, dass ich das Team ein wenig unterschätzt hab, wo es stellenweise so alltäglich ausgesehen hat und ich selbst so unkompliziert dagegen gewinnen konnte. Das RMT hat mich auf jeden Fall schonmal dazu geführt, das Team besser zu verstehen, und ja, konzeptuell ist das schon soweit in Ordnung imho. Musst halt zusehen, Latios und Sandmaulwurf vom TR fernzuhalten, aber das scheint ja bekanntlich schon erfahrungsgemäß gut zu funktionieren.


    Tar: Jo, läuft halt. Wenn Du ein neues Item willst, dann nimm jedenfalls die Beere. Kann mir nicht vorstellen, dass ein Juwel mehr bringen soll als der Ballon.


    Maulwurf: Ja, das gute, alte Moveslotsyndrom... Wenn's Doppel und ohne TR-Option wär, würd ich einfach den Schutzschild kicken, aber hier habe ich spontan keine Ahnung. Wahrscheinlich Slide raus oder alles so lassen, müsstest Du besser einschätzen können. Kreuzschere ist jedenfalls gegen manche Schlüsselmons einfach zu hilfreich um sie zu kicken.


    Latios: Nicht mein Lieblingsmon, aber die Synergie mit dem Team passt. Hydreigon würd 'ne neue Kampfschwäche bringen und die beiden Sandviecher hassen Kampf schon wie den Tod... Frag mich nur, lohnt sich der Sub wirklich im Dreier?


    Garados: Hm, Set passt so, Stats gute Frage, inwiefern da mehr Bulk sich lohnen würd.


    Cresselia: Das ist genau das Set, was ich ein ganzes Jahr lang im Doppel durch verschiedene Teams hindurch benutzt, aber ausm Dreier vom ersten Tage an verbannt hab. :ugly: Ich mag nicht, wie das so überhaupt nichts machen kann außer rumzusitzen, aber na ja, ich akzeptiere schon, dass sie in Dein Team besser passt als in meins. Zumindest hab ich hier einen Vorschlag, der dem Team komplett neue Ressourcen und Optionen geben kann: Wertewechsel. Gute Lektüre ist bekanntlich jener Artikel. Kurze Version: Du kannst Dein Wetter ohne Wechsel nochmal aktivieren (und gleichzeitig Tar Erdbeben-Immunität geben), Du kannst den eigenen Bedroher nochmal aktivieren, Du kannst feindliche Bedroher gegen sie verwenden, Du kannst Gastrodon den Sturmsog klauen und dann Garados wieder ordentlich benutzen, und dann wär's vielleicht noch am Rande interessant, die Mechanik mit Belebekraft zu recherchieren. Durch Subs hindurch geht das Ganze übrigens auch.


    Lahmus gefällt mir irgendwie nicht; hab im Moment auch keine Idee, was darüber sinnvoll wäre. Aber wenn es bleibt, rechne vielleicht nochmal aus, was Du für die wichtigen 1/2HKOs brauchst und gib ihm die Überbleibsel dann in die Defensive. Ach, wobei... Also wenn es um ähnliche Typen und Fertigkeiten ginge, würd ich Dir direkt die Qualle empfehlen (mein Lieblingsmon im Dreier überhaupt), aber Feuer geht damit ja offensichtlich nicht. Dann müsste das Feuer halt iwie woanders hin wandern (Despotar Feuerschlag, Latios Kraftreserve oder sogar Garados Feuersturm -- Cresselia Kraftreserve ist platzmäßig teuer, weil es einen Teil des Supports kostet und gleichzeitig den Bulk versaut, wenn man damit wirklich was killen will...und wie gesagt ist das hier kein Doppel), ist die Frage ob's das wert wäre.


    Viel Spaß damit.

  • Danke für eure Vorschläge. Ich werde versuchen, in nächster Zeit so viel wie möglich davon zu testen und werde dann die Ergebnisse der Tests ggf. nochmal hier anbringen.


    Zitat von Brotkruste

    Hast du genug Zeit für eine Erholung ?

    Nicht immer, aber trotzdem oft genug, dass ich den Move als nützlich bezeichnen würde. Grob geschätzt, ohne jetzt auf irgendwelche belegbaren Zahlen zurückzugreifen, würde ich mal sagen, dass ich in ca. 35-45% der Battles Erholung benutze, in den restlichen komme ich entweder nicht dazu oder brauche den Move schlicht gar nicht.
    Also nutzlos finde ich Erholung nicht, aber ich teste gerne mal ein paar Alternativen stattdessen.


    Zitat von Brotkruste

    Ansonsten vermisse ich einen Stahltyp auf einem hinteren Platz, damit du Latios sicher auswechseln kannst.

    Stalobor steht zwar in der Teamaufstellung unter den ersten Drei, aber ich benutze es eher selten direkt am Start und noch seltener zusammen mit Despotar, was vor allem daran liegt, dass sie mit Pokemon wie Kapoera (das extrem häufig ist) beide enorme Probleme haben. Ansonsten können auch Despotar und Cresselia mal eine Drachenattacke einstecken, die ja im Dreierkampf fast immer speziell sind.



    Zitat von Yoshi

    TR brauchst du darauf eigentlich auch nicht, der lässt sich 1. verhindern und zweitens ziemlich einfach ausstallen. und selbst TR zu spielen find ich mit Latios und Excadrill im team eigentlich nicht gut. Ich würde also entweder rest, dann mit lefties als item, weil Zapdos Sitrus hat!, oder tr für ib oder icy wind austauschen.

    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich mit Cresse den TR sogar fast immer durchbringen konnte (wenn ich wollte). Und oft hat er mir auch stark genützt. Dass er ausgestallt werden kann, ist zwar teilweise zutreffend (schwächen kann ich das gegnerische Team in den Runden aber doch oft erheblich), aber für mein Team nicht so schlimm, da dann eben wieder die schnelleren Parts meines Teams zum Zuge kommen. Und bedenkt man, dass Excadrill bei entsprechendem Gegenwetter (das ziemlich häufig ist) auch langsam genug für passables Abschneiden im TR ist, habe ich insgesamt 4-5 Teammitglieder zurückgreifen, die aus dem TR evtl. Vorteile ziehen. Meinen Erfahrungen nach hat mir der TR schon oft was gebracht, und zwar nicht nur als Anti-TR, sondern auch und vor allem als eigene Strategie gegen schnellere Teams.
    Deshalb werde ich die Alternativen auch erst mal über Erholung testen, die zwar auch durchaus nützlich war, aber meiner Einschätzung nach eher verzichtbar ist.



    Zitat von MG92

    Latios kannst du auch mit Kraftteiler spielen um nach dem Draco-Meteor spezielle Mons zum Switchen zu bringen. Demnach könntest du dir so gesehen eine Freirunde verschaffen indem du Subs aufstellst oder angreifst oder what auch immer.

    Kraftteiler erscheint mir nicht so passend, für Delegator hätte ich da keinen Platz mehr (weil dann DP, DM und Protect gesetzt wären) und ansonsten scheint mir das auch einfach nicht sonderlich lohnenswert, da Latios zu fragil bzw. kurzlebig ist, um solche Spielereien effektiv ausnutzen zu können.



    Zitat von Fatum

    Ich muss zugeben, dass ich das Team ein wenig unterschätzt hab, wo es stellenweise so alltäglich ausgesehen hat und ich selbst so unkompliziert dagegen gewinnen konnte.

    Jo, hab in dem Finalkampf leider nicht mein bestes Spiel gemacht, sonst wäre es wohl ein bisschen spannender geworden, aber da kann man nichts (mehr) machen...


    Zitat von Fatum

    Wahrscheinlich Slide raus oder alles so lassen, müsstest Du besser einschätzen können. Kreuzschere ist jedenfalls gegen manche Schlüsselmons einfach zu hilfreich um sie zu kicken.

    Den Slide brauch' ich gegen Hagelteams, gegen so Zeug wie Zapdos und auch allgemein mal, wenn Erdbeben als Multitarget mal gerade nicht taugt. Daher werde ich Stalobor wohl eher so lassen.


    Zitat von Fatum

    Frag mich nur, lohnt sich der Sub wirklich im Dreier?

    Naja, er bringt schon was, ich würde aber auch nicht sagen, dass mich der Move absolut überzeugt hat. Nützlicher als der alte Donnerblitz ist er schon, aber sonderlich aussagekräftig ist das halt auch nicht^^


    Zitat von Fatum

    und dann wär's vielleicht noch am Rande interessant, die Mechanik mit Belebekraft zu recherchieren.

    Eine eindeutige und verlässliche Quelle, die die Mechanik beschreibt, konnte ich nicht finden, aber einige (unzuverlässigere) Foreneinträge sagen, dass es funktioniert bzw. dass Cresse dann beim Auswechseln noch die KP heilt bevor die Fähigkeit verschwindet. Da ich bei Fährte + Innere Kraft sicher bin, dass das so funktioniert, gehe ich stark davon aus, dass die Aussagen, die ich gefunden habe, korrekt sind.
    Ansonsten finde ich den Vorschlag von Wertewechsel sehr interessant und könnte mir gut vorstellen, dass der wirklich effektiv einsetzbar wäre.



    Ansonsten: Sollte noch jemand weitere Vorschläge haben, nur her damit.

  • Kraftteiler erscheint mir nicht so passend, für Delegator hätte ich da keinen Platz mehr (weil dann DP, DM und Protect gesetzt wären) und ansonsten scheint mir das auch einfach nicht sonderlich lohnenswert, da Latios zu fragil bzw. kurzlebig ist, um solche Spielereien effektiv ausnutzen zu können.


    Wenn du ne Terirobeere draufhaust und Latios Bulky spielst, kann der auch mal länger im Kampf stehen. EV-Split muss ich noch mal nachgucken. Jedenfalls hatte ich damit keine Probleme gehabt. :P

    Ihr habt Spaß wenn ihr andere beim Zocken zuseht? Beat Saber, Blade & Sorcery, League of Legends und co.

    Dann schaut doch auf Twitch vorbei und seht SaishiSenpai dabei zu!