Attackennamen Allgemein

  • Ihr kennt das sicher. Seih es bei Pokemon, Dragonbal oder Digimon. Auch bei anderen Animes wie One Piece, Ranma 1/2 oder dem Anime der mich auf dieses Thema gebracht hat: Huntik.


    Bei Klassikern wie Dragonball oder Digimon ist es mir weniger komisch vorgekommen als bei Huntik. Es gehörte einfach irgendwie dazu. Ob es an den Anime an sich lag oder an den Figuren
    weis ich nicht. Oder an den Welten in welchen sie gespielt haben. Man kennt es das Son Goku "Kame-Hame-Ha" sagt und dann seinen blauen Strahl auf den Gegner abfeuert. Oder das
    Greymon bei seiner Feuerkugel "Megaflamme" sagt. Genau so wie bein One Piece. Naja ich sag einfach mal worauf ich hinaus möchte. Schon als ich die ersten Folgen von Huntik mir mal
    angesehen habe kam es mir dort um einiges komischer vor als bei Dragonball und Co. Wen die Figuren da die Attacken sagen wie "Schockstoß" oder sowas, passt es irgendwie nicht.
    Ich weis nicht ob das daran liegt weil ide Welt, allein durch das Aussehen der Figuren oder der Welt an sich, näher an unserer liegt. Wen so ein Typ im schwarzen Anzug so eine Aktion bringt
    passt es weniger als wen es Son Goku in seinem groten Kampfanzug tut. Ich glaube es ist klar was ich meine. Aber allgemein könnte man mal die Frage stellen, wie es so an sich ist.


    Wie findet ihr dass das Figuren die Attacken praktisch "Ansagen"?
    Es tun ja nicht alle. Schurken bei Dragonball wie Freezer sagen die Attacken nicht an sondern führen sie einfach aus. Ist es somit nicht eigentlich ein Nachteil? Wen ich "Kame-Hame-Ha" rufe
    weis mein Gegner was kommt. Somit kann man die Frage mal in mehreren Formen stellen.


    Wie findet ihr das die Figuren die Attacken "Ansagen"?
    Vom Aussehen her (also ist es cool, ist es komisch sowas also)
    Vom "Strategischen"her (Ist es vom Vorteil/Nachteil oder hat es andere Gründe)
    Würdet ihr es besser finden wen die Figuren es nicht tun würden?
    Würdet ihr es in "euren"Animes auch einbauen?


    Natürlich beantworte ich die Fragen auch selber^^:


    Vom Aussehen her:
    Also wie gesagt bei alten Klassikern hat es irgendwie besser gepasst aber auch da fand ich es manchmal schon seltsam wen die Attacken erst angesagt werden bevor sie ausgeführt werden. Wen es getan werden muss weil es sozusagen dazu gehört wie bei Pokemon (Damit das Pokemon weis welche Attacke es ausführen soll) oder Digimon (Weil die Attacke vielleicht genannt werden muss um durchgeführt zu werden obwohl es auch da unterschiede gibt da es Digimon gibt die ja gar nicht reden können). Anders ist es bei Dragonball. Da muss es antscheindent nicht sein. Wie genannt sagt Freezer seine Attacken nicht an und auch Vegeta setzte seine Big Ban Attacke merhmals ein, ohne sie zu nennen. Auch hat Vegeta oder aucuh Son Goku Krilins Energiediskus eingesetzt, ohne die Attacke zu nennen. Somit ist es vielleicht mehr ein Lust als ein Muss.


    Vom Strategischen her:
    Für mich ein Nachteil. Wen ich mit jemanden kämpfe und immer erst sage "Schlag von rechts, Tritt von links" dann brauche nich nicht groß damit rechnen Treffer zu landen. Oder mal ein Kriegsbeispiel, wo der Soldat erst ruft "Granate!" und sie dann zu den Feinden wirft. Macht man eigentlich nur wen man weis das auch Verbündete getroffen werden könnten. Aber es bringt wenig wen ich es tuhe um meine Feinde zu warnen. So auch die Attacken in den Serien. Natürlich sieht ein geübter Kämpfer es auch an den Haltungen des Gegners, vorallem wen er die Attacken auch kennt. Aber im laufe der Dragonball Z Serie Sind Son Goku und Vegeta, mal als Beispiele, ja irgendwann soweit das sie ihre Energieangriffe ja nicht mehr so aufzuladen brauchen wie am Anfang.


    Würdet ihr es besser finden wen die Figuren es nicht tun würden?
    Es kommt für mich darauf an. Bei der einen Serie sieht es komich aus, bei der anderen passt es. Aber allgemein finde ich passt es irgendwie nicht so in einen Kampf wen die beiden Kämpfer sich die ganzen Zeit mehr die Namen der Attacken um die Ohren hauen als die Attacken selber. Ich weis nicht wo aber ich habe mal einen Anime gesehen wo man mehr die Figuren die ganze Zeit ihre Attacken hat rufen hören, als man vom Kampf gesehen hat. Ich würde eher sagen das sie es nicht tun sollten.


    Würdet ihr es in eurem Anime einbauen:
    Weis ich nicht genau. Vielleicht und wen dann nur bei besonderen Ereignissen oder Attacken. Aber nicht bei jedem kleinsten Tritt oder Schlag.


    Nun zu euch. Attackennamen :)

  • Ich finde es hört sich ja wahnsinnig geil an xD


    Ruffy: Gomu Gomu no Pistol !
    Ace: Hiken!
    itachi: Goukakyuu no Jutsu¨


    und und und..die Attacken.. ich weiss nicht wahrscheinlich soll es halt den Zuschauern helfen, sich daran zu erinnern wie sie aussehen und was sie bewirken. Aber wie gesagt es ist strategisch vollkommener Schwachsinn. Mal davon abgesehen, dass wir unserem Gegner einfach sagen was wir vorhaben, in der Zeit in der wir: random-attacke-sie-entfacht-einen-feuerball sagen sind wir doch schon lange umgelegt worden.
    wie du auch gesagt hast, in Dragonball: in der Zeit in der sie Kamehame ha sagen und aufladen steht der Gegner einfach nur rum mit so nem face
    http://4photos.net/photosv5/su…background_1340692420.jpg


    und schreien und warten darauf, dass die attacke ihn trifft, statt auszuweichen oder anzugreifen. also mir wär das egal. es geht meist um mein Leben also kack ich auf moral und hau ihn nieder xD


    Realität:
    Wären all die Anime mit ihren Attacken real, so würden die Kämpfer deren Namen nicht ausrufen! Wahrscheinlich benennen sie die shcon, aber nur um sich selbst zu erinnern oder einfach weil sie sich dann noch geiler fühlen hahahaha


    Ja das wars erst mal xP

  • Habe DB zwar noch nie geschaut, weiss jedoch von anderen jedoch wie es ungefähr abläuft. Zur Kame-Hame-Ha Attacke gibt's eine grossartige Nachahmung im Anime Blood Lad (welches ich sehr empfehle, auch wenn es irgendwie unvollständig war und nur 10 Episoden lang....hoffentlich kommt noch mehr:D)
    Hier wartet der Gegner nicht^^Wen es interessiert sollte sich das Video dazu auf YouTube ansehen (Eng-Sub) https://www.youtube.com/watch?v=wH6WPgaDqcw

  • Cooles Topic. Diese Frage habe ich mir übrigens auch schon jahrelang gestellt, lol.
    Nun zu den Fragen:
    Wie findet ihr das die Figuren die Attacken "Ansagen"?
    Es dient wohl einzig und alleine dem Zweck, dass die ZUschauer der Sendung wissen, was er macht und wie das heisst. Wenn jemand nur einfach so einen Lichtkugel abschießen würde, wäre es doch recht langweilig und unspektakulär, aber wenn die nebenbei noch diesen total ober mega epischen Namen der Attacke rufen (lol), bringt das wohl wieder ganz andere Gefühle rüber.


    Vom Aussehen her (also ist es cool, ist es komisch sowas also)
    Wie gesagt, ohne diese Attackennamen würden die Kämpfe unspektakulärer wirken, wenn man nicht weiß, was die Charaktere da machen. Ach, ich kann das nicht erklären, ich hoffe ihr wisst, was ich meine...


    Vom "Strategischen"her (Ist es vom Vorteil/Nachteil oder hat es andere Gründe)
    Das Beispiel mit der Granate ist episch! :D Ne also vom strategischen her ist das natürlich unter aller Kanone, wenn man den Namen jedenfalls vorher sagt. Wenn man bereits dabei ist, die Attacke einzusetzen und der Gegner die ohnehin kennt, kann man den Namen ruhig sagen, denn ändern würde das auch nichts. Bei Pokémon ist das auch so, dass der Gegner weiß, welche Attacke das Pokémon einsetzt, aber das Pokémon muss es schließlich auch wissen. ;)


    Würdet ihr es besser finden wen die Figuren es nicht tun würden?
    Es kann zwar ab und zu bei zu vielen Moves affig wirken, aber bei Shonen ist das schon irgendwie ein muss, weil die Attacken sonst, egal wie stark sie auch sein mögen, so luschig wirken, wenn sie noch nicht einmal einen Namen haben (wirken so unbedeutend).


    Würdet ihr es in "euren"Animes auch einbauen?
    Bei den wichtigsten Charakteren schon und bei denen, die ohnehin eine große Klappe haben und von sich überzeugt sind. Bei ruhigeren Personen (z.B. einigen Bösen) würde es seltsam wirken. Diese können dann z.B. sagen:"Kennst du schon meinen neuen Move? Es ist der XXXX:" oder so in der Art halt, wenn der Chara mit der Hauptperson schon einmal gekämpft hat.

  • Bei Pokemon ist es zwar klar, aber nur da. Schließlich kann das Pokemon keine Gedanken lesen.
    Aber überall anders macht es den Anime nur kindischer, weil wannabecool, und ist auch strategischer Humbug. Ich könnt jedes Mal headdesken. Sie könnten es gerne lassen, auch weil die Attackennamen auch oft nicht gut klingen.

  • Ich sehe das ehrlich gesagt nicht so eng. Natürlich gibt es Attacken oder Situationen, wo das unsinnig erscheint. Aber hier wird irgendwie alles über einen Kamm geschert. Es ist schließlich kein Geheimnis, dass es durchaus die Konzentration fördern kann, wenn man etwas auch beim Wort nennt, während man es macht. Ja ernsthaft, simple Hirnfunktionen. Gerade bei Angriffen wie dem Kamehameha hat es mich deswegen niemals irritiert, dass die Angreifer diese "ankündigen". Dem Gegner ist doch sowieso bewusst, dass die gerade Energie sammeln um anzugreifen. Strategisch ist es also sowieso egal, ob ich dann auch sage, was ich mache. In einem Kampf kann es aber durchaus mal gut tun, wenn man sich kurzzeitig nur darauf konzentriert, was man macht. Wer im Übrigen eine Sportart betreibt, bei der Motivationsrufe, wie das Anfeuern, nicht unüblich sind, wird auch hier den Effekt kennen: Es kann wirklich anspornen! Und natürlich kann man sich selber genauso anstacheln. Wir kennen das aus der "realen Welt" auch von Kampfrufen, die natürlich keine Attackennamen sind, aber den gleichen Zweck verfolgen.


    Das Problem hier ist wohl eher, dass manche Namen amüsant klingen und dadurch lächerlich wirken. Manche sind auch teilweise etwas zu lang und bei anderen fragt man sich wirklich, ob der Gegner grad schläft. Da stimme ich den Vorpostern zu, dass wohl vor allem der Unterhaltungswert hier mit reinspielt. Bei Serien für jüngere Zielgruppen ist so ein Attackenname Gold wert, weil man das so toll nachspielen kann. Wie soll ich bitteschön einen Energieball stumm abschießen, wenn ich grad DragonBall spiele? Auch ein realistisches "Ha!", also ein Kampfschrei, wäre weniger spektakulär.
    Finde das also eigentlich halb so schlimm. Mich stört es erst, wenn das Ganze Procedere zu lange dauert. Man muss wirklich nicht eine halbe Minute lang langsam seine Attacke aussprechen (es sei denn, es hat einen guten Grund). Ansonsten sehe ich das nicht als "Ankündigung". In meinen Augen hat das für den Angreifer einen Selbstzweck und für den Anime einen Werbezweck.

  • schreien und warten darauf, dass die attacke ihn trifft, statt auszuweichen oder anzugreifen. also mir wär das egal. es geht meist um mein Leben also kack ich auf moral und hau ihn nieder xD


    Ist nur so als würden die Entwickler die Figuren nur unbekümmert dort rumstehen lassen, da sie den Zuschauern vermitteln wollen, dass diese Charaktere sich in einer Art "Schockzustand" befinden, da sie wahrscheinlich Angst bzw. großen Respekt vor der folgenden Fähigkeit haben zu scheinen. Selbst wenn es um Leben und Tod geht, sind manche halt einfach nicht Fähig einfach loszurennen und ihn "nieder zuhauen", einfach weil ein Angriff mit Fäusten nie gegen so etwas wie ein Fähigkeit gewinnen kann, die nebenbei auch noch für den Fernkampf benutzt wird. Btw, bleiben die Charaktere auch sicher nicht aus dem Grund stehen weil sie "moralisch" sein wollen.
    Wenn man in verschiedensten Kampfsportarten im asiatischen Bereich mal einen Blick hineinwirft, bemerkt man auch, dass die meisten Leute auch gewissen Schreie von sich geben. Das dient dann meistens zur Motivation, so auch kann ich mir das dann durchaus beim solchen Sachen wie Jutsus vorstellen, dass Charaktere dadurch besser auf die Fähigkeit eingehen können.

  • Toll dass das Thema doch noch Schreiber gefunden hat :D  
    Nach fast einem Jahr^^, danke Leute.


    Zitat

    Zitat von »northheart« schreien und warten darauf, dass die attacke ihn trifft, statt auszuweichen oder anzugreifen. also mir wär das egal. es geht meist um mein Leben also kack ich auf moral und hau ihn nieder xD



    Ist nur so als würden die Entwickler die Figuren nur unbekümmert dort rumstehen lassen, da sie den Zuschauern vermitteln wollen, dass diese Charaktere sich in einer Art "Schockzustand" befinden, da sie wahrscheinlich Angst bzw. großen Respekt vor der folgenden Fähigkeit haben zu scheinen. Selbst wenn es um Leben und Tod geht, sind manche halt einfach nicht Fähig einfach loszurennen und ihn "nieder zuhauen", einfach weil ein Angriff mit Fäusten nie gegen so etwas wie ein Fähigkeit gewinnen kann, die nebenbei auch noch für den Fernkampf benutzt wird. Btw, bleiben die Charaktere auch sicher nicht aus dem Grund stehen weil sie "moralisch" sein wollen.
    Wenn man in verschiedensten Kampfsportarten im asiatischen Bereich mal einen Blick hineinwirft, bemerkt man auch, dass die meisten Leute auch gewissen Schreie von sich geben. Das dient dann meistens zur Motivation, so auch kann ich mir das dann durchaus beim solchen Sachen wie Jutsus vorstellen, dass Charaktere dadurch besser auf die Fähigkeit eingehen können.


    Das kann vielleicht, noch mal Dragonball als Beispiel, in einem der Kampfturniere sein Glowfire. Aber es gibt auch genug Schurken in Dragonball wo man sich fragt "Wieso tut der nichts?". Freezer hat Son Goku ja angegriffen, als dieser seine Genkidama benutzen wollte. Aber es gibt auch andere Situationen. Viele der Dragonball Schurken sind nicht für ihre Angst bekannt, im Gegenteil. Was den Vergleich Fäuste und Fähigkeit angeht^^. Sicher kann man mit einer Faust gegen eine Fähigkeit gewinnen, ebbend weil eine Fähigkeit oft Vorbereitung benötigt. Ebbend zum Beispiel Son Gokus Kame Hame Ha. Jäh stärker er es haben möchte, umso mehr Zeit braucht es. In der Zeit kann ein Freezer einfach seine Fähigkeit einsetzen, oder schnell hinter Son Goku erscheinen und ihn erledigen.^^ Wie gesagt, im Turnier kann es sicher sein das der Gegner aus Respekt oder Verwunderung stehen bleibt und wartet. Aber die meisten Gegner in Dragonball sind nicht grade für ihre Fairness bekannt.


    Wie oben gesagt gab es auch oft Situationen, wo die Charaktere ihre Fähigkeiten einsetzten, ohne den Namen zu sagen. Mal bei Dragonball geblieben. In dem Film "Rache für Freezer" sieht man am Anfang Son Goku trainieren, welcher mehrmals ein KameHameHa abfeeuerte, ohne den Namen zu sagen. Sicher sieht es besser aus und ist auch Hilfreich für den Zuschauer. Aber nach dem 100 KameHameHa reicht es die Haltung und Bewegungen zu sehen um zu wissen, was Son Goku tat tut. Freezer zum Beispiel sagt meines Wissens nach keine einzige seiner Attacken an, bis auf due Shizo Scheiben. Auch Cell setzt die Attacken der Z Fighter oft ein, ohne sie zu sagen. Ich finde manchmal hätte da man doch ein wenig mehr das strategische beachten sollen :)


    Kennt ihr eigentlich noch andere Serien außer die Klassiker (Dragonball, Digimon, Pokemon, Naruto, One Piece), wo Attacken "angesagt" werden und gab es auch schon mal Situationen wo ihr das total unpassend fand? Bei mir war es, wie oben gesagt, Huntik wo mir das total komisch vorkam. :)

  • Wie Cassandra schon sagte, ich glaube, das größte Problem daran ist, dass die Namen überzogen klingen. Aber die wahre Zielgruppe spricht's halt eben trotzdem an und wenn ich mir das so überleg, ja, ich hab das als Kind auch gern mit anderen nachgespielt. Also Kamehamehas und Donnerblitze mit den Jungs und "Mondkristall mach auf" (oder whatever sie sagt XD) mit den Mädchen. ='D


    Bei Charakteren, die nicht so... die Ernsthaftigkeit eines Hauptcharakters verkörpern, geht das noch klar. Aber bei Inuyasha ist es "maah -__-", wenn der seine Windnarbe ansagt oder sein Sankontessou, ist wiederrum unnötig... weil andere Atmosphäre, weil Dämon, wasweißich.


    Bei Dragonball wundere ich mich über sowieso nichts mehr, ich denke, da sind vernünftige Erklärungen auch fehl am Platz, weil schon die Charas und die Handlung nach einem Superheldencomic ausgelegt sind. Also nach einem schlechten Superheldencomic, in dem iwelche Ideale verkörpert werden. Son Goku nimmt für mich ungefähr denselben Stellenwert ein wie Superman haha ^^

  • Also ich finde es insgesamt sehr geil ^^
    Grade bei spezialattacken gibt der name und das rufen des Namens die gewisse würze der Attacke :D


    Gut es gibt auch ausnahemn zum Beispiel Sanji(One Piece) der seit einigen Staffeln ne ganze Menüplatte ruft während er Kicks austeilt und dadurch meist eher albern wirkt.


    Und wegen dem warum.
    Ich glaube das dieses Attackenrufen eventuell mit Kendo im zusammenhang steht.
    Im Kendo zählt ja auch eine Attack nur wenn man ihren richtigen Namen/die stelle wo man Treffen will vorher ruft.
    Nabenher gibt es ja auch diesen psychologischen Aspekt das Schreien vor dem Angriff zum einen den Angriff stärkt (ja man haut härter zu weil mehr Anspannung im Körper ist) und dieses Erschüttern des Gegners, was halt auch beides in allen japanischen Kampfsportarten verwurzelt ist.
    Da haben sich wohl einfach die Macher gedacht das einen Namen brüllen cooler ist als nur hu ha uah huahng ^^

  • Wie findet ihr dass das Figuren die Attacken praktisch "Ansagen"?
    Also ab und an ist es schon cool, manchmal denkt man sich aber auch: "Wenn du jetzt nichts gesagt hättest, dann hättest du ihn treffen können." Ich finde das bei DBZ und One Piece aber nicht so gut, wie bei Naruto und Digimon. Das liegt jetzt auch nicht am mögen, sondern einfach daran, das sie das bei DBZ und OP nur ab und an machen bzw. nicht jeder sagt da seine Attacke. Bei Naruto und Digimon tun es aber die meisten, sogar fast alle. (Jedenfalls im deutschen, wobei es bei DBZ noch mehr Personen gibt, die ihre Attacken gesagt haben, anders als bei One Piece. Korrigiert mich aber, wenn ich etwas falsches schreibe^^)


    Vom Aussehen her (also ist es cool, ist es komisch sowas also)
    Zugegeben, wenn man nicht sagt wie es heist, könnte das ab und zu, wirklich etwas verwirrend sein.


    Wie gesagt, ich habe halt nichts dagegen. Es wirkt okay und teils cool, aber ist ab und an auch fraglich.